Reihenweck 83


29. Oktober 2017:
"Wo bleibt mein Geld?"
Alle 5 Jahre wird diese Aktion gemacht.
Das Land Hessen sucht 6000 Haushalte, die ein Vierteljahr alle Ein- und Ausgaben detailliert aufschreiben
und an dieser statistischen Erhebung mitmachen, die mit 70 Euro Aufwandspauschale abgegolten werden.
"Wir bieten ihnen die Moeglichkeit festzustellen, wieviel Geld in dieser Zeit fuer was ausgegeben wird"
Jeder 50. Teilnehmer "gewinnt" 500 Euro Bonus, wenn dieses Haushaltsbuch gefuehrt wird.
Teilnahmeformular: https://statistik.hessen.de/evs2018.

***

"Der erste Weltspartag findet am 31.10.1925 statt,
das wurde es ein Jahr zuvor auf dem 1. Internationalen Sparkassenkongress in Mailand, Italien, beschlossen"
Bis vor ein paar Jahren ging alles gut und es war auch eine sinnvolle Einrichtung,
bis die "Waerungskrise" (Zockerboerse) uns die Zinsen gestohlen hat - heute durch die Zentralbank der EU
manifestiert, dass es praktisch keine Zinsen oder Anreiz gibt, Geld auf die hohe Kante legen zu wollen..
Eine gute Idee durch Unvernunft getoetet, genau wie die des Raiffeisens,
was durch die V olksbanken bereits verzerrt wurde, die eher eine Mittelstandsbank ist !

***

"Im bunten Bauwagen duerfen Kinder selber kochen.
Dabei erfahren sie, wie fein es ist, mit gesunden Lebensmitteln zu kochen,
und dass es besser schmeckt als fertiges gekauftes Essen. "
Das Hessenfernsehen war in Deutschland mit der ersten Kochshow dabei.
http://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/hessen-a-la-carte/sendungen/gesundes-fuer-kinder,sendung-15114.html
Dabei faellt mir ein, dass ich damals in der Schulzeit immer kochen wollte, statt am Werkunterricht
teilzunehmen - und es wurde verwehrt: Das ist nur fuer Maedchen.
Ich finde, dass man Kochen wieder zum Unterrichtsfach machen sollte - fuer beide Geschlechter.
Kochen und Ernaehrung und Haushalt gehoeren unabdingbar zusammen, diese Dinge sind im ganzen Leben hilfreicher
als Franzoesisch als 2. Fremdsprache oder "alte Sprachen", wie Altgriechisch oder Latein.

***

Nachts um 3 Uhr musste ich mal ins Bad - und da fing gerade die Uhr an zu rasseln -
der Zeiger drehte sich rundherum und rundherum - seltsam, so eine automatische Uhrumstellung !
Firlefanz und Eiertanz (Eierkoepfe?)
Was fuer ein Sau-Wetter, das Sturmtief kommt von Nord-Westen angerast und wirbelt alles an Blaettern
von den Baeumen - nun "darf" ich endlich die Regenrinnen reinigen, damit es keine Verstopfung gibt
und das Wasser evtl. irgendwo in den Keller eindringt..
.. die selbstgemachten Broetchen sind im Ofen, der Hund hat sein Brot mit Leberwurst schon verdrueckt,
Frauchen wartet auf ihren Hustentee.
Ein Morgen auf dem Land, Ende Oktober, am Sonntag - oh!
Ich muss an die Fruehstuecks-Eier denken..
.. das Stueck Suppenfleisch (Rind) liegt schon im Kuehlschrank, das die Basis fuer eine richtig
gute "Quer durch den Garten Suppe" (Gemuesesuppe) gegen soll:
Mit Sellerie, Moehren, Lauch, Erbsen, Kartoffelstueckchen und klein gewuerfeltem Suppenfleisch-
darauf frische krause Petersilie - genau das Richtige bei einem Schmuddelwetter.

***

"Drei Rumaenen belaestigten in Muenchen eine Busreisende - der Fahrer des Busses half der Frau."
Staendig tauchen aehnliche Meldungen auf, die keiner wahr haben will.
Die Eltern kleiner Kinder oder junger Maedchen haben schlicht und ergreifend schiss,
wenn diese mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln in die Schule fahren muessen.
Angst im eigenen Land, das ist das Resultat von "Multikulti".

"Angetrunkene Daenin von 4 Maennern in eine Toilette gezerrt und
von allen nacheinander vergewaltigt- die illegal auf Gran Canaria lebenden Immigranten aus Marokko.."

***

Elektroauto aufladen ist nicht risikofrei:
"Das Elektrofahrzeug wird mit einem 6 m langen Kabel geliefert,
mit dem Sie die Batterie über eine normale 230 Volt Steckdose
(mit 10A oder 2,3 kW) aufladen koennen.
Wenn Sie die Auto-Batterie zu Hause im Carport oder Garage aufladen wollen,
empfehlen wir eine Pruefung der Stromanschlüsse durch einen Profi,
damit die vorhandene Installation einer Dauerbelastung ueber mehrere Stunden auch gewachsen ist"

***

In Frankreich werden einige Staedte demnaechst gesonderte Umweltplaketten verkaufen,
wobei betont wird, dass die deutschen Umweltplaketten nicht gelten.
4,80 Euro kosten die franzoesischen Pickerl, ueber das Internet zu bestellen, wie es heisst.
Die naechste Meldung "In Frankreich ist die Butter knapp geworden!"
Siehste! Das kommt davon..
..ueberhaupt soll man nicht alles glauben, was so in den Radiomeldungen kommt:
"Ich hab einmal einen Mann gekannt, der ist fuer Geld um die Welt gerannt.."
( https://www.golyr.de/erik-silvester/songtext-zucker-im-kaffee-692637.html )
von Erik S ylvester - das Lied ist auch schon sehr viel aelter..
..es erinnert mich immer an diesen Trend zum "Ironman", der wahnsinnig weit laufen,
schwimmen und radfahren kann - vermutlich auch fliegen, wenn nicht heute, dann bestimmt morgen !

***

Eben erfahre ich, dass https - Links nicht eingeseetzt werden koennen, weil die frisch generiert werden,
wenn man auf einer Seite sucht.
Ergo werde ich diese kuenftig lassen, weil mir die Zwischenstation nicht geheuer ist..
..deshalb werde ich ab hier nur noch Links zu meinen Seiten einfuegen.

***

Haehnchen - Nuggets im Test - subjektiv subjektiver am subjektivesten?
Ein Oekotester bescheinigt diesen aus Haehnchen-Hack zusammengesetzten und panierten Stuecken
"mit Mineraloel und mit Keimen belastet", der Chefkoch im TV "gut" bis "sehr gut",
der naechste Test "fast alle fallen durch" und wieder einer meint: "L idl Nuggets Note 1,8"
Die hygienischen Bedingungen von Huehnerfleisch, ganz generell, sind ziemlich bedenklich:
Es wurden von dem Chefkoch M ueller Verarbeitungshinweise gegeben, die Keime verhindern sollen -
die sich sonst in der ganzen Kueche verteilen, wie er es ausdrueckt.
Wie kommt dieser Unterschied in der Beurteilung der Tester?
Subjektive Empfindung an einem bestimmten Tag?
Ist es die Marke gewesen, die unterschiedlich wuerzt?
Die fein zerkleinerten Huehnchenfleischsorten sind mit Sicherheit
kein "Brustfilet", sondern eher Huehnerfleischreste und Schlachtabfaelle, solange diese hell sind.
(Sterze, gemahlene Fluegel, Haut)
Die Panade ist genau so viel wie der Fleischanteil - alles raffiniert zusammengefuegt,
innen und aussen speziell verklebt mit Eiweiss und anderen Bindemitteln,
etwas aus der Chemiefabrik, das Geschmack und Geruch und Farbe bringt..
Diese Kalorien-Bomben muessen auf alle Faelle sehr gut gegart werden,
damit die Kolibakterien, Salmoellen und Co keine Chance haben.

http://www.ard.de/home/ard/ARD_de_Spezial__Fakten_statt_Fake_News/3690810/index.html
Sind das alles Fakes oder Falschmeldungen, wie einige Leute behaupten oder
werden wir von Seiten manipuliert, die im Dunkeln verborgen sind?
Was kann man heute noch glauben, was nicht?
Vielleicht waren die "heiligen Schriften" bereits Fakes?
Wie auch immer, man sollte selbst denken gelernt haben, das erspart so manchen "Glauben",
im Falle von Huehnchen und Haehnchen geht nicht nur die Preisspanne, sondern auch die Qualitaet
ganz gut auseinander, wo das Schlechte manchmal das teure Produkt und umgekehrt war..
..bei den Radio- und TV- Berichten ist das nicht so leicht zu enttarnen,
denn alle wollen nur "Quote" machen.
(So manche "Testzeitschrift" will nur eines:
Verkaufen, die machen das nicht aus Menschenfreundlichkeit!)
"Abzocke" oder "Vorsicht Falle" lauten die Uebeschriften,
genau wie "was bleibt von meiner Rente ueber?" -
das Geschaeft mit der Angst geht noch immer ausgezeichnet.
(Mein Bestreben auf diesen Seiten soll gegenteilig sein - Mut machen..)
http://www.ard.de/home/ratgeber/ARD_Ratgeber/22630/index.html
https://www.zdf.de/verbraucher
Die Themen sind derart umfangreich, dass ich nur damit beschaeftig waere -
ohne jemals an eigene Themen zu kommen !
(Dazu reicht nicht mal meine Zeit - und meine Lust auch nicht..)

Ich rate immer dazu, den "gesunden Menschenverstand" zu trainieren und nicht alles zu glauben,
was gesendet oder geschrieben wird.
Am besten ist es immer noch selbst zu kochen und nicht alles fertig zu kaufen oder essen zu gehen.
Nur so weiss man, was man hat.

Heute kann sich niemand sicher sein, nicht doch evtl. auf die eine oder andere "Hoax-Meldung"
hereingefallen zu sein, genau wie auf das "zarte Haehnchenbrust - Nugget":
Seit wann ist Haehnchenbrust das zarteste Stueck beim Federvieh?
Das sind die Schenkel, nicht die Brust!
(Es sei denn, die Brust wird nicht richtig gegart, dann ist sie weich -
aber sehr mit Keimen belastet !)

Die Haltungsbedingungen, selbst bei dem Oekohof sind -fuer mich- katastrophal zu nennen,
weil die Tiere niemals genug Auslauf bekommen und somit IMMER artwidrig gehalten werden.
Da nuetzt es auch nichts, wenn ein gruener Hof fotografiert wird, die Huehner aber auf engstem Raum
eingepfercht sind und nicht auf die Wiese duerfen.
Die Anzahl der Tiere pro Quadratmeter ist zwar beim Oekohof deutlich geringer, aber der Kot
ist dennoch da und kontaminiert die gesunden Tiere -
die zuvor fuer Centbetraege als Kueken gekauft worden sind.
Beim teuersten Bioanbieter waren 1,20 Euro fuer ein Kueken zu investieren..
..das in knapp 30 Tagen schlachtreif wird.

Was nun, muessen wir "Verbraucher" nun auch noch Huehner im Garten halten,
um gesunde Nahrungsmittel zu haben?
So einfach ist das nicht:
1. koennen wir schon mal die Gefahrenstoffe nur mithilfe eines Labors erkennen,
2. weiss niemand, was im Futter ist, das man kaufen kann.
3. wer soll die Tiere schlachten?
So geht das also auch nicht.
Der Gefluegel-Farmer (direkt ueber die Lahn gelegen, fast in Sichtweite)
sagte mal: Wir sind die Profis und fuettern eben nur mit eigenem Getreide,
mit Weizen / Roggen / Mais und nur wenn dieses ausnahmsweise mal nicht langt,
kaufen wir Futtermittel zu. (Das ist allemal teurer als eigenes Futter)
Wir halten Huehner in bestimmten Gruppengroessen, sonst machen die nur Bloedsinn..
..diese Tiere sind nicht helle, die wollen eigentlich keine "eigenen Raeume",
eher Gemeinsamkeit - und nur im Nest selbst, beim Eierlegen ist der Rueckzug sinnvoll.
Beim unvermeidlichen Schlachtvorgang - ich erinnere an die 30 Tage Mast,
aber auch an die 365 Tage, die so ein Legehuhn leben darf, bis die Mauser kommt -
aber auch das ist durch die Forschung veraendert worden:
Die Huehnerzucht ist eine Wissenschaft fuer sich.
So ein ausrangiertes Legehuhn ist dann ein Suppenhuhn - und wiegt 1100-1500gr.

"Pilze sind immer noch belastet"
Was heisst hier "immer noch"?
Tschernobyl ist so lange noch nicht her, dass die Halbierung der Strahlung,
die damals mit 25.000 Jahren angenommen wurde, auch nur zu einem Bruchteil um waere..
Und woher die Pfifferlinge, die der Sender abgebildet hat, stammen - das weiss nur der Wind -
und wenn dieser aus dem Osten kam, "prost Mahlzeit, krank durch gesunde Ernaehrung?"
"Schwarze Spaghetti mit Flusskrebsen"
Was denn noch?
Wo sollen die "Flusskrebse" her kommen?
Das will ich nicht mal erahnen.
Die unglaubliche Vielfalt des Themas Fake, Hoax und Co kann ich nicht mal erahnen,
geschweige denn wissen - deshalb bitte ich um Nachsicht, liebe Leser, wenn auch bei mir
etwas davon uebergeschwappt sein sollte.
Es lag nie in meiner Absicht irgendwo herein zu fallen, ab und an wird das wohl nicht ausbleiben,
"weil man nirgends drin steckt":
Es gibt nichts, was nicht manipuliert wird - ob das aggressive Webtaeter oder Firmen
oder die Halbgoetter da oben sind - wer weiss das schon?

Auf alle Faelle verdient man mehr als genug daran, Meldungen zu setzen und seltsame Tests zu machen.
(Ich dagegen zahle fuer den Webauftritt, weil dieser nur ein Steckenpferd ist und keinen mueden Cent abwirft.)
Fakt ist, dass meine "subjektive Meinung" bei dem Kauf im Diskount-Laden positiver gestimmt wird,
als im Supermarkt und erst recht beim "kleinen Metzger" oder Wochenmarkt oder Direktvermarkter.
Und: Ohne private User im Web waere vieles niemals aufgeklaert oder aufgedeckt worden !

Ich kann nur fuer mich reden und da wird gut durchgebraten, mit Bedacht gekauft und gegessen,
von allem etwas und nie zuviel - und moeglichst selten Nachrichten konsumierend,
dann wird alles gut !

Das bringt mich dazu, kuenftig auch noch die Meldungen ueber Lebensmittel wegzulassen -
und lieber statt dessen nur noch meine eigenen Erfahrungen zu nennen.
(Diese Selektion spart Zeit und Nerven und verschont vor Fake-Meldungen der Nachrichtenmacher)

***

Israel hat mit 23 Besuchern geschafft, 5,46 GB an Daten down zu laden -
und dabei 15812 Dateien anzusehen - eigentlich die ganze Homepage -
das ist schon sehr heftig !
Willkommen auf meinen Seiten..

***

Halloween - Quatsch bis zu Sachbeschaedigungen an Hauswaenden -
was da an Unfug zu uns herueber geschwappt ist, kann man nur als solchen bezeichnen
und richtig teuer wird "der Spass", wenn Hauswaende neu gestrichen werden muessen !
(Ich finde, dass Halloween verboten gehoert, schon aus Gruenden des Jugendschutzes
sollte dieser eklige Mist vermieden werden, bereits beim Verkauf entsprechender Artikel:
Wie geht das zusammen, dass alte Kinder-Lesebuecher -z.B. Wilhelm Busch- nicht mehr
favorisiert werden sollen und bei Halloween drueckt man die Augen zu ?!)

***

Der hessische Innenminister "glaubt" vor Einbruechen schuetzen zu koennen -
aber was sind ein paar gute Ideen und eine riesige Zahl an fremden Nummerschildern auf unseren Strassen?
Selbst in wohlhabenden Orten (Koenigstein, Falkenstein, Kronberg, Bad Soden etc. im Frankfurter Ballungsraum)
stehen an den Strassenraendern PKWs aus Polen und anderen osteurop. Laendern.
Tagsueber arbeiten die Leute auf dem Bau..
http://www.hessenschau.de/panorama/polizei-will-einbrecher-kuenftig-am-tatort-empfangen,einbruchsoftware-100.html
Mithilfe von speziellen Treibern finden die ihre Opfer allemal:
Weisse Kleintransporter kurven selbst in kleinen Kaeffern im Taunus und Westerwald - ganz langsam -
und fast jeden Tag herum und halten Ausschau..
..ganz sicher nach Sperrmuell, wonach denn sonst?!
Die gute Absicht des Innenministers, nur einer von 16 Innenministern Deutschlands -
ist lobenswert - aber wenn die polizeiliche Personaldecke duenn ist, weil wegen der vielen
seltsamen Sonderausgaben fuer Fluechtlinge und Familiennachzug und Sonderzahlungen an Pleitestaaten
gespart werden muss, fehlt mancherorts eben schlicht die Kohle.

***

"Masterplan fuer Wohnungsbau in Ballungsraeumen"
http://www.hessenschau.de/politik/masterplan-wohnungsbau-unmoeglich-dass-sich-alles-auf-frankfurt-fokussiert,ministerin-stellt-masterplan-vor-100.html
Das betrifft uns alle, gerade sind wir aus einem der Ballungsraeume nach Hause aufs Land gefahren
-leider in einem der Rueckflute-Zeiten der Pendler..
..hier wird schnell die Problematik klar.
Was wird, wenn alle diese Pendler in den Ballungsraeumen sich ballen?
Balla-Balla?
In den Ballungsraeumen und den Speckguerteln aussen herum sind schon alle Buergersteige zugeparkt-
wie soll das werden, wenn nochmal so viele neue Mieter oder Eigentuemer ihren Wohnraum in diesen Zonen nehmen sollen?
Wie in Japan, wo die Leute in Hasenstaellen wohnen muessen?
Wir brauchen keinen Masterplan, sondern einen kuehlen Kopf -
Verkehrskonzepte, die Umgehungsstrassen favorisieren und Ruhezonen in den bis jetzt durchfahrenen Orten
schaffen - dazu hoert der Ausbau des oeffentlichen Verkehrsnetzes, fuer die Nutzer kostenfrei.
(Finanziert durch eine saftige Abgabe vom KFZ - Verkehr - der Flugverkehr gehoert in gleicher Weise
verteuert: 1. Aus Umweltschutzgruenden, 2. Aus Solidaritaet s.o.)
Stau ist immer hausgemacht - wir sehen beim Wandern riesige Wagen, die immer mehr werden,
wo jede Mutti und jeder Opa jeden Meter herum kurvt- kaum an uns vorbei, kommt der Riesen-Schinken
auch schon wieder vorbei gefahren - vermutlich Broetchen gekauft oder Kinder abgeholt
oder Zeitung gekauft..
Die Kohle ist da, sie muss nur ein wenig kanalisiert werden:
Stau ist nur hinten bloed, vorne gehts !

***

" Isoglukose " sehe ich bestenfalls als Unwort, nicht aber als Gefahr an:
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/isoglukose-gefaehrlicher-zucker-32604482
Wer dick werden will, wird das auch weiterhin werden - nicht mehr und nicht weniger -
weil dieses Zeugs nicht anderes ist, als ein Mix aus Fruchtzucker und Traubenzucker,
"synthetisch hergestellt" (ist uebrigens Rohrzucker und Ruebenzucker auch) und in Mengen verwendet.
(Auch das trifft auf Ruebenzucker zu)
Schlagzeilen sind das was sie immer waren - Aufreisser.

***

Heute ist der 500. Jahrestag der Reformation des Martin Luther, welcher in Deutschland als Feiertag gilt.
Ein solcher gefeierter Tag ist sehr ungewoehnlich und zeigt die besondere Wertschaetzung -
obwohl er Moench war, hat Luther dennoch einige irrlichterne Treiben der Katholiken aufgedeckt
und letztlich scheitern lassen - aber bei weitem nicht alle hinterlistigen Dinge dieser alte christl. Kirche.
Nach einem solchen Jubilaeumstag sollte dieser Feiertag beibehalten werden, als Befreiungstag des Individuums
von jedweden Versuchen von Hirnwaesche und "Glauben", der endlich auf Freiwilligkeit setzt, dh.
die Fluegel als politische Macht geschnitten bekam.
Diesen 31. Oktober sollte man als Befreiungstag von Religionen begreifen.

***

Der Winter naht und so sollte man sich zeitig einen Vorrat an Husten- und Erkaeltungstee's anlachen!
Aber auch Salbei und Pfefferminze aus dem Garten sind sehr gut in der kalten Jahreszeit.
Daneben haben wir auch Hagebuttentee- selbstgesammelt- und div. Schwarztee-Sorten:
Die kalte Jahreszeit ist Teezeit !
Das ehem. Kinderzimmer ist zum "Teezimmer" umfunktioniert worden,
mit zwei Ohrenbackensesseln und Hockern zum Beine hochlegen, ein Tischchen fuer den Tee und
und den Tablet-PC.
Zwei kl. Regale mit Tontraegern (CD und LPs) - sowie meine PC-Anlage, die hinter einem der
Regale -relativ unauffaellig- eingebaut wurde.
Hier hoeren wir die Musik, nicht im Wohnzimmer, das im Durchbruch hinter dem Teezimmer liegt.
Dieser Durchbruch wirkt wie ein Schalltrichter fuer die 40j. alte Stereoanlage Philharmonic.
Der Winter naht und wir hoeren feine Musik, nachdem die Lesestunde vorbei ist und
dann ist "Teatime" - schon seit vielen Jahren.
Dann schweigt mein PC und nur Musik und Tee regiert - darf es ein Plaetzchen sein?
In dieser Zeit der Muße entstehen neue Ideen, z.B. das neue Broetchenrezept und so manche Wanderung.
Ein gefaltetes Notizblatt nimmt die Ideen auf, die spaeter (meistens am naechsten Morgen)
aufgegriffen und geschrieben und hochgeladen werden.
Die Korrektur meiner Seiten nimmt viel Zeit in Anspruch - und immer wieder finden sich Fehler.
(Bei mir liest niemand Korrektur, das muss ich schon selbst erledigen)
Das liest sich z.B. so an:
"Altkoenig - Tour, Reihe58, 619, Reihe52, Old50, Z6, E15, A815-A828"
(Reihenweck-Serie, Oldtimer50 Verteilerseite, Z6 = Zufallsbildgenerator NR6, E15 ist die Tourenseite
fuer die Altkoenigtour und A815-A828 sind die Bildnummern, die noch hochgeladen werden sollen)

Wieviele dieser Schmierzettel im Laufe der Jahre vollgeschrieben worden sind, vermag ich nicht mal
andeutungsweise zu erraten - alle 4 Tage ca 1 Din A4 Blatt?
Deshalb hebe ich alle Blaetter auf, die auf der Rueckseite leer sind -
um Papierverschwendung zu begegnen.
(Werbung und Rechnungen liefern immer wieder genug Papier)
In ebendiesem Teezimmer findet die morgentliche Homepagebearbeitung statt,
im Winter auch der 1. Tee (meistens gegen Erkaeltungen - Salbei und Co.)
Die wohltuende Wirkung eines heissen Getraenkes ist toll und moebelt auf zu neuen Taten !
(Im "Background" der PC-Lautsprecher dudelt unser Lieblingssender HR 4, den
etwas (1 Std?) spaeter das kleine Kuechenradio uebernimmt, wenn das Fruehstueck bereitet wird..

..eben sagt eine aeltere Frau im Radiointerview:
..Martin Luther hat gezeigt, dass in der Gesellschaft was nicht in Ordnung war
und heute koennten beide Kirchen wieder eine Veraenderung gebrauchen !
Anflechten moechte ich, dass zwar heute das Wort "Toleranz" sehr hoch gehalten wird,
seltsamerweise dabei aber gerade den Intoleranten Toleranz entgegen gebracht wird -
was fatal ist -
und diese Radikalen erkennt man schon am aeusseren Erscheinungsbild.

***

Wie kommen die Themen fuer meine Seiten zustande?
Nun, aus den Meldungen, die uns so umfluten:
http://www.hessenschau.de/index.html
Hier tauchen schon genug seltsame schraege Fuechse auf, die z.B. jetzt am Luthertag
"Gottesdienst - Feiern mit vielen Veranstaltungen und eine Kletterwand anbieten"
Ach, ich wusste garnicht, dass Luther ein Kletterer war, sagt gerade meine Frau dazu ;)
Man liest von der Angst der Deutschen im Ausland als "immer noch rechtsradikal" eingestuft zu werden,
weshalb sie den Libanon als Vorbild erwaehlt zu haben scheint - so eine fremdstaemmige Studentin dazu..
.. ein dicker aelterer Frankfurter Abgeordneter M atthias Z immer
"unterstuetzt die Kanzlerin mit einem Papier, damit nicht wieder Konservatismus in die C du einzieht"
Oh, der ist 10 Jahre juenger als ich, aber ein hochstudierter Tausendsassa und Erfolgsmensch..
..mit allerlei kontraeren Dingen befasst.
(Sollte gar die Meinung im Volk, dass die C du ein konservativer Haufen ist, nie gestimmt haben?)
Wir leben schon in einer verdrehten Welt, das darf wohl gesagt sein:
Dann doch lieber wieder zu den LPs und der blauen Hilde zurueck !

***

Schlemmer, Prasser, Missionierer mit "grosser Haushaltsfuehrung" M artin Luther?
So erfaehrt man es aus dem Radio, wo Events zum Essen laden und das kochen,
was dieser grosse Reformator dereinst gegessen hat:
Graupensuppe, Griespuddig mit Pflaumen, Huehnchen,-
sein Lieblingsessen war wohl Erbsenpueree mit Brathering - eine seltsame Zusammenstellung.
Wer will ich mit einem so bekannten Mann messen?
Ich koennte den A Song of Joy spielen, so froh ist mir nach der Beendigung meiner gesellschaftlichen Bemerkungen:
Das ist ein Lied des spanischen Saengers Migue l Rio s aus dem Jahre 1970.
Der Song stieg in Deutschland, Oesterreich und der Schweiz bis in die Spitze der Charts.
Aus Anlass des 200. Geburtstags von Ludwig van Beethoven wurde dieses Lied geschrieben..
..das eine viel bessere und freundlichere Nationalhymne fuer unser Land waere.

Wie gesagt, diese Seite stellt das Ende meiner gesellschaftlichen Einbringung als solche dar
und resultiert mit dem landlaeufigen Witz:

"Es gibt immer mehr Menschen, die von immer weniger Dingen immer mehr wissen,
bis sie am Ende von allen Dingen nichts mehr verstehen!"

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufuegen.

Die nachfolgenden 17 Seiten dieser Serie "Reihenweck" werden sich ausschliesslich mit eigenen Themen,
sozusagen als "Ueberlauf" der bereits geschriebenen Rubriken und Blaettern gelten.

Ueberschlagsweise ist der Download im Monat Oktober 2017 deutlich ueber 10GB,
was ungefaehr einer Menge von 5.000.000 Schreibmaschinenseiten entsprechen wuerde..
(Normal sind es ca die Haelfte, 95 GB im Jahr, ca 50.000.000 Buchseiten.)
Ich bedanke mich herzlich fuer so viel Aufmerksamkeit und Ansporn
fuer weitere Taten, die jedoch nochmal deutlicher fokusiert werden.
Nun ist die Ueberarbeitung der ganzen 707 angesagt, was u.U. Jahre in Anspruch nehmen wird.
(Ich weiss es freilich nicht, denn Ueberarbeiten oder Korrekturlesungen sind mir nicht geheuer)

***

Die Kommentare im Web sind leider nicht immer freundlich, so wehren sich die Portale mit
Vorschriftenkataloge, statt die Kommentarecken zu schliessen..

Ein Beispiel:
" Diese Inhalte ist nicht zulaessig:
Eine als Meinung getarnte Werbung oder solche, die
vorsaetzlich unsachlich oder unwahr sind
die Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen
die pornographische, sittenwidrige Elemente enthalten
die Jugendliche gefaehrden, beeintraechtigen oder schaedigen
die strafbarer oder verleumderischer Art sind
die verfassungsfeindlicher oder extremistischer Natur sind oder von verbotenen Gruppierungen stammen
die Viren oder sonstige schaedliche Bestandteile enthalten
Beschimpfungen, Beleidigungen, illegale und ethisch - moralisch problematische Aeusserungen.
Diskussionen in Fremdsprachen werden ggf. entfernt, da davon auszugehen ist,
dass der groesste Teil der User diese nicht versteht, also nur in Deutsch,
jedwede Webadresse wird entfernt."

***

"Martin Luther hat seine 35 Thesen an die Kirchentuer zu Wittenberg genagelt, das sollte man wissen"
Sagte ein Befragter belehrend - aha, keine 95 Thesen?
Nun gut, 500 Jahre sind eine lange Zeit ;)

***

Auch ohne meine Hinweise werden die taeglichen Meldung in dieser Art weitergehen, wie
heute am Reformationstag:

"Mutter von 3 Kindern erstochen!"

"Zwei Maenner auf offener Strasse ausgeraubt"

"Messerattacke, Bluttat nach Zwangsraeumung"

"Autos ausgeraubt, Wertgegenstaende gestohlen"

"In Wohnhaeuser wurde reihenweise eingebrochen"

"Garten- und Vereinshaeuser aufgebrochen"

"Messerstechereien am Domplatz"

"Auseinandersetzungen zwischen Maennergruppen am Bahnhof"

"Gemeinschaftsunterkunft abgebrannt durch nachlaessigen Umgang mit brennbaren Dingen"

"Hund der Familie schlug Einbrecher in die Flucht"

"Jamaika-Verhandlungen gehen weiter, in einem Monat wollen die G ruenen mit sich im Reinen sein"

"Schlaegerei im Autobahn-Schnellrestaurant, die osteurop. Taeter..."

"19j. Syrier wegen Terrorverdachts festgenommen"

"Parteien planen mehr Geld fuer Bildung ein"

"Menschenschleuser in Griechenland- 5000 Euro pro Person fuer Europa inclusive"
(Das ist in etwa so viel, wie ein Pfarrer oder einf. Buergermeister im Monat "verdient")
"Berlin Tempelhof - Intensivtaeter Festnahme von zwei aus der Tuerkei und dem Irak stammenden Raeuber"

"Berlins Juedische Gemeinde erwartet von den muslimischen Verbaenden
deutliche Worte gegen den wachsenden Antisemitismus in der multikulturellen Stadt -
auch gegen den von islamischer Seite."

"In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zahlreiche Schlaegereien unter Heranwachsenden, oft waren Fluechtlinge beteiligt."

"6000 Obdachlose in Berlin -
Die Ratten spielen eine entscheidende Rolle. Sie sind ein Grund,
dass der Bezirk Friedrichshain - Kreuzberg jetzt viel konsequenter durchgreift.
Zwei wilde Obdachlosen Camps hat das Ordnungsamt in den vergangenen Tagen geraeumt"

"Alte weisse Maenner sind das Problem - sagt Kevin Ashton, Erfinder des Internets der Dinge,
den unnuetzen Vernetzungen von Haushaltsgeraeten.."
Stimmt und das ist auch gut so !

"Mittelalter-Lexikon - "F" wie Fegefeuer" kommt gerade im Radio als Beitrag -
die sind total bekloppt - entschuldige, das hab ich mir erlaubt..
..Luther hat dieses Fegefeuer abgeschafft.

"So gelingt die Flucht aus der teuren Krankversicherung"
(Dabei hat man leider "vergessen", dass die privaten Krankenversicherungen im Alter
heftig teuer werden koennen und ein Zurueck gibt es dann nicht mehr..
..viele Meldungen sind reine "Wertschoepfungs-Verdummungen" !)

"Die Batterie ist Kern des Elektroautos, doch deutschen Konzernen fehlen zentrale Teile der Wertschoepfung. "
Ja ja "Wertschoepfen" wird mit Sicherheit genug dabei betrieben, da bin ich mir sicher.
(zu Lasten der "Verbraucherinnen und Verbraucher", wobei nicht der E-Motor gemeint war -
"der deutsche Boersen - Chef tritt wegen Insiderhandels zurueck"

"400 Spione ziehen nach Berlin, die Nachrichtenzentrale des B nd soll dorthin umziehen"
(Diese seltsame Meldung kam vom T agesspiegel Berlin)
Ich dachte mir das schon lange - aber guck mal:
Was ist denn das fuer ein "Geheimdienst", wenn das oeffentlich zu lesen ist?!

Das soll mir langen, genug ist genug von dem taeglichen Irrsinn.

***

Ab und an kommen auch an mich noch Meldungen heran - hier mal 7 Stueck:
Spannend finde ich, dass die Karlsruher Verfassungsrichter das "3.Geschlecht" als Pass-Angabe
zugelassen haben: Weder Mann noch Frau !
Wie sie diese Person beziffern, ist mir noch nicht klar.
("Inter" oder "Divers"?)
Angeblich ist jedes 500. Kind, das zur Welt kommt, ohne eindeutiges Geschlecht geboren,
dh. die Geburtshelfer entschieden bisher, ob das maennliche oder weibliche Geschlechtsteil blieb.
(eines wurde entfernt) http://www.ard.de/home/kultur/ARD_de_Gender_Spezial/3070166/index.html
Unter der Rubrik "Kultur" wurde obige Gerichtsentscheidung bekannt gegeben.
"Deutschland ist im digitalen Bereich ein Entwicklungsland"
https://www.gmx.net/magazine/politik/digitalisierung-deutschland-aufholen-experte-kritisiert-jamaika-verhandlungen-32616602
Solche Aussagen weise ich von mir - vermutlich schliessen da ein paar Leute dort oben von sich auf das Land..
..wir leben in einer Zeit von Schlagzeilen, wo das Gewicht auf Schlag zu liegen scheint, aber nur da..
Die naechste schraege Meldung:
https://www.gmx.net/magazine/politik/mama-merkel-open-the-doors-fluechtlinge-zusammenfuehrung-32619170
Sicher, eine Familienzusammenfuehrung ist immer gut, aber bitte dort, wo sie hin gehoeren!
Auch heute soll es noch Zwangsarbeit geben:
https://www.gmx.net/magazine/politik/sklaven-21-jahrhundert-fuenf-beispiele-moderne-sklaverei-32614754
Drei Kommentare aus dem Web zeigen den Weg:
"unsinn...zeitarbeit war mal moderne sklaverei.jeder der etwas aus seinem leben gemacht hat...
ausbildung studium usw.wird auch in leihfirmen einigermaßen vernuenftig bezahlt.
und fuer die leute die meinten das ne ausbildung ueberfluessig waere gibt es den mindestlohn.
der aus meiner sicht viel zu hoch ist."
"Ich haette da noch ein weiteres Beispiel in petto: Zwangsarbeit fuer Erwerbslose in Deutschland
Ab Januar 2018 laeuft in Bremerhaven ein Pilotprojekt an, in dem 3.000 Langzeiterwerbslose
fuer 3 Jahre in private Unternehmen vermittelt werden sollen.
Ihre Entlohnung: Hartz 4, genau wie zuvor. Keine Rentenversicherung, keine Arbeitslosenversicherung.
Weigern sie sich, werden sie sanktioniert, bedeutet von Obdachlosigkeit und Hunger bedroht.
Moderne Zwangsarbeit im 21. Jahrhundert, staatlich gefoerdert und vom Steuerzahler finanziert."
"Sind wir nicht alle Sklaven der Gesellschaft? Wir muessen Loehne und Gehaelter versteuern, warum eigentlich!!
Fuer jedes Produkt, vom Benzin bis zur Butter zahlen wir doch schon genug an Steuern.
Reicht das nicht langsam? Warum unser aller Arbeitskraft versteuern, das nenne ich moderne Sklaverei. !!!"
Der Kampf der Stadt Frankfurt Main gegen Drogen, Gangster, Bettler und Prostitution:
http://www.hessenschau.de/panorama/gemeinsamer-kampf-gegen-muell-drogen-und-prostitution-im-frankfurter-bahnhofsviertel,bahnhofsviertel-massnahmen-100.html
In welches Sodom und Gomorra hat uns Multikulti gefuehrt?
Rauchen verboten, aber "Shisha-Bar" erlaubt?
"Das Bundesamt fuer Migration und Arbeit braucht mehr Personal"
(Ein ueberfluessigeres und destruktiveres Amt gibt es wohl nicht -
wozu und warum erhalten Fremde Zuwendungen, Unterstuetzungen und Geld in Deutschland,
wo viel naehere Asyllaender um die Herkuenfte vorhanden waeren?)
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_82662438/eklat-im-prozess-is-terrorist-bedroht-gericht-und-mitangeklagten.html
"Mahood, wenn ich hier rauskomme, werde ich deine Mutter ficken."
Die Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht aergert sich.
Bei der Verhandlung rief der 30-Jaehrige Terrorverdaechtige:
"Sie sind ein laecherliches Gericht Allahu akbar"
Irgendwie war das nicht schlecht, vielleicht erkennt wenigstens die Haelfte
unserer Bevoelkerung, die Frauen, was durch diese Steinzeitleute auf uns zukommt..
Die Kommentare unter der letzten Meldung sind vollkommen verstaendlich:
Wir muessen von der Taeter-Schutz-Kultur abruecken.

***

Diese Meldung lasse ich nicht unter den News-Verzicht fallen:
http://www.hessenschau.de/panorama/baunataler-vw-mitarbeiter-kuendigen-nach-lotto-gewinn,vw-millionaere-100.html
Eine Tippgemeinschaft des Getriebewerks von V W hat gekuendigt, alle sind sie ueber 50 Jahre alt und
haben mehrere Millionen Euro gewonnen: Kein geschmacksneutrales Kantinenessen, keinen Wecker, dafuer R olex,
wie es heisst ;)
Ein Kollege ist die Woche davor aus der Gemeinschaft ausgestiegen und bekam von den Gewinnern
100.000 Euro als Trostpflaster - toll diese Kumpels !
Es sei denen herzlich gegoennt..

***





***



Kartuschen - Thema: Sexuelle Gewalt an Kindern



***

Jeder 4. Jugendliche oder Schuelerinnen soll schon mal sexuell belaestigt worden sein ..
aber auch sexuell belaestigte Lehrer soll es haeufig geben.
http://www.hessenschau.de/gesellschaft/viele-jugendliche-opfer-sexueller-gewalt,speak-studie-100.html

Seltsame "Studien" zu diesem haesslichen Thema sind freilich sehr beliebt!

Die L ufthansa will nun verstaerkt gegen sexuelle Belaestigungen ankaempfen -
"ein Fall ist schon einer zuviel, man wolle gegen die maennlich dominierte Struktur vorgehen"

Und nun wirds spannend..
Gut, dann werden Flugzeuge eben pink gestrichen oder die Crew wird rein weiblich,
alle mit Nahkampfausbildung, die man in Afghanistan oder Ghana oder so erlernen kann -
und: Es gibt ein Aufklaerungsbuch "G ucken verboten, wo Kinder alles ueber Sex erfahren koennen"
Was passiert mit den Kunst-Museen, wo viel nackte Frauenkoerper gemahlt oder gemeiselt zu sehen sind?
Was ist mit den einschlaegigen Lokalitaeten, wo "Liebe" angeboten wird?
Was wird mit den Schoenheits- und Weinkoeniginnen?
Was wird aus den Theaterstuecken und Fernsehspielen?
Muessen denn auch die Stimmen moduliert werden, wenn eine weibl. Stimme als "aufreizend" ankommt?
Schwimmbaeder mit Burkini-Pflicht? Verschleierungszwang in der Oeffentlichkeit?
Modeschauen und Automessen mit offenherzigen Damen, "Maennerkalender" und aehnliche Dinge
werden der Vergangenheit angehoeren.
Die Weihnachsmann wird zur Weihnachtsfrau - aber zuechtig verhuellt, dem Osterhasen
wird es nicht viel besser ergehen - von wegen nackte Putten in den Kirchen!
Diesem Treiben muss endlich Einhalt geboten werden ;)
Ist es das, was Linke und Alternative und Feministinnen wollen?
Wir befinden uns in lustigen Zeiten, die noch richtig spannend werden koennen, wenn das so weiter geht:
"Ich weiss nicht ob mich ein Mann oder eine Frau ueberfallen hat, "es" war in ein Ganzkoerperkondom gewickelt!"
(Dieses Ganzkoerper-Dings muss allerdings "unisex" konstruiert werden, wo dass keinerlei Formen erahnt
weren koennen, was wiederum das Verbot des BH's voraussetzt und die Schnuerung wieder einfuehrt.
Schuhe sind ebenso - das ist heute wohl schon gepackt:
Es rennt eh schon alles in Turnschuhen herum.
Das wird allemal ein Gespenstertreffen werden, egal wo -ob im Supermarkt oder auf den Strassen !
Man darf - zumindest aus meiner Sicht und die ist eben schon 66 Jahre alt -
aus den muehsam erzogenen und gesitteten Maennlichkeiten (Ausnahmen sind immer da) nicht schliessen,
dass die Zugezogenen in aehnlicher Weise sozialisiert sind und Frauen als gleichberechtigt ansehen!
(Vielmehr ist die Einstellung "Freiwild" vor sich zu haben weit verbreitet, was durch die Scharia
noch geschuert wird - ein Schelm, wer das negiert)
Schilda ist mitten unter und in uns..
In unserem Landkreis Limburg Weilburg macht sich der Landrat stark mit dem Thema
"Gewalt gegen Frauen"
Dabei freilich ohne zu relativieren und zu erklaeren, WOHER diese seltsame Gewalt so ploetzlich kommt..
..statt das Kind beim Namen zu nennen gibt man lieber der gesamten Maennlichkeit die Schuld!
Politiker und Lehrer und Vorgesetzte sind immer feige, sie gehen den bequemsten Weg - den des Akademikers eben.

***

In Baden Wuerttemberg gehen 70% der Schueler von der Grundschule zum Gymnasium -
die Bildungsministerin sieht grosse Probleme mit "Kindern aus schwierigen Verhaeltnissen",
Zuwanderern und Foerderkindern.
Sie uebt u.a. Kritik an der Entscheidung der Eltern - tja, hier erkennt man das alte Problem:
Prestige- und Geltungssucht, weniger die Sorge um die "Kids", die ohne "Abi" heute kaum
noch eine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben.
Die stolzen Eltern fahren dort mit moeglichst dicken Schlitten vor..

Ein neuer Trend breitet sich aus: Helikopter-Muetter fahren mit ihren SUVs zur Hebammenpraxis -
scharenweise und machen "Babymassage", spaeter wird es dann wohl Sport, Reiten, Geigen- und Klavierunterricht
sein, die lieben Kleinen im Koerbchen scheinen mir bereits auf "english" zu schreien:
Kein Wunder, denn spaetestens im Kindergarten "muessen" sie damit anfangen !
Es ist schon irgendwie seltsam - vermutlich nur fuer uns Aeltere:
Die Muetter werden aelter, dh. Pumuckl-Haare und Schwabbelarme ..

***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Durchgetaktet



Uns faellt auf, dass die "Aus-Zeiten" zwischen den Jahren, also zwischen dem Weihnachtsfest und der 2. Januar-Woche immer wichtiger geworden sind, um "runter zu kommen", in Familie zu machen, zu sich selbst zu kommen..

Keiner will zu Eltern und Verwandten oder Schulkameraden oder Arbeitskollegen - jeder will die Stille im eigenen Rueckzugsbereich um die "Batterien neu aufzuladen".

Das ganze Jahr ueber wird malocht, oft und immer mehr mit mehreren Einkommen, was sehr an den Kraeften zehrt - vermutlich wird diese Generation nicht mehr ganz so alt werden - um "mitschwimmen" zu koennen, den anderen Leuten nicht hinterher zu hinken.

Die "gebratenen Tauben fliegen nicht in den Mund", so versucht jeder "ein 2. Standbein" zu bekommen.
Die "Kids" werden so eng eingebunden, "getaktet", dass sie nicht nur den immer haerter werdenen Selektionsverfahren der Schulen genuegen, sondern auch noch im privaten Sektor mitreden koennen: Reiten, Musikunterricht, Sport, Religionsveranstaltungen, Vereine und andere verordnete Kreativitaet, die man heute eben so machen muss..

Die Folge ist, dass immer mehr Kinder zum Onkel Doktor muessen, weil sie an allen moeglichen Erkrankungen leiden, die gerade in Mode gekommen zu sein scheinen..

Nicht so gut "getaktet" ist die Bodenhaftung, die Menschlichkeit und die innere Ruhe.
Wir sehen das laufend - auch bei den Kindern und den drei Enkelchen, wir hoeren genau, was in Schulen und Kindergaerten "abgeht" und gruseln uns..
.. aber die Gegenmassnahmen sind schon parat: Bei uns erleben die lieben Kleinen eine "andere Welt",
Reflektionen davon streuen auch auf deren Eltern - nicht ohne Erfolg!
(eben nur im Rahmen dessen, was diese sich gesellschaftlich "leisten koennen")

Nun ja, vielleicht sind auch heute die "Ansprueche" zu hoch, so etwas hatten wir Kinder in den 1950-1960iger Jahren schlichtweg nicht. Wir waren froh, wenn es ein kleines Taschengeld gab, das man mit etwas Strassenkehren und aehnlichen Arbeitsleistungen auffuettern konnte. Davon habe ich eisern gespart, damit ein etwas groesserer Wunsch - aber auch das war damals sehr sehr bescheiden - leisten konnte. Meine Geschwister haben das nie -bis heute nicht- verstanden. Nun aber war ein wenig Geld im Sparschwein und ich war fuer meine Verhaeltnisse "unabhaengig". Mutter war immer froh, wenn sie uns drei Kinder und auch noch Vater und sich selbst jeden Tag satt bekam. Keine leichte Aufgabe in diesen Zeiten des Um- und Aufbruchs. Wer "nur" Arbeiter war und dann auch noch Kinder hatte (fuer die es damals noch KEIN Kindergeld gab) - war nicht zu beneiden. Arbeitslosigkeiten, Umschulung des Vaters kamen - der Hausbau, das Geld war immer sehr knapp. Mutter hatte keinen Beruf gelernt, weil sie auf die kleine Schwester - und wohl auch etwas auf ihre Mutter aufpassen musste, die jedwede Taetigkeit ausser Haus ablehnte. Grossmutter hatte ihren Mann im Krieg verloren .. also war meine Mutter "Hausfrau", nur mit einer kleinen Putzstelle in einer Apotheke in der Stadt, andere Chancen gab es nicht. (Also auch keine "Nur-Hausfrau"). Fuer Nachhilfeunterricht und Musikunterricht ausserhalb der Schule war da kein Geld. Die Bildung sah dementsprechend mager aus, weil auch fuer Musikinstrumente kein Geld war. Die Kinder von Event zu Event fahren ging noch viel weniger, weil Mutter KEIN Auto hatte und tapfer einen Kilometer jeden Tag zum Bahnhof tappte, dann wieder einen Kilometer bergauf nach Hause um dort zu Kochen, Putzen, Waschen, Saugen, den Garten machen und die Hausaufgaben von eben 3 Kindern ueberwachen.. Strittmatter, der Buchautor meint: "Zeitchen vergeht"! Nun bin ich der Opa, meine Frau -logisch- die Oma, Kinder wie die Zeit verrennt .. duemmer waren wir Kinder frueher nicht, nur weniger gebildet. Das ist ein himmelweiter Unterschied, wenn ich mir die heutigen Schueler, Abiturienten oder Studierte so anschaue - die Luecken scheinen groesser als das Wissen, das immer spezieller geworden ist. Wir Kinder hatten nie das Gefuehl etwas verpasst zu haben !

Am 15.1.2018 um 07.20 Uhr kam im HR4 eine Bemerkung der Moderatorin: "Zum Glueck beginnt die Schule heute wieder, dann muss man nicht dauert die Kinder beschaeftigen" - Ja und nein, dieses Durchgetaktete, wie meine Tochter das nennt, gab es bei uns in den 1950-1960iger Jahren noch nicht. Mutti hatte auch kein eigenes Auto zur Verfuegung, wir Kinder mussten auch nicht dauernd von A nach B gefahren werden - wir haben uns selbst beschaeftigt. Bis auf gemeinsame Familien-Unternehmungen am Badesee, Urlaub oder Ausfluege an den Rhein etc. mussten wir uns einfach selbst beschaeftigen und das hat gut geklappt, das hat die Kreativitaet gefoerdert, weil einfach keine Erwartungshaltung an die Eltern war, wie das heute ueberall ist. Ich frage nun: Ist das der Grund, warum die Kinder immer duemmer zu werden scheinen? Die Frage muesste in einem groesseren Forum geklaert werden.

Einfach "aussteigen" kann man nicht, weil die Kinder in den Schulen zu einer Erlebniswelt gezwungen werden, ohne Teilhabe daran gehen die Kids einer Aussenseiterrolle zu, die ganz automatisch schlechtere Noten bringt.

Unsere Tochter sagte mal: "Ich musste ein Klavier und eine Geige mieten und den Musikunterricht bezahlen, weil die Kinder sonst gehaenselt worden waeren, desgleichen sind "angesagte" Markenklamotten noetig!"

Die Uebersicht der Anhaenge





Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum