Landfotografie

#Sommer-Party-Salat "Pescara"


Recht leicht und fuer 5 gute Esser oder fuer 10 Pers. als Gang -
kommt dieser schmackhafte Reissalat daher...
Ideal fuer heisse Tage auf der Terrasse.
500gr Naturreis, ungeschaelt, in kochendes Wasser geben.
Inzwischen 2 Stueck 400gr Dosen feine Erbsen abschuetten
und in die grosse Salatschuessel geben.
3-4 EL Frischkaese -am besten mit Lachs, 2 frische und in kl. Wuerfel
geschnittene Flaschentomaten, 2 ganz klein geschnittene Knoblauchzehen,
1 EL grober schwarzer Pfeffer, 3 EL guten Rotweinessig, 1EL Jodsalz,
2 Messerspitzen gemahlene Nelken (Pulver) und 3 EL natives Olivenoel mit den Zutaten verruehren.
Je eine kl. Dose (Wenn der Salat bald verzehrt werden soll den Saft/Oel grob ablaufen lassen,
bei spaeterem Verzehr soll das Oel/Saft der Fischkonserven mitverwendet werden,
weil der Reis sonst zu trocken werden koennte...)
Thunfisch, Makrelen, Sprotten aus Riga, Anchovis (niemal die in Salz eingelegen kaufen),
Sardinen -ohne Haut/Graeten- unterheben.
(Den Fisch muss man nicht zerteilen, er zerfaellt von selbst in unterschiedlich grosse Stuecke)
Die Zusammensetzung innerhalb der Fischmischung kann unterschiedlich sein -
und je nach Angebot oder Vorraetigkeit wechseln -
ich rechne 2 Dosen pro Person als Minimum.

Ideal ist die Mischung aus Sardinen, Sprotten, Thunfisch und Makrelen.
(Muscheln zerfallen zu leicht, koennen aber als Garnierung obenauf gelegt werden)

Nun ist das Kochwasser ziemlich truebe geworden- und der Reis wird fertig -
Nach ca 15 Min probieren, dass der gewuenschte Garungsgrad erreicht ist:
Leicht bissfest- nicht zu hart.
In einer Seihe abschuetten und gut unter kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen
und im Salat gut unterheben.
(Dieser Salat braucht keine Zeit um durchzuziehen und kann gleich serviert werden)

Anrichten auf grossen Chinakohl-Blaettern oder aehnl.
Frisch, bekoemlich und gesund- guten Appetit !


Keine Seite ohne Erweiterungen - eine Alternative gefaellig?

"Lahore" Grill und Linsen-Salat


Ein Essen fuer beliebig viele Personen, das ankommt..
Eine Dose 850ml braune einfache Linsen im Sieb gruendlich abtropfen lassen.
Inzwischen 2 EL Selleriesalz, eine handvoll geschnittene frische Champignons,
3/4 EL Jodsalz, 3 EL Currypulver und eine mittlere, fein geschnittene Zwiebel
mit ein paar Spritzern Zitronenessig vermengen und eine halbe Stunde in der Salatschuessel ziehen lassen.
Dann kommen die Linsen hinzu, die ein paarmal gut untergehoben werden,
damit sich alles gut vermischt. (Die Linsen muessen dabei heil bleiben)
Dazu gab es Lenden-Medaillions und Haehnchenbrust-Filetes vom Holzkohle-Grill,
der kurz vor dem Fleisch mit Lavendel-Abschnitten befeuert wurde,
was einen unvergleichlichen Geschmack und Duft gab.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Wer misst misst Mist, so sagt ein ander Handwerkerspruch. Wer würzt verwürzt leicht, könnte ich als Hobbykoch zufügen. Viel hilft hier eben nicht viel, sondern verdirbt das schöne Essen im Handumdrehen ! Man bekommt "die Kuh schnell vom Eis", wenn VOR dem Würzen an den Gewürzen gerochen wird - was nicht harmoniert, kann man dabei leicht merken. Lieber weniger würzen, als zuviel - nachgeben kann man immer noch. Besonders mit Salz und Pfeffer oder Chili muss man Zurückhaltung üben..