Reihenweck 78


Wieder eine neue Seite, wieder neue und alte Themen.
Es ist mir unmoeglich das Tagesgeschehen - zumindest solange es nichts mit Parteipolitik
und Wahlen zu tun hat - aus meinem Life-Blog heraus zu halten:
Wenn es zu lange friedlich ist, bestuermen schraege Fuechse die Politik das zu aendern,
damit an Konflikten und Kriegen "Gewinne generiert" werden.
Dazu passt der Roman von Robert Goddard "Dein Schatten dem ich folge" recht gut,
wo die Tricksereien der Politiker um die vorletzte Jahrhundertwende klar werden.

Und diese hemmungslosen Aufsteiger sitzen ueberall, in allen Parteien und Parlamenten -
besonders in Bruessel, im EU Parlamentsgebaeude mit eigenen Bueros, die "Lobbyisten".
(Eine Art Handelsvertreter von Grossfirmen)
Kein Gesetz, das von diesen Typen nicht beeinflusst wird!
Diese Dinge sind es und die Halsstarrigkeit so mancher Zentralregierung,
wie die in Spanien, dass sich Katalonien (und das Baskenland) abspalten will.
Gibraltar gesteht man weiter die Unabhaengigkeit von Spanien zu - seltsam!
Die Crux ist, dass ein Kleinstaat, der sich abspalten will, automatisch aus der Eu-Gemeinschaft
"heraus fiele" - was durch keine Logik begruendbar zu sein scheint.
Allein durch Geruechte wandern bereits Banken ab aus diesen Katalonien.
Es ist wohl verstaendlich, wenn sich der reichere Norden Spaniens und Italiens ebenso
abspalten und selbstaendig werden moechte:
Es sind Zahler-Laender an die suedlichen Landesteile, welche eine hohe Arbeitslosigkeit
oder Armenquote haben.
Europa hat ganz klar versagt, weil zu viel Lobbyismus oder Korruption regiert,
zuviel nebuloese Dinge, wie Ceta und TTIP gefeiert werden, wo das "Volk" aussen vor bleibt.
Das geht in einer demokratischen Gemeinschaft nicht, deshalb sind die Bewohner dieses Konstruktes
der Gemeinsamkeit eben immer mehr dagegen eingestellt.
England ist schon raus - aber nicht richtig, irgendwo klemmt es.
Ein Volksentscheid zum Austritt ist klapp gegen Europa ausgegangen, weil die Waehler mit diesen
nebuloesen Dingen und "Geheimvertraegen" unwissend oder schlicht ueberfordert sind.
Es ist nicht der Europaeische Gedanke, der gescheitert ist, sondern die Bruesseler Buerokratur.
Ein riesiger Sumpf an Gewogenheiten a la Mafia scheint sich dahinter zu verbergen - kein Wunder,
wenn mafiagefuehrte Laender Mitglied geworden sind.
Der naechste Stein im Schuh sind die Abhaengigkeiten zu den USA, die mit der Nato
alle Staaten Europas an den Eiern halten.
Kein Bewohner des Kontinents ist grundsaetzlich gegen Europa, wohl aber gegen diese Zustaende.
Die Gier der Anlegerlobby, den Boersen-Gurus und der Waffenindustrie und der Bauernschaft und Industrie
ist unersaettlich und deshalb wollen sie an den Gesetzen mitwirken, die eigentlich zum Schutz der Buerger
als hoechstes Gut - da sein sollten.
Und es ist den Firmen gelungen, die 700 Millionen Einwohner an den Eiern zu halten, indem kein Gesetzt ohne deren Mitwirkung geschieht:
Hier wedelt der Schwanz mit dem Hund.
Diese Buerokratur Bruessels hat das Wort Demokratie nicht verstanden, die Staatenregierungen meistenteils
ebenso wenig - was schon bei der Aufklaerung der Buerger schief gelaufen ist:
Gesetzeskonstrukte, die keiner mehr versteht, sind eigentlich ungueltig.
Heimliche Verhandlungen im Namen des Volkes sind eine Vergewaltigung der Mitbuerger.
Einen Ausweg aus diesen Zustaenden sehe ich nur im rigorosem Rueckschnitt des ganzen Bruesseler
Verwaltungsapparates und Parlaments:
Wenn jedes Mitgliedsland ein einziges Buero mit zwei Angestellten
und zwei Abgeordneten haette, duerfte das vollauf genuegen:
Man kann Gesetze kurz und knapp halten.
Die ganzen Vorschriftenkataloge, die als Gesetze getarnt sind, gehoeren auf den Muell,
zumal so viele Sonderregelungen durchgesetzt worden sind.
"Allein durch die Erzeugung von Strom entstehe zu viel CO2" ist die naechste
Scheisshausparole, obwohl laengst der Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren entschieden
und der Elektromotor in den Fahrzeugen befohlen worden ist - eben nur befohlen,
ohne die techn. Voraussetzung dafuer zu haben, die eben beim Stromnetz beginnen..
..dieser Punkt alleine zeigt schon, dass die "Bananenkruemmung" keinesfalls nur ein Ausrutscher war,
das Chaos scheint Prinzip zu sein.
Bruessel sollte sich auf die Koordination der Mitgliedsstaaten beschraenken und auf die gemeinsame Verteidigung,
nicht bevormundend in jedes Detail der Buerger eingreifen.
Der "foederale Gedanke" Deutschlands kann nicht auf ganz Europa ausgedehnt sein,
sonst werden noch mehr Kleinstaaten wie Katalonien aufbegehren, wenn deren Fleiss und Bruttosozialprodukt
mit weniger fleissigen Landesteilen geteilt werden soll; das ist schlicht unternehmerisch paradox!
"Es nuetzt nichts, das faule Pferd zu schlagen, man muss das fleissige Pferd schlagen,
dann laufen beide schneller" (das war der Lieblingsspruch meines Chefs)
Europa gehoert zu den dichtbesiedelsten Gebieten der Erde und trotzdem werden Armutswanderer
in Millionenstaerke aufgenommen, die eigentlich vor ihrer eigenen Kultur gefluechtet sind,
um diese bei uns gewaltsam einzufuehren.
Es laeuft vieles schief in Schilda, wo "anerkannte Fluechtlinge" ihre Angehoerigen nachholen koennen-
ob Kinder ihre Eltern oder Elternteile ihre "Partner" und Kinderschar.
So dupliziert sich die Zuwanderung nicht nur, sie potenziert sich.
Mir scheint, dass hier das Lohn- und Preisniveau Europas "weltmarkttauglich" herabgedrueckt werden soll-
der Lobbyismus ist dafuer da, den Lebensstandard der Besitzenden zu wahren:
So wird -heimlich- in Arme und Reiche gespalten, was Sozialgesetze zuvor auszugleichen suchten.
In dieser -fuer nicht alle Menschen- durchschaubaren Lage ist es kein Wunder,
dass immer mehr Bewohner der Mitgliedsstaaten sich gegen Europa entscheiden.
Einfach zurueckschneiden auf leistungsfaehige Mitgliedsstaaten geht auch nicht,
weil sonst riesige Menschenmassen in die wohlhabenden Laender stroemen wuerden..
..so wurde Bruessel zur unheimlichen Oligarchie von Dunkelmaennern oder wie ein Professor
aus China mir bei einem zufaelligen und spontanen Gespraech verriet:
"So ein Riesenreich ist nicht demokratisch zu fuehren, weil jeden Tag irgendwelche Abstimmungen waeren,
-bis diese Beschluesse dann durchgesetzt werden ist Chaos und ggf. Aufstaende." (Sinngemaess)
Es wird weiter links gestrickt, besonders wenn John Ba ndit dabei ist:
"Frankfurter Uni bekam Besuch, Ma cron will Identitaet Europas staerken
und eine Absage an Rechtspopulismus und den Fremdenhass setzen, ein Bekenntnis zu europaeischen Visionen geben"
Nun, mehr als eine Vision ist es in den Koepfen der meisten Menschen nicht -
denn eine "Identitaet" geht mit den Antaenzern nicht.
Man kann Notwehr auch als "Rechtspopulismus" abtun - aber wie lange noch?
"Fremdenhass" haben die Fremden und deren politischen Freunde erzeugt, nicht die einheimische Bevoelkerung:
Das Gefuehl in jeder Stadt ist laengst schon so, dass man sich fremd im eigenen Land fuehlt-
der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht !

***

Lilo Pulver wird 88 Jahre !
Die sympathische Schauspielerin aus der Schweiz ist immer der Inbegriff der sauberen Frauen im TV
gewesen, zuletzt in der Kinderserie des NDR's, in der Sesamstrasse.
Ihre reizende Art mit dem typischen Lachen wird noch viele viele Jahre zu sehen sein.
Herzlichen Glueckwunsch!

***

169 Spam - Mails an einem Tag (9.10.2017), davon sind ca 5 Stueck auf alte Aktivitaeten meinerseits
zurueck zu fuehren - die anderen sind Fake-Mails oder Phising, manchmal sogar Viren-Schleudern.
In jeder Woche habe ich ein paar dieser Virenverdachte an die zustaendigen Stellen weitergeleitet,
damit diesem Treiben Einhalt geboten wird.
Ich schreibe das, damit mein Eintreten fuer eine klare Web-ID bei jeder Einwahl Vorschub geleistet wird:
Den Taetern muss endlich Einhalt geboten werden und der Taeterschutz im Web aufhoeren.
Diese Zahl, 169 Spam an einem Tag ist uebrigens "normal", nicht aussergewoehnlich viel,
weil nach jahrelangem Gebrauch einer Mailadresse die Adressensammler darauf aufmerksam geworden sind.
Viele dieser Windeier, die aehnlich wie diese Telefon-Werber arbeiten, sitzen im zugriffssicheren Ausland.
Ich habe deshalb schon lange den Mailaccount so eingestellt, dass sich der Mist nach einem Tag automatisch loescht..
..wer aktiv am Internet teilnimmt, der ist staerker betroffen als eher passive Nutzer.

***

Wie waer's mal wieder mit Kassler mit Moehren-Stampf mit kleiner, aber feiner Zwiebelsauce?
(Mit Olivenoel und Oregano, mit Rotwein abgeloescht, rote Zwiebeln und dunklen Saucenbinder nehmen)



(Der Stampf wird als kleine Kartoffelstueckchen gekocht, abschuetten,
dann kommt der Inhalt einer Dose oder Glas
gewuerfelte Karotten dazu - das Karottenwasser habe ich abgenommen und gebe das nach und nach zu,
bis die gewuenschte Konsistenz erreicht ist - etwas Salz, - abschmecken -
Dillspitzen und Butter, -man kann auch ein TL Zucker zutun oder statt Karottensaft auch Milch-
dann kommt der Stampfer dran, niemals der Mixer !
Das Verhaeltnis des Stampfes liegt etwa bei 2 Teile Kartoffeln, 1 Teil Karotten)

Guten Appetit !

Der Preis?
2,80 fuer das Fleisch, 80 Cents fuer Karotten-Dose, 20 Cents fuer die Zwiebeln, 20 Cents fuer Oel und Gewuerze.
4 Euro fuer dieses 4 Personen - Essen !
(Gut, es waren duennere Fleischstuecke von "Ja", aber die sahen so gut und frisch aus-
die Qualitaet war gut und so hat es gereicht)

***

Homepage:
Der Endausbau ist laengst erreicht, jetzt geht es nur noch um Fehlerkorrekturen,
Ausbesserungen, Einflechtungen und um das Thema "Reihenweg", das als Online-Blog fortgesetzt wird.
Schallplatten:
Verflixt und zugenaeht- manche Platten zicken richtig und konnten nur noch durch..
..die altbewaehrte Kur mit Wasser, einem Tropfen Spuelmittel und einem Schuss Essig "sozialisiert"
werden, so dass sie ihr Knacksen verlieren.
Bewaffnet mit einem Trockentuch und einem einfachen modernen Spuellappen (freilich frisch!)
wir dann der Scheibe zu Leibe gegangen - und siehe da, das Wunder geschah..
Das merkt man nicht nur am selten gewordenen Knacksen, sondern auch am Dynamik-Umfang der Musik.

***

Marin a G ust HR4 Hessen sagte heute, am 11.10.2017 um 08.30 Uhr
"..an die Kliniksleitung Giessen"
(es ging um die Forderung der Personalvertretung nach 800 weiteren Stellen des Klinikums Giessen)
aha, das ist wohl eine "innere Hinzuflektion".
Spannend ist dabei (fuer mich), dass diese Leute allesamt studiert haben.

***

Sicher braucht man nicht zu fragen wer das war:
http://www.hessenschau.de/panorama/odenwaelder-obstdiebe-schlagen-wieder-zu,obstdiebe-odenwald-100.html
"Diebe haben 2 Tonnen Obst aus einer Plantage im Odenwald geklaut.."

***

Was hat ein 60 Jahre Jubilaeum des Supermarkt - Gedankens und kranker Religion zu tun?
https://www.gmx.net/magazine/panorama/lidl-italien-fehlender-kirchenkreuze-kritik-32574034
"in mehreren europ. Laendern hagelte es Proteste, weil auf dem Bild der griech. Insel Santorin
die Kirchenkreuze auf den Kirchen gefehlt haetten.."
Was ist nun wirrer, das L idl "aus der Wahrung einer Neutralitaet heraus" die Kreuze entfernt
oder der Protest um diese Sache?
Ich halte das Verhalten der Kette fuer "gender", also irre und der Protest der Leute
nur aus Gruenden der Mitgliedschaft in dieser Religion begruendet.
Und das in der heutigen, modernen, aufgeklaerten Zeit - eigentlich beschaemend,
was freilich auch am "faken" von echten Aufnahmen zu sehen ist, was durch Retuschen aller Art passiert.

***

Einem Nigerianer wollte eine Fluechtlingshelferin helfen - er hat ihr wohl sexuell geholfen
und hat sie hinterher erstochen - dann ist er abgehauen und nun gefasst und fuer 13 Jahre hinter Gittern
verschwunden.. das kostet den Staat richtig Geld !
https://www.gmx.net/magazine/panorama/fluechtlingshelferin-erstochen-richter-verhaengen-13-jahre-haft-32573822
Hier kann man nur noch den Kopf schuetteln.
So peinlich wie "unsere" Sextouristen nach Fernost fliegen ist die Sache auch noch!

***

Brexit aus wirtschaftlicher Sicht ist anhand dreier Webkommentare zu lesen,
50 Milliarden sollen in Bruessel auf den Tisch, aber das will Britannien nicht zahlen:

"Was der Rinderwahn doch alles verändert.
Ne Story aus dem Leben...(ist wahr )
Also BSE war angesagt. Besser nicht fragen woher die Seuche kam.
Resultat war, es durften keine Rinder aus dem UK in die restliche EU verkauft werden.
Exportverbot.
Schock fuer die Farmer.
Da die Farmer aber nicht total verbloedet waren, wurden die Rindviecher in groesseren Mengen
ueber die offene gruene Grenze in die Republik Irland verbracht.
Von dort wurden sie dann exportiert und ohne Beschraenkungen, dafuer mit Subventionen,
in die restliche EU verkauft.
So war und so ist das Leben.
Soviel zum Rinderwahn."


Nach dem Brexit-Votum habe führende britische Wirtschaftswissenschaftler einen wirtschaftlichen Niedergang Britaniens prophezeit. (Vorhergesagt)
Wie es sich zeigt, werden sie Recht behalten.
Die Drohung die EU ohne Abkommen zu verlassen ist die Drohung mit dem Selbstmord.
GB braucht die EU viel mehr als Umgekehrt.
Eine schlechte Verhandlungposition. Ob die Brexitbefürworter das umrissen haben. Wohl kaum.

"Linksverkehr ? sagt alles"

Diese drei Kommentare sind einfach gut!

Nun ist Britannien nicht zuerst von Kelten besiedelt gewesen, wie behauptet wird,
denn es werden wohl schon lange vorher dort vom Festland her Bewohner gezogen sein,
als die Landbruecke noch bestand.
Die Entwicklung zu der typischen Inselhaftigkeit ist nach dem Zusammenbruch dieser Bruecke
bis zum heutigen Tag eine gewisse Entfremdung geworden.
Die EU sollte diese Entfremdung durch bessere wirtschaftliche Zusammenarbeit aufheben,
was aber durch zu wenig oder falsche Informationen durch die Medien von den Waehlern als
Selbstaendigkeitssehnsucht interpretiert und abgestimmt wurde: Brexit (Britannien-Exit)

Statt neuerlichem Separatismus waere eine soziale Integration dieses Kriegsfolkes und Kolonialisten
in die europ. Gemeinschaft sicherlich dienlich, so wie das bei den anderen Kolonialisten Spanien, Portugal,
Italien und ein wenig auch bei Deutschland war, das nur waehrend des Kaiserreich dabei war.
Gemeinsam sind wir Europaeer eben 700 Millionen, alleine nur ein Bruchteil davon im weltweiten Konkurrenzkampf.

***

Im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen brennt der 40mtr hohe Aussichtsturm lichterloh.
1931 errichtet, war dieser bisher das Wahrzeichen des Ortes.
Bis zum Jahr 1999 war das der hoechste aus Holz errichtete Aussichtsturm.
Der Goetheturm stirbt gerade. (12.10.2017 morgens frueh um sechs Uhr)
Ein Zehntel der Entfernung von der Erde zum Mond fliegt ein Asteroid heute an der Erde vorbei -
44.000km nah !
Seher haetten frueher in solchen Sachen "eindeutige Zeichen" prophezeit..
..ob deshalb gestern (11.10.) die Plaetzchenwolf - Seite nicht erreichbar war?
(Vermutlich Wartungsarbeiten am Server. Seltsam finde ich, dass um 06.37 Uhr der Nachruf auf den Turm
bereits bei Wiki eingepflegt war:
"Bis zu seiner Zerstoerung am frühen Morgen des 12. Oktober 2017 war der Goetheturm ein beliebtes Ausflugsziel")
Ich habe diesen Hinweis der Polizei Hessens gegeben, vielleicht findet sie den Taeter ganz schnell..
http://www.hessenschau.de/panorama/goetheturm-niedergebrannt---ob-feldmann-fordert-wiederaufbau,goetheturm-brand-100.html
Zuvor haben nacheinander dieses Jahr in zwei Frankfurter Parks Bauten gebrannt -
das schaut nach einem "Feuerteufel" aus, ganz ohne Frage.
Der Oberbuergermeister will den Turm auf alle Faelle wieder aufbauen lassen.
Gut so, diesmal besser als Stahl-Konstruktion.

***

Die Polizei Australiens ist im Darknet:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_82457252/australische-polizei-steckt-hinter-kinderpornoseite-childs-play-.html
Hier ist man wohl ueber das Ziel hinausgeschossen, wenn der Staat solche Seiten selbst betreibt um Taeter
zu fassen und dabei selbst zum Taeter geworden ist.

***

Metall-Rueckgewinnung aus Abwaessern?
http://www.t-online.de/finanzen/id_82452400/in-der-schweiz-befinden-sich-kiloweise-gold-und-silber-im-abwasser.html
Das finde ich prima, vielleicht koennte man dabei auch gleich aus allen Fluessen dieses Edelmetall filtern?
(Die Fische freilich an den Reusen zurueck halten)
Auf diese Weise waere wieder frisches Metall zu schuerfen, die Menschheit beginnt weiter zu denken !

***

Homepage-Ranking-Checks sind ab und an noetig, damit man etwas verbessern kann:
https://www.pixena.de/google-ranking-check/
(Mein Ergebnis war jahrelang 9,5 von 10 Punkten)
Dieses Tool ist wohl das beste, weil S eitwert zu sehr auf Social Networks fixiert zu sein scheint,
wie viele andere Tests ebenso, die recht einseitig agieren.
Mit 450 Euro fuer eine professionelle Verbesserung ist das aber sehr viel zu teuer und lohnt sich nur fuer Firmen, die den Betrag absetzen koennen.
Mir ist es trotzdem gelungen, 10 von 10 Punkten des Rankings zu erreichen, durch den Tipp,
dass zu viele Keyworts im Header eingefuegt waren. (Das war leicht zu korrigieren)

***

Unheimliche Begegnungen in Japan:
https://www.gmx.net/magazine/wissen/mystery/tsunami-geister-japanischen-taxis-32573102
Da tauchen im Fond der Taxis Fahrgaeste auf, die auf einmal nicht mehr da sind,
stehen Menschen in der Warteschlange vor dem Laden- schwups sind sie weg..
..die Japaner gehen wohl locker oder respektvoll damit um, ohne Gruseln:
"Ich nehme gerne nochmal einen mit, wenn er zusteigt"
https://web.de/magazine/wissen/mystery/tsunami-geister-japanischen-taxis-32573102
"Bin ich schon tot?"

***

Limburg am 12.10.2017:
"Am Mittwochnachmittag wurde in der Jahnstraße in Limburg ein Hundehalter mit einem Messer bedroht.
Der 75-jährige war mit seinem Hund auf dem Gehweg der Jahnstraße unterwegs,
als unmittelbar vor ihm eine männliche Person mit dem Fahrrad stürzte.
Der Fahrradfahrer ging in einer aggressiven Haltung auf den Geschädigten zu und bedrohte diesen mit einem Messer.
Danach wendete sich der Täter ab und fuhr mit dem Fahrrad in Richtung Heidestraße davon.
Er soll ca. 25 Jahre alt, 180 cm groß und nach Angaben des 75-Jährigen südländischer Herkunft gewesen sein"

"Bei einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen am Busbahnhof wurden zwei Personen verletzt.
Nach ersten Erkenntnissen ereigneten sich die Tätlichkeiten gegen 17:00 Uhr.
Dabei wurden zwei Personen, ein 14- und ein 15-Jähriger, leicht verletzt.
Nach Angaben der Geschädigten und der Zeugen soll es sich um Jugendliche gehandelt haben,
die alle ca. 14 Jahre alt waren und ein südländisches Erscheinungsbild hatten"

Jede Menge Unfallfluchten und fremde Kennzeichen, Wohnungseinbrueche usw.
jeden Tag, das ist nur ein kurzer Abriss..

..noch toller und so wunderbar "ethnisch" ist es in Frankfurt oder gar in Berlin:
"Auf dem Alexanderplatz gibt es regelmäßig Schlägereien, Überfälle und Diebstähle.
Die Polizei listete 2016 dort 7820 Straftaten auf,
von denen allerdings der größere Teil Taschen- und Ladendiebstähle waren."

Und taeglich gruesst das Murmeltier- am 14. waren reihenweise Einbrueche,
in Privathaeuser, Kindergaerten, Pfarreien - egal - nichts und niemand ist mehr sicher:
"Taeter mit osteurop. Erscheinungsbild"

***

"Sixpack ohne Gymn" so die Ueberschrift einer Bannerwerbung,
Kuerzel statt Sprache ist ja so praktisch, von dem Wahrheitsgehalt der "Aussage" mal ganz abgesehen.
Wer glaubt denn so ein Mist?
Dann nervt eine Spam-Werbung "Swiss Method" schnell Geld zu verdienen..
..unglaublich, fuer wie dumm haelt man uns?

***

Das Bundesamtes für Bevoelkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) raet zur Vorsorge:
Die Zahl und Heftigkeit der Naturkatastrophen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen,
auch wenn es schon immer Erdbeben und starke Stuerme oder Sturmfluten gegeben hat.
Was ist, wenn ein paar Wochen der Strom weg ist?
Und genau da setze ich an mit einem Oefchen, auf dem man kochen kann, genug
Brennmaterial, genug Lebensmittel und .. 15-20x 6 x 1,5Ltr Trinkwasser, denn wenn der Strom weg ist,
fliesst bald auch kein Wasser mehr aus der Leitung!
Kerzen und Spiritus fuer den Ersatzkocher, Fertigkonserven, Sitzmoeglichkeiten im Keller etc.
Zum taeglichen Waschen und vor allen Dingen zur Toilettenspuelung stehen 5000 Liter Regenwasser zur Verfuegung.

"In die zweite Oktoberwoche fallen 2017 noch zwei weitere Thementage mit Bezug zum Bevölkerungsschutz.
Am 9. Oktober ist Brandschutz-Tag und auf den 10. Oktober fällt der Tag der Seelischen Gesundheit.
Am vorbeugenden Brandschutz beteiligt sich das BBK durch die Bildungsangebote"
Bezeichnend ist, dass obige Meldung am 13. d.Mts. zu lesen war, also zu spaet..

***

Innenminister Deutschlands ! De M aiziere:
"..mal über einzelne muslimische Feiertage in bestimmten Regionen zu reden" –
grundsätzlich halte er aber daran fest, "dass unsere Feiertagskultur eben christliche und keine anderen Wurzeln hat".
Diese Ostpolitiker mit ihren "Wurzeln", das stinkt vielen Leute - so auch mir - gewaltig!
Seit wann haben wir eine "Festtagskultur"?
Wohl aber eine christliche Unart, jeden Unfug bei uns aufnehmen zu muessen.
Dieser Schritt zurueck ist allemal keiner nach vorne.

Der naechste arme Fuchs jault dazu gleich ins selbe Horn!
https://www.gmx.net/magazine/politik/martin-schulz-muslimischen-feiertagen-deutschlandman-darueber-nachdenken-32578472
Nach den Wahlen lassen alle die Masken fallen.. und das noch schnell vor den Landtagswahlen in Niedersachsen -
fix mal in die Suppe spucken und sich dann wundern, warum keiner mehr zur Wahl gehen will.
(Ich glaube unsere eigenen Machtmenschen hassen uns oder begehen mit solchen Forderungen Landesverrat)
Der naechste Querschlag kann freilich nicht lange auf sich warten lassen:
http://www.hessenschau.de/gesellschaft/kultusminister-lorz-cdu-will-tuerkisch-foerdern,kurz-konsulatsunterricht-100.html
Nun soll Tuerkisch an deutschen (staatl.) Schulen gefoerdert werden, fordert der hessische Kultusminister.
Irgendwie hat er das mit der Kultur nicht so recht begriffen - oder sehe ich das falsch?

Selbst eine tuerkischstaemmige Forscherin Lam ya Kad dor ist dagegen, dass muslische Feiertage
in Deutschland eingefuehrt werden: "Das wuerde ein ganz grosses Fass aufmachen im christl.jued. Terrain"
http://www.n-tv.de/politik/Muslimischer-Feiertag-waere-Symbolpolitik-article20083722.html
Vielleicht sollten religioese Feiertage gestrichen und durch irgendwelche anderen, weltlichen Tage
ersetzt werden - es wird dringend an der Zeit !
(Schon des lieben Friedens Willen)

***

In Frankfurt geboren, aber ihre "Homebase" als Journalistin hat sie in den USA-
die mutige junge Frau deckt Islamisten auf und dafuer ist wohl unser Land zu "gender",
als dass sie bei uns, in ihrer Heimatstadt sicher genug waere..
http://www.hessenschau.de/kultur/buchmesse/buecher-autoren/journalistin-hinter-den-fronten-des-dschihad,souad-mekhennet-102.html
Als Tocher tuerkisch-marokkanischer Eltern traegt sie kein Kopftuch und mahnt vor der Radikalisierung der Gesellschaft
durch die Religion des Islam in seiner neuen Art, die jene Scharia auf den Fahnen traegt.
Leider sind diese mutigen Menschen in staendiger Lebensgefahr, was uns schon klar die kuenftig einzuschlagende
Richtung zeigt: Weg mit den Radikalen, egal ob das linke, rechte oder religioese Unterdruecker sind.
Es wird hoechste Zeit zu handeln- was diese Wahlen wieder einmal nicht klar gezeigt haben:
Die totale Verunsicherung trifft auf "Koalitionen", ein unheiliges Ding.

***

"Du krisst gleich aa uff die Gumbel!"
Was ist denn das?
"Gleisch wirstes wisse!"
So klingt es im Nassauer Land, an der Lahn - schon seit ewigen Zeiten ;)

***

Heute morgen lief ein alter Schlager, den Text hoerte ich diesmal aufmerksam:
https://www.golyr.de/roy-black/songtext-fremde-erde-28016.html
"Fremde Erde von Roy B lack" seltsam seltsam..

***

So, gerade habe ich 85 ! Bilder der gestrigen Dill-Wandertour eingepflegt- das braucht so seine Zeit,
hier darf man nicht pfuschen ;)

***

In der Nacht zum 14.10 sind in Frankfurt gleich zwei Geldautomaten gesprengt worden,
"die maskierten Taeter fluechteten mit einem dunklen Wagen"
Na, dann werden sie wohl bald geschnappt werden..
..wer diese Taeter wohl waren?
Es duerfen noch Tipps abgegeben werden!

***

Die Enkelinnen haben erzaehlt (Grundschule), dass die fremden Buben sie einfach mit Gewalt
von den Spielgeraeten verdraengten - und die Lehrer nichts dazu sagen als:
"Es nuetzt nichts, die verstehen uns nicht"..
"Inklusion" nennt man den Quatsch, wenn das Bildungsniveau auf den Boden gedrueckt wird,
die Kultur im Land auf Steinzeit zurueck gedreht werden soll, mit voller Absicht.

***

Wow! Auf der Suche nach einer guten, stabilen Gartenbank (Parkbank) bin ich auf E bay
gekommen, wo zwei Seitenwangen fuer nur 55 Euro zu haben waren - je 10kg schwer aus Gusseisen.
Nun kommen noch 5 massive Bretter vom Saegewerk darauf und 10 Schloss-Schrauben und fertig.
Dann wiegt diese Bank einen Zentner und haelt was aus.

***

Dolle Dolmetscher im "Bamf"?
https://www.gmx.net/magazine/politik/medien-bamf-mitarbeiter-verdacht-spitzelei-tuerkei-32578312
Jawoll, so ist es recht, immer mehr davon in tragende Positionen oder gefaehrde Stellen einschleusen,
das macht unser Land sicher!
Eigentlich wollte ich noch einen ganzen Satz an Einbruechen und "Beleidigungen" und "Fusstritten"
oder "Streitigkeiten von Gruppen" hier einpflegen, habe mich aber dagegen entschieden.
In dieser Sache ist genug sagt und zudem kann das jeder und ueberall lesen, was gerade abgeht.
Die "Migration" bringt freilich zuerst einmal diejenigen zu uns, die aus ihrem Land weg gehen mussten
und sich hier neue Pfruende suchen durften, weil wir ja so duldsam sind..
Die einfache Bevoelkerung der Herkunftslaender hat das Geld fuer die Schleuser nicht!
Auf diese Weise erleben wir eine wahre Voelkerwanderung von fadenscheinigen Gesellen,
die alle "ins gelobte Land" wollen.

***

So, die letzten -endgueltig letzten- LP Schallplatten sind angekommen:
Shanties, Schlagerparaden, Instrumentales - nun stehen die Scheiben dicht an dicht in den 4 Regalen.
Fein gereinigt und bereit fuer ihre Wiederbelebung bei uns..

***

Es werden unterdessen immer mehr Tipps zur Sicherung von Wohnung und Haus und Grundstueck gegeben:
http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,203535,Einbruchschutz-Teil-3.html
"Die Zahl der Einbrüche in Wohnungen und Häuser steigt und steigt."
Ja und andere lachen sich ins Faeustchen, weil sie jede Menge Kram dadurch verkaufen koennen..

***

Am 14. kam ein Anruf der besonderen Art - ein alter Mann fragte nach unserem Namen, wollte aber
meinen gleichnamigen Onkel sprechen, welcher schon seit Jahrzehnten in Freiburg (Baden) wohnt.
"Ich werfe nichts weg und fand in einem Karton mit Motorrad-Sachen eine Karte mit der Adresse des Horst,
wohnt der nicht mehr in Graeveneck?"
Nach einiger Zeit hat er verstanden, dass inzwischen schon 30 Jahre vergangen sind.
Er sei damals so gerne mit ihm zusammen gewesen, als sie gemeinsam Motorrad gefahren sind - er als
gelernter Sattler und der Horst als Mechaniker haetten sich gut helfen koennen.
Dann folgte eine Lebensgeschichte, dass er aus Breslau waere und dann "rausgeworfen" worden sei,
wie alle Deutschen und fluechten mussste.
So waere er ueber Frankfurt (wo mein Onkel damals nach der Evakuierung in unser Dorf Graeveneck
mitsamt seiner Mutter und 3 Geschwistern in einem Haus einquartiert wurd, als dann spaeter wieder
zurueckgezogen war..) spaeter nach Stuttgart gegangen, weil die M ercedes fuer Sattler guten Lohn zahlten.
Er bedauert, dass man heute das Handwerk nicht mehr schaetze und selbst sein Sohn diesen Beruf
des Sattlers nicht mal als spaeteres Hobby auch nur ins Augen fassen wolle- weil die Schwiegertochter
ihn nicht nur als alten Mann, (er betont zwischendrin immer, dass er schliesslich schon 86 Jahre alt sei)
ansehen, sondern auch von oben herab wie einen Aussaetzigen oder Scherenschleifer verachten wuerde..
"die verdienen heute am Schreibtisch mehr als ich damals und sitzen auf einem verdammt hohen Ross"
Ich meinte trocken: Seltsam, wo doch in der Oldtimer-Branche solche Spezialisten haenderingend gesucht werden..
Wie das Gespraech auf die Schallplatten und dann auf den Garten und von dort wieder auf den Onkel Horst
kam, kann ich beim besten Willen nicht mehr rekonstruieren, als er nach der Telefon-Nr des Oheims fragte.
Oh meinte ich, die ist mir nicht bekannt -aber ich kann ja nachforschen und sie zurueckrufen-
"Ach wissen sie, ich habe so viel Zeit ich warte gerne am Telefon, ich habe das Gespraech mit ihnen genossen!"
Na ja, meinte ich, dann fahre ich mal geschwind den Rechner hoch und schaue mal..
(Das Tablet meiner Frau waere viel schneller gewesen, aber da gehe ich nicht dran)
.. es ging schneller als gedacht, der Browser war offen und die Suchbegriffe eingegeben -
schwups stand die volle Adresse mit Telefonnummer auf dem Monitor.
Die habe ich geschwind weiter gesagt - er notierte gewissenhaft, nicht ohne jeden Buchstaben und
jede Ziffer zu wiederholen und nochmal zu sagen.
"Nee, einen Computer oder Internet habe ich nicht, nur so einen altmodischen Telefonapparat mit Hoer-Knochen,
ich wollte schon gerne ins Internet, aber irgendwie nie so die richtige Traute gehabt, jetzt ist es zu spaet,
wissen sie, ich bin schon 86 Jahre alt, da lohnt sich das nicht mehr - aber haben sie recht herzlichen Dank
fuer die nette Unterhaltung - ich hoffe nochmal anrufen zu duerfen, wenn die Telefonnummer keinen Kontakt
ergeben hat?"
Klar koennen sie das, das macht mir keine Muehe zu helfen, das tue ich immer gerne -
"Dann nochmal danke und ade, vergelts Gott!"

Ich weiss nicht, wie lange dieses Telefonat dauerte, in dessen Dauer mir einige Mal der Blick aus dem
Fenster in den Garten kam, im Innern auch ein ganzes Stueck in die Vergangenheit..

***

Braunfels:
Im Stadtmuseum Obermuehle (Von Weilburg aus gesehen links der Strasse nach Leun / Lahnbahnhof)
http://www.oberlahn.de/6-Events/18-Bildergalerie/gal,gal;gid;9157,Jahresausstellung-Braunfelser-Kreis-%28Bilder%3AHeikeamp%3BGert%29-/pic,1015688,DSC_9000a.html
gibt es interessante Ausstellungen - gut fuer einen Sonntagsausflug mit anschliessendem Besuch im Cafe oder Schloss?

***

"Linke und rechte Gruppen lieferten sich auf der Frankfurter Buchmesse heftige Wortgefechte,
div. Veranstaltungen mussten unter Polizeischutz gehalten werden"
http://www.hessenschau.de/kultur/buchmesse/buchmesse-lautstarke-tumulte-bei-antaios-veranstaltung,protest-buchmesse-100.html
Diese verflixte Politik, die gibt niemals Ruhe!
Das zeigt mir immer wieder, wie unpolitisch ich eigentlich bin - vermutlich sogar vollkommen wahluntauglich -
was gerne weiter gepflegt und intensiviert werden wird..
..meiner Frau geht es auch nicht anders:
Wir kennen niemanden, der auch nur einmal an einer "Demo" teilgenommen haette, niemanden, der auch nur
einmal auf einer Parteiversammlung gewesen waere.. (Gleich welche Richtung)

Nach einer "Studie" wollen die Kommunen die Steuern anheben -klar, muessen sie:
Wie sollten die vielen Fremden sonst bezahlt werden?
Jedem gesunden Menschen ist das vollkommen klar, der schon mal fuer laengere Zeit Gaeste hatte,
die ohne eigenes Einkommen Unterschlupf fanden.
http://www.hessenschau.de/wirtschaft/kommunen-wollen-steuern-anheben,kurz-kommunen-steuern-100.html
Die Illusionisten der Politik haben diese Flut als Nullsummenspiel verkaufen wollen:
Schiere Vereimerung, wie alles was von den Parteileuten stammt:
Die wollen einen guten Posten ergattern, mehr nicht.

"Durch die A fD feiert Fr auke Pet ry und ihr Ma rcus Pre tzell den politischen Aufstieg.
Deren Partei ist kaum in den Bundestag eingezogen, erklaeren die Beiden ihren Ausstieg.
Ohne jedoch die Mandate abzutreten - das Paar ist damit kuenftig in vier Parlamenten vertreten. "
Das lohnt sich vor allem finanziell - so ist sie, die "politische Klasse".

***

"In meinem Kopf ist eine Achterbahn", das glaube ich der Saengerin gerne,
die uns jeden Tag die Ohren voll jault ;)

***

Soviel kann man von "unserer" Berichterstattung halten:
http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Woelfe-beschaeftigen-niedersaechsische-Wahlkaempfer-article20081677.html
Seit wann hat ein Wolf blaue Augen?!
Genau so "wahr" wird dann auch der Report sein, dass immer mehr Schafe gerissen werden -
vermutlich hat der Schaefer "etwas nachgeholfen", dass ein krankes Tier nicht der Seuchenstelle gemeldet,
sondern von der Jagdgenossenschaft bezahlt werden muss..
..und wenn diese Leute, die uns jeden Tag durch ihre "Berichte" verarschen einen Husky oder Malamute
von einem Wolf persoenlich nicht in der Lage sind zu unterscheiden, sollten sie dennoch die Leser
nicht als genau so dumm einstufen ;)
Tipp: Einfach mal Wolf eintippen in der Suchmaschine, Bilder anzeigen..

***





***



Kartuschen - Thema: Was koche ich heute?

Was koche ich heute?
Es ist kuehl und windig, also essen wir lieber drinnen..
Ich mache einen Kartoffelstampf (die letzten Kartoffeln der alten Ernte muessen weg) -
bitte aber mit Sahne und etwas frischen Kraeutern.
In der Pfanne roeste ich einen Berg Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen in Rapskernoel an,
mit 125gr (fertigen) Schinkenwuerfelchen, die aber erst ganz zum Schluss hinzu kommen,
wie Pfeffer und Salz.
Vor den Schinkenwuerfelchen habe ich 2 EL Maioran zugetan.
Wer Kalorien sparen will, kann statt Sahne Milch nehmen - aber bitte immer abschmecken !
Bei Sahne muss man mehr aufpassen als bei Milch - immer etwas zugeben, mit dem
gekroepften Kartoffelstampfer weiter arbeiten und etwas Fluessigkeit zugeben,
bis die gewuenschte Konsistenz erreicht ist.
NIEMALS den Mixer nehmen, sonst wird es ein schleimiger Brei..



Guten Appetit !

***



***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Hack - Baellchen Provence



Fuer 2 Personen nehme ich 250gr Schweinehack, 2 Zwiebeln, ca 50gr Salami, 3 Knoblauch - Zehen, 1/2 milden Wein, 250gr Nudeln.

Das Nudelwasser aufstellen, inzwischen in den 2. Topf grosszuegig Olivenoel geben, 3 gehackte Zwiebeln hinein tun,
Alsdann knete ich das Hackfleisch mit einem EL scharfem Paprika, einem halben Bruehwuerfel, einem halben EL Salz, 50gr Salami-Wuerfelchen, einem halben EL Rosmarin, einem halben EL Thymian, einem ganzen EL Oregano, einem Ei und einem EL Mehl zu einem Teig.
Dieser wird in Baellchen geformt auf die Zwiebeln gelegt, den Deckel geschlossen und kurz voll anbraten lassen. Dann den Deckel oeffnen, den halben Liter Wein dazu, Deckel schliessen und bei halber Flamme garen lassen bis die Nudeln in das Wasser kommen und dann nach 10 Min ca fertig werden und in die Seihe abgeschuettelt worden sind.

(Die Hackbaellchen NICHT wenden, nicht ruehren!)

Ein paar gute Kaeseschnitz dazu - muss aber nicht sein..



Guten Appetit ! (Das Essen kam sehr gut an)

Die Uebersicht der Anhaenge





Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum