Landfotografie

Bruno, der Rest...



Ein Rezept fuer eine Person, das beliebig erweiterbar ist und gut ankommen wird:
Kartoffeln schaelen und in mind. Achtel schneiden
(Stuecke so gross wie fuer Bratkartoffeln)
(Pro Person rechne ich ca 500gr Kartoffeln)
1 Portion eingelegtes Grillfleisch (Rest vom Grillsommer)
- ca 200gr - in etwas kleinere Stuecke als die Kartoffeln schneiden.
1 kleinere Zwiebel schaelen und ganz grob wuerfeln.
Irgendwelche Gemuesereste- z.B. Paprika, Schwarzwurzeln,
Spargel in der Menge einer guten Tasse grob wuerfeln und bereit halten.
In die Teflon-Pfanne etwas Olivenoel geben und gleich (ohne vorher anzuheizen)
die Kartoffeln, Zwiebeln und Fleischstuecke geben,
auf volle Flamme stellen. (Mit geschlossenem Deckel)
Wenn die Masse angeheizt ist, auf 1/2 Kraft runterschalten
und mit dem Holzpfannenheber gruendlich rundherum einmal umheben, Deckel drauf:
Nach 10 Min das Prozedere nochmal- alles gut umheben, das Gemuese zugeben,
1 TL Jodsalz, 1 TL schwarzen Pfeffer aus der Muehle, Deckel drauf.
Nach 10 Min nochmal alles gut umheben, Deckel drauf und nur noch 10 Min-
dann ist das Essen fertig!
(Garzeit ca. 30Min)
Das schmeckt gut, ist deftig, schaut bunt aus, riecht prima, haelt lange vor,
ist extrem einfach und schmeckt besser als bei manchem "Jugoslawen"!
Guten Appetit !

Gute guenstige Speck - Kloese fuer ca 4 Personen


Ich stelle einen grossen Topf mit Salzwasser auf. (ca 3-4Ltr, 4 EL Salz)
Ich weiss, es ist keine Kunst und doch wissen es viele Neulinge nicht:
750ml kaltes Wasser, eine handvoll frisch gehackte Kraeuter der Saison.
(Nicht geschreddert, bitte wiegen oder hacken)
Das Knoedelpulver " gut und guenstig " (halb und halb)
309gr von E deka war am besten- mit dem Schneebesen einruehren.
Dann wird 125gr (die Haelfe einer Zweierpackung "Schinkenwuerfelchen"
zugetan und gut untergehoben. Das muss nun 10 Min. ziehen.
Im 2. Topf schmelze ich Butter, roeste ein 3 gehackte Zwiebeln
und 3 Knoblauchzehen an, gebe gut 3 Tassen Wasser darauf,
dann Jaegersauce (2x 27gr Ka nia von L idl) einruehren und bei kleiner Hitze ziehen lassen.
(Ich habe die Sauce zig und zigmal abgewandelt, eingefrorene Champignons genommen -
was eben gerade im Haus ist).
Die Sauce ist bei dieser Idee ziemlich egal, es geht um die Knoedel !
Nun werden die Knoedel geformt.
Auf der Packung steht 12 Knoedel, bei mir werden es immer 8 - egal.
Immer schoen mit feuchten Haenden zu huebschen Kugeln formen,
dann die Reste nochmal auf die kleineren Exemplare verteilen,
alle nochmal mit feuchten Haenden nachkugeln.
Nun sprudelt das Knoedelwasser und die Knoedel kommen hinein. -
Beim Garvorgang soll das Wasser nicht kochen, nur leicht sprudeln.
Wenn die Dinger fertig sind, kommen sie automatisch nach oben und kugeln
sich vor Lachen- irgendwann taucht auch der letzte Knoedel auf, der evtl.
ein wenig dicker geraten ist.
(Nicht ruehren)
Nun mit dem Schaumloeffel aus der Bruehe holen,
etwas abtropfen lassen und servieren.
Ich habe dazu frisch geriebenen Parmesan genommen - das ist mal was anderes..





Aus der Trick-Kiste:
Wenn Champignon-Sauce nicht so recht ueberzeugen will-
einfach 1-2 Messerspitzen Nelkenpulver und etwas Salz und etwas Butter zutun.
(Und / oder ein Stueckchen gute Butter)


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


>