plaetzchenwolf - Private Unterhaltungsseite mit vielen Themen.




Reihenweck 63




Im Radio tönt es gerade:
"Schenk mir einen Stern, den hätt' ich so gern!"
Ja, das kann man sagen - unser Auto ist schließlich schon 18 Jahre alt.. (Als ich diese Kartusche schrieb, war es 13 Jahre)
..so oft klingt es aus dem Radio "Akropolis adieu" - und so fällt mir der Name Europa
spontan ein, so könnte auch dieses Mal Griechenland als Namensspender helfen:
Aber bitte nicht ebenfalls in die Permanent-Pleite..

***

3. Oktober 2021
Gerade lese ich - vor der vorletzten Korrekturlesung dieser Seite - daß Musk 6 Milliarden spenden will,
um den Hunger in der Welt zu bekämpfen.
42 Millionen Menschen leiden an Hunger.
Er gibt somit 2% seines Vermögens an Arme, so lese ich.

Die Welthungerhilfe spricht jedoch von 811 Millionen Menschen die hungern..
aber gehen wir doch mal von den 42 Millionen aus, die oben genannt werden -
so würde jeder Hungernde einmalig 142 Dollar erhalten.
Das ist in den armen Ländern viel Geld, aber mal Hand aufs Herz- wie lange würde das helfen?
Nimmt man die 811 Millionen an, die davon profitieren würden, sind das nur noch 7,39 Dollar an Hilfe!

Das Problem muß also nochmal anders angegangen werden..
..was des Spenders Verdienst sicher nicht schmälert,
aber die Welt ist nun mal kein Elektroauto.
Es gibt also doch noch "Nachrichten" die mich erreichen, selbst am Ende des Jahres 2022 noch!

***

Die Grillkohle wurde getestet !
ndr/Tropenholz -in-Grillkohle-entdeckt,grillkohle184.html
In 8 von 20 Proben wurde Tropenholz gefunden - was freilich überhaupt nicht geht:
So eine Sauerei, weil bei uns in den Wäldern Holz einfach verrottet, kommt es quer durch die Welt
geschippert und verschmutzt zusätzlich die Luft.
Sieht man sich bei uns in den Wälder um, wäre soooo viel Holz aufzusammen, das einfach verrottet.
Nicht abgeholte große Holzstöße, umgekippte halbmorsche Stämme,
die noch etliche Meter Brennholz ergäben.
Sind denn alle bekloppt geworden?

***

Lebensgefährliche Lebensmittel - nicht nur Pilze, sondern auch Mett !
"vater-kinde r-essen-giftpilz-kaempfen-ums-ueberleben"

***

Ein guter Beitrag zum Thema Zecken, die bei uns in Hessen eingewandert sind:
/zecken-das-sollten -sie-unbedingt-wissen.html
In einem Fall ist sogar rohe Ziegenmilch (infiziert vom Tier) Überträger der gefährlichen Borrelliose
nicht nur der Holzbock, der FSME übertragen kann, sondern auch die Auwaldzecke.
Mit Sicherheit wird das nicht zur Ziegen- sondern auch Schafsmilch betreffen- evtl. sogar Weiderinder..
..das heißt, daß Rohmilch und der daraus gewonnene Käse potentiell riskant ist.
Sicherheitshalber werde ich keinen Rohmilchkäse kaufen.

***

Nur 19% der Autofahrer sind für Tempo 30 in den Städten, 74% meinen, daß Tempo 50km/h ausreicht,
um Leben zu retten, wie es heißt.
limit-fuer-raser-tempo -50-feiert-jubilaeum.html
Unnötig zu erwaehnen, daß ich zu den 19% gehöre:
Wer den Reaktions- und Bremsweg kennt, wird das auch so halten!
Ich habe gerade eine Fahrt durch die regennassen Frankfurter Straßen hinter mir:
Es ist wie auf der Achterbahn und Grip haben die Reifen oftmals nicht unbedingt gehabt.
Einmal haben die Hinterräder durchgedreht auf dem Pflaster/Asphalt-Mix mit zig Ausbesserungen,
die ESP und andere Symbole des Tachometers haben aufgeblinkt.

***

Man spricht so viel vom "Verbot des Verbrennungsmotors" -
nun werfe ich mal die Frage auf, ist unser Automotor eigentlich überhaupt ein Motor,
Dieses seltsame Wort ist vor vielen Jahren erfunden worden, um den Ottomotor zu kennzeichnen.
Es finden in den heutigen Motoren eigentlich keine Verbrennungen, die bekanntlich einfach an der Luft
stattfindenden, durch Flammen verzehrten brennbaren Dinge sind.
Im Otto- und Dieselmotor werden unter HOHEN DRÜCKEN zerstäubtes Kraftstoff-Luft-Gemisch eingespritzt
und gezielt in hoher Geschwindigkeit in Abfolge Explosionen hervorgerufen, die den Kolben zwingen
eine Abwärtsbewegung in einem Schacht (Zylinder) zu tun, um dann mithilfe eines Schwunges wieder
zum Ausgangspunkt zurückzukehren, wo dabei gleichzeitig eine Kompression stattfindet..
..um erneut zu explodieren.

Ergo wären die Heizkessel unserer Häuser und Dampfmaschinen die einzigen Verbrennungsmotore..
selbstverständlich auch die offenen Brenner von Ballonen und.. Strahltrieb - Flugzeugen.
Die Wirrnisse der Politik sind wie ein schlingerndes Schiff, die "Anordnung" des künftigen Verbotes
des Verbrennungsmotors ist eher ein kleiner (akademischer) Fehltritt..
Ehedem sagte man "Zerknalltriebling" zum Auto-Motor.

***

Die Welt wird immer verrückter, jetzt sind wohl "Schallwaffen" dabei die Welt zu erobern..
"kuba- usa-schallwaffen" (Der originale Link hat nicht lange existiert - warum nur?)
..mit gezielten Frequenzen, die z.B. "Teenager" abschrecken sollen, weil die Hörfrequenz junger Menschen
eine andere ist, als bei älteren Personen - warum aber wollen die sich vor den jungen Leuten "schützen"?
Was geht nur in den Köpfen der Menschen vor?
Wird mit zunehmer Bildung und zunehmenden Reichtum der Irrsinn immer mehr?
Als ich diese Rubrik zur Korrektur las, 2021 - die voran gegangene - kam der Gedanke,
daß man diese Schallwaffe bei Demonstrationen einsetzen könnte.
Vielleicht ist dieses beabsichtigt?
(Demonstranten werden wohl durchweg jüngere Leute sein,
aber auch Soldaten sind jünger)

2022 - ein Nachtrag - Putin läßt (er wird kaum dabei gewesen sein, wie alle Befehlshaber) die Ukraine überfallen.
Vielleicht leidet er unter einer schweren Krankheit?
(Sein Land ist riesig, auch ohne Krim und Ukraine)

***



***








***



Kartuschen - Thema: Kaugummi-Automaten

Aus den Kindertagen gut bekannt sind die alten Kaugummi - Automaten
noch immer zu sehen, obgleich sie seltener geworden sind.

Auf unseren Wandertouren in der Heimat freue ich mich immer wieder, auf ein solches Ding zu treffen:





Achtet einmal darauf - es gibt immer noch einige, die inzwischen schon fast den Status von Kultobjekten haben.

Viele hängen schon Jahrzehnte, manche bringen es auf bald ein halbes Jahrhundert !







Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Überraschungen parat ! Lektuere







***





Ahnenforschung oder Genealogie


Heute interessiert sich wohl kaum noch jemand für die Vorfahren
oder Ahnen genannt, die Leute, von denen wir abstammen.
Ich will darüber nicht jammern, mein Part ist es,
etwas von diesen Dingen aufzuhellen und kundzutun,
bevor alles verwaschen und verschwunden ist.
Meine Urgroßeltern mütterlicherseits und meine Großeltern väterlicherseits kannte ich noch.
Meiner Frau ging es genau so.
Unsere Kinder interessierten sich schon nicht mehr für diese Dinge.
Deshalb habe ich zwei alte Akten-Kopien und die beiden Teile unserer Ahnentafel abgelichtet, welche die Geschwister außen vor lassen - immer nur die direkte Linie.

Teil 1 der Rolle,

Teil 2 der Rolle.

Abrundung

Abrundung

Ihr könnt' Euch vorstellen, liebe Nachkommen, wie viele dieser Kopien bei mir liegen - diese zwei Blätter sind nur Appetit-Happen..
..auf jeden Fall bin ich in den 1990iger Jahren viele Verwandte angegangen in dieser Sache,
bin auf Pfarreien gewesen, habe selbst noch in den dicken Originalen (Pfarrbüchern) wälzen dürfen,
bevor diese digitalisiert wurden und in den Archiven verschwanden.
Mit richtigen Kaffee, Fett- und Rotweinflecken, mit zerquetschten Fliegen-
auf den Blättern waren diese speckigen Voilanten ein echtes Erlebnis.
In den Pfarrstuben traf man zu dieser Zeit noch ältere Herren,
die sich ebenfalls auf die Spuren begaben und mir bei so manchen Dingen helfen konnten.
Meine Kenntnisse in der Sprache Latein kam dabei recht praktisch zum Einsatz.
Der Pfarrer des Dorfes Blessenbach war so hilfreich von "Armenbüchern" zu erzählen,
in denen Verstorbene festgehalten wurden, die sich kein Begräbnis leisten konnten.
Zudem sind früher einige, ach was- sehr viele Familien und Einzelpersonen ausgewandert, von denen man nichts mehr gehört hat.

Wie auch immer, die "gute alte Zeit" war mit Sicherheit nur alt,
aber nicht unbedingt gut zu unseren Ahnen,- zuviele Kriege und schlimme Sachen sind passiert:
Seuchen, Krankheiten, Willkür der Herrschaften, Hunger, Not und Inflationen, marodierende Söldner und Halunken, Diebe und
hohe Kindersterblichkeit uns so weiter.
Manches Register ist einfach abgebrannt oder zerstört worden.
(Nachtrag 2022: Dank der Linkswahl ist die Inflation auf 10% geklettert)

Meine geschichtlichen Bemerkungen hierzu sind einzig aus der Sorge getragen, daß etwas vergessen geht oder sich die Dinge wiederholen!

Es ist schon ein kleinen Wunder, daß noch so viele Unterlagen zu finden waren.
Wie auch immer, bei mir sind die Dinge gut aufgehoben und wer etwas
davon kopieren oder wissen will, darf sich jederzeit melden !
(Alle meine Online-Seiten sind frei nutzbar, die Rechte bleiben bei mir,
auch wenn daran nichts verdient werden soll-
die Rechte sind zu meinem Schutze:
Wenn man Bilder auf die Hoster läd, hat man das Recht auf sein Bild abgetreten.
Das passiert bei der eigenen Homepage nicht.)





***



"Uboot-Kartusche"

Man liest und hört immer wieder den juristischen Standardspruch "Ich distanziere mich von.." - wo sich der Schreiber quasi von sich und seiner eigenen Einstellung distanziert, um nur keinen juristischen Streit vor Gericht zu provozieren.

Dieses voreilige Gehorsam sein- vor Gesetzen, die kein Mensch mehr versteht, der nicht gerade Jura studiert hat, ist ganz einfach nur Angst vor hohen Kosten und Ärger und Zeitaufwand vor den Gerichten.

Betroffen davon ist jeder, der sich schreibender Weise öffentlich macht oder "aus dem Fenster lehnt".

Hier rate ich dazu an, den ganzen - für fast alle Menschen der Bevölkerung - unlesbaren und nicht verständlichen Gesetze zu durchforsten, auf Sinngehalt zu prüfen und entweder zu streichen oder so zu formulieren, daß jeder unmißverständlich weiß, was der Grund und Inhalt ist:
Und wenn der Sinn eines Paragraphen nur formaljuristisch ist, sollte man diesen Unfug hinterfragen.
Ich finde, daß NUR Gesetze bestehen sollten, die JEDER im Land lesen und verstehen kann.








Das Jahr 2020 daheim.

Es klingelt. Ein Callcenter ist dran und eine Frau mittleren Alters will mir eine Altersversicherung verkaufen.

Aber gute Frau, meinte ich, es tut mir nicht leid, denn ich bin schon im Ruhestand..

..ja aber eine Zusatzversicherung für die Arztkosten werden sie doch brauchen - oder?

.. na ja, darum kümmert sich meine Privatkasse rührend.

Ehe die gute Frau was sagen konnte, meinte ich:
Moment, ich muß gerade mal etwas vom Glühwein abtrinken, damit der nicht kalt wird..
da war erst einmal etwas Stille am TF, denn es war 11.15 Uhr.
"Oh" stammelte sie..
Vermutlich eher neidisch oder verblüfft als verwundert, aber da kam auch schon mein Nachsatz:
Ich mache gerade eine original italienische Pasta, mit einem unglaublichen Parmesan aus Schaf/Ziegenmilch. Ich hätte sie gerne eingeladen, aber durch das Telefon wird das wohl nix.

"Wow, essen sie für mich eine Portion mit!"
Gerne, mein Magen hält das heute aus.
Eine Weile war Ruhe, ich hörte ein Schlucken, dann folgte gleich der erlernte Text:
"Eine Unfallversicherung brauchen sie aber bestimmt!"
Na ja, auch das zahlt meine Krankenkasse gerne, kein Problem, mitsamt der Reha und Kur.
Oh, meinte sie, da bleibt mir nur noch die Sterbeversicherung anzubieten, da sind wir sehr günstig!

Nee, habe ich auch schon und so schlimm ist das nun auch wieder nicht..
Wie?
Nun ja, sollte ich versterben, kann ich in aller Ruhe liegen bleiben und muß mich nicht einmal mehr am Morgen fertig machen, keine Rechnungen bezahlen und keine Garten- und Hausarbeiten machen - ist doch auch schön, oder?!
Hier ist die Antwort in einem leicht unterdrückten Lachen gekommen:
Na, dann noch Prost und guten Appetit- meinte sie darauf und verabschiedete sich.










"Uboot-Kartusche"

"Der Katastrophen-Warntag wird am 2. Donnerstag im September jedes Jahr gemacht!
Überall heulen die Sirenen – nur in Berlin bleibt es still.
Man fragt sich warum und erhält die Antwort auf der Straße- die Invasion ist längst darüber hinweg gegangen und die neue Bevölkerung scheint sich nicht für Hochwasser / Sturm / Erdbeben und .. Angriffe zu interessieren oder man will diese Warnsignale aus alter Zeit nicht wissen.
Bis 1990 wurde regelmäßig Luftschutzalarm getestet - ein Dauerton von einer Minute und bei Entwarnung ein ab- und anschwellender Ton. Die ältere Generation kennt das noch recht gut. Nun soll eine "Warnapp" Aufklärung darüber schaffen - was aber, wenn man kein Smartphone und auch kein App hat?

Dann sollte man den Rundfunk und den Fernseher einschalten, so heißt es. Ich wette, daß diese inzwischen webgestützten Übertragungswege als erstes ausfallen. Wer den Nerv hat, den gesendeten Unsinn auszuhalten, bis denn endlich die entsprechende Meldung kommt, falls sie denn kommt - ..

Wie auch immer, in dieses Berliner "Multikulti - Schilda" wird auch keiner einmarschieren wollen..

Nachtrag Nov. 2022: Am 8.Dez. sollen alle Handys klingeln, so lese ich.
(Wer weiß, was das nun wieder sein soll - und: Wo ist denn hier der "Datenschutz", den man so extrem hofiert? Wer gibt denn die Rufnummern weiter?)











Das Jahr 2020 daheim.

Thema: Nach-Corona-Rezension oder Zäsur des Einkaufverhaltens?

Die Wirtschaft hat schwere Schäden erlitten, durch die -nach meiner Meinung unsinnigen- Abschaltungen und Schließungen. Genau so gut hätte man auf Küsschen-Küsschen und das Händeschütteln und sonstige seltsamen Rituale verzichten können, Abstand halten, im Dienst eine Maske tragen, mehr desinfizieren können und.. vor allen Dingen lernen sollen, sich die Hände nach dem Toilettengang gründlich zu waschen. Tastaturen, Schneidebretter, Türgriffe und Schalter gehören gereinigt und desinfiziert. Alle Firmen und Geschäfte hätten auf Schichtbetrieb umschalten, um kaum gehindert hätte um weiter laufen zu können. Die kommunistisch anmutenden strikten Maßnahmen mit drastischen Strafandrohungen seitens der sibyllinischen Auguren der Regierung wären und damit erspart geblieben. Wie auch immer - das Einkaufsverhalten wird sich ändern müssen, sonst wird jeder Ladenbesuch richtig teuer: Die Ketten versuchen mit einigen Artikeln ihnen Beutel zu schneidern - man sollte also umschalten auf alternative (was keinesfalls Öko oder Bio sein muß) Produkte und für einen gewisse Zeit eben nicht mehr markentreu einkaufen - was leider nicht bei allen Artikeln denkbar ist. 2021 Januar - der 1. "Virologe" will nach 45 Minuten Tragezeit der ffb2 Maske eine halbe Stunde Pause einführen und hält diese Maske nicht für zweckdienlich in dieser Pandemie.. hier werden Gelder und Hilfsgelder verblasen, daß sich mir die Fußnägel kräuseln. Schilda ist nichts dagegen! (Besonders seltsam, wenn man bedenkt welche Vettern daran reich geworden sind)








Das Jahr 2020 daheim.



Thema: Ostalgie oder Verklärung?

Die seltsamen Zustände in den neuen Bundesländern, was die Rechtslastigkeit auf der einen Seite und das Verharren auf der Linkslastigkeit auf der anderen Seite anbelangt, verwirren und schüren Vorurteile im ganzen Land, auch in den alten Bundesländern- weil eine hohe Zahl der Einwohner der alten DDR längst in den Westen gerannt sind. Und hier fällt den ehemaligen Ostbürgern plötzlich ein, daß "drüben" auch nicht alles schlecht war und sie bekommen Heimweh- zumindest nach den alten Produkten. Verklärung oder mehr? Die Wiedervereinigung hat -nach meiner Meinung- mehr Zerrissenheit gebracht als vorher und zwar im ganzen Land. Zufrieden sind sie nicht, die man "Ossis"* nannte, obwohl sie den "Wessis"* gleichgestellt sind. (Was die von den Westbürgern eingezahlten Rentenbeiträge anbelangt, die nun geteilt werden, steht auf einem anderen Blatt, das still unter dem Teppich verkehrt liegt. Aus der "Portokasse"* wurde diese Zeche des Neuaufbaus der neuen Bundesländer mit Sicherheit nicht bezahlt)
*Das sind nicht meine Ausdrücke, die stammen aus der Presse.









"Uboot-Kartusche"

Kann man eine Hydrokulturpflanze retten?

Wir kennen alle diese Art der erdfreien Topf-Pflanze, die gerne zu einem Modder-Pfuhl wird - unappetitlich mit Kalkrand..

Nun ist diese arme Pflanze "Drachenbaum, Dracaena fragrans" zu retten und so habe ich einen entsprechend großen Übertopf genommen und langsam mit Rindenmulch gefüllt, während die Wurzeln in den Topf kamen,- so daß in etwa die gleichen Bedingungen herrschen, wie in der Wasserkultur. Abgedeckt mit Tonkügelchen schaut die gerettete Pflanze nun wieder gut aus.

https://www. plantopedia. de/pflanzen/drachenbaum-fragrans/

So, nun nur noch einen Feuchtigkeitsmesser hinein stecken und fertig (5 Euro, a mazon) !

Nachtrag 2022: Der Feuchtigkeitsmesser war ein Flopp, aber die Plastikkugeln mit ca 20cm Durchmesser und langem Stiel, den man in die Erde steckt, waren ein toller Erfolg. So holt sich jede Pflanze ihr Wasser selbst..











Das Jahr 2020 daheim.

Rechtzeitig vor dem 1. Mai lese ich, daß ein sehr viel älterer Mann die 11 Kilometer von Weilmünster nach Weilburg auf dem
www.ich-geh-wa ndern.de/weiltalweg-etappe-4-weilm%C3%BCnster-weilburg (GPS gestützt)
Weiltal-Wanderweg läuft, der auch Radfahrern bestens bekannt sein dürfte als eine der schönsten -geraden- Strecken der Gegend.

Die drei vorherigen Abschnitte sind mit Bildmaterial gut erklärt. Das wäre doch mal ein Tipp für den 1. Mai oder an irgend einem anderen freien Tag? Parken kann man hier an vielen Stellen ganz gefahrlos, wir sind hier auf dem Land..

Da wir diese Strecke vor der Haustür haben, ist eine Wanderkarte oder gar GPS unnötig.
(Obigen Link kann ich nur stumpf setzen und nicht als Hyperlink - aus rechtlichen Gründen - während ich das bei Wiki als Fördermitglied darf)









"Uboot-Kartusche"

"Europarechtswidrigkeiten"

Ein sehr seltsames Ding ist die neue elektronische Krankenakte, die wohl in ihrem Denkmuster dem europäischen Recht entgegen läuft..

Demnach können Patienten festlegen, welche Daten generell in die E-Akte sollen, zudem welcher Arzt diese sehen darf. Explizite Zugriffe je nach Arzt für einzelne Dokumente kommen angeblich aber erst im Jahr 2022. So werde, wie ich lese, Nutzer zu einem "Alles oder Nichts" gezwungen, so hatte das der oberste Datenschützer Ke lber wiederholt reklamiert: Zum Beispiel könne ein Zahnarzt alle Befunde eines Psychiaters oder Psychologen oder Krebstherapeuten sehen.

Für die Krankenkassen und für evtl. involvierte Sub-Firmen, die Kundendaten an Interessierte verkaufen könnten - ein gefundenes Fressen!

Grundsätzlich geben wir User oder Kunden oder Kranke viel zu vielen Daten freien Lauf..

So oft ich auch den hessischen Datenschutzbeauftragten bemüht habe - z.B. Schu fa oder G ez oder die Wählerlisten - es kam nie eine Anwort. Das halte ich für einen Skandal, wie diese parallele Gesetzgebungen, die sich gegenseitig aufheben. Die Rechtsunsicherheit war nie höher als heute, im Jahr 2020.

Deshalb machen immer mehr Leute was sie wollen und scheren sich nicht um die Vorschriftenmacher:
Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht..








Der tägliche Irrsinn offener Grenzen



" Einen heftigen Schreck wird am Mittwochmittag eine Fahrschülerin bei ihrer Prüfungsfahrt auf der Bundesstraße bei Limburg erhalten haben, als ein Wagen auffuhr. Gegen Mittag fuhr die Fahrschülerin am Steuer eines Fahrschulautos, als sie an der Ampelkreuzung zur Auffahrt zur Autobahn 3 wegen Rotlichts anhalten mußte. Gerade als die Ampel das Grünlicht zeigte, prallte von hinten ein Fiat Ducato, mit einem 49-jährigen bulgarischen Staatsangehörigen am Steuer auf das Heck des Fahrschulwagens. Dabei wurde der Fahrprüfer verletzt und mußte in die Klinik gebracht werden. Der Unfallverursacher, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügte und unter dem Einfluss von Alkohol stand (1,1 Promille) durfte erst nach einer Sicherheitsleistung (Geld) den Unfallort verlassen "

Nachtrag Nov. 2022: Bei einem dieser Ost-Driver hat man das Messgerät nicht mehr einsetzen können: 4,99 Promille kann es nur anzeigen. Am gleichen Tag hat man eine Frau nach ihrem Unfall gepackt. 3,3% ..

***












Das Jahr 2020 daheim.

Die Statistik meiner Homepage scheint wieder zu funktionieren, aber doch noch mit Einschränkungen, was die Unterseiten anbelangt, die nur zwei Seiten erfassen. Die eingewählten Länder sind wohl wieder soweit funktional - was ich nicht sehen kann ist, ob nicht doch evtl. eine Anzeigenbegrenzung vorliegt. Das Ergebnis des April 2020:

Land Besucher Downloadvolumen
Germany 1603 6,20 GB
United States 3481 1,90 GB
France 4716 240,00 MB
Sweden 41 40,00 MB
Ukraine 227 15,00 MB
..das sind nur die stärksten 5 von 20 Ländern, die ich sehen kann.
Gesamt waren also 12582 Besucher im April, die 9,20GB Daten herunter geladen hatten.

Wie auch immer:

Es kamen 4x so viele Besucher aus Frankreich und doppelt so viele aus den USA als aus Deutschland, welches aber die deutlich höheren Downloadvolumen hatte, wie immer.

Da -nach meinen bisherigen Analysen- die Einwahlen das Ergebnis der Recherche einer Suchmaschine zu verdanken sind, wo die Leute gezielt nach einem bestimmten Ding recherchierten und so auf meine Seite gestoßen waren und wohl wenige direkt nach "plaetzchenwolf" einwählten, habe ich meine Seite entsprechend aufgebaut.

Das Ergebnis waren diese "Kartuschen", die auf Sonderthemen aufmerksam machen wollen - nur so kann man Randthemen und andere Steckenpferd-Anregungen finden, die bei (damals) 777 (heute 830) Seiten doch schon eine Menge Sucharbeit nötig machen würden.

Meine Vermutung liegt da, wo eben Rezepte gesucht wurden und die -je nach Gewohnheit der Bewohner des Landes- mal paste and copy und mal als Download benutzt worden sind.

Immerhin waren aus 102 Ländern Besucher auf "plaetzchenwolf" - wenn das nichts ist!
(2021 Okt. 114 Länder)

(Für eine reine Hobbyseite sehr erstaunlich, wie ich finde. Hier wird KEIN Geld verdient und auch keine Werbung geschaltet - wenn ein Produkt gelobt wird, dann hat es das auch verdient.)

Als Domain betreibe ich das schon 15 Jahre, gesamt ist die Homepage 22 Jahre alt mit ihren Anfängen als kleine Hunde-Seite..








Das Jahr 2020 daheim.

Mein Rufen wurde wohl erhört und die Mutter Natur schickte uns ein Virus, weil wir Menschen auf die innere Vernunft einfach nicht hören wollten:

Nun liegt die ganze Reisebranche, die schon die Welt im Würgegriff hatte und sogar den Jetstream verbog, die Luft verdreckte und bei "kritischen Landungen" einfach den Treibstoff als Ballast über unsere Köpfe abwerfen DURFTE ohne das auch nur melden zu MÜSSEN. Verdreckung nach Gutsherren-Art?

Die Autoindustrie ächst, Pleitebanken bringen wieder Gewinne, Virologen und Politiker sind in der "rate mal was los ist" Fraktion brüderlich vereint. Die Luft ist wieder sauber, seit die Flugzeuge auf dem Boden bleiben und nur noch selten welche herum brummen.

Gott war wieder einmal nicht da, vermutlich sitzt er irgendwo in einem der Urlaubshotels "fest", wie viele Touristen, die "gerettet" werden mußten. Tausende Menschen sind am Virus gestorben - die Natur hat sich geschüttelt und sich der schon viel zu vielen Menschen erwehrt. Küsschen hier und Küsschen da, sowie "Shake-Hands" gehört der Vergangenheit an - auch das bei der aussterbenden Sorte "heimischer Dummkopf" und "arabeskem Macho" so beliebte "auf das Pflaster spuken" ist nicht mehr zu beobachten. Vielleicht schaffen es die alten Männer -gleich ob In- oder Ausländer- nach dem Toilettenbesuch sich die Hände zu waschen?

Im Mai läuft alles wieder ganz langsam an, die Geschäfte öffnen wieder, Museen können - alles mit viel Abstand - besucht werden. Die allgemeine Corona-Hysterie schickt und Masken ins Haus, die Leute schauen alle wie Muslime aus- haben die das schon immer gewußt?

Wir haben uns die Abstinenz vom großen Supermarkt zum Anlaß genommen, beim Bauernhof und beim Metzger online zu bestellen und so zum Tierwohl beizutragen - weg vom Massenmarkt - das Geld sparen wir an anderer Stelle ein: Diesmal wird die Tankfüllung unseres Autos noch einen Monat länger halten.. und das Brötchenbacken habe ich sehr sehr gründlich gelernt in dieser Zeit. Wo andere Dorfbewohner jeden Tag in den Nachbarort in den "nahen Kauf" oder zur Bäckereifiliale fahren und dabei ihre "Bilderzeitung" mitbringen, bleibt unser Auto in der Garage.

(Dafür ist unser Auto das kleinste das es gibt - alle anderen Driver rüsten auf, so viel die Bank verleiht, wir halten den Autohäusern das Mäulchen sauber und fahren den Smart (18j) bis in den Youngtimer-Status.. weil wir -zum Glück- Prestige nicht nötig haben)

PS: Manche Leute können oder wollen noch immer nicht auf die Umarmung als Begrüßungsritual verzichten. Uns ist das vollkommen unverständlich.









"Uboot-Kartusche"

Neues von der Invasion

"29.05.2020: - 100 neue Corona - Fälle Wegen mehrer größerer privater Feierlichkeiten ist es zu einem "Ausbruch von COVID-19" in Göttingen gekommen. Bei den Betroffenen handelt es sich überwiegend über Mitglieder mehrerer Großfamilien hielten sich nicht an die Anordnungen dieser Stadt.. Die Anzahl der zu kontaktierenden Personen bewegt sich im dreistelligen Bereich. Unter den Kontaktpersonen sind auch 57 Kinder und Jugendliche.

Wer unsere Regeln nicht befolgt, sollte auch nicht geduldet werden.. es wird Zeit, die Zügel straffer anzuziehen und auch nach Ladendiebstählen abzuschieben oder besser Gelder zu streichen, dann hauen sie von selber ab.




***



Wie geht es weiter mit "Globallo" oder besser mit Afrika ?

Globallo war aufgelöst und nur Mittel zum Zweck gewesen, die eigentliche Mission war eine neue Erde zu schaffen, Terraforming mit Humanforming in einer Hand.

Ein bedrückendes Ende:

Die ersten schädlichen Umtriebe kamen durch die Aufwiegelung von Gewerkschaften, Menschenrechtlern und Besserwessis, die den Eingeborenen "ihre Rechte" erklärten. Mit den Smartphones kam die Unzufriedenheit mit ihrem Leben und sie wollten mehr.. mehr. Als dann die Händler mit Waffen kamen, gab es bald die ersten Widerstandsnester und die Gewalt begann. China rückte mit eiserner Hand an und verlor dennoch die Kontrolle, weil sich Religionen und der alte Hass gegeneinander ausbreiteten. Die Nachfahren der alten Machthaber begannen ihre alten Länder wieder zu errichten. Häuser zerfielen, Rituale alter Zeit kamen auf, Pumpen und Brunnen liefen trocken, weil sie nicht mehr gepflegt wurden. Der Strom begann zu flackern.. und nur noch ab und an vorhanden zu sein, wie in Indien. Schlendrian und Unterdrückung machten sich bald wieder breit, wie eh und je. Die nordafrikanischen Länder huldigtem dem Islam, die Buren retteten sich nach Südafrika und der Tanz begann. Nun kamen die Chinesen und Russen und Amerikaner mit Truppen, aber es war zu spät. Mord und Massenvergewaltigungen, Stammeskriege und Fehden allerorten kennzeichneten den Kontinent. Schulen brannten und die Strukturen zerfielen, an den Rändern holte sich die Wüste den Sand schon wieder zurück, als der Vorschlag zum Einsatz der Neutronenbombe kam - das Pentagon wurde von der Weltgemeinschaft zurück gepfiffen - und die UN beschloß Afrika fortan weder anzufliegen noch mit dem Aufbau oder der Entwicklung zu helfen. Von da an kam nur noch über den Handel Geld in diese Region, wenn Südfrüchte verschifft wurden. Alle Länder lehnten Asylbewerber aus Afrika ab.

***

Das bessere Ende?

China merkte wohl, daß durch den Touristen- und Flugverkehr sehr schlechte Einflüsse ins Land kamen und hat diese sogleich wieder abgeriegelt, bevor diese zu Unzufriedenheiten führen konnten und beherrschte Afrika weiter mit eiserner Hand, geriet dabei selbst in die Kritik und wurde vom Welthandel gemieden. China fiel in die alte Armut zurück, wurde von Rußland bedrängt und suchte um Frieden nach. Afrika geriet in die Hände der USA..
.. die Rohstoff-Plünderer kamen wieder!

Mein Wunsch - Ende dieser fiktiven Story wäre dieses:

Die Chinesen bleiben bei ihrer äußert restriktiven Afrika-Politik, halten den Kontinent in eisernen Klauen und bauen diesen weiter aus zu einer Welt wie sie überall sein könnte.

Die Menschen können die komplexen Dinge der Weltpolitik schon lange nicht mehr durchschauen, noch viel weniger das Gestrampel der Parteien, haben zum 1/4 bis 1/3 der Wählerschaft das Interesse an dieser Art der "Mitsprache" aufgegeben und sehnen sich nach Stabilität und Zuverlässigkeit. Sie wollen leben, mehr nicht.

Nur wenigen Gruppen oder Personen ist es vergönnt, die Hintergründe der Wirtschaft und ihre Vernetzungen, sowie die tragfähigen Umweltbedingungen zu überblicken.

Eine zuverlässige Lenkung ist besser als wechselnde Mehrheiten, die auch noch ausgeklüngelt werden - so werden neue Ferkel an den Trog kommen und sich erst einmal selbst satt machen..
("Glasnost" hat es in Wirklichkeit nie gegeben, in keinem Land)
(Echte Mitbestimmung und direkte Demokratie hat es nie gegeben, in keinem Land)
Aufrührer aller Art, besonders die von extremen linken und rechten Parteien, von Gewerkschaften und Religionen müssen bekämpft werden, sonst wird niemals ein sozialer Friede einziehen können. Kommunismus war falsch, Kapitalismus auch, erst recht der "Gottesstaat", wozu auch der Vatikan gehört.

Der "Ameisenstaat" China wird wohl obsiegen, - diese Erkenntnis habe ich u.a. aus einem Gespräch mit einem chinesischen Professor, der regelmäßig in Wetzlar zu Gast ist:
(Sinngemäß)
"Verstehen sie bitte, wir wollen auch Demokratie machen, aber wenn die Wahlen in der Mitte des Landes noch laufen, fangen die nächsten bereits schon wieder an, das Reich ist viel zu groß dafür und die Leute haben auch keine Ahnung, wen oder was sie wählen sollten.. wir sind gezwungen alles vorzugeben, sonst bricht Anarchie und Hunger aus, wie früher"



***



***


Kartuschen - Thema: Bankensterben 2019



Die Krise ist bei den "lieben Verbraucherinnen und lieben Verbrauchern" noch nicht vergessen, wo durch die Bankster die Sparzinsen verfrühstückt wurden und der Staat in enorme Schulden zur Rettung "systemischer Banken" gezwungen wurde.

Der aus dem angelsächsischen oder englischen Raum stammende Zockertrieb hat alle angesteckt und "Aktienpakete" kaufen lassen, meistens mit Kundengeldern, die auf diese Art und Weise veruntreut worden sind - damit das nicht auffliegt, hat der Staat geholfen. Also zahlen die Kunden die Zeche nochmal, statt für das angelegte Geld stabile Zinsen zu bekommen.

Die Folge war wohl klar und einkalkuliert: Das Spargeld soll in den Umlauf, damit die Wirtschaft brummt und die Staatschulden s.o. durch erhöhte Steuerzuflüsse z.T. wieder ausgleichen kann.

Soweit der Tatbestand. Das Vertrauen ist aber noch lange nicht wieder zurück, denn die Überziehungs- und Kreditzinsen sind noch immer da, die Guthabenzinsen jedoch nicht.

Die Hochnäsigkeit der Bankbediensteten, die mit 14. und 15. Monatsgehältern und "Boni" dabei waren, hat die Kunden "blank ziehen" lassen und sich daran geweidet, wenn diese einen Kredit beantragen wollten.

Wenn ich es verhindern kann, verdienen diese Leute nie wieder einen Cent an mir.. Amen!



Button




***




Übersicht Startseite Impressum

Button




+++