Landfotografie

#Hacksteak mit Kartoffelstampf



Abgepacktes Hackfleisch halb Rind- halb Schweinefleisch, 500gr.
2,5 Kg Kartoffeln kaufen. (Pro Person 500gr)
2 Knoblauch-Zehen in kleine Stueckchen schneiden,
1 flacher Essloeffel Cheyenne-Pfeffer und flacher EL Jodsalz
mit dem Hackfleisch gut verkneten,
bis keine Press-Schlangen mehr zu sehen sind.
Nun ein handteller grosses Steak formen.
Die Kartoffeln schaelen und in kleinere Wuerfel schneiden,
mit 2 fingerbreit Wasser im Topf aufkochen und bei geschlossenem Deckel
und auf 1/3 reduzierter Hitze ca 15 Min garen.
Inzwischen in der beschichteten Pfanne das Hacksteak in etwas Oel
von beiden Seiten schoen anbraeunen.
Die Kartoffeln schaeumen leicht ueber, ggf. den Deckel etwas schraeg stellen.
Die Messerprobe zeigt, ob die Kartoffeln gar sind- dann das Wasser abschuetten,
indem der Deckel leicht schraeg gehalten wird- Achtung Verbrennungsgefahr, Topflappen nicht vergessen.
Einen Teeloeffel Jodsalz, ein wenig Milch und etwas Butter zugeben
und mit dem Handstampfer (gekroepftes Metall-Geraet ist gut)
stampfen und heiss servieren.
Mit dem Hacksteak zusammen servieren- schaut gut aus und schmeckt auch so.
Guten Appetit !

Verlegenheits-Salat fuer 4 Personen, gute Esser.


Ich musste "schnell" einen Salat bauen, der satt macht und fuer 4 Personen reicht.
(Einen Nudelsalat soll man ca 1Std vor dem Verzehr machen, nicht spaeter, weil sonst die Nudeln die Sauce aufgesogen haben.)
Was lag also nahe, diese kurz geschnittenen Macaroni Nudeln zu nehmen? So nehme ich ca 350gr, koche diese bissfest und schrecke dann kalt ab.
In der Zwischenzeit habe ich einen Beutel (ca 250gr) geschnittene Champignons aus der Truhe geholt, die immer im Angebot gekauft und gleich eingefroren werden. In die Schuessel damit- ein 250ml Flaeschchen "Cocktailsauce gut und guenstig" fuer 69 Cents, diese orangefarbene Grillsauce,- einen knappen EL Salz und einen ebensolchen mit gefriergetrockneten Dillspitzen. 6 gute Eier etwas haerter kochen, abschrecken, pellen, grob in den Salat schneiden. Dann kommen die Nudeln dazu - alles nochmal gut unterheben und in eine frische schoene Schuessel umfuellen. Das Auge isst bekanntlich mit. Nun sag' mir mal einer, dass der "Delikatess-Salat" in der Hotelbar besser ist! Mit diesem billigen und einfachen Salat werdet ihr garantiert Ehre einlegen..

(Es weiss ja keiner, dass dieses Essen nicht teuer war, es interessiert auch keinen Esser, wenns schmeckt. Uebrigens sind diese Champignons NICHT blanchiert, einfach roh. Das Aroma entfaltet sich ganz herrlich - einfach mal ausprobieren..)
Guten Appetit!




underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: "Sozialisieren von Problem-Hunden"

Am 18.1.2017 um 19.30 Uhr kam im Hessenfernsehen ein Bericht ueber das "Sozialisieren von Problem-Hunden" , die so bissig waren, dass man sie nur mit dem Maulkorb unbeschaedigt an der Leine halten konnte.
Die Hund haben ueberall zugebissen, wo sie den Menschen habhaft werden konnten - groessere Hunde vor allem, die sofort von hinten in den Oberarm bissen - was durch den Maulkorb verhindert wurde.

http://hessenschau.de/tv-sendung/video-27234.html

"Traumatisierte Hunde sollen wieder eingegliedert werden, daran arbeiten wir hart".
Was sich ehrenvoll und menschlich anhoert, ist aber ein kreuzgefaehrliches Spiel, weil die Hunde eine Erinnerung haben, die durch eine noch so beharrliche Sozialisation nicht ausgeloescht werden kann:

Wir hier im Haus haben schon immer Hunde gehabt und sind freilich mit vielen dieser Vierbeiner im Laufe des Lebens in Kontakt gekommen - ich halte diese Sozialisierungsversuche -selbst wenn sie Erfolg zu zeigen scheinen- fuer ein Spiel mit dem Feuer:

Die Verantwortung ist eigentlich nicht zu tragen, wenn hinterher ein Kind ins Gesicht gebissen wird oder jemand zu Tode kommt, nur weil unwissentlich ein Schluesselreiz ausgesendet worden ist..

.. so leid mir das als Hundefreund auch tut, diese Hunde kann man nur einschlaefern, anders geht es nicht.

Ein hochmuetiges Spiel mit dem Feuer, ein wildes Tier "gezaehmt" zu haben, vor dem alle Leute Angst hatten - wo tickten frueher nur Maenner, heute sonnen sich die Frauen ebenso in diesem Macho-Gehabe. (Mehr ist das nicht)

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .