Landfotografie

Spaghetti "Perplex"



Dieses Rezept ist eigentlich eher eine Empfehlung fuer den Einkaufstag,
wenn es mal sehr schnell gehen muss oder bei heissem Sommerwetter
(wie heute, wo 37 Grad angesagt wurden).
Serviert wird auf dem Balkon oder Terrasse in hohen Spaghetti-Tellern mit Gabel
und Loeffel- damit zuenftig nach altitalienischer Art
die Nudel aufgedreht werden kann.
(Immer nur 2-3 Nudeln aufgabeln und langsam im Loeffel drehen,
bis sich eine kl. Rolle gebildet hat)

An Saucen habe ich als besonders trefflich empfunden:
Kleine Konservendosen:
Calamares en sua Tinta,
(je 51gr Dose Calamares Salsa Americana,
Sardellen ( 115gr nicht aus dem Glas,
sondern aus der flachen Dose -griech. Qualitaet.),
Sardinen mit Haut und Graeten 115gr (die muessen ein wenig bearbeitet werden,
schmecken aber besser),
aber auch bassaingereinigte Miesmuscheln in Tomatensauce (200gr)
und 115gr Dosen span. Muscheln in div. Tunken
sind gut geeignet.
(das Oel in der Dose mitverwenden,
da speichert sich viel Jod an. Zudem ist es Geschmackstraeger)

Pro Person den Inhalt einer 200gr oder
2 Stueck der 51gr Dosen oder eine 115gr Dose
in den Spaghettiteller geben
und ein paar schwarze Oliven ohne Stein.
(Die sind weniger saeurehaltig und gleichen ggf. etwas aus).

Nun ca 2 gehaeufte EL (Essloeffel) geriebenen echten Parmesankaese
oder zwei Scheibchen Blauschimmel-Weichkaese auf ein Tellerchen
geben - damit der Kaese schnell
auf die heissen Spaghetti aufgelegt werden kann.

Ich bevorzuge nach Jahrzehnten entsprechender Erfahrung
nur die besten Hartweizengriesspaghetti - (Al grano Duro, 500gr Pack. Kochzeit 7-8Min-
bei mir sind es fast 10Min)

Diese Nudeln werden im groesseren Topf in kochendes Wasser gegeben,
(Wasser zuvor mit geschlossenem Deckel zum Kochen bringen)
in dem zuvor ein Lorbeerblatt und ein Loeffelchen getr. Thymian gegeben wurde.
(Kein Oel oder Salz zugeben!
Bei offenem Deckel garen und dabei oefter mit dem hoelzernen Kochloeffel
umruehren fuer ein gleichmaessiges Resultat)
Wenn das Wasser truebe wird,
werden die Nudeln gar.
Die Bissprobe muss "al dente" ausfallen:
Nicht mehr teigig in der Mitte, aber noch etwas bissfest.
Nun werden die Nudel in der Seihe abgeschuettet,
kurz abtropfen lassen und gleich in die Teller damit-
(mit der Spaghettizange heben) und sofort mit dem Parmesan betreut.

Der Esser hebt die Spaghetti
und die Sauce unter und hat ein phantastisches Resultat,
das nicht zu heiss zum Verzehr (Die Sauce wurde nicht erhitzt) ist.

Nun gibt es zwei Meinungen, was nach dem Abschuetten der Nudeln passieren sollte-
abschrecken gilt nur fuer Salatnudeln, nie fuer Spaghetti,
die heiss bleiben muessen.
Olivenoel unterheben verhindert zwar sehr fein das Verkleben der Nudeln,
verhindert aber das Anhaften der Sauce an denselben.
Deshalb bin ich dazu uebergegangen auf die "Oelung" zu verzichten,
was auch noch deutlich Kalorien reduziert !
Pro Person rechne ich 150gr Nudeln - bei Spaghetti mit geringerem Saucenanteil 200gr.
Ich hoffe mit diesen Tipps eine Freude gemacht zu haben und wuensche sehr guten Appetit !

Nun nochmal eine Alternative: "Romulus"

Ein Rezept fuer 3-4 Personen.
Man koche Penne Rigate (500gr) bissfest, mit einem Lorbeerblatt,
etwas Salz und etwas Thymian im Wasser, dann in die Seihe in der Spuele abschuetten
und mit dem Deckel zudecken.
Nun im Nudeltopf grosszuegig Olivenoel eingeben, 3 Dosen Sardinen mit Haut und Graeten,
mitsamt dem Oel- das sehr wertvoll ist.
3 EL Rosmarin, grosszuegig schwarze und gruene Oliven ohne Stein,
etwas schwarzen Pfeffer und einem knappen EL Salz dazu.
Bei grosser Hitze wenige Minuten -unter Ruehren- anroesten, die Platte herabschalten
(damit es nicht spritzt)
und ca 450ml passierte Tomaten zugeben, nicht ruehren.
Die Nudel zugeben und bei mittlerer Hitze noch 2-3 Minuten garen lassen.
Nun wird alles sehr gruendlich untergehoben und auf flachen Tellern serviert.
Das ist ein Essen, das Sonne auf den Tisch zaubert
und garantiert kein Ladenhueter ist.
Gut, bei vielen meiner Essen handelt es sich um Variationen, die jedoch einen anderen Charakter zeigen-
deshalb ist auf jeder Seite noch eine Alternative zugetan.
Dieses Essen haette man auch mit Salami- oder Schinkenwuerfelchen machen
koennen oder vegetarisch mit grob gehackter Zwiebel und Knoblauch..
Guten Appetit !


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.







*** Nachgetragen ***

Ein wenig geheimnisvoll und doch so bekannt ist die Erdnuß, die Erbsennuß, deren Anbau recht interessant und lesenswert ist..

https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_71796156/wachsen-erdnuesse-wirklich-in-der-erde-.html

Die wertvollen und gesunden Inhaltsstoffe stehen allerdings gegen ca 1% der Menschen, welche darauf allergisch reagieren.