Reihenweck 62


Kinder wie die Zeit vergeht, wieder ist eine Seite fertig geworden -
die Steilvorlagen der Nachrichten sind aber auch so viel, dass man nicht lange suchen muss,
um ein Thema zu finden.

***

Ich fange mal mit einer positiven Meldung an, wo die Landgemeinde Weilmuenster (Flecken)
einen kostenlosen Bus-Dienst zu den 12 Ortsteilen eingefuehrt hat, der auch noch kostenlos ist.
Nun muss man wissen, dass diese Ortsteile eigentlich eigene Gemeinden waren, die mehrere Kilometer
auseinander liegen - dazwischen Felder und Waelder, also nicht wie in der Flaechen-Stadt.
http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,202886,Ab-dem-24.08.17-ist-es-soweit.html
3 Fahrzeiten am Morgen und am Nachmittag - schoen !
(Das wird sich durch die staerkeren Gewerbe-Einnahmen tragen, Weilmuenster als Einkaufsstadt.)

***

Nun habe ich mal den "etwas anderen Tipp":
Wer in der Stadt wohnt, sollte sich lieber ausserhalb -irgendwo in einem Kaff am Rande des Waldes,
wo gerade mal so eben noch die S-Bahn hinfaehrt aussuchen um dort einen Schrebergarten zu mieten
oder kaeuflich zu erwerben - das ist nicht so teuer wie man denken sollte:
Von 3-9000 Euro duerfte heute so ein Stueck Scholle mit Zaun drum herum zu haben sein.
Das ist auch fuer die Kinder besser als eine Flugreise oder Auslands-Reise mit dem Auto,
viel entspannter und vor allen Dingen "Urlaub daheim", wo man ganz einfach mal so sein kann
wie man moechte - ohne jedwede seltsamen Zwaenge.
Der Ausbau des Gartenhaeuschens mit Feldbetten und Gaskocher, Camping-Klo und Batterie-Radio
ist jedem selbst ueberlassen.
Im Dorf findet sich immer eine Gelegenheit Wasser in Kanistern zu holen und die Toilette zu entsorgen,
gegen eine kleine Gebuehr macht man das gerne.
Nun geht es an den Sonnenschirm und die Sitzecke, die so einfach wie denkbar gehalten sein sollte,
damit nichts in der Abwesenheit zum Diebstahl anreizt.
Nun kann sich jeder entfalten - Sonnenbaden, lesen, faullenzen, malen, toepfern, gaertnern oder
ein Tagebuch beginnen, notfalls auch mal ganz entspannt ueber das Smartphone ein paar betriebliche Dinge
erledigen - mit dem Longdrink in der Hand.
So einen Toast Hawaii bekommt man immer hin, wie Spiegeleier oder Fertiggerichte aus der Dose,
aber auch Grillgut jeglicher Art - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Wer mit dem Auto anfaehrt, sollte darauf achten, dass man dieses auch beim Schrebergarten parken kann.
Der Kaufpreis des Gartens ist schnell wieder raus, wenn man die Unterkuenfte, den Flug und das teure Essen
in den Restaurants der Urlaubsorte rechnet, die Versicherungen und wer weiss was sonst noch anfaellt.
Auf alle Faelle kommt man gebraeunt nach Hause, auch wenn die Sonne mal nicht schien -
weil schon der Aufenthalt im Freien eine gesunde Hautfarbe gibt - und das Vitamin-Depot ist wieder aufgefuellt,
ohne Tropenkrankheiten und Seuchen und Personenkontrollen am Flughafen und viele Unpaesslichkeiten,
die man heute so zu ertragen hat - den langen Warteschlangen ueberall, dem typischen "Reserviert"-Handtuch..
Seinen Hund kann man freilich auch mitbringen, dem macht es "draussen" mehr Spass als drinnen!
"Nur zu Gast auf dieser Welt" singt gerade jemand im Radio- stimmt!
Er hat recht und wie!
Man sollte seine Lebenszeit mit mehr Kuer als mit Pflicht ausfuellen.

***

Mein Tipp ans Radio: Ich rege hiermit den "Tag der Bank-Pin-Aenderung" an,
die viel zu oft vergessen wird - gerade in der heutigen Zeit,
wo alles und jeder jeden belauscht, ist das ein sinnvoller Tipp.

***

Seit meine Frau ihr Tablet hat, muss ich sie immer wieder aufmuntern,
weil zuviel Nachrichten und News schlichtweg krank und depressiv machen,
wenn man nicht aufpasst.
Das geht schleichend und sehr hinterhaeltig - immer und immer wieder werden diese
"Schlag"-Zeilen ins Ohr und Auge gedrueckt.
12312 Dateien hat die Homepage am 19.8.2017 - mehr als genug Kram um
mich zwischen den Hausarbeiten munter zu halten - ein Hobby braucht der Mensch
und bei mir sind es gleich mehrere, mit denen ich hoffe -
Euch, geneigte Leserschaften ein wenig angesteckt zu haben ;
auf diese Weise wird man im Web von den Fake-News abgelenkt,
die allerorten von allen moeglichen Publizisten in die Luft geblasen werden.
Der Unterschied zwischen denen und mir ist, dass ich das ehrenamtlich tue -
also nichts dran verdiene, waehrend die Journalisten richtig satt Geld bekommen.
Je mehr Skandale es gibt, um so mehr wird verdient !

***

Hmm, ich koennte wieder einmal Toast Hawaii machen,
aber dann mit dem Kaese auf dem Toastbrot, dann der gekochte Schinken, dann die Ananas - und die Kirsche,
falls ich eine zur Mitarbeit gewinnen kann, ansonsten kommt ein Klecks rote Konfituere in das Loch der Ananas.
Begruendung: Der Kaese und die Wurstscheibe nebst Ananas kleben zu einem Klumpen zusammen, der dann
dramatisch aus dem Gebiss haengt, waehrend das Toastbrot furztrocken -bis auf einen Bissen- in der Hand bleibt.
In der Zwischenzeit hat ein Marokkaner in Finnland das naechste Attentat mit dem Messer veruebt..
..haben die nix anderes als ihre schraege Religion?
Ich finde, dass man diese Leute nach Hause schicken sollte - es wird dringend an der Zeit.
Mir ist der Toast lieber, als diese seltsamen Typen, die sich in ganz Europa herum druecken,
statt bei sich im Land taetig zu sein, damit es dort wirtschaftlich vorwaerts geht.
Inzwischen haben manche Moderatoren im Radio den verlorenen Genitiv wieder gefunden - na bitte,
ein Haus verliert nix, hat man frueher bei uns gesagt..
Dabei faellt mir ein, diesen Hawaii-Toast nicht mit Schmelzkaese, der eigentlich kein Kaese ist - zu machen,
sondern lieber mit deutschem Emmentaler vom Stueck (guenstig zu 2,49 Euro fuer 400gr -J a-Produkt)
oder lieber mit einem mittelalten holl. Gouda zu machen.
Beides kommt ganz ausgezeichnet an.
Den gekochten Schinken kann man ruhig ebenfalls von dem "nahen Kauf" zu 1,19 Euro fuer 200gr nehmen,
der reicht vollkommen aus fuer diesen Zweck.
(Feinere Ware schmeckt man nicht heraus - bei der Ananas uebrigens eben so wenig, ob diese Dose
79 Cents oder 1,79 Euro gekostet hat, ist vollkommen unerheblich, es muessen eben nur Scheiben sein.
Schade, dass man durch das Web nicht vom selbstgemachten Sekt anbieten kann- es waeren gerade wieder genug
200ml Flaeschchen fertig ;)
11.11 Uhr - ein Glas davon steht zwischen Tastatur und Monitor, gut gekuehlt in der Sektschale !

***

Immer weiter geht das Schallplattenhobby:
Nun habe ich eine Moeglichkeit entdeckt, evtl. schadhafte LPs durch einen gezielten Nachkauf
zu ersetzen, wenn alle 30 Platten 30 Jahre Poparchiv durchgehoert worden sind.
Ab und zu ist eine Platte dabei, die eben nicht mehr gut genug fuer unsere Sammlung ist.
Bei dem Alter von 40-50 Jahren ist das auch kein Wunder und teuer sind diese Platten auch nicht.
Wenn bei diesen Nachreinigungsaktionen sich nach und nach die kl. weissen Kruemel aus den Rillen
loesen, schwimmt zuweilen die Nadel auf, wie ein Winterreifen bei Schneematsch und das kann man hoeren!
(Etwas Uebung ist noetig, aber die kommt mit der Zeit - sogar fehlendes Volumen oder "Rotz in der Stimme"
ist schon untergekommen - so manche Platte lag wohl laenger offen irgendwo herum,
dass sich feiner Staub in die Rillen setzen konnte.
Dazu kommt, dass LPs mit feinen, eng beschriebenen Inhalten deutlich anfaelliger sind fuer Stoerungen.)

So ist das eben, wenn man auf alte Technik setzt - man muss immer etwas mitdenken und nacharbeiten,
einfach mal so eben auflegen ist nicht, man muss immer mit Nachreinigungen rechnen,
was sich aber lohnt.
Deshalb hole ich zuerst die Reinigungssachen, dann wird die Platte ausgesucht und aufgelegt-
ist das Knistern staerker, wird geschwind nochmal gereinigt und neu aufgelegt.
Kein Problem !

***

Hier kann man die Problematik des Massentourismus gut sehen:
https://www.gmx.net/magazine/reise/dubrovnik-zahl-kreuzfahrt-touristen-reduzieren-32483860
Autarke Fahrzeuge- ob Campingbusse oder Kreuzfahrtschiffe werden in den Touristenorten kaum Geld lassen..
und nur darum geht es, wenn jeden Tag 8000 Touristen durch Dubrovnik stroemen.
Dreck und Abfall, Exkremente - irgendwo muss man eben mal - das bleibt.
Wir haben diese Kreuzfahrtschiffe (schon der Ausdruck ist fatal) in Venedig gesehen,
wo sie so nah wie moeglich an die historischen Gebaeude fuhren.
Das ist aehnlich pervers, wie ein 560 Tonnen schweres Flugzeug, das ueber der Stadt Richtung Flughafen einschwebt..
..ueber die Koepfe der Menschen hinweg, Kindergaerten, Wohnhaeuser, Geschaefte:
Der kleinste techn. Zwischenfall und dann gibt es Menschensalat und Truemmerberge.

***

"Autos die boese gucken" oder "Fieslinge machen im Rueckspiegel Angstschweiss"
http://www.auto-service.de/news/2017/103818-autos-boese-gucken-fiesesten-fronten-autobranche.html
Was ist mit den Kaeufern dieser Autos los?
Duerfen unsere Strassen zur offenen Psychiatrie werden, wenn die Auffaelligen genug Geld fuer solche Beulen haben?
Was machen diese Leute, wenn sie das Fahrzeug im Parkhaus lassen und zu Fuss weiter gehen mussten?
Wie werden jene per Pedes statt im M ercedes genuegend Ehrfurcht von anderen Passanten ernten?

***

Ein tuerkischstaemmiger Mann (Schriftsteller) mit deutschen Pass wird auf Wunsch der Tuerkei in Spanien festgenommen,
ohne ueber Hintergruende zu informieren.
Er hat nur noch den deutschen Pass, keinen tuerkischen und lebt seit 1991 in Deutschland,
nach seiner Flucht aus der Tuerkei.
Er wollte in Spanien nur Urlaub machen..
Wie arg ist die Macht E rdogans gegen missliebige Landsleute in Europa wirklich?
Wird hier Interpol missbraucht,
wird nun jeder Kritiker von Despoten oder Regimes dieses Instrument zu fuerchten haben?
Es wird Zeit, die diplomatischen Beziehungen auf Eis zu legen, alle nicht integrierten Tuerken in Europa
die Aufenthaltserlaubnis nicht mehr zu verlaengern.
Langsam, aber sicher ist Selbstschutz angesagt, sonst werden wir alle fremdbestimmt vom Bosporus aus.
Auf der anderen Seite zerren die Einfluesse aus den USA, damit denen die Kontrolle ueber Europa nicht ganz entgleitet.
Was geht in den Menschen vor, wenn sie andere kontrollieren wollen - mal ganz grundsaetzlich gefragt?
"..warf Merkel der türkischen Regierung einen Missbrauch von Interpol vor."
Richtig, endlich mal eine sachdienliche Aeusserung, so kam der Mann frei.
Sogar Gab riel hat was Richtiges gesagt:
"Es wäre schlimm, wenn die Tuerkei auch am anderen Ende Europas erreichen koennte,
dass Menschen, die ihre Stimme gegen Praesident Erdogan erheben, in Haft geraten wuerden"
Er sagte allerdings auch: "Ich liebe alle Tuerken" - hallo?!
Wo kaemen wir hin, wenn Tuerken Europa dirigieren wuerden?
G abriel: "Ich liebe alle Tuerken", ich denke, dann gehoert er aber einer ganz kleinen Minderheit im Land an.
Diese Gruppe kann sich nicht recht benehmen oder missachtet ganz bewusst unsere Sitten und Gebraeuche,
waehrend sie selbst sehr grossen Wert auf ihre Kultur legen - da wirft sich die Frage auf:
Warum seid ihr in das Land der "Unglaeubigen" gekommen?
Wegen des Mammons?
"Deutschland hat die meisten Er dogan-Anhaenger Europas"
https://www.gmx.net/magazine/politik/tuerkei-erdogan/recep-tayyip-erdogan-attackiert-deutschland-dahintersteckt-32487506
Warum hat unsere Politik dieses zugelassen?
Nun, fuer mich stellt sich das so dar, dass linke Kraefte in allen Parteien und christl. Gruppen
die umheimliche Macht im Hintergrund sind, die "den Austausch des Wahlvolkes" betreiben.
(O-Ton G ruene bei der Gruendung)
Es wird noch doller, nun wird die Frau des Aussenministers bedroht durch "deutsche" Tuerken,
die gegen die Zahnaerztin Telefonterror starten:
https://www.gmx.net/magazine/politik/tuerkei-erdogan/sigmar-gabriels-harter-tuerkei-kurs-fuehrt-drohungen-32488012
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_81939330/hat-ein-imam-die-attentaeter-von-barcelona-radikalisiert-.html
Nun ist sogar die Presse wach geworden: Freilich ist die Radikalisierung von den Moscheen ausgegangen,
weil schon die Scharia Terror gegen alle Andersglaeubigen ist - dieser Prediger
lebte wie eine Wanderratte immer auf der Suche nach geistigen Opfern, quer durch Europa
hat er sein Gift in die Hirne gespritzt - wohl haupts. bei Marokkanern.
Es nuetzt deshalb der Islamunterricht in den Schulen nichts, weil nicht der Koran, sondern die Scharia
zum Leben der Muslime gehoert, sie leben danach und werden staendig aufgerufen danach zu leben !
Wenn das keine Wahlhelfer fuer die Bun destagswahlen sind, dann weiss ich das aber auch nicht mehr..
"..nicht schnacken, Kopf in Nacken!" Sagen die Norddeutschen, die im Sueden meinen: "net schwaetze, mache!"

Damit hier nichts falsch verstanden wird:
Ich mag Inder - in Indien. Ich mag Tuerken, in der Tuerkei und mag Hollaender - in Holland,
um mal wertfrei zu bleiben ob Laender im Osten, Sueden, Norden oder Westen -
Man sollte in seinem Land bleiben um dort etwas zu verbessern und wenn Kriege oder Vertreibungen sind,
dann sollte geholfen werden - aber nur solange, bis man dort vor Ort wieder leben kann.
Der Islam gehoert nicht zu Deutschland, das ist das falsche Signal und wir brauchen auch keine
Doener oder Pizzabuden, keine Asiastaende, I kea-Foods und keine Mac Do nalds - sie sind nur eine Bereicherung,
nicht kulturell zu uns gehoerig: Das sollte unseren Granden hinter die Ohren geschrieben werden.

***

Das Leben als "aelterer Mensch" hat schon so eine Tuecken, wie das junge Leute ebenso erfahren muessen-
jedes Lebensalter hat ganz spezifische Besonderheiten "zu bieten", zuweilen auch einigen Verdruss.
Heute habe ich seltsame Medizin aus seltsamen Kraeutern im Spiegelschrank stehen, gemixt von unserer Tochter,
die mit ihren 3 Maedchen einige Dinge erlebte - und so zur "Kraeuterhexe" geworden ist.
Versuch und Irrtum? Weniger als beim Arzt, der auch nur ausprobiert!
"Wenn Kaelte nicht hilft, probieren sie es mit einer Waerme-Packung!"
Aha, das haette ich auch gewusst.
Mit so mancher Kraeutermixtur oder Komponente kann man einiges an Krankheiten bereits im Keim ersticken,
das ist mir klar geworden und so nutze ich dieses Zeugs auch gerne - besser als ewig lange im Wartezimmer
des Arztes zu hocken und womoeglich dadurch noch ganz andere Krankheiten einzufangen.

***

Sprachliches Unkraut?
"Oje" (oh Jesus), "alldieweil", "nichtsdestotrotz", "allenthalben", "fuerderhin", "chillen",
"im Leben ankommen", "auspowern", "runter zu kommen", "mutmasslicher Taeter" - etc.
- an dieser Stelle werde ich noch ein paar davon einsammeln und zur Deponie bringen ;)

***

Musiktherapie fuer gestresste Kinder.
https://www.oberlahn.de/6-Events/39-Veranstaltungen/tid,59090,Mama-Papa-%E2%80%93-ich-vermisse-Dich.html
Die Sache ist durchaus stimmig, das haben wir hier auch erlebt, als die hypermotorische Enkeltochter (8)
durch klassische Musik zu beruhigen war - ein Kind, das eben nicht still sitzen kann, hat sich in Ruhe
eine Langspielplattenseite angehoert und fand es gut.
Nebenbei bemerkt tat ihr Sport gut, sie muss sich "auspowern" um wieder "runter zu kommen".
Dabei war es sehr nuetzlich, dass man die Uebungen vormachen konnte - wer kann das in unserem Alter noch?
Das geht eben nur, wenn man nicht mehr arbeiten gehen muss und Zeit hat, seinen Willen eisern umzusetzen.
Nun macht die Kleine von sich aus "Situps" und Liegestuetzen, Kniebeugen und aehnliche Dinge -
die Anleitung dazu ist noetig, damit alles in richtiger Koerperhaltung gemacht wird.
(Wer will schon Schaeden riskieren?)

Zur Auflockerung darf ich das Rezept meiner Frau nennen:
Echte Frikadellen nach Hausfrauenart!
Allemal ein Renner, egal zu welchem Anlass, diese Dinger sind zuerst von der Platte verschwunden!
Da moegen sich manche "Chefkoeche" nennen, aber so richtig versteht es kaum einer Frikadellen so zu machen,
dass sie in guter Erinnerung bleiben.. das obige Rezept wird Euch, liebe Leser garantiert gefallen..
..und noch viel besser munden.
Gute Rezepte sind meisten zudem noch richtig einfach - selbst in Wursttheken und Metzgereien
findet sich keine auch nur annaehernd so schmackhafte Frikadelle.

***

Wie immer: S eehofer im Sommerinterview: Die Fluechtlingsobergrenze, so hat er vor kurzer Zeit
geroestet, "ist unsere Bedingung fuer eine Koalition" - nun ist er umgefallen und weicht davon ab.
Diese Windhosen aus Bayern haben einfach kein Rueckgrat:
Poltern, laecheln sich an den Sieger haengen und winseln.
Zy pris fordert die Luftverkehrsabgabe zu streichen, genau wie D obrint,
damit dem Flugverkehr in Deutschland keine Nachteile seien, wie es heisst.
Somit S PD und C DU in einhelliger Forderung, wie niedlich.
Und was ist mit den Leuten unter den Fliegern?
Die atmen den ganzen ungefilterten Mist ein - ob Abgase oder Einhelligkeit,
beides ist gleich giftig.

***

73 Milliarden von den zugesagten 110 Milliarden sind bereits an Griechenland von den EU-Laendern und des IWF
geflossen, ueber 34 Milliarden soll ein 2. Paket bringen - Frage: Was machen die mit dem Geld?
Warum wird dieses notorische Pleite-Land in der EU gehalten?
Damit die EU-Ueberschuesse kanalisiert abfliessen?
Um das zu verstehen, muss man vermutlich studiert haben !

***

"Eine Welt eine Heimat" singt eine Gruppe, in Deutsch, Arabisch, Englisch und Franzoesisch -
ein gutes Signal, das aber guten Willen zur Umsetzung voraussetzt, denn noch immer herrscht
der Ueberlegenheitswahn und der Missions-Druck vor, der immer wieder aufkratzt, was heilen wollte.
Es kann nicht zusammenwachsen, was nicht zusammen gehoert - so traurig das auch klingen mag !

***

Ein Gymnasialschueler war in Wiesbaden im Parlament - das Bild sprach Baende:
"Was fuer ein Arschloch" sagte spontan meine Frau, als ich ihr den Artikel zeigte-
dabei neigt sie weder zu spontanen Ausbruechen noch zu solchen Worten !
Sie hat freilich recht, dieser junge Vogel wird mit Sicherheit ein sehr unangenehmer Politiker..
Hochgereckter Kopf, hochnaesiger Blick, kuehne Stylingfrisur, die auf Konservatismus schliessen lies.

***

Eine rechtslastige Zeitung zeigt zwei Fussballspieler auf einem Jetski und behauptet, es gehe um Schleuser..
http://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_81927948/poldi-geht-mit-anwalt-gegen-rechte-webseite-breitbart-vor.html
http://www.berliner-zeitung.de/kultur/internetportal-breitbart-entschuldigt-sich-wegen-fotonutzung-bei-podolski--28195644
http://www.sueddeutsche.de/medien/us-medien-breitbart-verliert-leser-1.3524444
Zeiten sind das !
Ich weiss nicht was ein schmutzigeres Geschaeft ist, Politik oder Journalismus.

***

AR D und Z DF wollen deutlich mehr Geld haben:
http://www.t-online.de/finanzen/id_81930516/rundfunkbeitrag-ard-und-zdf-fordern-erhoehung-auf-21-.html
Dabei fanden 89% der Befragten dieser Seite, dass die Rundfunkgebuehren jetzt schon viel zu hoch sind.
Das sehe ich auch so - bis auf die Nachrichten kann man beide Sender vergessen.
Und die sind noch dazu durch gezielte Auslassungen politisch gefaerbt..
..waeren beide Sender weg, wuerde uns das persoenlich kaum auffallen:
Wir zahlen seit Jahr und Tag Privatsender, anders kann man es vor dem TV nicht aushalten.

***

Das selbstgebackene Brot mit Sesam und darauf gute Butter, Emmentaler-Kaese
mit ordentlich frische krause Petersilie - war ein Gedicht! (Ideal fuer Wanderungen !)
Unterwegs im Wispertal: Einer jener typischen weissen osteurop. Transporter stand am Waldrand,
im Unterholz huschten mehrere Maenner herum: Pilzsucher ..
Nun reicht das Edelmetall von Rohren und Leitungen oder Friedhoefen nicht mehr,
nun sind sogar die Pilze dran. Und wenn man anderen Leuten glauben soll, geschieht das professionell.
(Was freilich nicht erlaubt ist- weil eine Mengenbegrenzung pro Person vorgesehen ist.)
Offene Grenzen, offenes Glueck.

***

Rasen bis der Arzt kommt, in der A rd Mediathek laeuft ein sehr interessanter Filmbericht dazu:
http://www.ard.de/home/ard/ARD_Startseite/21920/index.html

***

Wieder ein Schiffsunglueck mit amerikanischen Flottenfahrzeugen:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/uss-john-s-mccain-us-marine-befuerchtet-tote-kollision-tanker-32487966
Was hat diese Gegend mit der 200-Meilenzone zu tun, die sich die USA selbst gegeben haben?
Es wird dringend an der Zeit, dass hier zivilisiertere Strukturen eingefuehrt werden:
Gleiche Meilenzonen fuer ALLE Meeresanlieger, keine bewaffneten Fahrzeuge in internationalen Gewaessern,
keine ueberseeischen Stationierungen oder "robuste Mandate" oder Kriegseinsaetze - jedes Land
hat eigentlich mit seinem eigenen Kram innerlandes genug zu tun, keine Nation sollte der anderen etwas vorschreiben,
sondern auf Verhandlungswege etwas erreichen versuchen - Diplomatie statt Weltherrschaft durch Gewalt:
Man spricht so viel von "westlichen Werten" und Demokratie -
dazu passen Kriegsschiffe in fremden oder internationalen Gewaessern nicht,
das ist ein falsches Signal und zeigt eher Angst und Schwaeche.

***

Der Song "Mathilda" von Henry Belafonte ist schon 1957 heraus gekommen -
Kinder wie die Zeit vergeht!
HR4 05.20 Uhr am 22.8.2017 gespielt und als Info vom Moderator gebracht.

***

Sie stehen bereit, die "konstituionelle Demokratie" einzufuehren:
https://www.welt.de/fernsehen/article167847548/Wie-geschlossen-der-Adel-noch-heute-ist-macht-Prinz-von-Anhalt-deutlich.html
Ich sage es gerne nochmal, nach meinen langen Recherchen zum Thema "Geschichte" ist klar:
Dieses Geschmeiss darf nie wieder an die Macht, weder so noch so:
Auch wenn sie heute Kreide gefressen haben, Demokratie und Adel passt in keiner Weise zusammen,
denn das sind Ur-Despoten und Gewaltherrscher mit extremer Gier.
Ein "Wohlfuehl-Wahlkampf" wird das nicht, soviel ist mal sicher:
Zumindest die Waehler fuehlen sich nicht wohl.
Nun lese ich, dass der Vater der abgeschobenen 15jaehrigen Gymn asia stin
"mit kriminellen Methoden im Jahr 1998 die Abschiebung verhindert" hat-
was dran ist an dieser Meldung der "Welt", weiss ich nicht.
Die Tricks der Infiltranten aus Asien sind andere als die der Tuerken -
sie treten sofort in irgendwelche Vereine ein und hoffen, dass alle Vereinsmitglieder
helfen, wenn eine Abschiebung droht.

***

Nur Gaunereien, selbst bei den Autos:
Jenseits des Pruefstandes ist die Abgasreinigung eher nicht ernst genommen.
Der durchschnittliche NOX - Ausstoss der Renaul t- Flotte lag beinahe fuenf mal so hoch wie bei z.B. BM W.
Dazu zaehlen besonders Konzernmodelle auch von Dacia, von Fia t-Chr ysler
Al fa und Je ep, der Hyunda i -Gruppe und Vo lvo (For d) aus.
5x so hoch !

***

Nun sind es bereits 99 Laender, die auf meine Seiten eingewaehlt haben - das haette ich nie fuer moeglich gehalten.
Danke fuer das Vertrauen, ich versuche so objektiv wie moeglich zu schreiben, auch wenn manchesmal
viel Schelte gegen den Adel, die Herrschenden und gegen die Religionen ist, ja gemacht werden muss,
weil in leichtfertigster Art und Weise die Augen und Ohren allerseits zugepetzt werden.
Mir ging und geht es immer nur um die gerechte Mitbestimmung und ein einkoemliches Leben fuer alle,
in gegenseitigem Respekt, was durch obige Einfluesse uebel torpetiert wird:
Man darf als Demokrat nicht schweigen oder wie eine M ontessori Geschichtslehrerin,
die im Westerwald taetig war,
selbst aus der Schweiz stammt, mal sagte:
"Demokratie muss jeden Tag neu erkaempft werden, die kommt nicht einfach so!"
(zumindest sinngemaess)
In Sorge um die Zukunft unserer Kinder und Enkel ist dieses "Ehrenamt" im Web aufzutreten,
eine ganz dringliche Sache, der ich mich nicht entziehen konnte und wollte.
Heute gibt es eben diese Moeglichkeit - frueher, vor gar nicht allzulanger Zeit - waere meine Meinung
in der "schweigenden Mehrheit" untergegangen und "von unten" oder "von der Basis" haette bestenfalls
eine "Pedition" (Bitte) ein wenig beruehren koennen, wenn ueberhaupt.
Meine Jugend und Lehrzeit war noch mit Telefonzellen, Schallplatten, so ganz ohne Handy und Computer oder Internet,
die elektr. Registrierkasse und der Taschenrechner waren neu auf dem Markt, dann kam die erste Digital-Armbanduhr,
die mir mein Chef stolz vorgefuehrt hatte..
..wie sehr hat sich die Zeit doch veraendert und wie oft musste man sich anpassen.
Den Parteigaengern habe ich nie getraut,
was sich spaeter als durchaus angebracht zeigte und bis heute weiter anwaechst..
..gleich von welcher Partei auch immer, die Strukturen halte ich fuer nicht demokratisch,
wie die ihre Strukturen haben und Kandidaten ausgucken, ganz schlimm sind "Koalitionen"
um an der Macht zu bleiben oder an diese zu gelangen.
Der Kanzlerin liebstes Hobby soll das Unkraut-Zupfen sein, wie ich heute lese -
das hat sie wohl auch auf ihre Regierung uebertragen - aber ist denn alles "Unkraut"
oder waren es gar "Wildkraeuter", die aus mangelnder Kenntnis oder fehlendem Gehorsam
als auszupf-wuerdig angesehen wurden?
Hat sie die echten Unkraeuter stehen lassen und statt dessen die jungen Triebe der Nutzpflanzen
ausgerissen oder ausgestochen?
Weiss sie das als Physikerin denn eigentlich was gezupft werden muss oder ist es nur eine Ablenkung,
ein Steckenpferd, das Pi mal Daumen gemacht wird?
Wie eine Sphynx mit Gartenhobby?
Deutschland hatte schon immer ganz besondere Herrscher, das muss man sagen -
die seltsamsten kamen aus dem Vor- und Alpenraum, manche aus Frankreich,
wenn sie erst einmal in Berlin waren, diesem preussischen Sitz, war alle Hoffnung fuer Deutschland weggefegt.
Hier nuetzt auch kein Philosophieren und Diskutieren, der Waehler oder die Waehlerin wird entscheiden
muessen ueber etwas, was nur in genehmen Bruchteilen ueberhaupt offenbar wird,
viel zu viel wird geheim gemacht, bleibt verborgen, muss quasi blind gewaehlt werden wie eine Wundertuete:
Personalwechsel, Koalitionen, Geheimvertraege, Buendnisse - sind eben fuer uns nicht einsichtig
und das macht nicht nur unentschlossen, sondern richtig Angst.

***

Sind einige Kassler "Kuenstler" reif fuer die Klapsmuehle?
"Die geplante Performance 'Auschwitz on the beach' hat bei einigen,
nur an der Dokumenta interessierten Menschen fuer Aufregung gesorgt, weil die "Kuenstler" 'Bifo' Berardi, Fabio Stefano Berardi und Dim Sampaio behaupten,
"die Europaeer errichteten Konzentrationslager auf ihren eigenen Territorien und
bezahlen ihre Gauleiter in der Tuerkei, Libyen und Aegypten dafuer, die Drecksarbeit
entlang des Mittelmeeres zu erledigen, wo Salzwasser mittlerweile das Zy klon B ersetzt hat."
Sicher, das deutsche Unrecht des Regimes ist nicht wieder gutzumachen,
auch nicht durch den dezenten Hinweis auf die Verfehlungen der Herkunftslaender Italien
und Portugal, die an Grausamkeiten im Fernoestlichen Raum kaum zu ueberbieten waren.
Es muss sich niemand aus dem Fenster lehnen, es gibt bei allen Nationen schlimme Dinge zu finden.
Diese Fluechtlingskrise ist eigentlich nur eine Armutswanderung, die durch die Smartphones
eben schneller und gezielter in Gegenden wandern laesst, wo man besser lebt.
Warum diese Gegenden besser leben, werden die "Migranten" auch noch merken:
Durch Arbeit und jeden Tag Arbeit - viele Stunden lang.
Diesen Infiltranten ist das Land eigentlich egal, in welches sie ueberrennen,
es geht nur um die Kohle.
Kuenstler waren schon immer so ein Fall, die gerne die Finger auf anderer Leute Wunden legen,
getreulich dem Spruch aus dem alten Testament: ..den Splitter im Auge des..
Es ist schon bezeichnend, dass sich diese Kritiker inmitten ihres Opfers tummeln und offenbar koestlich davon leben-
zumindest bleiben mir Zweifel, ob die von dem eingenommenen Geld etwas fuer die armen Opfer gespendet haben..

***

"Es kann nicht sein, dass wir jeden Tag im Fernseher das Wort Islamist oder Terror hoeren",
meint ein Gastronom, der mit seiner 4jaehrigen Tochter inzwischen Angst "in dieser hasserfuellten Welt" hat.
Er hat den Spruch und eine Demo dazu ins Leben gerufen:
"Liebe ist unsere Religion - Musik ist unsere Sprache!"
Das kann freilich jeder gerne unterschreiben, auch wenn man NACH der Hippiegeneration geboren ist !
Dieser Spruch sagt aber auch aus, dass man Religion austauschen sollte, gegen Liebe.
Musik ist unsere Sprache ist ebenso universell - wie ein Laecheln.
Leider kann mir das vergehen, wenn ich in diese neuen duesteren Gesichter blicke.
Diese "bunte Frankfurt" wird allerdings von vielen Leuten ganz anders gesehen und das kommt
von der hohen Kriminalitaet in der Stadt, fragt doch einfach mal privat einen der Polizisten ;)
das hoert sich vollkommen gegensaetzlich zu den oeffentlichen Bekundungen an.

Ganz sicher taugt diese Aktion dazu, darueber gruendlich nachzudenken, wer zu uns passt und wer nicht.
Wer ein freundliches Lokal betreibt oder mit den Nachbarn ein gutes Verhaeltnis anstrebt,
den wird in Deutschland garantiert NIEMAND behelligen, wer aber Separatismus will, der wird sich wundern
ueber die Quittung dieser uebergestuelpten "Integration" und dem "Genderismus",
der an der Lebenswirklichkeit vorbei durchgepruegelt worden ist.
"Komm in die Stadt, hier ist das Leben, hier ist der Ort der fuer jeden was hat",
so singt die Saengerin gerade - ich wuerde laufen so weit es nur geht und alles dran setzen,
niemals in der Stadt leben zu muessen: Subkulturen sind nicht mein Ding.
Die Wahlen kommen und nicht nur mir wird es ganz flau dabei.
Und was passiert?
Es kommen immer mehr kranke Religionsfuechse ins Land - die uns dahin treiben werden:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/saudi-arabien-14-jaehriger-tanzt-macarena-festgenommen-32490140
https://www.gmx.net/magazine/politik/terror-barcelona/mutmasslicher-attentaeter-vonbarcelona-erschossen-32488420
Kein Tag ohne irgendwelche Berichte ueber kranke Religionsfuechse..

***

Das sollte von den europ. Laendern eine wuerdige Beantwortung finden:
https://www.gmx.net/magazine/reise/deutscher-urlauber-einreise-tuerkei-moeglich-32489598
Wie waere es mit der Familienzusammenfuehrung aller Tuerken, die fremd geblieben sind - in ihre Heimat?

***

Gestern Abend habe ich zufaellig den Rest einer denkwuerdigen Sendung erwischt, wo ein A fd Politiker
im Auto eines seltsamen dicken gewitzten Journalisten gesehen habe.
Diese Leute drehen anderen Leuten das Wort im Hals herum wie Pastoren !
Ein psychologischer Schluesselreiz im Wort, ein Nachbohren, dann gehts los mit der Pauschalplattituede.
"Sie begeben sich auf glattes Eis, was ist denn eine deutsche Kultur?
In einer Umfrage haben wir erlebt, wie jemand ein Stueck von Mozart
mit Felix Mendelssohn Bartholdy verwechselt hat .."
Hallo? Muss denn jeder Musiker oder Klassik-Freak sein, die gute Laune Musik der besseren Leute alter Zeit kennen?
Auf jeden Fall nuetzte es dem Politiker nicht viel, einen auf toten Skarabaeus zu machen -
er war schnell auf der Ebene, wo in der Journalist hin haben wollte.
Genau so geht es dem Kritiker aus zivilen Reihen, wenn jener auf einen Politiker trifft:
Es wird das Wort im Hals herum gedreht und bald fuehlt man sich schlecht,
trotz stimmiger Argumente - die ploetzlich nicht mehr "politisch korrekt" sind.
Das geht so weit, dass klassische Unterscheidungsmerkmale der jeweiligen Partei
vehement verneint werden, nur um weiter "koalitionsfaehig" zu bleiben !
(im Gespraech mit einem S pd Ortsverbandsmitglied, der dort schon lange lange aktiv mitmacht,
wird schnell die Problematik klar: "Ich weiss nicht, ob ich ueberhaupt noch waehlen gehe.."

***

Der gruene Minister in Hessen hat fuer einen weiteren Ausbau des Flughafens votiert,
nachdem seine Partei mit der C du koaliert hat, ohne dass der "Waehler und die Waehlerin"
im beruehmten "Vorfeld" davon unterrichtet worden waere..
https://www.gruene-bundestag.de/mobilitaet/ausstieg-aus-dem-verbrennungsmotor.html
Auf der Seite der Gruenen liest sich das aber anders.
http://www.verkehrsrundschau.de/hendricks-zu-ausstieg-aus-dem-verbrennungsmotor-1974360.html
Aha, nun 2040 statt 2030, wie vollmundig der "Ausstieg vom Verbrennungsmotor" angedroht wurde!
Es wird kritisiert, dass immer mehr schwere, PS- starke Fahrzeuge zugelassen werden -
was freilich die Besserverdiener als erster Stelle tun, allen voran die Politiker,
die einen kleinen Wagen nicht mal "probesitzen" wollten, wie damals vor dem "Reichstag" (schlimmes Wort),
wo der neue 1er B MW als Alternative zu den riesigen Dickschiffen von Dienstwagen vorgestellt werden sollte.
Das war ein echter Flopp - nur ein bekannter Gruener nutzte die Gelegenheit zum Kennenlernen des "kleinen" Wagens.

Wie? Ich freue mich schon auf 2040, weil ich das vermutlich nicht mehr erleben werde -
dabei waere der Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor 2030 spannend geworden,
wenn die Flugzeuge auf Elektro umgeruestet worden waeren ;)
(Oder die Autos auf Strahltriebwerke, die bekanntlich ebenso Verbrennungsmotore sind, wenn auch ohne Katalysator)

***

Achtung Trickbetrueger !
Immer wieder fallen Leute auf den beruechtigten Enkeltrick herein oder auf diese neue Masche:
"So warnen die Betrueger vor Einbrechern und bitten die Angerufenen darum Fenster und Tueren zu ueberpruefen.
Ziel dieser Anrufe ist es, die Opfer geschickt nach Wertgegenstaenden und Bargeld im Haus auszuhorchen.
Gluecklicherweise reagierten die Angerufenen in den bekannten Faellen richtig und beendeten das Gespraech.
Die Polizei wird Sie niemals um Geldbetraege oder Wertgegenstaende bitten !
Die Polizei ruft auch niemals unter der Polizeinotrufnummer 110 an.
Das machen nur Betrueger.
Benutzen sie niemals die Rueckruftaste, da Sie sonst sicher bei den Betruegern landen.
Sprechen sie am Telefon nie ueber ihre persoenlichen und finanziellen Verhaeltnisse.
Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, sondern legen sie einfach den Hoerer auf.
Nur so werden Sie Betrueger los. Das ist keinesfalls unhoeflich."

***

"China auf Einkaufstour in Deutschland und Europa: Seit laengerer Zeit kaufen Investoren
gezielt Hightech - Firmen auf, um die eigene Industrie in Fernost zu staerken."
Gemeint ist eher eine neue Art "feindliche Uebernahme", diesmal eben nicht
von Konkurrenzfirmen im eigenen Land, sondern aus einem Plagiatorenland, das sich an keine Regeln haelt,
wenn es um das geistige Eigentum oder Urheberrechte geht.
Hier waeren die Abmahnanwaelte gefragt, die dann mittels des internationalen Gerichtshofes
Titel und Urteile erwirken koennten, was bis zum Importstopp denkbar waere.
Es sind schon einige deutsche Schluesselindustrien verloren gegangen, deshalb muss nach neuen Wegen
zur Existenzsicherung des Landes geforscht werden.
Ich halte den Boersengang einer Firma immer fuer den ersten Schritt zum Niedergang.

***

"Unsere Auswahl kennt heute keine Grenzen"
Eine E deka-Filiale in Hamburg hat alle ausl. Lebensmittel aus den Regalen genommen,
"Aktion gegen Fremdenhass fuer Aufmerksamkeit gegen Auslaenderfeindlichkeit"
vor leeren Regalen standen die Kunden ratlos herum und nur noch heimische Produkte lagen dort bereit.
(Machts nichts, es gibt auch noch andere Supermaerkte- vielleicht merken sich die Kunden diese Aktion
und kaufen den evtl. geplanten teuren Spirituosenkauf in einem anderen Laden - ich tue das nun!)

***

Gerade habe ich eine Umfrage von Firefox mitgemacht, in welcher es um die Betriebssicherheit
und Datenschutz im privaten Bereich geht.
Es wird z.B. gefragt, in wieweit man seine Geraete selber baut und ob man seine Apps selbst programmiert.
Gemeint ist wohl eher, wie jemand seine Apps mithilfe einer Code-Veraenderung an seine Ansprueche anpassen
kann und ob jemand mithilfe von Einzelteilen seinen Rechner selbst zusammenstecken und anpassen kann.
Das sind alles sehr verschiedene Sachen, die heute komplexer geworden sind als zu Anfang der Computerei.
(Ich gehoerte zu jenen, die mit dem Sohnemann Game-Boliden bauten, die sogar Seti-Pakete verarbeitet haben-
dann hat der Sohn sich mit Linux einen textbasierten Server gebaut, der das Heimnetzwerk versorgt hat)
Heute hat sich viel veraendert, es kam das DSL und VOIP dazu, immer komplexere Browser, die enorme Systemvoraussetzungen brauchen.
Wo soll das hinfuehren, wenn das neben der Hausarbeit, der Gartenarbeit, dem Kochen und den Wanderungen
auch noch gemacht werden soll?
So viel Zeit und Nerven haette nicht mal ich!
Es gilt also staerker denn je zu selektieren, damit die Technik den Raum erhaelt, den sie als Hilfmittel haben sollte:
Ich bin kein Freak, sondern Pragmatiker.
Die naechste Seite geht mit dem Klick auf obiges Bild weiter, wie gewohnt.





***



Kartuschen - Thema: Geisteswissenschaftler

"Welche beruflichen Chancen haben Historiker, Germanisten und Co.,
Werden die Leistungen von Geschichts- und Kunstwissenschaftlern, Musik- und Literaturwissenschaftlern,
Religions- und Sprachwissenschaftlern auf dem Arbeitsmarkt gewuerdigt?
Die Bundesagentur fuer Arbeit kommt zu einem zwiespaeltigen Ergebnis."

Aus meiner Sicht stellt sich die Thematik so dar, dass heute jedem fast jeder Bildungsweg
offensteht, dh. auch auf dem 2. oder 3. Weg das Ziel erreicht werden kann -
heute also nur wenig Intelligente oder solche ohne Ehrgeiz ein hohes Bildungsziel nicht schaffen.
Der Drang jener Besitzstandswahrer der Bildungsschicht geht dahin, neue Betaetigungsfelder
zu generieren, wie man so schoen sagt:
Das geht so weit, dass man praktisch einem Drittel der Schueler -bereits in den Grundschulen-
irgend eine "Stoerung" attestiert, die nur aeusserlich als Herabsetzung oder Hindernis
erscheinen - in Wirklichkeit ist das eine Jobmaschine fuer diese "Geisteswissenschaftler",
die sich ueber die seit Jahrzehnten grassierenden gesellschaftlichen Veraenderung freuen.
(Den Kindern werden heute spezielle Foerderungen durch seltsame Fachleute zuteil,
sie gelten als krank und das ist allemal aktenkundig und verbleibt bis in die Rente
in irgendwelchen versteckt gehaltenen Papieren haften.. diese "Selektion"
faengt bereits im Kindergarten an - von wo diese "Studien" beginnen und auch die Notizen darueber)
Frueher tobten sich die "Kids" aus, heute bauen Arbeitslose oder Ruhestaendler durch
zu geringe Beanspruchung "Stress" auf und .. sollen "behandlungsbeduerftig" gesprochen werden.
In den Kommunen werden immer mehr Ansprueche an die Verwalter gestellt, so dass auch dort
bald nur noch "Geisteswissenschaftler" taetig sind - wobei Diplomkaufleute und Diplomingenieure
zunehmend als schiere Theoretiker dazu gezaehlt werden muessen:
Von den Schulen direkt in den "Job" - genau wie bei den Pfarrern.
Wer gut repetieren kann, gewinnt.
(Die Pruefungen haben diese spaeteren "Geisteswissenschaftler" mithilfe des "Bullemie-Lernens" geschafft, um ein Leben lang
viel zu viel zu "verdienen" - nach meinen Beobachtungen oder Lebenserfahrung
sind Bullemielernfaehige ziemlich auffaellig, um es mal vorsichtig zu formulieren.)

" ..sie verfuegen in der Regel ueber ausgepraegte Faehigkeiten im Bereich des Wissensmanagements und punkten mit interkulturellen Kompetenzen.
Entsprechend vielfaeltig sind ihre beruflichen Einsatzmoeglichkeiten:
vom Medienunternehmen ueber den Kulturbetrieb bis hin zum IT-Dienstleister."
Seltsam, dass man gerade in diesen Gebieten keine Verbesserungen spueren oder erleben kann:
Was immer mit "interkulturellen Kompetenzen" sein moegen,
vermutlich sind damit Englisch-Kenntnisse und die Ellenbogen gemeint.

"Wenn selbst ein kind nicht mehr lacht wie ein kind
dann sind wir jenseits von eden
wenn wir nich fuehlen, die erde sie weint
wie kein and'rer planet
dann haben wir umsonst gelebt"

Der Liedtext des Drafi Deutscher macht im Kontext zu obigen Betrachtungen betroffen !

***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Immer weniger Schmetterlinge



Der Nabu (Naturschutzbund) klagt, dass immer weniger Schmetterlinge zu sehen seien -
das kann ich eigentlich nicht sagen, wir hier in Mittelhessen an der Lahn haben noch sehr viele Schmetterlinge, ja sogar mehr als je zuvor !
Das liegt daran, dass hier kein Flughafen ist, kein Verkehrsknotenpunkt, keine Muellverbrennungsanlage und kein Atomkraftwerk, kaum Chemie und andere Belastungen.
In den Gaerten sind oft Nistkaesten und Setzkaesten fuer Insekten zu sehen, inzwischen werden viele private Grundstuecke naturnaeher gehalten, d.h. viele Tiere finden wieder ihren Unterschlupf und Lebensraum.

Die Uebersicht der Anhaenge





Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum