Landfotografie

Schweizertal Wanderung


(Diese Tour ist noch nicht gemacht!)

Gegangen am .. Gehzeit:

Das mittlere Enkelchen hat sich angemeldet, um mit uns Grosseltern zu wandern -
sie freut sich schon sehr darauf.
Also hat sich meine Frau eine schoene Strecke ausgedacht, die wir schon vor Jahren einmal
erwandert hatten - aus dieser Erfahrung heraus soll es kein Rundweg werden, weil die Geographie
hier gewisse Grenzen setzt - zu lange soll die Tour auch nicht werden - aber bitte anspruchsvoll!
Die Kleine ist sehr sportlich und fuerchtet sich vor keinem Hang.
So fahren wir mit dem Zug von Graeveneck ueber Limburg nach Nievern,
eine Station nach Bad Ems an der Lahn.
(Wir haetten auch die wunderschoene Strecke von Bad Ems ueber den Predigtstuhl nehmen koennen,
das waere dann aber ganz eindeutig zu viel gewesen:
2 derartige Steigungsstrecken sind zu hart fuer eine 9jaehrige.)
Wie auch immer - wir fahren deshalb nach Nievern,
gehen vom Bahnhof bis zum Sportplatz die Strasse,
dort nach rechts in halber Hoehe im Hang bis oberhalb des Ortes Miellen.
(Alles auf dem Wanderweg schwarzes L auf weissem Grund)
So kommt man zum "Schweizertal", das bis zum Wohnsitz des Freiherrn von und zum Stein recht bergan
in einer Schlucht empor fuehrt.
Im Ort Fruecht angekommen, werden sich einige Hinweise und Tafeln finden,
welche das Leben und Werk des bekannten Mannes erklaeren.

Wir wandern nach der 1:25.000 Topographische Karte Naturpark Nassau Blatt 1 (West)
und nehmen den gleichen Weg wieder zurueck - das gibt nochmal einen tieferen Einblick.
Nur ca 4 Kilometer einfach, also 8 Kilometer plus einige Wege in Fruecht,
um div. Sehenswuerdigkeiten zu erfassen.
Naja, einen Eissalon oder ein Cafe' werden wir wohl auch noch finden..
Zeitlich wird diese Tour bei einer 15km Wandertour liegen, weil es enge Pfade bergan geht-
die bergab auch nur vorsichtig passierbar sind.
(Bilder kommen nach der Tour)

plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf

Diese Wanderung ist aufgeschoben worden - weil die Kleine "anderweitige Termine"
hatte - der Zeitplan der "Kids" ist heute eng- selbst in den Ferien!
Der Druck nach "Events" ist hoch, die Erwartungshaltung liegt meist auf der Seite der Eltern.
Der Aufschub war aber gut, denn es regnet wie aus Kuebeln - schon tagelang.
Unsere tolle computergestuetzte Wettervorhersage ist nicht in der Lage 3 Tage vorher zu sehen!
(Wir fragen uns, wozu die ueberhaupt Computer haben - wo die Aussagen immer schwammiger werden:
"wo es trifft und wenn sich der Wind nicht dreht, ist es heiter bis wolkig, von 20-25 Grad"
Solange wir dieses "heiter bis wolkig" nicht aus den Schuhen schuetten muessen,
soll es mir recht sein -irgendwann geht dem Himmel das Wasser aus und wir starten die Tour
ob mit oder ohne Enkelchen..







***



Das Wandern geht weiter

Zurueck zur Startseite -
Impressum