Landfotografie

Imperia Ligure- Hackbaellchen in #Gemuesepasta.



1Kg Schweinehack, eine grob gehackte Zwiebel und 6 Knoblauchzehen,
grob gehackt, 4 EL getr. Oregano 1EL schwarzen Pfeffer 1,5 EL Jodsalz
und ein Ei gut vermischen
und im Kuehlschrank ruhen lassen.
Kurz vor dem Braten grobe Baellchen daraus formen - das Olivenoel bitte nicht vorher erhitzen,
sondern erst zusammen mit dem Fleisch- 3/4 Hitze reicht.
Nun Nudelwasser fuer die 500gr Fuselli (gedrehte Nudeln) mit 2 Lorbeerblaetter
und 1 EL Thymian aufsetzen und zum Kochen bringen und einen Moment wallen lassen,
bevor die Nudeln hinzu kommen, damit sich die Kraeuter entfalten koennen.
In einem groesseren Topf eine Tasse Olivenoel eingeben und die Hackbaellchen rundherum
(1/4 Std. mind.) -bei geschlossenem Deckel, weil Braeune nicht unbedingt gebraucht wird- garen.
Nun die Nudel bissfest kochen, in der Seihe abschuetten und eine Dose (425ml) feine Erbsen
und eine Dose (425ml) Gemuesemais (jeweils MIT dem Saft) zu den Hackbaellchen geben,
dann die Nudeln zugeben -immer noch bei heisser Platte- und fix unterheben und servieren.
Guten Appetit!

Spaetzle am Donnerstag


Fuer 2 Personen rechne ich 250gr Spaetzle.
Auf dem Foto habe ich zwei geselchte Bauchfleischscheiben (die waren von einem anderen Essen eingefroren)
- man haette auch 1-2 Scheiben gekochten Schinken nehmen koennen,
die dann einfach auf die Sauce angerichtet wuerden.

Eine Dose (850ml) Erbsen und Moehren - es reicht eine einfache Marke -
wird geoeffnet und das Wasser daraus fuer die Sauce genommen.

Nun werden 2 normale und eine rote Zwiebel und 2 Knoblauchzehen geschaelt,
gewuerfelt und die rote Zwiebel allein mit etwas Butter in einen kleineren Topf gegeben,
wo diese glasig garen.
Im anderen Topf werden die beiden Zwiebeln und Knoblauchzehen dunkel angeroestet -
in Rapskernoel und zusammen mit einem Lorbeerblatt,
4 Wacholderbeeren und 2 Nelken.
Die Sauce wird mit dem Gemuesewasser abgeloescht, 2 EL Maioran kommen dazu,
einen EL Salz und 2 EL scharfes Paprika Pulver.
Jetzt duerfen 200-250gr geschnittene Champignons dazu.
(Ich friere diese Pilze immer ein, wenn die gerade im Angebot sind
und habe auf diese Weise immer was vorraetig.)
Die Sauce wird bei halber Hitze garen lassen bis die Nudeln
(Spaetzle, man haette auch eine andere Sorte nehmen koennen)
fertig gegart und in die Seihe kommen.
Die Sauce wird erst zum Schluss mit dunklem, neutralen Saucenbinder angebunden.

Ich streue ca 2 EL Mehl in die Butter mit den roten Zwiebelstueckchen,
ruehre und fuelle mit einer knappen halben Tasse Wasser auf, -
aber gut verruehren.
Nun kommt das Gemuese hinein, ein zerbroeselter halber M aggiwuerfel, etwas Salz, frische, gehackte Petersilie oder Dillspitzen - was gerade im Haus ist.



Guten Appetit!

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Weisskraut, Hackfleisch Kartoffel Topf



***

Ein echter Geheimtipp ist dieses Rezept aus Mittelhessen, das auch "Hitschelkraut" genannt wird:
Mit Paprika, Pfeffer, Salz, Knoblauch, Zwiebeln verknetetes Hackfleisch halb und halb, dann Kartoffeln und Kraut dazu..:



***

Man muss darauf achten, dass es sich um Weisskraut handelt, das rund wie ein Ball ist und im Herbst geerntet wurde.
Spitzkohl waere zu mild, das Weisskraut, das man schon im Fruehsommer kaufen kann ist ebenfalls zu flach im Geschmack.

Meine Frau gibt immer etwas Kuemmel dazu, das hilft der Verdauung

Dieses Essen ist recht mild, aber deftig, nicht fett und wunderbar saettigend, sozusagen "Mannfest".

Fuer 500gr Hackfleisch halb und halb kommt ein kleinerer Krautkopf und gut 1kg Kartoffeln zum Einsatz, 2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen.

Guten Appetit

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .