Landfotografie

Asia Teller


Ein Rezept fuer 2 Personen...
Heute wird wieder was Einfaches gemacht-
mit fertig versiegeltem und fertig gewuerzten Steaks vom Schwein!
Zuerst wird Wasser fuer unseren ungeschaelten Naturreis aufgesetzt,
in dem dann 500gr (!) Reis gar gekocht werden.
Reis in ein Sieb abschuetten und gleich wieder zurueck in den Topf geben
und mit 3 EL Curry-Powder, 1 EL Jodsalz wuerzen.
Eine ganze Dose (mit Fluessigkeit) "gelbe Erbsen 850ml" zu dem Reis geben
und gruendlich unterheben, Deckel auflegen.
Nun in der Teflonpfanne die Steaks einlegen, volle Hitze geben und
-ohne Zugabe von Butter oder Oel- unter gelegentlichem Wenden kurz braten, bis sie so sind,
wie man das Fleisch gerne haette:
Bei mir wird es recht gruendlich von beiden Seiten angebraeunt.
Angerichtet schaut das Essen prima aus:
Gelb der Reis auf der einen Tellerseite und Rot das Fleisch auf der anderen..
Persoenlich nehme ich gerne einen Loeffel von dem ausgetretenen Fett ueber den Reis-
das ist aber Geschmacksache.
Der Leser fragt sich: Wozu soviel Reis? Nun, weil Arbeitsaufwand der Gleiche ist -
der Rest dieser Reis/Erbsen-Mischung wird kuehl gestellt
und am naechsten Tag oder Abends mit Ananas-Stueckchen, einem Schuss gutem Rotwein-Essig
oder Sherry und einem Schuss Olivenoel und div. Fisch (TK oder Dose) als Salat angeboten.
Zwei Essen mit einem Aufwasch!

Guten Appetit!

Zum Wenden nehme ich eine Holz-Zange,
(5Euro) die eigentlich zum Grillen oder fuer Einlegegurken gedacht ist-
billig und effektiv, damit verkratzt man keine Pfanne!


Alternativ:

Ein kunterbunter Naturreissalat

fuer 4 Personen.
500gr ungeschaelten Naturreis bissfest kochen und unter kaltem Wasser abschrecken,
abtropfen lassen. 2 Dosen Sardinen -mit dem Oel- in die grosse Salatschuessel tun.
Desgleichen mit 2 Dosen Thunfisch, einer 425gr Dose -abgetropfte- feine Erbsen.
7 harte Eier schaelen und grob in Scheiben schneiden.
Eine gute Hand voll frischer Kraeuter (man kann eigentlich alles nehmen- Petersilie,
Schnittlauch, Maioran, zarte Loewenzahn- oder Brenn-Nesselblaetter, Dill usw.)
Reste von Grillsaucen -wie "weg" muessen- binden und so muss der Ansatz nur noch mit Salz
und etwas Pfeffer abgeschmeckt werden. Der Reis kommt zum Schluss dazu- gut unterheben,
ein wenig durchziehen lassen und fertig!

Guten Appetit!


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken


Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Onlinekaeufe und Beschaeftigung

Ein fuehrendes Statistik - Portal hat Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Frankfurt, New York, London und Madrid.
Stati sta hat ca 400 Mitarbeiter; Datenbanker, Redakteure und Statistiker.
Sie schnuffeln aus 18.000 Quellen und nennen es aktuelle Marktforschung.
Diese Platform schafft Interessieren (Kunden) Zugriff auf mehr als 1.000.000 Statistiken und 80.000 Themen.

Dazu kommen noch die Bezahl-Abwicklungs-Firmen, die immer groesser werden und Onlineverkaufsplatformen, wie Quel le und A mazon etc.

Von den Logistikern ganz zu schweigen, bietet das Internet enorme Chancen fuer Beschaeftigung, die laengst hochwertiger ist, als in den Laeden vor Ort.

So wird erforscht, wie Frauen und Maenner unterschiedliche Kaufverhalten haben und wie man diese oder jede Gruppe am besten ansprechen kann, um zu neuen Bestellungen zu verlocken.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere



Bezahlt wird mit "W allet", einer App fuer das Handy oder per Bankeinzug oder PAY ONE von den Spar kassen, wo auch der beruehmte Online -Schuhhaendler mitzumachen scheint.

In diesen Statistiken ist zu erlesen, dass Weihnachten 2015 die Maenner mit 101 Euro etwas mehr als Frauen mit 94 Euro online bestellt haben.

Das Aktionswochenende "Black Friday" vom 25-28 November 2016 hat 1252 Millionen Euro Umsatz gebracht, 11 Prozent mehr als 2015, woran man schon die Steigerungsrate ablesen kann, die der Onlinehandel macht.

Interessant ist das allemal, wie ich finde!




***









Das blaue Thema: Wir fordern Respekt !




Ein Fussballtrainer appelliert an die Fan-Gruppen um mehr Respekt und Benehmen, was wohl offenbar bitter noetig zu sein scheint:
Man hat keine Achtung mehr voreinander oder die Hemmungen fallen, wenn Adrealin oder Bier im Spiel ist.
Das ist nicht nur in Deutschland so, das kann man ueberall erleben - gerade bei einem Mannschaftssport ist das wohl dazu gehoerig und schon immer so gewesen.

Eben diesen "Respekt"
(zurueckschauen ohne sich umzudrehen lt. meinem lat. Woerterbuch, die Vokabel hat aber mehrere Bedeutungen,
s.o. Link zu Wiki, das Wort ist kein Begriff, eher eine schwammige Formulierung, die bis zur Gottverehrung geht)
fordert man von uns, wenn es um das Miteinander mit Zuwanderern geht, um Fluechtlinge oder multikulturelle Gruppen.
Man kann das fordern, aber ob dieser "Respekt" begruendet ist oder zurueck kommt, wird sich auf kurz oder lang zeigen.
Bis jetzt ist kaum Resonanz ob dieser Forderung zu spueren.

Ich weiss auch nicht, ob "Respekt" das richtige Wort dafuer ist, dass alles friedlich bleibt -
vielleicht waere "Ruecksicht" oder "Einfuehlen" oder "Toleranz" als besser passend einzustufen?
Da "tolerare lat. ertragen, erdulden bedeutet, scheidet auch das aus, wie "einfuehlen",
was leicht einseitig missverstanden werden koennte - vielleicht doch besser "Ruecksicht", gegenseitige Ruecksicht, Verstaendnis fuereinander ?
Ich denke, dass Benehmen und sich fuegen das Gebot der Stunde ist,
die Massen in Schach zu halten- hier schliesse ich Trainer und Politiker mit ein, die wissen muesssten,
dass die Forderung nach "sich einfuegen" schnell in Gebote und in Verbote muenden koennen
und schon haben wir sie wieder, die "gute alte" Diktatur !

Je mehr Menschen auf der Welt herum laufen,
um so eher gibt es Tendenzen sich von anderen abzugrenzen und so werden auch die Reibungspunkte immer mehr.
Schon im Elternhaus wird so viel falsch gemacht, dass die Lehrer und Ausbilder stoehnen -
die jungen Leute sind vielfach sehr aggressiv und lehnen jeden Respekt ab.
(ist das bei jungen Menschen und auch bei jungen Tieren nicht immer so?)
Wieso kann man heute nicht mehr damit umgehen?
Kinder duerfen heute alles, sie muessen sich nicht zurueck nehmen, den anderen eine Chance geben -
die Ellenbogengesellschaft laesst gruessen?
Ueberlassen Eltern nicht zu viel an Erziehung den Schulen, die damit total ueberfordert sind?
Es heisst, dass man sich Respekt erkaempfen muss, den gibt es nicht einfach so und gratis als Zugabe,
wenn man erwachsen geworden ist.. ich denke, dass diese Genderei viel zur Verschlechterung beigetragen hat !

Beim Fussball, zumindest bei den grossen Spielen - wird man irgendwann mal nicht mehr drum herum kommen,
diese nur noch im TV zu uebertragen, ohne direktes Publikum oder in jedem Block,
in jeder Reihe sitzen ein paar Ordnungshueter mit Elektroschocker.. wer will denn das?

***






. .