plaetzchenwolf - Wanderung Lahnbahnhof Leun nach Graeveneck
Landfotografie



Von Leun, Lahnbahnhof nach Graeveneck


Eigentlich sollte diese Tour mit dem Enkelchen noch 2017 stattfinden,
die Sommerferien waren wohl schon "ueberbucht", die Kleine wird von Event zu Event gekarrt oder läd sich selbst irgendwo ein - und danach
hat das Wetter fuer uns Zwei nicht mehr mitgespielt.
Aber so eine Tour laeuft ja nicht weg, irgendwann wird es auch mal wieder schoenes Wetter;
eine Bronchitis soll man sich in unserem Alter nicht mehr holen.



In der ueblichen Groesse von bis zu 20km zeigt sich die richtige Wanderung,
die wir spaeter zu Dritt am 8.9.2018 von 08.30 bis 17.15 Uhr gegangen sind.
(Incl. Fussweg 1km zur Bahn und Bahnfahrt von Graeveneck nach Leun und Eis-Essen,
div. Pausen eben mal so eben ueber 8 Std. von daheim weg)

Von diesem Bahnhof geht es (3,5km) links der L3052 aufwaerts bis zum Wohngebiet Wintersberg,
von dort am Flugplatz vorbei zum Europlatz bei der Apotheke (gegenueber) zum Eis-Essen.
Anschliessend zum Schloss - durch dessen Hof, auf der anderen Seite der Anlage talwaerts den Schlosspark,
bis fast zu den Sportanlagen im Tal, DAVOR rechts, ueber die ueber die L3051,
rechter Hand am Campingplatz (links am See) vorbei
aufwaerts gerichtet bis zur L3051 auf der Hoehe, ganz kurz auf einem parallel
verlaufenden geteerten Fahrweg entlang bis der Weg bis fast zur L3051,
davor geht ein Weg rechts in den Wald, der gleich links ab
in einen herrlichen Trampelpfad parallel zur Landesstrasse weiter geht.
In den Wald gehts immer geradeaus, unter der "Florentine" entlang , frueher eine Grube,
heute eine Behinderteneinrichtung.
Von dort, an der naechsten T-Kreuzung fuehren einige Wege nach Hirschhausen -
nehmen am liebsten den linken ruhigen Anstieg, den natuerlicheren Weg - (Wir hätten auch geradeaus gehen koennen)
Oben angekommen ist die kl. Zufahrtsstrasse nach Hirschhausen,
die wird ueberquert (Schilder zum Tierpark) und auf flachem Gelaende geht es durch die Felder -
dort ist der Weilburger Tiergarten.
Dort gab es herrlich reife Wildpflaumen - lecker !
An dieser Bruchstein-Mauer entlang (im Park gibt es Kaffee und Eis)-
dann gegenueber der Strasse nach Weilburg den Weg in diese Richtung nehmen bis zur Kreuzung
der B456/Kubach links gehen - ca 100mtr an der B456 Richtung Usingen entlang,
dort geht auf der anderen Seite des Tierparks ein Wanderpfad Richtung Kubach, den nehmen wir..
Hier kommt man in ein sehr nettes kleines Quelltal des Kubachs-
diesem Verlauf entlang, dort ist ein Uebergang zur anderen Seite des Baches
und auch gleich der Wanderweg - den unteren nehmen, der direkt ueber dem Bach verlaeuft.
kurz die K411 aufwaerts bis zur Kristallhoehle Kubach (auch hier gibt es Eis und Kaffee)
von dort abwaerts ins Weiltal, (Feldweg, etwas weiter ab parallel zur Kreisstrasse,
der muendet an der S-Kurve) linker Hand an der K422 entlang,
ueber die Weilstrasse nach Freienfels.
Nach der Bruecke gleich rechts vor dem Altenheim vorbei, an dem alten Bahnhof links die Strasse
am Weinbach entlang, diesem entgegen nehmen bis zur Kreuzung an der Bruecke.
Dort rechts den geteerten Weg nehmen, diesen gleich links verlassen und bergan durch den Wald bis
auf die Hoehe vor der Hohen Strasse genommen wird (Immer geradeaus)
Ueber die Hohe Strasse hinweg geht etwas nach rechts gesehen, der fast schurgerade Weg durch die Felder
nach Graeveneck, durch den Ort hindurch am Elektromarkt vorbei die Bahnhofstrasse bis im Lahntal
der Ausgangsort Bahnhof zu sehen ist.


Etappen - Idee:
*** Wir haben am 6.November 2017 davon gekostet und sind eine Etappe gegangen:
Von der L3451 VOR Braunfels auf der Hoehe - von Weilburg kommend nach der Florentine
auf der naechsten Erhebung vom Wanderparkplatz linker Hand aus.
(Achtung gefaehrliche Einfahrt)
Wir parken eben auf diesem Wanderparkplatz und gegen die Zufahrt ein wenig retour Richtung
L3451 - wo zuvor rechter Hand nach links in den Wald hinein, parallel zu ebendieser Landstrasse
ein Wanderweg abzweigt: Ein schwarzes L auf weissem Grund, der Lahnhoehenweg.
Diesem sind wir eine halbe Stunde gefolgt bis ins Tal,
(1. Bild) dort geht es entweder geradeaus auf diesem
Wanderpfad weiter nach Hirschhausen, wozu wir eine weitere halbe Stunde brauchten.
Oder - was das eigentliche Wanderziel waere,
im Tal am Wegweiser zum Tierpark (3,8km) hin,
was bei der naechsten Begehung ausprobiert wird. ***

Am Mittwoch, den 15.11.2017 haben wir ab diesem Wegeschild im Tal (1. Bild) den Gang
zum Tierpark gemacht, sind den 3,8km gefolgt.
Dieser Weg ist so toll aber deutlich laenger, deshalb werden wir den geraden Weg
nach Hirschhausen nehmen, wenn die eigentliche Wanderung ansteht.
(Es werden auch so noch mehr als genug Kilometer werden)
Dann gehen wir aber am Bauernhof mit dem hohen Silo links vorbei und hinter den Haeusern
oder Bebauung entlang bis der Gras-Weg zur Hoehe hin abzweigt.
Oben auf der Hoehe gehts rechts an der Kurve eines geteerten Weges ab auf
einen weiteren, Weg aus Gras geradewegs auf die Mauern des Weilburger Tierparks zu,
an denen wir noerdlich vorbei gehen..

***

Diese Versuchs-Gaenge haben gezeigt, dass man vom Parkplatz vor Braunfels aus
den Zubringer bis ins Tal gehen kann, dort links dem laengeren Wege zum Tierpark
nehmend und kurz vor diesem Park den Grasweg nach Hirschhausen bis um den Bauernhof herum
und den geraden, einfachen Weg hinab ins Tal ueber ebendiesen Wegweiser retour
zum Parkplatz benutzen kann - das waeren gut 2 Stunden Spaziergang.
Auch eine kleine Alternative, wenn mal ein kuerzerer Marsch angesagt ist -
z.B. im Winter oder bei zu heissem Wetter im Hochsommer.



***

Hier geht es los:


Hier muss man ein wenig aufpassen, direkt gegenueber des Bahnhofs geht es den Hang hoch..



Das Wandern geht weiter



Der Schluss - Akkord - Strukturrueckstand

Wer sich die Staedte Europas anschaut und die Fortschritte bestaunt, kommt nicht umhin anzuerkennen, dass wir in Deutschland einen erheblichen Strukturrueckstand haben: Veralterte Bahnhoefe, fehlender Service, veralterte Behoerden ohne Webkenntnisse, verkrustete Leitungsebenen und Parteienlandschaften, die eher Angstgemeinschaften oder auch Koalitionen genannt werden. Marode Strassen und Bruecken, ein sehr schlecht funktionierenden Schnellbahnsystem, Flughaefen, die nie fertig werden, oeffentliche Neubauten, die sich waehrend des Baues inflationaer teuer entwickeln, weil die Kontrollen fehlen, genau wie im Strassenverkehr, wo sich immer mehr die Anarchie bemerkbar macht. Das Protestieren von Massen hat noch nie einen Fortschritt gebracht, der den Namen verdient haette, weil die Bewohner zu deutlich in unterschiedliche Gruppen zersplittert sind. Die Wirtschaft "sourct out" oder "assimiliert" die Arbeit in Billiglaender, verkauft "Verschmutzungsrechte" und Investoren zocken an der Boerse wie in einer Spielbank. Den Anschluss an die Moderne haben wir laengst verloren, auch wenn einzelne Vorzeigeprojekte entstanden sind - macht eine Schwalbe noch keinen Sommer. Frankfurt am Main hat zwar die Bundesbank und die Europaeische Zentralbank und den riesigen Flughafen, ist aber sonst sehr zurueck und klappt am Abend um halb Neun die Buergersteige hoch.





***





#Anhang: Menschliches Unvermögen



Wie arg es um die menschliche Unfägigkeit bestellt ist, wenn erst einmal etwas angerichtet worden ist, kann man am Beispiel des seit 50 Jahren brennenden Kraters in der Türkei sehen:
Der Krater von Derweze.
Ein Bohrunfall und der klassische Irrtum. So wird Umweltverschmutzung greifbar und das Gezackere um dieses verflixte "CO2" als lächerliche Platitüde oder Ablenkungsmanöver enttarnt.
Das Ding ist praktisch ein 70mtr dicker Auspuff..
(Trotzdem nichts gegen den heutigen Flugbetrieb)







***


Kartuschen - Thema: Die neue Außenlampe


Okt.2019


Wir finden im Web eine moderne LED Aussenlampe mit Bewegungsmelder, in dunklem Metall mit weißem Glas.
Sie passt prima zum modernen, fast schwebenden Glasvordach und stand im Preis in der Mitte der Angebote.
"Philips" ist keine billige Marke, also konnte nicht viel schief gehen.
In unserem Falle ist das Vordach nicht so hoch über der Haustüre, d.h. viel Platz war da nicht, um an die Schrauben heran zu kommen, die jene Lampe zusammen hält.
Winzige madenähnliche Schräubchen, eines oben und eines unten.
Seltsamer Weise waren die Vorsehungen für die Wandbefestigungsschrauben rechts oben und links unten - dh. nicht etwa gleich angeordnet, sondern konnte auf diese Weise für einige Unruhe sorgen.
Ich weiß nicht, wie oft ich die Kellertreppe gelaufen bin, um mit Ausgleichsmaterial und zig Werkzeugen bewaffnet dieses neue Stück anzubringen.
(Über der Tür ist der Sturz, mit viel Eisen drin)
Es war, als wollte ich einen Pudding an die Wand tackern!
Ständig zog sich das untere windige Plastikwannen-Teil schief, weil die Wand dort -wegen dem Kabelaustritt- buckelig ist.
Das edle Metall-Oberteil ist starr, der untere Teil so ganz und gar nicht.
Die Minischraube neckte mich sehr gerne, sie viel bestimmt ein dutzend Mal -bling-bling-petsch in den Hausflur.
Bald konnte ich am Fallgeräusch ahnen, wohin das Ding abgeschnürt ist.
-Bling-bling-pft- Pft? Aha, es ist auf die Fußmatte gesprungen.
Die obere Madenschraube ist- wie sinnig, ebenso in der Mitte, recht hübsch nahe an der Wand, denn das schabt die Fingerknöchel so toll auf..
..aber weh und ach, oben ist ja das Glasdach und so überhaupt kein Platz zum Schrauben!
Vielleicht hält ja die untere das Gehäuse zusammen, man muß glauben können.
Gerade wollte ich fluchen, da fiel zum zigsten Mal die Madenschraube zwischen meinen Lippen heraus- bling-ding.
Diesmal vor die Leiter, die inwischen bedrohlich schwankte.
Im Hintergrund mäht einer den Rasen, ein Köter kläfft.
Ich klemme mal hier mal da etwas hinter die Lampe, um zu sehen wo der Kram hakt, daß dieses Ding noch immer breite Spaltmaße zwischen Wandsockel und dem edlen "Outfit" zeigt.

Davor mußte ich die Kabelstrecke in der Lampe etwas mit Klemme und speziell konfigurierten zwei sorgsam isolierten Kabelchen verbinden, sonst wäre der Versuch das Ding zum Leuchten zu bewegen vergebens gewesen. Was zu knapp ist, ist zu knapp.
Endweder hatten die Leute früher einfachere Lampen oder die geschickteren Finger..
Nun hält die Lampe, ist aber schielig nach unten und ein Dübel ist locker geworden..
Ich glaube fest, diese Lampe mindestens 20x auf und ab gebaut zu haben!
Nun ist der Dübel wieder fest, aber durch das Gehäuse, das obenauf kommt, sitzen die Dübel zu hoch.
Also nochmal in den Keller, nochmal die Bohrmaschine und das Verlängerungskabel holen.
Dübel wird schief, also mit der Zange heraus ziehen, nachbohren und einen neuen Dübel einsetzen.
Bis ich die richtige Schraube hatte, verging eine halbe Stunde; die richtige Stärke und die richtige Länge (Eisen in der Wand) waren nicht einfach zu ermitteln.
Nun saß das Ding endlich und der zigste Versuch das Edle drauf zusetzen funktionierte, fest und... oben schief, weil die obere Madenschraube eben fehlte - nur Einhängen reichte nicht, dafür war in der Konstruktion der Lampe wohl viel zu viel Spiel.
Also nochmal ab mit dem Ding, in den Keller gehen und mit dem feinen Metallbohrer ein Loch oben ins Gehäuse bohren, eine Schraube durchdrehen, die dann im hinteren Wandgehäuse griff - nun konnte ich also von vorne oben schrauben, verdeckt vom weißen Glas der Lampe, wenn man in normaler Höhe vor der Tür schaut.
Nun war auch der obere Teil nicht mehr so haltlos und der Strom wurde angestellt.
Die Lampe hat aufgegeben und .. sofort funktioniert.
(Im Anschluß war Aufräumen angesagt und.. die Hände und div. andere Stellen mit Salbe behandeln.)

Nun wurde mir ganz deutlich, wie gut es war, das neue 2x1,40mtr Vordach vom Fachmann aufbauen zu lassen!
(Zu Viert haben die Leute geschwitzt und recht lange dafür gebraucht)



Button




Wie nun?

1. Nov. 2019:
Man wirbt für den Verkehrskreisel, der sicherer sei, weil kein Gegenverkehr kommt.
Folgenden Satz dazu muß man sich auf der Zunge zergehen lassen:
"Die Fahraufgabe sei schlicht einfacher, denn im Kreisel gehe es immer nach rechts und der bevorrechtigte Verkehr komme ausschließlich von links."
Aha, dieser studierte Mensch meint die Einfahrt in den Kreisel und nicht die Position "im Kreisel", welche er benutzte. Ich weiß, dass man auf den höheren Schulen solche "feinen" Unterscheidungen nicht mehr macht, wohl aber mehrere Fremdsprachen "beherrschen" muß.
Nochmal: "Im Kreisel" ist, wenn ich mit dem Wagen dort befindlich bin und da geht es keinesfalls nach rechts, ausser bei der Ausfahrt- sondern nach links! (Und der vorfahrtsberechtigte Verkehr kommt NICHT von rechts, das war einmal, wer im Kreisel ist, hat Vorfahrt)
Deutsch sollte man können, wenn man sich als Publizist aus dem Fenster lehnen will.. ohne unfreiwillige Zweideutigkeiten !



***









"Uboot-Kartusche"

Geständnis: Ich gebe zu, ein wenig dem amerikanischen Wiederholen oder der Repetition oder Rekapitulieren zu frönen, das doch besser haften bleibt, als eine noch so sensationelle Sache, die nur einmal genannt wird.
Doppelt genäht hält besser !

So sind die Inhalte der Kartuschen zuweilen ähnlich, was aber auch an den nicht wenigen Jahren liegen mag, die mein Online-Blog schon im Web ist.

Mir ging es immer um Mitmenschlichkeit, Mitbestimmung und Teilhabe am großen Ganzen- würde ich - trotz aller Kritik, die immer konstruktiv wirken sollte - nicht doch letztlich an die EU oder an die Menschen glauben, wäre diese lange Arbeit sinnlos gewesen..




***




Übersicht Startseite Impressum

Button