Landfotografie






Kochen 4 .



Backe, backe Kuchen!
Ich weiss nicht, wieviele Versuche wir hier mit Broetchen gemacht haben,
mit zig Rezepten, auch von "namhaften" Webseiten ist alles bisher misslungen - mal mehr mal weniger.
Wenn sie aufgingen, dann schmeckten sie nicht, wenn alles stimmte,
waren sie zu schwer und muffig.
Ob das am Ofen liegt oder an den Rezepten, wird uns verborgen bleiben:
(Nachtrag: Inzwischen kann ich Broetchen backen !)
Der (gute und nicht elektronisch gesteuerte) Langschlitz - Toaster ist bestellt- Schluss mit Lustig !

Das selbstgebackene Brot mit seinen Rezepturen ist ein kleines Wunder,
bei dem wir es belassen wollen: Brot

Nach einigem Ueberlegen, kurz vor der Recherche an Testberichten eines solchen Geraetes -
fiel uns ein:
Weshalb haben wir das Ding vor ein paar Jahren weg getan?
Nun, weil die Zutaten in den Toastbroten nicht so ohne waren -
satt wurde man auch nicht davon - dh. es wird zu viel gegessen,
was eine Menge mehr an Brotbelag in den Magen brachte..
plus den zugehoerigen Kalorien !!
Ich summe: "C'est la vie" ,
auf Hessisch - Sellerie Ami.. Meine Frau meint:
Wir haben noch das selbstgebackene Weissbrot, das war niemals ein Reinfall.
Das kann man in Scheiben schneiden und mit Folie einfrieren -
und immer nur die Menge fuer uns zwei aus der Truhe holen, die wirklich verzehrt wird.
(Das soll es - wie die Broetchen oder das Toastbrot - nur Sonntagsmorgens geben,
die Woche ueber essen wir das selbstgebackene Brot.)

Ob "Kelche" oder andere seltsame Nudelformen -
diese Sondersorten sind mir bislang nicht positiv aufgefallen,
weil diese Nudel nicht sauber gegart werden koennen:
Die zerfallen schnell nach dem Gargrad, selbst wenn man staendig dabei steht
(wie ich das grundsaetzlich mache) und immer wieder probiert ob die Dinger schon gar sind.
Deshalb lasse ich die Experimente und kaufe nur noch bestimmte Sorten Nudeln und zwar bevorzugt beim Diskounter.
Spaghetti, Fusilli, Penne, grosse Hoernchennudeln
(am liebsten eine Marke aus den neuen Bundeslaendern)
und nur div. Suppennudeln, selten Bandnudeln oder Spaetzle von Markenherstellern.
Diese Auswahl reicht uns vollkommen um die unterschiedlichsten Essen daraus oder damit zu machen.
Basmati-Reis hat sich inzwischen auch sehr bewaehrt, ist aber wegen der Giftbelastung
besser nicht allzuoft auf dem Tisch.


Gutes Doerrfleisch spart zuweilen dicke Fleischstuecke oder Braten -
ganz ganz kleine Wuerfelchen davon,
portionsweise eingefroren, bringen Geschmack an viele Essen.
(Die Schwarte koche ich in dicken Suppen mit)

Das Weissbrot aus halb 550er und halb 405er Type Weizenmehl war so gut,
dass sich das Thema "Broetchen" eigentlich erledigt hat.
Ehrlich? Die Baecker sollten sich das Lehrgeld wiedergeben lassen.. :

*** Brot Nummer 4 (Auszug aus meiner Seite Brotbacken
650gr Weizenmehl Type 550, 1,5 schwache TL Salz , 40gr Hefe (1Wuerfel) ,ca 450ml lauwarmes Wasser.
Fuer das 3-Minuten-Prinzip haben wir 1TL Zucker und 2 schwache EL Essig zugegeben,
damit das Brot schnell aufgehen kann).
Die Backzeit(en) betrug 20 Min bei 210 Grad, 20 Min bei 190 Grad und 20 Minuten 200 Grad,
also fuer ein Brot mit wechselnden Temperaturen waehrend der Backzeit..
Dieses Brot war von einer geradezu pikanten Art, knusprig, saftig und broetchenmaessig,
aber trotzdem mit einer zaeh-stabilen Innenkonsistenz, der es an Appetitlichkeit in keiner Weise mangelte.
Man kann diesen #Broetchen-Ersatz auch mit halb 550er und halb 405er Weizenmehl machen,
mit etwas mehr Zucker - ganz wie es beliebt.
Dieses 550er macht das Brot etwas massiver, etwas weniger rein weiss, geht prima auf und schaut toll aus.

***
Bei Rosmarin ist das frische Kraut schon besser, besonders bei sehr kurz gebratenen Sachen.
Wenn man dieses Kraut etwas laenger mitkocht, ist gerebelte oder getrocknete Ware kein Thema.

***

Neulich kam eine Fernseh-Sendung ueber die Kocherei von Anfaengern, generell als Nudel-Kochen getarnt..
dazu muss ich wohl nachruecken, dass man Nudel OHNE DECKEL kocht !
Selbstredend das Wasser MIT DEM DECKEL zum kochen bringen.
Fuer die Nudeln hat sich eine Zugabe von Salz oder Oel ins Kochwasser nicht als sinnvoll erwiesen,
desgleichen das Abschrecken mit kaltem Wasser,
wenn es nicht fuer einen (kalten) Nudelsalat sein soll.
Nudeln werden in der Regel gar, wenn das Wasser trueb wird, da braucht man keine Nudeln
als Garprobe an die Wand werfen, um zu sehen, ob die dann haengen bleiben ;)
Sowas machen nur Stuemper, wir doch nicht, gell meine Leser und Leserinnen?!
Wenn also das Wasser trueb wird, sollte man ein Stueckchen kosten-
meistens dauert der Kochvorgang doch deutlich laenger, als auf der Verpackung angepriesen.
Nun werden die Nudeln in eine Seihe im Spuelbecken abgeschuettet,
mit der Seihe in den nun leeren Topf gehaengt und so kann man tropf-frei auf die Teller anrichten.
Nudeln sollten generell schnell auf die Teller kommen- nicht schon lange vorher zubereiten,
sonst schaut es aus, wie in so mancher Koch-Show,
wo man schon vom Bild der aneinander gebackenen Nudeln das Grausen bekommt.
Die Sauce hat also bitteschoen schon vorher fertig zu sein und auf dem Tisch zu stehen,
dann gibt es auch keinen Frust.
Wer keinen Parmesan mag, der kann auch Gorgonzola dolce oder Tilsitter nehmen,
letzterer muss aber schon ein echter und keine Fake-Kaese sein.
Meine Frau sagt immer:
Ein gutes Essen braucht keinen Kaese oben drauf..
(irgendwie hat sie recht und das spart auch noch eine Menge an Kalorien)

***

Die Kochshows und Publikationen um Lebensmittel in der Presse und im Fernsehen sind schon lustig,
leider helfen sie meistens nur denen, die ihre Sachen verkaufen wollen -
"objektiv" sind die Berichte jedoch nur sehr selten.

***

Zum Thema Marmeladen kam mir heute der Gedanke, doch etwas mehr zu machen:
Marmelade und Gelee
Die Vielzahl der chemischen Zusatzstoffe, die man ueberall auf den Etiketten lesen muss, haben uns verschreckt.
Was lag also naeher, als die alte Tugend der Marmeladen-Produktion wieder zum Leben zu erwecken?
(Erwecken zu lassen- Marmeladen macht meine Frau)

Tipp:
In diesem Winter -2015- habe ich aus getrockneten Kraeutern (Petersilie, Schnittlauch und Dillspitzen)
meinen Kraeuterquark gemacht, den es sonst nur im Sommer bis zum Herbst bei uns gibt.
Mit etwas Salz und ein wenig schwarzem Pfeffer und ordentlich von obengenannten Kaeutern ist der 40%er gut gelungen.
Ich habe extra ein Glasschaelchen mit Glasdeckel fuer diesen Kraeuterquark gekauft,
damit dieser auf dem Fruehstueckstisch noch besser kommt.
Man kann auch etwas Zwiebel- oder Knoblauch zutun, was dann allerdings ganz klein gehackt werden muss.
Das ist mal eine Abwechslung und auch sehr gesund gegen Erkaeltungen.
Die Zutaten habe ich alle im Diskounter geholt - sehr empfehlenswert !
Der fertig gekaufte Kraeuterquark ist schlapp und viel zu teuer,
meistens mit seltsamen chemischen Stoffen belastet.

Wenn ich die Beitraege im Radio und Fernsehen hoere:
"auch fuer Fleischesser".
Man verwendet oder kocht am liebsten auslaendische Gewuerze oder Gerichte- ich nicht.
Bei mir geht es um eigene Dinge, mit ein paar fremden Gewuerzen oder Zutaten aufgelockert.
Mainstream sollen meine Ideen NICHT sein.

Mich aergert immer wieder diese kollektive Selbstverleugnung, wie "Time-Sharing",
"Food-Sharing" oder "Car-Sharing", am besten noch ohne Bindestrich geschrieben, wie man das so gerne macht:
"Timesharing" etc. Bei solchen zusammengesetzten Worten, noch dazu in Englisch, fehlen mir die Worte.
Den Englaendern wuerde im Traum nicht einfallen, deutsche Worte in ihrem Land zu verwenden,
wie Weisswurstzutzelmaschine..
Um auf diesen Ausdruck aus Marburg zu kommen, dieses "Foodsharing":
Das muesste man sich wie ein grosser Kuehlschrank vorstellen, aus dem jeder nehmen kann,
was er braucht und hinein legen kann, was er nicht mehr braucht oder zu viel gekauft hat.
Der Grund? Es wuerden so unglaubliche Mengen an Lebensmittel weggeworfen und dem wolle man entgegnen..
Wegwerfen darf man Lebensmittel nicht, das haben wir von unseren Alten gelernt -
heute ist das entweder "vergessen" worden oder es ist den Leuten egal geworden,
sollte diese Annahme stimmig sein.
(Ich glaube nicht, dass Lebensmittel weggeworfen werden, zumindest nicht bei normalen Menschen.
Es wird vielmehr so sein, dass Lebensmittel bis zum Ladenschluss in voller Auswahl angeboten werden
- so bleibt eben viel uebrig, was nicht verkauft wurde
und was am naechsten Tag "ablaeuft"?!
Und: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefaelscht hast:
Ohne die Kenntnis der genauen Erhebungszahlen und Orte in dieser langen Erzeuger- und Transportkette
ist eine korrekte Aussage eigentlich nicht denkbar.

Was ich immer wieder feststelle, ist:
Die preiswerten Lebensmittel des Diskounters sind deutlich wertiger
als die gleichpreisigen in den Supermaerkten:
Die Heringe sind nicht so sauer, Gurken schmecken besser,
selbst die Kartoffeln sind von besserer Qualitaet und nicht so oft mit kranken Stellen drin.
Man muss halt immer wieder aufpassen und mitdenken.
Fleischwaren sind im Supermarkt besser als beim Diskounter,
sogar besser als vom kleinen Metzger, wenn man nicht gerade die billigsten Angebote kauft.
Durch geschickten Einkauf kann man viel sparen-
das macht bei einem 2 Personen-Haushalt bald hundert Euro im Monat aus.
Durch Spasstouren wird das meiste Geld ausgegeben - mal eben zu einem Laden fahren,
der sooo viel Auswahl hat:
NUR die Leberkaese-Broetchen waren billig, evtl. noch 2-3 Artikel, danach zahlt man drauf:
Beim Gemuese, beim Obst, beim Kaese.. man hat den ganzen Wagen voll
und zahlt eine Zeche, die in keinem Verhaeltnis zu den tatsaechlich zu kaufen beabsichtigten Artikeln steht.
(Das kann jeder und immer und ueberall feststellen)
Zudem sollte man geschwind im Kopf rechnen koennen, das spart nochmal Geld:
Manches Angebot ist nur eine Mogelpackung - die 100gr oder Kilopreise
sollte man schon geschwind ueberschlagen koennen.
Das ist alles eine Frage der Uebung und wird von aelteren Menschen leichter beherrscht,
als von der (schulisch) viel besser gebildeten Jugend.

http://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus
Diese guten Menschen haben nicht verstanden, dass wir "Allesfresser" und aus der Jaegerei entstanden sind.
Die Tierhaltung verbessern zu wollen, halte auch ich fuer dringend geboten,
Essen ohne Ethik ist ebenso falsch, das sehe ich ebenso wie der obige Beitrag.
Deshalb aber Leder abzulehnen, ist schon schrill..

Zwei Moderatorinnen im HR Radio sprachen ueber ihr Fruehstueck- die eine sagte:
Ich hatte eine Banane.
Oh das ist aber gesund, meinte die andere.
Ich hatte Kuskus mit Trockenfruechten und Zimt !
Ah, das ist aber was Tolles und so gesund, meinte die mit der Banane...
Alles Banane oder was?
Von den Kalorien her kann ich auch eine Scheibe selbstgebackenes Brot
mit Butter und Marmelade oder Kaese verdruecken,
das haelt vor.. aber heute muss ja alles "alternativ" sein,
sonst ist es nicht modern.

Botox Botulin Vergiftungen! Achtung vor gewoelbten Konservendeckeln!

Im TV kam ein Versuch zweier eineiiger Zwillinge, die beide Aerzte waren -
der eine ernaehrte sich (alles unter Aufsicht von Fachleuten) aus Kohlehydrat - reicher Kost,
viel Zucker, Getreide, Obst und Gemuese, der andere spachtelte in Mengen Fett und Fleisch,
Fisch und Kaese.
Beide haben innerhalb dieses Monats abgenommen, aber recht bedenklich Insulin-Werte gehabt.
(Laenger haette man den Versuch nicht machen duerfen, sonst waeren wohl beide krank geworden)
Fazit: Zucker macht leistungsfaehiger als die fettreiche Ernaehrung - beides zusammen,
Zucker und Fett (gesuesste Sahne oder Speiseeis) sind eine Mischung,
die das "Halt-Gefuehl" des Koerpers ausschalten, ueberlisten.
Das kam auch in einem Versuch mit Ratten heraus -
wo erst (bei gleich einseitiger Ernaehrung) ein Stopp eintraf,
wenn der Koerper genug von Kohlehydraten oder von Fett hatte,
haben die Tiere bei der Kombination fleissig weiter gefuttert und wurden folglich fetter und traeger..
Es ist also bitter noetig, sich ausgewogen zu ernaehren
und den "Abnehm-Konzepten" die rote Karte zu zeigen, die eine Einseitigkeit paradox propagieren.
Die Alten haben sich richtig ernaehrt:
Nicht zuviel, aber von jedem etwas, Bewegung und nochmal Bewegung.

Triticale? Ein neues Getreide aus Roggen und Weizen

Weizen

Anderes Thema:
Wenn allerdings Meldungen aus Amerika kommen,
schaltet sich inzwischen bei mir die Zensur ein:
Das meiste ist nur Mist und Muell, billige Effekthascherei und Schund, Hauptsache die Quote stimmt !
Ob das die Ernaehrung oder irgendwelche andere Meldungen anbelangt, ist den Presseleuten vollkommen schnurz.

(2018 ist der Unfug auch bei uns ueberall zu lesen und die TV Sender sind voll davon)

Ab und zu sollte man auch mal loben:
Die Gut und Guenstig - Gurken zu nur 79 Cents sind so gut,
besser bekommt man die nicht selbst eingekocht.
Richtig lecker !
Dagegen sind vom L idl die einfachen Sauerkraut-Dosen viel besser als sonstwo.
Wir kaufen aus diesen Gruenden beim kl. Nahkauf, beim Lidl und beim Edeka, immer schoen in diese Reihenfolge.
Das spart bei einem 3 Personen-Haushalt locker hundert Euro im Monat ein:
Der Einkaufszettel und vor allen Dingen Disziplin diesen auch einzuhalten - ist wichtig !

*** Ei ei ei ei ***

Das Fruehstuecksei- was hat das nicht schon alles an Zwistigkeiten in der Familie gebracht ;)
Durch Zufall sind wir dahinter gekommen, wie man den Glibber im Ei beseitigt und dennoch eine weiche Dotter hat..
Ich piekse die Eier an und lege sie auf die Anrichte-
meine Frau weiss nichts davon und piekts (diesmal von der anderen Seite, wie Frauen so sind) nochmal-
und siehe da, ein Wunder!

MSM organische Schwefelverbindung, ein Wundermittel? Gegen Allergien -
Schwefel ist im menschlichen Organismus von essentieller Bedeutung.:
etwa fuer die Festigkeit von Bindegewebe, Sehnen und Knochen,
fuer intakte Naegel und Haare und fuer die Bildung bestimmter Enzyme und Hormone.

Die Wurst im 300gr Glas aus dem Diskounter ist besser, als die vom bekannten Supermarktmetzger
und auch als jene vom "kleinen Metzger", der inzwischen ebenfalls zur kleinen Fabrik mutierte.
Ich hoere von einem bekannten Filialmetzger, der im Supermarkt seinen Kranz Fleischwurst fuer 1,99
Euro offeriert, im nahen Kauf die gleiche Wurst fuer 3,99 Euro.. hallo? Mergscht was?

***
Die Zahl der SUVs und Speckguertel-Haeuser waechst unaufhoerlich,
die Zahl derer, die sich immer weniger leisten koennen jedoch auch.
Deshalb werden meine preiswerten Rezept-Vorschlaege so gut besucht und weil sie schnell und einfach sind.

In den vielen kleinen Orten gibt es nichts mehr, keinen Baecker,
keinen Metzger, dafuer kein Lebensmittelgeschaeft -
so muss jeder mit dem Auto zum naechsten Markt fahren.
Kein Mensch errechnet diese Umweltverschmutzung, niemanden interessiert es,
jeder faehrt sowieso jeden Meter, auch im Ort.
Dazwischen schauen die fremden Gesichter fassungslos auf dieses Treiben,
aus dem leerstehenden Haus, das nun fuer "Fluechtlinge und Migranten" vorgesehen ist.
Die muessen doch denken, dass hier alle Leute im Lotto gewonnen haben - oder?

Die Speckguertel der Orte wachsen, der Ortskern mit den historischen Gebaeuden zerfaellt immer mehr,
in vielen wohnt nur noch eine alte Person.
Die Fenster der alten Laeden sind zugeklebt oder stehen einfach leer,
die alten Reklameschilder sind z.T. noch dran.
Deshalb habe ich - wohnhaft in einem 900 Seelen-Dorf - sicherheitshalber einen Vorratsraum eingerichtet,
den ich schon seit Jahrzehnten betreibe.
(So ist immer genug da, ich muss nicht zwischen den Feiertagen einkaufen und zum Stau beitragen)
Wenn die Kinder zu Besuch sind, wird auch schon mal "eingekauft" in meinem privaten Mini-Laedchen.
(Kostenfrei versteht sich)
Nachbarn borgen sich zuweilen Grillkohle, Grill - Reinigungsbuerste etc.
Es ist immer alles da, auch Filter und Kosmetika, Reinigungsmittel, Kartoffeln, Zwiebeln, Nudeln..

Der Eierlieferant berichtet von "unglaublichem Vorschriften-Wust, der heute ist" und davon,
dass er nicht will, dass sein Sohn den Hof uebernimmt, so wird eine Erbfolge der Produktion abgewuergt.
"Er soll sich das nicht antun" EU sei "dank".
Er erzaehlt, dass die Kontrolleure die Eier ohne Handschuhe anfassen,
er und seine Mitarbeiter aber welche tragen muessten.
Im Abstrich waere heraus gekommen,
dass Handschuhe staerker keinbelastet waeren, als die Haende.
So kommt immer wieder der Gedanke auf:
Die EU ist eine Zwangs - Gemeinschaft
(Weil keine Volksabstimmung zu deren Beitritt war)
der Steuerbuerger zur Arterhaltung gluecklicher Inseln jedweder Art..

Wie werden die neuen Generationen kochen?
Mit Instant-Nudeln/Reis, fertigen Tueten-Saucen oder gleich mit Fertig-Gerichten?
Wegen schlechtem Wanderwetters ging unser Ausflug, den wir grundsaetzlich an jedem Geburtstag machen
(statt Kaffee-Tafel und Gaesten)
zum schwedischen Moebelhaus.
Ein ganzer Tag "Multikulti" mit "Essen" und "Trinken" und ausgiebigstem Stoebern und Einkaufsbummel.
Was dabei zu sehen war ist, dass die "sexuelle Befreiuung der Frau" doch recht deutlich geworden ist,
waerend die Maenner "gedrittelt" zu sein scheinen:
Dick die einen, studentlich Altkluge duerr, blass, und die anderen
vom Typ "Macho".
Bis auf ein paar junge Frauen- im Alter unserer Tochter-
schauten alle irgendwie sehr ernst bis griesgraemig drein.
Multikulti war das mehr als sonstwo im Land- aber gut gemischt, jeder fragte auf Deutsch die Bediener
nach den gewuenschten Sachen.
Nur ganz wenige -junge Frauen- mit Kopftuch und.. modernen hautengen Hosen.
Ansonsten ein wildes Voelkergemisch aus Indern, Chinesen, Italienern, Tuerken,
Hollaendern, Spaniern, Russen und wer weiss was sonst noch.
(Ob als Bediener oder als Kunde war dabei egal)
Die positiven Eindruecke kommen allerdings daher,
dass dieses Moebelhaus im "Speckguertel" Hessens liegt und die Leute nicht gerade wenig verdienen -
so ist das ablehnende bis feindseelige fundamentalistische Verhalten
-gerade von der arabisch aussehenden Gruppe- nicht zu merken.
Das war schon mal positiv.
Das "schwedische" Essen war sehr gewohnheitsbeduerftig, ein wenig wenig, aber schmackhaft.
Seltsame Verhaltensregeln werden vom Kunden vorausgesetzt, an die man sich dabei zu halten hat:
Anstellen wie in der DDR, genau geregelte und mit Barrieren geregelte Geh-Strecken
an den Tresen entlang, wo es kein zurueck gab.
Wer das Besteck vergessen hatte oder auch nur eine Kuchengabel - hatte verloren -
es war Samstag und jede Menge Leute draengten nach.
Sogar die Getraenke waren irgendwie seltsam und schmeckten erst nach einer gewissen Gewoehnung.
Es ging wie in einer Kantine zu, aber viel teurer.
An diesem Tag brauchten wir also nicht zu kochen - und genau das ist es,
was die neuen Generationen besonders schaetzen.
An die Kalorien darf man dabei allerdings nicht denken, die Waage wuerde glatt ohnmaechtig werden ;)

Wuerden wir jeden Tag derart unkontrollierte Kalorienmengen zu uns nehmen,
waere das Gewicht schnell verdoppelt !

Ich moechte noch einmal vor allzu wissenschaftlichen Betrachtungen zur Ernaehrung warnen,
weil sie fuer den Einzelnen wenig taugen und zuweilen leicht
den Appetit verderben ! Milch ist weniger "Druesensekret", sondern vielmehr Gesundborn,
was fuer die ganze Produktgruppe daraus gilt.
Wurst ist ebenso wichtig wie rote Beete oder Bohnen, Kartoffeln sind so sinnvoll wie Keimlinge,-
alles zusammen besser als "Nahrungsergaenzungsmittel" - aber:
Wer viel Wasser oder Kaffee trinkt, schwemmt viele Mineralstoffe aus,
was ggf. doch eine Magnesiumtablette noetig macht..

Hessen Fernsehen hat am 1.4.2015 um kurz vor 19.00 Uhr einen Bericht
(Service Trends) ueber Ostereier gebracht - wo durch den "Ernaehrungsberater",
einem Doktor- so viel wie moeglich falsch erzaehlt worden ist ;)
Eier haben eine dicke Schale, wenn sie zu frisch sind und Ostereier,
die zu frisch sind, soll man zum Nachreifen liegen lassen - haha, so ein Spassvogel!
Diese Studierten wissen viel, wohl aber nicht alles, - und das ist halt gut so.
Uns hat dieser Beitrag richtig Spass gemacht, wie eine Witz-Sendung.
Desgleichen ist beim gestellten und gestelzten "Test" mit "Osterbrot" passiert,
was immer das auch sein mag- fuer uns war es das einfache Rosinenbrot mit wenig Rosinen drin.
"Kross" - wie behauptet - war der Anschnitt nun mal wirklich nicht ;)
Ich haette gerne mal gewusst, wieviel der Moderator,
der dauernd so leicht und kuenstlich lachte und dieser Doktor abgeraeumt haben!

Ein Forant wirbt fuer ein "veganes Walnussbrot", meine Antwort dazu:
Die Frage darf erlaubt sein:
Gibt es auch ein "nicht veganes Walnussbrot"?
Nee? Warum denn nicht?
Die latente gesellschaftliche Tendenz zum Problembaeren hat die unterschiedlichsten Phobiker entstehen lassen
- ein Eldorado fuer die Therapeuten !

Es kommen die Kinder und Enkel zu Ostern - was tun?
Die Tochter wuenscht sich ... Kartoffelsalat, "so wie frueher".
Eine isst dieses nicht, der andere das nicht - was also dazu machen?
Die rettende Idee kam mir - wie so oft - Nachts, waehrend des Schlafes:
Ich besorge einen guten gefuellten Rollbraten, maechtig genug, dass keiner knausern muss.
Und den bereite ich in der Folie - zusammen mit einer tiefgekuehlten Portion Suppengemuese,
das ich selbst eingefroren habe, zwei Lorbeerblaetter, ein paar Holunderbeeren,
ein paar Nelken, etwas Salz und Pfeffer.
Das wird gleich mit in die Folie getan und erspart so das Sauce-Machen !
Diesen Rollbraten werde ich in der Folie "entspannen" lassen,
dann wird die Folie vorsichtig mittig geoeffnet, das Fleisch mit zwei Fleischgabeln auf ein Schneidebrett gehoben,
das Netz entfernt und dann in Scheiben geschnitten und entsprechend auf die Servierschale dekoriert.
Die Sauce kann ich dann vorsichtig aus der Folie in ein Vorlage-Schuessel umfuellen.
(Nachwuerzen ist noch nie noetig gewesen)

Zur gesunden Ernaehrung:
Die Umstellung des inneren Pendula ist die erste Tat, die erfolgen muss,
sonst wird jede weitere Therapie ins Leere laufen.
Die innere Spannung und das Gefuehl der Unzufriedenheit muss behoben werden,
denn daraus erwachsen Depressionen und Trunk- und Fress-Sucht.?

*** Linsen oder "Tellerlinsen" gibt es in vielen Formen und Farben -
ich meine immer die brauen, flachen, breiteren - nicht die mit dem kleinen Durchmesser und der bauchigeren Form,
die laengere Garzeiten brauchen.
(Gut, man kann die Linsen auch zuvor einweichen, wenn sie bauchiger ausfallen)
Die roten oder gelben sind geschwind durch- hier ist aufpassen angesagt.
Linsen Wiki

In der Hessenschau war ein schoener Bericht ueber eine neue Methode Erdbeeren zu zuechten -
im Gewaechshaus, auf ueber einem Meter Hoehe, wo sie bequem und sauber gepflueckt werden koennen,
ohne Bodenkontakt, was den Einsatz von Fungiziten und Schaedlingsbekaempfungsmitteln ueberfluessig macht.
Die optimal mit Naehrstoff und Waerme versorgten Pflanzen liefern frueh sehr schoene Fruechte,
die dann zu 2,79 Euro fuer 250gr vermarktet werden.
Dieses Luxus-Segment hat genug Kaeufer, dass es sich lohnt.
Wir haben eine Schicht Kaeufer, denen der Preis egal ist, die werden hier bestens bedient.

Obwohl ich eigentlich die vegane Bewegung bewundere,
kommt mir doch die Tendenz Fleischprodukte nachahmen zu wollen, laecherlich vor:
Veganer Schinken, Lasagne, Frikadellen und Bologneser Sauce etc.
sind schon mehr als seltsam- ein Forant schrieb dazu:
Was soll das?
Ich bastele mir ja auch kein Salatblatt aus Hackfleisch ;) !
Vegane Wuerstchen sind also kein Einzelfall..
Die neueste Verlautbarung zu diesem Thema ist sinngemaess diese:
"Eigentlich essen wir ja auch gerne Fleisch, weil es schmeckt.
Wir moechten aber keine Tiere quaelen oder schlachten lassen dafuer.."
Das erklaert ja wohl so manches - so wird der Ausdruck "Leichenteile von Tieren esse ich nicht",
"ich esse nichts was Augen hatte" und "blutfreier Zwiebelkuchen" relativiert.

*** Gelber Sack?
Als die Muelltrennung kam, sollte jeder Joghurtbecher ausgespuelt und dann in den gelben Sack getan werden.
Spaeter hat man vom Ausspuelen abgeraten, weil das zu viel Wasser gekostet hat..
Das hatte irgendwelche Viehcher angelockt, die dann diesen Sack zerpflueckt haben
um die Dosen und Becher auszuschlecken ;)
(Fuchs oder Katzen oder Igel- letzteren habe ich noch erwischt, als er tuermte)
Deshalb habe ich diese Saecke in die Garage gestellt, um nicht alles wieder neu versacken zu muessen,
wenn diese wieder mal aufgerissen waren.
Gestern wollte ich in den bald vollen Sack noch etwas zu tun und wunderte mich - nanu?
Warm? Der Sack war durch Gaerung heiss geworden - zwischen Gasleitung und Notstromgeraet mit Benzintank !
Selbstentzuendungen bei Scheunen kennt man - so kam mir ein ungutes Gefuehl,
das mich geschwind die Saecke wieder nach draussen verfrachten lies..
(was ist, wenn leere Spraydosen darin verbracht worden waeren?)

2018 kam eine Sendung ueber diesen Gelben Sack, es sollen nur 16% wiederverwendet werden -
weil die Sortiermaschinen die meisten Dinge nicht lesen oder erkennen koennen, - und
so landet alles beim Muell, der in die Verbrennungsanlage kommt...
Akademischer Schindluder und Beutelschneiderei, denn wir Kunden zahlen bei jedem Artikel
einen Mehrpreis fuer dieses "Duale System".

***
Zurueck vom Moebelhaus.
Der Unterhaltungswert in dem schwedischen Moebelhaus ist prima, aber die "Qualtitaeten",
au weia, die Qualitaeten- zumindest bei Lampen und Stoffen etc. ist derart lausig und aeusserst windig,
dass es jeden Versuch das zu beschreiben spottet.
Von Freundlichkeit der Mitarbeiter kann man auch nicht sprechen. (Satt wird man dort auch nicht - es haelt gerade so lange vor, bis man zuhause ist)

***
Die beste hessische Fleischwurst im Ring, abgepackt,
ist die von G.A. Mue ller 400gr zu 2,29 im Globus gewesen, gefolgt von der aus dem Lidl,
dann kam eine Weile nichts.. die M ueller-Fleischwurst ist so richtig typisch im Geschmack,
wie sie frueher geschmeckt hat !
(Alles "Schinkenfleischwurst mit Knoblauch")

***
"Ich habe in der Kantine nur noch einen Apfel, eine Banane und ein Steak gegessen,
ohne Dressing, weil da ja auch Zucker drin ist - und
ich in meinem Experiment keinen Zucker essen wollte.."
So die Moderatorin im HR Radio.
Gut, selbst in Fette-Bruehe-Wuerfeln ist ein wenig Zucker drin,
auch im Brot und Gemuese (Konserven).
Was sie aber mit dem Apfel und der Banane an Zucker zu sich genommen hat,
ist schon recht viel.
Ob die Wuerzmischung fuer das Steak (Koeche werden nur noch dieses nehmen) -
zuckerfrei war, das moechte ich bezweifeln.)

Wir nehmen auf unsere Wanderungen ein richtig gutes Ei, ein Guerkchen oder Apfel
und je eine Scheibe selbstgebackenes Brot mit leckerem Belag mit.
Die Gastronomie-Betriebe (die sowieso tagsueber in der Woche alle dicht haben)
koennen uns gestohlen bleiben.
So gut koche ich allemal - ggf. mache ich geschwind am Abend was.

Seltsam sind die Wege der veganen Ernaehrung, rund um die Welt geflogen
oder gekarrt werden diese Rohstoffe sogar noch als "sinnvoll" propagiert,
waehrend andere nur noch "kohlehydratarm" essen, nur noch Fleisch und Gemuese..
ja gehts noch?

Ich denke, dass so manche Unvertraeglichkeit oder Allergie vom Stress
und von der Atemwegsbelastung und von den chemischen Beigaben
in Kleidung und Verpackung kommt, Farben, Haltbarkeitsstoffen, kuenstliche Geschmacks- und Geruchsstoffen,
von Kunststoffausduenstungen von Moebeln und Autoinnenraeumen,
von metallurgischen Produkten auf der Haut, von Salben, Crems und Kosmetika,
von Deo-Sprays und Roller, von Arzeneien oder der Pharmaindustrie..
Moeglichkeiten zur Erzeugung von neuen Krankheiten haben wir in Huelle und Fuelle.

Nun wird wieder eine Quoten-Sau durchs Dorf getrieben:
Suess-Stoff(e), die nun -nachdem lange genug exakt das Gegenteil propagiert wurde-
die Gesundheit schaedigen sollen:
Die Darmfauna kaeme durcheinander, das wiederum die Bauchspeicheldruese ueberfordern wuerde-
einfach ausgedrueckt, ich bin ja kein Arzt..
Was jetzt, "Zuckeraustauschstoffe" ja oder nein?!
Wir essen zu suess und das zu oft, so der Tenor.
(Nun wieder Zucker und Suess-Stoff)
Die da oben wissen auch nicht was sie wollen.

***
In unserem Platt wuerde "Kartoffelsalat" ausgesprochen "G'Ddoffell-S'olood" heissen ;) ,
gut dass ich keine Mundart-Seite mache..

***

"Wir fuehren ueber 400 Teesorten, sogar noch in Jahrgaenge unterteilt,
wo ein Somelier die Noten erklaert- die sich auch im Abgang auszeichnen"
Mehr als 70 Grad Bruehtemperatur soll mancher Tee nicht haben - etc.
Im Abgang? Mit dem Hintern habe ich das noch nie versucht ;)

***

Zurueck zur Seite 3 Kochen

Weiter zur Seite 5 Kochen


Eigene Tomaten mit Olivenoel und Balkan-Kaese,
etwas Knoblauch, Salz, Pfeffer, frischen Thymian und Schnittlauch..
dazu ein frisches Baquette

Zum Impressum und Mailkontakt oder zurück zur Startseite


Logo







***



Was gibt es hier zu sehen?

Online Wurst kaufen macht keinen Spaß:
Die Qualitäten sind - gelinde gesagt arm, die der Lyoner oder Schinkenwurst-Derivate lausig bis grauenvoll.
Überall sind lange Listen an chemischen Zusatzstoffen, fast in jeder Sorte sehr ähnliche oder quasi baugleiche.
Dabei sind Wurstkonserven Dauerkonseren, d.h. jahrelang haltbar, weil sie eingekocht sind. Deshalb wären diese Giftstoffe nicht nötig, denn früher gab es auch schon Dosenwurst und da war der Kram nicht drin.. die Crux liegt dort, wo die Tiere immer schneller gezüchtet werden um möglichst schnell "Geld zu generieren", das macht eben den schlappen Geschmack. Selbst bei Bio- oder Alternativen sind viele dieser "Geschmacksverstärker" oder "Glutamate" oder Guakernmehl und Zuckeraustauschstoffe bis zu ! Blutplasma oder Milcheiweiße verklappt.
Ich halte die Zeit für gekommen, daß sich das Gesundheitsamt und der Verbraucherschutz dieser Dinge annimmt.
Lasse ich also diese Wurst schicken, um einen etwas anderen Geschmack in meinen Supermarkt-Vorrats-Dosen-Kram zu bekommen, ist auch noch die Fracht zu bezahlen, die leicht 6,99 Euro macht. (Stand Juli 2019)

Wer sich die Mühe macht und "blind verkostet", das mit mehreren Personen, wie ich das gerne tue, wird sich über das Resultat dieser Rezensionen sehr wundern.. wetten?!

***

*** Eine der vielen Sonderthemen Kartuschen, die nichts mit dem eigentlichen Seitenthema zu tun haben müssen.. Lektuere ..einfach zur Untermalung der Rezept-Seiten gedacht !





***