Reihenweck 65






Schluss-Akkord: www.polizei.hessen.de


Die jungen Menschen sind die Zukunft unserer Gesellschaft.
Deshalb ist es wichtig, aktuelle Gefahren aufzuzeigen und entsprechend zu sensibilisieren. Nutzung sozialer Netzwerke und deren Gefahren Beispielsweise ist die Nutzung sozialer Netzwerke aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.
Freilich gehen mit der Nutzung dieser Medien auch verschiedene Gefahren einher.
Was ist z. B. Cybergrooming oder Sexting und wie kann ich mich schuetzen?
Was gibt es im Zusammenhang mit dem Urheberrecht zu beachten?
Wie flott verbreiten sich Fake News in sozialen Netzwerken ?
Wie sicher sind meine Daten bei F acebook und Co.?
Legale Drogen?
Immer wieder werden ueber verschiedene Internetplattformen sogenannte "Legal Highs" angeboten.
Getarnt als vermeintlich "harmlose Kraeutermischungen" begeben sich Jugendliche
fuer kleines Geld auf eine gefaehrliche Reise mit gefaehrlichen Folgen.
Die zum Teil hoechst brisanten Substanzen fuehren immer wieder zum Tode der unwissenden Konsumenten.
Aufklaerung schuetzt!
Wie auch in den vergangenen Jahren wird es in diesem Jahr wieder eine Praeventionstour
gemeinsam mit der hessischen Polizei, dem Verbraucherschutzministerium und der Verbraucherzentrale in Hessen geben.
An den geplanten Veranstaltungsterminen werden dabei entsprechende Gefahren-
und Praeventionshinweise zu verschiedenen Themen der Kriminalpraevention dargestellt.
Junge Menschen als Multiplikatoren (Weiterleiter)
Auch aeltere Menschen werden immer oefter Opfer von Anrufen sogenannter
"Falscher Polizeibeamter" oder werden durch Telefonabzocker betrogen.
Auch hier gilt es, junge Menschen zu sensibilisieren,
um die Informationen an die aeltere Generation weiter zu geben. Wo finden die Veranstaltungen statt?
Getreu dem Motto "Kostenlos, aber nicht umsonst" koennen sich Interessierte
an allen Terminen kostenlos beraten lassen.
Die Termine der Veranstaltungen finden Sie unter www.polizei.hessen.de

https://www.change.org/p/european-parliament-stop-the-censorship-machinery-save-the-internet?recruiter=885862534&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=psf_combo_share_initial&utm_term=share_petition







Der Schluss - Akkord - Fake Shops im Internet !


(Auch wenn dieser Artikel doppelt ist als Schlussakkord, er ist zu wichtig um uebersehen zu werden !)

" 4,4 Millionen Bundesbuerger sollen bereits Opfer von Fake-Shops geworden sein. "

Die Sache ist einfach, man sucht im Web und findet einen Anbieter, der dies oder jenes Produkt guenstig anbietet- im obigen Falle war es ein Hollywoodschaukel oder ein Gartenhaeuschen.
Man tritt in Vorkasse oder betaetigt eine Ueberweisung im Vorgriff und .. die Ware kommt nie an.
Die Webauftritte der Ganoven werden immer professioneller oder .. undurchschaubarer.
Was tun?
Wir kaufen solche Dinge gerne im Baumarkt oder bei A mazon oder E bay, da ist das Paysystem ausgereift und die Shops werden auf keinen Fall versuchen zu betruegen - das waere das Ende ihrer Verkaufs-Karriere, weil viele Anwaelte der Plattformen zum Plaetten antreten wuerden !

Augen auf beim Online-Kauf, das ist inzwischen jedem Nutzer klar.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/fakeshops-101.html

7.9.2018 - Aktuelle Warnung vor gefaelschten E-Mails an das Arbeitsamt, getarnt als Bewerbung, aber auch E-Mails an an Privatpersonen - getarnt als Arbeitsangebote -
beide mit .zip oder .exe - Dateien im Anhang !
Hier soll es sich um Computerviren handeln - also nicht oeffnen !

15.9.2018 - Datenschutz und die Auswirkungen bekommt man direkt zu spueren, wenn das alte bekannte y ahoo angeklickt wird. Dort fuehrt ein AGB durch eine laengere Datenschutzerklaerung; "Wir und unsere Partner brauchen Ihre Genehmigung, um auf Ihr Endgeraet zuzugreifen , Cookies einzufuegen und Ihre Daten inklusive Ihres Nutzerortes, um Ihre Interessen in Erfahrung zu bringen, passende Werbung zu platzieren und dessen Effektivität zu messen. Wir schicken Ihnen passende Reklame der Produkte unserer Partner auf den Rechner"

Nun frage ich mich, wer bestaetigt so etwas?
Ich ganz sicher nicht: Damit kann man alles auslesen, auch die Daten von Onlinebanking und den Mailaccount etc. es gibt Tools oder Cookies, die jede Tastenbewegung mitlesen koennen und die das nach Hause telefonieren..

Vertrauliche Daten sollte man nicht per E-Mail verschicken!











***



Kartuschen - Thema: "Klimafreundliches Fruehstueck"

Im Radio kam ein Beitrag ueber ein klimafreundliches Fruehstueck, das man heute machen sollte.
Das heisst, man isst "nachhaltig wachsende" Dinge, die da wohl sein sollen:
Getreideprodukte, Muesli, Obst, Marmelade, Brote und seltsame "Brotaufstriche" aus Oho und Aha,
mit freundlichen Gruessen vom "Alternativen" oder "Oeko" - zuweilen auch aus der Chemiefabrik.
Was sich heute wie eine Anleitung vom Chemiebaukasten liest, ist die Inhaltsangabe der Wurst
und eben jener Brotaufstriche, deren Inhalte zuweilen dennoch im Dunkeln bleiben.
Die Wurst hat viele, viele hochgesunde Inhaltsstoffe, alle aus der EU-Chemie-Liste -
und der Kaese ist auch nicht mehr das, was er mal war und..
..Kuehe furzen und ruelpsen CO2 aus, nee, das geht nicht!)
(Gut, dass wir drueber gesprochen haben, denn "Verbraucherinnen und Verbraucher" muessen nicht alles wissen)
Man soll Baumwollsocken und Waesche tragen, weil das klimafreundlicher sei, als Kunstfasern..
(Die Zahnpasta darf man noch selbst auswaehlen, ohne Bevormundung?)
Nun sitze ich am -aus oekologisch nachhaltigem- Kieferntisch, auf ebensolchen Stuehlen
und ueberlege mir, ob man aus den Brennesseln Nesselstoff machen sollte oder aus der Baumrinde
des abgestorbenen Baumes evtl. Schuhsohlen oder Kunstleder,- wer aber will das schon durchkauen?
Mais laesst den Boden erodieren, sonst haette ich einen Maiskolben knabbern koennen !
(Die vielen Haselnuesse im Garten sind ploetzlich weg, wir hatten einige Eichhoernchen und Haeher zu Besuch)
Honig geht an die Zaehne, also nehme ich Marmelade..
.. der Zahnarzt bestellt sich schon mal den naechsten SUV !

Bis dahin warte ich auf den Oeko-Bio-Riegel "ohne", dh. ohne alles, nur mit "Recyclaten" -
von den Gr uenen "zertifiziert" - aus "unbedenklichem Anbau" - das wird lecker !

***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Maerchenhaftes Leben?



Die Zeit schreitet, manche behaupten sie rennt uns unter den Fingern weg.
Die Zeit heilt manche Wunden, schlaegt meistens jedoch neue auf.
Modernitaeten haben das Leben angenehm gemacht, vieles geht heute sozusagen "automatisch" oder zumindest elektrisch oder motorisch betrieben.
Seltsam ist jedoch, dass immer weniger Menschen Zeit haben!
Der Umtrieb wird immer extremer, selbst in der Freizeit gibt man sich "geschaeftig" und wirkt selber eher hektisch als zufrieden.
Wie eine gespannte Feder sind die Leute staendig unterwegs und staendig beschaeftigt - sich einmal mal in die Ecke setzen faellt kaum jemandem ein.

Uns als Grosseltern kommen zuweilen die Enkelchen zu und die sind zappelig, werden von Mutti staendig von Event zu Event gekarrt, zu Freuden, Musik- und Reitunterricht, zur Religionsgruppe, zum Psychologen.. ja richtig gelesen, das zaehlt heute geradezu zum guten Ton. Kaum ein Kind in der Grundschule, welche nicht irgend eine Macke vorweisen kann.. als ob das modern waere !



Die Ruhe finden die lieben Kleinen hier bei uns, wo die Zeit fast still zu stehen scheint.
Die Enkel "kommen runter", sind mit sehr wenig zufrieden und wundern sich stets ueber die "andere Welt", die ich verstaerkt zu zeigen versuche:
Basteln, malen, wandern, im Matsch spielen, durch den breiteren Bach gehen, Hoehlen entdecken, stauen, Daemme bauen, schnitzen, klettern, etwas Sport oder Gymastik zur Entspannung, auch mal einen ruhigen wertigen Musikgenuss.. ob Klassik oder alte Schlager, in welchen Kinder singen.. die Kleinen fallen abends sehr muede ins Bett und erzaehlen daheim den Geschwistern von den seltsamen Sachen bei Opa und Oma.. wo auch noch die alten Maerchen ihren Platz haben.

Trotz des verordneten "Multikulti" steht auch hier noch der Wilhelm Busch im Schrank - nicht leibhaftig, aber immerhin als Buch..

Es war gewiss nicht alles gut, was in der "guten alten Zeit" war; die Zufriedenheit der Leute war jedoch allemal da, eher als man dieses Kontemplative heute findet.

Vieles wird durch die Medien verbreitet und so ist keiner mehr mit dem zufrieden, was er oder sie erreicht hat - darauf gruendet sich die ganze Wirtschaft - nur mal so am Rande - es wir gekauft und gekauft und nach aussen gelebt, statt nach innen.

Auf jeden Fall ist unsere Tochter froh, dass die "Kids" bei uns Alten eine ganz andere Welt kennen lernen - und wo wir schon dabei sind: "Bei euch lernen die Kinder mehr in 1-2 Tagen als im halben Jahr in der Schule."

Eine Enkeltochter meinte einmal: "Mein Opa ist ein fanatischer Erklaerer" - da war die Kroete noch keine 10 Jahre alt..

Woher schoepfen wir "Alten" die Kraft?
Nun, aus dem Zusammenhalt statt aus Flippigkeit, aus Selbstbeschraenkung statt Ellenbogendenken, aus der Bescheidenheit, aus der inneren Ruhe, dem Verzicht auf jedwelche Nachrichten oder News, wann immer sich das machen laesst..

Geld beruhigt zwar, es macht aber definitiv nicht gluecklich!
Im Gegenteil - jetzt - wo Bankster und Spekulantentum die Zinsen vom Sparbuch klauen, noch viel weniger:
Wer Geld hat, hat heute Sorgen dieses so anzulegen, dass es mehr als den Inflationverlust ausgleicht-
Also weg damit, ausgeben und leben !

Ein wenig davon will ich auf meiner Seite portieren, - einfach weil man das heute machen kann.
So eine Art "Tagebuch", nur eben im Internet, das jeder Angehoerige oder solcher, der sich dazu zaehlen mag, jederzeit und ueberall in der Welt - zugreifen kann und darf.

Alte Zeiten oder zumindet die netten Seiten dieser vergangenen Tage neu zu er - oder beleben, das soll mir Ansporn sein, meine Seiten weiter zu treiben - nicht mehr mit politischen, sondern mehr mit gesellschaftlichen Bezuegen: Was ist "Deutsch"? So lange gibt es dieses Wort noch nicht.. Jahrtausende zuvor lebten auch Menschen in unserem Gebiet und duemmer werden die wohl nicht gewesen sein.. wer aber durch die Flure, Auen und Waelder gehen musste, - Autos und Fahrraeder gab es nicht - hatte eben leichter den "Draht" zu alten Mythen, Maerchen und Sagen.. man sah Feen und Schatten.
Zwischen gestern und heute und morgen stehen.. Grosseltern !





Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum



Der Schluss - Akkord - Was jeder gegen den Klimawandel tun kann


https://www.gmx.net/magazine/wissen/klimaschutz-einzelne-klima-33114366

Eine griffige Ueberschrift und dann kommen kleine und kritzekleine Sparmassnahmen a la - Stromsparbirne, besser lueften und Waermedaemmung - aber kein Wort von der Fliegerei, die mit 308gr CO2 pro Person und pro Flugkilometer dramatisch an der Erwaermung der Erde beteiligt ist.

Der Umweltverschmutzer Nummer 1 braucht weder "Feinstaubfilter" oder Katalysator, keinen Schalldaempfer und keine Ruecksicht auf die Waelder und Felder und Seen und Baeche oder Kindergaerten und Schulen zu nehmen, wenn bei "kritischen Landungen" einfach mal so Kerosin "abgelassen werden darf" - die duerfen das, weil das Startgewicht deutlich hoeher als das Landegewicht sein muss..

Na super, die kleinen Leute da unten, die duerfen den Schaden ausbaden?
Nicht ganz, denn Fliegen ist heute so billig dass kaum noch jemand nicht mit dem Flugzeug auf Reisen geht - ich kenne kaum jemanden, der sich dieser unverantwortlichen Verdreckung enthaelt. (Die Presse, sonst so vollmundig und hinter jedem Skandal her, schweigt verdaechtig!)








Neuheit fuer Patienten




Die neuesten wissenschaftliche Studien- und Forschungsergebnisse waren bislang nahezu nur Aerzten und Wissenschaftlern vorbehalten. Ein Startup aus Koeln will Patienten einbinden in dieses Wissen und ist kostenlos!
18 schwere und meist chronische Erkrankungen haben die WissenschaftlerInnen frisch und weltweit in medizinisch - wissenschaftlichen Datenbanken, binden Forschungsinstituten und Kliniken mit Forschungsergebnissen und studieren alle medizinischen Forschungsblaetter. Alles ist fuer Laien verstaendlich zusammengefasst und in deutsch gehalten. Das Ziel des Startups ist der muendige Patient. Es sollen wissenschaftliche Erkenntnisse oder Therapien im Alltag der Patienten ankommen und neue Perspektiven aufzeigen, sowie Mut und neue Hoffnung machen. Frei, werbefrei und kostenlos erhaelt der Benutzer des Startup zu seinem Krankheitsbild im Onlineportal
www.deutschesgesundheitsportal.de
informative E-Mails kostenfrei. Frueherkennung und Praevention, zu neuen Diagnoseverfahren, alternativen Behandlungsmethoden sowie moeglichen Nebenwirkungen und Begleiterkrankungen recherchiert und bereitgestellt. Ich fand diese Meldung so prima, dass sie unbedingt weiter verbeitet werden musste !





Schluss-Akkord: www.polizei.hessen.de


Die jungen Menschen sind die Zukunft unserer Gesellschaft.
Deshalb ist es wichtig, aktuelle Gefahren aufzuzeigen und entsprechend zu sensibilisieren. Nutzung sozialer Netzwerke und deren Gefahren Beispielsweise ist die Nutzung sozialer Netzwerke aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.
Freilich gehen mit der Nutzung dieser Medien auch verschiedene Gefahren einher.
Was ist z. B. Cybergrooming oder Sexting und wie kann ich mich schuetzen?
Was gibt es im Zusammenhang mit dem Urheberrecht zu beachten?
Wie flott verbreiten sich Fake News in sozialen Netzwerken ?
Wie sicher sind meine Daten bei F acebook und Co.?
Legale Drogen?
Immer wieder werden ueber verschiedene Internetplattformen sogenannte "Legal Highs" angeboten.
Getarnt als vermeintlich "harmlose Kraeutermischungen" begeben sich Jugendliche
fuer kleines Geld auf eine gefaehrliche Reise mit gefaehrlichen Folgen.
Die zum Teil hoechst brisanten Substanzen fuehren immer wieder zum Tode der unwissenden Konsumenten.
Aufklaerung schuetzt!
Wie auch in den vergangenen Jahren wird es in diesem Jahr wieder eine Praeventionstour
gemeinsam mit der hessischen Polizei, dem Verbraucherschutzministerium und der Verbraucherzentrale in Hessen geben.
An den geplanten Veranstaltungsterminen werden dabei entsprechende Gefahren-
und Praeventionshinweise zu verschiedenen Themen der Kriminalpraevention dargestellt.
Junge Menschen als Multiplikatoren (Weiterleiter)
Auch aeltere Menschen werden immer oefter Opfer von Anrufen sogenannter
"Falscher Polizeibeamter" oder werden durch Telefonabzocker betrogen.
Auch hier gilt es, junge Menschen zu sensibilisieren,
um die Informationen an die aeltere Generation weiter zu geben. Wo finden die Veranstaltungen statt?
Getreu dem Motto "Kostenlos, aber nicht umsonst" koennen sich Interessierte
an allen Terminen kostenlos beraten lassen.
Die Termine der Veranstaltungen finden Sie unter www.polizei.hessen.de








***



Kartuschen - Thema: Dort sind die Zinsen hin

https://www.welt.de/wirtschaft/article161126064/Durch-Niedrigzinsen-spart-Deutschland-240-Milliarden.html

Der "Sparer und die Sparerin" wundert sich und reibt sich die Augen, selbst auf Tagesgeld und Lebensversicherungsguthaben gibt es nur noch Bikini-Zinsen.
(Deutlich oder drastisch unter der Inflationsrate, man man es sehen will - es ist knapp 1/4 der Teuerung, die man durch "Anlagen" zurueck holen koennte)
Seit 2010 (18 Milliarden) bis 2016 (47 Millarden), so obige Statistik, geht der Zinsgewinn des Staates treppchenweise hoch, zusammen in diesen 6 Jahren sollen es 240 Milliarden Zinsersparungen fuer Vater Staat gebracht haben.
(Die Schuldzinsen sind hierbei gemeint, die viel hoeher angesetzt worden waren bei der Planung, diese Sollzinsen sind also viel billiger geworden)

So haette die Sache wenigstens etwas Gutes!

(Omas und der Kinder Sparbuch wird dennoch dadurch verfruehstueckt, genau wie die Rendite der Anlageversicherungsformen und Bausparvertraege, was letztlich hoehere Zuschuesse durch den Staat an seine aermer werdenden Buerger bringen wird. Letztlich sehe ich das als willkommenes Geschenk an den Staat, um die europ. Bankenrettung zu bezahlen. Das ist allerdings nur ein Streufeuer, das mit dem Alimentations-Zuschuss in der Zukunft seinen Boomerang haben wird.)

Durch diese gross angelegten Aktivitaeten durch Boersen und internationale Vertraege aller Art haben sich Dynamiken ergeben, die man wohl auch in den Aemtern nicht vorher gesehen hat.

Soweit so erkannt und Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?
Leider nicht. Ich fuerchte, dass diese 240 Milliarden Euro ein typisches Vereimerungsspiel der Presse war, die wieder einmal mehr Quote machen wollte, wo Flaute im Verkauf ihrer "Blaetter" herrschte.. : Der Staat hatte die Zinsen zwar hochgerechnet, aber so richtig "eingeplant" waren die wohl nie und so ist auch die 240 Milliarden - Maehr ein schoener Traum, ein Nullsummenspiel..

Inzwischen kann man Wahrheit und Dichtung in den Meldungen kaum mehr auseinander halten: Zeitung abmelden, den Sumpf austrocknen gelingt leider nicht immer, denn ohne Information ist der Buerger blind und taub, mit diesen Informationen dumm und manipuliert.

"London will Frankfurter Boerse schlucken, Frankfurt wirbt um Londoner Banker"

Meckern kann jeder, aber Vorschlaege kommen eher kaum - deshalb will ich hier meinen Senf zugeben: Es wird Zeit, dass unser Land wieder das Zepter in der Hand haelt und mehr Selbstaendigkeit wagt, die externen Abmachungen nach und nach auf Eis legt, die ohne Mitwirkung der Buerger zustande gekommen sind. Die Taeter (Zocker, Gewogenheitstaeter) gehoeren persoenlich zur Kasse gebeten.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Das Licht loeschen







Die Bewohnerin kam vom Hundegassi zurueck und bemerkte Licht im Keller des Mehrfamilienhauses,
das sie loeschen wollte, weil es nicht automatisch aus geht..
..dabei ertappte sie einen Einbrecher auf frischer Tat.
http://www.hessenschau.de/tv-sendung/video-56642.html
Meine Frage ist dazu - womit hat sie das Licht geloescht?
Mit Wasser oder dem Schaumloescher?
Mit der Peitsche, wie in den Karpaten?
Man darf wohl davon ausgehen, dass es kein Kerzen- oder Petroleumlicht war, das dort in jenem Keller "brannte" - oder?
Wasser zapfen, Geduld schoepfen?
Wie viele dieser alten Ausdruecke sind noch in Umlauf?





Schluss-Akkord: Halal oder koscher?


https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83928112/sachsen-unbekannte-schlachten-kuh-auf-offener-weide.html

Nicht ganz koscher ist mir die obige Meldung, deren zufolge eine Kuh auf der Weide getoetet, zerlegt und abtransportiert worden sein soll. Lt. Polizei fachmaennisch - nur die Eingeweide blieben zurueck.

Diese Faelle sind nicht so selten, sie sind erst aufgetaucht, als aus dem Orient dieser starke Zuzug kam, da verschwinden ueber Nacht Schafe von den Weiden .. ob das "Kultur" ist, wage ich zu bezweifeln. (fuer mich oder uns hier sind das Vandalen)
Wir hatten frueher das Haus der Grosseltern an eine tuerkische Familie aus Anatolien vermietet, sind also wertfrei an die Sache heran gegangen und haben unser blaues Wunder erlebt:
Bei jeder monatlichen Mietzahlung, die in bar erfolgte, wurde gefeilscht - das hat sehr genervt und gehoert sich nach unserer Werteordnung nicht. Die Mutter durfte nur in Begleitung ihres ca 7j. Sohnes in den Laden gehen, zuenftig verschleiert.
Die mobilierte Vermietung war auch interessant - als die Familie wieder auszog, hat sie alles mitgenommen, mitsamt den Lampen! Auf dem Fussboden der Kueche war ein Blech genagelt, das mit Backsteinen umgrenzt war- darauf wurde ... gegrillt! Die Badewanne wurde nie benutzt - es sei denn zum .. Schlachten: Die war mit Blut verklebt und verstopft. Zuvor hielt ein Transporter, zwei Maenner zerrten ein Schaf die Treppe hoch in die Wohnung. Spaeter wunderten wir uns ueber die vielen Fliegen um die Muelltonne - dort waren Schlachtreste !

Zufall? Ganz sicher !
Auf alle Faelle wird unsere Kultur durch solche Leute mit Fuessen getreten und unsere Herrschaften befehlen, dass wir das "zu tolerieren haben"..
(Es wird allerhoechste Zeit, dass diese gruen-linken Leute aus der politischen Landschaft verbannt werden, die in fast allen Parteien ihr Unwesen (Zerlegung des Deutschen) treiben - das Problem ist nur, dass die Gegensaetzlichen andere Kaputtheiten mit sich tragen und sich alle Muehe geben, niemals gewaehlt zu werden..)










Sinn des Lebens




Der Sinn des Lebens ist schnell erklaert:
Die TV - Serie "Die Waltons" in ihrem Waltons - Mountain hat oder haben alle Facetten des Lebens aufgegriffen, die uns tangieren koennen und koennten.
Zwar in den 1930iger Jahren in Virginia handelnd, trifft das Filmwerk, das man als Komplettserie kaufen kann, alle Erwartungen des Themas Menschlichkeit und Sinn des Lebens.

Ich rate dazu, den persoenlichen Aufstieg nicht zu ernst zu nehmen, die Leute, die damit prahlen zu meiden, so zu waehlen, dass man Kriege moeglichst verhindert und alle Politiker -grundsaetzlich- nach Gewogenheiten abzuklopfen, um deren Aussagen verifizieren und einordnen zu koennen. Persoenlich sollte man sich fit halten, aber nichts dabei uebertreiben. Wichtig ist, dass man in sich selbst relativ "arm" bleibt, lieber auf unnoetige Dinge verzichten, als sich (beides innerlich gemeint) zusaetzlich zu versklaven, ueber das noetige Teil hinaus. Manchmal sind kleine oder wenigere Dinge mehr als grosse Besitztuemer oder Geld auf der Bank, wo die Sorgen auch entsprechen gross werden. Das rechte Maß zu finden ist wie beim Essen: Von allem etwas, aber nie zuviel. Das Mittelmaß ist verpoent, wird geaechtet - aber genau das darf uns nicht anfechten. Schulische Bildung ist gut, aber wenn das hoehere Ziel nur mit Stress erreicht werden kann, sollte man darauf verzichten: Streber gibt es mehr als genug und aus Strebern werden Arsch-Kriecher, die jegliche Stabilitaet verloren haben !

Zufriedenheit erreicht man mit ein wenig Uebung, am besten mit wenig Nachrichtenkonsum und ohne auf den Nachbarn neidisch zu sein: Ideen kosten nix und gute Ideen guenstig umgesetzt erreichen das gleiche Ziel, wie mit viel Geld durch fremde Leute machen lassen..

Der Sinn des Lebens ist, sich an der Natur und an der Lebensgemeinschaft zu erfreuen, beiden die hoechste Ehre zukommen zu lassen und sich nicht durch die Verfuehrer von Wirtschaft und Religion irre machen zu lassen!







***



Kartuschen - Thema: TV Verhalten

Unser TV - Verhalten ist auch nicht mehr das, was es mal war:
Seit es tausend Sender gibt (wovon hinter den meisten altbekannte Macher sitzen), gibt es Unmengen an schraegen Werbe - "Botschaften" um die Ohren und Augen ..

.. bis der Ramsch vor den Augen verschwimmt oder man einschlaeft.

Dusselige deutsche Fernsehproduktionen nerven nach kurzer Zeit- so unglaubwuerdig und an den Haaren herbei gezogene Dinge werden ausgestrahlt, dass man sich freut, dass dafuer wenigstens kein Zelloloid mehr verschwendet werden musste.

Wegwerfen ist meistens noch zu schade, wie bei vielen Videofilmen seit der Magnetband-Aera bis zur heutigen DVD.

Wer die Werbung nicht mehr ertragen will, ist gezwungen zu "Alternativen" zu greifen- entweder S ky oder A mazon-Stick oder beim Provider das Filmangebot nutzen, es kostet also zu der G EZ Zwangssteuer, die jeder Haushalt zahlen muss, nochmal extra Geld und das nicht gerade wenig..

Sicher, man kann sich behelfen, wenn man waehrend der Werbung zum Klo geht- aber: So oft muss nur jemand, der zuckerkrank ist..

Da waeren noch die Nachrichten, die richtig krank machen, wenn man sie mehr als ein mal am Tag "konsumiert" oder besser ins Ohr gedrueckt bekommt.

An den Katastrophen kann niemand etwas aendern, wie an den politischen Dingen, die meistens als grob getarne Propagada daher kommen; markige Sprueche, die nach der Wahl auf wundersame Weise irgendwie nicht mehr gelten..

Deshalb versuchen wir hier ohne Nachrichten - oder nur einmal am Tag - zu leben.
Das habe ich schon mehrfach in div. Seiten ausgefuehrt.
Mein Tipp fuer diese Seite ist, das man 5 Min vor den Abendnachrichten eine CD oder DVD aussucht und so wieder einmal mehr innere Ruhe "generieren" konnte.
Danach kommen seltsame "Marktsendungen" oder Kochshows oder Reportagen oder Natursendungen, die von den taeglichen Skandalen nicht merken lassen ..

Die DVD - Sammlung also nicht weggeben, lieber noch ein paar Filme auf dem Flohmarkt kaufen, die den eigenen Vorlieben entsprechen.

(Intelligente Inhalte, die wenigstens halbwegs plausibel,
nachvollziehbar oder verstaendlich sind, von denen kann man nie genug haben)

Ansonsten lesen wir gerne ! Lektuere







***





Hurra mehr Gewinn !




Gerade kommt im Radio die Meldung (15.3.2018), dass die Lust-Hamster-Fluggesellschaft ihre Gewinne verdoppelt haben soll, durch Einsparungen beim Personal und dessen Altersrueckstellungen.
Die Aktionaere bekommen 80 Cents pro Aktie mehr.
Das alles ist nicht nur ruecksichtsloser Raubbau wider die Natur (308gr CO2 pro Person/Flugkilometer), sondern bringt viel heisse Luft, verbrannt, untauglich um von Mensch und Tier zum Leben gebraucht zu werden. Gigantismus auf Kosten von uns allen, bis zu den Kindeskindern - Flugzeuge aus Aluminium, was in sich schon umwelttechnisch problematisch ist, wird immer weiter auf die Gewinn-Spitze getrieben.
Vernunft? Ach was.
Wer Umweltschutz betreibt, kann sich Verschwendung nur nicht leisten - siehe Neidgesellschaft.
80 Cents pro Aktie - davon gehen noch die Steuern ab - vielleicht reichen 3 Aktien - Gewinne fuer eine Eis-Kugel?
Das hat sich echt gelohnt - vielleicht arbeitet das Personal bald noch "guenstiger", weil dieser Damm gebrochen ist und die Gewerkschaften.. schweigen wie die Laemmer im Walde.





***



Kartuschen - Thema: Stickoxydbelastung der Luft

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/stickoxid-belastung-in-rheinland-pfalz-drei-staedte-haben-zu-dreckige-luft/-/id=1682/did=18926330/nid=1682/e1ky2d/

Mess-Stationen und Statistiken, Fachleute und Lungenaerzte, Politiker und Umweltschuetzer - taeglich sind die Nachrichten voll damit.

In Staedten mit Talkessel-Lagen sei die Lage besonders schlimm, schuld daran seien die alten Dieselautos, wie es heisst.

Jaja, aber was ist mit den neuen Dieselautos und den zu grossen Motoren bei den Benzinern und was ist mit den Bussen, den LKW's, wo letztere aus allen europ. Laendern durch unser ganzes Land kurven?

Was ist mit den vielen alten Heizungsanlagen in den Haeusern, wo zuweilen noch ueber die gekippten Fenster "gelueftet" wird?
Was ist mit dem ueberbordenden Individualverkehr mit Motorraedern und Autos, meistens nur mit einer Person besetzt?

Wenn es nach unseren Umweltschuetzern geht, duerfte niemand mehr den Teppich ausschuetteln, den Hund kaemmen oder einen Staubsauger ohne Mehrfiltertechnik betreiben.

Soweit so gut, waere da nicht der Binnenhafen - mit seinen halb beladenen Schiffen, die alle ohne Russfilter fahren, die Klimaanlagen in Autos und Haeusern und Buerogebaeuden, die fuer heftig viel Energieumsatz sorgen -

- und allen voran die Flughaefen, wo riesige Maschinen ohne Laerm,- Staub,- Abgasfilter ueber alle Koepfe hinweg fliegen?

Ich denke, dass hier das Lobby-Gezerre alles ganz gruendlich verzerrt..

Nun geht es weiter- wir haben ein Auto mit sehr wenig CO2 Ausstoss gekauft und jetzt gilt es als Dreckschleuder, weil die Weisen sagen, dass NOx Ausstoss bei den meisten Benzinern extrem hoch sei..
..nun brat mir einer den Storch - wussten die das vorher nicht?!
Zeitgleich wird verkuendet, dass die Batterie oder der Akku "physikalisch begrenzt" sei, dh. kaum mehr rauszuholen sei- was nuetzt mir die hochgelobte E-Semmel, wenn die im Winter 100-160km weit kommt und horrorteuer ist?!

Mal unter uns: Wer ein E-Auto finanzieren kann, koennte mit dem Taxi bereits guenstiger fahren - wenn man alle Faktoren, wie Anschaffung / Finanzierung / Leasing und Reparaturkosten, Versicherung und Steuern, Reifen und Inspektionen zusammen rechnet..

.. wie lautete der Werbe - Spruch gleich? " Ich bin doch nicht bloed! " Lektuere Und was ist mit der geringen Haltbarkeit des Akkus? Und wie schaut hinterher die Stromrechnung aus? Haelt das Stromnetz des Hauses die Belastung aus? Was kostet die Umruestung mit Schnell-Lade-Strom? Fragen ueber Fragen. Das zeigt schon die hohe Kunst der Vorgeber, die einfach mal so den Umstieg auf Elektroautos beschliessen - wenn das aber so einfach ist, koennten die da oben auch gleich beschliessen, dass jeder Verkehrsteilnehmer sich von A nach B beamen soll..







***