Landfotografie


"Hessisch Stew" inspiriert vom Irish Stew


Wieder ein Rezept fuer 4 Personen...
Wir nehmen der Einfachheit halber zwei 500gr Portionen fertiges Gyros
vom Supermarkt oder noch besser geschnetzeltes Rindfleisch (bei der besseren,
der Rindfleischversion- muessen noch 2 Zwiebeln kleingehackt und zugegeben werden).
Dieses Fleisch leicht in Margarine und etwas Pflanzenoel kraeftig anduensten (10-15Min),
mit ca 1kg in grobe Wuerfel geschnittene Kartoffeln bedecken,
anschliessend tiefgekuehlten frischen Brechbohnen (ca 1kg) darauf schichten.
Pfeffer, Salz und eine ordentliche Brise getrockn. Bohnenkraut darauf streuen,
kurz aufkochen und ca 30Min ruhig bei halber Flamme weiterkochen lassen.

Muehlenmaeuschen:


Eine Alternative aus dem "Recycling-Lager" waere dieser Reste-Salat, den man auch gezielt planen kann, indem ein paar Kartoffelkloese mehr gemacht werden..
Ein paar Kloese in Stueckchen schneiden, eine in feine Wuerfelchen geschnittene Zwiebel dazu, gutes Oel und Essig, einen klein gewuerfelten Handkaese, des gleichen einen Camembert, in kleine Wuerfel geschnittenes Bratenfleisch- eben alles was so "weg muss". Ein wenig klein geschnittene suess-saure Gurke, eine kl. -abgetropfte- Dose Kidneybohnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, eine handvoll Kraeuter, ein wenig Wasser dazu und alles gut unterheben. (Ich habe diesmal eine ordentliche Portion Pimpernelle dran getan)
Falls der Salat fuer die zu erwartende Personenzahl zu knapp wird, kann man eine kl. Tasse Tomatensuppe davor reichen, das kommt immer an.

Keiner erraet,dass es sich eigentlich um Reste handelt, die uns die eigene Gastronomie vorsetzt ;) es schmeckt allemal.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: M aggiwuerze

Seit Uromas Zeiten nutzt man in der Kueche M aggi, allen bestens bekannt als Speisewuerze, mit Geheimnissen umrankt, die alle frei erfunden sind.
Giftiger als jede noch so wuerzige Wuerze sind diese Geruechte und Anfeindungen, besonders die der Oekofreaks heutiger Tage.
Mit Argusaugen betrachtet der Kunde heute Glutamat,
diesen Geschmacksverstaerker, als Ausloeser von Allergien und Hypernervositaet bei Kindern.
Durch diesen Wiki-Beitrag scheint mir Glutamat rehabilitiert.
Gut, wir sind Hobby-Koeche und keine Chemiker, deshalb moege man mir hier verzeihen,
wenn auf meinen Seiten davon gerne Abstand genommen wurde.
Die Erfindung des Fleischextraktes hat in gewisser Weise die Suppe "mitnehmbar" gemacht
und ist mit dem Namen Justus Liebing eng verknuepft,
welcher als besonders erfindungsreich und pfiffig galt.
Lassen wir uns also nicht weiter von der "gekoernten Bruehe" - Forderung verarschen
und kaufen weiterhin - wie Mutter, Oma und Uroma
diese "Fette Bruehe" und "Fluessigwuerze" mit Freuden!
(Uebrigens hat unser Hund sein gekleppertes Ei
IMMER NUR mit einem kleinen Spritzer M aggiwuerze nehmen wollen..)

Wie mit jedem Gewuerz kommt alles auf die Dosierung an - zuviel Salz oder Zucker ist bekanntlich ebenso ungesund..

Lustig sind auch diese "alternativen" Wuerzen:
http://www.hr-online.de/website/radio/hr4/index.jsp?rubrik=92455&key=standard_document_62913462
"Worcestersosse" oder "gekoernte Bruehe" ist auch nichts anderes als M aggi!



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

.