Landfotografie

Funghi - Kartoffeln


Ein Rezept fuer 4 gute Esser!
Am Vorabend 2kg Kartoffeln kochen und kalt stellen. Morgens pellen -
Ein einfaches (billiges langt vollkommen) 400ml Glas Maionaise
mit etwas Milch (halbe Tasse), 2 EL Jodsalz, 1 EL Peffer aus der Muehle verschlagen,
dann 450gr geschnittene (blanchierte) Champignons
(Tiefkuehlware, einfache Qualitaet) unterheben.
500gr einfache Wurst (Scheibenwurst oder Fleischwurst oder Fleischkaese) in kleine Wuerfel schneiden
und zugeben, unterheben.
Die Kartoffel pellen und in Scheiben- lagenweise einmal umschichten-
unter den Grundstock heben.
Ca. 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen
und anschliessend eine halbe Tasse klein geschnittener frischer Lauch
und eine halbe Tasse klein geschnittene frische,
krause Petersilie einstreuen und gut unterheben.
Nach einer halben Stunden ist alles gut durchgezogen und kann verzehrt werden.
Einfach, schnell und gut, gesund sowieso!

Alternativ:
Eier mit Pilzen auf Pueree- oder Stampf-Bettchen:
Tiefgekuehlte und in Scheiben geschnittene Champignons
mit ein wenig Butter in die Pfanne geben, bei voller Hitze kurz anduensten,
Spiegeleier (gute) aufgeben, Dillspitzen und ein wenig Salz
und bei halber Flamme ein paar Minuten garen lassen.
Die Eier mit dem Holzpfannenheber ein wenig vereinzeln,
dann wird das Resultat noch besser und man kann sie leichter servieren,
auf dem Kartoffelpueree anrichten.

Ich weiss, das hoert sich nicht gerade "spektakulaer" an, hat aber die Idee,
dass die Pilze ausschliesslich im Angebot (frisch) gekauft und ohne zu blanchieren,
portionsgerecht, sofort eingefroren werden. So ist immer was vorraetig.
Der Preisunterschied ist beachtlich - hier heisst es: Aufpassen beim Einkauf!
Das "Kartoffel-Bett" kann Erbsten- oder Karotten oder Kartoffelstampf sein,
der vor Vortag uebrig war.
(In der mit Frischhaltefolie im Kuehlschrank abgedeckten Schuessel gelagert)
Portioniert auf dem Teller in der Microwelle ist das fix heiss..
Man kann auch gutes fertiges Instand-Kartoffelpueree nehmen.
Alternativ geht auch eine dickere Scheibe gutes Bauernbrot..
oder, wenn die Pueree- oder Stampf-Reste zu wenig sind,
diese auf das Brot gestrichen und darauf die Eier angerichtet.
Das ist alles ausprobiert und schmeckt sehr gut.

Statt wegzuwerfen ist das eine sehr interessante Loesung, die auch noch viel Zeit spart.
(Der Kartoffeltopf am Vortag haette mit der halben Fuellung die gleiche Energie gebraucht)


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Zu viele Worte?

"Wenn die Soldatinnen und Soldaten in Auslandsmissionen Protektionismus generieren.."

Bald braucht man ein Woerterbuch, wenn die Nachrichten - ob gehoert oder gesehen oder gelesen - zu uns dringen.

Hier werfen sich nicht nur inhaltliche Fragwuerdigkeiten auf, sondern auch sprachliche.

Es ist nicht damit getan, dass man heute noch -total unsinnigerweise- auf Griechisch oder Latein zurueckgreift, um neue Kunstworte zu erfinden, es sind auch noch pseudo-englische "Begriffe" dabei, die sich nur einer erklaeren kann, der Sprachwissenschaftler ist oder einen Vortrag darueber gehoert oder gelesen hat.

Wenn man die Leute fragt, was denn dieses oder jenes Wort konkret bedeutet, wird man fast immer nur ausweichende Antworten bekommen !

Woran liegt das?

Ich finde, dass in den Woerterbuechern die Crux ist, der Hund begraben liegt:
Wie -um Himmelswillen- kann man einer einzigen Vokabel nur so viele Bedeutungen beimessen, dass diese nur aus dem Zusammenhang heraus deutlich werden? (mehr oder weniger deutlich)

Wieso man nicht zum eindeutigen Artikelgeschlecht gefunden hat und immer noch "der Tisch" statt das Tisch und "die Lampe" statt das Lampe sagt, um eindeutig zu sein, ist mir schleierhaft. Dieser kleine Schnitt und Mut sollte laengst kein Problem mehr sein - oder?

Ich finde, es wird in der globalisierten Welt allerhoechste Zeit fuer klare Sprache und allerhoechste Zeit fuer verstaendliche, lesbare Texte, wozu auch die Gesetze gehoeren !!

(Nun hat dieses doppelte Ausrufezeichen auch mich erwischt- weil eines einfach zu wenig waere..)

***

http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,198695,Schulen-unterst%C3%BCtzen-%E2%80%93-Unterrichtsqualit%C3%A4t-steigern%21-.html

"Die Heterogenitaet der Schuelerschaft ist in den vergangenen Jahren spuerbar groesser geworden: Wir haben eine grosse Bandbreite unterschiedlicher ethnischer, religioeser und kultureller Hintergruende. Die Integration tausender Fluechtlingskinder ist dabei nur ein zusaetzlicher Baustein. Zeitgleich hat sich unsere Gesellschaft dafuer entschieden, Kinder mit Behinderung oder Beeintraechtigung soweit es moeglich und paedagogisch sinnvoll ist an den allgemeinen Schulen inklusiv zu beschulen. "
Und
"Die Schulevaluation wiederum konzentriert sich kuenftig auf drei Schwerpunkte: Beratung der Schulen zur systematischen Schulentwicklung und schulinternen Evaluation auf Anfrage der Schule Externe Evaluation (Aussenblick) durch Experten der LA auf Anfrage der Schulleitung, Schulkonferenz oder Schulaufsicht Schuluebergreifende Evaluation zu einem bestimmten Thema im Auftrag des Ministeriums"

Fuer einen solchen Unsinn muss man wohl studiert haben ;) - deshalb halte ich die Zeit fuer gekommen, die Laenderministerien aufzuloesen und gerade bildungspolitische Vorgaben nur noch von einer Bundesbehoerde setzen zu lassen. Das wuerde ungeheuere Summen sparen, die man besser unterbringen koennte..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .