plaetzchenwolf - Russische Eier / Champignons und Reis ist variantenreich !




#Russische-Eier



Zwei Tage vor dem Essen werden die Zubereitungen gemacht:
2 Eier hart kochen und im Saft von Rote Bete einlegen.
(Ab und zu mal mit dem Loeffel drehen)
Dazu kauft man ein einfaches Produkt "Rote Bete" im Glas -580ml,
schuettet die Einlegebruehe in eine Glasschuessel (die nimmt keine Farbe an)
und legt die Eier dort ein.
Die Rote Bete wird fuer ein anderes Essen gebraucht und haelt sich ein paar Tage
im Kuehlschrank, wenn der Deckel zugedreht wird.
Nun unterstelle ich einmal, dass die zwei Tage um sind...
Zwei Eier (gute nehmen) - laengs aufschneiden, also Eihaelften machen.
Einen halben Blumenkohl (den Rest kann man in Folie einwickeln
und fuer ein anderes Essen im Kuehlschrank lagern..
In Roeschen schneiden und in zwei fingerbreit Wasser,
in das etwas Dillspitzen und etwas gekoernte Bruehe kommt-
vorsichtig kochen - in wenigen Minuten (10)
ist alles getan und so koennen die Roeschen mit dem Schaumloeffel aus dem Sud geholt
und auf ein Papiertuch zum Abtrocknen gelegt werden.
Den Sud abschmecken, ggf. mit ein wenig Balsamico oder Essig,
etwas Salz - ein Ei dort hineinschlagen und mit dem Schneebesen flott einruehren,
bis es sich gut emuliert hat - solange der Sud noch heiss ist.
Nun die Roeschen auf dem flachen Teller trappieren.
Den Sud, oder besser die Sauce, wird nun mittig ueber die Roeschen getan,
dann zur Dekoration die Eihaelften vorsichtig aufgelegt,
dass sie ein stimmiges Bild ergeben.
Tipp: Die kleinen Blaetter des Blumenkohls nicht wegwerfen,
die werden mitgekocht und sind ein guter Geschmackstraeger und Dekoration!
Nur den ganz groben Strunk wegwerfen, die groben Veraestelungen in Scheiben schneiden
und aufheben- die werden beim naechsten Essen direkt
auf den Topfboden gelegt, damit sie dort ein wenig mehr garen
als der Rest dieses Gemueses, das bringt Geschmack und kommt gut an.
Guten Appetit !


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



Nachgetragene Rezepte: Champignons und Reis



Heute soll es leicht und einfach und fix gehen, wir sind zum Kaffee und Kuchen eingeladen - also mache ich wieder meine Pilzsauce und koche Parboiled Reis dazu, etwas frische Petersilie aus dem Garten und der Tag ist gerettet:
Zwei Zwiebeln klein schneiden, 3 Knoblauch-Zehen grob schneiden und in Rapskernoel anduensten.
Dann fuelle ich die gewuenschte Wassermenge auf (1/2ltr) und einen fette Bruehewuerfel, etwas Salz und Pfeffer.
Das wird aufkochen lassen, dann kommen die Champignons dazu - nicht vorher - wieder aufkochen lassen und bei halber Hitze waehrend der Garzeit des Reises garen lassen.
Nun streue ich eine billige Champignon-Suppe vom Diskounter ein- die bindet meine Sauce und wuerzt noch ein wenig nach. Die Sauce wird schoen saemig - und braucht nun nur noch ein wenig warm gehalten zu werden, bis der Reis in die Schuesseln verteilt ist.

Guten Appetit!

Die Reste decke ich mit Frischhaltefolie ab - falls am Abend der "kleine Hunger" doch noch kommt.. (Andernfalls futtern das unsere Voegel im Garten recht gerne) Die Champignons kaufe ich am liebsten, wenn sie im Geschaeft auf die Haelfte des Preises reduziert verkauft werden. Diese werden dann grob geschnitten und aus einer 400gr Packung 3 Tuetchen eingefroren. Einfach nur schneiden, NICHT waschen oder gar blanchieren! Auf diese Weise habe ich immer genug Pilze im Haus - und Champignons sind genug, die haben den typischen Pilzgeschmack, den wir so lieben. Bei diesem Rezept kommt der Geschmack nicht vom Anbraten.. mein Tipp: Vergleicht doch einfach mal dieses Rezept mit den Darbietungen der Gastronomie ;)

***

Zurueck zur Gesamtuebersicht meiner Homepage











*** Nachgetragen ***

Bei Hexenschuss rate ich zur Waermeflasche und gut einwickeln, das hilft garantiert. (Gerade sitzen auf einem Holzstuhl mit Kissen) Verstaerken kann man diesen Effekt mit einer Salbe mit Eukalyptus, die gut aufgetragen wird. (keine Waermesalbe nehmen!)

***










2020 Kartusche: Gesundheit üben!

Wer sich mit Religionen und auch mit suggestiven Heilmethoden befasst hat, weiß Bescheid:
Es gibt "von oben" keine Hilfe, es ist der eigene Körper, den wir ansprechen müssen, die Natur also.
Wir "beten" nicht, sondern bekommen die Hilfe direkt durch die körpereigenen Kräfte.
Beten hilft zuweilen auch, aber über den Umweg des Glaubensgespinstes hin zu uns selbst - das scheint kein Gläubiger zu glauben ;)
Einfach mal selbst ausprobieren und -am besten mit gleichzeitigen Kontraktionen eines Muskels, z.B. die Bauchdecke oder dem Schließmuskel- den Befehl zu geben. Gleich wie die Rituale der Kirche, alles drei Mal. Z.B.: Ich will, daß mein Magen wieder gesund wird.

Unterstützend frischen Kräutertee und bald geht es wieder.
Auch hier muß man "dran glauben", feste davon überzeugt sein, sonst schüttet der Körper keine heilenden Stoffe aus.










Das Jahr 2020 daheim.

"Kochen und Leben im Alter" Teil 5

Wir schreiben den 5. Mai 2020 - ein Dienstag.

Wir haben gestern für jeden eine geräucherte Makrele mitgebracht vom Einkauf und dazu soll es einen gemischten Salat geben, bestehend aus Radieschen und Eisbergsalat.

Das Low Carb hat wohl ein Engländer erfunden, das hätte ich mir denken können. (Vermutlich aus der Absicht heraus nur Fleisch und Salat essen zu müssen - ein Bestattungsunternehmer, der nicht auf den Pfennig zu achten brauchte in dieser recht armen Zeit.) Wie auch immer - mein Fall ist das eigentlich nicht, denn mein Gedanke ist die Fleischreduktion und das Fürhalten des Obst/Gemüse und Kartoffelverzehrs, wozu bei mir auch die Pasta oder Nudel gehört und das herrliche, selbstgebackene Brot. Für mich sind schiere Fleischesser schlicht Grobzeug, die teils aus Lust, teils aus dem Unvermögen "f.d.H" (friß' die Hälfte) einhalten zu wollen oder zu können. Gut, diese eine Woche mache ich dieses Spiel mit.. aber nicht gerne, denn schon eine Stunde nach dem 1. Mittagstisch dieser Art knurrte mir wieder der Magen, weil eben nicht genug Sattmacher hinein kamen. Mir erscheint dieses Low Carb nicht sinnvoll und nicht zielführend - aber warten wir's ab, am folgenden Dienstag kommt das Resümee dieser merkwürdigen "Diät".

Wie auch immer, ich habe ein knappes Kilo abgenommen, das zeigt die Waage - in nüchternem Zustand, meine Frau sogar noch ein wenig mehr. Wir betreiben diese "Diät" nicht unbedingt punktgenau, aber doch schon einigermaßen ernst.