Landfotografie

#Landbratkartoffeln


Ein ganz einfaches
und sehr schmackhaftes Rezept fuer Bratkartoffeln soll es heute geben.
Einmal ganz ohne Salat oder sonstige Beilagen.
Rezept fuer 4 Personen.
500gr duenn geschnittene Bauchscheiben, Olivenoel,
ein 2,5kg Buendel Kartoffeln (Sorte egal) 2 mittlere Zwiebeln, 8 Eier. Etwas Petersilie.
Zubereitung:
Olivenoel - nicht zu knapp - in die Pfanne tun,
anschliessend die Bauchfleischstueckchen zufuegen,
ohne das Oel zuvor zu erhitzen.
Am besten in halbgefrorenem Zustand die Bauchscheiben in schmale Querstreifen,
die dann nochmal halbiert werden- (so dass etwas laengliche Wuerfel entstehen)
gut anbraten und dabei 2-3 x umruehren.
Die Zwiebeln in grobe Wuerfel schneiden und zufuegen.
Die Kartoffeln (am besten waehrend des Anbratens)
in ca 2,5x2,5cm grosse Wuerfel schneiden und zusammen mit dem Bauchfleischstueckchen
und den Zwiebeln weiter anroesten.
Erst umheben, wenn sich eine leichte Kruste gebildet hat.
Nun Salz, Petersilie und Pfeffer aus der Muehle zufuegen
und die Eier auf die Kartoffeln aufschlagen.
Die Pfanne von der Platte nehmen und den Inhalt umwenden,
bis das Ei gut gestockt hat.
Guten Appetit! (Wieder ein Essen, das einfacher kaum sein koennte und viele Speisen
in Restaurants auf die Raenge verweisen kann...)

Alternativ-Vorschlag:
Bernhard, das Essen. (4 Personen) ggf. vegetarisch..
500gr Gabelspaghetti (Hoernchen) bissfest kochen,
am besten mit einem Lorbeerblatt, dann mit dem Topfdeckel in der Seihe warm halten.
Im gleichen Topf 250-500gr frische Champignons in Rapskernoel,
gewuerzt mit Salz und Currypowder kurz mit voller Power anduensten,
die Nudeln wieder zugeben, gut wenden.
Inzwischen in einer Pfanne grosszuegig Ruehreier -in Rapskernoel- bereiten und dazu servieren.
(Gewuerzt mit Dillspitzen, Salz, Schnittlauch, Petersilie
und etwas Pfeffer)
Man kann zuvor auch ordentlich gehackte Zwiebeln
und Blockwurstwuerfelchen anschwitzen..
Das schnelle Essen kam sehr gut an..
Guten Appetit!


Ein Alternativ-Essen: Schnippisches Moehrentoepfchen fuer 2 Personen


Ein Kilo Moehren habe ich gekauft, geputzt und geschaelt, in nicht zu duenne Scheiben geschnitten und in den Topf getan. 1 dickere Zwiebel ebenso geschaelt und grob geschnitten, ca 200gr einfache Salami in Wuerfelchen geschnitten zugetan. 3 EL Maioran, einen halben EL Jodsalz, etwas Pfeffer und einen Fette-Bruehe-Wuerfel dazu. Einen Schuss guten Weissweinessig (ca 3 EL) und eine Tasse Wasser dazu, Deckel drauf und feste ankochen. Nach dem Ankochen umruehren und auf halber Kraft- bei gelegentlichem Ruehren- ca 15 Min garen. Nach ca 15-20 Min sind die Moehren noch ein wenig bissfest. Ggf. noch etwas Wasser zufuegen, umheben und servieren..
Einfacher geht ein Moehrentopf nun wirklich nicht zu machen- es schmeckt trotzdem vorzueglich: Guten Appetit!


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Nepper Schlepper Bauernfaenger?

Wir waren ein wenig in Eile und hatten vor noch ein wenig Lebensmittel einzukaufen
und dabei auch gleich 200 Euro an der Supermarktkasse auszahlen zu lassen,
wie es die Werbung dieser bekannten Kette verspricht.
Wir suchten fuer 23 Euro Waren aus und sagten der Kassiererin:
Wir haetten gerne von dem Service Gebrauch gemacht, 200 Euro auszahlen zu lassen.
Kein Problem, das machen wir, sagte die aeltere Frau.
Dann scannte sie - wie gewohnt - die Artikelpreise ein und ermittelte eben diese 23 Euro.
Nun tippte sie per Hand in das kleine Display ueber dem Laufband 200 Euro ein und zog 23 Euro ab.
Sie zahlte uns 177 Euro aus und fragte:
Moechten sie die Rabattpunkte haben?
Wir verneinten, wollten auch flott wieder weiter, die Waren hatte meine Frau schon eingepackt.
Ich steckte das Geld ein und wir gingen.
Ein paar Tage spaeter sah in auf dem Konto nach und stellte erstaunt fest, dass 223 Euro in Rechnung gestellt worden waren.
Die Reklamation beim Supermarktleiter hat freilich nichts gebracht,
weil ich den Einkaufszettel nicht hatte und auch nicht direkt vor Ort den Vorfall gemeldet habe -
womit man im Geldbeutel klar den nicht vorhandenen Betrag haette errechnen koennen -
hinterher kann man das nicht mehr nachweisen, da in der Kasse alles korrekt ausschaut,
als haetten wir die 200 Euro plus die Waren erhalten.
Wie kam das? Nun, die Kassiererin hat geschickt mit den Rabattpunkten den Kassenzettel gereicht -
mit meiner Ablehnung verschwanden die Punkte und der Kassenbon unter der Theke..

Ich schreibe das hier an dieser Stelle, damit andere Kunden gewarnt sind -
ich denke mir, das kommt bestimmt oefter vor !



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

.