Landfotografie


#Bayrisch #Kraut


Rezept fuer 4 Personen.
Ein wenig gutes Rapsoel in einen hohen Topf geben,
300gr kleingeschnittener Bauchspeck mit 3 mittleren Zwiebeln
(in Ringen) einfuegen und ca 10 Min kraeftiger anschwitzen.
2 Lorbeerblaetter, 4-5 Wacholderbeeren, 1EL Kuemmel zufuegen
und vier duennere Koteletts auflegen,
das Wasser aus zwei grossen Dosen (850ml) Sauerkraut zugeben-
mit der gleichen Menge Wasser und zugedeckt 10 Min mittelstark kochen.
Nun das Sauerkraut zufuegen und 3-4 EL Leberwurst dazu
und nochmal 15Min bei kleinerer Flamme koecheln lassen.
Erst kurz vor dem Servieren umheben, damit das Fleisch gut gar wird.
Zu diesem sehr einfachen und sehr schmackhaften Essen reicht
man eine derbe Scheibe Brot und ein Glas Weizen.


Eine total andere Alternative:

Rodi Gargano,

ein typisch italienischer Geschmack aus der Elektro-Grillpfanne,
sehr gut fuer die Terrasse geeignet..
Einfachen Alaska-Seelachs auf Kuechenpapier auftauen, salzen,
in Mehl waelzen und mit frischem Thymian und einer handvoll geschaelter Knoblauchzehen
in Olivenoel kurz heiss ausbacken.
Pro Person zwei Filets auf zwei Brotscheiben servieren,
die zuvor in der gleichen Pfanne (dabei aber ohne Oel) getoastet worden sind.
Auf das Filet je eine Zitronenscheibe legen.
(lieber zwei) Auf dem Teller einen Schuss Olivenoel darauf geben.
Das duftet und schmeckt wie im Sueden-
ein Glas kuehlen Rose-Wein dazu und dann guten Appetit!
"Energetisch" ist das Essen guenstig, wie viele meiner Ideen.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.









*** Nachgetragen ***

Eingefrorene Champignos nicht vor der Zubereitung auftauen - lieber gefroren in die Sauce geben! Die beste Champignon-Sauce geht so: Rapskernöl in den Topf, ein klein gehackte Zwiebel und eine Knoblauchzehe andünsten. Mit Weizenmehl abstreuen und nach und nach -unter fleissigem Rühren- etwas Fleischfond zugeben und ein Lorbeerblatt, ein wenig Thymian und eine Messerspitze Nelkenpulver. Wenn die gewünschte Soßenmenge erreicht ist, kommen die Pilze dazu. Auf kleiner Flamme gart die Sauce ihrem Ziel entgegen - in ca 1/4 Std. dürfte der Erfolg sicher sein. (Abschmecken, ggf. etwas nachsalzen oder eine kl. Prise Pfeffer zugeben.