plaetzchenwolf - Hessisch Stew / Mühlenmäuschen




"Hessisch Stew" inspiriert vom Irish Stew


Wieder ein Rezept fuer 4 Personen...
Wir nehmen der Einfachheit halber zwei 500gr Portionen fertiges Gyros
vom Supermarkt oder noch besser geschnetzeltes Rindfleisch (bei der besseren,
der Rindfleischversion- muessen noch 2 Zwiebeln kleingehackt und zugegeben werden).
Dieses Fleisch leicht in Margarine und etwas Pflanzenoel kraeftig anduensten (10-15Min),
mit ca 1kg in grobe Wuerfel geschnittene Kartoffeln bedecken,
anschliessend tiefgekuehlten frischen Brechbohnen (ca 1kg) darauf schichten.
Pfeffer, Salz und eine ordentliche Brise getrockn. Bohnenkraut darauf streuen,
kurz aufkochen und ca 30Min ruhig bei halber Flamme weiterkochen lassen.

Muehlenmaeuschen:


Eine Alternative aus dem "Recycling-Lager" waere dieser Reste-Salat,
den man auch gezielt planen kann, indem ein paar Kartoffelkloese mehr gemacht werden..
Ein paar Kloese in Stueckchen schneiden, eine in feine Wuerfelchen geschnittene Zwiebel dazu,
gutes Oel und Essig, einen klein gewuerfelten Handkaese,
des gleichen einen Camembert, in kleine Wuerfel geschnittenes Bratenfleisch-
eben alles was so "weg muss".
Ein wenig klein geschnittene suess-saure Gurke, eine kl. -abgetropfte- Dose Kidneybohnen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, eine handvoll Kraeuter,
ein wenig Wasser dazu und alles gut unterheben.
(Ich habe diesmal eine ordentliche Portion Pimpernelle dran getan)
Falls der Salat fuer die zu erwartende Personenzahl zu knapp wird,
kann man eine kl. Tasse Tomatensuppe davor reichen, das kommt immer an.

Keiner erraet,dass es sich eigentlich um Reste handelt,
die uns die eigene Gastronomie vorsetzt ;) es schmeckt allemal.


Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***







*** Nachgetragen ***

Manches Bratenstück ist trocken und hart bis zäh - da hilft nur das gute alte 70iger Jahre Elektromesser oder die Brotschneidemaschine: Nach dem Anschnitt des Endstückes sieht man schon was mit dem Fleisch ist: So sollte man die Scheiben deutlich dünner schneiden und mit dem Fleischsaft in die fertige Soße geben, wo diese dann noch ein wenig ziehen können. Das kam bis jetzt immer prima an.

PS
Früher machte die Hausfrau den Braten am Vorabend, ließ das Fleisch im Sud liegen. Erst am nächsten Tag wurde die Soße fertig gemacht - so wurde das Fleisch sehr viel zarter und aromatischer.



***







Immer dümmer?
Mir kommt es vor, als würden Verkehrsteilnehmer immer dümmer, aber auch Journalisten, die mit unserer Sprache offenbar Probleme haben:

"Mit mehr als 25 km/h wollte ein 49 Jahre alter Mann mit seinem elektrischen Skateboard auf einem Gehweg in Dortmund vor der Polizei flüchten.
Dabei stieß er mehrere Male fast mit einem Fußgänger zusammen, wie die Beamten am Sonntag mitteilten. Ein Polizist hatte den Mann am Samstag zunächst auf einem Motorrad verfolgt und ihn schließlich zu Fuß gestoppt."

Man fragt sich, wie jemand "fast zusammen stoßen" kann oder wie jemand "fast mehrere Male mit einem Fußgänger zusammen stoßen kann" (Kam der Skateboard-Driver mehrre Male retour oder handelte es sich nun doch um mehrere -fast- zusammen gestoßene Personen?

Auf alle Fälle sollte jemand mit 46 Jahren vernünftiger sein und nicht noch Drogen bei einer solchen Kinderei genommen haben, dann hätte er seinen Führerschein behalten..