Landfotografie

Chicken Joe Salad


Ein Rezept fuer 4 Personen.

In sprudelndes Wasser 500gr Gabelspaghetti bissfest kochen-
Achtung, das geht recht schnell-
- wie immer ohne Oel oder Salz im Wasser.
Anschliessend abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.

250ml Glas Zigeunersauce (Fertige Grillsauce;
Man kann eigentlich fast jede Sorte nehmen) und 1 El Jodsalz,
Aprikosen aus der 850ml Dose (abtropfen lassen) grob wuerfeln und zugeben.

Den Inhalt je 1 Dose (300gr) Huehnerfleisch und 1 Dose (300gr) Putenfleisch
in grobe Stuecke schneiden und zugeben.

Ein halbes Glas (580ml, 290gr Abtropfgewicht,
also ca 150gr abgetropfe) Gurkenscheiben, sowie die Nudel zugeben und alles schoen vermengen.

Ein wenig ziehen lassen.
Ein erstaunlich einfaches und schnelles Essen,
das sehr gut ankommt und gerne in grossen Mengen verzehrt wird.
Guten Appetit!

Sommer in Italien, ein 2 Personen - Nudelsalat


125gr Nudeln - am besten Gabelspaghetti - reichen pro Person. (normale Esser)
Mit 250gr ist man eigentlich gut dabei, die bissfest gekocht (mit etwas Thyminan)
und gleich mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.
In die Salatschuessel kommt nun der ganze Inhalt einer Dose Sardinen "ohne Haut und Graeten",
mit dem Oel. (wichtig) Nun eine halbe Zitrone auspressen und zugeben.
Einen TL Oregano, einen TL Thymian, einen halben mit Rosmarin,
eine Messerspitze Nelkenpulver und einen TL Salz, eine kl. Dose Tomatenmark (20gr).
Alles gut vermengen, die Sardinen zuvor etwas klein machen.
Eine handvoll Oliven auch noch zugeben, frisch geriebenen Parmesan und die Nudeln..
gut unterheben und mit etwas Garnitur servieren.
(Zitronenmelisse-Blaettchen)
Guten Appetit !
(PS: Diesen Salat kurz vor dem Essen machen,
nicht so lange durchziehen lassen)

underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Abschmecken! Jeder sollte unbedingt deutliche Zeit vor dem Servieren abschmecken und nicht einfach auf den Tisch stellen, wie es geworden ist. Gerade bei fertigen Gerichten ist das unerlaesslich, weil diese oft fade oder arm ausgestattet sind. Ein wenig Salz oder gute Butter, etwas Pfeffer oder ein wenig Chilioel -selbst eingelegtes Granulat- etc. macht schon viel aus. So kann eine muffige Dosensuppe doch noch zum Schmankerln werden - etwas grob gehackte krause Petersilie auf die Teller anrichten und schon ist diese etwas Besonders. (Manchmal reichen auch gefriergetrocknete Dillspitzen - aus dem Glas)