Landfotografie

Maioran-Bratkartoffeln mit Pilzen und Eiern.


Maioran-Bratkartoffeln mit Pilzen und Eiern. (Fuer 4 Personen)
Man nehme einen guten Schuss Rapskernoel in die beschichtete Pfanne,
3 gehackte Zwiebeln hinzu, 2 Kg geschaelte und in kleine Stuecke geschnittene Kartoffeln.
Nun bei voller Hitze 5 Min anbraten, mit dem Holzpfannenheber wenden, Deckel auflegen,
auf 2/3 Kraft herunter schalten. In der Zwischenzeit 200gr Champignons in Scheiben schneiden
oder ersatzweise ein kleine Dose Champignons III abschuetten, 5 EL getr. Maioran zugeben,
1EL Jodsalz, 1TL schwarzen Pfeffer. Diese Pilzmischung kommt erst die letzten 5 Minuten zu den Kartoffeln,
die alle 2-3 Minuten sorgfaeltig gewendet werden.(ggf. noch ein wenig Oel zugeben)
Nun pro Person 3-4 Eier in die Pfanne schlagen, anstocken lassen und dann erst unterheben
- nach 1-2 Minuten ist das Essen servierfertig.
Guten Appetit!

Kartoffelsuppe.


Heute gibt es Kartoffelsuppe. Einfach und schmackhaft.
In den Topf kommt ein Stueck gute Butter und 3 ordentliche Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, Kartoffeln, eine Tasse voll Sellerie-Wuerfel (eingefroren) und ein Lorbeerblatt. Die Kartoffeln schaelen und in kleine Stueckchen schneiden, dann sind sie schneller durch.
Das wird erst kurz angeschwitzt, dann mit Wasser aufgefuellt und mit einem Fette-Bruehe-Wuerfel, ordentlich viel Maioran, etwas Salz und Pfeffer, etwas Muskat gewuerzt.
Das muss erst einmal ruhig kochen - gut eine halbe Stunde.
Wer mag, hat oder will kann Aufschnitt-Reste oder Buechsen-Fleisch oder Speck zugeben, ich hatte noch Schweinefleisch aus der Dose uebrig und Wuerstchen, die ebenfalls "weg mussten".
Nach der Garzeit kann man die Suppe an-puerrieren oder vorsichtig mit dem gekroepften Stampfer bearbeiten. (Dann braucht man nicht anzudicken)




Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Webauftritte

Heute kann man wohl niemandem mehr glauben, wenn sich die Meldungen im Web ueberschlagen.
Es sind so viele Fakes in Umlauf, die oftmals aus dem Ausland oder ueber ausl. Server gehostet und verbreitet werden.
Wie schnell keine eine Falschmeldung oder Geruechte Prominente oder Organisationen oder Geschaefte in Schwierigkeiten bringen, ja sogar Kriegsvorbereitungen ausloesen..
Die Problematik liegt nicht in der fehlenden Zensur, sondern vielmehr in der fehlenden internationalen Gemeinschaft, die solche Auswuechse verhindern koennte.
Die Nationen und auch deren Laender sind sich nicht einig.
Die Bestrebungen die Handelshemmnisse abzubauen und ein internationales Recht zur Geltung zu bringen,
hofiert leider nur die global Players, die sich die Haende reiben, weil sie nationale Restriktiven oder Umweltschutzgedanken aushebeln koennen.
So wird das auch mit einer globalen Web-Regelung sein, wo die Sieger immer und immer wieder die Kapitalgeber und deren Anleger sein werden.

Ich finde, dass jeder fuer sich selbst ueber "gut" und "boese" entscheiden muss, war er oder sie im Web anklickt und sich jeweils jeder fuer sich das eigene Urteil bilden muss - einen anderen Weg sehe ich nicht.
Vernunft waere da ein Schluesselwort - aber: Die Leute scheinen - trotz oder gerade - staendig steigender Bildung immer duemmer zu werden, gut - sagen wir einfaeltiger.
Jedem Kaeufer von "to go cafe" muss explizit erklaert werden, dass dieses Getraenk "heiss ist und Verbrennung hervorrufen kann" - so ist die "sicherere juristische Form" gewahrt.
Aha. Nun muesste man praktisch VOR der Eingabe des Suchbegriffs im Browser den Hinweis schalten:
"Achtung, es ist nicht alles wahr, was an Meldungen im Internet verbreitet wird"
Das waere logisch, aber doch irgendwie seltsam.
Das "gesunde Misstrauen" ist durch die blinde Technikglaeubigkeit abgeloest..

Ich bin der Meinung, dass alle "Schlagzeilen" in eine bestimmte Richtung druecken sollen - wer immer sowas macht, weiss ich nicht. Wohl aber, dass es von privater Seite nicht kommen kann:
Man muss sich fragen, wer an Konflikten verdient oder wer am Streit seinen Gewinn zieht..

Manipulation statt Information?
Es ist laengst in den Brunnen gefallen, dieses "Kind".

Des Kaisers neue Kleider ! Lektuere







***

. .