plaetzchenwolf - Kurzwanderungen XX Subventionen



Kurzwanderungen XX



Holzheim - Börnchen - Weibitzbach - Hohlbach - Flacht - Holzheim Burg Ardeck.

Diese neuen Wandertouren sind noch länger in Bearbeitung,
es ist z.T. schlechtes oder zu heißes Wetter oder es ist viel im Garten zu tun..




Seltsamkeiten gibt es genug.




agrar-fischerei-zahlungen.de/Suche

Hier koennt ihr den Namen des Bauern in eurer Naehe eingegeben, am besten den, der am meisten jammert: Die Subventionen kommen nun ans Licht und das wird die Augen oeffnen, da bin ich mir sicher !

1. Link betaetigen, 2. Name des gesuchten Betriebes und Postleitzahl, dann taucht der Name auf - 3. diesen Namen anklicken und schon werden die Summen aufgelistet.. sogar noch fuer das Vorjahr!

***

Die Landwirte greifen alle Subventionen ab, manche so viel, wie normale Arbeitnehmer im Jahr ueberhaupt an Lohn erhalten (netto)

Zusaetzlich gibt es billigen Sprit und div. Sonderrechte, es darf alles Moegliche von der Steuer abgesetzt werden..

Diese Kartusche darf als Argumentationshilfe gegeben sein, wenn wieder einmal ein Bauer Zirkus macht und sich mit dem Traktor ausgebremst oder von Hunden belaestigt fuehlt..







Das Jahr 2020 daheim.

















"Uboot-Kartusche"

Die Erfindung der Schokolade !

"Drei Faktoren machten den Kakao zum Massenprodukt: Erstens die Pressung des Kakaos und die anschließende Vermahlung zu Kakaopulver, zweitens der Einsatz von günstigerem Kakao aus Amazonien, dem Forastero (heute vorherrschend) sowie die ab dem Beginn des 19. Jahrhunderts entstandene Zuckerindustrie. Die Erfindung der Pressung und Zermahlung geht auf das Patent des Holländers Coenraad Johannes van Houten von 1828 zurück. Durch die Pressung spaltete er die Kakaobutter vom Kakao ab, heute ein üblicher Vorgang zur Produktion von Kakaopulver als Bestandteil von Getränken und Süßspeisen."

Wiki weiß wie immer - alles darüber

Mir geht es in dieser Kartusche um den eigentlichen Entdecker der Schokolade, wie wir sie heute kennen - als älteste bestehende Schokoladenfabrik Deutschlands wird die Halloren Schokoladenfabrik (im Jahr 1804) in Halle (Saale) angesehen. Dann ging es Schlag auf Schlag und überall schossen heute ganz berühmte Herstellernamen aus dem Boden !

Nach dieser Recherche habe ich gleich 4 Packungen a 125gr "Eierlikör-Kugeln in Zartbitter-Schokolade" dieser ältesten Schokoladenfabrik bestellt.. dieses Angebot war einfach stärker als ich ;)






Button


Zurück zur Startseite meiner Steckenpferde..

Das Thema Kochen ist sehr umfassend: Bemerkungen in Serie.

Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.

Impressum