Reihenweck 79


Willkommen zurueck, wie man heute so sagt - wieder ist eine Seite voll geworden.
Es passiert ja auch jeden Tag was Neues!
Nun wird eine neue Bleibe fuer die kleine Gartenbank und somit eine stille, schattige Ecke
beim Waldbeet entstehen, wo man sich im Hochsommer zurueck ziehen kann.
Am Haus wird eine neue, sehr viel massivere Bank ihren Platz finden-
die beiden Wangen (je 10kg) sind schon unterwegs.
Im Laufe des Winters werde ich entsprechend massive Hoelzer mit einem dicken Flacheisen
daran verbauen, so dass alle Besucher auch mal "uebereinander" hocken koennen.
(Was sie sonst immer nur bei den wackeligen Klapplehnen Sesseln aus Kunststoff machen)
Ein alter Heissrauchgrill ist durchgerostet muss demontiert und entsorgt werden, das zugehoerige Ueberdach auch-
-es ist halt Arbeit und doch Steckenpferd oder Freizeitspass.
Es ist immer was zu tun in einem Garten, mal Rasen maehen, mal Hecke schneiden, Baeume ausputzen,
Mauern streichen, Vordaecher und Regenrinne saeubern, die Terrasse abstrahlen, Aeste buendeln
die welken Stangenbohnen abraeumen, die Bohnen aus den Huelsen pulen und trocknen,
welkes Zeug abschneiden, die empfindlicheren Pflanzen auf den Winter vorbereiten.
Den Kompost im Fruehjahr als Erdaustausch fuer das Tomaten - und Bohnenbeet nutzen,
die Steine um den Kompost herum irgendwo anders als Trockenmauer aufsetzen usw.
Das hoert sich nach viel Arbeit an, ein Garten kann auch Spass machen, wenn man sich Zeit laesst:
Ohne Druck und Drang und - man muss auch zwischendrin aufhoeren koennen!

Und genau so mache ich diese Homepage, ganz genau wie den Garten ..

Die letzte Zufallsbild-Galerie "A" wird nach deren Fertigstellung die Serie "Reihenweck"
schmuecken - noch ist Zeit, es sind ja noch keine 999 Bilder darin vorhanden..
..jede dieser Reihenweck-Seiten hat mind. 1000 Zeilen Code (500 Zeilen oder 16 Buchseiten)

Wie auch immer, ich versuche die Nachrichten nicht mehr so deutlich zu beachten
und nur die -nach meiner Meinung- relevaten gesellschaftlichen Themen zu beruehren.
Ohne nochmal auf Parteien oder Wahlen und dieses Gerangel darueber einzugehen.
(Freilich ist das alles nur "subjektiv" gemeint und nicht "allgemeingueltig")
Das wird noch mehr als genug Material ergeben, da bin ich mir sicher..

***

Heute gibt es wieder "Portugiesische Kartoffel Pfanne",
Bratkartoffeln in Olivenoel, mit schwarzen und gruenen Oliven und Sardinen (mit Haut u. Graeten und Oel),
mit viel Knoblauch und Thymian - frischen Thymian, etwas Oregano, was beides zur Genuege bei uns waechst,
etwas Paprikapulver, Salz und Pfeffer aus der Muehle - fertig !



Guten Appetit!
(Mediterran essen ist gesund, auch wenn einiges an Oel dabei ist; der Koerper honoriert das,
indem die Verdauung deutlich besser wird.
Das Bild ist nach der ersten Garung mit Deckel, nach dem Wuerzen und belegen gemacht-
danach habe ich ohne Deckel -ab und an wenden- weiter gebraten, bis die Kartoffeln gebraeunt waren.)

***

Ein interessantes Essen ist wieder einmal mehr ein sehr schnelles:
Fertige Linsensuppe aus der Dose, mit etwas gutem Essig, ggf. Salz abgeschmeckt und erhitzt.
dann kommt in jeden Teller ein in der Laenge aufgeschnittener Camembert mittig in den Suppenteller
gelegt, rund wie ein Vollmond in dunkler Nacht.
Darauf etwas frische Petersilie.
Sicher ist meine selbstgemachte Linsensuppe Spartacus nochmal besser, hier geht es jedoch um
eine preiswerte und vor allem schnelle Alternative.
Den Camembert waehle ich nur nach dem Preis, dh. das Stueck zu 69 Cents ist vollkommen ausreichend
und reicht fuer 2 Personen.
Teuer kochen kann jeder - aber wie schaut es mit preiswerten Alternativen aus?
Die Dose Linsensuppe (ohne Wuerstchen drin) kostet 89 Cents bis 1,09 Euro und reicht fuer 2 Personen.
Somit kostet der gute, solide Teller Suppe ca 85 Cents pro Person..

***

16. Oktober 2017 05.30 Uhr - meine Homepage ist nicht erreichbar,- das kommt selten vor und wird
wohl wieder einmal mit Wartungsarbeiten zusammen haengen oder der Server des Anbieters ist gehackt worden
und muss redundant neu ueberspielt werden - auch das kommt vor.
(Server reset)
Um 10.45 Uhr ging alles wieder.
Nun gut, damit muss man leben, wenn etwas ins Web gestellt wird.
Auf jeden Fall habe ich auf der vorherigen Seite Reihenweck noch geschwind eine Bemerkung zur Niedersachsenwahl
gesetzt, die meine kuenftige Enthaltung nur nochmal manifestierte oder bestaetigte,
dass jegliches Interesse sinnlos und fuer die Fuesse war..

***

Zum Erntedankfest sagt die Vorsitzende des Landfrauenbezirkvereins:
"Wir leben hier in einem Land, wo wir auf ein volles und
guenstiges Sortiment an Lebensmitteln zugreifen koennen.
Aber immer mehr Lebensmittel landen auf dem Muell.
Die Wertschaetzung der Lebensmittel ist wichtig und so ist eine gute Einkaufsplanung,
richtige Lagerung und Resteverwertung im Haushalt sind wichtig zur Muellvermeidung.
Zu Erntedank erkennen wir, dass aus dem Vollen geschoepft wird, was nicht selbstverstaendlich ist..
Das Bewusstsein fuer die heimische Landwirtschaft sollte gestaerkt werden,
denn gerade wir Erzeuger stehen immer wieder am Pranger"

Nun, warum diese am "Pranger" stehen, ist eigentlich von jenen selbstverschuldet-
nicht die Verbraucheraufklaerung ist daran schuld, sondern der Erzeuger, wenn
zu viel gespritzt wird- ob Unkraut weg oder auf die Frucht oder als Wachstumshormon ins Tier..
..auch hier gilt: Gier frisst die Seele auf, die Jagd nach dem Geld.
Ich wuesste nicht, wo in einem Privathaushalt Lebensmittel weggeworfen wuerden -
vielmehr in der Gastronomie oder im Supermarkt, wo vermutlich die zur Tafel gehenden
"abgeschriebenen" Lebensmittel am Rande der Haltbarkeit vermutlich als "weggeworfen" registriert werden..
Die "Wertschaetzung" des "Verbrauchers" ist bei den Erzeugern oder Bauern nicht gerade ausgepraegt.

***

Die zahlreichen Sprengungen von Geldautomaten zeigen, dass hier mehr Vorsorge geleistet werden muss:
Wenn bei Gewalteinwirkung die Geldscheine mit einer Farbkartusche entwertet wuerden - was leicht machbar ist -
waere diesem Treiben schnell ein Ende gesetzt !

***

"Zum Weltspartag haelt die Sparkasse wieder einige Angebote fuer Anleger und Sparer bereit:
Kinder und Jugendliche erhalten ein Prozent Guthabenzins auf das Aktivsparen- Start
(bis zum 18. Geburtstag) bis zu einem Sparbetrag von maximal 2500 Euro."

Aha, es ist limitiert und dann auch noch mit nur einem Prozent verzinst
(die Bearbeitungsgebuehren werden nicht genannt)
D.h. wenn die Kinder nun am "Weltspartag", der bekanntlich durch den Wegfall eines ehrlichen Zinses
gekillt worden ist von den Finanzhaien - nur 1 % Zinsen bekommen, haben sie gut 0,8% Minus gemacht,
weil die Geldentwertung derzeit bei 1,8% (September) im Januar jedoch 2,2% liegt.
Die Frage muss erlaubt sein:
Warum sollte jemand seinem Kind empfehlen auf ein Sparbuch einzuzahlen, wo das Geld immer weniger wert wird?
Mit dem gesparten Taschengeld fuettert man nur die Bankbediensteten - weniger das eigene Sparschwein.

***

Tuerkenbande im Pseudo-Investment:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_82489854/-der-tuerke-handelte-mit-erfundenen-aktiendepots.html
Anlage-Geier konnten der 20% Rendite - Versprechung nicht widerstehen - illegales Treiben mit
aehnlichen Namen real existenter Firmen verwendet - getuerkt eben!

***

(Geld) Schein - Heilige:
"Ein Korruptionsskandal in Israel - wo hohe Ex-Regierungsbeamte
und Vertraute von Ministerpraesident Benj amin Neta njahu geheime Absprachen
bei einem U-Boot-Deal mit dem deutschen Hersteller Thyss enKr upp getroffen haben.
Der Cousin des Netan jahu soll eine Provision in Millionenhoehe versprochen bekommen haben."
Oh ihr Pharisaeer und Philister, "heilige Maenner" und andere Scheinheilige .. in diese "friedlichen" Land!

***

In den oeffentlich rechtlichen Nachrichten wurde die Herkunft des Taeters wieder einmal verschleiert:
(HR4 06.30 Uhr am 16.10.2017)
https://www.fuldainfo.de/brandstiftung-autohaus-in-wiesbaden-taeter-verhaftet/

" ..handelt es sich um einen 23-jaehrigen Asylbewerber aus Afghanistan,
der bisher hinreichend im Bereich der Eigentumskriminalitaet in Erscheinung getreten ist"

***

Ist das nicht herzig? Zwei kuschelnde Maenner beim Fussball:
http://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/der-eintracht-sieg-in-hannover-in-5-punkten-knockout-koenige,frankfurt-hannover-fuenf-punkte-100.html
Die Ueberschrift sagt schon alles - "Traumpaar fuer besondere Momente"..
(Die engen wohligen koerperlichen Kontakte und die seltsamen Posen bei dieser Sportart fallen auf.)

Ein anderes Thema:
"Bis vor kurzen duerften Schwule wegen des HIV-Risikos generell kein Blut spenden.
Mittlerweile gibt es eine neue Richtlinie.
Doch auch die grenze viele homosexuelle Maenner aus, beklagen Schwulenverbaende."
(Was mit den gleichgeschlechtlichen Frauen ist, wurde nicht genannt)
Dabei faellt mir auf, dass dieses kuenstlich aufgesetzte Lachen in den Gesichtern immer nur kommt,
wenn eine Kamera auftaucht !

***

Der Bauernsprecher jammert, dass wieder eine "Minderernte" gewesen sei,
bei der die Getreidekoerner am Halm schon gekeimt haetten, der Raps stand nicht so gut,
weil es zu kalt gewesen sei und zu trocken und ueberhaupt -
etwas mehr als vorher das vertraegt man schon.
(Vermutlich gibt es mehr Zuschuesse als die erzeugten Lebensmittel einfahren,
was ein Sakrileg und Fehlentwicklung ist: Europa.)
Wie war das gleich mit den Asiaten?
Die heben die Haende gegen den Himmel und rufen:
"Schlechte Leis, schlechte Leis!"
Damit die Goetter nicht missguenstig werden und alles verderben !

***

Nachlese: S chroeder erhaelt 561.000 Euro fuer sein Altkanzlerbuero in Berlin aus der Staatskasse,
trotzdem er in die Wirtschaft abgewandert ist..
Die Wahl in Niedersachsen ist um- und die Waehler haben entschieden- fuer mich vollkommen unverstaendlich,
wohl aber wahr und eben fuer Demokraten zu akzeptieren.
Die Wahlbeteiligung ist um 4% hoeher als 2013 gewesen - aber auch nur 63,1% - d.h. ueber ein Drittel
der Wahlberechtigten interessiert der Mist schon nicht mehr.
So wird das mir oder uns hier auch gehen, wenn in Hessen Landtagswahlen sein werden im naechsten Jahr:
(Die "koalieren" so lange, bis sie an den Fleischtoepfen sitzen- ob mit oder ohne unsere Beteiligung)
Das war allemal das Ende meines Interesses in Sachen Politik.

Eine gewisse "Caesur" braucht jedes Hobby ab und an, ob das den Garten oder die Homepage betrifft
ist dabei schon fast egal.
Staendig "H elene Fi scher" Werbung im Radio kann genau so nerven wie deren und die Nachahmersongs
in der gleichen Art.
Mir fiel auf, dass vor den Wahlen die Aufschreie immer deutlicher wurden, um nach der Wahl -
wenn wieder das Gespraech mit den gleichen Leuten auf Politik und Wahlen kam -
wobei ich NICHT angefangen hatte - die deutsche Crux zum tragen kam:
"Was soll man denn auch waehlen, es gibt ja halt nichts besseres"
"Na ja, wir haben immer C DU gewaehlt, das hat schon mein Vater getan.."
"Ich bin S PD Mitglied und im Ortsverband aktiv - was waehle ich also?"
Die Angst vor Veraenderung ist -wie seltsam- bei der Ueberflutung nicht,
bei Wahlen aber wohl um so deutlicher zu merken:
"Naja, es laeuft ja doch einigermaßen, lieber nicht dran ruehren!"
Feigheit ja, weniger Traegheit, sonst waeren viel weniger zur Urne gegangen:
Vergessen ist die argliste Vertuschung der Inhalte dieser seltsamen "Agenda 2010",
bei der sich die Unternehmer feixend die Haende rieben, vergessen so mancher Skandal
der angeblichen Arbeiterpartei..
(Was nicht heisst, dass die jeweils andere Seite besser gewesen waere)
"Fuer Demokraten gilt die Wahlpflicht!"
Schoen, nun brauchen wir nur noch Demokraten in der Politik..

Egal, es hat sich erledigt und ist abgeschlossen -
ich sollte mich lieber den Steckenpferden widmen -
die meiste Zeit meines Lebens ist ohnehin um, nun kommt die Kuer
und dabei wird alles ueber Bord geworfen, was klemmt - versprochen lieber Leser und freilich auch Leserin..



Man sollte immer die "Kamera" dabei haben - in meinem Falle das alte S amsung Smartphone F480i,
das schon bald 20.000 Aufnahmen gepackt hat..
..diese Art von "Motiv-Klingel" hat man nach sooo vielen Jahren mit der Kamera
ganz automatisch intus oder eben nicht, wie man leider so oft im Web sehen muss.
52 Jahre fotografiere ich nun schon - wer weiss, wie lange das noch gehen wird.
Unterwegs auf den Wanderungen findet sich immer was, das unbedingt auf meine Seite muss..

***

Die Butterpreise sind um 70% gestiegen und trotzdem jammern die Bauern.
Es ist aber auch eine Armut in der Welt !
Die Leute koennen sich kaum den C ayenne leisten und nun wird die Butter, Milch und Kaese teuerer -
wo soll das noch hinfuehren?

***

"Polyphon moduliert" scheint mir heute so einiges zu sein, auch juengste Werbebetraege im TV ueber die EU.
Dieser Ausdruck jedoch soll nur eine Stimme, die zigfach vervielfaeltigt als Chor im Hintergrund
in ein Musikstueck eingefuegt, kennzeichnen.
Es nuetzt nichts gegen die reale Welt und die Wirklichkeit, dass einzelne Musterbeispiele
der "Integration" gezeigt werden, wenn die Masse ganz anders ist:
Wenn ein Kind in einer multikulturellen Familie mehrsprachig aufwaechst, hat es eines nicht:
Eine Heimat, eine Identitaet - das Zusammenleben der Menschen ist nicht kontinental oder gar global ausgelegt,
sondern eher in raeumlichen Verbaenden, die man Laender nennt, geordnet.
Und selbst das ist nicht immer friedlich, wie wir alle wissen.
Der Traum von den Vereinigten Staaten von Amerika ist als ein zeitlich enger Zusammenschluss
von wenigen Einwanderergruppen zu sehen, die zeitnah Bundesstaaten gruendeten.
Die grosse Gemeinsamkeit ist die Einwanderung - in Europa aber sind jahrtausende alte Staaten
zu einem Kunstgebilde zusammengefuegt - zuerst als Handelserleichtung, nun als rudimentaeres Staatsgebilde
welches an Bindeglied nur eine riesige Buerokratie mit eigenen Gesetzen hat, die an den Menschen vorbei agiert.
Niemand weiss, wer die Faeden zieht, niemand hat diese Leute gewaehlt, niemand kennt die Geflechte und Gewogenheiten.
Eine anonyme Krake ohne demokratische Legitimation wird auch mit noch so viel TV Werbung nicht besser..
..so abstrakt, dass ich das nicht mal mehr "Politik" nenne.

***

Eine Million Autos von M ercedes werden zurueck gerufen, weil der Kabelbaum am Lenkrad fehlerhaft ist.
Das kommt davon, dass die Teile von ausserhalb zugekauft werden - Hauptsache billig.
Wichtig ist, dass die Aktionaere genug "Dividenten" haben.

***

Gut 45% der hessischen Schueler gehen in eine Ganztagsschule..
..am Abend sind sie dann muede und werden niemals zum Spielen nach draussen kommen,
auch den Eltern immer fremder werden. (Nur meine Meinung)
Wie war das damals mit dem Spruch "35 Stunden sind genug, am Wochenende gehoert Papa mir!" ?

***

Um 07.31 Uhr kam am 17.10.2017 im HR4:
"Ihm droht ein Verfahren wegen Bedrohung"

Die EU draengt auf Sicherungsmassnahmen gegen Terrorbedrohungen,
wo "diskrete Sicherungen" die Innenstaedte armieren aber dabei den "Charakter der Offenheit" nicht stoeren sollen..

Und schon waeren wir- schwupp die wupp- bei der Zukunft, die durch die EU zum "bunten Einheitsstaat"
werden wird, mit Planwirtschaft und Fuehrungskader.
Willkommen in der Traumfabrik!
https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago&pbjreload=10
(Die Partei hat immer recht)
Soviel zur "demokratischen Gesinnung" der D DR (Deutsche DEMOKRATISCHEn Republik),
deren PolitikerInnn ausgeschwaermt sind, Europa zu zivilisieren..

***

Die Schreibweise der Umlaute habe ich absichtlich - aus Gruenden der globalen Lesbarkeit
oder Barrierefreiheit - gemacht, damit niemand aussen vor bleiben muss.
Die Zugriffzahlen aus aller Herren Laender beweist, dass das wohl richtig sein muss..

A Hearty Howdy ueber den grossen Teich
und ein freundliches " Willkommen " in alle 100 Laender,
die hier in den letzten 10 Jahren zu Besuch waren!
(Mails werden einmal die Woche beantwortet)

***

"Geschichte zum Anfassen"
Mit Ende des 18.Jhds. erst wurde die letzten Leibeigenen unseres Dorfes durch den Kauf ihrer bislang genutzten
Aecker und Weiden frei, d.h. sie wurden Freie (Bauern) - aber mit hohen Schulden,
die an die fuerstliche Rentkammer zu entrichten waren - statt des 10. an den Fuersten,
was (lt. ueberlieferten Quellen) in Wahrheit eher 40% des Einkommens war.
Die anderen Unfreien gelang der Sprung von Leibeigenen zur freien Arbeiterschaft, dh.
sie wurden irgendwie "vogelfrei" und haben bis zum heutigen Tage eigentlich nichts zu melden.
Die kurze gute Zeit der Arbeiterschaft war in den Zeiten der SPD unter Helmut Schmidt, danach und davor
war kuschen angesagt - die Kuendigungszeiten wurden immer kuerzer, mit Trend zur "Teilzeitarbeit" und
"Befristeten Arbeitsvertraegen", wie jeder weiss:
Leute, die alles tun, um ihre Familien durchzufuettern, auch noch dem "must have" nachzulaufen
und so wieder unfrei zu sein.
(Hand in den Mund)
Ich erinnere an das alte Germanien, wo die Almende allen Einwohnern eines Dorfes gehoerte -
jeder hatte seine Parzelle und eine Huette, der Rest um das Dorf herum und den Wald, den durfte jeder nutzen.
Dann kam der Adel auf, der zusammen mit den Klerikern alles unter sich aufteilte und die Bewohner
zu Dienstboten degradierte..
..die Anfaenge sind es, die man haette vermeiden muessen, wie zu allen Zeiten in der Geschichte unseres Landes.
Waeren die "Germanen" wirklich so roh gewesen, wie Tacitus schrieb, haetten sie den Pfaffen und Grafen
zeitig zu den Woelfen geschickt oder den Wildschweinen zum Frass hingeworfen.
Was waere dann passiert?
Nun, es haette vermutlich niemals eine urbane Entwicklung in unserem Gebiet gegeben und keine Gewaltherrschaft -
dem stand aber diese typisch germanische Uneinigkeit entgegen, so dass kein Zusammenhalt war,
sich gegen jedwede Despoten, selbst gegen kleinere Machtmenschen zu erheben - das setzt sich bis heute fort.

***

Diese Betrachtungen auf meinen Seiten gehen bis zur Feststellung,
dass nicht die Discounter schuldig geworden sind, die Preise der Lebensmittel gedrueckt zu haben,
sondern die Erzeuger selbst- auch hier zieht sich der gesellschaftliche rote Faden
vom Frueher zum Heute: Uneinigkeit.
Wenn keiner zu Dumpingpreisen verkauft, wird dies auch in den Laeden nicht zu haben sein..
..eben diese Uneinigkeit war es, die den Einfall der Roemer moeglich machte,
die unsere Wahlen zu "Koalitionen" werden lies, die aus Neid heraus oder ueberdrehtem
"Indiviudalismus" heraus zu keinem Zusammenhalt fuehren wird und kann:
Wer schon einmal versucht hat, mit seinen Nachbarn rundherum friedlich die Hecken zu scheiden,
weiss Bescheid - (Das kann man auch auf das Parken der Autos ausdehnen)
Das alte Herrschaftsprinzip "Teile" (dividieren von Gruppen in Einzelmeinungen) "und herrsche"
gilt noch immer und ist heute -in verschiedenen Disziplinen- sogar zum Lehrinhalt geworden.

Die Geschichte ist, wie die Zeit, eine Einbahnstrasse und geht nur vorwaerts -
rueckwaerts jedoch geht die Kultur durch die extreme Zuwanderung der letzten Jahre !
(Das kann anhand von unzaehligen Beispielen erzaehlt oder bewiesen werden)

Mit dem Abschluss der vorgeschichtlichen und zeitgeschichtlichen Betrachtungen
geht die Unterhaltung auf meinen Seiten wieder ihren gewohnten Gang:
Hobby oder Steckenpferde aus dem Bereich Kochen, Wein, Wandern..

700 Seiten umfasst diese Homepage, 12733 Dateien mit zusammen 4,41GB. (Okt.2017)
4000 Besucher kommen durchschnittlich jeden Monat hierher,
die 10.000 meiner Seiten anschauen.
Taegliche Aktualisierung und Datensicherungen sind selbstverstaendlich.
Mehrere Verteilerseiten verlinken im Sinne eines Labyrinths.

Danke fuer das Interesse und eine schoene Zeit fuer euch alle da draussen !





Was gibt es Neues?





*** *** ***

Nun habe ich endlich eine genauere Definition fuer meine weiteren Seiten (Reihenweck)
gefunden, wo nur noch mich selbst tangierende Dinge ihren Nachhall finden sollen,
also ganz pragmatische, mich direkt betreffene Sachen.
Also nichts mehr aus Nachrichten oder "News", was nicht unmittelbar bei mir einschlaegt.
Der Rueckzug aus Geschichte, Verbesserungsvorschlaegen, Politik und Religion ist somit vollzogen.
(Dieses Vehikel war nicht einfach zu bremsen, das mehr und mehr zum gesundheitlichen Risiko wurde;
es muss auch mal gut sein und sich ueber alles aufzuregen ist nicht gut in meinem Alter)

..los geht's:

Ein "polyphones Orchestrion" viel eher als ein Hund..

Dieses seltsame Ding oder besser Macken-Sammlung heisst zu allem Ueberfluss auch noch "Shiva", ein indischer Name..



Ich moechte wissen, wer so ein Ding verbrochen hat, das staendig laute Atemgeraeusche
von sich gibt, weil es wohl keine rechte Luft zu bekommen scheint.
Und das in zig Modulationen und Lautstaerken - rund um die Uhr, beim Schlafen oder im Wachzustand -
es pfurzt, ruelpst, grunzt, schauft, zischt, kratzt sich leckt sich stundenlang lautstark die Pfoten,
scharrt, klopft beim Kratzen auf den Boden, schlabbert Wasser, muss nach draussen, kann kaum Spaziergaengen
standhalten, roechelt, schuettelt sich kraeftig - eine dauernde Geraeuschkulisse, bei der man das Radio
oder den Fernseher lauter schalten muss um etwas zu hoeren.
Die Hunde, die man unterwegs trifft, koennen mit dem Ding nichts anfangen - weil keinerlei Mimik
und keine weiteren Signaleinrichtungen wie Schwanz vorhanden sind.
Wir haben den Eindruck, die anderen Hunde gruseln sich vor diesem Ding und halten weiten Abstand.
Die Habenseite ist eine sehr gute Toleranz zu den drei Maedels unserer Tochter, die gerade Urlaub
auf dem Bauernhof machen und deshalb dieses seltsame Vieh nicht mitnehmen konnten..
..na gut, dann nehme ich es, damit es euch das Geld fuer die Tierpension spart.
Und nun nervt es eine Woche lang rund um die Uhr bis zum Hass.
Ich Trottel habe nach diesem dusseligen Spruch auch noch Urlaubstaschengeld abgedrueckt ;)
Wie auch immer - das Vieh ist fremd wie ein Alien und aehnelt damit in der Auswirkung
auf unsere Hirne den merkwuerdigen Toenen des Koreanischen Paares, welche das Nachbarhaus gekauft haben:
Seltsame Laute stoeren unterschwellig aber deutlich, weil sie nicht identifiziert werden koennen.
(Unsere Terrasse ist direkt in einer Ecke des Grundstueckes - so hoert man unwillkuerlich mit,
wenn lautstarke Unterhaltungen gefuehrt werden)
Dieser "Hund" jedenfalls gibt laute Grundlaute (wie ein Schwein, wenn es im Dreck wuehlt) von sich,
wenn er sich wohl zu fuehlen scheint.. ist dieses laute Grunzen wie das Schnurren der Katzen gemeint?
Dreiviertel Minischwein, ein viertel Hund:
Wir koennen uns nicht vorstellen, wie es im Haus des Nachbarn zugehen muss,
wenn dieser 2-3 dieser Koeter bei sich hat - echt widerlich!
Noch ein Hinweis zur "Intelligenz" dieser Hunde:
Der Nachbar hat drei davon - habe ich schon erwaehnt - und davon ist nur einer nicht laediert:
"der Eine hat es an der Huefte, der andere am Magen, nur der Braune ist halbwegs zu gebrauchen,
mit dem kann ich auch mal ins Nachbardorf gehen, den anderen reicht der Garten"
Mir fiel heute auf, dass "Shiva" im Keller zu den blubbernden Gaerballons ging und..
..danach ruelpste. (Genau wie dieses Gluck-Gluck der Flaschen)
Unberechenbar ist dieses Vieh auch noch - gestern wollte "sie" zwei Maedels mit je einem kl. Koeter
angreifen - unvermittelt, unvorhersehbar, ohne zuvorige Anzeichen.
Dieses Ding hoert nur wenn es will- was aber auch eine "Serienstreuung" sein koennte,
das kann ich nicht beurteilen.
Die gleichartigen Tiere des Nachbarn hoeren auch nicht besser - vielleicht liegt es doch an der Rasse.
Wer immer diese Zucht verbrochen hat, gehoert bestraft.



Das hintere Ende des Waldbeetes mit der neuen Fluchtbank, wenn es auf der Terrasse zu heiss wird..

***

Heute soll es Reis mit mallorquinischem Pilz-Ragout geben.
Vegan freilich, aber ohne damit anzugeben.
Ich gebe zu, dass hier der Name weniger Programm als Phantasie ist:
Ich nehme grosszuegig Rapskernoel, 4 Knoblauchzehen,
4 Zwiebeln, (rote und weisse) eine gute handvoll schwarze Oliven,
einen EL Estragon, etwas Salz und Pfeffer aus der Muehle, sowie 250gr geschnittene Champignons,
noch einen guten Schuss Chilioel, das tut gut.
Fuer zwei Personen 200gr Reis abwiegen.
Zur Zubereitung gibt es nicht viel zu sagen, nur dass eben die Sauce auf einen Satz gegart wird,-
ohne Wasser oder Dickung, einfach bei geschlossenem Deckel..
..der Preis liegt bei einem Euro pro Person.



Nun hatte ich noch ein halbes Glaeschen Kapern von den Koenigsberger-Klopsen uebrig, das kam auch noch hinein und etwas Wein zum Abloeschen kam denn doch noch hinzu.
Der Wein wurde reduzieren lassen, dann ist kein Alkohol in der Sauce.
(Der Geschmakck der Sauce hat ein wenig an die bekannte "Antipasti" erinnert,
gut verdaulich oder bekoemlich und liegt nicht schwer im Magen.)
Guten Appetit.

***

Bei uns um die Ecke:
http://www.hessenschau.de/wirtschaft/geplantes-logistikzentrum-verdraengt-wertvolle-wetterauboeden,landgrabbing-berstadt-100.html
Ein R ewe Logistikzentrum soll auf den wertvollen Wetterauer Boden gesetzt werden,
wobei 10 Bauern ihre Aecker verkaufen wollen - einer anderer Bauer protestiert:
"Derart gute Boeden, gibt es sonst nur in der Magdeburger Boerde und in der Ukraine, sagt er.
Wir in Mitteleuropa benoetigen 1,3 Hektar Land, um einen einzigen Menschen zu ernaehren.
Aber nur 0,46 Hektar stehen in Deutschland dafuer zur Verfuegung.
"Im Moment sieht's so aus, dass man sagt:
Na ja, dann koennen wir den Rest auch noch betonieren und importieren alles."

Nur einen Kilometer weiter waere eine ehem. Braunkohle-Brache, aber dafuer muessten sich
die Buergermeister einigen - wobei es um Geld geht, das eine Gemeinde hat und die andere nicht.
(Wenn man sich das viele Geld fuer die Buergermeister sparen wuerde, waere alles einfacher)
Das Haus des A rcandor / B ertelsmann- Managers bei Bielefeld soll fuer bald 2 Millionen versteigert werden,
damit dieser seine 400 Millionen an die Glaeubiger bezahlen kann- das Anwesen steht auf 30.000 qm Grund..
..da koennten einige Zentner Kartoffeln angebaut werden ;) schoene Sandboeden, dort gedeien gute Sorten!

Ist das schon Schilda oder so, wie der koreanische Nachbar sagte: "In Deutschland darf man alles!"

http://www.deutschlandfunkkultur.de/weltacker-experiment-wie-viel-anbauflaeche-braucht-ein.976.de.html?dram:article_id=333459
Nun ist es aber so mit der Statistik und deren Zahlen, dass Mixe und Verballhornungen an der Tagesordnung sind,
geschickt verklappt und nach dem Belieben beliebig anwendbar..
..das ist dann "akademisch" geloest.
(Die Leute wollen beschissen sein, Hauptsache sie haben ihre Ruhe)
Nun ist es aber so, dass Suedfruechte modern sind und deshalb Importe immer mehr werden -
das laesst unsere Boeden immer mehr zum Spekulationsobjekt oder zur Erzeugung von Biomaterial -
Bio-Diesel und Bio-Gas - Flaeche werden.
Die Zahlen sind also immer sehr schraeg, je nach Betrachtungslage und nach nach Blickwinkel:
Einem Ortskernvertreter einer Grossgemeinde ist das eigene Dorf naeher als das am Rande,
das eingemeindet wurde.
Die Kommunen sind sich konkurrent- was nochmal Probleme bringt und dann sind in den Stadt- oder Gemeinderaeten
gerne Leute angesiedelt, die direkten Nutzen durch diese Taetigkeit ziehen -
welcher Art auch immer, sie wollen "am Druecker" sein, ganz ohne Frage und da betrifft uns alle:
Durch Subventionsleistungen werden Wege eingeschlagen, die aus Bauern eine Mischung von
Hilfsgeldempfaengern und Spekulanten werden lies.
Wer hier in Wahrheit lenkt, ist nicht ohne weiteres auszumachen, weil der Weltmarkt mit im Boot ist.
Nun koennte man den wertvollen Mutterboden abtragen - was vermutlich getan wird -
und andernorts auf die weniger guten Aecker auftragen, so waere allen gedient..
..bis dahin gilt wohl:
Bauern sind eine aussterbende Art, die Kinder wollen die Betriebe in den seltensen Faellen
weiterfuehren und wenn, dann als Reiterhof oder Ferien auf dem Bauernhof - eine Form des Schau-Betriebs,
als reine Freizeit-Unternehmen, die selbst die "Nebenerwerbsbetriebe" abgeloest haben,
bei denen der Bauer in der Industrie arbeitete und nebenbei den Hof bewirtschaftete.
In den meisten Faellen werden die Alten froh sein, dass sie einen Hof verkaufen koennen und sich
in das "betreute Wohnen" oder nach "Malle" absetzen koennen..
..da kann dieser einzelne Bauer in der Wetterau wettern wie er will, auch bei den "Landwirten"
ist keiner mit seinem Nachbarn einig und das ist schon immer oberstes Lenkungsziel gewesen.
Wir wohnen mitten auf dem Land, in einem Dorf, wo nur noch zwei Bauern sind und ein
Nebenerwerbslandwirt, der hauptberuflich Bankbediensteter ist.
Wir sehen weite Flaechen mit sogenannter "Biomasse", die in Mengen angebaut die Boeden erodieren lassen
und auslaugen und nach und nach in wertloses Land verwandeln.

***

Neues aus der LP Schallplatten - Ecke:
Ich lege jede Platte vor dem Abspielen auf ein frisches Kuechenhandtuch,
und reibe entgegen der Laufrichtung die Rillen mit einem frischen Watte-Pad ab. (Trocken)
Nur in hartnaeckigen Faellen gehts mit dem Alco zu Leibe - ebenfalls mit dem Watte-Pad.
(Die Platten sind inzwischen alle mehrfach nass grundgereinigt, so dass diese Kur nicht mehr noetig ist)

http://www.hr4.de/musik/sie-bestimmen-die-playlist-der-hr4-tanzparty,tanzparty_samstag-100.html
"HR4 Tanzparty am Samstagabend"
Und was sehen wir?
Die Abbildung eines Plattenspielerarmes auf der LP - seltsam, wo heute kaum noch jemand Schallplatten hat,
ist dennoch das Symbol fuer gute Musik in der alten Art!

***

Diese neue Art der Themengestaltung auf dieser Seite ist deutlich angenehmer,
weil sie sich nicht mit irgendwelchen Luftschloessern fernab befasst,
sondern mit dem direkt Erlebbaren in unmittelbarer Umgebung.
So ist auch die Grube Messel nicht weit von uns:
http://www.hessenschau.de/kultur/forscher-finden-48-millionen-jahre-altes-pflegeoel,fett-vogel-fossil-100.html

***

Mehrere hundert junge Fische (10cm) wurden in der oberen Lahn bei Biedenkopf eingesetzt,
verlautet vollmundig das Radio um 09.00 Uhr Hr4 am 18.10.2017 -
aus der mittleren Lahn wurde der Laich entnommen und bei Giessen gross gezogen.
Dass die Angelvereine zigtausende an Jungfischen gezuechtet haben und das ueber Jahrzehnte,
Jahr fuer Jahr, wird dem Hoerer nicht gewahr.

***

Heute muss wieder etwas Neues auf den Tisch - so brate ich draussen an der Terrasse
in der Elektropfanne (mit Deckel) Haehnchenschenkel, die es abgepackt zu 4 Stueck gibt.
Uebrigens nehme ich KEIN Oel oder Fett, sondern lege die Haehnchenschenkel
mit der Unterseite einfach so in die Pfanne.
(Die R ewe-M arke "J a", -frisch- die waren immer ok)
Am Ende der Garzeit mit Paprika bestreuen, nochmal kurz von beiden Seiten ins heisse Fett und fertig.
Und nun komme ich zum eigentlichen Kern dieses "Rezeptes": (Haehnchenschenkel kann jeder)
2 Dosen a 425ml Mais abtropfen lassen und einfach in einer Schuessel mit suessem Senf vermischen.
(Ein halbes Glas dieses bayrischen Senfs - ich nehme bevorzugt H aendlmeier vom L idl)
So koennen ganz fix 4 Personen gut satt werden!



Guten Appetit !

***

Vor 9 Jahren hatte ich eine Seite Landfotografie - Story gemacht,
die irgendwann einmal geloescht wurde.
Nun sehe ich in Pi xelia, wo meine Mitgliedschaft laengst erloschen ist - dass dieser Link dort noch zu sehen ist.
Also habe ich die alte Seite neu belebt und hoffe, dass die User damit klar kommen.
4,42 GB mit 12756 Dateien ist die Homepage nun schon - da kam es auf eine Datei mehr oder weniger auch nicht an..

***

Ab und an laesst es sich nicht vermeiden, dass ich kurz vor dem Zubettgehen wach werde und den Rest
eines Reportes im TV sehe, den meine Frau gerade schaut..
..es bestaetigt sich immer wieder, dass meine vorher gemachten Aeusserungen (leider) stimmig sind,
was die Gefaehrlicheit von Religionen anbelang und Gier von politisch Taetigen.
Es gab aber auch noch andere Dinge, die mich heute noch interessieren, weil sie mit der Umwelt zu tun haben.
So soll es 2017 rund 75% ! weniger gefluegelte Insekten gegeben haben, die das untere Ende der Nahrungskette seien,
wie vollmundig mitgeteilt wurde.
Ich "glaube" ja viel, aber 75%?
Diese Zahl scheint mir doch arg an den Haaren herbei gezogen.
(Wir wohnen auf dem Land, sind oft im Garten und gehen jeden Tag 4km und wandern zudem gerne je 20km -
man koennte mit Fug und Recht sagen, wir sind ueberdurchschnittlich lange draussen - aber diese
Empfindung bezueglich dieses Schwundes kann absolut nicht geteilt werden.)
Wohl aber den Fakt, dass Holzoefen und besonders Pellet-Heizungen sehr viel Feinstaub produzieren
und nicht nur Feinstaub, sondern auch noch eine ganze Menge anderer Gifte.
Die Heiz-Kamine oder "echten Kamine" sind nochmal schlimmer,
dabei geht eine ganze Menge Holz drauf, bevor die Bude warm wird.
"Es gibt genau so viele Feinstaeube durch diese Holzoefen, wie von den Diesel-Autos"
Da hat man -was fuer ein Zufall- wieder die Flugzeuge vergessen, die bei weitem schlimmer sind..

Wie auch immer, heute wird alles schoen "muggelig" warm gemacht, die ganze Wohnung -
im Gegensatz zu frueheren Zeiten, wo nur ein einziger Raum geheizt wurde, die Kueche.
Die "gut Stubb" war nur selten warm, es war halt noch vor der Fernseh-Zeit.
Gut, die Isolation der Fenster ist heute deutlich besser als frueher - dennoch bleibt
eine ziemliche Verschwendung, wenn zu hoch geheizt wird.
Zumal bei gekipptem Fenster oder schlechter oder falscher Lueftung,
ergibt das ein heftiges Einspar-Potential fuer jeden Haushalt.
Mir ist schon klar, dass heute viele hoehere Einkommen darauf nicht mehr achten muessen,
fuer die Umwelt ist diese Verschwendung jedoch ein beachtliches Problem.
Besonders schlimm wird es, wenn in der Wohnung eine Waschmaschine steht, Waesche getrocknet wird -
oder morgens keine Zeit mehr ist, die Feuchtigkeit aus dem Bad heraus zu lassen..
..wer hier nicht lange genug "Stosslueftung" betreibt, hat dem Schimmel den Boden bereitet.
(Besonders wenn die Wohnung zuvor sehr warm war)
Am Beispiel der richtigen Keller-Lueftung kann man das gut sehen:
Wenn die Fenster bei Hitze offen sind, kommt die Waerme herein und kondensiert an den Waenden,
wenn es draussen kuehler wird.
Die Folge sind feuchte Waende - ideal fuer Schimmel.
Deshalb nur bei kuehlem Wetter den Keller lueften, bei Waerme jedoch die Fenster schliessen..

***






***



Kartuschen - Thema: Kuehles Reis-Toepfchen

Heute gibt es mein "kuehles Reistoepfchen" fuer 2 Personen.
Ich nehme eine Dose 425ml "Ja" - Tomatensuppe, die kommt in die Ruehrschuessel,
zusammen mit etwas Chilioel, Olivenoel, 3 kritzeklein geschnippelte Knoblauch-Zehen,
2 EL Oregano, 1 EL Salz, 3 EL guten Rotwein-Essig und ca 100gr ganz klein geschnittene Salamiwuerfelchen
und einer handvoll Oliven.
Der Reis wird kalt abgeschreckt und untergehoben, (Basmati oder Parboiled)
anschliessend wird alles in Portionsschalen abgefuellt
und mit Klarsichtfolie gut verschlossen - das darf gerne ein paar Stunden vor dem Verzehr sein, dann zieht die Masse gut durch.



Guten Appetit bei diesem sehr einfachen Essen, das gut ankam auf der Terrasse.

***



***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Wenn Dummheit Fluegel hat..



Eine Pressemeldung lies mich schaudern:
In der Nacht zum Mittwoch haben falsche Polizeibeamte bei einer Seniorin aus Limburg Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro Bargeld erbeutet.
Das Telefon klingelte gegen Mitternacht Das Telefon der Geschaedigten klingelte gegen Mitternacht.
Im Telefondisplay wurde die Notrufnummer der Polizei mit der Vorwahl von Limburg eingeblendet
und ein angeblicher Polizist schilderte der Geschaedigten,
dass sie in das Visier von Einbrechern geraten sei.
Die Frau solle daher saemtliches Bargeld und Schmuck in eine Tuete packen und aus dem Fenster werfen.
Die Tuete wuerde dann in Empfang genommen und in Sicherheit gebracht...
Eine geschickte Gespraechsfuehrung ueberzeugte das Opfer von der Geschichte und manipulierte so, dass sie tatsaechlich ihre Wertsachen in eine Tuete packte
und aus dem Fenster warf, wo die Tuete dann von einem der Taeter in Empfang genommen wurde. !"

Hier weiss ich aber auch nicht mehr weiter.

Die Uebersicht der Anhaenge





Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum