Landfotografie

Regiun Lumbardia



Ein leichtes und sehr einfaches Essen,
das man fuer beliebig viele Gaeste erweitern kann,
war die Grundidee (auch dieses) Rezeptes oder Vorschlags.

Eine rote Paprika (roh, geputzt und grob gewuerfelt) mit 100gr gekochten Schinken
-gerne mit Speckanteil-, 50gr Emmentaler (beides gewuerfelt)
bilden den Anfang in der Schuessel,
2 TL guten Rotwein-Essig, 2 EL Olivenoel, 1 EL getr. Oregano,
1 TL Knoblauch-Pulver, 1/2 TL groben schwarzen Pfeffer, 1/2 TL Jodsalz
und eine ganz kleine Zwiebel (in feine Wuerfelchen geschn.)
kommen dazu und werden gut untergehoben.

Am besten gut 2 Std. ziehen lassen, dabei gelegentlich umheben,
damit sich alles gut vermischt und sich die Gewuerze gut entfalten koennen.
Wenige Minuten vor dem Anrichten kommt eine daumendicke Scheibe Ciabatta-Brot hinzu,
welche in wuerfelzuckergrosse Stueckchen geschnitten wurde-
der besondere Gag dieses Essens-
man kann ein Broetchen oder ein Scheibe Weissbrot
oder auch ein Stueck Baquette nehmen.
(Kurz umheben, damit der Saft gut aufgesogen wird)

Dazu passt ein trockener leichter perlender Weisswein (Scheurebe/Kerner)
oder trockener (Riesling) Sekt sehr gut.

Guten Appetit !

Makaronelli Salat fuer 2 Personen


Ich wiege 250gr Nudeln ab, die wie kurze Macaroni ausschauen
und koche diese bissfest, ab in die Seihe, kalt abgespuelt.
Nun ein ein paar Loeffel einfachste Salatmaionaise, 1 El Tomatenwuerzer,
1 El Salz und 2 Dosen Sardinen (ohne Haut und Graeten)
mit Milch zu einer Sauce verruehren.
Tomatenpaprika aus dem Glas abtropfen lassen und kleinschneiden,
mit den Nudeln zusammen gut unterheben.
Einfacher und schneller kann man einen schmackhaften Nudelsalat nicht machen.
Gesund durch die Sardinen, besonders durch das Oel in diesen Dosen.
Davon bleiben keine Reste,- und wenn, dann werden sie Abends gerne genommen..
Guten Appetit allerseits, bei diesem neuen "Hausmanns-Essen",
das keine Vorkenntnisse braucht, um ein vernuenftiges und zeitgemaesses Mittagessen
auf den Tisch zu bringen.. !


underconstruction

Seiteninhalt ausdrucken



Button

Startseite - Mich - Impressum - Rezepte -


Wer sich fuer weitere Themen interessiert, ist hier gut aufgehoben.



***



Kartuschen - Thema: Hydra Herodes?

An dieser Stelle moechte ich an den Koenig Herodes erinnern, der mal eben den Kindermord in Palestina befohlen hatte..

..wie viele dieser Nachfolger waeren ebenso "wuerdig", in seine Fuss-Stapfen zu treten,
wo doch genug Kriege und Konflikte und "Luftschlaege" jeden Tag Menschenleben kosten?

Auf allen Seiten der Medaille gibt es sie, die Machhaber, die ueber Leben und Tod bestimmen.

Mit diesen Zeilen moechte ich einmal darauf aufmerksam machen..

..je mehr von diesen -mehr oder weniger grossen- Despoten sterben, um so mehr davon scheinen nachwachsen zu wollen, wie Hydra in der griechischen Sagenwelt

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





"Alter Mann", ein besonderer Rotwein




Dieser ganz besonders gute Wein soll nur bei speziellen Anlaessen getrunken werden,
denn er ist recht schwer und sehr dunkel.
Eine lange Gaer- und Reifezeit ist dabei absehbar !

Ich nehme fuer die 5 Ltr Gaerflasche 3 Liter schwarzer Johannisbeer-Saft (25-28%) und einen Liter Sauerkirschsaft (50-55%) und ein Kilo Zucker, ein nussgrosses Stueckchen Backhefe - sonst nichts.

Die naehere Rezension erfolgte sehr viel frueher als gedacht:
Suess, kaeftig, schwer, vollmundig - ein "Suedwein", der Charakter hat.






Das blaue Thema: Wohin im Alter?


https://www.hessenschau.de/gesellschaft/hessens-erstes-demenz-dorf-stoesst-auf-investoreninteresse,demenz-dorf-hohenroda-100.html

Eine Wohnanlage oder "Dorf" fuer Leute mit Demenz in Hohenroda Mansbach soll errichtet werden, ein "namhafter Investor" hat sich wohl auch schon fuer das Grossprojekt interessiert.
Klar, da gibt es was zu holen, es wollen alle nur die Kohlen und geschwind sind Angehoerige dabei mithilfe des Pflegedienstes die unbequemen Alten abzuschieben. Ob dann die Diagnose "Altersdemenz" wirklich immer so ganz stimmt oder ob man ein wenig nachgeholfen hat, wird spaeter keiner mehr hinterfragen.
Wenn es sich lohnt oder gar kein Geld da ist oder die Angehoerigen fuerchten zuzahlen zu muessen - es gibt immer Beweggruende, die auf unheilige Gedanken kommen lassen.

Die Alten, das gebe ich gerne zu, sind immer weniger in der Lage ihre Wohnung oder Haus in Ordnung zu halten. Das liegt an der abnehmenden Beweglichkeit des Koerpers, wenn dann noch eine jahrelange Unterforderung und Vereinsamung dazu gekommen ist, wirkt manches Verhalten wie "dement". Manchmal wirkt gewoehnlicher "Altersstarrsinn" recht aehnlich.

Das Thema ist in einem solchen Fall nicht mehr ob man allein sein moechte oder nicht, ruck zuck ist man in einer solchen Anstalt gelandet und wird -buchstaeblich und nach dem Gesetz- bevormundet von wildfremden Leuten.

Ich frage mich allen ernstes, ob das Alter nicht gar ein Fluch oder Krankheit in sich ist. Entrinnen kann niemand.
Es sei denn, man entschliesst sich freiwillig zu einem Umzug in eine Seniorenwohnanlage oder in dieses "Betreute Wohnen", wo ein Arzt greifbar ist. Diese Gedanken sind schon nahe, wenn eine laengere Krankheit kommt - und im Alter dauern alle Krankheiten bedeutend laenger !
Das Anwesen oder Geldanlagen zu verkaufen, um sich in einer solchen Anlage einzumieten oder einzukaufen ist eine nicht wenig riskante Angelegenheit, die mit Sicherheit von den spaeteren Erben torpediert werden wird, mit allen rechtl. Mitteln - wetten?!
Es muessen zuvor Testament und Pflege- und Vormundschaftsverfuegung beim Notar gemacht werden, alles andere waere fahrlaessig: Unsere Testamente und Verfuegungen sind durch den Rechtsanwalt gemacht und beim Amtsgericht hinterlegt worden. Ich kann das jedem nur anraten, auch wenn man dafuer nicht wenig Geld bezahlen muss.

Niemand weiss, wann es soweit ist - niemand !

***











. .