Landfotografie

Whitie-Topf:


Einen grossen Blumenkohl gekauft und was nun?
Heute gibt es den Whitie-Topf:
(Rezept fuer 4 Personen)
4 groessere Kartoffeln in kleine Wuerfelchen schneiden, desgleichen mit einer Zwiebel
- in den grossen Topf geben, wo nun ca 150gr Butter hinzu kommen.
Den Blumenkohl so zerteilen, dass groessere Roeschen bleiben,
der essbare Teil der Stiele in kleinere Scheiben geschnitten,
der zarte Teil der Blaetter mit Verwendung finden.
2x400 gr grobe frische Bratwurst (Diskounter langt) aus der Pelle druecken
und dabei walnussgrosse Kugeln formen. (Exakt braucht das nicht zu sein)


Zuvor hat man sich einen Schaeferhund besorgt,
der die Wurst-Pelle frisst ;) Der Hund lebt nicht mehr, mit 14,5J. hatte er genug.
(Dieser Hausgenosse hat nicht nur die Abfaelle bekommen - er war immer und ueberall dabei, bekam von allem genug ab.

Nun eine Tasse Einlegewasser aus dem Gurkenglas dazu, 2 fette Bruehe-Wuerfel,
1 EL Jodsalz, ein wenig Pfeffer aus der Muehle und 1 Tasse Wasser.
Nun langsam -bei 3/4 Kraft- eine viertel Stunde kochen lassen,
dann fuer (max) eine viertel Stunde auf halbe Kraft stellen.
(ab und an mal testen, nicht zu lange kochen- die Garzeiten fallen immer etwas anders aus!)

So, Leute- so einfach gehts- das Essen ist fertig und wird als steifer Eintopf
mit leckerer klarer Bruehe serviert- in Suppentellern.
Guten Appetit.

Ein Alternativ-Rezept : Fruehlings-Kartoffelsalat


Fuer 4 Personen rechne ich 2kg Kartoffeln, die man am besten schon am Vorabend kocht.
Ein Drittel eines 450ml Glases einfachste Salatmaionaise mit der doppelten Menge Gurkenwasser und einem El Salz, Pfeffer aus der Muehle - verquirlen und in die Salatschuessel tun.
Nun alle greifbaren Kraeuter, die zusammen harmonieren - auf einem Holzbrettchen wiegen. (Mit einem grossen Fleischmesser geht das am besten, niemals in den Mixer tun, sonst werden die Kraeuter bitter)
Ich habe genommen: Loewenzahn, Brenn-Nesseln, Maioran, Schottische und heimische Petersilie, Pimpernelle, Zitronenmelisse, Baerlauch, Kresse, Schnittlauch. So ungefaehr zwei flach gehaeufte Haende voll - wenn es mehr wird, schadet das nichts.
Wer keinen frischen Dill hat (wie wir hier) nimmt gefriergetrockneten Dill, der ist wunderbar und im Glas gut zu bevorraten.
Nun 4 gute Eier mittelweich kochen und kalt abschrecken.
Die Kartoffeln schaelten und lagenweise in die Schuessel schneiden, ab und an mal ein Ei in Scheiben geschnitten und EINMAL umheben, dann wieder eine Lage, EINMAL umheben usw. bis die Schuessel voll ist.

Dazu braucht man keine weiteren Beilagen - der Salat kommt immer an. Am besten Morgens machen, mit Folie abdecken und bei Zimmertemperatur durchziehen lassen..
Guten Apppetit.



Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


***



Kartuschen - Thema: Oenologe?

Am Mittwoch den 4.1.2017 kam Sender Tagesschau24 ein Beitrag "Made in Suedwest", wo Kuefer ihr Handwerk vorstellten, wie es heute ist. Unter anderem kam ein Oenologe darin vor. Begrifflichkeien aus dem angelsaechsischen in bezug auf Wein ist schon etwa so, als wollten die von einem guten Brot oder Wurst reden ;) Kurz: Das "Barrique-Fass" aus Frankreich wird aufgearbeitet, Faesser aus Suedamerika und Jamaika und Amerika, wo vorher ganz andere Inhalte drin waren, werden von unseren Winzern gekauft um ihre Weine darin "markttauglich" zu machen. Die Kuefer haben "Netzwerke" gegruendet, um an amerikanische Weisseichefaesser zu kommen, in denen lt. US-Gesetz - nur einmal der Bourbon gelagert werden darf: "Man kommt nur sehr schwer an diese Faesser heran, die sind aeusserst begehrt." Kein Wunder, damit erhaelt der schottische Whisky seinen Geschmack. Zumindest klang das fuer mich danach, wie das durch diesen Sendebeitrag herueber kam. Die tuechtigen Kuefer bei uns bauen auch wieder eigene Faesser, die eigentlich guenstiger sind, wenn sie neu gekauft werden. Ausgesuchte Hoelzer, die nach ihrem besonderen Holzgeschmack zusammen gestellt werden und / oder durch das Toasting (Wieder was Englisches) zur bestimmten Geschmacksabgabe gebracht werden, finden ihre Kaeufer. Edelwinzer aus dem Rheinland haben das Potential erkannt und bestellen dort ihre Faesser. Die Edelstahltanks sind fuer den gehobenen Markt wohl vorbei. (Ich koennte mir vorstellen, dass hier auch ein wenig die Allergiker ein Wort mitgesprochen haben. Wie auch immer, dieses Fass-Aroma soll 2/3 ! des Geschmackserlebnisses heutiger Spitzenweine ausmachen. Zwei Drittel, ja ihr habt richtig gelesen. Deshalb verwende ich NUR Glasflaschen, die sind ueber jeden Verdacht erhaben, irgendetwas geschmacklich zu beeinflussen. (Bei Whisky sehe ich das Holzfass als noetig an, denn dieses Getraenk war zuvor bekanntlich nur Sprit - egal woraus der gewonnen wurde) Nun ist also ein "Oenologe" der "Createur de Automobil?" - wie arm fuer unser Weinland, was darf man wohl sagen. Ein echtes Trauerspiel - aber: Wir muessen das ja nicht kaufen. In diesem Sender kam noch ein Beitrag ueber einen Miet-Weinkeller, ein tolles Gewoelbe, wo lauter kleine Gitterboxen verbaut waren: Hier konnte jeder fuer 80 Euro im Monat seinen persoenlichen Wein verschliessen, damit er im idealen Klima gelagert wird. Nun passt aber gar nicht, dass Banausen ihre Flaschen aufrecht hinstellten ;) (Bei Naturkork, wo man sich drauf berief um diese Art der Lagerung zu rechtfertigen - ist das kontraproduktiv, weil der Korken austrocknet - er muss liegend gelagert werden. Vermutlich ist das heute auch schon alles Kunst oder mit Drehverschluss - da brauche ich auch keine solche Kellerlagerung? Weit gefehlt. In dem Gewoelbe stand ein riesiger Tisch, wo man in Gemeinschaft Gleichgesinnter seine "Verkostungen" macht. Aha. Wenn ich nun daran denke, dass 2/3 des Weingeschmacks vom Fass kommen, glaube ich das nicht unbedingt haben zu wollen.. ) Je mehr ich ueber den heutigen Wein erfahre, um so weniger brauche ich diesen.



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

. .