Landfotografie

Sweetheart


Man nehme fertige Frikadellen (5er Pack) aus dem Supermarkt,
solides Graubrot, Ketchup, etwas Salat, Senf, einen Apfel.
Pro Person (gute Esser) 2 Scheiben Brot, 2 Frikadellen.
Pro Person (Kinder) 1 Scheibe Brot und 1 Frikadelle.

Die Brotkruste abschneiden, die Brotscheibe halbieren
und auf den Teller legen- die Frikadelle quer durch schneiden
(so, dass zwei runde, flache Scheiben entstehen),
auf die Schnittflaechen Senf streichen und auf das Brot legen.
Die andere Brothaelfte obenauf, die zweite Frikadellenscheibe darauf..
Nun einen Apfel mit dem Ausstecher vom Kerngehaeuse befreien,
den Apfel in Ringe schneiden, so dass das Loch mittig ist
und auf die obere Frikadellen-Scheibe legen.
Nun etwas Kaese darauf und ab in die Microwelle- fuer 2 Min 30 Sek bei 1000Watt.
Fertige Moehrensalat aus dem Glas passt gut dazu-
man kann aber auch jeden anderen Salat nehmen.

Zack -und schon fertig- etwas guten Ketchup zur Verzierung und guten Appetit !

Kartoffelstampf mit Roestzwiebeln


Die Nacht brachte mir dieses Rezept in den Sinn:
Ich schaele Kartoffeln, schneide diese klein, koche diese gar (gegen Ueberschaeumen hilft:
Mit dem Kochloeffel einmal umruehren.
Die Garprobe geht mit dem scharfen Kuechenmesser-
wenn das leicht durchgeht, sind die Kartoffel gar.)
Dann wird (Deckel leicht schraeg halten, Topflappen nicht vergessen) in der Spuele abgeschuettet,
danach gebe ich -frei nach Schnautze-
von den fertig gekauften Roestzwiebeln dazu und Salz nach Geschmack.
Nun kommt der gekroepfte Kartoffelstampfer dran
(nie mit mit elektr. Mixern arbeiten) -
nach und nach gebe ich beim Stampfen gute Milch dazu,
bis sich eine angenehme Geschmeidigkeit ergibt.
Dazu habe ich leckere Spinat-Kaese-Wuerstchen sanft in etwas Rapskernoel angebraten.
(Diese Wuerstchen habe ich eingefroren immer parat)

Dass dieses Essen sehr gelobt wurde, darf ich mit aller Bescheidenheit zufuegen..



Meine Rezepte sind eher Koch-Ideen fuer Anfaenger - als Anreiz,
selbst taetig zu werden, statt zur Brutzelbude zu fahren..
(Mir ist vollkommen klar, dass Fortgeschrittene das selbst koennen!)


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Sonntagsbraten

Nach dem Diaet-Tag und einigen Tagen zuvor mit Zurueckhaltung in Sachen Essen sollte mal wieder ein deftiger Sonntagsbraten gemacht werden. Gesagt, getan. Ich kaufe einen Puten-Oberschenkel 1,7kg (wobei ich nicht zum billigsten Angebot greife, sondern zum ganzen Stueck, wo das Tier wenigstens nicht ganz jung geschlachtet wurde).

Im Bratschlauch mit zwei in Ringe geschnittenen Zwiebeln, 2 Lorbeerblaetter, 8 Wacholderbeeren, 4 Nelken und einem EL Salz, 3 EL scharfem Paprika-Pulver eingerieben und dort eingetuetet und in der Roehre fuer 1 Stunde 30 Minuten bei 195 Grad gebraten.

Spaeter wird die Folie mittig vorsichtig mit der Schere aufgeschnitten, der Braten herausgehoben. Nach etwas "Entspannung" wird er tranchiert. Die Sauce wird aus dem (durchgeseihten) Sud gemacht, nur ein wenig andicken, (ich habe Ka nia Jaegersauce vom L idl genommen- die ist gut und vollkommen ausreichend) abschmecken, abrunden und fertig. (Meistens ist das nicht mal noetig)

Die Sauce wurde ohne irgend einen Stueck Butter oder irgendw. Oel gemacht - so ist das Essen nicht fett.

Das tranchierte Fleisch kommt dann in die Sauce um noch ein wenig durchzuziehen. (Das schmeckt immer besser, als es nackt auf die Servierplatte zu tun)

Die wunderbaren "g utund guenstig" Knoedel ( E deka) halb und halb nach Anleitung gemacht, dazu ein grosse Dose Birnen, wovon je zwei Haelfen auf den Tellern dekoriert werden, mit einem Klecks Marmelade in der Kerngehaeuse-Aushoehlung.

(In den 3/4 Ltr kaltes Wasser habe ich 2 EL getr. Baerlauch gegeben und alles gut mit dem Schneebesen verquirlt - nun bitte ich euch das Salz im Knoedelwasser nicht zu vergessen, dann wird alles gut)

Das Auge isst bekanntlich mit.





Kein Dreck, keine verkrusteten Sachen - wunderbar !

Gut, ich gebe zu: Es sind keine Birnen, sondern Pfirsich-Haelften abgebildet - ich hatte wieder einmal die Brille nicht an, da war die Dose auch schon auf!
PS: Von diesem Essen haben wir zwei Tag mehr als genug von allem. (Das macht die Sache nochmal rationeller)

Guten Appetit!

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .