plaetzchenwolf - San Remo Nudelsalat / Zwei Tage Essen




San Remo Nudelsalat


Ein Rezept fuer 4 Personen.
1 Paeckchen 500gr Gabelspaghetti bissfest kochen,
im Sieb abgiessen und abschrecken.
300gr rote und 300gr kernlose weisse Weintrauben waschen,
zwei oder drei Mal durchschneiden und als Basis
mit 1/2 Tasse gutem Olivenoel 1/2 Tasse guten Weissweinessig,
1-2 EL grobes Chili-Granulat, 3 EL Jodsalz, 3 EL gerebelten Thymian
und 3 EL ebensolchen Oregano in eine grosse Schuessel geben.
Nun 3 kleine 80gr Dosen Calamares en sua Tinta zugeben,
(Diskounter oder Web, a.W. gebe ich gerne eine oder zwei Bezugsadressen durch)
ca 100gr luftgetrocknete Salami, die klein gewuerfelt wird,
1 Tomate in ganz kleine Stuecke schneiden, 1/2 Glas schwarze Oliven dritteln,
die Nudeln zugeben und gruendlich unterheben und ziehen lassen. (gut 1Std)
Wenn noch etwas Ketchup (1/2 Tasse) zugegeben wird, schmeckts noch harmonischer.
Guten Appetit!


Zwei-Tage-Essen fuer je 3 Personen


Heute koche ich fuer 2 Tage, was sehr praktisch ist:
Manchmal stehen Arbeiten an und das geht eben leichter von der Hand, wenn das Essen schon fertig ist.
Ich koche 500gr ungeschaelten Naturreis und schuette diesen in die Seihe ab,
decke mit dem Topfdeckel ab. (So bleibt er warm)
6 Bratwuerste - egal ob grobe oder feine - werden in Rapskernoel ruhig von beiden Seiten
schon braun gebraten. (Auf eine Seite Currypulver geben)
In dem leeren Reistopf gebe ich ein Tasse Wein, 1 TL Chiligranulat, 1 EL Salz,
2 gehackte Zwiebeln und 5 Knoblauchzehen, 2 grosse gewuerfelte suess-sauer eingelegte Gurken,
1 EL Oregano und 1 EL Rosmarin.
Gut aufkochen lassen und nach ca 5 Minuten kommen 4 Paprika - in groebere Wuerfel geschnitten - dazu,
nochmal 5 Minuten bei voller Hitze bei offenem Deckel garen.
Nun eine 425gr Dose Mais und einen kraeftigen Schuss ganz einfaches "Ja" Ketchup.
Alles gut vermengen und unser Relish ist fertig.
Den Reis, das Relish und je ein Wuerstchen auf den Tellern garnieren.
Die Haelfte vom Reis und des Relish und 3 Wuerstchen bleiben uebrig;
Wuerstchen in Scheiben schneiden, das Relish unter den Reis heben,
mit Folie abdecken und kuehl stellen.
Der Reis-Salat "Indonesia" ist fertig fuer den naechsten Tag ;) sollte das nicht reichen,
kann man immer noch den Inhalt einer kl. abgetropften Dose Ananas - Stuecke unterheben.
Das passt gut und kommt eigentlich immer an.

Guten Appetit !

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***







*** Nachgetragen ***

Dicke fette Rentner - Kohlrabi!
Unser Sohn hat bei uns gegessen, was ab und zu vorkommt, obwohl er einen eigenen Haushalt hat. Er hat gefuttert wie ein Weltmeister, eben wie immer und am Rande bemerkt:
"Wir sind beide berufstaetig und koennen nur am Abend einkaufen - wir bekommen nur die kleinen Kohlrabi ab, weil die schoenen dicken fetten und zarten Exemplare laengst im Laufe des Tages von anderen Leuten heraus gesucht worden sind... "

***





***

Balle statt Malle


Ich lese die Überschrift und bin erschüttert, weil offenbar die Leute immer flacher zu denken scheinen. Reicht heute das Kleinhirn aus, um den Urlaub zu planen?
Ich lese von "psychologischen Erziehungsmethoden" bei Auszubildenden, die mit Damen und Herren angesprochen werden. Von "Konfliktmanagement" und "Schulungen", damit diese Generation "ich will aber nicht"- sozialisiert und eingegliedert werden kann. Früher waren das einfach nur "Lehrlinge" und die hatten gefälligst pünklich zu sein, sonst wäre bald ein Wechsel fällig. Da hat man nicht lange gefackelt. Auszubildende waren im Jagon "Stifte" und keinesfalls Damen und Herren. (Eine Dame lässt arbeiten und Herren herrschen und dienen nicht)

Vermutlich ist das alles ein Gender-Auswuchs und mit der Zeit wächst eine Generation heran, die nichts weiß und nicht kann und nichts muß. Die wissen nicht mal wie eine Klospülung funktioniert, aber Algebra haben sie in der Schule gelernt. Und so ist das auch mit den modernen Urlaubern - ich hätte gerne einmal erfahren, wie viele der Urlaubsflieger wissen, wo genau ihr Zielort liegt und wie die Menschen dort leben.

"Domrep" als einer der gängigsten Ausdrücke vor der Corona-Pandemie sagt schon alles aus über die Klientel, die dieses Ziel hat. Spannend ist nun der neue Ausdruck, den ich Ende Mai 2021 im Apothekenblatt gelesen habe: "Balle statt Malle" - gemeint war "Balkon" oder Balkonien, um den Scherzausdruck zu gebrauchen - wie Terrasse und "Terrassinien" - vermutlich formulierte man "Balle", weil diese Klientel nicht so recht weiss, ob man diese Worte mit i oder ie schreibt..

***