Landfotografie

Von der Saalburg ueber den weissen Stein zum Sandplacken



Gegangen am 16.3.2017 17 Kilometer, Stunden: 5 und 15 Min.
Parken: Auf dem P am Kastell Saalburg, rechter Hand bleiben, nach der Fussgaengerbruecke fahren..
..dort geht die Tour schon los:
In gleicher gedachter Richtung am Zaun entlang, wo auch schon die Zeichen kommen:
Braunes Blatt - nach der Saalburg geht es direkt ueber die kl. Strasse geradeaus
in den Wald. (Dort fehlt wohl ein Schild)

Eine klassische Hochtaunus-Wanderstrecke soll (wieder einmal) gemacht werden-
ueber die Bergkaemme auf der Hintertaunus-Seite mit dem weissen Stein
bis zum Sandplacken, dort wechseln wir zur Vordertaunus-Seite
Richtung Pfahlgraben,
dort auf den Limesweg ueber den Klingenkopf zurueck zur Saalburg.
(Roemerkastell)
Wir haben noerdlich der Saalburg den Buchenblatt-Weg genommen, der etwas laenger war,
als die oben beschriebe Tour, die eher nur 14km lang war.
(Hier kann man schoen abaendern, wenn das Wetter entsprechen ist und es war toll,
16-18 Grad und kaum Wind..)
Der Rueckweg vom Sandplacken war - wie vorgesehen - der Limesweg,
ein romantischer Wanderpfad, der anfaenglich wie eine Wanderautobahn ausschaut,
sich aber ganz schnell anders entschliesst- hier muss man ein wenig aufpassen,
denn er zweigt links ab (mit Schild), wobei dieses etwas verdeckt liegt.

Es waren zwei laengere steilere Passagen zu ueberwinden,
den Schwierigkeitsgrad dieser Wanderung wuerde ich dennoch auf etwas unter "mittel"
einstufen, weil viele echte Erholungsstrecken dabei waren.
Wenn man sich Zeit laesst und ein paar kleine Ruhepausen macht,
ist alles leicht zu bewaeltigen.

plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf
plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf plaetzchenwolf

***



Das Wandern geht weiter

Zurueck zur Startseite -
Impressum

Button