Reihenweck 37


Die Zeit geht weiter und jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben,
wie man frueher so nett sagte:
Heute wissen die Kinder nicht mehr, wie eine "Sau" aussieht -
im Radio hoert man bestenfalls von einer "Schweinin" oder "Mutterschwein" oder "Mamaschwein",
wo schon die Ferkel heute "Schweinchen" oder "Babyschweine" sind.
Was hier der Eber waere, wage ich nicht mal zu erahnen, mir fehlt wohl dazu die Phantasie.

***

Fortsetzung meiner Vision? von der Indisierung Europas.
Sicher, dieses Wort gibt es (noch) nicht, es ist die Hinwendung der Gesellschaft zum indischen Denken.
Die heutige Angst vor dem Publikum der Social Networks und der "Kommentatoren"
bei Online-Berichten der Presse ist die Urangst vor dem eigenen Spiegel.
Sicher, es gibt viele schraege Voegel, die im Schutze der Anonymitaet "die Sau rauslassen" wollen,-
der Grossteil der Meinungen privater Nutzer im Web sind durchaus konstruktiv und freundlich,
aber auch sehr besorgt.
Das sehe ich so, durch meine "rosarote Brille", das werden andere Beobachter wohl auch so sehen,
wenn man die wahren Verbaltaeter erwischt, die oft genug politisch Taetige und Presse-Leute waren.
Das "gemeine Volk" jedoch ist eigentlich an "der grossen Politik" ziemlich uninteressiert,
sonst waere in Europa das latente Interesse oder gar die Begeisterung fuer Koenigshaeuser nicht so stark!
Die Menschen wollen sicher und in geordneten Verhaeltnissen gut leben - mehr nicht.
Nun wird von Lobbyisten in allen Ebenen die Politik korrumpiert und vereinnahmt -
das wird durchaus wahrgenommen !
Direkte Entscheidungsmoeglichkeiten werden erst bei wirklicher Information oder Hintergrundinfo denkbar,
deshalb haelt sich der "kleine Mann auf der Strasse" lieber an das nahe, greifbare und sichtbare Ding.
Da wir einfachen Waehler und meinetwegen auch Waehlerinnen nichts, aber auch rein gar nichts werden
aendern koennen, da die Parteien die Geschicke lenken und jede sinnvolle Einbringung sofort abblocken,
koennte kuenftig die "Viertelpolitik" und das "Ehrenamt" wachsen, wo man die Resultate eher spuert.
Ich denke, dass die Entfremdung der Einwohner (nicht mehr von Buergern zu Einwanderern unterschieden)
von "denen da oben" immer deutlicher werden wird:
Eine Umfrage, die dem demographischen Rahmen gerecht wird, wird schon jetzt erschreckende Resultate zeigen:
Ich tippe, dass die wenigsten Leute unsere deutschen Minister kennen, geschweige denn die des Bundeslandes
oder des Landkreises..
Wenn aber der Bezirksstadtrat "Sowieso" eine Fussgaengerampel durchgesetzt hat oder eine Reinigung
der Spielplaetze bewirkt hat, wird das bekannt und bei den naechsten Wahlen honoriert.
Indische Verhaeltnisse wird die Abkehr von der gruenen Bevormundung bringen,
aber auch die Abkehr von den Parteien, so wie wir sie heute kennen.
Jedes ethnische Viertel wird nach eigenem Gusto leben und wirken -
das wird vermutlich ALLE bisherigen Gesetze aushebeln, vom Arbeitsrecht bis zum Brandschutz.
Die Zustaende in einer Stadt werden vom Villenviertel bis zum Slum,
von abgeschotteten Gebetszirkeln bis zu eigenen Vergnuegungsvierteln reichen.
"Juppies", "Heilige", Bettler und Obdachsuchende, Geschaeftsleute, Kleingewerbe,
"Geldwechsler", Gluecksspiel- und Pornoecken, Lehrer, Pfarrer, Aerzte, Anwaelte -
sowie Angestellte und Arbeiter haben jeweils eigene Interessen.
Letztlich werden vermutlich verschiedene religioese Viertel sein,
ein Armenviertel, ein Reichenviertel und ein Randbezirk mit Geschaeften.
Die Innenstaedte werden verslumen oder in die ethnischen Viertel integriert,
sozusagen als "Niemandsland" oder "Grenzgebiet".
In manchen Ecken sollte man den Sonntag, dort den Samstag, anderswo den Freitag "heiligen",
Andersglaeubige sollten sich hueten, zu diesen Zeiten sich anders zu verhalten,
als das die jeweilig dortige Religion oder Gruppe vorschreibt.
Der Name unseres Landes wird zwar noch "Deutschland" sein,
erkennbar als solches ist es heute schon kaum mehr..
..das wird allen anderen europ. Laendern ganz genau so ergehen:
Allein in Indien warten Milliarden Menschen darauf die Welt zu regieren-
in Pakistan und anderen Gegenden nicht viel weniger,
in China nochmal mehr, von den Afrikanern mal ganz zu schweigen,
die allesamt auf den Weg gehen, besser und bequemer leben zu koennen.
Die USA kennen diese Szenarien gut - dieses Land war allerdings
schon immer Einwanderungsland, unsere gewachsenen europ. Strukturen sind das nicht gewoehnt:
Es wird Gewinner und Verlierer geben, die ersten grossen Verlierer werden die Gewerkschaften sein.

An dieser Stelle moechte ich die Darseinberechtigung jedwelcher Menschen auf keinen Fall negieren;
zur vollkommenen Anerkennung Fremder in einem Staat bedarf es jedoch umfassender Reformen
saemtlicher Gesetze und Richtlinien.
Ob Europa in den naechsten Jahrzehnten dazu bereit sein wird und ob unser Land in diesen Punkten
auf seine Autonomie verzichten kann oder will, das ist ein ganz anderer Hut.
Nicht der Gesetzgeber allein kann solche Neuordungen durchgeben, die Menschen muessen mitziehen.
Teilen ist immer schmerzhaft und auf ein Teilen wird die Zuwanderung hinauslaufen.
Ohne gesamteurop. Gesetze und Hilfen und Sozialitaeten kann das nie gelingen.
Zudem werden -s.o.- Fremde fremd bleiben, was die Kultur und Religion anbelangt.
Die Spaltung der Gesellschaft ist unausweichlich.
Ich moechte mir nicht anmaßen, hier eine Linie zu fordern -
meine Zeit ist nicht mehr so lange auf dieser Erde, mir geht es nur um die Sorge
um die Kinder und Enkel, welche ich nicht in indischen Verhaeltnissen sehen moechte.

https://www.gmx.net/magazine/panorama/morde-mexiko-ursachen-dramatischen-gewalt-eskalation-32393130
Zunehmende Bandenkriminalitaet, Mafia, Drogen und aehnliche Dinge werden uns ueberfluten
und der Staat, ganz Europa wird machtlos sein.

Wie auch immer, mir scheint das Land, die Doerfer neuerdings als Refugium oder Rueckzugsgebiet
der Deutschen entdeckt worden zu sein, waehrend die Staedte immer mehr abrutschen.
Trotz anderslautenden Beteuerungen - achtet mal selbst auf den Trend, wie die
Speckguertel der Stadte vergreisen, die Speckguertel der Doerfer erstarken.
(Leider auch die Pendler-Stau's aller denkbaren Einfallstrassen in die Staedte und Industriezentren)

***

"te quiero" singt der Spanier nuschelnd-
das ist aber auch fuer die liebe zwischen Eltern und Kindern oder Geschwistern
oder sogar die Sympathie zwischen Freunden ueblich.
"te amo" ist intensiver, eindeutiger fuer "verliebt sein".
(obwohl sie es im Ueberschwang der Gefuehle auch mal fuer alle oben genannten Gelegenheiten benutzen.)
"te quiero" kann wohl deshalb auch fuer die fleischliche Liebe gelten,
weil es ja auch mit "ich will dich" uebersetzt werden kann.
So hat das ein anderer User erklaert- danke dafuer.

***

Infektionen aus dem Schimmbad?
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/ekelfalle-schwimmbad-krank-pool-32393340
Du liebes Lieschen - nee, lass mal stecken !

***

Staatstrojaner genehmigt?
https://www.gmx.net/magazine/digital/hackerangriff-bundestag-32391822
Die Zeiten des Post- und Fernmeldegeheimnisses scheinen entgueltig vorbei zu sein
und das resultiert wohl auf Gefahren, die selbst herbei gefuehrt worden sind.
https://www.gmx.net/magazine/politik/koalitionsfachpolitiker-gesetz-hass-netz-32393938
Ein verkniffener katholischer Rechtsanwalt von der S PD, eine seltsame Mischung,
ein Typ, der hier seinen Waehlern und Waehlerinnen die rote Karte zeigt.
(Vermutlich will sich dieser Selbstgerechte fuer irgendwas raechen, was er im Leben erlitten hat)
Wenn das Recht auf Meinungsfreiheit von uebergescheiter Rechthaberei beschnitten wird,
dann stimmt mit unseren Politikern was nicht, - sind wir denn in Russland oder China ?!
Wir brauchen keine strengeren Gesetze, sondern deutlichere oder lesbare und viel weniger Leute,
die in den Kruemeln suchen - dann wird alles gut:
Bei den meisten Paragraphen hat man das Gefuehl,
dass sie von Robotern oder Marsmenschen geschrieben worden sind..
..hier ist Zivilisation ueber Stacheldraht gesprungen.

***

Terrorvogel ist diesmal ein "Protestant", ein evangelischer Christ in Nordirland:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_81503774/ire-gibt-200-terrortaten-zu.html
Ich sag's ja, Religion im Allgemeinen ist Irrsinn und gefaehrlicher Unfug:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_81502590/tuerkei-erdogan-will-evolutionstheorie-aus-schulen-verbannen.html
In Mekka wurde ein Terroranschlag auf die grosse Moschee verhindert- einige Verletzte Ordnungskraefte sind zu beklagen.
Religonsfreaks bekaempfen sich immer untereinander, selbst wenn es Stroemungen einer Glaubensrichtung sind!
***

Was machen die Leute um 22 Uhr im Baumarkt?
Warum fahren so viele Leute Samstag und Sonntag zum Baecker um Broetchen zu holen?
Weshalb sind saemtliche Events und Verkaufsveranstaltungen so voll?
Die Verkehrsplaner sind vermutlich heute vor ganz andere Herausforderungen gestellt,
als das vor 20, 30 oder 40 Jahren war.
Als ich meinen Fuehrerschein machte, schrieb man das Jahr 1970.
Von den vielen Heimatvertriebenen aus dem Osten hatte kaum einer ein Auto,
von den meisten Einheimischen ebenso wenig.
1970 waren im Dorf vielleicht 50 Autos, heute steht vor jedem Haus laengst der 2. oder 3. Wagen,
zusaetzlich noch eine Menge Motorraeder, Wohnmobile und alte Traktoren, -
wo frueher noch 12 Bauern waren, sind es heute 3, wovon 2 nebenberuflich taetig sind.
In meiner Fahrschulzeit gab es noch den "Schupo", den Schutzpolizisten,
scherzhaft "weisse Maus" genannt, der den Verkehr am "Leizkreisel" in Wetzlar mittels Handzeichen regelte.
Fussgaengerampeln gab es keine und kaum Diebstaehle, denen die Polizei nachgehen musste.
Heute geht ueberall der Punk ab, staendig und dauerhaft sind Mengen an Fahrzeugen unterwegs,
es wird selbst in Kleinstaedten geklaut wie bei den Raben oder wie im Italien - Urlaub.
Die heimischen Gastronomien, frueher Gaststaetten oder Gasthaeuser genannt,
wurden durch asiatische, griechische, amerikanische, tuerkische, italienische
oder andere auslaendischen Lokale und "Pub's" ersetzt.
(Dieser Trend ist aber schon wieder ein wenig ruecklaeufig,
man besinnt sich zunehmend der heimischen Kueche, die deutlich besser ist, zumal in hygienischer Hinsicht)
Was heute zaehlt, ist "Pop am Fluss", "Rheingau Musik Festivall" und "Rhein in Flammen" -
Krawall, Menge, Jubel, Trubel, Heiserkeit.
Nichts soll am alten Platz bleiben, alles wird zwanghaft modernisiert und umgekrempelt.
Was machen also die Leute so spaet noch im Baumarkt?
Primeln oder Zement kaufen?
Auch, aber hauptsaechlich sind es "Seeleute", Gucker und Stoeberer, Schnaeppchenjaeger-
gelangweilte Rentner mit zuviel Geld?
Auf dem Parkplatz des Baumarktes stehen die Wagen herum, die immer dicker und teurer werden-
die Automobil-Messe kann man sich getrost schenken !

***

Die Zahl der Wanderer waechst - man hat anfangs noch verzweifelt nach Selbstbestaetigung
durch Wander-Reisen ins Ausland gesucht, heute ist der Trend Richtung Heimat oder Region
umgeschwenkt: Man merkt wohl, dass man hier am besten lebt..
(Wir sind schon mit den Eltern in den 1960iger Jahren ins Ausland gefahren,
danach mit der eigenen Familie jedes Jahr fuer 4 Wochen in den Sueden gefahren,
die Erfahrung ist also nicht aus dem hohlen Bauch heraus..
Heute kann sich wohl kaum noch ein Arbeitnehmer 4 Wochen am Stueck leisten)

***

5 Verletzte !
http://hessenschau.de/panorama/verletzte-bei-streit-um-waschmaschine,kurz-waschmaschine-102.html
Eine Minderjaehrige erlitt einen Armbruch, eine Schwangere einen Tritt in den Bauch
Die Verletzten wurden in Krankenhaeuser gebracht.
Ein Rettungshubschrauber und mehrere Krankenwagen waren im Einsatz.
Kontroverse zwischen zwei Fluechtlingsfamilien, ein Streit um eine Waschmaschine..

***

Gegen ein Andreaskreuz geprallt:
http://hessenschau.de/panorama/86-jaehriger-verliert-kontrolle-ueber-wagen,kurz-andreaskreuz-100.html
86jaehriger verliert Kontrolle ueber seinen Wagen ;)
http://hessenschau.de/panorama/17-jaehriger-durchbricht-zaun-und-rammt-stromkaesten,kurz-unfall-186.html
17jaehriger rammt fuer 11.000 Euro Zaun und Stromkaesten..

***

Viel Laerm um nichts?
http://hessenschau.de/kultur/kuenstler-verbitten-sich-druck-von-fluglaermgegnern,streit-um-fluglaerm-geht-weiter-100.html
Fluglaerm und Verkehrslaerm - Proteste nutzen nichts, weil diese Leute selbst fahren und in Urlaub fliegen,
beides so oft wie irgend moeglich !

***

Kuehe auf der Weide liegen im eigenen Kot, fressen zwischen den Kothaufen das Gras-
und hinterlassen eine Menge Krankheitskeime.
Pasteur hat nicht grundlos die Keimfreimachung von Milch erfunden -
deshalb halte ich letztlich offene Stallanlagen, wo die Tiere frei gehen koennen, massiert werden und
Zugang zu Futter und Wasser haben, fuer den richtigen Weg moderner und gesunder Tierhaltung.
(Selbstverstaendlich NICHT angekettet)
Schon frueher hat man erkannt, dass die Effizienz einer Weide durch die direkte Beweidung
ziemlich unguenstig ist- das meiste Heu oder Gras wird zertreten und zerlegen.
Wie auch immer - Chemie haette mich auch begeistern koennen, waere ich damals als Schueler
ein wenig interessierter gewesen:
Die Chemie ist heute derart vielgestaltig, dass sie unbedingt eines der grossen Dinge
der Zukunft sein wird- mit wachsender Bedeutung bis zur Entstehung allen Lebens.

***

Was nicht viele wissen - auf der Titanic gab es nur naturtrueben Cha mpagner,
keinen klaren, also noch mit der Hefe im Ansatz.
Ich mache meinen Flaschengaerungssekt sehr sehr aehnlich!
Gesund, natuerlich und ohne irgendwelche Zusaetze.

***

Die C du will an der Regierung bleiben,- wie alle grossen Parteien.
Die Wirtschaft ist damit eng verbandelt - und so werden denn auch die Gesetze gemacht.
Wenn die SP D mal dran kommt, blockiert die Wirtschaft und so lenken die Waehler fix wieder ein
und waehlen das naechste Mal C DU.
Renten und Versicherungen und Spareinlagen bis zur Beschaeftigungspolitik und die Besteuerung dazu
sind probate lobbyistische Druckmittel gegen Gewerkschaften.
Wenn nun die Besteuerung und die Abmachungen die Verzinsung von Guthaben behindern,
wird mehr konsumiert, weil sich sparen nicht mehr lohnt..
..so einfach ist das alles gestrickt, aber hinterhaeltig genug,
dass aus "Wachstumsgruenden", aus "Gruenden der Sicherheit" immer wieder das Gleiche angekreuzt wird.
Zudem sollten die "Zuverdienste" der Politiker beleuchtet werden und das Strafrecht
dahingehend dringend Verschaerfungen finden, sonst geht der Rest der Demokratie auch noch den Bach runter:
Wenn sich selbst Lebensversicherungen nicht mehr lohnen, dann hat man ganz eklig getrickst,
dass das Geld zu den Unternehmen fliesst und "Wachstum" vorgaukelt, was eigentlich Tafelsilber verhoekern ist!
Die Nepper und Schlepper sollten dringend eine Kontrolle und Aufsicht durch den Souveraen,
den Buerger erhalten -mit dieser Meinung bewege ich mich ganz exakt am Grundgesetz !

***

Der Frankfurter Zoo bekommt aus China zwei kleine Pandabaeren.
Nee sind die niedlich, nein sind die fein !
Nun vergisst man ein wenig, dass die Baeren quasi in Rente gehen und das ganze Leben lang durchgefuettert werden -
ohne jede Chance auf ein natuerliches Leben.
Mir kam bei dieser Meldung der Gedanke:
Als wenn wir nicht schon genug "Pandabaeren" bei uns haetten!
Die ersten die man in einem Ort trifft..

***

Hessens Innenminister fordert mehr Videoueberwachung auf oeffentlichen Strassen und Plaetzen..
http://hessenschau.de/politik/innenminister-beuth-fuer-staerkere-videoueberwachung,kurz-beuth-fuer-mehr-videoueberwachung-100.html
Erst fordern sie mehr Zuzug und offene Grenzen und nun die Ueberwachung ALLER Passanten?
Tut mir leid, aber irgendwie verstehe ich das nicht..
Wer die Nachrichten bei A RD schaut und z.B. auf "premierte Filmbeitraege" stoesst, stoesst sich bald vor den Kopf..
..die Wirrnisse der Politik kommen von der weltweiten Wanderbewegung, die mit uns Wanderern nichts zu tun hat.
Hier werden Schleuser - so eine Art Reiseveranstalter - taetig, die reiche Menschen aus armen Laendern
in wohlhabende Staaten einschmuggeln, aufdraengen oder beim infiltrieren helfen.
Dass diese Geschehnisse den sogenannten "Kulturschock" ausloesen, duerfte den nicht verwundern, welcher
bei Reisen ins Ausland seltsame Dinge erleben konnte.
Die Vermischung der Bevoelkerung mit allerlei Menschen aus aller Herren Laender ist politisch gewollt -
selbst wenn die Sozialsysteme ueber Jahrzehnte gebeutelt werden - oder sollte man sagen:
Dort ist nun "Wachstum"?
Die ganze westliche Kultur ist am rutschen, es haben eine Menge mehr Menschen den persoenlichen Aufstieg
geschafft, sind auf der Karriereleiter nach oben geklettert.
Der hohe Bildungsstand des Westens (Viel Wissen bedeutet aber nicht unbedingt viel Kultur oder Menschlichkeit)
ist im Gegensatz zu den Einwanderern, Kriegs - oder Wirtschaftsfluechtlingen,
die meistens nicht oder kaum lesen und nicht schreiben koennen,
mindestens aber unserer Sprache nicht maechtig sind, ganz enorm trennend.
Ungefaehr so, wie der Versuch Wasser und Oel zu mischen - was nur mit einem chemischen Trick gelingt.
Werden wir diesen "chemischen Trick" schaffen und die Religion, Macho-Wahn und Frauenverachtung bezaehmen,
die hier die trennenden Faktoren sind?
Wie lange wird das Trennende noch in den Koepfen sein oder wird eine neue Nationalidentitaet
der Einheimischen erstarken, alte Kopf-Unkraeuter zu neuem Leben erwachen?
(Ein Phaenomen, das nicht nur bei uns Deutschen, sondern auch bei den ehemaligen Siegermaechten sehr deutlich zu sehen ist)
Die Glorifizierung des reinstaatlichen Denkens zeigt in der Filmindustrie seit Jahrzehnten
erschreckende Urstaende, besonders aus England und aus den USA kommen Filme ueber und um das "3.Reich",
wo eindeutig eine latente Bewunderung vieler Dinge aus dieser Zeit zu erfahren ist.
Nach meinen Seiten "Geschichtlicher Exkurs"
ist mir die Sache schon ziemlich klar geworden:
Unsere Region war schon immer Einwanderungs- und Durchzugsland, es kommt jedoch auf die Menge an..
.. und genau da versagt die Politik, weil zu viele Querschlaeger noch mehr Zuwanderung fordern:
Die linke Schiene hat schon immer versucht das Land zu destabilisieren.
Allzuviel ist ungesund - Salz in der Suppe ist prima, aber zuviel davon macht das Essen ungeniesbar.
Umgemuenzt auf den Zuzug wuerde ich sagen, dass eine Verstreuung sinnvoll, eine Zusammenrottung
in Vierteln dagegen sehr kontraproduktiv ist fuer eine humane Gesellschaft und fuer die Demokratie.

***

Schwester Hildegard von Bingen: "Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit, die angeborgen ruht und die ist gruen"
Diese Nonne scheint die gleiche Erfahrung wie ich gemacht zu haben - die Kraft ruht in uns drin -
und die gilt es zu aktivieren und nicht "nach oben" zu beten, wo keiner ist..

***

Kranke Allegorie:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_81504820/tornado-beschaedigt-atomsichere-doomsday-jets-der-us-armee.html
E-4-B Boeing 747 tragen den Namen "Doomsday" (Tag des juengsten Gerichts)
Aha, nun wissen wir endlich wo der "liebe Gott" wohnt!
Sonst geht's aber noch?
Viel anders als zu den zwoelf haesslichen Jahren Deutschlands ist das gar nicht..
..die Haeme im Web ist geradezu herausgefordert und erfrischend.
(zumindest in diesem Fall)
"Mutter aller Schlachten", "unsinkbare Titanic", "1000jaehriges Reich"..

***

Uebertriebene Tierfreunde sind immer wieder ein Fakt vor den Gerichten:
http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,201866,Hund--Katz-und-mehr.html
Die Fall-Urteile sind sehr interessant,- hier geht es nicht nur um Mieter,
sondern auch um Wohneigentuemer und Siedlungs- und Bauernhoefe,
mit deren Zu- oder Umstaenden sich die Richter befassen muessen.
Kein leichter Job, wenn man allen gerecht werden will..

***

http://www.oberlahn.de/6-Events/18-Bildergalerie/gal,gal;gid;8957,--Vereinsjubil%C3%A4um-60-Jahre-TuS-Weilnau-1957-e.V.-%28Photos-Sigrid%29.html
"Kinder stark machen fuer ein suchtfreies Leben"
Dieser Spruch der BZgA
ist schon richtig, aber was ist mit der staendig wachsenden Zahl total Uebergewichtiger?
Was ist mit den Smartphone-Suechtigen, die staendig, ueberall und immer damit zugange sind?
Was ist mit den viele Geltungssuechtigen auf der Strasse, in den Neubaugebieten, in der Politik und Wirtschaft?
Was ist mit den Suchten, warum kann man diese -angeblich- nicht vergleichen?
Vieles schwappte aus den USA zu uns, was die Ernaehrungsgewohnheiten anbelangt -
diese "Couch-Potato" - Kultur und "Fastfood" ist laengst von der "Doener" und "Kebab" Mode abgeloest-
fett machen beide in gleicher Art:
Unkontrollierte Fette, viel zu viel Zucker/Zuckerstoffe, Chemie und die schlichte Menge davon.
Zusammen mit Bewegungsarmut - da kann auch ein Eventbesuch wie der obige nicht drueber hinweg taeuschen -
entsteht zu wenig Fettverbrennung und die Verschlackung des Koerpers nimmt ihren Lauf.

***

Neues vom 40 Jahre alten Rueckfall in Sachen Musik:
Die neuen LP's von James Last sind angekommen, 22 neue Exemplare, um genau zu sein.
Wie schnell verging die Zeit, als diese grandiosen Musikstuecke ans Ohr drangen !
Selbstverstaendlich habe ich diese zuvor mit destilliertem Wasser, in das ein feiner Schwamm
getaucht wird - gereingt.
Frische Geschirrtuecher aus gutem Halbleinen sind ideal dafuer.
4 habe ich dafuer gebraucht, die danach in die Waesche mussten.
Nun sind 3 verschiedene Musikrichtungen verfuegbar- Klassik, Instrumental und Schlager,
jeweils in den unterschiedlichsten Auspraegungen oder Bandbreiten.
Eine wunderbare Abwechslung in der Unterhaltung, wie das Betreiben dieser meiner Homepage;
bis Seite "Reihenweck58", also 21 Seiten, sind noch mit diesem Blog-Geschehen zu fuellen.
Und die werden wohl leicht ausgefuellt werden koennen -
jeden Tag kommen so viele seltsame oder seltene oder bemerkenswerte oder wissenswerte Dinge
auf mich zu, die ich gerne (weltweit) teilen will.
So waechst das Verstaendnis fuer uns und unsere Art und Weise.
(Wer verstanden wird, hat weniger Feinde)
Wie auch immer - es werden 60 dieser Seiten a 1000 Zeilen Quellcode sein oder
60 mal 500 Zeilen Schreibmaschine oder 1000 Buchseiten, nur in dieser Serie,
die Homepage in der Gesamtheit ist noch sehr viel staerker.

***

Frueher habe ich fuer 3-4 Personen gekocht, heute nur noch fuer Zwei.
Das aendert nicht nur die Rezepte, sondern auch das Einkaufsverhalten
und nebenbei die Plausibilitaet oder Rentabilitaet, -
fuer zwei Personen lohnt sich eine hessische Erbsensuppe oder ein Kesselgulasch einfach nicht!
(Je groesser die Mengen, um so besser ist beim Eintopf der Geschmack)
Diese Umstellung musste erst einmal bewaeltigt werden - es hat Jahre gedauert,
bis von allen Zutaten die richtige Menge im Topf gefunden war..
Nicht lachen, das geht fast allen Leute so, die selbst kochen!

***

Man liest und hoert so viel von der "Ueberflussgesellschaft",
dabei hat nur eine Oberschicht tatsaechlich von allen Dingen zuviel.
Die Mittelschicht (Studierte Berufe) haben zwar viel, muessen aber noch immer rechnen.
(Wohl gemerkt, es geht hier um das Netto-Einkommen, wenn schon alle Abgaben,
Rentenbeitrag und die Krankenkasse abgezogen ist -
wozu auch die Miete, Nebenkosten dergestalt oder Abtrag fuer das Wohneigentum zaehlt)
Kleine und kleinere Einkommen sind auf den Diskounter angewiesen,
wenn ueberhaupt an Urlaub gedacht werden kann..
..was die Alimentierten erst gar nicht in Betracht ziehen koennen.
Ein neues Auto ist fuer die einfacheren Schichten allenthalben ein sehr teueres Ding.
Je nach Einkommensgruppe ist das laengst ein Statussymbol und nicht nur schieres Fortbewegungsmittel.
Eigentlich sollte man denken, dass diese Geltungssucht mit den 1980-1990iger Jahren
-mit dem Wohlstand- ueberwunden sein sollte;
im Gegenteil, dieser Trend hat nochmal ordentlich zugelegt !
Eine "Ueberflussgesellschaft" gibt es also nur fuer einen kleinen Teil der Bevoelkerung,
eine "Ueberdrussgesellschaft" jedoch schon sehr viel ausgepraegter!
Eine wachsende Zahl der Menschen ist ueberdruessig, miesmuffelig und macht einen wenig zufriedenen Eindruck.
Erstaunlich?
Ich denke, es ist schier die lange Lebensdauer - schau' mal,
"..frueher sind die Menschen froehlich mit 35 gestorben und heute jammern sie sich bis 70 durch!"
(Das hat der ehemalige Arbeitsminister Deutschlands gesagt- Norbert Bl uem.)
Man muss freilich nicht ueber jeden Gag lachen, der von "kompetenter Hand" kommt,
sondern nur mal ueberlegen- die Zahl alter und uralter Leute ist schon recht arg angestiegen.
Daran wird wohl kaum jemand zweifeln.
Die goldnen - und eisernen Hochzeiten sind ziemlich zahlreich, auch wenn nur jede 3. Ehe ueberhaupt haelt.
(Von "silbernen Hochzeiten" rede ich schon gar nicht mehr)
Was will man in einer so langen Zeit, in 40-50 Jahren Ehe eigentlich noch an Gemeinsamkeit und Glueck erwarten?
Wir beide sind nun schon 42 Jahre verheiratet und empfanden das nicht als zu lang,
was allerdings an einer besonderen Lebenplanung lag - viele halten es allerdings umgekehrt
und haben gleich ein paar "Jobs" - nebenbei und hintereinander bis zum gehtnichtmehr.
Entweder gehen diese Paare sich aus dem Weg oder wollen ein noch dickeres Auto ansparen - wer weiss?
Das viel zu gross gewordene Haus (die Kinder sind laengst ausgezogen und gehen ihre eigenen Wege)
kann keiner mit ins Grab nehmen - es ist nur noch eine Arbeitslast, die immer weniger bewaeltigt werden kann..
Die Ueberdruss-Gesellschaft ist auf allen Events, Flohmaerkten, Festen, Veranstaltungen, Museen,
Urlaubstouren, Sportveranstaltungen bis zur Selbstfindungsgruppe zugegen -
dauerhaft zufriedener wird keiner dadurch.
Je mehr von allen Dingen und von der Lebenszeit zuteil wird, um so deutlicher wird dieser Ueberdruss.

Die bruederlichen Eigner des grossen Diskounters A ldi waren immer bescheiden, in aller Stille
wurden sie zu Multimilliardaeren - ein anderes Beispiel ist ein Ehepaar,
die mit ihrem Reichtum protzen und im Fernsehen bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit
zu zeigen um dadurch noch mehr Geld zu bekommen..
..zwei totale Gegensaetze- wer aber letztendlich zufriedener ist, bleibt wohl offen.

Wie auch immer, diese und jene philosophischen Betrachtung des Lebens ist eine Sache,
jeder kann ein wenig zur Verbesserung der allgemeinen Stimmungslage beitragen.
Mein Part dabei ist eben aufzulockern, nicht alles so bierernst zu nehmen -
nach dem Gespraech werden die Leute wieder lockerer, sie lachen und sind "ganz anders drauf".
Mehr will ich mit meinen Web-Seiten eigentlich nicht erreichen -
zur Wuerze ein paar ernste oder nachdenkliche Themen gehoeren dazu.
Ich hoffe, dass so vom Ueberdruss oder depressiver Phase (die jeder mal hat)
zu mehr Lebensfreude und Hoffnung entsteht.
Nochmal mein Tipp:
Weg mit der Tageszeitung, nur noch EINMAL am Tag Nachrichten konsumieren,
weg mit den Werbeprospekten - dann gibt es sehr viel weniger Unzufriedenheit.
(Die sich schleichend einstellt- erst unbemerkt, dann aber um so heftiger.
der Job der Werbebranche ist es latent zum Kauf anzuheizen)
Nachrichten machen genau so krank wie das Rauchen und das arge Trinken:
Gruebeln ist noch immer nicht als Krankheit etabliert.

Ein paar Seiten liegen noch vor mir, dann werden die restlichen leeren Ecken ausgefuellt
danach ist Schicht im Schacht, dh. keine weiteren Seiten mehr kommen:
Die Zahl 666 sollte fuer einen privaten Webauftritt langen -oder?!
Damit waere mein Teil am Internet abgegolten- sollen die Jungen mal weiter machen..

***

Bei uns ist ein Sonntagsessen angesagt, das eigentlich so ganz und gar keines ist:
Ich moechte mal wieder einfache Spaghetti mit Tomatensauce essen -
der Pfiff dazu muss jedoch sein, denn einfach mal so einfach aus dem Glas, das muss nicht sein.
So nehme ich diesmal etwas Chilioel (Granulat in Disteloel eingelegt), in welchem Tomatenmark
(140gr) leicht angebraeunt wird.
Nun kommt ein TL Honig dazu, 1 TL Salz und eine Messerspitze Nelkenpulver.
Dann wird eine Dose (425ml) gehackte Tomaten zugegeben und etwas Wasser, damit die gewuenschte
Menge Sauce entsteht. (Wir essen gerne viel Sauce)
300gr -statt wie sonst 250gr- Spaghetti fuer 2 Personen werden wohl noetig,
weil die Sauce sonst nicht viel Inhalt hat.
Guter Parmesan-Kaese gehoert schon dazu !



Wie man auf diesem Bild ganz gut sehen kann, habe ich im Nudelwasser getrocknetes Suppengemuese
mitgekocht. Fuer gewoehnlich reicht selbstverstaendlich auch Thymian.
Guten Appetit:
Selbstverstaendlich stilecht mit Gabel und Loeffel, in welchem wenige Nudeln aufgedreht werden.
(Wir sind keine Bauarbeiter, die mal eben etwas in sich hinein schluerfen - gell?)

***

Gefahr durch SUV's auf den Strassen?
http://hessenschau.de/panorama/auto-quer-auf-fahrbahn-33-jaehriger-stirbt-bei-unfall-nahe-wiesbaden,quer-unfall-wiesbaden-100.html
Ein quer auf der Bundesstrasse stehender PKW wurde ungebremst erfasst, fuer dessen Fahrer gab es nur den Tod.
http://www.newcars.com/jeep/wrangler-unlimited/2017
gegen einen
https://www.motor-talk.de/bilder/golf-vi-variant-bestellt-fakten-zur-bestellung-konfiguration-und-lieferzeit-sammelthread-g39380743/abt-volkswagen-vw-golf-v-variant-kombi-3-i204017269.html
Go lf Kombi, der nun eigentlich kein kleines Fahrzeug ist, hat keine Chance.
Hier muesste der Gesetzgeber neue Regelungen finden:
Entweder sollten die Knautschzonen entsprechend angepasst werden oder SUV's verboten-
beides zur gleichen Zeit auf den Strassen geht nicht.

In den letzten Jahren sind die Kontrolleure der Bahnen in echter Gefahr,
weil immer mehr gewaltbereite Personen ohne Fahrschein unterwegs sind.
Auf den Strassen fahren immer mehr Fahrzeuge mit polnischen oder anderen osteurop. Nummern herum,
die "durch unsichere Fahrweise" auffallen - das passt zu vielen Parkschaeden und Unfallfluchten.

***

Meine Guete, so ist das nun in Deutschland:
http://www.oberlahn.de/6-Events/18-Bildergalerie/gal,gal;gid;8954,9.-Braunfelser-Weinfest-%28Bilder%3AHeikeamp%3BGert%29-/pic,994810,DSC_0013.html
Ein Weinfest, auf der Tafel stehen div. Weinsorten - Sauvignon ist richtig geschrieben, aber Riesling nicht:
"Rießling" - mit ß - kaum zu fassen: 4 Euro das Glas (kleines bauchiges Weinglas, nicht voll gefuellt)
http://www.oberlahn.de/6-Events/18-Bildergalerie/gal,gal;gid;8954,9.-Braunfelser-Weinfest-%28Bilder%3AHeikeamp%3BGert%29-/pic,994798,DSC_0000a.html
Ein 0,2ltr Glas, das etwas ueber die Haelfte gefuellt wird,-
also ca 0,11 Liter Inhalt, also ueber 36 Euro fuer einen Liter Wein im Ausschank.
Uff.

***


Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***



***



Kartuschen - Thema: Schilda ist Limburg

Die Ueberschrift ist schon beeindruckend und zeigt, dass das sprichwoertliche Schilda mitten in Deutschland liegt- in Limburg:

"Nach Veganer - Protest hat man das Glockenspiel des Rathauses der Stadt Limburg geaendert (oder gegendert?)
einer Tierschuetzerin war das selbst das instrumentale Lied Fuchs du hast die Gans gestohlen zu heftig"

Bei dem sich in den Jahreszeiten wechselnden Spiels kann wohl nicht so schnell ein Austausch stattfinden,
meint der Buergermeister Hahn, der bei einer Buettenrede einmal reimte:
"Der Hahn, der Hahn ist nicht vegan und er sagts ganz unverhohlen: Fuchs, du hast die Gans gestohlen"

Bei diesem Einspruch der gegenueber des Rathauses arbeitenden Frau soll es sich nicht um einen Aprilscherz gehandelt haben, sondern sie fuehle sich durch dieses Lied schon durch die "Drohung": "sonst wird dich der Jaeger holen, mit dem Schiessgewehr.." geaergert.

Dieser von ihr freundlich vorgetragenen Bitte habe man schliesslich entsprochen und das Glockenspiel erst einmal abgestellt.

Soso, sie fuehlt in einem instrumentalen Liedchen, das vermutlich nicht mal ganz gespielt wird, "bedroht" oder in ihrer "veganen Art" behelligt..

***

Der originale Text:
"Fuchs, du hast die Gans gestohlen, gib sie wieder her!/ Sonst wird dich der Jaeger holen, mit dem Schiessgewehr. Eine grosse, lange Flinte, schiesst auf dich den Schrot,/ dass dich faerbt die rote Tinte und dann bist du tot. Liebes Fuechslein, lass dir raten, sei doch nur kein Dieb. Nimm, du brauchst nicht Gaensebraten, mit der Maus vorlieb."

Diesen Text kann man bei einem 2 Minuten Glockenspiel freilich nicht verstehen..

Das Lied "Fuchs du hast die Gans gestohlen" kam als Ersatz fuer das zuvor gespielte Lied:
"Horch was kommt von draussen rein" genommen, dh. ausgetauscht, weil es schon frueher seltsame Beschwerden gegeben hat, so die Stadtverwaltung.

Limburg, das ist die Stadt mit dem verschwenderischen Bischof, der abdanken musste, schon bald kommen neue Skandale von hoechster Stelle dort am Bischofssitz, wo belastendendes kinderpornographisches Material gefunden worden sein soll.. (9.2.2017) bei einem ganz hohen Repaesentanten.

***
Lustig lustig trallalallala bald ist Nickolauses Abend da.. ! LektuereMein Nachbar pfeift unanstaendige Lieder!







***