Landfotografie

#Elsaesser #Eintopf


Ein leckeres Rezept fuer 4 Personen.
Zutaten:
4 grosse Haehnchenschenkel,
500gr Schinkenspeck am Stueck,
1 Bund Suppengemuese, frisch,
4 grosse Kartoffeln,
4 Lorbeerblaetter,
1 Knolle Knoblauch,
3 Suppenwuerfel, fette Bruehe,
2 Schnapsglaeser Cognac,
etwas Weissweinessig, Pfeffer, wenig Salz.
Die Zubereitung:
Einen grossen Topf mit etwas Wasser,
den 4 Lorbeerblaettern und den Bruehwuerfeln aufsetzen,
zum kochen bringen und anschliessend die Haehnchenschenkel einlegen.
Siedend -nicht voll kochend- ca 45 Minuten garen
und dann die in Stueckchen geschnittenen Zutaten
(alle Zutaten ausser der frischen Petersilie des Gemuesebundes;
Den Knoblauch in ganzen Zehen) zufuegen- ebenso die beiden Schnapsglaeser Cognac,
die doppelte Menge an Weissweinessig und Pfeffer aus der Muehle.
Wiederum zum kochen bringen und herabschalten
auf den zuvor gewaehlten leichten Siedepunkt
um schonend weiter 45 Minuten garen zu lassen.
Vor dem Servieren die Haehnchenschenkel herausnehmen und in grobe,
groessere Stuecke tranchieren und wieder zufuegen.
Nun abschmecken und die frische Petersilie, sowie ggf. etwas Salz oder Pfeffer zugeben.
Ein erstaunlich wohlschmeckender Eintopf,
der auf keinen Fall ueberwuerzt werden sollte,
damit alle Zutaten erschmeckt werden koennen!
Heiss servieren - in groesseren und tieferen Tellern.
Dazu passt Weissbrot oder Baquettes -
was durch die Menge der Zutaten aber kaum noetig sein wird....
(Die groeberen Stile der Petersile kann man mit den anderen groben Zutaten mitkochen,
den feinen Rest gibt man besser kurz vor dem Servieren in den Eintopf)
Guten Appetit!

Ein sommerlicher Salat als Beilage zum Grillen


Fuer 4 Personen. 2 Dosen Linsen a 850gr abtropfen lassen. Eine Dose Ananas (525gr) ebenso abtropfen lassen. Zusammen mit einer klein gehackten Zwiebel und 3 EL Currypowder und 1 EL Jodsalz in die Schuessel geben und eine in kleine Wuerfel geschnittene Schlangengurke zutun und alles gruendlich unterheben. (Das reicht, kein Essig, kein Oel- mal was Leichtes; das harmoniert wirklich interessant und ist immer ein Renner, obwohl der Salat nur 4x70 Cents kostet..
Guten Appetit.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Hagebutten


Ich erinnere mich an die Empfehlungen in alten Buechern, die mir in Huelle und Fuelle in den letzten Jahren zuteil wurden;
dort war oft von Hagebutten die Rede und wie gut diese dem Koerper tun.
So lag es nahe, beim naechsten Spaziergang eine Tuete mitzunehmen und im Oktober die reifen Fruechtchen der wilden Heckenrose zu ernten.
Ein wenig stachelig, gewiss- und gute Klamotten sollte man auch nicht gerade dazu anziehen, denn Rosen haben bekanntlich Dornen.











Ich habe bei diesem Versuch eine Vortrocknung der ganzen Fruechte gemacht, wie es angeraten wird.
Dann die Bluetenstaende abgeschnitten und die Fruechte aufgebrochen.
Anschliessend das Resultat bei 50Grad (Doerrstufe) im Heissluftofen fuer 1Std, dann eine Woche auf den Heizkoerpern getrocknet.
In eine lichtundurchlaessige Dose gepackt und fertig.
Der Tee muss mind. 10 Minuten ziehen und schmeckt mit Kandjes prima - aber doch ungewohnt, weil die Hibiskusblueten fehlen, die im Teebeutel-Produkt enthalten sind - daher hat dieser auch seine kraeftige Farbe.
Der pure Natur-Tee der Hagebutte ist nur rosa, riecht anders und mundet ohne diesen beissenden Geschmack des gekauften Produkts.
Waermt und starkt die Glieder!

Im naechsten Jahr spare ich mir die Ferkelei mit dem Abschneiden der Bluetenstaende (zuckrig, klebrig) - und breche nur die Fruechtchen auf. (Vermutlich mit einem Seitenschneider, einer Zwickzange aus dem Bastlerbedarf)



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

.