Reihenweck 39

Stechmuecken lieben enganliegende dunkle Kleidung, Schweissgeruch,
Parfuem und nackte Fuesse - Kuehle Koerper und weite Kleidung haelt sie fern.
http://www.hr4.de/rat-und-tat/warum-einige-menschen-immer-von-muecken-gestochen-werden,muecke-104.html
Wenigstens ein paar brauchbare Tipps !

***

Jeder kocht sein Sueppchen auf Vorurteilen, mal ist es das "typisch deutsche Essen",
dann sind es die "gesuenderen Bauernkinder" mal die "postfaktische Behauptung", die Luege also:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/fakten-frisieren-kleine-geschichte-der-fake-news.976.de.html?dram:article_id=389682
Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben und dabei kam eben heraus, dass Notluegen
keine Luegen zu sein scheinen, der Politiker praktisch immer in Not sei - so der ehem. Kanzler Adenauer dereinst.
Dem schliesst sich gerade die Radiomoderatorin an: Freitag ist Freu-Tag, weil dann das Wochenende beginnt.
(Wo immer mehr Leute den Samstag als regulaeren Arbeitstag haben)

***

Shelly Island ist geboren, eine kleine Landmasse vor Nord Carolina ist aus dem Meer entstanden.
Nun aber auf, ihr Spekulanten und Makler-Haie und Anlagepaket-Schnuerer, bevor das Ding wieder absaeuft ;)
http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_81542224/shelly-island-mini-insel-vor-us-ostkueste-entstanden.html
Das Paket mit diesem Papier wird bestimmt bald faul, aber das merkt von den Anleger-Baeren niemand !
(Ist auch nicht wichtig, die Zeche zahlt dann Oma, die auf ihr Sparbuch keine Zinsen mehr bekommt.. den Enkeln geht es auch nicht besser, die bekommen nicht mal mehr ein Sparbuch..)

***

Eine kleine Wissenschaft fuer das Zubereiten von Steaks,
http://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_73300570/steaks-richtig-braten-die-garstufen-im-ueberblick.html
von "garen" will ich hier nicht sprechen, wohl aber von den Gefahren nicht gut genug durchgebratenem Fleisch.
Dabei koennte ich glatt zum Vegetarier werden oder nur noch billige Ravioli (die teuren taugen nichts)
oder Dosen mit Chilibohnen oder Erdnussbutter crunchy essen:
http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Steinfurt/2014/07/1635051-Campylobacteriose-Wenn-Grillen-krank-macht
http://www.t-online.de/gesundheit/gesund-leben/id_81349110/grillsaison-hier-lauern-die-groessten-salmonellen-fallen.html
http://www.onmeda.de/krankheiten/rinderbandwurm_infektion-definition-1337-2.html

***

Die alte Domstadt Fulda hat was Neues:
https://www.fulda.de/aktuelles/news/einzelansicht/neu-stadttouren-mit-der-motor-kutsche.html?F=0%3FshowEvent%3D3803&cHash=05464ceacf8f179429755aa230ef5895
Mit einer nachgebauten Kutsche, aber motorangetrieben geht es mit Vollgummireifen 20km/h durch die Altstadt-Gassen.
Die Touristen sind entzueckt.
https://www.fulda.de/aktuelles/news/einzelansicht/neu-stadttouren-mit-der-motor-kutsche.html?F=0%3FshowEvent%3D3803&cHash=05464ceacf8f179429755aa230ef5895
Gelenkt wird mit zwei Stoecken, die Zuegel symbolisieren sollen, zuenftig vom lederbespannten Kutschbock aus.
Nun fehlen nur noch neue Ablass-Briefe, so kommt Geld in die Kasse !

***

So, heute habe ich die aller-allerletzte Charge LP Schallplatten gekauft,
die Flippers, die Beatles und der gute Elvis durften freilich nicht fehlen!
Nun wird es aber eng im Regal ;)
Wir hoeren inzwischen sehr viel lieber Schallplatten als dass wir uns Nachrichtensendungen anschauen..

***

Ich koche auch gerne ohne Fleischzugaben, so war heute eine einfache Pilzsauce und Pasta dran.
Die Zubereitung hat einige wenige, aber sehr wirksame Tricks:
Etwas Salz ins Nudelwasser, bissfest garen.
(250gr Nudeln fuer 2 Personen, ca 250gr Champignons - frisch oder tiefgeforen ist egal)
Ich gebe die gewuenschte Menge Wasser in den kleinen Topf, einen guten Schuss Olivenoel dazu,
ruehre in das kalte Wasser ein Paeckchen einfachste Jaegersauce vom Diskounter ein und
geben die 250gr geschnittene Champignons dazu.
(Die kaufe ich immer wenn gerade ein Angebot ist und friere die portionsweise ein,
so ist immer was zuhause - jede Fahrt in den Einkaufsmarkt kostet Benzin, Abnutzung und verdreckt die Luft)
Nun koche ich kurz die Sauce auf, lasse diese dann waehrend der Garzeit der Nudeln leicht koecheln.
Ab und an umruehren nicht vergessen!



Die Pilze NICHT anbraten, dem Essen gebe ich guten Parmesan zu -
eine Scheibe Tilsitter ist sogar noch besser !

***

Die Schallplatten sind zu einer Sammlung von ueber 200 Exemplaren angewachsen.
Nun kann ich Tipps geben, wie man diese am besten behandelt:
Auf ein Kuechenhandtuch legen, mit alkoholfreiem Desinfektionsmittel bespruehen -
nicht zu wenig nehmen und einen Moment einwirken lassen.
Mit einem feinen beidseitig gleichen Kunststoff-Schwamm ca 12-15cm mit den Rillen
gruendlich und nicht all zu sanft abreiben.
Dann mit einem sauberen guten Abtrockentuch mit den Rillen abtrocknen.
(Die beiden Tuecher muessen ca alle 6-8 Platten gegen frische getauscht werden)
Bei manchen Platten ist eine mehrmalige Reinigung noetig:
Der Plattenspieler verfuegt ueber einen kl. Hebel, der den Arm hebt-
dann den Arm neben den Plattenteller heben - nun kann man praktisch im laufenden Betrieb
die LP vom Plattenteller heben und gezielt die Stelle mit der Stoerung bearbeiten.
Danach wird der Arm in die Spur geschoben, den kl. Hebel betaetig,
dann geht der Arm an fast genau der ehem. Stoerstelle herab.
Meistens ist das Problem behoben und auch kuenftig nicht mehr zu bemerken.
Beim Reinigen muss man freilich aufpassen, dass das Label nicht nass wird.
(Platten mit Kratzern sortiere ich aus, die sind nicht in der Sammlung)
Manche hartnaeckige Kandidaten spiele ich leicht feucht ab, dann werden die Rillen wieder frei.
(Anschliessend muss die Nadel gereinigt werden)
Solche Rosskuren sind nur am Anfang noetig, danach nicht mehr.

Nun kommt noch eine Bestellung, dass sind alle Platten da:
Shanties, Fahrtenlieder, Weihnachtslieder, Countries, Volksmusik, Klassik,
alte Schlager, Instrumental, neuere Hitparaden und solche mit nur einer Gruppe oder Saenger.
Ein kleineres Buendel ist verschnuert, die werden irgendwann mal getauscht, die waren doppelt.
Nun duerfte dieses Hobby ausgereizt sein, es ist von allem was dabei.
Wenn die letzten Platten angekommen und gereingt sein werden,
wird zur Probe gehoert und ggf. einzelne Stellen nochmal behandelt - s.o. -
um dann die Ecke mit den neueren Schlagern so zu ordnen, dass die Platten eines Interpreten
beieinander stehen und nicht irgendwo inmitten anderer Saenger.
Zu der Reinigung noch ein Wort:
Es gibt Platten, die ganz eng "beschrieben" sind, dh. diese haben feine, eng aneinanderliegende Rillen,
die sind ziemlich schlecht zu reinigen, hier brauchte ich einiges an Geduld.
(Was sich aber gelohnt hat!)

Das duerfte somit abgehandelt sein -
die Anlage hat ja noch ein sehr hochwertiges Radio eingebaut,
mit dem man so manches Konzert oder auch Schlagerparade hoeren kann.
(Bis jetzt selten genutzt, weil so viele Schallplatten kamen)
Ueberhaupt wundert mich die grosse Zahl der heute noch verfuegbaren und gut erhaltenen Platten auf dem Markt!
Wobei nochmal F unrecords.de gelobt werden darf.
(Div. Arten der Bezahlung und der Versand sind vollkommen problemlos)

***

Das Heinerfest in Darmstadt ist beliebt und vielfaeltig ausgestattet, von Fressbuden bis zur Lesung,
Heimatabend mit Musiken - fuer jeden ist was dabei, wie es aus dem Radio toent.
700.000 Gaeste erwartet man - das ist bei praktisch allen derartigen Festen der Fall:
Total ueberlaufen.
http://www.volksfeste-in-deutschland.de/heinerfest-in-darmstadt.html
Erfolg ist gut, aber diese Enge - wer das vertraegt, ist gut dran-
wir halten das fuer unertraeglich, diese Menschenmassen findet man inzwischen bei jeder Veranstaltung,
vom Hessentag bis zum Flohmarkt, von Wein- und Bierfesten und Messen - alles rappel voll.

***

Wie waere es mal mit einer Version des "70iger Jahre Spiegelei-Brotes" ?



Die Wurst und / oder Kaese ist eigentlich austauschbar, je nachdem was gerade im Kuehlschrank ist.
Butter streiche ich keine auf das selbstgebackene Brot - man koennte das aber machen,
genau wie Maionaise oder Margarine - nur Streichkaese unter den Eiern haette auch gelangt..
Ich brate die Eier lieber langsam in Rapskernoel an, gebe danach etwas von dem Oel
ueber die servierten Eier.
Mit frischer Petersilie kommt dieses Essen nochmal besser.
Es versteht sich von selbst, dass ich nur die allerbesten Eier dafuer nehme!

***

https://www.gmx.net/magazine/panorama/muensterland-doggen-angefallen-lebensgefaehrlich-verletzt-32407762
In dieser Meldung heisst es, dass vier an den Feldern abgelegte Doggen abgelegt waren, als
eine aufsprang und eine Spaziergaengerin angriff - die anderen Doggen folgten.
Lebensgefaehrlich verletzt kam die Frau in das Krankenhaus, die Haltern wurde ebenfalls verletzt,
als sie die Tiere vom Opfer wegziehen wollte.
In Uebereinkunft mit dem Ordnungsamt und dem Tierarzt wurden die Doggen eingeschlaefert.
(Sie waren nicht angeleint und trugen keinen Maulkorb, als der Angriff kam)
Nun ist mir schon klar, dass fast immer Frauen dazu tendieren, gleich mehrere Hunde zu halten -
die Halterinnen verstehen das Rudelverhalten nicht, wo selbst bei aller Strenge und vermeindlicher
Sachkunde in den Hundevereinen, wo diese Kleinrudel versucht werden zu erziehen -
die Hunde im Krisenfall immer aus ihre Artgenossen zuerst hoeren, nicht auf den Menschen.
Ich kann immer wieder nur betonen, dass die Idee mehrere Hunde zu halten hirnrissig ist.

***

"Psychiatrisches Gutachten erwartet"
https://www.gmx.net/magazine/panorama/attacke-u-bahntreppe-psychiatrisches-gutachten-erwartet-32408142
Nein, das ist ein vollkommen falsches Signal, bei Taten im Rauschzustand gehoert die Strafe verdoppelt,
am besten gleich an Ort und Stelle verpruegelt (Gummiknueppel) und anschliessend ausgewiesen,
sonst werden wir diesen seltsamen neuen Straftaten, die eigentlich Uebergriffe auf die Bewohner sind,
nicht mehr Herr und gehen unter mit Bausch und Bogen, die Taeter verlachen unsere Gesetze:
Nebenbei bemerkt:
"Milderne Umstaende" sind NICHT anzunehmen, wenn jemand absichtlich und mutwillig
zu viel trinkt oder Rauschgift konsumiert und danach eine Straftat begeht !

***

Alufolie und andere ungeeigneten Verpackungen bei saeurehaltigen Lebensmitteln:
http://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_60237226/tipp-salzige-und-saure-lebensmittel-nicht-in-alufolie-einfrieren.html
Hier heisst es aufpassen und gesundheitliche Gefahren meiden !

***

Was ist mit den Menschen los?
http://hessenschau.de/panorama/ferienzeit---viele-tiere-landen-im-tierheim,haustiere-tierheim-ferienzeit-100.html
Ausgesetzte Tier in der Ferienzeit - welcher seelische Schaden fuer die Kinder, die das mitbekommen!
Nun sollen zwangsweise Mikrochips eingesetzt werden, damit man die Besitzer ausfindig machen kann.
Das kann ja heiter werden, wenn diese Dinger mit Stromstoessen oder gar mit einem Eingriff versucht
werden inaktiv zu machen.
http://hessenschau.de/panorama/tierschaender-toetet-pferd-auf-koppel,attacke-pferde-100.html
Es gibt immer mehr kranke Fuechse bei uns im Land, das muss man sagen.

***


Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***



***



Kartuschen - Thema: Erhaengt

http://hessenschau.de/panorama/halter-des-erhaengten-hundes-ist-ermittelt,hund-erhaengt-102.html

Nun werden bei uns aehnliche Dinge kund, wie sie in Spanien schon seit jeher ueblich sind:
Wenn man seinen Hund "loswerden" will, haengt man ihn einfach am Baum auf!

Man darf gespannt sein, was das fuer ein Typ war, der seinen Hund aufgehaengt hat - evtl. kann an dieser Stelle entsprechende Info nachgetragen werden..

Ein 26j. Mann soll die Tat begangen haben, die nun eine hohe Geldstrafe und eine Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren nach sich ziehen kann. Ob der Taeter aus dem Sueden Europas kam oder ein Einheimischer ist, wurde aus den Meldungen nicht klar. Wohl aber, dass der Hund den rechten Hinterlauf rasiert und operiert bekam. (Vermutlich ist der Unterhalt eines kranken Hundes dem Mann zu teuer geworden) Erschwerend kam hinzu, dass der Taeter wohl nicht gewartet hat und den Hund bei seinem Tod allein lies. Die Ausflucht, dass er keine Zeit fuer das Tier habe und unter Stress stehe, kann bei einer solchen Grausamkeit nicht gelten - das meinen wohl auch die Richter. So selten scheint diese "Entsorgung" nicht zu sein, weil ich bei meinen Recherchen auf einige dieser Faelle in der Vergangenheit gestossen bin.

***

Ach, es ist schon ein Elend mit diesen Hunden und Katzen die in den Tierheimen sitzen,
als haetten sie was verbrochen.
Wer was verbrochen hat, das waren die vorherigen "Besitzer" oder besser Tierhalter.
Angeschafft voller Freude, ob fuer die Kinder oder selbst - dann reichte die Zeit nicht,
um sich zu kuemmern, das arme Zamperl machte was es wollte.
Und das bekommt man nur sehr sehr schwer wieder aus den Koepfchen heraus.
Was hier in der heutigen Zeit versaubeutelt wird, geht auf keine Kuhhaut.
Ich habe ja Mitleid, aber nochmal einen Tierheimhund - nee, das wollen wir uns nicht mehr antun.
Die Tiere sind meistens verkorkst und wenn sie eine bestimmte Groesse haben,
-so wie wir uns einen Hund vorstellen- kann das sogar ziemlich gefaehrlich werden.
Man weiss nie, auf welche Schluesselreize das Tier in bestimmten Situationen reagiert !
Die erste "Programmierung", also die Praegung oder Sozialisation muss bis spaetestens
ein paar Wochen nach dem Entzug von der Muttermilch passieren.
Abgeschlossen ist diese "Grundausbildung" erst mit etwa einem knappen Jahr.
Dann kommt die "Ruepelphase", wie bei uns Menschen auch- die dauert nochmal etwas.
(Je nach Individuum und Tiere sind Individuuen, das kann ich auch jahrzehntelanger Tierhaltung sagen.)
Angeschafft ist das Tier schnell, aber dann wird man es schnell leid,
wenn Moebel und Schuhe zerbissen oder zerkratzt werden - da muss nicht mal jemand gebissen werden,
der arglos an der Tuer klingelt.
Da werden Versicherungen faellig und Hundesteuer und Tierarztbesuche -
so ein Tier wird schliesslich auch mal krank..
..kein Tiertrainer oder "Hundefluesterer" kann einen Hund auf uns selbst sozialisieren,
das darf man nie vergessen.

***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

Der Schluss - Akkord - Steckenpferde: Alte deutsche Filmserien sind "in"!


Mein Gott ist das schoen!

Wir erleben z.Zt. ganz andere Welten,
als immer der gleiche Mord- und Totschlag mit multikulturellem Touch;
mit den uralten Hueten der deutschen Kinemabranche-
so z.B. "Wolken ueber Kaprun"
( https://www.moviepilot.de/serie/wolken-uber-kaprun )
oder die Karte mit dem Luchskopf oder die Bergretter

Diese drei Serien sind nur Beispiele, die mit mithilfe der Suchmaschine finden kann - wir sahen diese Serien ueber P rime.

Fakt ist, dass wir sehr viel ruhiger fern sahen und uns immer antippten: Sieh mal, das kenne ich auch noch oder weisst du noch?

Die Zeit war eine vollkommen andere vor der Wiedervereinigung, mir war das Land deutlich sympathischer oder liegt es an der EU oder an der heutigen Art der Filme- oder Politik-Macher?

Ich weiss es nicht - deshalb rate ich "Dir", geneigter Leser oder liebe Leserin - diese alten Filme ganz einfach mal selbst auszuprobieren und die erstaunliche innere Ruhe danach zu geniesen !








Anderes Thema, das Schlusswort: Heimweh, Heimat, Zuhause.


In der Zeit der Europaeisierung und Voelkerwanderungen entfremdet sich jede Hauptstadt immer weiter von ihrem "Volk", das zunehmend die engere Region als ihr Zuhause, als ihr schuetzenswertes Nest begreift. Diese Tendenz ist ueberall zu spueren, auch wenn massiv von oben dagegen gearbeitet zu werden scheint. Es gibt keine Alternative zu Europa, wohl aber eine zu den alten Nationalstaaten, die immer mehr an Bedeutung und Macht verlieren: Die Regionen innerhalb der europ. Laender sind es, die jene Identitaet vermitteln, das Heimatgefuehl fuer die Bewohner. Jede dieser Regionen hat ein bestimmtes Gepraege, das von Klima, Landschaft, dem Menschenschlag und deren Denkweisen erzaehlt. Ich bin der Meinung, dass diese Regionalitaet -innerhalb der neuen grossen Gemeinschaft "Europa"- sich kuenftig sehr viel staerker entwickeln wird, als das in den 1970-2000er Jahren gesehen oder anvisiert worden war.
"Ubi Patria, ubi bene" meinte der Lateiner, die Aussage soll sein: Wer sich (in der Region) daheim gibt, wird dort zuhause sein, dem wird es gut gehen.
Sand im Getriebe ist ideologisch gestreut worden: Multikulti. Dieses Denken sollte die ueberkommenen Strukturen stoeren oder zerstoeren, zugunsten einer Unregierbarkeit, die von diesen Linksorientierten gewuenscht war, die wie Pilze aus dem Boden schossen und die eigentlich die Anarchie wollten..
Die Politik kann ich aus meinen Seiten nicht heraus halten, weil sie in unser aller Leben eingreift. Solange wir als "Buerger und Buergerinnen" unsere Meinung noch kund tun duerfen, solange sollten wir das tun, sonst ist es zu spaet. Europa greift nach der totalen Macht ueber alle 500 Millionen Menschen. Ich denke, dass diese Redefreiheit in der Oeffentlichkeit in den naechsten Jahren sehr beschnitten werden wird: Das Block-Denken ist neu entstanden und duldet keinen Widerspruch. Wie auch immer, ich habe versucht, mich mit der Zeitgeschichte auseinander zu setzen - was heute noetiger denn je ist: Jeder 7. Einwohner ist im Ausland geboren, jedes 3. Kind hat einen "Migrationshintergrund" - eine Quote, die nicht nur mir Sorge bereitet, weil sich Parallelgesellschaften gebildet haben, die zunehmend feindlich zu denken scheinen. Seltsame Meldungen der Nachrichten bestaetigen das eindrucksvoll. Die EU geht in Richtung Praesidialsystem mit einer herrschenden Gruppe aus abgehalfterten Politikern und Lobbyisten an deren Seite. Wollen wir auf die demokratische Mitbestimmung verzichten? Ich glaube nicht! Ich habe den Eindruck, dass wir bereits zur Haelfte "ausgetauscht" wurden und zunehmend fremd bestimmt werden. "Morituri te salutant"? Sollten wir den "Schutz indigener Voelker" beantragen? (Uebrigens ist in den USA, dem klassischen Einwanderungsland und auch sonstwo - Multikulti hochproblematisch: Verschiedene Kulturen in einem Lebensraum werden sich IMMER bekaempfen.)

Heimat ist also nicht nur die Gegend, der Wohnort, sondern auch ein "stueckweit" das "virtuelle Zuhause", wie man sich eingerichtet hat und mit seinem Umfeld klar kommt. Wer absichtlich fremd bleibt und eine andere Sprache, eine zur Kultur der Gegend feindseelige Religion ausuebt, der braucht sich nicht zu wundern, dass seine alte und seine neue Heimat nirgendwo ist!

***

Das Wort zum Dienstag:
"Es war einmal, vor langer, langer Zeit", so fangen viele Maerchen an.
Die Zeit ist jedoch weiter gegangen, "Zeit ist Geld", man muss "zeitgemaess" sein und "mit der Zeit gehen".
Der "Zeitgeist" bestimmt den Menschen, der Mensch ist diesem wohl ausgeliefert, wie der Mode?
Wer bestimmt, was gerade "an der Zeit" ist und wozu man noch "Zeit haben darf", sich "Zeit nehmen" sollte?
Die Meinung der Allgemeinheit?
Gibt es das ueberhaupt, die "Allgemeinheit"?
Ich denke, diese "Mehrheit" oder "Allgemeinheit" ist eine Unterstellung,
weil diese niemals -auch nur annaehernd- ehrlich erfasst worden ist, noch jemals werden wird,
weil evtl. Unbequemlichkeiten fuer die Machtmenschen kaemen, die man geschickt vermeidet:
So wird Demagogen und der "freien" Presse dieses Beeinflussungsinstrument in der Hand gelassen,
welches im Bedarfsfall nach Belieben manipuliert werden kann.
Der Leser und die Leserin wird zum "Konsument", man nimmt eine Meinung zu sich,
wie eine -oft unbekoemliche- Speise, ein zu kalter Schluck in bruetender Hitze.
Zu oft Nachrichten "konsumiert" macht krank und unzufrieden, stiehlt die Zeit und die Lebenslust.
Vor langer langer Zeit war die Information sehr regional,
Klatsch und Tratsch aus dem Dorf, bestenfalls zwei Orte weiter entstanden..
Heute umsprudelt uns jedes "Event", jede Katastrophe, jede politische Wende und Winkelzuege,
Kriege und Hungersnoete, Missernten bis zu "Siamesischen Zwilligen",
bis das Ohr zu bluten scheint und die Augen brennen.

Vor langer langer Zeit ging die "Berichterstattung" von bestimmten Leuten staerker aus, als von anderen.
Das war schon so, als wir noch keine Schrift kannten und alle "Nachrichten"
und Maerchen wie Mythen von Mund zu Mund
und von Generation zu Generation weiter erzaehlt worden sind.
Vor eben dieser langen, langen Zeit waren Feen und Geister, Feldgoetter und Penaten,
Gnome und Zwerge, Riesen und Kobolde das, was heute Erdogan, der Islam und Tebanz zu Elz zu sein scheint.
Damals brauchte man noch keine "Wiedervereinigung",
weil kein Mensch "Kapitalismus und Kommunismus" kannte,
die andere christliche Backe auch noch hinzuhalten nicht mal angedacht war..
..damals gab es nicht mal Fuersten und Koenige, nur Waelder, Auen und weites Land mit ein paar Haeusergruppen.
Die Menschen lebten zwar weniger lang- aber lebten sie wirklich schlechter?
Schlecht wurde es erst, als Bonifazius und der Adel kam, "Kreuzzuege" gemacht wurden,
in deren Folge seltsame Krankheiten und staendige Kriege, neue Errungenschaften kamen,
was zusammen aber 3/4 der Bevoelkerung ausloeschte.

Vor langer langer Zeit also war alles noch "beim alten",
Jahrzigtausende alter Tradition langsamer Fortschritte im Zusammenleben.
Holz, Lehm und Stein waren die Stoffe, aus denen in der alten Zeit gestaltet wurde.
Es ging nur darum, dass die Sippe den Winter gut ueberstehen konnte -
nicht um Aktien, um den "Himmel und das Seelenheil", nicht um "Immobilienfonds" oder Urlaubsreisen.
Man hockte um die Feuerstelle, im Tontopf brodelte das grob geschnittene "Gulasch",
vielleicht buk man bereits ein derbes Bauernbrot dazu..
.. der Met floss in Stroemen, solange das Zeug trinkbar war.
Abends ging man "mit den Huehnern zu Bett" und stand "beim Hahnenschrei" auf.
Die Natur war der Lehrmeister, die Goettin und die Uhr -
niemand weiss, wie lange man damit auskam, bevor alles "moderner" werden musste..

Was davon blieb, ist die immer noch grosse Begeisterung der Kinder,
wenn jemand die alten Maerchen erzaehlt, wenn man die "Kids" mit auf Wanderung nimmt
und dabei viel erklaeren und zeigen gelernt hat..

Mit dem Internet kam die Moeglichkeit, diese Gedanken ein wenig besser verbreiten zu koennen:
Viele holen sich diese Anregung, um wieder traeumen zu lernen,
die Fuesse wieder auf den Boden zu bekommen.

"Realitaet ist das, was man 'draus macht"

Das Internet muss nicht depressiv machen, wie das bei den Social Networks zu beobachten ist.
Man kann durchaus sein eigenes Ding machen oder nur das anschauen, was zufrieden und ruhig macht.
Aus diesem Grunde schalten wir bei politischen Sendungen im TV sofort um..
..und versuchen so selten wie moeglich am Tag die Nachrichten zu hoeren.

http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,196376,Zwei-Weltb%C3%BCrger-vertreten-mittelhessische-Heimat.html
Hier soll die Region Mittelhessen gestaerkt werden.

http://www.mittelhessen.eu/
Eine Werbeseite fuer die Region.
Beide Seiten richten sich eher nur an Akademiker und an den Wirtschaftsbereich, fernab der Bevoelkerungmehrheit..

"400 Leute werden aus der Bevoelkerung ausgelost, die anlaesslich des 70. Geburtstags unseres Bundeslandes Hessen im Wiesbadener Kurhauses dabei sind, wo insgesamt 2300 Gaeste erwartet werden. So ist also die Paritaet: 1900 wichtige und 400 unwichtige Menschen feiern. Nein danke, da muss ich nicht mitmachen, auch wenn mir im Leben bei Gewinnspielen immer recht guter Erfolg beschieden war ! In Wiesbaden moechte ich nicht mal als Bild an der Wand haengen. Zudem ist Hessen ein willkuerlich zusammengestricktes Land, wo der Norden den Sueden nicht versteht, der Osten mit dem Westen nicht viel zu tun hat.. wichtig war nur, nach dem verlorenen Krieg moeglichst viele Posten fuer Politiker zu schaffen.

Urgermanisch: talo !

http://www.apfelgeier.de/alte%20apfelsorten.htm

http://www.ritterspiele-freienfels.de/index.php

***

Skandal:

http://hessenschau.de/wirtschaft/feldberg-kiosk-muss-nach-fast-70-jahren-schliessen,abschied-vom-feldberg-kiosk-100.html

70 Jahre hat das Ehepaar das Feldbergkiosk betrieben, frueher haben die alles zu Fuss auf den Berg geschleppt und nun - nach der Verlaengerung des Vertrages, wurde durch die Gemeinde Schmitten die Kuendigung ausgesprochen. Die 10.000 Euro Abrisskosten muessen die Paechter aus eigenem Saeckel bezahlen - seltsam. Warum? Nun, die Feldberggaststaette nebenan will keine Konkurrenz haben. (Wer allerdings einen Gluehwein und ein Wuerstchen in dem Kiosk gegessen hat, ist garantiert kein Kunde der Gaststaette gewesen - die immer zu voll ist. (Wir kaemen - selbst als Wanderer - niemals auf die Idee uns in eine Gaststube zu begeben !)

Also trauern wir um eines der allerletzten Denkmale der fruehen BRD..

Ihr koennt ja sagen was ihr wollt-
ich halte diese seltsamen Vorschriften fuer schraeg.
(Das sehen immer mehr Menschen im Land aehnlich:
Der gesunde Menschenverstand ist durch Studiertheit ersetzt worden)

http://hessenschau.de/wirtschaft/feldberg-kiosk-wird-doch-nicht-dicht-gemacht,feldberg-kioskbesitzer-happy-end-100.html

Es gibt doch noch Zeichen und Wunder!
Nun soll -nach heftigen Protesten aus der Bevoelkerung, die mit Online-Petition und 2500 Stimmen dabei war, incl. Druck gegen den Feldberghof-Betreiber- (den das bestimmt einige Kunden gekostet haben wird) bis 2019 der Vertrag der beiden alten Leute verlaengert werden.. gut so. Auch ein Buergermeister und sein Ortsbeirat durften etwas Demokratie lernen.

Einen guten Ueberblick ueber Hessen gibt es hier.

Grosser Feldberg im Taunus

http://www.hessische-heilbaeder.de/

Bei uns in Hessen gibt es sage und schreibe 31 Kurorte und Heilbaeder !

http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Burg-Freienfels-in-Weinbach-ist-Geopunkt;art680,2465910

Die Burgruine Freienfels (35796 Weinbach) ist zum Geopunkt geworden.

http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,199911,Verg%C3%BCnstigter-Kartenvorverkauf-.html
Die Ritterspiele in Freienfels gehen weiter !

Burg und Turnierplatz
29. April 1. Mai 2017 jeweils ab 11:00 Uhr
Highlight:
29. April ab 22:30 Uhr:
Burg in Flammen, danach Feuershow mit Pa Li Tchi
Abendprogramm mit verschiedenen Musikgruppen
info@freienfelser-ritterspiele.de
http://www.freienfelser-ritterspiele.de

***

Die Zeiteninsel, Archaeologisches Freilichtmuseum, Marburger Land
Fuer guenstiges Eintrittsgeld ist es bereits jetzt zu besichtigen.
Spannend:
Bei Weimar in Mittelhessen gibt es was Neues, die "Zeiteninsel" !
http://hessenschau.de/kultur/freilichtmuseum-versetzt-weimar-in-die-steinzeit,zeiteninsel-weimar-100.html
Dieser "Forschungs- und Lehrort" wird 2020-21 die Tore (vollstaendig) oeffnen und mit Nachbauten, statt mit Originalen
versuchen eine ganze neue Sicht auf die Landesentwicklung zu werfen..

http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,200513,Wanderungen-des-Naturpark-Taunus.html
Naturparkfuehrer zeigen die Natur in der Daemmerung gegen geringe Gebuehr,
erklaeren essbare Pflanzen - in 2,5 und 3,5 Std. langen Touren im Taunus.
www.naturpark-taunus.de.

Seltene Museen in Hessen:
http://hessenschau.de/kultur/hessens-ungewoehnlichste-museen,skurrile-museen-in-hessen-104.html

http://www.rosenhang-museum.de/
(Ein neues Kunstmuseum in Weilburg!)

Noch mehr Freizeittipps in Hessen:
http://hessenschau.de/freizeit/index.html

http://www.lahntalbahn.com/leseprobe/
Es gibt mehr als genug Unterbringungsmoeglichkeiten in der direkten Region:
https://aroundguides.com/ChIJgcYiiQI2vEcRCCBXo3NUwVY

http://www.burgnassau-oranien.de/pages/books/geschichte.html

https://woliegt.biz/index.php?qcountry_code=DE&qregion_code=05&qcity=Gr%E4veneck

***

Braunfels:
Im Stadtmuseum Obermuehle (Von Weilburg aus gesehen links der Strasse nach Leun / Lahnbahnhof)
http://www.oberlahn.de/6-Events/18-Bildergalerie/gal,gal;gid;9157,Jahresausstellung-Braunfelser-Kreis-%28Bilder%3AHeikeamp%3BGert%29-/pic,1015688,DSC_9000a.html
gibt es interessante Ausstellungen - gut fuer einen Sonntagsausflug mit anschliessendem Besuch im Cafe oder Schloss?

***

http://www.oberlahn.de/6-Events/107-Gewinnspiele/nId,204064,1-X-2-Eintrittskarten-f%C3%BCr-%22Schoppeklopper-Party-Volume-9%22-zu-gewinnen.html
Selten nur noch findet man "Scene-Lokale", die so urig sind wie Pauls Pup, zum Kanapee in Weilburg,
kurz vor dem Krankenhaus, das deshalb hier erwaehnt werden muss.

http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,203968,Kurzweil-Tanz-und-Saitenspiel.html
Alte Musik in Weilburg (Schloss) www.altemusik-weilburg.de ist weithin bekannt,
wie die Schlosskonzerte, deren Besuch sich bestimmt lohnt.
(Man findet genuegend Uebernachtungsmoeglichkeiten in Weilburg, auch ein Wohnmobilplatz ist sehr nah)

Der Geschichts- und Heimatverein Rohnstadt ist sehr ruehrig: http://rohnstadt.de/home.html
allemal sehenswert.

Historische Eisenbahnen in Hessen - wer will mitfahren?
http://www.hr4.de/programm/eisenbahnromantik-in-hessen,tipps-eisenbahnen-in-hessen-100.html

https://freienfelser-ritterspiele.de/ (25 Jahre Ritterspiele in Freienfels)

https://www.kerkerbachbahn.de/startseite/lahntalbahn/bf-gr%C3%A4veneck/







***







Der Schluss - Akkord - Religionsfreiheit muss neu ueberdacht werden!


Die in der Verfassung bestaetigte Religionsfreiheit muss vollkommen neu erdacht werden, denn die Luecken scheinen mir immer groesser zu werden:

Jeder versteht etwas anderes darunter und so passiert es, dass Parallelgesetze und Parallelgerichtsbarkeiten und Subkulturen entstehen, die sich gegenseitig hassen:

Der Hang zur Unterscheidung von der jeweilig anderen Religion oder Religionsstroemung ist seit Jahrtausenden derart hart und umbarmherzig, dass das Wort "Hass" statt Konkurrenzkampf durchaus zutreffend ist: Religion ist und war schon immer ein Pulverfass, was nicht nur das staendige sich bekriegen im Kosovo eindrucksvoll zeigte und wo es noch immer brodelt.

Peter Scholl-Latour hatte damals vollkommen recht mit seiner Einstellung, die sich mit meiner Erfahrung deckt.

Selbstverstaendlich bin auch ich fuer die "Religionsfreiheit", aber die sollte so sein, dass die Politik und das Tagesgeschehen, die Oeffentlichkeit schlechthin von Religion befreit werden sollte, damit keine absichtliche Provokation durch eine gewisse Lufthoheit manifestiert wird.

Das waere konkret so, dass jedwede religioese Demonstration auf oeffentlichen Strassen und Plaetzen und Einrichtungen aller Art strikt VERBOTEN gehoert, wollen wir zu den beiden grossen christlichen Kirchen auch noch Synagogen und Moscheen friedlich nebeneinander existieren lassen.
Die Verbreitungsinhalter ALLER Religionen und Glaubensrichtungen gehoeren auf Verfassungskonformitaet abgeklopft, andernfalls abgemahnt und bestraft: Niemand soll zu Hass und Gewalt aufrufen, niemand den anderen Menschen als "gottlos" oder "unglaeubig" oder als "Suender" oder "Heide" oder "Hure" beschimpfen duerfen.

Die laengst ausstehenden Sozialisierung und Demokratisierung von Glaubensrichtungen ist ein Satz, der in die Verfassungen der Laender und des Bundes gehoert - s.o.

Die Bestrafungen bei Zuwiderhandlungen sollten als "Volksverhetzung" eingegliedert werden - wobei mir dieses Wort doch arg nach dem 3.Reich riecht und schon deshalb sehr unangenehm klingt: Wie waere es mit "Unruhestiftung" oder "Landfriedensbruch"?

Begruendung:
Religion fusst ausschliesslich auf einem Glauben, man glaubt etwas zu wissen und hofft - es ist nichts bewiesen oder fundiert, nichts wissenschaftlich belegt oder plausibel mit vernuenftigen Argumenten zu belegen;
ein solches Ding ist "Glauben" und ist jede Religion eben
und dies sollte wie jedes andere Hobby behandelt werden -
also weg mit dem Sonderstatus und weg mit allzunachsichtiger Behandlung,
wenn es im Grunde bei den Predigten und schriftlichen Ueberlieferungen
aller dieser Gemeinschaften und Religionen
gegen jeweils Andersglaeubige oder Nichtreligioese nur um Flaechengewinn und Dominanz oder Macht geht.

Wehret den Anfaengen!
Religionen sind in der Vergangenheit immer der Grund oder Hintergrund von Kriegen gewesen.

Nochmal:
Ich bin keiner Religion mehr angehoerig und respektiere den Glauben aller Mitmenschen, egal in welche Richtung diese innerliche Hoffnung auf das Seelenheil auch gehen mag.
Solange diese abenteuerlichen Irrwitze nicht wie ein Signal der Unangreifbarkeit nach aussen getragen werden, ist mir alles recht, solange diese Implantation von noch mehr Orient nicht gefaehrlich wird:
Die Kinder und Enkel sollen weder verschleiert werden von innen - durch Drogen - noch verschleiert sein von aussen - nicht durch Religion kontaminiert aufwachsen und leben, sondern frei und gleich und in direkter Demokratie frei entscheiden koennen. Im Uebrigen halte ich JEDEN gelebten Glauben fuer eine Droge, die Intoleranz und Unfrieden gebiert- wie ein schlimmer Hirnwurm !










Machtmenschen



Nun frage ich mich, welche Menschen sind das eigentlich, die anderen staendig irgendwelche Vorschriften basteln, die ueber die Grundgesetze hinaus gehen: Was geht in den Lueckensuchern in den Gesetzen vor, die -mitsamt allen politisch Taetigen- den "gesunden Menschenverstand" kategorisch als "laienhaft" ablehnen?! Ich finde, dass exakt da die Gesellschaft krankt, weil alles nach Schema-F abgewickelt werden soll, was nie und niemals jemals geklappt hat, weil sich jeder daraus entzieht, der das irgendwie kann oder die Moeglichkeit dazu hat. (Geld, Einfluss) So bleiben die strengen Anordnungen, Verordnungen, Gesetze, Praeambeln, Vorschriften, Edikte, AGBs und anderer Zwangs-Wust nur von denen beachtet, die sich nicht darunter hervor winden koennen: Die aermeren Leute. Wer Geld hat, kann alles tun und bleibt (fast immer) frei. Die Sache hat noch mehr Haken als wir uns das so vorstellen und Auswirkungen auf uns alle: Wer bringt es fertig, einem anderen Menschen ein Messer in den Koerper zu stechen, wenn das kein Chirurg ist? Diese Leute sind schwer krank, auch wenn es Soldaten sind - emotional gestoert wuerden Psychiater dazu sagen. Das gilt auch fuer Macht- oder Befehlshaber, die ganze Flottenverbaende in den internationalen Meeresraum entsenden oder gar andere Laender ueberfallen und Kriege anzetteln. Was sind das fuer Typen?! Seltsam, sogar die Kirche hat zu allen Zeiten dabei mitgemacht und dabei vom "Frieden auf Erden" gepredigt, vermutlich hat sie nur den "himmlischen Frieden" im Sinn gehabt. (Der nicht bewiesen ist) Wie auch immer, diese kranken Fuechse von Machthabern aller Art sind es, die der "Teufel in Menschengestalt" sind.. (Das ist meine feste Ueberzeugung: "Das Gesicht ist das Spiegelbild des Menschen"- ein lat. Spruch)

Als gelernter Einzelhandelskaufmann der alten Art bin ich fest der Ueberzeugung, dass der Handel mit allen Menschen und allen Laendern der Welt viel besser ist, als jede Entwicklungshilfe (die nur bei den dortigen Machtmenschen versandet) und als jeder Krieg oder "robustes Mandat" etc. Handel hilft allen voran zu kommen, sich anzustrengen um den Markt mit friedlichen Mitteln zu erobern. Wer handelt, kann keinen Krieg gebrauchen !

Es wird allerhoechste Zeit zur Umkehr im Denken - Wohlstand und dauerhafter Frieden bringt auch die Ueberbevoelkerung auf den Boden zurueck, ohne dieses verflixte Zerstoeren und vom Wiederaufbau profitieren zu wollen um dann wieder alles kaputt zu kloppen. Es wird Zeit, dass wir aus diesem Neandertal heraus finden.. das geht mit Studiertheiten nicht, sondern nur mit dem gesunden Menschenverstand. Jeglicher Hass der "Ethnien" aufeinander kommt nicht nur vom sozialen Verhalten dieser unterschiedlichen Sorten Mensch, sondern auch vom Aufstacheln durch religioese und wirtschaftliche Machthaber.

https://www.gmx.net/magazine/politik/ard-deutschlandtrend-spd-faellt-16-prozent-32805750
Die schleppende Erstellung der Regierung nach den Bundestagswahlen im Herbst 2017 zeigt sich in ihre Auswirkung erst im Februar 2018: Die S pd ist lt. Umfrage auf 16% geschrumpft. Mich wundert, dass ueberhaupt noch jemand waehlen geht, wo doch nur Mixe aus allen moeglichen Parteien heraus kommen. Dass das Wahlgesetz ueberarbeitet werden muesste, darauf ist noch keiner gekommen! Ich finde, dass eine freie und geheime Abstimmung -statt Fraktionszwang- in den Parlamenten auch Minderheiten- Regierungen eine vernuenftige Basis geben koennte. Ich bin aber nur "Laie" und kein Gesetze-Bastler und kann das gar nicht wissen !