Landfotografie

#Franzosenpfanne


Ein Rezept fuer 4 Personen.
Man nehme:
4 gute kraeftige Haehnchenschenkel, 4 Lorbeerblaetter,
2 grosse, in grobe Ringe geschnittene Gemuesezwiebeln, 4 Knoblauchzehen (ganz),
2EL Thymian, 2EL Estragon, 4EL Jodsalz, 2EL groben Pfeffer, 3 Fette Bruehe Wuerfel
und 1 Ltr einfachen Tafelwein (Rose).
Ankochen und bei knapper mittlerer Hitze 3/4 Std. garen.
Nun den Hinhalt mit dem Schaumloeffel in eine Schale heben,
damit abgekuehlt das Fleisch von den Knochen geloest
und in grobe Stuecke zerlegt- spaeter wieder zugegeben werden kann.
(Auch die Zwiebeln grob zerteilen, den Knoblauch ganz lassen.)
In den Sud kommen nun 4 grosse Kartoffeln,
die geschaelt und in kleinere Stuecke geschnitten wurden.
2 Messerspitzen Nelkenpulver zugeben und 1 Kg tiefgekuehltes einfaches Suppengemuese-
und nur soviel Wasser nachgeben, dass der spaetere Eintopf gut dick bleibt.
2 grosse Pfefferbeisser (geraeucherte Bratwurst) in Scheiben schneiden und zugeben.
Ankochen, auf mittlerer Hitze ca 20 Min garen.
Nun kommt das Haehnchenfleisch, die Zwiebeln und der Knoblauch dazu
und zusaetzlich der Inhalt einer 425ml Dose rote Bohnen.
Nun muss nur noch abgeschmeckt werden und ca 1/4 Std (ohne Hitze) ziehen lassen...
damit die Geschmaecker schoen durchziehen koennen.
Ein Renner..
Guten Appetit!


Bunter Sommer, ein Alternativrezept fuer 4 Personen


Man koche 500gr ungeschaelten Naturreis, schuette diesen in ein Sieb,
schrecke mit kaltem Wasser ab..
Nun wird es einfacher: Den Inhalt eines Glases guten Letscho (680ml) in die Salatschuessel geben,
1,5EL Jodsalz dazu, ein haendchen voll Oliven, eine Schlangengurke,
die in kleinere Wuerfel geschnitten wurde und den gesamten Inhalt von 3 Dosen
"Sardinen ohne Haut und Graeten", die grob zerteilt wurden..
alles gut unterheben, dann den Reis dazu und nochmal gut vermengen.
Das schaut doch schon mal ganz gut und appetitlich genug aus.
Vor dem Servieren nochmal geschwind unterheben,
den Rand der Schuessel von Spuren reinigen und auftischen..

Bunter Sommer, Reissalat

Guten Appetit bei diesem leichten Essen, das ideal bei sommerlichen Temperaturen ist und auf keinen Fall dick macht.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.

underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Raum - Entfeuchter

Mir ist es gelungen, all die Jahre mit einfachen Salz-Paeckchen die Feuchtigkeit im Haus zu binden,
die sich unter der Dachgaube bildet.
Anschliessend trockne ich diese auf den Heizkoerpern der Wohnung -
mit dem Resultat, dass dann eben die Wohnung eine hohe Luftfeuchte hat,
die Dachgaube dagegen trockener wurde..
Irgendwie ein verruecktes Spiel.
Nun bin ich auf einen einen elektrischen Raumentfeuchter gestossen,
der wie ein Absorber-Kuehlschrank funktioniert:
Mit einem Peltier-Element und einem Wasserbehaelter,
wo sich dann die aus der Luft gezogene (Kondenz) - Feuchte sammelt.
Selbstverstaendlich habe ich ein Geraet erstanden, das zwar nicht ganz billig,
dafuer aber von einer namhaften Marke und mit "flammfesten" Gehaeuse wirbt.
Dieses Geraet ist portabel wie ein kleinerer Eimer und auch nicht schwer.
Ein Trafo versorgt es mit 12V Spannung bei 5A, also 60 Watt, was eigentlich recht viel ist,
denkt man an die guenstigen Verbraeuche moderner Gluehbirnen.
Die Problematik der Feuchtigkeit in Haus und Wohnung ist nicht neu,
man kann diese mittels "Stosslueften" ein wenig in Schach halten.
Wenn aber im Keller Waschmaschine und Trockner stehen, evtl. gar Waesche aufgehaengt wird,
kann sich die Feuchtigkeit schnell festsetzen und den Putz zerstoeren oder Schimmel beguenstigen.
Dann wird es schnell richtig teuer !
Das Badezimmer ist ein weiterer wunder Punkt in der Wohnung,
wo sich viel Feuchtigkeit sammelt, wenn nicht lange genug gelueftet wird -
aber nicht nur dort, sondern auch in der Kueche und .. im Schlafzimmer:
Genau daran denken die wenigsten Leute -
jeder Mensch dunstet pro Nacht gut 500ml Wasser aus,
bei zwei Personen eben einen ganzen Liter in jeder Nacht !

Bei einer Zentralheizung kann sich das nicht nach aussen ableiten,
wie das bei der alten Ofenheizung war,
wo der Waermespender mit der angesaugten Verbrennungsluft
aus dem Wohnraum die Feuchte mit der Waerme durch den Kamin entlassen konnte.
(Durch den Tuerspalt zog der Ofen die Luft aus dem Treppenhaus in den Verbrennungstrakt)
Die Zentralheizung wirbelt die Luft nur um,
kalte von unten nach oben - den Staub und die Feuchtigkeit gleich mit..

Das neue Geraet lief Tag und Nacht, ein Schnapsglas Wasser war das Resultat.
Relativ laut und viel Strom wurde verbraucht - ineffizient sozusagen.
Deshalb schicke ich es wieder zurueck, was bei A ma zon gut machbar ist
und legen kuenftig alte Handtuecher an die Dachfenster
und trockne diese dann draussen an der frischen Luft.

Fazit: Modernitaet ist nicht alles, es muss auch sinnvoll umsetzbar sein!

Dieses Jahr habe ich noch ein Geraet zurueck schicken muessen:
Einen "elektronischer Wachhund", der angeblich durch Mauern hindurch "Personen orten" koennen sollte..
Dieses blechern klingende Ding hat nicht mal durch das Holz der Tuer hindurch funktioniert
und dann auch noch in einem viel zu kleinen Winkel.
Der Einbrecher haette schon hin- und her laufen muessen und dabei winken,
sonst haette dieser "elektronische Hund" keinen Mucks von sich gegeben -
und als ich das spasshalber tat, bellte es auch nur ganz kurz
und nicht in der Art und Weise, wie zuvor vollmundig versprochen.
Ich weiss nun nicht, wer seltsamer ist:
Der Hersteller, der Erfinder oder der Kaeufer ;)

***

P.S.:
Der Verkaeufer des Luftentfeuchters hat nach der Ruecksendung sehr hoeflich um eine naehere Rezension des Produktes gebeten, damit er entsprechend das Angebot behaelt oder entfernt. Das habe ich gerne gemacht. Das Geld war in Form einer Gutschrift sehr schnell auf unserem P rime-Konto gelandet. Ich haette gerne mal erlebt, wie diese Reklamation bei einem der kleinen staedtischen Laeden ausgegangen waere - mit Sicherheit - und da verwette ich meinen guten Hut, waere dieser Reklamationsgrund (der voelligen Unbrauchbarkeit) niemals anerkannt worden ! Auch dieses Erlebnis hat wieder einmal mehr und glasklar gezeigt, dass Onlinekaeufe inzwischen die besseren sind...



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





G oogle



Die groesste Suchmaschine war in fruehen Onlinezeiten immer "mein Freund", der sich zuerst zeigte, wenn das karzende Modem es endlich geschafft hatte, ins WWW zu kommen. Wir - unser privates Vater und Sohn - Netzwerk, das ueber mehrere Stockwerke ging - vom Dach bis zum Keller - haben damit praktisch gelebt.. G oogle war das Internet, war das beruehmt "ich gehe online". Mit dieser Suchmaschine wuchs der typisch amerikanische Stolz, etwas wie einen immateriellen Wolkenkratzer geschaffen zu haben, zu einem geistigen Moloch aus, der die Rechte anderer Voelker, Staaten und Menschen mitsamt deren eigenen Gesetzen - schlicht missachtete und das "Gute" einfach ueberstuelpte: Die AGBs dieses Anbieters entrechtet und unterjocht alle, die sich bei G ooglePlus eintragen und deren Dienste nutzen wollen, unter das US-Gesetz, das freien Unternehmen alle, den Menschen im Land keine Rechte zugesteht: Wachstum heisst deren neue Religion, obwohl in den USA sehr viele Glaeubige leben und die drei mosaiischen Religionen, also also Bibelglaeubige, ueber den "Mammon" schimpfen, verteufeln. Es geht um den "global Player", der neuen Form von heimlicher Diktatur des Geldes, der Anleger, der Boersen, der Gigantomanie, die immer bedenklichere Kreise zieht. Z.B. das Recht an dem eigenen geistigen Besitz, dem Eigentum am eigenen oder selbstgemachten Bild wird latent missachtet und geht soweit, dass man nicht mal mehr seinen Mails trauen kann. Alles wird vermarktet und irgendwie mit Werbung zu Geld gemacht. Man schnueffelt aus wie frueher die Stasi, mit Aufnahmen von Haeusern, Strassen, ganzen Staedten in fremden Laendern. Jeder Dieb kann sich diese Aufnahmen zu Nutze machen und gut planen, wo er einsteigen kann. Ich rate jedem Web-Nutzer, sich die AGBs dieses Anbieters und Mailers mal ganz genau durchzulesen ! Zu den Strassenaufnahmen: Bei uns in Deutschland gilt das "Panoramarecht", das genau regelt, was man fotografieren darf und was nicht. Alles, was von oeffentlichen Strassen und Plaetzen - aus normaler Augenhoehe, also ohne Leiter - zu sehen ist, darf fotografiert werden. Keine Luftaufnahmen und auch keine ueber den hohen Zaun und Hecke hinweg. Das gilt als privat und nicht als oeffentlich. Mich wundert, dass unsere Regierung das nicht weiss oder nicht merken will. (Schliesslich sollte sie fuer die Bevoelkerung und deren Schutz eingesetzt sein - oder?) Der Sendebeitrag am 7.Feb.2018 https://www1.wdr.de/fernsehen/markt/sendungen/uebersichtsseite-markt-130.html Auf alle Faelle sehe ich hier Handlungsbedarf, wie bei TTIP und CETA laufen hier unheilige Dinge, die von Demokraten so auf keinen Fall hingenommen werden duerfen ! Auf jeden Fall bin ich von diesem Anbieter weg, schweren Herzens, habe meinen Account gekuendigt, zumal auch schon mal seltsame Rechnungen kamen, die nicht einmal Umlaute akzeptieren wollten und die meine private Homepage als "Firma" eingestuft hatten. Deshalb bin ich - unvermeidlich - zu Firefox gewechselt, was auch eine Entfernung des Browsers von Goo gle nach sich zog: Wenn schon, denn schon. Ich wuerde niemals auf einem Tablet mit A ndroid - Betriebssystem (G oogle) mein Online-Banking machen wollen, denn das gesamte amerikanisch Bestreben, die ganze Welt an den Eiern halten zu wollen, treibt inzwischen seltsame Blueten, mit Payp al und Sepa-Ueberweisungsnummern, was alles auf den globalen Druck geschoben wurde, kann man jede Geldtransaktion auslesen.. das ist Spionage, in beginnender feindlicher Absicht und koennte zur Kriegsfuehrung missbraucht werden.





Der Schluss - Akkord - Parteien ueberkommen?


An dieser Stelle darf ich einmal keck die Frage in den Raum werfen:
Sind Parteien in den Jahren nach 2010 ueberkommen?

Durch die Koalitionen in den wildesten Farben mit total unpassenden "Partnern" versucht eine "Volkspartei" an die Macht zu kommen, an die Fleischtoepfe zu gelangen.
Ploetzlich zaehlt kein Wahlprogramm, das zuvor vollmundig verkuendet wurde, wie damals Jesu Christ, durch die Verhandlungen mit dem "potentiellen" Koalitionspartner "muss man Zugestaendnisse machen" und das fuehrt immer weiter zur totalen Entstellung der zuvor gemachten Wahlversprechen.

Selbst die Parteimitglieder wissen nicht mehr weiter, viele erkennen "ihre" Partei nicht mehr.
Ich moechte an dieser Stelle nicht darauf eingehen, dass immer mehr Leute sich vereimert fuehlen, weil in Wahrheit KEINE Partei fuer das "Volk" ist, sondern immer nur den Weg nach oben gehen will. Und dieser Weg fuehrt an den Maechtigen der Industrie nicht vorbei. Wer letztlich das grosse Sagen hat, duerfte klar sein. Handlanger der Machtmenschen in der Wirtschaft sind die Lobbyisten und andere Schmiermaxen.
Die Aufklaerung, ja sogar der Aufklaerungswille fehlt inzwischen gaenzlich und so erscheint fuer immer mehr "Waehlerinnen und Waehler" eine Enthaltung als der besserer Weg.
Die allermeisten Waehler sind vernuenftig und waehlen nicht radikal - s.o. -

Die naechst Frage waere:
Brauchen wir Parteien, wenn nach der Wahl schon vor der Wahl ist?
Waere eine evtl. Kommission
(paritaetisch und dauerhaft besetzt)
gar die bessere Loesung?
Ich lade zur Diskussion ein
und werfe den Ball in den Ring mit dem Satz:
"Was ist von der Demokratie noch uebrig, hatten wir jemals eine?"