607 Stangenbohnen-Experiment


Fuer 2017 hat mich meine Frau ueberzeugt, doch besser ein laengliches,
rechteckiges Beet zu machen, das die Sonne besser einfangen wird-
so steht keine Stange im Schatten.
Knapp 3 mal 1 mtr ist genug fuer 4 grosszuegig gesteckte Einzelstangen.
Das muesste fuer uns Zwei an Bohnen reichen.
(Ich habe einen Erdhaufen angelegt, der bestens fuer den jaehrlichen Austausch
der Beet-Erde geeignet ist)

Der 24. April - die Stangen sind gesteckt, die Erde ist gerecht und gekruemelt,
nun werden bald die Bohnen gelegt.
Nach unseren Erfahrungswerten nicht vor dem 15. Mai, auch wenn auf den Packungen
etwas anderes steht.
Bohnen holen schnell auf und wachsen um so besser, wenn sie nicht abgedeckt werden mussten.

18.8.2017
Nun gehen die Bohnen richtig ab:






Die haerteren Stangenbohnen schneide ich in grobe Stuecke, nachdem die Faeden gezogen wurden -
und friere diese gesondert ein, das gibt eine wunderbare Brockelbohnensuppe mit einem schoenen Stueck
Rinder-Suppenfleisch darin !
Wie auch immer, es gibt nun auch genug Stangenbohnen, mit nur 4 Stangen - erstaunlich,
aber diese Prunk- oder Feuerbohnen sind bekanntlich immer spaeter in der Ernte als andere Sorten.
Bei uns sind deshalb die Stangenbohnen erst so richtig dran, wenn die anderen Leute schon fast damit fertig sind.
Die Sorte "Blaue Hilde" ist genau so spaet wie die Prunk- oder Feuerbohne.
Wie gesagt, naechstes Jahr wird es dann weissbluehende Bohnen geben - obwohl ich die Voegelchen
ein Stueck aus dem Verdacht nehmen kann - die ersten Blueten sind auf alle Faelle auf deren Konto gegangen..
Am 28.8. habe ich nochmal einen ganzen 3ltr Gefrierbeutel mit Schnippelbohnen einfrieren koennen,
bis zum Anschlag vollgestopft - die 4 Stangen tragen enorm!
(Alle drei Tage einen halben 10ltr Eimer voll)
Heute, am 13.9.2017 habe ich die letzten frischen Bohnen abgemacht, die vielen (sehr vielen)
nachwachsenden Bohnen lasse ich haengen, weil die ganz fix dick werden.
Die Pflanzen versuchen sich zu vermehren, deshalb geht ein seltsamer Schub durch die Reihen.
Die "Blaue Hilde" hat sich im toten Apfelbaum verhakt und traegt gut, - aber auch hier
ist deutlich ein aehnliches Resultat zu sehen.
Im Gegensatz zur Feuerbohne kann ich diese Bohnen als Saemlinge nehmen, weil die nicht "hybrid" sind.
Davon wird 2018 wieder gesteckt, ganz klar !
(Ein ganz feiner und edler Bohnen-Geschmack)
Auch im kommenden Jahr wird der tote Apfelbaum wieder bepflanzt und auch die 4 Stangen im Hauptbeet,
die im Winter weg kommen. Der Boden wird erfrischt und vorgeduengt.

Am 3. Oktober 2017 habe ich nochmal einen drittel Eimer Schnippelbohnen ernten koennen:



Am 16.10.2017 sahen die Stangenbohnen noch so aus:
Voll, einzelne Schoten werden langsam gelb und beginnen zu trocknen.



Das Experiment ist sehr gut geworden, wir haben von diesen laecherlichen 4 Stangen
jede Menge leckere Bohnen bekommen, die Truhe hat viele dicke Beutel Schnippelbohnen
und Suppenbohnen werden auch mehr als genug dabei rueber kommen.
Nach dem Erdaustausch im Fruehjahr und der Duengung kann an der gleichen Stelle
wieder das Bohnenbeet kommen.
Wir haben waehrend der Wachstumsphase einmal die Woche Fluessigduenger zugetan
und immer gut gegossen -
und das hat sich sehr gelohnt.

500gr kosten 1,19 Euro im Laden, die Saemlinge haben 2,69 gekostet - der Duenger nochmal so viel..
..gut, ein Steckenpferd kann man nicht nur am Geldwert berechnen, es zaehlt auch -wie in der Olympischen Disziplin-
"dabei sein ist alles" - ich will auch was "Vorzeigbares" im Garten haben, das heute nicht mehr jeder hat.



Am 2. November lagen die Stangen um, der Wind am Vortag war wohl doch zu viel -
so musste ich vorzeitig die restlichen Bohnen pfluecken und die Pflanzen ausmachen.
Einen ganzen Waschkorb voller Bohnen!





Selbstverstaendlich habe ich nochmal Feuerbohnen fuer 2018 gekauft-
trotz der besonders guten weiss-bluehenden Sorte will ich auf die rotbluehende Prunkbohne nicht verzichten-
die uebrigens in diesem 5ltr Eimer zu sehen ist.. und die viel besser schmeckt, als die Kidney-Bohnen
oder gar die "Saubohne" (dicke Gemuesebohne)

Zurueck zur Startseite -
Impressum