plaetzchenwolf - Farfalle Toskana / Al Gusto Penne
Landfotografie

Farfalle Toskana mit dem typischen Duft des Suedens...



Die Vorbereitung: 1 Knoblauchzehe (schaelen und fein schneiden),
2 TL Oregano 1 TL (Teeloeffel) Thymian, 1-2 TL Meersalz,
knapp 1 TL bunten Pfeffer aus der Muehle und 1 EL sehr gutes Olivenoel,
sowie 1 TL sehr guten ital. Rotweinessig in die Schuessel geben
und vermengen. (getrocknete Kraeuter)
Nun wird eine rot/gruene Paprika und eine reife Tomate gewaschen, geputzt,
in fingernagelgrosse Stuecke geschnitten und zugegeben,
gut 1 Std ziehen lassen.
150gr Bio-Vollkorn-Farfalle (Schleifchen Nudeln) werden
in sprudelndem Wasser bissfest gekocht.
(ohne Oel oder Salz zuzugeben) Zu diesen Nudeln moechte ich sagen:
Die brauchen laenger- mind. 15 Min. Wenn das Wasser truebe wird
und die Schleifchen beginnen oben zu schwimmen, wird es Zeit fuer eine Bissprobe.

Unter kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
(So garen die Nudel nicht mehr nach. Hitze wuerde die Sauce veraendern.)

Die Nudeln kommen nun in den Salat, werden gut untergehoben
und duerfen ca 1 Std. durchziehen,
bevor der naechste Schritt kommt.
Abschmecken und ggf. etwas mit Olivenoel oder mit ein wenig Rotweinessig nachwuerzen -
die Wirkung sollte duftig-pikant sein, nicht scharf
und nur etwas sauer, nicht zuviel..
Die Tomaten und auch die Paprika ziehen noch ein wenig Wasser,
so dass der Salat nicht zu trocken ausfaellt.
Eine Scheibe Metzgerschninken (relativ mageren gekochten Hinterschinken)
gewuerfelt ueber den Salat streuen und ein klein wenig frischen
grob gehackten Basilikum zur Garnierung.
(Vom Topf, 2 Blaetter genuegen)
(Den feinen Schinken erst zum Schluss zugeben,
sonst wird er durch den Essig milchig und schaut nicht mehr so gut aus)

Wieder ein Essen fuer kleines Geld,
das locker mit der "angesagten" Gastronomie gleichziehen kann:
Guten Appetit !

Nachtrag:
Diese Farfalle sind ein Problemfall,
weil diese entweder am Rand zu weich werden und abbrechen,
wenn mittig der Knoten noch immer bissfest ist-
oder die ganze Nudel bleibt relativ hart.
Die normale Hartweizenvariante ist zwar in sich geschmacklich stimmiger,
zerfaellt aber noch leichter.
Die Garzeit der Vollkornsorte ist sehr lange- eigentlich ist die Nudel
ohne Vorteil gegen die Gabelspaghetti,
die mir bislang als beste Salatnudel aufgefallen ist.
Nun, ab und an muss auch mal was anderes auf den Tisch-
diese Anmerkung erschien mir dennoch noetig !
Das haelt mich nicht davon ab, alle Nudelsorten auszuprobieren,
denen ich habhaft werden kann- diese Experimente will ich in dieser Ecke
der "Fitness-Menues" so genau wie moeglich schildern.
(Der Geschmack selbstgemachter Nudeln ist mir zu weich, zu glibbrig.
Zudem sollen diese Fitness-Essen so einfach wie denkbar bleiben)

Al Gusto, mein Lieblings-Penne-Rezept fuer 4 Personen


500gr Penne Rigate bissfest kochen- am besten mit einem Lorbeerblatt,
dann in die Seihe abschuetten und mit dem Topfdeckel warm halten.
Nun 2 Dosen Sardinen ohne Haut und Graeten in Sonnenblumenoel
-mit allem Inhalt- , 1 Glas schwarze Oliven (abgetropft),
140gr Tomatenmark, 2 Messerspitzen Nelkenpulver, 1EL Salz je 2 EL Thymian,
Oregano und Rosmarin in den nun leeren Nudeltopf geben, grosszuegig Olivenoel dazu
und bei grosser Hitze und staendigem Ruehren anschwitzen.
Nun 4 Knoblauchzehen -grob geschnitten- zugeben, die Nudeln darueber
und erst jetzt (Spitzgefahr gebannt) 1 Tasse (nur den Selbstgemachten) roten Wein
darueber geben.
(Es kann auch roter Traubensaft sein!)
Und alles gruendlich- auch vom Topfboden an - unterheben.
Nun kann serviert werden - mit frisch geriebenem Pecorino oder auch Parmesan.
Guten Appetit bei diesem sehr leckeren und unglaublich mediterranen Essen,
das uebrigens auf flachen Tellern serviert wird- mit Messer und Gabel..
(mit der Suppenkelle wird vom Topf auf die Teller aufgetan,
das hat sich als sehr praktisch heraus gestellt)











Haben und nichts geben, ist in manchen Fällen schlechter als stehlen.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

***

Wer großzügig ist, wird öfter Glück haben, wer knausrig ist, dem wird Knausrigkeit widerfahren..

Meine eigene Lebenserfahrung.

***

Mann mit zugeknöpften Taschen, Dir tut niemand was zulieb:
Hand wird nur von Hand gewaschen; Wenn du nehmen willst, so gib!

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)










*** Nachgetragen ***

Nie mehr Fett oder Salz nehmen, als unbedingt noetig, lieber nochmal nachsalzen beim Abschmecken - abschmecken rate ich immer an! Wenn versehentlich zuviel gesalzen wurde, hilft Mehl: Im Schuettelbecher etwas KALTES Wasser mit einem oder zwei Essloeffel Mehl schuetteln -mischen- und schnell unterruehren.









*** Nachgetragene Dinge ***

Die Filmempfehlung, ein Dreiteiler oder Miniserie "To the End of the Earth",
ein Segelschiff auf dem Weg von England nach Australien.

***








Kartuschen-End-Thema: Diaetprogramm


Auf meiner Seite Diaet-Tag habe ich einige "Essen" aufgelistet, die gegen zuviel Wasser im Koerper helfen. Das laesst schon die Pfunde purzeln..

Weitergehend moechte ich aber sagen, dass nur so viele Kalorien aufgenommen oder gegessen werden duerfen, wie man auch tatsaechlich verbraucht - ein wenig weniger waere dabei schon ein gutes Ergebnis.

Dass dabei die Bewegung nicht zu kurz kommen darf, versteht sich von selbst!
Die Bewegung setzt einen Mechanismus in Bewegung, der von der Verdauung ueber die Fettstoffwechsel bis zur Gelenkschmiere reicht, vom "limbischen System", dem Belohnungszentrum des Hirns bis zur Stabilisierung des Kreislaufes.

Bei meinem Umgang mit dem sportlichen Schaeferhund wurde mir klar: Es darf nur so viel gefuettert sein, wie auch an Sport betrieben wurde - nicht mehr.
Und genau das gilt auch fuer uns Menschen: Erst die Bewegung, dann erst die Belohnung - aber nicht mehr, als die Sache wert war! Fress-Attacken sollten dringend vermieden werden und das geht eben nur, wenn der Magen nicht auf "Notversorgung" umschaltet und die Muskelmasse vor dem Fett abbaut..

Ein wenig "betrogen werden" will dieses Ding, der Magen - schlackstoffreiche Kost macht satt, hat aber nicht so viele Kalorien wie Zucker oder Fett !
Nur mal eben sporadisch "joggen" gehen nuetzt nichts, nur einmal in der Woche Tennis spielen ebenso wenig - es muss schon jeden Tag etwas passieren, wobei der ganze Koerper in Bewegung geraten und etwas schwitzen sollte.
Ich rate zu einem ganz individuellen taeglichen Sportprogramm, das wie ein Gebet durchgezogen werden muss, wenn es nuetzen soll. Mit viel leicht kohlensaeurehaltigem Mineralwasser, auch und gerade VOR der Mahlzeit - dann wird sehr viel weniger gefuttert..

***









Button


Zurück zur Startseite meiner Steckenpferde..

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.

Impressum