Landfotografie

"China-Salat"


Eine interessante Beilage zu gegrillten Haehnchenschenkeln,
die ohne ein Gewuerz in der Elektropfanne (mit Deckel)
gemacht worden sind, bietet sich mein " #China-Salat " an.
500gr Gabelspaghetti al dente kochen und abschrecken.
In einer groesseren Schuessel die abgetropfte Menge einer 850gr Dose "Fruchtcocktail"
(kleingeschnittenes gemischtes Obst) mit einer Tasse Salsa
und einer halben Tasse Chinawuerzer und einer Tasse Gurkenwasser,
2 EL Jodsalz verruehren und unterheben.
Am besten erst eine halbe Stunde vor dem Verzehr bereiten,
da sonst die Nudeln die Fluessigkeit stark einsaugen.

Die Haehnchenschenkel: Elektro- Pfanne (1500Watt) vorheizen, einlegen
und ca 1/4std zugedeckt bruzzeln lassen, runterschalten und nach 2 Min umdrehen
oder wenden (damit es nicht so spritzt)- nochmal 1/4std zugedeckt
bei voller Flamme bruzzeln lassen.
Runterschalten fuer 2 Min und nochmal wenden- s.o.
Die Teile sind dann gut knusprig und braun.


Dazu passend eine kleine Alternative:
500gr Naturreis (ungeschaelte Qualitaet)
noch etwas bissfest lassen und kalt abschrecken.
4-5 EL Currypulver, einen gehaeuften EL Salz,
eine 425gr Dose "Feine Erbsen" -mit Saft- in die Salatschuessel geben.
Einen guten Schuss Oel dazu - (Rapskernoel, Rapsoel oder Disteloel)
Ca 2 Tasse geschnittene, tiefgekuehlte oder frische Champignons und alles gut vermischen.
Den Reis dazu, der gut vermischt und eine Weile (abgedeckt) ziehen ziehen darf,
damit sich die Aromen entfalten und die Pilze auftauen.
Dieser Salat schmeckt "rund" und gut,
das ist mit Sicherheit KEIN "Ladenhueter" und macht auch nicht dick!
Man kann dazu jede Art Grillgut servieren.

Champignons: Immer im Angebot kaufen, dann von evtl. Erdresten befreien,
nicht waschen und in Scheiben schneiden.
So ergibt ein 400gr Paeckchen 3 Portionen, wie ich eine davon oben brauchen konnte.
(Ohne zu blanchieren in drei Tueten einfrieren)
Auf diese Weise hat man immer was da um geschwind mal etwas Leckeres zu machen:
Entweder in die (fertige) Tuetensuppe Typ Champignoncreme oder in Bratkartoffeln,
Salaten oder in Saucen, wobei man davon auch eine leckere Pilzsauce zu Nudeln machen kann..
(In guter Butter oder Butterschmalz eine grosse Zwiebel,
eine Knoblauchzehe -gehackt- anduensten, die Champignons dazu geben,
mit etwas Curry und Salz abschmecken- fertig..)


Eine Alternative gefaellig? Bitte sehr: Pilz-Spaetzle


500gr Spaetzle kochen -mit einem EL Salz- und in der Seihe abschuetten,
mit dem Topfdeckel abdecken, damit sie schoen warm bleiben.
Inzwischen 4-500gr Champignons grob putzen und in Scheiben schneiden, die Gewuerze parat stellen:
Ein haendchen Petersilie, fein gehackt, ein wenig Selleriesalz,
etwas Muskatnuss, 1 El Salz, 2 El Currypulver,
einen Teeloeffel Estragon, etwas Pfeffer, 1 TL Zwiebelsalz.
Nun sind die Spaetzle fertig- und die obigen Zutaten kommen alle in den nun leeren Topf-
in dem zuvor grosszuegig Rapskernoel getan wurde.
Bei grosser Hitze und unter staendigem Ruehren ein paar Minuten schmoren,
die Spaetzle zutun und nach einer Minute die Patte ausschalten.
Alles gut unterheben und servieren.

Das war doch nun wirklich keine Kunst- und schnell ging es auch...
(Dass meine Essen gut satt machen und nicht teuer sind, versteht sich von selbst-
dick wird man davon auch nicht, es ist sogar vegetarisch...)

Guten Appetit bei diesem huebsch anzusehenden Essen, das ich auf flachen Tellern serviert habe.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -




***



Kartuschen - Thema: Speckkartoffelsalat !

Man hoert so viel und liest so viel und denkt noch viel mehr hinein, als drin ist - in diesem Oeko-Wahn.
Das sind alles doch nur geschickte Marketing - Ideen ohne wirklich greifbare Vorteile fuer die Gesundheit,
vielfach eher Placebos in der Art von Pillen ohne Nutzen oder die Beichte.
Das mag seltsam klingen, ist aber mein Reim auf die jahrzehntelange Vereimerung,
die mir beim Thema "Kochen" begegnet ist.

Deshalb rate ich zu einem kleinen "Selbstfindungskurs" abseits der "gesunden" Vorschriften.
"Wer gerne gut isst, der kocht auch gut" oder "iss nie zuviel und von allem etwas"
sind Sprueche aus Urgrossmutters Zeiten.
Daher habe ich auch eine ganz einfache Idee, die auch noch nach Belieben ausschmueckbar ist.
So kann jeder gut kochen und die Familie begeistern!

Los geht's!

In guter Butter gehackte Zwiebeln zusammen mit fetten Speckwuerfelchen glasig duensten,
(nicht braun werden lassen)
dann mit Mehl abstreuen und mit dem Holzkochloeffel die ganze Zeit fleissig verruehren.
Das wird nun mit klarer Fleischbruehe so weit aufgefuellt, wie die Menge Sauce gebraucht wird
und wieder fleissig ruehren.

(Fetter Speck wird mit den Zwiebeln angeduenstet,
alternativ gehen auch fertige Schinkenwuerfelchen,
die aber kommen erst zum Schluss dazu duefen, sonst werden sie zu fest.)

Alternativ kann man -was ich fuer genau so gut halte-
statt mit Fleischbruehe einfach mit Wasser auffuellen
und einen fette Bruehewuerfel -zerbroeselt- hinein tun.

Abschmecken mit etwas gutem Essig und etwas Salz und schwarzem Pfeffer aus der Muehle.

(Wer zuwenig Mehl genommen hat, kann im Schuettelbecher noch etwas KALTES Wasser
mit etwas Mehl vermixen und unter flottem Ruehren unterheben;
mit der Zeit hat man die richtige Menge Mehl - einfaches Weizenmehl, Typ 405 - heraus..)

Aber bitte mit Gefuehl Essig, Salz und Pfeffer zutun -
zu sauer ist nicht gut, lieber nochmal abschmecken:

"Ueberhaupt wuerden viele Essen besser schmecken,
wenn die Koeche oefter mal probieren wuerden..
( Paul Bocuse, Sternekoch aus Frankreich )

Fertig, die Sauce kommt nun in eine groessere Schuessel.
Nun Pellkartoffeln kochen, schaelen, in Scheiben in die Sauce schneiden,
ab und an mal kurz unterheben.
Dieser Speckkartoffelsalat ist ein uralter Renner, der lauwarm gegessen wird -
mit oder ohne Beilagen.
Zum Garnieren empfehle ich krause Petersilie !

Wer will, kann Wuerstel, gekochte Eier, Frikadellen etc. dazu reichen.
Das muss aber eigentlich nicht sein, weil dieser Salat fuer sich schon ganz alleine spricht !

Dieses Essen kann jeder machen, es ist nicht teuer und jederzeit ueberall verfuegbar.
Damit werdet ihr garantiert "Ehre einlegen", wenn ueberraschend jemand zu Besuch kommt und dem der Magen kurrt..
Kochzeit ca 25 Minuten, 15 Minuten um die Kartoffeln zu schaelen und in den Salat zu schneiden - also 40 Minuten.
(Das kann ich auch als Mann mit "links" machen, wenn schon Leute am Tisch warten -
und mit denen geplaudert wird - der Vorteil einer "Ess-Kueche" aus alten Tagen !)



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Waldpaedagogik



"In Loehnberg an der Lahn,
ist in der Schule "auf dem Falkenflug" die Waldpaedagogik mit einem ausgebildeten Waldpaedagogen - als Unterrichtsfach in der Nachmittagsbetreuung, eingerichtet und von der Jagdgenossenschaft mit Geraeten / Technik dazu ausgestattet worden. Der Praxisbezug durch die Besuche im Wald und dem forstbotanischen Garten eignen sich bestens, um den Kindern die Natur naeher zu bringen"

Eine sinnvolle Einrichtung, denn die Kinder verdummen selbst auf dem Land, was die Natur anbelangt.
Nun muessen die Eltern nur noch raffen, dass Flugzeuge 308gr CO2 pro Person und Flugkilometer in die Luft blasen, dabei zuweilen Sprit einfach ueber den Waeldern und Gewaessern ablassen, wenn das der sicheren Landung dient. SUVs, Grossraumlimousinen und sinnfreies Helikoptereltern - Herumgebrumme sind auch nicht gut fuer die Natur.. wohl aber Spaziergaenge mit den Kindern im Wald - am besten mit Opa und Oma, damit genuegend Fragen beantwortet werden koennen, die Kinder so haben.

Die Uebersicht der Anhaenge







Das blaue Thema: "Deutschland - Diplomat oder Drueckeberger?"




Mit handgemeiner Hetze "Deutschland - Diplomat oder Drueckeberger?" titelt die Presse ueber die anvisierten humanitaeren Hilfen fuer Syrien, das wegen des Giftgas-Skandals (geaechtetes Mittel) von den USA, Grossbritannien, Israel und Frankreich -ohne zuvorige Kriegserklaerung- angegriffen worden war. Und das nicht zum ersten Mal. (April 2018) An dieser Meldung sieht man wieder einmal mehr, wie unheilig die Presse reagiert und zu den Kriegshetzern zaehlt, schlicht um Quote zu machen. (Die anderen hetzen um drei Ecken herum, damit ordentlich viel Waffen verkauft werden und wir Dussel spenden Geld und Blut!) Damals waren es Pfarrer, Lehrer und der staatliche Rundfunk und die Presse, die unisono fuer "Vaterland und Ehre" zum "gerechten Krieg" aufriefen, vor dem man sich "nicht druecken" darf. Wir sollten diesen Leuten die rote Karte zeigen und das haben die Kommentatoren unter dieser Meldung getan:
"Der IDEALZUSTAND ist eine UTOPIE. Wer glaubt denn, das es den Menschen in Syrien heute, jetzt, genau in dieser Sekunde besser geht, als vor dem Krieg oder unter I S-Herrschaft. Wenn man Leid lindern will, sollte man es nicht kuenstlich vergroessern, auf Grund von fadenscheinigen Argumenten. Mir kann immer noch keiner erklaeren, warum Ass ad Giftgas einsetzen sollte, gerade nachdem Trump vor 2 Wochen angekuendigt hat, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen. Also warum sollte As sad Giftgas einsetzen, oder Russland Skripal vergiften. In einem Indizienprozess - klarer Freispruch. Und Beweise gibt es ja nicht, oder wurden durch die Luftschlaege einen Tag vor der Ankunft der Inspektoren vernichtet."
Oder:
"Die Deutschen sind fuer die Folgen, Geld fuer Wiederaufbau und Fluechtlinge, ausbaden. 2015 hat Assa d vielleicht Gas eingesetzt, jetzt hat er keinen Grund dafuer, daher sollten wir die Luegen stoppen oder so nennen."
Oder:
"Drueckeberger ? - Wovor ? - 100 Raketen - und keine Toten ? - Welch ungeheures Glueck, denn schliesslich haetten es auch "99 LuftBallons" sein koennen ! Ein "voller Erfolg" bei einem Angriff auf ChemiewaffenLager... haette neben den zu erwartenden Opfern der Explosionen mittelbar zu einer Katastrophe (Richtung Massen Sterben) durch freiwerdendes Giftgas gefuehrt - es sei denn, die Gebiete waeren zuvor grossraeumig evakuiert worden. Werde ich zu einem Verschwoerungs Theoretiker erklaert, wenn ich zu zweifeln beginne, ob dieser Militaer Schlag - so wie dargestellt - ueberhaupt stattgefunden hat ? Trumps markigen Spruechen musste man Taten fuer die Oeffentlichkeit folgen lassen - Taten, die ohne Folgen bleiben mussten, um nicht zu einer Eskalation beizutragen. Wenn es sich aber nur um eine Show Einlage gehandelt haben sollte, dann war die Mitarbeit aller Streit Parteien notwendig. Dies macht einerseits Hoffnung, dass es aufgrund stark vorhandener, aber verheimlichter Kommunikation und Kooperation nicht zu einem grossen ShowDown kommt, andererseits ..."
Oder:
"wenn ich dieses bild sehe ,denke ich nur an die ,die darin gelebt hatten. resultat von machtbesessen bestimmern ,und bei auseinandersetzungen von denen da oben, haben immer die da unten zu ertragen.wenn das eines tages wieder mit unseren mitteln aufgebaut wurde , gibts an anderer stelle unseres heimatplaneten wieder irgendwo verrueckte ,die sich nicht leiden oder einigen koennen. Die kommenden bestimmer und patriarchaten sind heute bereits schon wieder geboren . die normalen menschen vertsehen sich besser untereinander ,als dieses regierungungeheuer , dem man nicht mehr glauben darf. leider haben die auch ihre haescher mit ihren langen zungen."
Oder:
"Ich kann diesen Propaganda Scheiss, der Nato und EU nicht mehr ertragen." Und wie sieht es mit der russischen Propaganda aus? Koennen Sie die auch nicht mehr ertragen oder vertragen Sie nur diese.. Die Flintenuschi koennte persoenlich eine ganze Schuetzenpanzerbesatzung stellen. Ich waere dafuer."
Oder:
"Ich erinnere an den Kosovo. Gerhard Schroe der gibt oeffentlich zu, gegen Voelkerrecht beim Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien verstossen zu haben. Daher duerfe der Westen bei der Krim den Mund nicht aufmachen. Es war ja auch eine Sezession, dort leben 60 % Russen auf der Krim, die in einer Volksabstimmung gegen die Ukraine votiert haben."
Oder:
"Auf solch einen Experten kann man dankend verzichten, der seinen Machiavelli gelesen hat und Deutschland auf die Rolle reduziert Hilfstruppen fr Amerika, Grossbritannien und Frankreich zu stellen. Man haette besser einen Geschichtswissenschaftler anstelle einen Politikwissenschaftler zu Rate gezogen. Dieser haette sofort die Parallelen zum ersten Weltkrieg festgestellt und gewarnt den Konflikt noch mehr zu eskalieren. Aber vielleicht ist so eine Warnung in der Oeffentlichkeit nicht mehr erwuenscht und der Wille zum Krieg gegen Syrien und Russland bereits beschlossene Sache?"
Oder:
"ich glaube die Zeit ist vorbei um in Deutschland eine Armee zu besitzen. das Koennen gerne die nachzuegler in 50 Jahren wieder aufbauen. Wir sind nicht in der Lage dazu. keine Menschen mehr die Nachkommen, Export abhaengige Wirtschaft und der Geschichtliche Hintergrund sollten es uns verbieten ueberhaupt eine Armee zu besitzen. wenn bei uns keiner mehr kauft sind wir faktisch Pleite, wenn wir nicht jaehrlich 300.000-500.000 Menschen zu uns holen sind wir in 100 Jahren eh kein nennenswertes Volk mehr da die Geburten in Asien und sudafrika uns eh bald ueberholen. Und geschichtlich sollten wir besser auf jede Form der Armee verzichten... Feinde im Ausland haben wir eh nicht mehr eher bei uns drinnen und dafuer reicht die Polizei noch aus."
Oder:
"Was soll Deutschland denn fuer eine Rolle spielen ? Weil Merk el russisch redet, oder Pu tin deutsch ? Was glaubt die Regierung eigentlich wer, sie ist ? Auf was sollen sich denn die Beteiligten bei Deutschland verlassen ? Mer kel sagte einen Tag vor der Bombardierung, das sich Deutschland nicht beteiligt. Einen Tag spaeter posaunt Me rkel, die Angriffe waren richtig und notwendig. Klar, das muss man nicht verstehen, tut auch keiner. Selten wurde ein Krieg so dilettantisch vorbereitet, wie z.Zt. von der Nato oder ehr USA, England und Frankreich. Und da wir schon beim Voelkerrecht sind, Russland und Syrien haben jedes Recht, angreifende Nationen ebenfalls zu attackieren. Ich wuensche mir fast, das sich die, drei oben genannten mal eine blutige Nase holen. Irak 1, Irak 2, Afghanistan, Lybien.....und jetzt soll Syrien zerbomt werden. Keine der Kriege waren vom Voelkerrecht gedeckt. Ich kann diesen Propaganda-Sch..eiss, der Nato und EU nicht mehr ertragen."
Oder:
"Deutschland hat lt. GG eine Verteidigungsarmee - gut schon vor vielen Jahren hies es, dass unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt werden muss. Allerdings war diese Begruendung fuer einen Auslandseinsatz bereits in hoechstem Weise falsch, wie alle anderen nachfolgenden ebenfalls. Und die schiere Anzahl der Begruendungen deutet schon auf die Wackeligkeit der rechtlichen Situation. Zudem ist wohl die Qualitaet unserer BW, wenn man den chaotischen Beschreibungen Glauben schenken kann, absolut unbefriedigend oder es ist eine Strategie, einen potentiellen Gegner in Sicherheit zu wiegen. Ansonsten gehoert unsere Politik abgestraft und aufgefordert, sich kundig zu machen ueber die Rechtslage. Ich sehe einen Auslandseinsatz der BW kuenftig nur im europaeischen Rahmen, der nicht unbedingt amerikanischen Belangen entsprechen muss - die Interessen sind durchaus verschieden."
Es waren hundertzwanzig solcher Kommentare, die eine eindeutige Sprache sprechen.
Es schaut sehr traurig aus fuer die direkte Demokratie, welche von allen Herrschern bewusst verhindert wird.

***








.