plaetzchenwolf - Bratklopse mit Nudeln / Pellkartoffeln aus dem Schlafrock




Bratklopse mit Nudeln, für eine Person



Vom Discounter holt man eine 400gr Packung grobe frische rohe Bratwürste
(die Hälfte kann man einfrieren) und drückt die Bratmasse aus der Pelle,
formt daraus Bällchen in der Größe von Cherrytomaten,
die dann kurz in der beschichteten Pfanne mit etwas Öl,
zwei gehackten Knoblauchzehen und einer kleinen gehackten Zwiebel angebraten werden.
(10 Min reichen)
Inzwischen kocht das Nudelwasser und nimmt 500gr große Hörnchennudeln auf,
die mit einem Lorbeerblatt bißfest gekocht werden.
Von diesen Nudeln brauchen wir nur eine Portion ab, -
den Rest aus der Seihe nehmen und in einem geschlossenen Töpfchen bis Morgen
kühl stellen, wo sie den Grundstock für das nächste Essen sein werden.
Nun ein wenig (1/3 Tasse Wasser zu den Klopsen geben, 1 El Currypowder
und 1 Teelöffel Jodsalz, gut umrühren und über den Nudeln auf dem tiefen Teller servieren.
Guten Appetit !

Eine Alternative gefällig?

Pellkartoffeln aus dem Schlafrock


Heute soll es Reste geben, gut getarnt als modernes Essen, was mir niemals schwer fällt:
Ich koche Kartoffeln, decke inzwischen schon mal den Tisch.
Die Kartoffeln werden geschält und halbiert, in die Hälften gebe ich mittelalten Gouda-
ich hätte auch Schmelzkäse oder Kräuter-Streichkäse nehmen können,
das ist reine Geschmacksache.
WICHTIG: Etwas Salz über Käse und Kartoffeln streuen,
evtl. ein wenig mildes Paprika-Pulver..

In der Mikrowelle ist der Käse schnell geschmolzen, schöner schaut es aber aus, wenn man den Grill einschaltet.

Nun geschwind die restl. Fleischscheibchen vom Vortag auf die Teller garnieren
und etwas Möhrensalat aus dem Glas, den ich immer vorrätig habe.
(Vorher abtropfen lassen)

Statt der Fleischscheiben hätte es auch was anderes sein können, z.B. Hühnchenfleisch,
Fisch, Würstchen oder Eier - auch Fleischsalat, was eben "gerade weg muss".
Wichtig ist, daß das Auge auch etwas vom Essen hat!



Guten Appetit !



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich für weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Wer kennt das nicht? Der Stuhlgang wird immer unregelmäßiger, immer quälender? Diese Problematik bin ich angegangen und koche mit deutlich mehr Öl, gerne mit einem Mix aus Rapskernöl, Olivenöl und Chiliöl - und nun geht es auch bei hartnäckigen "Stuhlverweigerern" ganz locker und regelmäßig ! (Diät oder fettarme Speisen sind eindeutig nicht gesund!)
In ganz hartnäckigen Fällen greift die gegenteilige Diät- nur für den Abend- 1 halbe Paprika und 2 Möhren und einen Apfel - roh, versteht sich. Rohe Champignons - ein paar nur - helfen auch gut.

***






Gyros

Gyros - Art

Heute gibt es eine Art Gyros, welches aus 4 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, ca 200gr buntem Paprika und einer kleineren Schlangengurke gemacht - und freilich 500gr fertig gewürztem Gyros aus der Packung wurde. (Alles in einem Mix aus Rapskern- und Chiliöl ca 15-20 Min mit Kraft dünsten, etwas Salz dazu und fertig.)

(Diese Packungen sind innerhalb von 3 Jahren von 2,79 Euro auf 4,99 Euro im Jahr 2022 gesprungen)
Dazu habe ich Reis gekocht. Ein fast traditionelles Essen, das gerade bei heißem Wetter gut eßbar ist und wohl bekommt. Daß dieses Essen gut ausschaut ist wichtig, denn das Auge ißt bekanntlich mit.

Hier sieht man wieder einmal, daß die Gastronomie überteuert ist - vergleiche ich Preise und Portionsgrößen..



*** Für jeden Tag des Jahres sind 2 bis 3 Rezepte auf meinen Seiten zu finden *** Lektuere












Das Jahr 2020 daheim.

"Kochen und Leben im Alter" Teil 3

Ich möchte vorweg schicken, daß man nicht päpstlicher als der Papst sein darf und auch mal ein Eis oder ein Stückchen Kuchen nehmen darf, wenn man dafür etwas Anderes weglässt. (Es muß keine ganze Flasche Bier sein, es reicht ein Glas - das werde ich auch bei meinem selbstgemachten Wein beherzigen)

Ganz ganz wichtig ist die ruhige körperliche Bewegung, die kontinuierlich sein muß, sonst wird sie immer weniger werden und bald ganz einschlafen.. erst die Beweglichkeit, dann der Körper.

Eigentlich soll man über jeden Treppengang froh sein, denn dann hat man das Step-Gerät gespart. Täglich eine gute Runde gehen ist gut- flott gegangen bei ca 4km/h die Stunde hat uns schon beim Wandern gefallen. Mit dem neuen Köter gehen wir also täglich 4-5km, demnächst eben deutlich mehr, weil die Runden etwas anders gewählt werden.

Ohne Hungergefühl wollen wir nun nichts mehr zu uns nehmen - das kann oder wird die gewohnten Essenszeiten ganz schön durcheinander wirbeln, das ist schon klar. So braucht man auch diesen üblen Diät-Tag nicht mehr halten, der nur sehr schwer machbar ist. So hart zu uns selbst wollen wir nun auch nicht sein - gell? Ich betone nochmal, daß diese Idee "Kochen und Leben im Alter" keine Askese sein, sondern die Freude am Leben erhalten soll.

In der Fortsetzung möchte ich die Chance nutzen, diese -größte Ecke meiner Homepage- die Kocherei- so genau und einfach wie möglich halten.

Meine Frau wiegt sich jeden Morgen, ich nicht - und das soll sich ändern. (Man muß immer bei sich selbst anfangen und das ist wohl am schwersten)

Montag den 4. Mai beginne ich damit..

Kleine Begebenheit am Rande- der Kumpel unseres Sohnes fuhr ebenfalls ein Leichtkraftrad und hat damals geschimpft:
"Als ich den Kugelblitz mitgenommen habe - das war nur zwei Mal - waren die Stoßdämpfer hin, ein teurer Spaß!"
(Seine Freundin war wohl etwas gewichtig)








Bei uns zuhause.

Heute habe ich die Mama-Pasta aus Venetien für Euch, liebe Leserschaft:

Man nehme einfache Spaghetti - keine Luxusware - und koche diese mit Thymian im Wasser bißfest.
Inzwischen habe ich Tomatenmark und Olivenöl und Oregano, Salz und Zucker, sowie etliche klein gehackte Knoblauch-Zehen - bereit gestellt und Rigatello Käse fein gehobelt plus Oliven zur Verfügung auf dem Tisch platziert.

Die Spaghetti in die Seihe abschütten, den Topfdeckel darauf legen, damit sie warm bleiben.
Nun in den leeren Nudeltopf großzügig Olivenöl geben und Tomatenmark anbraten - ablöschen mit Wasser oder Wein, gut verrühren. Nun den Knoblauch und die Gewürze zutun und die Nudeln darauf geben. Nun nur noch 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze garen und die Pasta sehr gründlich mit dem Kochlöffel unterheben und mit der Spaghettizange servieren...

Guten Appetit!

***

Knoblauch - Tipp:
Knoblauch kommt tiefer - runder - voller im Geschmack,
wenn man ihn nur kurz -1Min- gart und zuvor kleiner gehackt hat !


***

Wer morgens nüchtern 3 mal schmunzelt,
Wenn's regnet, nicht die Stirne runzelt -
Und abends singt, daß alles schallt, -
Wird 99 Jahre alt!








Nachtragskartusche

Die neue Käseglocke


Das klingt unspektakulär, zumal wir in den bald 50 Jahren unserer Ehe nicht eine einzige sinnvolle Käseglocke haben finden können: Mal zu klein, mal zu groß (Kühlschrankfächer), mal zu schlecht zu spülen, mal zu schwer- immer war irgendwas Dummes daran.

Nun ergab sich bei A mazon die Möglichkeit, eine Ersatzglocke aus J enaer Glas zu kaufen. Den dazu vorgesehenen Holzteller wollte ich nicht, weil die Hygiene damit problematisch einzuhalten ist. Das ist mehrfach ausprobiert worden. Diese Glocke paßt sehr gut auf unsere Service-Teller.


Nun hat der feine Käse aus Holland (Kaasmarkt) einen würdigen Platz

Das Motto meines Webauftritts: Meine Seiten sollen Mut machen und gute Laune !
Selbstverständlich ein wenig außerhalb der Norm.




***





Blog - Gedanken im 73. Lebensjahr...


Es herbstet, die Blätter fliegen, die Natur bereitet sich auf den Winter vor. Die ersten Meisen machen ihre Erkundungsflüge nach Futterhäuschen.





Echte Lebensmittel sind natürliche Lebensmittel, so ist die Faustregel von allen, die Essen bereiten. Aber stimmt das heute noch? Sind nicht die Industrieprodukte in dieser Sache schon gleichwertig? Wenn noch ein Qualitätsunterschied im sensorischen, olfaktischen Punkt bei der Vergustation zu spüren ist, dann wohl nur im geringen Teil. Die optische Leistung - das Auge ißt mit - und vor allen Dingen im Preis reden klar eine andere Sprache. Eine große Scheibe Emmentalerkäse aus der Diskountecke schaut besser -eben perfekter- aus, als eine echte Scheibe mit dem Käsehobel oder Messer geschnittene. (Und kostet nur ein Bruchteil des Originals)