plaetzchenwolf - Reste Essen Schiffchen / BBQ Salat
Landfotografie

Reste - Essen: "Schiffchen".



Wenn vom Vortag Kartoffelpueree oder Kartoffelstampf uebrig ist,
kann dieser/es auf einer Scheibe frischem Brot
-ca fingerdick- aufgetragen werden und mit einem Spiegelei
(Das Pueree-Brot in der Microwelle erwaermt
als warme Speise)
oder ordentlich Kavier (als kalte Speise) dekoriert
serviert werden.
(Deutscher Kaviar aus Seehasenrogen
reicht vollkommen aus)
Die dritte Moeglichkeit ist,
die Pueree-Schnitte mit Hartwurststueckchen
oder mit Kaese bestreut zu ueberbacken.
Dieses billige und aeusserst einfache und schnelle Essen wird erstaunlich
gut angenommen und ist fix gegessen, weil es frisch
und saftig schmeckt und wenig Kalorien hat..
(Das habe ich Abends mit div. "besseren Sachen" auf der Platte serviert und mich gewundert,
dass man beim "Schiffchen" zuerst zugelangt hat)
Guten Appetit !

Einen ital. BBQ Salat kann man immer gebrauchen:


Geschwind eine flotte Beilage zum Grillen gemacht mit einfachen Zutaten!
Eine Dose rote Bohnen und eine Dose Mais (je 425ml) abtropfen lassen.
Etwas Balsamico in die Schuessel tun, eine gehackte Knoblauchzehe,
eine gehackte frische Tomate, eine handvoll schwarze Oliven, auch gehackt.
Je einen Teeloeffel Thymian, Oregano und Rosmarin dazu, etwas Pfeffer aus der Muehle,
einen TL Salz, einen guten Schuss Olivenoel zugeben und alles gut verruehren.
Nun die roten Bohnen und den Mais zugeben, gut vermischen und abdecken.
(Am besten laengere Zeit vor dem Grillen vorbereiten)

Das kommt immer an..








*** Nachgetragen ***

Es ist schon spannend, wie diese Blindverkostungen die Wahrheit div. Produkte an den Tag bringen. Manchmal kann man so manche Mark sparen, denn bei den heutigen Billigprodukten ist der Qualitätsstandard so hoch, dass auch teure Marken kaum dagegen ankommen, geschweige denn diese Produkte toppen können.. oft genug haben wir hier den Eindruck gewonnen, dass die billigen Produkte frischer sind, d.h. flotter verkauft werden.





***







Was gibt es Neues ?

Im Dezember 2020 lagen die Emissionen aus dem Straßen- und Luftverkehr
aufgrund der anhaltenden Beschränkungen um etwa zehn beziehungsweise 40 Prozent unter den Werten von 2019.

Wenn das keine erfreuliche Sache ist, dann weiß ich aber auch nicht weiter;
diese seltsame Pandemie hat die Familien eher zusammen geschweißt als getrennt
und durch "Homeoffice" eine neue Lebensqualität gepackt, für die bisher der Mut fehlte.
Sonderbare "Ausgangssperren" wurden "verhängt" - von 21Uhr bis 5Uhr - was uns nichts ausgemacht hat,
denn um diese Zeit sind wir schon immer daheim gewesen.
"Ausgangsbeschränkungen" wirken bei uns nicht, denn Läden und Stadtbummel haben wir noch nicht vermisst.

Dieses Covid hat uns eine deutlich oder spürbar sauberere Luft gebracht und drastisch weniger Fluglärm.
Man kann nur hoffen, daß diese Restriktionen Infiltranten wieder abwandern lässt,
die uns feindlich und separatistisch gegenüber stehen.
Willigere Zuwanderer bekamen durch die enormen Internet-Bestellmengen einen Job - und wurden flügge.
Internet-Portale als neuer Wirtschaftsmotor?
Ich sehe das so - besser als überkommene, unwillige, unfreundliche und muffige Läden in der Stadt!

Wie auch immer, die Versorgung durch die Lebensmittelketten funktioniert prima.
Ein Mangel an wenigen Verbrauchsgütern war nur kurz spürbar, die Wirtschaft leistet eine erstaunliche Arbeit.
Durch das heftige Backenaufblasen einiger Windbeutel kam in deren Hals das "positive" Testergebnis
und das hat so manchen Typen still gemacht;
wie wäre es mal ganz ohne Politiker auszukommen?
Bestimmt genau wie beim "anderen" Luftverkehr!

Ein lebendiges Beispiel neuer Machtmenschen wäre diese Verfehlung:
"Der Bildungsforscher Kl aus-Pe ter Hu fer nennt Menschen mit der Einstellung "Corona-Relativierer" als Problem;
diese sehen die Corona-Maßnahmen als ein Mittel des Staates, seine Bürger zu "erziehen".

Diese "Relativierer" sind nur der Gegenpol zu Panikmachern.

Das geht freilich nicht, denn der Bürger ist der Souverän, lt. Grundgesetz -
und der Souverän hat nicht erzogen zu werden und schon mal ganz und gar nicht von seinen eigenen Schranzen.
Uns hier auf dem Lande ist nicht klar, wo die größten "Verschwörungstheoretiker" sitzen..

Ich möchte nicht wissen, welche Nebenwirkungen diese neuen Impfmethoden bringen,
die bekanntlich die Gene beeinflussen um Antikörper zu produzieren.. da Viren mutieren,
müsste jedes Jahr neu geimpft werden, weil keine Immunität entstehen kann.
So wären bald eine Menge seltsamer neuer Befehle in die Doppelhelix eingebaut - eine Zeitbombe!
Dagegen schreien die da oben nicht, denn daran wird wohl Geld verdient..

Was "Relativierer" am meisten aufregt, ist die Tatsache,
daß eine unglaubliche Menge neuer Bestimmer und Kommandierer
aus den Löchern gekrochen sind und immer neue Bevormundungen erfinden!
Zusätzlich "gebiert" die Presse neue Einnahmequellen:
( https://konjugator .reverso.net/ konjugation-deutsch-verb-geb%C3%A4ren.html - eine grässliche Sache..)
"Gebährende dürfen trotz Corona in den Krankenhäusern besucht werden", lautet die Schlagzeile am 22.12.
Das ist schon unglaublich und zeigt, daß oder wie die "Relativierer" damit Wasser auf ihre Mühlen bekommen..
Labor-Quasimodos haben Hochkonjunktur- und das nützen diese Typen aus.
Auf alle Fälle gibt dieses Jahr viele neue Kartuschen!







Button


Zurück zur Startseite meiner Steckenpferde..

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.

Impressum