Landfotografie

Gourmet-Puffer:



Diese Puffer gehen sogar mit frischen Kartoffeln,
dh. dieses Rezept fuer 3 Personen ist extra dafuer gemacht:
8 mittelgrosse Kartoffeln, 2 Eier, 4 EL Weizenmehl, 1TL Pfeffer, 1EL Jodsalz,
4 Knoblauch Zehen, 1 dicke Zwiebel, 1 fette Bruehe-Wuerfel, 1EL Maioran und Olivenoel.
Zuerst das Oel in die beschichtete Pfanne geben, aber noch nicht erhitzen.
(Man braucht eine Menge davon, ca 1 halbe Tasse, nicht geizen!)
Dann alle Gewuerze in eine Plastikschuessel geben und gut verruehren,
den Bruehwuerfel zerbroeseln- dieser gibt den Pfiff, den keiner erraet..
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schaelen und wuerfeln, zugeben und gut untermischen.
Die Kartoffeln schaelen und mit der groben (Hand)Zestenreibe in die Staerke
von einem duennen Bleistift reiben, dann sehr gruendlich mit der Sauce vermischen,
noch einen oder zwei EL Mehl drueber staeuben, gut untermischen.
Mit einem Vorlage-Loeffel (groesserer Essloeffel) in die Pfanne plazieren, so dass 4 Puffer entstehen.
Die Platte auf volle Kraft stellen- Dunstabzug nicht vergessen- Deckel auflegen.
Wenn der Dunst aus dem Deckel quillt, auf halbe Kraft zurueckstellen, damit nichts anbrennt.
Nach ca 5 Minuten nachschauen, ob die Raender der Puffer schon braun werden-
dann mit einem Holzpfannenheber die guten Stuecke umdrehen
(zuerst die Puffer mit dem Wender trennen, damit sie nicht zusammenhaengen,
was beim Wenden hindern wuerde)
und sodann ohne Deckel weiter bei gleicher Stufe braeunen lassen.
Ggf. noch ein wenig Oel nachgeben, falls erforderlich.
Nach weiteren 10 Minuten werden die Puffer schon fast fertig sein- hellgoldbraun sollen sie sein.
Wer meinen Geschmack teilt, laesst sie mittig noch ein wenig knackig, meine Frau mag sie mehr durch..
Guten Appetit - am besten schmecken sie mir lauwarm, sogar Abends noch kalt...

Pasta al Tonno due Persone


Ich nehme eine dicke Zwiebel und schneide diese in Wuerfelchen, desgleich eine halbe Knolle Knoblauch. Chili-Granulat (kein Pulver) einen knappen halben TL (Teeloeffel), einen flachen EL (Essloeffel) Rosmarin und das selbe in Thymian- in grosszuegig Olivenoel anduensten, dann zwei Dosen Thunfisch in Oel dazu geben. (Mit dem Oel) Nun nur noch etwas salzen und ueber die Spaghetti oder andere Nudeln geben. Parmesan sollte dazu gereicht werden.
Guten Appetit !

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Obdachlose?

Psychische Probleme in Waenden eingesperrt zu sein oder mit mehreren Personen in einem Raum oder Wohnung zu sein, waeren die Ursachen fuer das Leben als Tippelbruder oder Penner, so nennte das im Radio ein Psychologe. Das Wort "Obdachlose" ist mutwillig herbei gefuehrt, denn dieses Wort impliziert eigentlich, dass eine hoehere Gewalt vorgelegen hat, dass man kein Obdach hat. Sie, die "Obdachlosen" wollen kein Obdach, obwohl das vom Staat kostenfrei - mitsamt der Ernaehrung - Kleidung, Bildung und Eingliederungsprogrammen und vielen anderen kleinen Hilfen, wie kostenloses Kino und Fahrten mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln - zur Verfuegung gestellt wird - man muss es nur anzunehmen bereit sein ! In Deutschland gibt es so hervorragende Sozialgesetze und Absicherungen, dass nicht mal Leute aus fremden Laendern und Pluenderer oder Antaenzer hungern und frieren muessen ! Das wollte ich an dieser Stelle einmal ganz klar und unmissverstaendlich nennen, damit keiner irgendwo in der Welt glaubt, wir haetten tatsaechlich "Obdachlose" ! Diese Tippelbrueder, die "lieber Platte machen, als sich einzufuegen" sind absichtlich und aus eigenem Antrieb so wie sie sind, sie lehnen schlicht die ganze Gesellschaft ab. (Meine Seite wird in 85 Nationen gelesen)



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .