Reihenweck 52


Meine Herren, schon wieder eine Seite voll - willkommen zurueck auf der Serie Reihenweck mit der NR52,
meiner letzten Seite mit Bemerkungen zur Zeit und den Nachrichten, die uns so umfluten.
Deshalb kann oder muss diese ein wenig massiger ausfallen weil sie fortgefuehrt wird,
bis die Ergebnisse der Bundestagswahl vorliegen..

***

Manche Meldungen sind einfach unfassbar einfaeltig, um es mal vorsichtig zu formulieren:
" Erwerbstaetige in Hessen arbeiten im Durchschnitt immer weniger.
Die Zahl der jaehrlich geleisteten Stunden pro Kopf zwischen 2000 und 2015
sank um 6,1 Prozent von 1.453 auf 1.365 Stunden. "
Und was ist mit den vielen, vielen 400-Euro-Jobbern, die dort mit eingeflossen sind?
Eine derbere und plumpere Manipulation ist mir in der letzten Zeit nicht untergekommen.
(12.August2017)

***

Hessen:
Ab 2018 koennen alle oeffentlichen Beschaeftigten kostenlos mit den oeffentlichen Verkehrsbetrieben fahren.
"Das ist zugleich eine Investition zugunsten der Umwelt,
denn wir versprechen uns von dem Landesticket auch weniger Emissionen",
sagte Innenminister Peter Be uth (C DU)
Na also, die 51 Millionen im Jahr werden gut angelegt sein, denn das ist endlich mal ein lobenswertes Projekt.
Das kaeme mit meiner zuvor geaeusserten Zukunftssicht der Individualmobilitaet schon sehr nahe,
selbst wenn solche Leistungen des Arbeitgebers in die Lohnrunde mit eingearbeitet werden wuerde:
Wenn ich ueberlege wie viel mich das Fernpendeln wirklich in allem so gekostet hat,
war das schon heftig: Reifen, Tuev, Reparaturen, Benzin, Inspektionen, Autoclub (gegen Liegenbleiben),
Reinigung, Steuern, Versicherungen, - ganz zu schweigen von der Neuanschaffung oder Abzahlung.
Letztlich hat das die Haelfte der Miete gekostet, welche die Kollegen vor Ort zahlen mussten
und jeden Tag 2,5 bis 3 Std. des Lebens, welche auf der Strasse zugebracht wurden:
Gut 600 Stunden jedes Jahr, das sind 14 Wochen Arbeitszeit a 42 Stunden, ca 70 Arbeitstage pure Zeit (8,5Std),
eine Zeit, in der ich nichts verdient habe - im Gegenteil, das hat richtig Geld gekostet.

***

Algore hat den Oskar bekommen fuer einen Film ueber den Klimawandel,
wie es heisst sorgt er sich um die Welt, die sich immer schneller veraendert-
dafuer fliegt er staendig um die Welt um das alles zu beobachten.
Dieser Erzengel verdreckt mehr Umwelt, als tausend Leute ohne Flugambitionen..
..seine Nation ist arg an der Verdreckung beteiligt:
Immer erst mal vor der eigenen Tuer kehren, dann waeren viele Strassen deutlich sauberer !

***

Kellner, die nur noch Englisch sprechen - das nervt in Berlin so manchen Einheimischen.
Das CD U- "Praesidiumsmitglied" Jens Spa hn hat dabei seinen Unmut genannt.
Ihn stoert, wenn er in der immer internationaler werdenden Hauptstadt mit der deutschen Sprache nicht mehr verstanden wird.
"Mir geht es zunehmend auf den Zwirn, dass in manchen Berliner Restaurants die Bedienung nur Englisch spricht",
sagte er der "Neuen Osnabruecker Zeitung" am Samstag, den 12. August 2017.
"Auf so eine Schnapsidee kaeme in Paris sicher niemand."
Er ist der Meinung, dass in Deutschland Deutsch gesprochen werden sollte.
"Das sollten und duerfen wir von jedem Zuwanderer erwarten."
Linke Halunken spotten bei "Twitter" darueber ab - denen gefaellt es, wenn Deutsch und Deutsche verschwinden..

***

www.flacherbauch.com behauptet Dinge, die ich als Angstmacher - Maerchen
und raffinierte Tricks zum Verkauf eines P DF-Buches ueberreden soll.
So kann man sein Geld auch machen, waehrend die Kaeufer schon von den 35 Euro einen
"flacheren Bauch" bekommen.
Von diesen "Ernaehrungsexperten" wimmelt nicht nur das Internet, sondern auch alle Buchlaeden
sind von dieser "gesund ernaehren" - Branche kontaminiert.

***

Nicht nur der "Tiger" sondern auch der "Cougar" werden am Boden bleiben,
bis die abreissenden Rotorblaetter des Eurocopter-Hubschrauberserien geklaert sind.
Ein teurer Spass und peinliche Panne, die heute eigentlich nicht mehr passieren duerfte.

***

Das "digitale Klassenzimmer" und der "DigitalPakt" und politisches Gezerre um dessen Bezahlung
ist in aller Munde, die vernetzte Schule koennte eigentlich, so meine ich - die materielle Schulform
vollstaendig ersetzen, wenn die Konsequenz eingefuehrt wuerde.
Das scheitert freilich an der Freiwilligkeit der Schueler und meinethalben Schuelerinnen,
an den Eltern, die "Schule" auf "Aufbewahrort" fuer ihre Kinder ansehen, damit sie in der Zwischenzeit
in Ruhe arbeiten oder der Freizeit froenen koennen.
Nur durch das Internet oder die Digitalisierung wird sich der Unterricht und dessen Inhalte NICHT
verbessern, da bin ich mir sicher.
Was dringend fehlt, waere eine umfassende Reform der Lehrinhalte und Ziele, Kompetenzen und Benotungen.
Mit ein paar Computern ist es nicht getan, zu viel Geld wird ins Bildungssystem gesteckt und
trotzdem werden die Kinder offensichtlich immer lebensuntauglicher.
Die Lehrinhalte gegen an der Lebenswirklichkeit vorbei, die Ansprueche der Eltern werden immer groesser-
so wird die Kluft immer breiter, die Versager von Gewinnern trennt.
Die Menge der Fuellstoffe und die fehlende Aktualitaet geben viel zu denken.
Was passiert?
Politische Ziele, wie "Inklusion" oder "Auslaenderanteil" hemmen wie veralterte Wissensinhalte,
die kein Mensch im wirklichen Leben brauchen wird:
Geschichte, Goethe, Religion, Sport, Musik und andere Hobbyfaecher.

***

Waerme-Therapie:
Wer Schwindel hat oder Kreislaufprobleme, sich unwohl oder erkaeltet hat oder fuehlt,
sollte zuerst mit einer Waermetherapie beginnen, bevor es zu Arzt geht-
Wir machen da mit viel heissem Tee (Kamille, Salbei, Hagebutte, Pfefferminze) und ein wenig Suess-Stoff
der inneren Kaelte den Garaus.
So werden an einem Abend eben mal 5 Tassen davon getrunken - so heiss wie moeglich,
gut in einen Bademantel eingepackt, die Fuesse in Waermeschuhen oder dicken Struempfen.
(Im August 2017 war das an einigen Tagen noetig)
Als Abschluss darf es dann schon mal ein Gluehwein sein.
Salbei und Pfefferminze kann man selbst anbauen, da ist die Qualitaet unvergleich viel besser
als bei gekaufter Ware - das geht auch im Blumenkuebel!
(Hagebutte habe ich selbst gesammelt, getrocknet, zerstossen und in eine Dose getan)
Mit dieser Waermebehandlung kann man einige infektioese Krankheiten bereits im Anfangsstadium wirksam bekaempfen.

***

Die Zeit aendert sich, manchmal auch meine Einstellung zu den Dingen -
deshalb wird die Ueberlegung, ueber die 666 Seiten meiner Homepage zu schreiben,
wieder aufgegeben: Wozu? Es ist alles gesagt!
Die letzte politische oder soziologisch bezogene Bemerkung ist getan,
Nun sind die Jungen dran, wir Alten haben "ferddisch", genug muss auch mal genuegen koennen ;)
Es ist sehr beruhigend, sich nicht mehr wegen jedem Ei aufregen zu muessen, an dem ich nicht das Geringste aendern kann.
Die Fehlersuche und Verbesserungen meiner Seiten werden mehr als genug Aufgabe fuer die naechsten Jahre werden,
da bin ich mir sicher!
Die Resultate der Wahl oder Wahlergebnisse 2017 trage ich auf der Seite Reihenweck47 nach,
versprochen ist versprochen - ob ich recht hatte mit meiner Prognose oder nicht.
666 Seiten mit ziemlich eigenwilligen Bezeichnungen sind nicht wirrer als die Titel und Anreden bei dem Adel und der Kirche,
in Geheimbuenden und Vereinen - alles wurde rein willkuerlich erdacht oder erfunden, um sich den Status zu sichern.
Zuvor sprach niemand vom Teufel oder der Hoelle oder dem Fegefeuer oder der Erbsuende oder Seele-
niemand von "Emminenzen", "Hochwohlgeborenen", "Euer Gnaden", "Durchlauchten", "Pastoren", "Bischoefen", "Kardinaelen"
oder "Nonnen" - heute "Muslima" und "Unglaeubigen" und weiss der Kuckuck was es noch alles an vollkommen aus der Luft
gegriffenen Wortschoepfungen geben mag - das alles zu beleuchten obliegt mir nicht im entferntesten Denken:
Das soll nur zum Nachdenken anregen und ueberlegen lassen, was diese Dingen tatsaechlich fuer einen Sinngehalt haben.
Wirklich wichtig ist nur genug zu Essen und Trinken zu haben, gesund zu sein - der Rest ist "Dreingabe" oder "Luxus",
das auch nur von "Luxor" der altaegyptischen Tempelanlage kam..
..viele oder zu viele Dinge fangen zuweilen an, die Besitzer zu ersticken, vom "Weg der Erkenntnis" abzubringen.
Was aber ist dieser "Weg der Erkenntnis"?
Aus meiner bescheidenen Sicht ist es das Erkennen der eigenen Sterblichkeit, ein kleines Gerinnsel und
es ist Schicht im Schacht - und die Nachkommen weinen wenn nicht genug da ist oder lachen heimlich,
weil der alte Trottel sich selbst nichts gegoennt und alles zusammen geramscht hat..
So ein Hund, ja der macht es richtig:
Er futtert mit Appetit, trinkt danach bis er genug hat, dreht sich zusammen und schlaeft.
Sein "Besitzer" oder eher Dienstbote (in der heutigen Zeit ist das wohl so, frueher musste auch der Hund arbeiten)
sorgt fuer die warme Stube und Nachschub beim Fressen, fuer genuegend geschuetzten Auslauf und aerztl. Umsorge.

***

Geradezu therapeutischen Wert hat ein gutes Buch, gerne ein Roman, mit dem man sich zurueck ziehen kann.
Meine Buchrezensionen sind eigentlich eher schier subjektive Eindruecke, denn meine Frau kann das
verstehen, was mir irgendwie verborgen ist - so manches Buch habe ich entnervt weg gelegt.
Die vom mir als "gut" bewerteten Buecher sind wohl leicht zu lesen und zu verstehen.
Das maennliche Hirn tickt mit Sicherheit anders als das der Frau.
Wie auch immer, mir ging es eher um die Empfehlung, wenig um eine abschlaegige Beurteilung.
Kritik wird immer als negativ empfunden, auch wenn einige Zeitgenossen von "positiver Kritik"
sprechen - so denn eher aus einer wenig optimistischen Grundhaltung heraus:
"positive Kritik" muesste eigentlich ein Lob genannt werden - was man aber aus Sparsamkeitsgruenden
oder Missgunst nicht so nennen mag.
Je mehr Worte wir haben, um so seltsamer wird das Miteinander ausgestaltet.
Ein besonders negatives Beispiel waere das "Behoerdendeutsch", das sich in den Amtsstuben
und Gesetzestexten seine Burg gegraben hat - kaum mehr verstaendlich und verdreht, verwirrt es mehr
als das es nuetze waere - hier ist ein Uebesetzer gefragt, der Anwalt.
(So verdient auch ein solch weichlicher Stubenhocker seine Broetchen - nebst P orsche)

***

In den Pressemeldungen werden immer wieder Tat und Taeter genannt, aber die Details zur Personenerkennung
werden gerne verschleiert oder verschwiegen - bis auf eine Meldung, wo ausdruecklich von einem "Deutschen"
die Rede war. Ein Kommentar unter dieser Meldung missbilligte dieses Praedikat und meinte trocken:
..dann ist auch diese Bezeichnung inzwischen hinfaellig!
Toericht zu glauben, dass diese Zensur des "muendigen Buergers" nicht bemerkt werden wuerde -
die Wahlen stehen vor der Tuer, aufgepasst; vielleicht treibt solches Tun
eine Menge Leute zur Urne, die bislang lieber daheim blieben !
(Bei B undestagswahlen 2013 sind bekanntlich fast 30% Nichtwaehler gewesen
Die "Partei der Nichtwähler" war, - gelesen an den Wahlberechtigten, mit 18,1 Millionen
staerker als die Zahl derer, die entweder Un ion oder SP D gewaehlt haben..)
Droht wieder eine Ost-Frau? Diesmal von der A fd?
So manches in der jetzigen Politik soll wohl an M argot H onecker erinnern, die "boese bis in den Tod"
und als "lila Drache" betitelt worden sein (heimlich - versteht sich)..
..ich habe die Nase voll von diesen Politikern aus den "neuen Bundeslaendern".
(so wird es vielen Leuten gehen)
Wie auch immer - nun ist sogar die S pd in Hessen wach geworden und will viele Verbesserungen
einfuehren - 5 Wochen vor der Wahl - immerhin ;)

Am 12.8. kommt diese Prognose von E mnid:

CDU 38, SPD 24, Linke 10, FDP 8, Afd 8, Gruene 7 %
Nach den Wahlen wird mir die ganze Politik vollkommen am A.. vorbei gehen, das verspreche ich
den Lesern dieser Zeilen:
Ich werde nicht mitschuldig durch falsches Ankreuzen, das ist mal sicher.
(Nun haette ich nur noch gerne in Erfahrung gebracht, was NICHT falsch ist -
ein Partei der Vernunft mit Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild
und staerker demokratischen Bezug kaeme mir recht nahe - aber oh weh- immer ist ein boeser
Pferdefuss dabei, sowie man weiter stoebert.
Wir finden uns durch diese heutigen Studieren nicht mehr vertreten, egal von welcher Partei auch immer:
Ausgesteuert, ausgemustert - aber wir gehen hin, Teilnahme muss sein..)

***

Die Schallplattensammlung ist wohl ausgewusst, aus der grossen Zeit dieses Mediums sind nun alle
Arten an Musik im Regal, wenn auch nicht von allen Interpreten - ca 5000 Musiktitel sollten genuegen.
Die -fast- taeglichen 2Std. Musik-Genuss moechten wir nicht mehr missen - statt Hessenschau,
Nachrichten TV und wieder Nachrichten!

***

Eine halbe Stunde und da hatten die Beamten das Tierchen eingefangen:
13. August 2017, 18:41 Uhr
Ein ungewoehnlicher Polizeieinsatz
hat am Nachmittag fuer eine Vollsperrung der A52 bei Essen gesorgt.
Die Beamten haben ein Katzenbaby gerettet.

***

Es werden angeblich 1/3 aller Lebensmittel weggeworfen!
https://www.gmx.net/magazine/wissen/lebensmittel-muell-verschwendung-deutschland-wirft-essen-32476492
Ich glaube das nicht - wenn geschlampt wird, dann in der Industrie und in der Gastronomie -
nicht in den privaten Haushalten !
Wir hier weisen das ganz energisch zurueck als Sommerloch-Debatte.

***

Auf unseren Wanderungen - hier an der Dill entlang -
wird sehr oft philosophiert und diskutiert - auch ueber Politik.
Diesmal mit dem Fazit, dass wir von den momentanen Parteien NICHT mehr vertreten werden:
Ein latenter Mangel an Demokratie und Nationalbewusstsein, ja sogar Verachtung gegen die eigene Kultur
ist leider viel zu oft zu spueren.
Was tun? So ratlos wie wir sind sehr viele Menschen im Land, die sich fuer IHRE Kinder und IHRE Enkel
verantwortlich fuehlen und den Kopf nicht einfach in den Sand stecken oder gar radikal waehlen wollen!

***

Der boese Onkel soll unseren Kindern nichts tun, wir bringen sie lieber zur Kirche:
http://hessenschau.de/panorama/kirchen-mitarbeiter-raeumt-sex-mit-13-jaehriger-ein,missbrauchs-prozess-100.html

***

Massenschlaegerei mit 200 Beteiligten in Goettingen,
https://www.gmx.net/magazine/panorama/duesseldorfer-hauptbahnhof-maedchengang-verpruegelt-junge-frauen-jungen-filmen-32477018
Maedchen-Gang verpruegelt junge Frauen, die Jungen filmen..
..bald wird man nur noch bewaffnet in die Stadt gehen koenen, Multikulti laesst gruessen !

***

"Mittlerweile sind auf Mallorca so viele Touristen, dass die Einheimischen nicht mehr das Gefuehl haben, dass es ihre Insel ist"
Bei uns ist das ebenso, nur dass "unsere Touristen" kein Geld bringen, sondern gewaltige Kosten verursachen!

***

Was ist in den USA los oder in Daenemark?
https://www.gmx.net/magazine/politik/rechte-gruppen-usa-ku-klux-klan-breitbart-news-32476650
Zu viele bunte Leute foerdern offenbar rechtes Gedankengut?
Nun koennte man sagen, das das Praedikat "rechts" nicht ein "recht so" bedeuten kann,
sondern sich immer noch auf eine Sitzordnung im Parlament von damals bezieht:
auf die franz. Nationalversammlung von 1789 !
Ich meine, es wird Zeit fuer neue Umschreibungen dieses Phaenomens "links" und "rechts",
das diese neu aufflammende Radikalitaet passender umschreiben koennte:
Z.B. "Nationale" und "Antinationale" oder so - buergerlich sind beide Seiten auf keinen Fall.
Diese extremen Gesinnungs-Lager sind ein Resultat verfehlter Politik - so und anders herum -
ein Ventil fuer aufgestaute Wut waere z.B. der Fussball zu nennen, mit seinen "Holigans".
Zwischendrin immer oefter seltsame Anschlaege durch oder mit Fahrzeuge(n) auf unbeteiligte Passanten.
"Mehrjaehrige Haftstrafen drohen geldgierigen Schleusern, die Fluechtlinge nach Deutschland brachten"
Na, dann werden einige Politiker in den Bau kommen?
Weit gefehlt, die sind immer sakrosankt, heilig, heilig und unantastbar..

***

In den Zeiten des Milchpreis-Kampfes setzt ein Junglandwirt auf "Kobe-Rinder",
auf "hochwertiges Fleisch" und reitet auf einer Edelfresswelle fuer Bessergestellte.
Seine Idee wird wohl stimmig sein, denn schon die Biolaeden arbeiteten dieser Klientel zu,
wo der Preis offenbar keine Rol ex zu spielen schein, schaut man sich die Wagen an, die davor stehen.
Und das genau wird die Zukunft der Versorgung in Deutschland sein:
Abschottung der "Ethnien" - Bevoelkerungen in Eigenversorgung, die "Oekologischen" auf der anderen Seite,
zwischendrin die einfachen Leute bei A ldi und L idl.

***

Die Uni Kassel gibt 4 Millionen Euro aus, um das "3.Reich" zu untersuchen,
http://hessenschau.de/politik/uni-kassel-erforscht-ns-zeit,kurz-uni-kassel-erforscht-ns-zeit-100.html
was allerdings schon laengst haette geschehen sein muessen, auch wenn das nur 12 Jahre waren
die untersucht werden koennen - die wahren Schuldigen sind jedoch in der Parteienlandschaft der Weimarer Republik zu suchen,
die sich gerade zu wiederholen scheint.

***

In der Zwischenzeit raechen sich die offenen Grenzen erneut:
Metalldiebe stehen vermehrt in Friedhoefen, nun sogar "Gefallenen" - Ehrentafeln.
(Bronzetafeln mit Listen getoeteter Soldaten des 1. und 2. Weltkriegs)

***

Gut so: Studenten erfinden das Auto neu, sozusagen ein "biologisches Fahrzeug"
https://www.swr.de/landesschau-rp/trierer-studenten-tuefteln-an-sensation-auf-dem-weg-zum-weltweit-ersten-bio-auto/-/id=122144/did=19825174/nid=122144/qr4x1y/index.html
Der Wermutstropfen kommt da, wo die spaeteren Kaeufer jedoch lieber SUV oder offene Sportwagen haben wollen..
..Vernunft kommt bei dieser riesigen Kaeuferschicht eher nicht an, wo Beschleunigung alles ist.
Nebenbei bemerkt waere der smart laengst ein solches Auto, das aber zu wenig beachtet wurde:
Die Panels (Verkleidungen) sind abnehmbar und recycelbar, der Motor ist aber noch zu verbrauchsintensiv-
schlicht weil man "im Verkehr mitschwimmen muss".
Wir fahren seit 13 Jahren einen smart und empfinden diese Bemuehen um ein neues Fahrzeugkonzept
als den Versuch einer Neuauflage dieses Gedankens, der damals aus der Schweiz kam: Swatch !
(Schon damals als Elektroauto konzipiert! Der V W Konzern hielt das fuer "ausgemachten Bloedsinn)
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13489815.html
D aimler B enz hat sich der Sache angenommen und die Sache ins Laufen gebracht -
Erfolg kam, aber nicht so kraeftig wie gedacht, weil die Leute eben lieber SUV wollen:
So wuchtig wie moeglich, damit der Nachbar beeindruckt ist..

***

Plagiatoren mischen immer weiter aus Fernost auf:
http://www.t-online.de/auto/elektromobilitaet/id_81885974/dieser-elektro-rennwagen-entstand-in-der-freizeit.html
http://www.auto-service.de/neuwagen/neue-modelle/103422-baojun-e100-hippen-elektro-zwerg-4500-euro.html
Etwas Eigenes koennen die nicht, es muss schon geklaut sein, sonst faellt denen nichts ein ;)
diesmal in Zusammenarbeit mit G M, dem groessten US-Konzern.
Wie traurig.

***

Hoffentlich ist das nicht wieder eine Fake-Meldung:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_81888262/fluechtlingskrise-mehr-als-600-000-syrer-kehren-heim.html
Die Sache war wie ein Heuschreckenschwarm und ein Armutszeugnis fuer die Nachbarlaender Syriens,
den sogenannten "Bruderstaaten", weshalb die Fluechtlinge zu den "Unglaeubigen" kamen..

***

Kanaldeckel !
Dieses Thema ist eigentlich nicht unbekannt, wenn die immer schwerer werdenen Autos mit Schwung
darueber hinweg brausen, die LKW's und Muellwagen erst recht.
Diese Kanaldeckel also machen ziemlichen Laerm, wenn Metall auf Metall schlaegt-
Die Deckel sind mit Beton gefuellte Eisenteile, die in gegenlaeufige ebensolche Beton-Eisenteile
schlagen, wenn sich Gewichtsverlagerungen ergeben.
(Davon abgesehen setzen sich diese Konstruktionen gerne ein wenig, was dann noch lauter wird)
Meine Anregung dazu:
In diese Kanaldeckel eine etwas tiefere Nut einlassen und da hinein einen Hartgummi-Ring schieben.
(Aehnlich wie die Dichtungsringe fuer Beton-Kanal-Rohre)
Dann waeren die Strassen deutlich leiser.
Nun moechte ich nochmal vorschlagen, kuenftig diese Schachtdeckel in den Gehweg zu verlagern,-
freilich die zugehoerigen Rohre darunter ebenso.
Es ist eher nicht einzusehen, dass mal links mal rechts jede Menge dieser Schachtdeckel in einem Strassenabschnitt
wie ein Hinderniss-Partour erscheinen, wenn man diese Geraeuschkulisse vermeiden moechte.
Die Anwohner werden es danken - denn immer mehr Schichtdienstleistende lassen die frueheren
Ein- und Auspendelzeiten zu einem dauerhaften Betrieb werden, der bis tief in die Nacht hinein geht.
(Manchmal ohne Pause dazwischen, weil bereits ganz frueh (3Uhr) die ersten Driver unterwegs sind)

***

Im TV kam ein Bericht ueber die Alpendurchquerung - wandernder Weise.
Ca 140km in 8 Tagen, also knapp 17,5km am Tag, in 55 Stunden Gehzeit, also 6,87 Std am Tag.
http://alpenquerung.info/Alpenueberquerung/E5
Und das mit Kindern !
https://www.oberstdorf.de/alpininfo/huetten/alpenueberquerung/
Vorstellen koennen wir uns das nicht, obwohl durchaus geuebt!
https://www.wikinger-reisen.de/wandern/alpen/alpenueberquerung.php
5000mtr Hoehen hinauf, 7300mtr hinab..
https://www.fernwege.de/d/e5/
http://www.fernwanderweg-oberstdorf-meran.de/kosten-alpenueberquerung/
http://www.alpinschule-oberstdorf.de/wandern/alpenueberquerung/oberstdorf-meran-klassiker.html
http://www.welt-weit-wandern.de/alpen/alpenueberquerung/alpenueberquerung-e5-originalroute.html
https://www.youtube.com/watch?v=OzaAm6zwW88
Es gibt eine weitere riesige Zahl an Links, die hier schon die Aktualitaet der Darbietung zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=tuumK0l0XhY
"Sehr schoene Doku, die leider eines unterschlaegt:
Der E5 ist gerade in der Hochsaison hoffnungslos ueberlaufen.
Von Bergeinsamkeit und Ruhe keine Spur mehr,
denn man ist in einer Karawane von hunderten Menschen unterwegs! "
Fuer uns waere das ganz sicher nichts..
..obwohl 20km Wanderungen im Mittelgebirge fuer uns normal sind.
(Allerdings mit ein paar Tagen der Erholung dazwischen -
auf keinen Fall am naechsten Tag das Gleiche nochmal!
Es ist ja auch egal, wir machen unser eigenes Ding, soweit es die Kondition erlaubt.
Auf keinen Fall in einer Menschentraube!)

***

Das kommt von dem Drang zur Privatisierung und Boersenkultur:
Ai r B erlin ist pleite, weil der arab. Investor nicht mehr mag.
Nun muss die Bundesregierung mit "Buergschaften" aushelfen - warum eigentlich?!
Wie auch immer, mein Interesse an den Nachrichten ist weitestgehend erlahmt.
Die restlichen Seiten Reihenweck (53-58) werde ich meinen Wanderungen zuschlagen,
dort sind sie viel besser und sinnvoller zu gebrauchen.
(Die Nachrichten werden sowieso jedem ins Ohr und Auge gedrueckt, ob man will oder nicht.)

***

Straffaellige Auslaender gehoeren nicht auf die Strasse zurueck, sondern sofort abgeschoben-
schon beim ersten Ladendiebstahl, weil sie damit das "Gastrecht" verwirkt haben.
Ich sehe KEIN generelles "Aufenthaltsrecht", das gesetzmaessig waere.
Es muss endlich darueber nachgedacht werden, ob Leuten mit fremdem Pass oder gar ohne Pass
eine Sozialstuetze jedwelcher Art "zusteht".
Asylbewerber oder Fluechtlinge sollten in Camps beherbert und darin geschult werden -
nicht einfach so auf die Bevoelkerung losgelassen werden, bevor eine Sozialisation stattgefunden hat.
Und das faengt schon bei der demonstrativen Religionsbekundung zum Islam an,
die aggressiv fortschreitet und laengst schon das Strassenbild praegt.
Wie ein Parasit im Fleisch breitet sich die Scharia aus, deren Inhalte
viel klarer zur Diskussion kommen muessten !
Wieviel Waehler das ebenso sehen, wird sich zeigen, vielleicht habe ich mit meiner Meinung
"daneben gelegen", was mir unwahrscheinlich vorkommt.

So, nun ist die inhaltlich letzte Seite dieser Serie "Reihenweck" fertig..
..willkommen zurueck liebe Leser und Leserinnen.
Die weiteren Seiten dieser Reihe werden unseren Wanderungen zugeschlagen,
die sind weitaus erfreulicher als das Tagesgeschehen!
(Ich bin es leid)
Jedoch: 60 Seiten a 1000 Zeilen Code = 60.000 Zeilen oder 30.000 Zeilen Text
waeren ein Buch mit 1000 Seiten.
Das duerfte genuegen -oder etwa nicht, geht es gar immer noch weiter?
Ich habe lange gerungen, die Seitenzahl meiner gesamten Homepage auf 666 zu begrenzen;
es wird schlussendlich dabei bleiben, weil die Themen inzwischen ziemlich ausgereizt sind.
Die Kocherei ist fertig, die Weinbereitung ausgewusst, von Religion und Politik
habe ich derart die Nase voll, dass mir jeder Buchstabe zuviel ist.
Um soziologische Veraenderungen in der Gesellschaft kann und will ich mich nicht mehr sorgen muessen,
schier aus egoistischen oder gesundheitlichen Gruenden heraus.
Geschichtliches und Zeitgeschichtliches ist genau so abgeschlossen oder ausgewusst,
wie ernaehrungstechn. Zusammenhaenge, Kritiken und Empfehlungen dazu.
Die Sache mit dem Hauswein ist auch fertig geworden - wie schoen !
Das Thema Hund ist laengst abgeschlossen, weil wir keinen mehr bekommen - man weiss ja nie,
wie alt man selber wird - und wenn so ein Zamperl alleine bleibt und ins Tierheim muss -
das muss nicht sein!
Das Gartenhobby ist ebenfalls am Ende, das wird eher abgebaut oder vereinfacht,
weil wir beide nicht juenger werden - der Ruecken bestimmt die Aktionen immer mehr.
Fotografie und smart muessten eigentlich auch bald fertig sein.
Der Rest an Bildern landet im "Impression" - Ordner.
Einige Ideen werden die Luecken ausfuellen, die noch auf der Rezepte-Seite sind.
Lediglich die Wanderungen werden so lange fortgefuehrt, wie wir das schaffen - ggf. etwas
kuerzer, aber nicht langweiliger.
Diese Erlebnisse bringe ich auf den vorhandenen Seiten allemal unter, ggf. wird eben eine 2. oder 3.
Wanderung auf eine bereits vorhandene Seite gesetzt.
So wird weiter in die Tiefe, statt in die Breite ausgebaut,
Fehler gesucht und ausgemerzt- was noch mehr als genug Arbeit sein duerfte.
(Da niemand anderes gegenliest, sind Schreib- oder Codefehler nur schwer zu finden)
Mit dem anderen neuzeitl. Kram sollen die Jungen klar kommen, mein Teil ist getan.
666 Seiten sind eine schoene runde Zahl, das soll denn eigentlich genug sein,
waere da nicht die innere Lebendigkeit und die ganzen Einfluesse, die jeden Tag auf mich einstroemen.

***

Am 15.8.2017 sind auf Madeira (Portugal) 10 Menschen von einer Eiche erschlagen worden,
die schon ueber 200 Jahre alt ist.
Der Anlass der Feier unter diesem Baum war das Fest "Senhora do Monte"
wo jaehrlich Tausende hinstroemen, zu einer Kirche,
die schon mal von einem Erdbeben betroffen war.
http://www.tagesschau.de/ausland/madeira-prozession-101.html
So etwas wie Maria Himmelfahrt soll da gefeiert worden sein - vermutlich hat Maria oder Gott das nicht gewollt
hier handelt es sich schon um ein deutliches Zeichen des strikten Ablehnens von "oben" !

***

Der neuere Versuch bei G ooglePlus ist gescheitert- ein langweiliger Kram, der nur den Speicher
des gleichnamigen Browsers zusetzte und den Rechner so langsam machte, dass er ruckelte!
(Gut, das Ding ist nun schon aelter, aber alles andere geht sehr flott - woran liegt dieses ruckeln?)
Weg damit, Account geloescht - ich trenne mich von jedem nutzlosen Kram, gleich was das ist.
Nach kurzem "meandern" in der Laenge von acht Seiten geht mein Webtagebuch weiter, unaufhaltsam wie ein Fluss,
weil meine Seiten leben und taeglich bearbeitet werden..
ich werde sehen, wie lange das gehen wird.
(Bin noch blutjung und so ein Webtagebuch oder Blog macht ja auch Spass)

***

Eine typische Meldung, die schon so oft vorkommt, dass sie geradezu alltaeglich ist.
Die Leute haben viel Geld fuer ihr Auto ausgegeben und dann sowas:

"Autoaufbrecher entwendeten in der Nacht zum Donnerstag in der Strasse
xxx in Dietkrichen Fahrzeugteile im Wert von mehreren tausend Euro
aus einem BMW. Die unbekannten Taeter ueberwanden die Umzaeunung eines dortigen Autohauses
und oeffneten gewaltsam die Fahrertuer des 3er B MW.
Im Fahrzeuginnenraum bauten sie dann unter anderem das Lenkrad, den Bildschirm,
die zentrale Rechnereinheit und die Beleuchtungseinrichtung aus und fluechteten
unerkannt mit der Beute. Moegliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten,
sich mit der Kriminalpolizei in xxx unter der Telefonnummer xxxx in Verbindung zu setzen."

Nun koennte man geneigt sein zu sagen: Warum wird auch so viel teurer Mist in Autos eingebaut,
die sind doch keine Tresore!
(Niemand kaeme auf den Gedanken hinter einer Glasscheibe an der Strasse einen Nerzmantel auszustellen..)
Wie dem auch sei - die Taeter haben sich ganz genau ausgekannt, sie waren geschult und stehlen auf Bestellung!

***

Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***



Kartuschen - Thema: Buchrezensionen



***

Der Roman von Nora Roberts "Ein Haus zum Traeumen" ist mir vollkommen unverstaendlich gewesen, ich habe nach wenigen Seiten abgebrochen. Meine Frau liest die Autorin gerne und -seltsam- sie versteht den Inhalt ;)

***

Der naechste Roman liegt auf dem Schemel: "Lava", von Richard Doyle, aus dem Jahr 2006. Die Beschreibung verspricht Spannung - ohne Vorwarnung bricht der Vulkan auf La Palma aus.. sehr sehr spannend, gut geschrieben!

***

Mit Ben Affleck ist der Film "Pearl Harbor" (Touchstone Strichcode 4 011846 004769) Anruehrend und schauspielerisch brilliant - eine richtig gute, menschliche Unterhaltung.

***

Ein ganzer Schwung neuer Buecher ist von der staedt. Buecherei Weilburg neben meinem Ohrenbackensessel gelandet. (Alle fuer 50 Cents das Stueck erworben, wo ich allerdings immer mehr spende) Nach mir werden die meisten dieser Buecher von meiner Frau gelesen, dann gehen sie in die Buecherwand meiner Tochter ein - die genuegend Mitleser hat..

***

Das naechste Buch, ein Roman, ist von Ann Granger "Nur der Tod ist ohne Makel" von 2002 - es liest sich schon mal gut, wie nicht anders zu erwarten. Spannend bis zuletzt.

***

"Die letzte Sure", ein Roman von Zoe Ferraris aus dem Jahr 2007 liegt nun auf dem Schemel- ein stattliches Buch im Format, schoen gebunden. Ein richtig toller, sehr spannender Roman, der gut recherchiert ist.

***

Mary Higgins Clark schrieb den Roman: "Weil deine Augen ihn nicht sehen" im Jahr 2006 Es geht um Kindesentfuehrung.. richtig spannend gemacht, unbedingt empfehlenswert.

***

Das naechste Buch bitte! Von Arnaldur Indridason "Gletscher Grab", ein Island Thriller
aus dem Jahr 1999 - liest sich schon mal recht leicht und ist auch spannend genug..
..ich war erst skeptisch und habe das Buch dann doch mitgenommen. Gut so!

***

(Ich sage mal dazu, dass die Themen ziemlich willkuerlich kommen, ich nehme mit, was die Buecherei gerade auf Lager hat: Meine Frau liest auch gerne und so sitzen wir zusammen in einem ehemaligen Kinderzimmer, das wir heute das "Teezimmer" nennen - schoen sonnig nach Westen hin mit einem grossen Fenster.)

***

Der naechste Roman ist von Thomas Gifford "Protector! aus dem Jahr 1999 - geheime Missionen um den sogenannten "Wuestenfuchs" Ro mmel in einer Verschwoerungsgeschichte. Ueber 780 Seiten stark ist dieser Thriller. - Hierzu muss ich sagen, dass das zwar ein Roman ist, aber ziemlich gut die angeblich "bessere Gesellschaft" spiegelt, mit all ihren Intrigen und Hochmut. Es waere besser gewesen, die Gesellschaft als Ganzes haette Krieg gegen diese nochnaesigen Taugenichtse gefuehrt, als die Bevoelkerung der Welt mit "Schlachten" zu ueberziehen. Lesenswert allemal - als Rezension kann ich sagen: Die Dekadenz der "besseren Leute" in aller Welt -hier Paris- war beispiellos abgehoben gegen die einfache Bevoelkerung, ziemlich hemmungslos und stinkefaul waren sie auch, ueberfluessig wie ein Kropf. Auf Seite 452 hat der Uebersetzer oder der Autor das Wort "Nazismus" angewandt, wo Na tionalsozialismus gemeint war. (Gut, es ist nur ein Roman und keine wissenschaftliche Abhandlung) Zusaetzlich moechte ich bemerken, dass dieser Roman staendig unter irgendwelche Ego-Roecke schaut, die Moral dieser Zeit (zumindest bei den Bessergestellten) zeigt und das typische engl. "Fairplay". Lesenswert allemal, auch wenn sich die Zeiten heute ziemlich gewandelt haben - die Grundtendenz wird wohl so sein, wie der Schreiber das sah.

***

In Bogota, Columbien ist ein Muellmann unterwegs, der selbst kaum lesen gelernt hat -
er rettet Buecher, die weggeworfen worden sind.
Seine Wohnung ist halb voll damit und staendig sind Leute bei ihm,
die sich mit Lektuere versorgen.
"Eine chaotische Auswahl nach dem Zufallsprinzip", wie es heisst.
"Der Mann freue sich, wenn er anderen Menschen Zugang zu Buechern verschafft habe"
So der TV - Bericht.
Eigentlich suche ich inzwischen meine Lektuere in der Buecherei genau so aus..
(Ich bin gut damit gefahren)

***

Das naechste Buch ist ein Thriller: "Waechter der Tiefe" von Lincoln Child aus dem Jahr 2007
"12000 Fuss unter der Meeresoberflaeche"... sehr spannend, bis zum Schluss.

***

"Die Flut" von Kennth Abel, von 2009 -Hurrikan Kathrina und ein Bau-Skandal als Thema..
wird das naechste Buch dieser Reihe. Gut 40 Seiten habe ich durchgehalten, dann sind die vielen Namen
vor meinen Augen verschwommen. Wer von uns weiss schon genau, ob maennl. oder weiblich, wenn der folgende
Text kein Personalpronomen hat? Also weggelegt- vielleicht kommt meine Frau damit zurecht.
(Sie kam damit zurecht und fand das Buch gut)

***

Das naechste Buch ist auch aus dieser Reihe, von Cedric Bannel "Die Formel", aus dem Jahr 1999..
Impfstoff, Creutzfeld-Jakob-Krankheit, Seuche... es faengt gut an, liest sich einwandfrei und ist
vom Sinngehalt, der Plausibilitaet in Ordnung. Spannend bis zum Schluss.

***

"So erklaert Boris Lilly seine Liebe"
Die anglizistischen Vereinfachungen sind es, die mich von manchen Buchwerken abhalten-
mag sein, dass das heute als kleinlich angesehen wird, aber:
Erklaert hier ein Boris Lilly seine Liebe in der Art, wie man jemandem ein Hobby erklaert,
oder erklaert ein Boris der Lilly seine Liebe?
Zu sehr kann man Sprache also nicht ausduennen, sonst wird es schier unverstaendlich
oder zweideutig, wie in diesem Fall.
(Wer weder Boris noch Lilly kennt, hat ein Problem und so geht es mir mit vielen auslaendischen Vornamen
in den Buechern, die ins Deutsche uebersetzt worden sind)

***

Das letzte Buch dieser Reihe ist "Phaenomen" von Tom Nestor, aus dem Jahr 2009.
Dieser Thriller handelt vom "Baum der Erkenntnis", aus dem biblischen "Paradies",
ein immer wieder lebendiges Thema.

***

Mit einer interessanten Empfehlung eines Sendebeitrags zum Thema "Vintage" und Vinyl
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/vinyl-lebt-die-rueckkehr-der-schallplatte-102.html

***

Hier gehts weiter mit den Buchrezensionen: Reihenweck58

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Die Karavanserei


Das Verbot von Verbrennungsmotoren ist durchgesetzt und das Elektroauto kam, der Elektrobus und der LKW mit Strombetrieb.
Die Folge war, dass das Stromnetz dauern zusammen brach und nur noch stundenweise fuer Privathaushalte zur Verfuegung stand. Durch die hohe Nachfrage wurde Strom richtig teuer..
Die globale Erwaermung tat ein Uebriges und so bildeten sich Karavansereien mit Kamel-Mietservice und Karwan-Baschi's, den Anfuehrern der Kamel-Karavanen, die von Karavanserei zu Karawanserei zogen und zwischendrin ihre Waren beim Versender und Besteller holten und ablieferten.

Die Kamele fuehlten sich wohl, bald wurde den Kamelen Vorfahrt gewaehrt, andere Verkehrsteilnehmer mussten sie vorrangig passieren lassen.
Der Turban und Kopfschmuck oder Schutz wie in der Sahara wurde zum Kultgegenstand in Deutschland,
das durch dieses Verbrennungsmotorenverbot von der EU isoliert worden ist.
An Umschlagplaetzen an der Grenze wurde von den ausl. LKWs auf Kamele umgeladen - eine tolle "Job-Maschine" entstand, die entsprechende Fachkraefte aus dem Orient einreisen lies..

Es ist nur ein schlechter Witz, dass man Kamel-Tuning mit zwei Backsteinen macht, da verwahre ich mich selbstverstaendlich.. ebenso gegen den Vorwurf, dass nur Kamele zur Wahl gegangen seien !

Die Uebersicht der Anhaenge



.