Landfotografie

Baerstadt-Runde (Bei Schlangenbad)


(Achtung! In Bad Schwalbach erst Richtung Wiesbaden fahren, dann erst die 275 nach der 260 nehmen,
also links fahren in der Stadt- die rechte Strasse fuehrt zwar auch zur 260,
kommt aber an der falschen Kreuzung heraus)
Die Strasse nach Wiesbaden aus Bad Schwalbach hat ganz oben
auf der Hoehe den Abzweig zur 275 im Kreisverkehr.

Die Tour ist am 4.9.2017 gemacht worden. Von 10.20 bis 15.20 Uhr, Anspruch:
Medium Die Laenge ist 15-16km.
21-23 Grad und Sonnenschein, was schon an der Grenze war - zu warm sollte es bei
einer solchen Tour mit ihren Steigungsstrecken nicht sein,
obwohl diese zu gut 2/3 im Wald statt fand.

Wir parken jenseits der Kreuzung 275 ueber die 260,
dort ist ein gruener Plan Weg mit einer kl.
Parkbucht rechts. Gegenueber ist uebrigens genau der kurze Steig des Rueckwegs !
Ich empfehle, die Tour nicht anders herum zu gehen,
sonst hat man einen eklig langen, schnurgeraden und steilen Anstieg.


Wenn man dieser Tour den gruenen Planweg bis kurz vor Baerstadt geht,
VOR dem 1. Haus (Feuerwehr?)
rechts hinter der Hecke aufwaerts, dann macht der Weg eine Linksschleife.
In halber Hoehe links den Knick entlang bis zum Feriengebiet gehen,
DAVOR rechts aufwaerts,
um das Gebiet herum linker Hand dahinter entlang bis RUED391.
Jenseits der Strasse, etwas links geht der Waldweg mit dem schwarzen Punkt immer geradeaus
als Rauenthaler Str. (steht nirgens angeschlagen) immer abwaerts bis ein Wegestern kommt
-etwa 1,5km- dort ist links die Eiche mit der gruenen Bank zu sehen.
Waagrecht geht der Weg hinter dem Pavillion weiter (Hoehenweg) bis zum Symbon Hirsch,
dem folgen wir aufwaerts- dieser U-Weg fuehrt zwar wieder zum gruenen Punkt,
des waagrecht im Hang folgenden Weges, dem wir
seit der Gruenen Bank folgten, zu - dieser kleine Umweg "Hirsch" ist aber sehr schoen.
Der gruene Punkt geht genau vor und gegenueber dem Hexentanzplatz "am steinernen Tisch"
hindurch abwaerts in malerischer Weise.
Es geht weiter ins Tal nach Schlangenbad, wo wir dem roten Punkt folgen.
Richtung der Strasse nach Wambach liegt links im Hang eine steinerne evang. Kirche,
dort geht eine Treppe hinauf, hinter der Kirche entlang bis zur Wambacher Muehle.
http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/2306036
Wir bleiben auf der Hoehe und gehen immer geradeaus bis nach Wambach.
Danach geht es linker Hand durch die Pferdeweiden bis zum Ausgangspunkt zurueck.
(Wenn kein Hinweis ist, bitt immer geradeaus - kurz vor dem Ziel ist ein Schild umgefallen:
Rechter Hand zwischen Acker und Waldrand gehts aufwaerts bis zum "heimlichen Treppchen in den Hecken",
nach welchem - oh Wunder - unser Auto stand..

Die Tour war schon "Premium", deutlich ueber dem Durchschnitt und sehr empfehlenswert.



plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf

Topographische Freizeitkarte DTK 25 (1:25.000) Wiesbaden 2 vom
Hessischen Landesamt fuer Bodenmanagement und Geoinformation.

***



Das Wandern geht weiter

Zurueck zur Startseite -
Impressum

Button