Landfotografie

Wandern durch die Magertriften bei Ober - Moerlen


http://www.nabu-ober-moerlen.de/schwerpunkte-projekte/naturschutzgebiet-magertriften/
Die Magertriften sind ein landwirtschaftliches Gebiet
noerdlich von Obermoerlen bis fast nach Butzbach hinaus und im Osten bis zur A5.
(Das Thema waere noch sehr viel groesser auslegbar als Wanderung:
http://www.wetterauer-hutungen.de/fileadmin/downloads/16_Steckbrief_end.pdf )

"Lebensraumtypen im Teilgebiet Magertriften von Ober-Moerlen und Ostheim"

http://www.ich-geh-wandern.de/wetterausflug-zu-den-magertriften-von-ober-m%C3%B6rlen
Obige kleine (5km) Wanderstrecke will ich einbauen,
eine Haelfte hin nach Ostheim, auf der anderen Haelfte
zurueck,- da diese GPS Touren ein solches Geraet voraussetzen
und wohl "nicht durchgaengig beschildert"
zu sein scheinen, ist es uns ein Beduerfnis die eigene Orientierung
daran zu schulen und uns nicht durch
irgendwelche Geraete verdummen zu lassen..

http://www.pressemeldung-hessen.de/wetteraukreis-die-savanne-vor-der-haustuer-magertriften-von-ober-moerlen-und-ostheim-4495/

http://tourismus.meinestadt.de/ober-moerlen/outdoor/wandern
Weitere Moeglichkeiten gibt es immer.

Wiki zu Magertriften

http://www.ortsdienst.de/hessen/wetteraukreis/ober-moerlen/wandern/
Diese Strecken sind uns zu lang - wer's mag..

hier werden Mitmacher gefragt (Wiki)

Die Tour war am 8.6.2017 von 10.00 Uhr bis 16.15 Uhr, Anspruch: Mittel
Wir parken am Friedhof Obermoerlen, es ist ja mitten in der Woche und alles frei,
besonders am Morgen.
Von dort geht es noerdlich an der Kapelle erst links, dann rechts aufwaerts,
geradeaus bis nach Ostheim.
Ostheim den Radweg nach Hoch-Weisel nehmen oder neben der Strasse am Feld gehen.
In Hoch-Weisel rechts ueber der Strasse den Fussweg nehmen, dann 2. Strasse links -
dort den Limesweg entlang.
Muenster, Wiesental und bis nach Ziegenberg-
wir sind beim Forsthaus halb links den Hang am Wald hoch,
dann rechter Hand um den Wald weiter aufwaerts,
hinter der Jugendherberge her, oben links
vor der Bebauung immer geradeaus ueber die Kuppen
nach Langenhain und am alten Roemerkastell vorbei
nach Langenhain. (Heute sieht man am Kastell nur Hinweise und eine Obstplantage)
Von dort gehts nach Maibach und von dort auf unspektakulaerem Weg
zurueck zum Friedhof Obermoerlen.
In Maibach sieht man den Untergang der reichen Grundstuecke recht eindrucksvoll.
Diese Tour wird wohl wieder gut 20 Kilometer ausmachen, was aber durch das gemaechliche Tempo
relativiert wird, denn die vielen botanischen Besonderheiten
wollen diesmal besonders gewuerdigt werden!

Steinfurth, das Rosendorf ist nicht weit vom Wanderziel entfernt und leicht anzufahren,
dh. ich koennte auch noch einen feinen Rosenstock kaufen ;)
(Dort kann man recht gut einkehren!)
Ein Rankgitter habe ich noch uebrig - was liegt also naeher?
Fuer uns ist diese Wandertour die Art zu feiern:
42 Jahre verheiratet !

plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf

Auf jeden Fall ist die Tour nicht mit sonderlich steilen Pfaden bestueckt,
dass man einen Wanderstock brauchen wuerde.
Von den angeblichen Magertriften haben wir eigentlich nichts erkennen koennen,
im Gegenteil, alles wuchs praechtig und fett auf den Feldern.
Aber es war eine sehr schoene und angenehme Tour mit drei netten und laengeren Plaudereien
mit einheimischen Frauen, die sich an der Wanderei interessiert zeigten und uns deshalb ansprachen.

***



Das Wandern geht weiter

Zurueck zur Startseite -
Impressum




***



Kartuschen - Thema: Sicherheit im Internet

Der Nutzer muss sich an die eigene Nase packen:
Muss ich seltsame Bilder anklicken, muss man schraege Videos ansehen -
hier lauern eine Menge Gefahren, weil im Datenmaterial viel Schadsoftware versteckt sein kann:
Bilder bestehen aus Bits und Bytes, Luecken darin sieht man nicht -
ob die leer sind oder gefuellt mit Viren oder Trojanern,
ist von aussen nicht zu sehen und nur Insider sehen am Zeilencode, was es sein koennte -
manchmal geht von dort auch ein direkter Link zu einer schaedigenden Seite?
Wie auch immer - die Mails sind gerne mit Anhaengen versehen -
auch hier rate ich zur Vorsicht,
wenn unbekannte Leute- auch unbekannte Firmen- ploetzlich Mails zu uns schicken.
Wer bei keinem Preisraetsel oder Gewinnspiel mitgemacht hat,
kann auch keine "Gewinnbenachrichtung" bekommen:
Nie oeffnen!
Das gilt auch fuer angebliche Tauschboersen, Kauf-Plattform oder Banknachricht!
Niemals Anhaenge oeffnen, die unbekannte "Endungen" haben,
z.B. Gewinnspiel.exe ("exe" kommt von Exekutiv, dh. eine Ausfuehrungsdatei) oder "zip",
das ist eine komprimierte Datei mit unbekanntem Inhalt,
selbst bei "pdf" soll man heute schon vorsichtig sein!
Wer ein Gewinnspiel einer grossen Firma mitmachen will,
sollte nie auf einen Mail-Link klicken, sondern die betreffende Seite
direkt auf dem Browser eintippen.
Mailing niemals von systemeigenen Offline - Messengers betreiben,
sondern immer direkt auf der Anbieterseite:
Mit der Vorschau der Mail kann es bereits zu dem Kontakt mit dem Virus kommen.
Keine verdaechtigen Webseiten besuchen -
auch wenn die von Freunden empfohlen wird, sollte eine gesunde Vorsicht sein.
Von Foren, Newsgroups und Social Networks kann inzwischen abgeraten werden:
Hier sind die Datensammler unterwegs, die sich freuen,
wenn sie von dem anstehenden Urlaub etc. erfahren:
Geschwind sind die Einbrecher da..

Wer diese Tipps beherzigt, braucht eigentlich keinen Virenscanner,
(die oft aus fadenscheinigen Laendern kommen)
sondern ist mit der eingebauten Firewall des Routers und /
oder der des Betriebssystems gut genug geschuetzt.

Weitere Info gibt es hier: System



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere






***





#Anhang: Produktempfehlungen Jahr 2018



An dieser Stelle will ich die 2018er Produktempfehlungen setzen;

Ich fange mal mit der Gulaschsuppe von E deka an "gut und guenstig",
425ml Dose -
Der Preis: 99 Cents ! (Ich haette die auch gekauft, wenn sie 1,99 gekostet haette)
Diese Suppe ist sehr wohl im Geschmack,
mit grossen Champignon-Scheiben und kl. Paprikastueckchen,
fuer eine fertige Suppe ordentlich viel Fleischstuecken,
die auch noch einen sauberen Eindruck machen.
Nicht zu weich und nicht zu hart, keine Sehnen oder unansehnliche Teile.
Ideal zu bevorraten, da in der Dose.
Rezension: Sehr gut !

***

Damen Wintermantel "M arikoo Japanese Culture Larissa XL" zum Preis von 99 Euro incl. Fracht,
(A mazon P rime)
Die Verarbeitung ist schwer, fast massiv und sehr chick mit rotem Dekor-Innenfutter,
Ersatzknopf, Webpelzkragen, Kapuze, Absteppungen zur Figurbetonung, lang und winddicht.
Ein fast auffaelliger Mantel, der die Blicke auf sich zieht- meine Frau hat auf mein Anraten hin
den gleichen Mantel in einer anderen Farbe nochmal bestellt.
Lediglich die silberne Farbe faellt zu dunkel aus, es ist dann eher helles Anthrazit.
Rezension: Gut + oder Eins -

***

"Ti pp Salzbrezeln, Laugengebaeck" 250gr zum Preis von 75 Cents (gekauft bei R eal)
Billig und trotzdem lecker..
Rezension: 1a

***

Erbsensuppe aus der 850ml Dose "C oquette Erbsentopf" von L idl ist eine Empfehlung wert.
Kalt oder zimmerwarm oder heiss immer ein Genuss.
(Geschmacksrichtung "alte Bundeswehr".)
Der Preis lag um einen Euro herum.
Rezension: 1a

***

Kraeuterfrischkaese, Doppelrahmstufe 300gr von E deka "gut und guenstig"
ist besonders auf frischem Brot eine Delikatesse - 99 Cents !
Wir haben schon viele Sorten ausprobiert, aber dieses Angebot war unschlagbar.

Rezension: 1a

***

125gr Dose Blutwurst von Q uint, Laktosefrei, Glutenfrei, aus dem Saarland.
Konsistenz ist fester, das Aussehen wie eine einfache hausmacher Wurst, die eingekocht wurde.
Mild und dennoch wuerzig.

Rezension Note Gut. (Geeignet zur Bevorratung)
Aehnlich gut sind Marken wie Reh m und Dietz -
die ich an dieser Stelle ebenso als "gut" rezensieren will.
Die Thueringer Produkte haben dagegen arg nachgelassen,
sind dabei auch noch teurer geworden und koennen daher nicht mehr empfohlen werden. (Wurst soll in erster Linie schmecken)

(Andere Sorten dieser oder jener Marke haben mit dieser Rezension nichts zu tun:
Uns fiel ueber die Jahrzehnte auf, dass ein Metzger diese
und der andere Metzger eine andere Wurst gut kann - aber oft nur eine einzige Sorte-
wenn die Leberwurst gut war, geriet die Blutwurst kaum..
von Gefluegelwurst schweigt des Saengers Hoeflichkeit:
Die Sorten Lyoner, Schinkenwurst oder Jagdwurst
sind von allen Firmen kaum geniesbar, bestenfalls als Hunde-
oder Katzenfutter zu gebrauchen - ueberhaupt
wird die Dosenwurst immer mieser,
seit den EU Verordnungen nochmal schlechter.)

***

Grundsaetzlich kaufe ich nur noch die richtig guten geraeucherten Bauchspeck-Stuecke,
die halt eben mal 11 Euro das Kilo kosten.
Das lohnt sich allemal, weil der Geschmack und die Ergiebigkeit
eine ganz andere Sache ist, als der Billigkram.



Immerhin gibt dieses Stueck (1,35kg) genau 6 Essen fuer 2-3 Personen !
Gekauft bei E deka Frischtheke.

***

Expresso in Portionstuetchen von J acobs waren bisher
die kremigsten und angenehm vollmundig,
nicht so beissend im Magen wie die der grossen Konkurrenz.
Rezension: 1a.

***

Von M assimo kommt die "Drinking Chocolate",
ein Tuetchen fuer je eine Tasse richtig guter Trinkschoko, die ich nur mit 1a bewerten kann.
Die Enkel sind ganz scharf darauf, deshalb habe ich immer genug davon vorraetig..

***

Bei E deka gekauft habe ich den "Tete de Moine",
einen schweizer 420gr Rundkaese, der kraeftig, wuerzig und sehr fest war.
Ein Rohmilchkaese der ersten Guete - empfehlenswert!
(9,99 Euro) www.TetedeMoine.ch
Uebrigens hat der H andelshof G lobus 14,99 Euro fuer den gleichen Kaese
haben wollen..
bei solchen Preisvorstellungen heisst es aufpassen und vergleichen !

***

Ein typisch germanisches Bier, wie ich es mir vorstelle- urtuemlich und trueb:
Ein Kellerbier, diesmal von M oenchshof in K ulmbach, in der Buegelflasche, 5,4%
Gut gekuehlt ist es wunderbar natuerlich..

***

Zu den Kaese- oder Frischkaesezubereitungen
kann ich leider nichts Gutes vermelden,
wenn diese mit Tomaten oder Lachs beworben werden.
Was immer da drin ist, es hat sehr wenig Geschmack.

(Die billigsten Schmelzkaesezubereitungen mit
div. Geschmaeckern sind deutlich besser:
Zum Beispiel Gut und Guenstig Mix-Box 8 Kaeseecken 250gr.
die sind gut 70 Cents guenstiger
als die langweiligeren Mischungen der namhaften Marken !)

Deshalb rate ich dazu, guten Quark zu kaufen
und diesen mit kleinst geschnittenem Raeucherlachs zu mischen,
wer es mag, kann auch Dillspitzen zugeben und ggf. etwas Pfeffer.
Die andere Variante geht mit Cocktail-Tomaten am besten,
die mehr Geschmack als groessere Tomaten bringen.
Egal welche Marke man kauft, Lachs-Frischkaese oder
Tomaten-Frischkaese kann ich nicht empfehlen:
Die Bildverkostung wird diese fertigen Sorten -
egal wie teuer diese waren - enttarnen !

***

Abgepackte Kaesesorten zu 125gr, die Preise liegen bei ca 1,50-1,70 Euro,
E deka Bio Bergkaese in Scheiben, 45% Fett:
Er ist geschnitten und somit pro Scheibe deutlich dicker
als der mit dem Kaesehobel geschnittenen "Tete de Moine",
der Geschmack ist aber so aehnlich, dass man diesen verwechseln kann.
Ein wenig frischer vielleicht, aber nur etwas mehr als halb so teuer !
Ein sehr kraeftiger und wuerziger Kaese, der an Geschmack alles mitbringt,
was man von einem Bergkaese erwartet.
(Ich erinnere mich dabei an den Besuch in einer Kaeserei in Appenzell.)

E deka Rahm Tilsitter in Scheiben, 55% Fett:
Gut, aber nicht ausgereift genug, fein im Geschmack,
aber durch die ungenuegende Ausreifung nicht kraeftig genug,
was typisch fuer diesen Kaese waere.
Ansonsten schmeckt man die gute Milch.
Der Kaese ist gut geschmolzen:
Ich mache gerne Roestbrote, ganz ohne Fett in der T eflon Pfanne:
Anbraeunen, dann eine Scheibe Kaese darauf,
bei geschlossenem Deckel und halber Kraft auf der Brotscheibe schmelzen lassen..

E deka Bio Allgaeuer Emmentaler in Scheiben 45% Fett:
Fein-nussig im Aroma frisch, mild und rund, ein echter Kaese,
den man gerne auf dem Broetchen hat.

Die beiden 150gr Packungen:
E deka Gouda aus Weidemilch, in Scheiben 48% Fett:
Schoen kraeftig im Geschmack, aber seltsam gummiartig in der Konsistenz,
grundsaetzlich merkte man aber auch bei dieser Sorte den Unterschied
von billigem Aufschnitt zu besserem.

E deka Edamer aus Weidemilch, in Scheiben 40% Fett:
Nicht zu kraeftig, nicht zu flach,
geschmackvoll und recht reif - ein unauffaelliges Produkt,
aber nicht neutral und gut zu essen, ob auf dem Broetchen
oder auf dem Brot. Allemal sein Geld wert.
Die Art der Tierhaltung, die auf der Packung zu lesen ist,
gefaellt uns:
Kuehe gehoeren am Tag auf die Weide,
Nachts nach drinnen..

***

Nun mache ich eine Ausnahme von der -eigentlich lobenden- Seitenbestimmung:
Ebenfalls von E deka ist das 300gr Paeckchen
"Nussiger Maasdamer" 45% Fett i.Tr. von G utund Guenstig -
Hergestellt nach EG Label von N ordmilch AG - Werk Ede wecht
Es handelt sich dabei wohl um keine Kaese im ueblichen Sinne,
dh. es ist keine Milch deklariert.
Bald sind wir so weit,
dass man nur noch mit fachlicher Hilfe einkaufen gehen kann,
sonst wird man durch Kunstproduktionen ueber den Tisch gezogen.
Dieses Produkt schmilzt wie Kaese, riecht und schmeckt nur schwach nach Kaese,
ist elastisch und etwas gummiartig -
(Was heute auf fast alle Scheibenkaese-Sorten zutrifft) und ..
nach Maasdamer geht dieser Inhalt allemal nicht.
Ich halte diese Dinge fuer eine Verbrauchertaeuschung,
denn "Maasdamer" ist eindeutig eine Kaesesorte aus Holland,
welcher herzhaft und suesslich nussig ist,
sein sollte oder vom Kunden erwartet wird.
Das auf der Packung angegebene Praedikat "nussig"
unterstuetzt diese Annahme noch.
Auf der Packungsrueckseite ist ein Label "vegetarisch" angebracht
und dennoch ist man ohne jede Information,
woraus dieses Zeug nun gebastelt worden ist..
..wie auch immer, die EU ist immer fuer Ueberraschungen gut,
die das deutsche Lebensmittelrecht mehr und mehr aushebelt.

Frankfurt Main Stadtchronik 1571:
Einem Baecker, der gemahlene Steine in sein Brot gebacken hatte,
um mit geringeren Kosten das vorgeschriebene Gewicht zu erzielen,
laesst man ein Malter seines gefaelschten Mehles zu Brot backen
und in seinem Gefaengnis als Speise vorsetzen,
worauf er nicht mehr lange gelebt hat, so wird berichtet.
Wie waere es, wenn unseren heutigen grossindustriellen Lebensmittel-Fakern
das gleiche Schicksal zuteil wuerde?!



***

"Ja" (R ewe) und Silberdistel Brie und Camemberts koennen gut empfohlen sein,
wenn man diese im Kuehlschrank lagert, bis sie weich sind.
Die Geschmaecker sind nicht so tiefgruendig wie bei jenen Sorten aus Frankreich,
dafuer haben sie aber einen besseren Reiferand, der recht nussig kommt.

Kaese sollte immer bei Zimmertemperatur serviert werden!

***

Die Wurstsorten der "glaesernen Produktion" (W iltmann)
kann ich bedenkenlos empfehlen, die sind nicht nur gut,
sondern auch guenstig.
(Im Vergleich zur Metzgerei und Wursttheke)
Diese abgepackten Kuehltheken-Wurstsorten sind gut zu bevorraten.

***

Erwaehnenswert sind die groben geraeucherten Bratwuerstchen
"Mettenden" von Ja, der R ewe Marke,
4 Stueck zu 1,59 Euro 300gr. Packung,
die nicht mal gekuehlt gelagert wird:
Man schmeckt zwar etwas die Haltbarkeitsstoffe,
erst recht jedoch das Raucharoma - man isst sie bevorzugt auf derbem Brot mit guter Butter.
Sehr lecker und sehr guenstig - die gibt es auch im Li dl und im E deka.
Die Beschriftung ist anders, aber der Geschmack und Inhalt ist der gleiche.

***

Februar 2018:
Interessant finde ich, dass der billige Essig
der Firma B orn auf den doppelten (!) Preis geschnellt
und die Sur ig Essenz um ein paar Cents ueberholt hat,
der von 500ml auf 400ml zum gleichen Preis "verschlankt" wurde:
Nepp im kleinpreisigen Bereich ist dennoch Nepp.

Inzwischen faellt uns auf, dass Diskounter nicht mehr billiger sind
und die grossen Supermarktketten einen guenstigeren Einkauf ermoeglichen,
wenn man nur dort einholt -
bei unserem 14taegigen Einkauf sind das pro Tour gute 50 Euro,
die gespart werden:
Ehedem haben wir zuerst bei L idl, dann im E deka eingekauft -
heute nur noch bei E deka und ab und an im R ewe
(Getraenke - Saefte, Wasser, Bier, Konserven, aber auch selten zu findende
Reinigungsmittel und Olivenoel, Ja-Produkte)

***

Besonders empfehlenswert sind:
Rotka eppchen Frischer Landrahm, Natur, mild gesaeuerter Rahm 95%,
die praktischen Hainisch Sandwich-Gurken, die nicht zu suess und nicht zu sauer sind,
die div. Sorten Salami, geschnitten in duenne Scheiben
"Auslese" von Stock meyer, 150gr zu 1,99 Euro, sehr ergiebig -
auch Gorgonzola Mild von Cuci na, 200gr Packung,
wie die milde Sorte von der Firma I gor (dolce).
Diese Firmen erbringen den Beweis, dass alternative Lebensmittel
auf keinen Fall mitkommen, geschweige denn diese industriell hergestellten Produke uebertreffen.
(Wer genuegend Kontakte zu Direktvermarktern hatte, weiss das zu bestaetigen)
Unten angefuegte Erfahrung bestaetigt das eindrucksvoll:

Das naechste gute Produkt ist "Truthahnfleisch"
in der 300gr Dose "D ulcano" von L idl, guenstig und angenehm fest,
nicht so typisch nach billig schmeckend, wie die Truthahn-Wurstsorten sonst sind !
Gut rezensiert und gerne gesehen,
bevorrate ich diese Dosen und hole auch gerne welche nach.
Man kann sehr gut Nudelsalate damit machen oder kalte Platten belegen
oder als Einlagewuerfelchen in Suppen oder Saucen.

***

Norvind Weichkaese mit Blau- und Weiss-Schimmel mild wuerzig (200gr)
von e deka macht seinem Namen alle Ehre.
Ich bin mir sicher, dass dieses die zwischenzeitlich
aus den Regalen verschwundene Sorte aus Daenemark ist,
die ich so vermisst hatte!
Sehr fein, lecker, frisch und vollmundig - 1a.

***

Nun wird es lustig!
L ysell "Deutscher Caviar" 100gr Glas zu 3,48?
Euro aus "Seehasenrogen" im E deka war sehr frisch, lecker und wuerzig, beste Empfehlung.
Zarskaya Kaviarersatz aus Russland fuer 1,99 Euro das 100gr Glas
mit dem typischen Luxusdeckel von Dovgan hat sehr gut gepunktet
und wurden von unseren Gaesten ausdruecklich gelobt.
Nach der Zutatenliste auf dem Glasboden ist ..
ueberhaupt kein Fischrogen enthalten, nix!
Bis auf Agar-Agar und Sonnenblumenoel sind aehnliche Zutaten
wie bei jeder Wurst drin - aber nix mit Fisch!
Dieses Produkt hat mich "vegan" ueberzeugt -
wenn doch nur endlich auch Fleischkonserven aehnlich toll geschaffen wuerden,
ich oder wir hier waeren sofort dabei !
(Ich kaufe diese "Mogelpackung" gleich beim naechsten Besuch in der Stadt wieder ein,
- klar - ich moechte dazu sagen, dass wir den richtigen und echten russ. Kaviar
noch nie gegessen haben.
Bei uns ist Kaviar nur Deko auf Kaese div. Sorten -Haeppchen-
die beiden unterschiedlichen Caviar's tun sich nichts, gleich gut !)

http://www.hessenschau.de/tv-sendung/video-56526.html
Der Trend gefaellt mir, gerade wenn aus Pilzen,
die bekanntlich zwischen Pflanze und Tier stehen,
ein Austauschprodukt wird - warten wir's ab.
Wir sind schliesslich das Land der Erfinder!

***

Meine Empfehlung:
Seit Jahrzehnten kaufe ich in Abstaenden diese 125gr Glaeschen
"Seelachsschnitzel", die es in geringfuegig anderen Aufmachungen
in vielen Supermaerkten gibt.
Die gefaerbten, in Rapsoel eingelegten Fisch-Schnitze
sind eine deftig schmackhafte Deko fuer Schnittchen und Abendbrote.
Sehr guenstig im Preis (1,29?) auf jeden Fall im Einkaufswagen
total unauffaellig und im Kuehlschrank lange haltbar,
selbst im Anbruch.
Gekauft bei E deka.

Unser Besuch fragte bei dem "Schnittchen, Schnitten Schneewittchen" - Platten- Event,
das ich so gerne mache (Brotscheibchen mit allerlei garniert):
"Was ist denn das fuer ein Fisch?"
Na ja, meinte ich, es ist ein haeufig vorkommender Seefisch,
der eingefaerbt wurde um den echten Lachs zu imittieren.
Es ist halt viel billiger zu haben..
Echter Lachs wandert in die Laichgebiete der Fluesse
und dann als Jungfisch ins Meer bis er am Ende seiner Tage
wieder in die Laichgebiete zieht.
Die rote Farbe hat er vom Krill, seiner Nahrung im Meer.

***

http://www.fleischerei-spengemann.com/
Gegarter Poekelbauch mit Pfeffer nach russischer Art
im 300gr Aromapack war diesmal Gegenstand der Rezension.
Lange Haltbarkeit und ein erstaunlich runder
und nicht irgendwie bissiger Geschmack, sondern mild und fein,
hat diese Produkt schnell bei uns punkten lassen.
Der Preis war etwas ueber 4 Euro, also auf keinen Fall teuer
und fuer diese hohe Qualitaet schon mal gar nicht.

***

Den besten hessischen Handkaese habe ich bei E deka gefunden
"Gut und Guenstig, fuer 99 Cents (Maerz 2018) die 200gr Packung.
DLG premiert:
"Harzer Roller nach traditioneller Art, weniger als 1% Fett!"
(Sauermilchquark-Reife-Kaese)
Man kann diesen auf Butterbrot essen oder als "Handkaese mit Musik" einlegen.
Ich bringe so etwas gerne auf den Tisch.
Den eingelegten Handkaese so:
1 Zwiebel klein wuerfeln, kurz blanchieren, mit etwas Dillspitzen,
Pfeffer und Salz wuerzen, etwas Wasser und guten Essig
in eine verschliessbare Dose geben und die Kaesesegmete dort mind.
ueber Nacht ziehen lassen.
Ab und an mal umheben.
Dazu isst man ein frisches, derbes Brot mit guter Butter drauf.

***

Man soll es nicht glauben, aber durch Zufall bin ich auf einen trinkbaren Sekt gestossen:
Ab und an "muss" ich Piccolo-Flaeschen nachkaufen,
weil inzwischen einige meiner Sektchen (selbstgemacht)
verschenkt worden waren - hier also die Empfehlung:
Villa Sitt mann Secco 0,2ltr 10% edelmild, wenig perlend,
auch fuer Frauen als gut trinkbar angesehen - halbsuess
und fuer ca 1Euro im Wo olwood erstanden.
Sicher, dieser Sekt ist eher ein Wein, aufgeschaeumt,
geht aber als Sekt durch, besser als hochpreisige Marken.
(Abgefuellt in Bernkastel Kues -Mosel- , dazu braucht man nichts zu sagen)

*** Bei dieser Gelegenheit moechte ich meinen dringenden Verdacht aeussern,
dass wohl die grossen Hersteller und Erzeuger deutlich besser und oefter kontrolliert werden,
als das kleine Betriebe und Direktvermarkter oder Metzgereien etc. hinzunehmen haben. ***

Noch eine gute Empfehlung: M ilram 150gr Folienpackung gibt es in einigen landestypischen Sorten Kaese, die ich hier ausdruecklich empfehlen moechte. Gekauft habe ich diese Packungen (ich nehme immer alle Sorten mit, weil die haltbar sind) zu 1,49 Euro pro Sorte, weil diese gerade in der Aktion waren. Normalerweise kosten die 1,99 Euro. Ohne Konservierungsstoffe. Unterschiedliche, aber hohe Fettgehalte i.Tr.
Sylter: "Durch die Naturreifung auf Fichtenholz erhaelt der Sylter seinen unverwechselbar kraeftig - wuerzigen Charakter.. stimmt!
Ruegener: Herzhaft intensiv, aus Ruegener Milch in Dargun hergestellt. Sehr lecker.
Der Muerziger oder der Kuestenkaese war genau so gut - eine echt gute Sache auf dem Broetchen!

(Ich nehme mir gerne die Freiheit, die jeweilige Firma direkt zu kontaktieren und zu loben, weil das heute viel zu wenige Leute machen..)

ohne wenn und aber?

Das Bauernfruehstueck im Glas, E deka "Gut und Guenstig" (1,68 Euro?) 250gr schmeckt wie frueher die Bauernbratwurst, etwas weicher, aber sehr schmackhaft. (Geht wieder ins Vorratsregal) NUR diese Sorte dieses Sortimentes erhaelt meine Empfehlung!

Der Thueringer Bauernkaese -div. Sorten- mit 250gr von Herzgut kann sehr empfohlen werden! Bei dieser Qualitaet schaue ich nicht auf den Preis.

Halberstaedter Rind- und Schweinefleisch (Gemischt, das ist was ganz Neues!) 300gr Dose Liftpull ist mir als besonders empfehlenswerte Alternative zur Hausmacher Wurst aufgefallen. Es ist zwar etwas Fett und einiges an Suelze in der Dose, der Inhalt ist jedoch geschmackstraechtig und einwandfrei. Das kann man von der Metzgerwurst nicht immer sagen und noch weniger von der Direkt-Vermarkterwurst.

***

Von E deka gibt es ein 150gr Packung (die ist groesser als es das Gewicht vermuten lassen wuerde) - "Hefegebaeck-Stangen Kaese mit 8% Gouda und 24% Butter, knusprig, gedreht und gesalzen"
Wenn eine Beschreibung stimmte, dann die obige. Die Dinger waren erstaunlich lecker und richtig guenstig (79Cents?) Lange haltbar sind diese auch - wenn die Packung verschlossen bleibt, was garantiert nicht passieren wird..

***





Der Schluss - Akkord - Steckenpferde: Handel mit deutschen Ausweisen ? !


https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84116078/fluechtlinge-wollen-mit-gekauften-ausweisen-nach-deutschland.html

Ist das wieder eine Fake-Meldung oder Sommerloch-Fueller der Presse oder eine "postfaktische Behauptung"? Wer kann das schon beurteilen, der nicht gerade dabei gewesen ist. Ich denke, dass es sich weniger um Personalausweise, als um Duldungsbescheinigungen oder voruebergehende Ausweise ging.
Was also?
Ein schwunghafter Handel mit deutschen Paessen im Ausland, Afghanistan und Syrien z.B. erhitzt die Gemueter.
Zuerst ist dieser Hickhack mit dem Ueberrennen der Grenzen - was eigentlich Landfriedensbruch ist und schon deshalb Gefaengnisstrafen nach sich ziehen sollte - und diese dubiose Einladung "Alle koennen kommen" mit der "Willkommenskultur" - wo die wohlhabenden Leute fremder Krisenlaender, die sich eine Flucht und die Schleuser haben leisten koennen, ermutigt ihre gerade erworbenen deutschen Paesse in ihrer alten Heimat zu verkloppen und zu Geld zu machen..

Die armen Schichten dieser Herkunftslaender wissen nichts von Asyl-Moeglichkeiten und sie kennen sich mit Reisen nicht aus, haben auch kein Geld dafuer.. denen reicht es, wenn sie taeglich halbwegs satt werden und im Trockenen sitzen.

Wie kommen diese seltsamen Wellen? Nun, weil es keine Sozialisierungscamps fuer Fluechtlinge und Asylsuchende gibt, die zuerst durchlaufen werden koennten: 1. Feststellung, ob ueberhaupt ein echter Asylgrund vorliegt, 2. Sozialisierung und Sprache lernen, 3. Freigang - aber nicht umgedreht!
Diese -fast alle sind "Wirtschaftsfluechtlinge", dieses Wort bedeutet nicht etwa, dass jemand wegen oder aus wirtschaftlichen Gruenden gefluechtet ist, sondern lieber in Laendern leben moechte, wo es noch mehr Kohle und Wohlstand gibt..
Nur ganz ganz wenige Menschen werden echte Asylgruende haben und um das festzustellen, muesste zuerst ein Test gemacht werden: 1. Kann die betreffende Person ueberhaupt lesen und schreiben, 2. weiss die Person um die politischen Gegebenheiten in ihrem Heimatland Bescheid und kennt die eigenen Politiker und Gesetze? 3. liegen bereits Straftaten im Heimatland vor? 4. Koennen die Eltern der Minderjaehrigen haftbar und zur Verantwortung gezogen werden? 5. Muss Familienzusammenfuehrung derart grosszuegig getan werden?

Die meisten Europaeer werden kaum das Geld fuer Schleusser nach z.B. den USA haben und schon mal gar nicht um danach wieder nach Europa zu reisen um den amerikanischen Pass zu verhoekern, zu Geld zu machen - verstanden?

Ich denke, dass hier ganz neu nachgedacht werden muss um Missbrauch zu begegnen und das faengt bei der europ. Einigung an - kein Land sollte ueberdehnt und ueberbeansprucht werden. Politikern mit zu grossem Herz sollten persoenlich haften, wenn die neuen Bewohner Mist bauen - nur so ist diese christliche Denken auch glaubwuerdig !

Diese Vernunft wird bei den oberen Lenkern sicher nicht einkehren - dafuer sind sie zu weit von der "Basis" oder vom realen Leben entfernt.. Europa und Deutschland darf kein Haus ohne Schluessel und Tuer werden, denn fuer diesen Wohlstand haben alle sehr hart gearbeitet, viel zu lange, um diesen Wohlstand an Menschen zu verschenken, die nichts auf die Reihe kriegen. (Das ist beweisbar, da seit Jahrzehnten Entwicklungshilfen buchstaeblich im Sand versickern - aber warum? Nun, weil die oder deren Mentalitaet(en) "unser" Wirtschafts-Denken ganz einfach nicht annehmen moechte - die Wohltaten jedoch gerne einsteckt.) Flankierend koennten Transporteure der Zuwanderer verpflichtet werden, die Kopien der Paesse vorzulegen, falls die Originale "verschwunden" sind - andernfalls muessten die Fluggesellschaften oder Schiffsfuehrer die Leute in die eigene Obhut, auf eigene Kosten vernehmen.. geht alles !

Nebenbei: Wer seinen Ausweis verkauft oder "verloren" hat, sollte zur Verantwortung gezogen werden !
(Am besten nicht mehr einlassen, genau wie solche, die ohne ihren Heimat - Ausweis kamen, besser nicht aufgenommen werden sollten, denn diese fuehren bestimmt nichts Gutes im Schilde!