Landfotografie

Hessenkopf


Hessenkopf (Usinger Hausberg)
Mit fast jeder Nudelsorte (derb ist immer gut) kann man folgendes Rezept machen:
(4 Personen) Nudelwasser aufsetzen, in der Zwischenzeit
ordentlich Schnittlauch und Petersilie hacken, ein halbes Glas
(580ml, also ca 250ml) einfachste Salatmaionaise in die grosse Salatschuessel geben,
eine gute Dose Kondenzmilch dazu, 1 EL Jodsalz eine gute Prise Pfeffer aus der Muehle -
noch einen EL getrocknete Dillspitzen zugeben. Die Sauce muss zaehfluessig sein,
nicht steif, damit der Salat nicht trocken wird. Nun mit dem Schneebesen gut durchruehren
und die Kraeuter zugeben, nochmal durchruehren. Ein Glas gewuerfelte Moehren
(580ml, ca 79 Cents) abtropfen lassen und in die Sauce geben. Das Wasser kocht,
die Nudeln kommen hinein und werden gleich mit dem Kochloeffel umgeruehrt, damit nichts anhaengt.
Inzwischen wird die Haut eines richtig fetten Kranzes Fleischwurst abezogen und das Ding
in feine Scheiben geschnitten, die dann in den Salat kommen und gruendlich untergehoben werden.
Noch etwas bissfest werden die Nudeln in ein Sieb abgeschuettet und kalt abgeschreckt,
abtropfen lassen und - gruendlich unter gehoben - den Salat komplettieren.
Bevor spaetere Esser davon nehmen, wird nochmal schnell frisch umgehoben,
damit sich alles gut verteilt. Dieses Rezept kam gut an -
der riesige Salat war schnell verschwunden !


Ein Alternative gefaellig?
Pusta-Topfgoulasch. (4 Personen, gute Esser.)
600-800gr gemischtes Goulasch ist die Grundlage. Die Fleisch-Stuecke halbieren,
(die sind vom Metzger oft recht grob geschnitten,- dann geht die Garzeit schneller,
die Bissen brauchen bei Tisch nicht mit dem Messer geschnitten werden) 2 dicke Zwiebeln
in Ringe schneiden und 6 Knoblauchzehen schaelen. Das Rindfleisch eine 1/2 Std.
laenger im Rapskernoel braten, dann erst die restlichen Zutaten zugeben - 2 Lorbeerblaetter,
6 Holunderbeeren, 1EL Kuemmel, 2 EL scharfen Paprika(Pulver), 1 El Salz, 3 Messerspitzen Nelkenpulver
und 6 eingelegte krumme Gurken, die in Scheiben geschitten wurden- fuer weitere 30 Minuten.
Im grossen Topf 500gr Penne bissfest kochen - die werden in der Seihe abtropfen lassen
und (ohne abzuschrecken) wieder in den grossen Nudeltopf getan, wo das Goulasch zukommt
um gut untergehoben zu werden.
Tipp: Rapskernoel ist sehr gut und sehr gesund- nicht knausern!
Tipp: Wer geschnittene Champignons in der Truhe hat, kann ein Haendchen
voll zutun (zum Zeitpunkt, wo die Gurken in die Topf kommen)
Tipp: Fleisch kaufen, wenn es gerade reduziert ist- dh. vor dem Ablaufdatum.
(halber Preis)

Das Essen kam sehr gut an, weil es urtuemlich schmeckt und ohne Fertigwuerzung auskommt.
Guten Appetit!



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Klosteranlagen insolvent

https://www.domradio.de/nachrichten/2012-08-25/kloster-himmerod-der-eifel-ein-jahr-nach-dem-insolvenzantrag

Neben Kloster Himmerod auch Kloster Eberbach insolvent?

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kommentar-zur-dsds-show-bohlen-hilft-eberbach-14192505.html

Hier nuetzt wohl auch die "biblische Weinprobe" im "Weinberg des Herrn" nichts, wenn suendhaft teure Spinnburgen auf Kosten der Allgemeinheit unterhalten werden - bis zum Jahr 2024 mit zig und zig Millionen !

7-9000 Euro am Tag an Unterhaltskosten zahlt das Land Hessen dafuer - sollen das die Luxusweintrinker doch selbst zahlen!

Aber so zahlt diese ungeheuere Verschwendung die Allgemeinheit, "Verluste sozialisiert" koennte man sagen.

Als Staatsdomaine kann es ja nicht pleite gehen - wie schoen?

Vielleicht waere "wuest fallen" nicht die schlechteste Loesung,
aber auch das geht nicht, weil es eines der bedeutensten Kulturdenkmaelern Europas sein soll..

Wir waren froh, als wir uns auf der Wanderung bei Eltville Gemarkung Kloster Eberbach wieder dem Ausgang dieses Gelaendes genaehert hatten - diese Erfahrung war so unangenehm unsympatisch, dass es unseren Schritt beschleunigte..

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .