Landfotografie

Westfield Cottage:



Ein Reste-Essen, das immer ankommt, soll es heute geben.
Vom Vortag ist Naturreis (ungeschaelt) im Kuehlschrank (Rest von der Reissalat-Bereitung,
ich koche ich etwas mehr, damit es sich auch lohnt)
Dieser Reis kommt in einen kleinen Topf-
Inzwischen oeffne ich eine kleine Dose Champignons III und lasse den Saft
in den Reis laufen, mische diesen damit gut durch.
Nun in einen groesseren Topf ein gutes Stueck Butter geben (2 Walnuss),
1 groessere Zwiebel schaelen und wuerfeln, desgleichen eine Knoblauch-Zehe
- zu der Butter geben, wie den abgetropften Inhalt der Dose.
Nun kraeftig anschmoren, bis der Inhalt braun wird (nicht zu dolle)
Mit einem grossen Glas Rotwein oder Rose' abloeschen und auf 1/3 Kraft schalten.
1 Pack 300gr Bauchfleischscheiben (Doerrfleisch) oeffnen, gut abwaschen (salzig)
und in den Topf mit dem Sud geben,- bei geschlossenem Deckel ca 1/2 Std. leicht wallen lassen.
(Einmal wenden schadet nicht)
(Maenner moegen die Schwarte**- Frauen nicht- ggf. also vor dem Garen abschneiden)
Nun wird das Fleisch aus dem Topf geholt und zwischengelagert,
1 Paeckchen fertige Jaegersauce einruehren und das Fleisch wieder einlegen- Deckel schliessen
und nach kurzer Zeit (3-4Min) Platte ausschalten.
Den Reis bei offenem Deckel und Ruehren fix und ganz kurz bei voller Hitze aufkochen
und schon ist das Essen servierbereit.

Doerrfleisch ist sehr vielseitig einsetzbar, gewuerfelt, gestiftelt,
tranchiert und auch als ganzes Stueck gut verwendbar- anbraten ist nicht gut,
weil es gesalzen eingelegt wurde.
Doerrfleisch gibt es auch im grossen Stueck zu kaufen,
das im Kuehlschrank um so laenger haltbar ist,
je besser es geraeuchert wurde.
Die unterschiedlichsten Qualitaetsstufen sind auf dem Markt-
ich nehme das, was gerade verfuegbar ist und friere es ein, wenn es zuviel fuer eine Mahlzeit ist.
(Das geht ohne Probleme)
** Bei Mitverwendung der leckeren Schwarte kann die Garzeit 3/4 Std werden-
einfach mal zwischendrin ein kl. Stueckchen abschneiden und testen!
Wichtig ist, dass ganz langsam gegart wird!



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Bankenkontrolle Fehlanzeige

"Systemisch" wichtig sind stabile Banken, besonders dann, wenn Geldanlagen der Privatleute und Renten dort angelegt sind.
Wenn nun aber grosse Banken mit den Einlagen der Buerger und Rentenkassen zocken
und damit wie mit Spielgeld an den Boersen "ich bin schneller" spielen und dann noch womoeglich in dunkle Haende abzweigen, fehlt klar und eindeutig die Kontrolle.

Wenn das Vertrauen verspielt ist und die Chefs und Vorstaende wichtigster Grossbanken in ausl. Hand sind oder von Fremden besetzt werden, stinkt die Sache ganz gewaltig.
Wer das duldet, ist wohl der Meinung, dass unsere Land wieder einmal mehr in der Geschichte zur Ader gelassen werden muss.

Ich finde, dass Aufsichtsraete zur Verantwortung gezogen gehoeren und davor darf auch keine "diplomatische Immunitaet" schuetzen !
Bei der besonderen Verantwortung dieser Leute sollte beim Verdacht bereits eine Untersuchungshaft angeordnet sein, damit keine Flucht- und Verdunklungsgefahr herauf beschworen wird.

Ich denke, das sieht jeder Buerger und meinetwegen auch Buergerin ganz genau so - aber man ist machtlos, weil die Parteien und Verbraucherschuetzer und Politiker aller Farben nichts machen.

Warum hier ein so einvernehmliches Schweigen herrscht, wage ich nicht mal zu vermuten.

2.2.2017: "Der Chef der deutschen Boerse soll ueber 4,5 Millionen Euro Insidergeschaefte gemacht haben, Ermittlungen laufen"

Sofort zumachen die Zockerbude oder den Mitmachern kraeftige Steuern abknoepfen,
wie bei anderen Spielbanken auch !

Hoechste Zeit die Boersen wie Spielkasinos einzustufen - Steuern rauf ! Lektuere







***

. .