plaetzchenwolf - Pasta Assisi / Curry Huehnersuppe
Landfotografie

Pasta Assisi




(Fuer 4 Personen)
500-600gr einfachste Hartweizengries-Spaghetti
(selbstverst. kann jede andere Nudelsorte ebenso genommen werden, pro Person rechne ich 150-200gr -
wer's mag kann etwas Schafskaese zum Gedeck reichen)
Waehrend das Nudelwasser heiss wird, kommt in den 2. Topf Olivenoel- so, dass der Boden gut bedeckt ist.
Nun zwei Dosen Tomatenmark a 140gr oeffnen, ca 10 Knoblauchzehen und eine grosse Zwiebel schaelen
und hacken, eine handvoll Oliven ebenso klein hacken.
Die Nudeln immer wieder mal mit dem Kochloeffel umheben-
in den 2. Topf das Tomatenmark geben,
die gehackten Zutaten und einen gehaeuften Essloeffel getr. Thymian und 4 gehaeufte EL Oregano,
1 EL Jodsalz geben und kurz voll anbraten,
dann auf halbe Kraft stellen, ab und zu ruehren.
Die Nudeln bitte nur bissfest kochen und in die bereitgestellte Seihe in der Spuele abschuetten,
kurz abtropfen lassen und sogleich in den 2. Topf geben,
wo alles sehr gruendlich untergehoben wird.
Nun Serviert wird in einer grossen offenen Schuessel,
mit der Spaghettizange am Tisch in die tiefen Teller angerichtet.

Das war das Grundrezept, das in exakt 18 Minuten fix und fertig auf den Tellern war!
(Incl. Ankochphase des Nudelwassers)

***

Das schaut prima aus, kann x-fach variiert werden (mit Erbsen, Mais oder roten Bohnen,
mit Sardinen, Thunfisch oder geraeuchertem Bauchspeck,
mit Salami- oder Schinkenwuerfelchen- ganz nach Belieben.
Der Appetit kommt allemal schon vom Duft,
Reste sind unwahrscheinlich, gute Laune entsteht selbst bei miesem Wetter !


Curry Huehnersuppe mit Moehren fuer 4 Personen:


Heute wird die Huehnersuppe mal ganz anders
und nochmal einfacher und schneller fertig:
3 oder 4 Haehnchenschenkel mit 4 EL gekoernte Bruehe oder Gemuesebruehe
oder Fette Bruehe und einem Lorbeerblatt und 2 EL Curry-Powder kochen.
Das dauert ca 3/4 - 1Std, bis sich das Fleisch an den Knochen zu loesen beginnt-
dann kommen sie raus auf einen Tranchierteller zum abkuehlen.
Nun 1kg Moehren putzen und mit dem Sparschaeler schaelen,
laengs halbieren und diese Haelfen nochmal halbieren und dann quer durchschneiden-
so entstehen gute Wuerfelchen, die nun im Huehner - Sud -zusammen
mit 2 EL Dillspitzen !- extra gegart werden.
(nur so kann man den Gargrad genau aussuchen-
es darf noch ein klein wenig bissfest sein)
Inzwischen habe ich die Haehnchenschenkel tranchiert, die Haut und Knorpel
fuer den Hund (oder Katze) gelassen, das spart Tierfutter und ist viel gesuender
als dieses Dosenzeugs. Die Fleischstuecke werden in mundgerechte Stuecke geschnitten
und kommen dann in die Suppe zurueck, wenn Moehren fertig sind.
Dieses Essen kommt garantiert gut an- es waermt und ist gesund.

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -










*** Nachgetragen ***

Gehärtete oder Kokosfette, Palmölprodukte und Co sind heute in fast allen Lebensmitteln enthalten. Hier hilft nur eins: Plätzchen selber backen, selbst zum Kochlöffel greifen, statt tiefgekühltes Fertigessen zu kaufen. Auch im Speiseeis ist heute immer mehr Kunstkram verbaut ! Wir "Verbraucher" sollten wieder aufmerksamer einkaufen und nicht nach der Werbung oder nach den Sonderangeboten gehen.






Bildname

Pilzsammler

Mit einer großen Ladung Pilze aus dem Schwarzwald wollte ein Sammler aus der Schweiz zurückreisen. Doch der Zoll machte dem Mann einen Strich durch die Rechnung.

Die Sache ist die, dass auch wir Einheimische oder Einwohnende in Deutschland nur eine geringe tägliche Menge Pilze im Wald sammeln dürfen, damit schlicht den anderen Bewohnern auch noch was bleibt. Wenn alle so gierig hinter diesen Gewächsen her sind, wie die Flüchtlinge nach dem WKII, die zu uns in den Westen kamen, braucht man sich über den Artenrückgang nicht zu wundern. Wir hier auf dem Land konnten das alles ganz genau ansehen.

"Ein oder zwei Kilo Pilze, oder nur so viel sie für eine Mahlzeit benötigen sind statthaft. Körbeweise Pilze aus dem Wald zu holen und zu verschenken oder verkaufen, ist Raubbau. Man riskiert theoretisch ein Bußgeld von bis zu 5.000 EUR. "
Diese Summen sollen wieder einmal nur abschrecken. Wer aber diese Gesetze nicht kennt oder nicht lesen kann, wie z.B. die viele Osteuropäer, die sich in Deutschland nach Arbeit oder "Gelegenheiten" umsehen, halten sich nicht daran. Es sind ganze Trupps in den Wäldern unterwegs, die alles systemmatisch abgrasen und verkaufen.
Auf dem Grossmarkt findet man die heimischen Pilze wieder oder sie wandern gleich in die Gastronomie.
"Wer aber nur für den privaten Gebrauch eine schmackhafte Beilage zum Sonntagsbraten sammelt und dabei ein paar einfache Regeln beachtet, braucht keine Angst zu haben", so M ichael R olland, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft D eutscher Waldbesitzerverbände - Die Waldeigentümer (AG DW).
Als Wanderer sieht man eben mehr und als Hobbykoch weiß man, dass diese Verordnung sehr sehr großzügig bemessen ist: In den Abpackungen Champignons im Supermarkt sind 400gr enthalten und wer diese Menge essen will, bekommt mit Sicherheit einen gehörigen Durchfall.. (wobei Champignons zu den harmlosen Pilzen zählen, denke ich an die Verdaulichkeit)

Bildname



*** Fuer jeden Tag des Jahres sind 2 bis 3 Rezepte auf meinen Seiten zu finden *** Lektuere