Reihenweck 31


Hier geht es weiter mit einer noch weiter veraenderten oder hoffentlich verbesserten Moderation
meines Blog's, der sich um den eigenen Kram drehen wird, statt nach anderen Meldungen zu sehen..
..das zumindest war mein guter Vorsatz.

***

Unglaublich, wir sind die einzige Fuetterungsstelle fuer Voegel weit und breit!
Es dauert nur Sekunden, bis sich eine ganze Horde Spatzen eingefunden hat,
um die Scheibe Brot zu bearbeiten, die ich frueh morgens vom Zimmer im 1. Stock auf den Rasen werfe..
Bei uns sind Elstern, grosse Rabenkraehen, Bussarde oben drueber, die aber nicht landen-
dafuer sind Bachstelzen, Rotkehlchen, Buchfinken, Spechte und Amseln zu sehen.
Entfernt hoert man zuweilen auch mal einen Kuckuck.
Die "alternativen Tierschuetzer" haben keine Ahnung, so scheint es mir-
bei uns sind die Voegel rund und wohlgenaehrt, sie brueten NICHT in den Hecken,
sondern im Efeu, der den Giebel des Hauses bedeckt, sowie die alten Baum direkt vor diesem..
..ich will damit sagen, dass Lebenswirklichkeit am Lehrinhalt vorbei zu gehen scheint ;)
Bei uns "kommt nichts um", der Hundenapf wird mit Essensresten gefuellt, sofern welche bleiben -
die Voegel "entsorgen" das alles ratzeputz und geschwind, bis auf die letzte Erbse.

Ich betreibe quasi die "Tafel" fuer unsere Vogelwelt..

***

Der Roman ist von Dan Brown, "Das verlorene Symbol" aus dem Jahr 2009.
Es liest sich leicht und ist gut verstaendlich, angeblich mit Fakten gespickt und mit Tatsachen,
wo wohl nur die Handelnden fiktiv sind..
..mehr als zu erwarten, ergaben sich einige -an Wahnsinn grenzende- Selbstueberschaetzungen
der amerikanischen Denkungsart - aber auch einige interessante Erkenntnisse ueber die inneren Kraefte:
Wer also die Macht (in sich) anruft und dazu "betet" wird "Gott" und somit Hilfe und Unterstuetzung
in jedwelchen Dingen und Fragen finden - bis zur Selbstheilung.
(Die "heiligen Schriften" erzaehlen selbst vom "goettlichen Funken", den jeder Mensch habe-
wer Augen hat zu lesen, schaue, wer Ohren hat zu hoeren, hoere:
Somit ist eine Anbetung einer Existenz ausserhalb des eigenen Koerpers sinnlos, wenn dadurch nicht
zufaellig auch die eigene Macht des Glaubens angeregt wird - die Hilfe kommt aber von Innen,
nicht von oben - - - die Blickrichtung sollte also neu ueberdacht werden!)
Die Idee ist durchaus plausibel und einleuchtend, wie ich an mir selbst schon oft genug erfahren habe.
Wer also mehr wissen will ueber die manipulativen Dinge der Glaubensrichtungen,
die (heimlich) deutlich zwischen "Schafen" und "Wissenden" unterscheiden-
beide sind als "Glaeubige" angesprochen.
Wer bedenkenlos glaubt, hat sein Gehirn zur Pause geschickt und laesst sich einlullen !

***

Ein normaler Einkauf im Supermarkt der Stadt:
Schon auf dem Weg dorthin wurden wir von einem "rasenden Roland" ueberholt-
mit dem "Erfolg", dass jener 2 Autos vor uns an der Ampel warten musste..
Den Griff und alle Teile des Einkaufswagen, wo man so anfassen kann,
desinfizieren wir gruendlich mit einem entsprechenden Reinigungstuch,
das aus der Apotheke stammt, so ein Ding fuer den einmaligen Gebrauch.
Ein aelterer Mann sah das und fragte spontan und interessiert -
mein kleiner Vortrag zur Hygiene und die vielen neuen und alten Krankheiten,
die man sich hier holen kann, haben ihn wohl ueberzeugt..
Innen:
Ungeniert lies ein zugezogener Vater seine kleine Tochter an den Fruechten kosten,
die eigentlich abgewogen zum Verkauf standen..
..andere unterhielten sich lautstark in ihrer Heimatsprache, die wiederum eine andere war,
als jene Laute aus dem Nachbar-Gang des Marktes.
Ich bestelle an der Wurst-Theke meine Wurst, die anlaesslich des Besuches am Wochenende
deutlich mehr war als sonst.
"Was brauchen sie sonst noch?"
Fragte die freundliche Verkaeuferin, als ich antwortete:
"Evtl. ein neues Auto!"
Die Lacher waren mir - "ich auch" rief es gleich aus zwei Ecken, dem auch die Verkaeuferin zustimmte..
Vor mir ging eine juengere Frau in derart wogendem Gang, dass ich im Voruebergehen hoerbar murmelte:
"Bitte nicht so schwaenzeln.."
(ich habe mich sicherheitshalber nicht herum gedreht, um ihre Reaktion zu erfahren)
Mir faellt immer wieder auf, dass viele aeltere Leute ihre Handtasche am Wagen aufhaengen -
und dabei in den Regalen stoebern -jeder koennte zugreifen.
(Offenbar stoert sie das weniger, als wenn jemand dazu was sagt)
Die regionalen Meldungen bringen laufend Auf- und Einbrueche, Diebstaehle,
Unfallfluchten und Diebereien - man kann nicht vorsichtig genug sein.
(Fast immer "osteurop. Typ" oder "suedlaendische Erscheinung" von den Augenzeugen genannt-..)

***

Oldenburg, 31. Mai 2017 - drei Maenner, freilich unbekannter Identitaet - geraten
ueber die Religion in Streit- einer zog das Messer.
Das Opfer verstarb noch am Tatort.
Genau das meinte ich, indem in mir der Wunsch artikuliert wurde,
diesen Unfug in der Oeffentlichkeit endlich zu verbieten:
Die Verbreitungsinhalte sind es, die seit ewigen Zeiten aufstacheln zu Hass und Gewalt;
besonders schlimm ist die Gewalt im Fastenmonat.

***

/elisabethpfad-spuren-reformation-hessen-32355064
Heute erinnern schoene Wanderpfade an die Zwangschristianisierung unserer Heimat,
damals war das nicht so schoen, als dieser Hirnwurm in den Koepfen der Herrschenden einzog,
mit der Absicht selbst zu herrschen:
Heute ist Religion noch immer geistige Gefangenschaft fuer Milliarden Menschen in aller Welt,
die als zweites Standbein von den eigenen inneren Kraeften ablenkt - hin zu dieser Abhaengigkeit:
Es geht noch immer um Macht, Einfluss und Geld.

***

Auto-Ueberfuehrungsfahrt nach osteuropaeischer Art?
mutmasslicher-autodieb-stirbt-bei-flucht-vor-polizei.html
Mit ueber 200km/h Verfolgungsfahrt durch die Stadt.. anschliessend toedl. Unfall.
Offene Grenzen lassen gruessen.

***

Eu widerspricht dem Verlangen eine deutsche Mautgebuehr zu erheben..
..ach und wir duerfen im Ausland Autobahn - Maut bezahlen?
Wie schraeg ist das denn?

***

Wenigstens sind die A fd-Gegner "demokratisch" gesonnen:
afd-auftritt-von-frauke-petry-ruiniert-lokal-durch-linke-chaoten
Der Gastwirt, welcher dieser Partei seine Raeume zur Verfuegung stellte, gab auf:
Schnautze gestrichen voll.
Die Angriffe auf seine Gastwirtschaft waren zu zahlreich..
..das haben wir also zu erwarten, wenn die linken Gesellen ans Ruder kommen:
Kommunistisches "auf Linie bringen" (Strittmatter laesst gruessen in seiner Triologie "der Wundertaeter")

***

Welcher Geheimdienst steht da hinter?
"real-supermaerkte-scannen-kunden-gesichter-zur-werbe-optimierung,real-werbung-gesichtserfassung"
Bei Re al wird der Kunde gescannt - die Werbung soll optimiert werden, wie es heisst..

***

Was ist nur los in dem Land?
"wie-ein-bka-ermittler-mit-google-earth-einen-sextaeter-fand,cybercrime-kindesmissbrauch"
Kinder werden immer anonymer zum Opfer - hier wird zum Glueck was getan und wenn es noch so muehsam ist.
Aufpassen muessen wir alle!

Wie ihr sehen koennt, liebe Leserinnen und Leser, bin ich wieder rueckfaellig geworden
und habe wieder ein paar Pressemeldungen inhaliert -
wie ein ehemaliger Raucher, der sich im Bahnhof neben einer Gruppe Raucher stellt..

***

1. Juni 2017 der "Geh barfuss - Tag" wird genannt im Radio - vielleicht ist am 2. der "leck mich am A.. Tag?
"mehr-haushalte-in-hessen-beziehen-wohngeld,kurz-mehr-wohngeld"
45% der Wohngeldbezieher sollen demnach Rentner- und Pensionaershaushalte gewesen sein. (haha)
Von 2015 bis 2016 soll die Zahl der Wohngeldempfaenger in Hessen um 44% angestiegen sein..
..tja, so ein gesunder Glaube kann schon einiges auf die Backen malen.

***

Ein seltsamer Schlager-Text kam mir heute unter:
"lass uns einfach sportlich sein und wenns passiert schlaf ich in deinen Armen ein.."
Aha, gut - nun habe ich wieder was gelernt !
Da waeren wir schon bei der angeblichen "Profanliteratur", die aber doch wie schlechte Klassik - Stuecke
ihre Liebhaber hat, auch wenn es keine Meisterwerke sind.
Was die Selektion betrifft - das wahre Geheimnis eines zufriedenen Lebens -
scheint mir eine verborgene Sache zu sein:
Man muss nicht ueberall mitmachen oder dabei sein, nicht alles haben wollen.

Aber das lernt man wohl erst im Alter, "mancher lernt's nie, das Fahr'n mit die Ski".

***

Klar, das soziale Geflecht funktioniert nur, wenn alle mitmachen und einzahlen:
schwarzarbeit-gefaelligkeitsdienste-strafbar-
Schwarzarbeit und Hilfe unter Freunden ist eigentlich was anderes - wer kann sich schon
professionelle Hilfe beim Umzug oder Renovieren der neuen Wohnung leisten?
Angehoerige aller Berufe ohne Studium eher nicht..
Nun droht man 300.000 Euro Geldstrafe an- wo die Leute sowieso nur das Noetigste haben.
Das Gesetz ist so unuebersichtlich, unklar, dass nicht mal die Krankenversicherung verstaendlich wird.
Ich denke, dass in Handwerksberufen, wo sowieso schon gut verdient wird, die Schwarzarbeit blueht -
und bei den offenen EU-Grenzen, wo ganze Trupps zu sehen und .. zu hoeren sind, Haeuser werden ohne
deutsche Beschaeftigte hochgezogen..
Nebenbei: Vielleicht sollte man bei den Politikern und anderen hoeheren Entscheidungstraegern
mit diesem seltsam einseitigen Gesetz auf den Busch klopfen, denn die verdienen "nebenbei" am meisten!
(Nebentaetigkeiten)

Am Rande bemerkt, koennte man locker auf die Fianzaemter verzichten, wenn das Steuersystem
reformiert und direkt an der Quelle erheben..
..aber dabei gingen so viele schoene, hochdotierte Jobs verloren, gell?
(Was denen da oben noch wichtiger ist:
Je mehr und je gruendlicher man die Leute an den Eiern packen kann, um so feiner ist das!)

***

Immer mehr Senioren im Web unterwegs:
12 Millionen Menschen ueber 60 Jahre sind in Deutschland im Internet !
goldener-internetpreis. de
(allerdings wird man zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen - da moechte ich bestimmt nicht hin)

***

Bei rueckfettenden Badezusaetzen schwitzt man hinterher viel mehr !

***

Es gibt wohl zu viele Menschen auf der Welt, weil die Hungersnoete und Armut zugenommen haben.
Eine Grenze ist erreicht, an welcher umgedacht werden sollte:
Verstaerkt durch Rationalisierungen werden immer weniger Beschaeftigte gebraucht
wobei gerade das den Sinn des Lebens ausmacht - gebraucht zu werden, nicht nutzlos zu sein.
Jeder sollte durch seine Arbeit leben koennen, egal durch welche Arbeit auch immer.
Die Welt wird umdenken muessen, weil Kommunismus und auch Kapitalismus hier nicht mehr weiter kommen.
Milliardaere statt Millionaere, "Steuerfluechtlinge" -
Krisen und Kriege um Wirtschaft zu foerdern -
immer mehr "Apparatschiks" und Spitzenverdiener,
Gross-Sprecher in den Gewerkschaften- sind das Zeichen von Systemversagen.
Frueher sagte man:
"Der kommt aus dem hintersten Balkan" heute muesste man sagen:
"Der kommt aus dem Slum der Stadt!"
Solange hier keine weltweiten Loesungen gefunden worden sind, kann man wohl kaum von echtem Fortschritt sprechen:
Da ist die Lobby, dort ein seltsames Herrscherhaus, hier wird Meinungsvielfalt durch "Koalition" zerdeppert,
ein "Kastensystem" und lebensbestimmende Glaubensrichtungen,
seltsame "Geheimverhandlungen" und Vertraege, die keiner lesen darf, ideologische Verblendungen
bei Unternehmen und Gewerkschaften, wobei die "ehrlichsten" unsere Investoren zu sein scheinen:
"Gier und Geiz fressen Seele auf"
(Falls es denn eine gibt)
Und weiter wird in Afrika und der sogenannten "3. Welt" gehungert,
nicht nur weil Duerrekatastrophen sind, sondern auch weil Ueberweidung und falscher Umgang mit dem Geld
und die "Traditionelle Rolle" jeden Fortschritt verhindern, egal wieviel Hilfen von den Industrielaendern kommen:
Frueher haben die Entwicklungshilfegelder eine Bevoelkerungsexplosion ausgeloest,
heute kaufen sich die Leute in diesen Laendern Flugtickets, um Asyl in den Geberlaendern zu erzwingen.

***

Wieder ein neuer Tag, wieder ist es stickig warm -
so mache ich einen feineren Nudelsalat mit einer raffinierten Sauce:
Ein halbes Glas Apfelpueree (das hat 710gr, also gut 350gr nehmen) und ein EL Salz,
etwas schwarzen Pfeffer und ein Schuss Weissweinessig
bildet die Basis, dann schneide ich zwei eingelegte Gurken hinein, eine fein gehackte rote Zwiebel
und ein Paeckchen Matjes 256gr vom L idl, ohne Oel, das ich in noch gefrorenem Zustand mit dem grossen
Fleischmesser leicht in Wuerfel schneiden konnte.
(Ich kaufe solche Dinge immer auf Vorrat, was einige Fahrten in die Stadt spart.)
Die Nudel unterheben und fertig.
(250gr Nudel -trocken- fuer 2 Personen, gute Esser.
Auf dem Bild sind "Gabelspaghetti" zu sehen)



Guten Appetit!

***

"Wau wauu wahaahau, wau, Wolke sieben ist noch frei, fraaaheiii, wau wau wau"
Ein Hundesong? Wau wau wahauu... jaul.

***

Die Gesetze sind schwammig wie altes Holz:
streitthema-grundstuecksgrenze-und-gartenzaun
Was sollen diese Vorgaben denn bewirken, wenn ein derart grosser Ermessensspielraum ist?

***

Ein 82jaehriger Autofahrer "erkannte die Situation zu spaet" und fuhr in gleich 5 wartende Wagen,
die wegen eines anderen Unfalls warten mussten.
Dabei wurde ein zufaellig eintreffender D RK Wagen ebenfalls von einem Auto angerammt,
das einen Wagen auf diesen Rettungswagen schob- ein naechstes wurde von einem Sattelschlepper erfasst-
"zehn-fahrzeuge-kollidieren-auf-bundesstrasse"
Was ist denn hier los?
Trotz moderner Autos immer mehr Unfaelle - und das nicht bei Glatteis, sondern bei trockener Strasse
und sommerlichen Temperaturen am hellen Tag !
Man koennte denken, die kommen alle vom Gluehwein - oder Freibierstand!

***

Der Automobilklub warnt fuer Diebereien und Gaunereien an Urlaubern:
Weggerissene Handtaschen inmitten des Verkehrsgewuehls (findet man inzwischen auch in Deutschland)
Reifenstecher beim Tanken - anschliessende "Hilfe" klaut aus dem Auto die Handtasche..
Anbumser mit Farbstrich am Wohnwagen: Angeblich an einem Aussenspiegel haengengeblieben -
mit dieser Masche wird gerne Geld abgegriffen.
Aufgebrochene Wohnmobile, gestohlene Fahrraeder, wieder und wieder geklaute Mietfahrraeder,
auf den Kosten bleibt der Kunde sitzen - vor dem Laden entwendete Elektrofahrraeder,
die soeben abgestellt wurden..
Geld erbetteln durch die Mitleidsmasche und so weiter und so fort - letztlich die teure Strassenmaut,
die eigentlich auch Diebstahl ist.
Am besten man bleibt mit dem Hintern daheim in der Region.

2018/19 hat uns die organisierte Kriminalitaet voll erfasst - wer bestimmte (hochwertige) Wagen
hat, wird bald die Multimediaeinheit oder das Lenkrad vermissen oder die Airbags oder die Sitze.
Dafuer sind die Seitenscheiben eingeschlagen..

***

Mich wundert, dass die EU-Granden noch nicht auf die Idee gekommen sind, Russland bis zum Ural
die Mitgliedschaft in der europ. Gemeinschaft anzubieten, mit all den Aufruestungsmassnahmen,
damit das Wohlfahrtsgefaelle nicht mehr so schlimm ist- wie fuer Polen und alle anderen Ostlaender auch..
..konsequenterweise sollte dann Prag (Beispiel) alle Aussenstellen von Bruessel abziehen,
wo sich zu viele Aemter und Macht "kommuliert".

***

"Seniorenessen in der Stadt Braunfels" -
Ich dachte immer altes Fleisch sei zaeh..
..zaeher ist wohl der heutige Journalismus.

***

..noch so eine perverse Religion:
"italien-urne-heiligen-gehirn-italien-gestohlen"
Hier wurde das Gehirn in der Urne eines "Heiligen" geklaut - hallo? Gehts noch?

***

Der naechste Schwachfug:
"smartphones-kameras-aus-schwimmbaedern-verbannt"
Nun sollen Smartphones oder Handys in Schwimmbaedern verboten werden, was wohl kaum durchzusetzen
sein wird- wieviel Personal soll das denn kosten?
Ach ja, Fernglaeser fallen auch unter dieses Verbot - bei dem heutigen "Angebot" an allzu freizuegigen
Filmen wundert es mich schon, dass- ach, was wundert mich nicht?

Dez 2018:
Bei der Korrekturlesung dieser Seite - die uebrigens schon die 4. -und letzte- ist,
kommt mir immer wieder dieser ganze Irrsinn hoch, welcher durch Rundfunk, Fernsehen und Presse
serviert wird - das ist (fuer mich) nur noch ertraeglich, weil mir das Ende dieser politischen
und gesellschaftlichen Reflektionen mit der Seite "Reihenweck100" vor Augen ist.
Genug ist genug, sollen die Jungen sehen, wie sie mit dem Kram klar kommen.

Nee, es kam eine weitere Korrekturlesung dazu, die alle fremden Links beseitigt, selbst die stumpfen.

***

Pfingstmontag, vor 11 Uhr - wir gegen spazieren, der Sohn mit Lebensgefaehrtin und Hund dabei.
Ein Schafhalter flitscht lautstark den Strassenrand vom Gras frei, desgleichen dort wo die Stromzaeune
gespannt werden. (Richtig laut, mit Motorgeraet, direkt am Dorfrand.)
Mein Sohn meint: Na also das haette ich mal machen sollen - eigentlich muesste man diesen Typ ansprechen..
Meine Frau und ich sagten: Das bringt nichts, die haengen dir nur ein freches Mundwerk an -
diese Lehre haben wir hinter uns.
Wir kamen naeher- als der Motorflitscher gerade fertig war und beim Tuareg (!) mit Haenger stand,
wo auch noch der Aufkleber "Hessenforst" drauf prangte.
(Der Mann war uns unbekannt, also keiner aus dem Dorf)
Ich entschied mich fix zum Exempel und sagte zum Flitscher:
Hoeren sie mal, wissen sie denn nicht dass heute Pfingstmontag, also Feiertag ist?
Er reagierte aergerlich als ich sagte:
Das ist vielleicht eine seltsame Oeko-Zucht, die sie da betreiben- offenbar sind sie zu dumm
mit einer Sense umzugehen- das waere schneller und leiser- deshalb muessen das nun alle rundherum ausbaden?!
Die Antwort kam -in von uns erwarteter Weise: Das ist nur ihr Problem !
Diese und aehnliche Erfahrungen kann man mit Direktvermarktern und Oekobauern immer machen.
Mein Sohn sagte danach: Ihr hattet recht, die sind wirklich unmoeglich.

***




Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***





Kartuschen-End-Thema: Grosser Lauschangriff?


prozess-frankfurter-internetknoten-betreiber-will-kein-bnd-komplize-sein,de-cix-geheimdienst-

Der groesste Webknotenpunkt der Welt wird systematisch abgelauscht, ohne konkrete Verdachtsmomente - das hatten wir in der DDR schon mal - sollten diese Zustaende nicht endlich abgehandelt und abgewickelt sein? Was macht man mit den gigantischen Datenmengen? Ich finde, dass Paranoja in solchen Netzen nichts verloren hat:
Statt dessen sollte - und das versaeumt man seit Jahren erfolgreich - eine eindeutige ID fuer jeden Nutzer einfuehren, ohne diese kein Webzugang oder Telefongespraech moeglich ist. Technisch laengst machbar. Vermutlich sind ganz andere Gruende fuer diesen grossen Lauschangriff auf unbescholtene Buerger verantwortlich. Wer dahinter steckt, will ich nicht wissen..
Wir haben doch schon laengst saemtliche schraegen Typen aus aller Welt mitten unter uns - wozu also den Transfer in andere Laender belauschen? Es ist so, als haette ich die Haustuer Tag und Nacht aufgesperrt - und wuerde anschliessend nach meinen Besitztuemern forschen lassen!

So bleibt nur der Verdacht, dass diese Lauscherei eine grosse Job-Maschine fuer Besserverdiener ist oder fuer "freigesetzte" Spionage-Spezialisten aus dem ehem. Ostblock, die alle bei uns untergetaucht zu sein scheinen.

Hier ist der Zusammenhalt aller Demokraten gefordert - ich fordere dazu auf und verwahre mich davor, vollkommen grundlos ausgelesen zu werden. Gut, bei mir gibt es wohl keine Geheimnisse, ich gehoere zu dieser Schicht "Mitbuerger", die durch die unglaubliche Menge an Gesetzen "glaesern" sind - die da oben haben eigentlich ganz andere Dinge am laufen..
..wie auch immer, wenn bei mir jemand mitlesen will, kann er gerne zu Besuch kommen und sich hinter meinen Stuhl stellen. Kaffee und Kuchen gibt es auch.
(Ich kann nicht garantieren, dass das spannend wird, eher ziemlich trockenes Konstruieren an der Homepage, ab und zu ein paar kleine Kaeufe und Mails- das war es auch schon fast, bis auf das schwindsuechtige Konto, mit dem ich keinen hinter dem Ofen hervor locken kann. Anrufe sind so selten, dass ich oftmals vergesse, welcher Knopf zu druecken ist, wenn ich an die Anruferliste muss.)

Nun ist das Urteil durch, (31.5.2018) das Gericht (Bundesverwaltungsgericht in.. Leipzig!) laesst nicht mal eine Berufung zu - DDR laesst gruessen - die Daten aller Nutzer des Netzknotenpunktes duerfen "abgezapft" werden. Was sind denn das fuer Zeiten, was sind denn das fuer Sitten? Ich finde, dass dem Gericht und der Politik ein Demokratie-Grundkurs zukommen sollte, denn ohne konkreten Verdacht einer strafbaren Handlung darf so etwas nie passieren: Post und Fernmeldegeheimnis und: Wir sind auch KEIN besetztes Land mehr, wie nach dem WKII - nur mal so am Rande, geht "alle Gewalt vom Volke aus" und nicht von Lobbyisten oder einzelnen Richtern oder Gerichten - Revision muss immer moeglich sein, sonst haben wir das Kaiserreich durch die Hintertuer wieder eingefuehrt..

Mir zeigen solche Dinge immer wieder, dass ich -wieder einmal- zu viel Nachrichten konsumiert habe.. denn der Trend in Deutschland geht dahin, dass die "Normalos" sich aus der Politik ausklinken sollen; einen anderen Reim kann ich mir aus diesen heutigen Dingen nicht machen. (Wenn die da oben diesen Zustand erreicht haben, ist der wichtigste Handelspartner China ideologisch schon viel naeher gekommen)

Eine Schweizer M ontessori-Geschichtslehrerin sagte uns einmal:
"Demokratie muss jeden Tag neu erkaempft werden"
(Meine Pflicht habe ich mit meinen Bemerkungen getan)

Und es kam wie es kommen musste - die Ex-DDr laesst gruessen:
wirtschaft/frankfurter-internetknoten-betreiber-verliert-klage-gegen-bnd,de-cix-geheimdienst-

Die Klage des Webknotenbetreibers gegen den Dauer - Lauschangriff wurde abgewiesen, es wurden keine "Rechtsmittel" zugelassen, man will nicht auf die Spionage verzichten..
..ein echtes Trauerspiel und Niederlage jedes Demokratie-Gedankens !









Busfahrer ins Gesicht geschlagen



Mangelnden Respekt gegenueber uns muss man gewissen Gruppen attestieren, die bei uns nicht einmal genannt werden duerfen, wie es der Presserat will - nichts gegen die "Willkommenskultur", sonst ist jede Meldung gleich "postfaktisch" oder "Fakenews":

jugendliche-schlagen-in-ruesselsheim-auf-busfahrer-ein,kurz-ruesselsheim-busfahrer-weigerung-

Man muss kein Hellseher sein, warum der Busfahrer die beiden 15 und 16j. jungen Maenner nicht mitnehmen wollte, zumal die bereits mehrfach auffaellig geworden seien, wie der Geschlagene sich ausdrueckt.
Was ist los, "in diesem unserem Land", ist das noch unser Land, oder haben die Ordnungskraefte laengst kapituliert?
Wer keine "rechten" Parteien im Parlament will, sollte endlich aufwachen !

Nachtrag - es wird immer haeufiger von Messerstechereien berichtet. Was frueher die Angst vor dem Wolf oder Baer war, wird heute durch seltsame Menschen gemacht. So braucht man sich vor einer Bewaffnungsabsicht in der Bevoelkerung nicht zu wundern. Schuld ist weniger die Typen die zu uns kamen, sondern die, welche uns das -aus schierem demagogischen oder ideologischen Uebermut- aufs Auge gedrueckt haben, wie eine Geiselhaft, aus der sich keiner befreien kann.





***



Kartuschen - Thema: Offene Grenzen

"Beifahrertuer aufgerissen und Handtasche entwendet."
Euro-Muenzen-Trick auf dem Parkplatz,
Geldwechseltrick, Spende-Sammel-Trick,
Goldschmucktricks, Enkeltrick, Anrempeltrick usw.
Es wird in Kirchen, Anwaltskanzleien, Geschaeften, Bueros,
Fabriken, Lager- und Getraenkehallen eingebrochen,
in Kindergaerten, Schulen und Autos, es werden aus offenen Garagen
oder Carports oder Autohaeusern Fahrzeuge und Teile gestohlen,
Motorroller, Quads, Fahrraeder -
sogar auf den Friedhoefen wird geklaut was das Zeug haelt.
Terrassentueren und Fenster werden aufgehebelt, Haeuser und Mietwohnungen durchwuehlt,
im Dunkeln auf Beutezug gegangen, gerade in der Spaetherbstzeit.
Diesel- und Benzindiebstaehle aus geparkten Fahrzeugen sind oft zu lesen.
Allerorten fahren weisse Sprinter herum,
zuweilen bereits mit heimischen Kennzeichen, aber mit fremden Insassen..
Die Zahl der kriminellen Uebergriffe wird derzeit
mit einem hohen Polizei und Grenzschutzaufgebot gerade so eben in Schach gehalten.
In den Baumaerkten boomen einbruchshemmende Artikel wie verrueckt.
Kinder und Frauen beginnen wieder mit Selbstverteidigungskursen.
"Alles ist nur eine gefuehlte Unsicherheit"
Vermutlich nur eine "Kopfsache", die man bei sich selbst regeln muss.
Es wird geraten, Ansammlungen "von Menschen" aus dem Weg zu gehen,
um nicht unversehens zum Opfer raffinierter Diebstaehle zu werden.
(Die "Antaenzer" von Koeln lasse ich mal aussen vor)
Unfallfluchten haben sich sprunghaft vermehrt,
jeden Tag sind solche Meldungen zu lesen, selbst aus unserem kleinen Landkreis.
Es sind schon einige Banden aufgeflogen, die auf Bestellung klauten.

Fahrzeuge aus dem Luxussegment trifft es 2018 besonders arg:
Hier werden gezielt Seitenscheiben eingeschlagen und Displays und Lenkraeder gestohlen- hochwertige Einbauteile, die richtig teuer sind. (genau wie ganze Airbag-Installationen) Der Besitzer muss das dann teuer in der Werkstatt ersetzen lassen und .. vielleicht wissen die Diebe auch gleich, wo das reparierte Fahrzeug steht, damit dieses bald wieder besucht werden kann?
(es muss ja nicht der Mechaniker gewesen sein, sondern "nur" ein Verwander oder man hat diese Infos schlicht verkauft?)

Sind wir durch die offenen Grenzen zum Pluendern freigegeben worden?
(Passiv, ohne unser Einverstaendnis)
Fuer "Verschwoerungstheoretiker" im Web waere das eigentlich ein gefundenes Fressen:
wuerde ich mich damit versuchen, kaeme mir in den Sinn,
dass das gewollt oder zumindest billigend in Kauf genommen wurde,
damit hinter den ehem. "eisernen Vorhang" mehr Wohlstand kommt,
der durch die Opfer im Westen Europas und deren Versicherungspraemien finanziert wird..
..so kann man eine "europ. Angleichung" auch erreichen !
(Als eine heimliche EU -Integrations- Sonderabgabe?)

Unterdessen sind weiter "aggressive Jugendliche" unterwegs,
die wohl aus Kriegsgebieten "fluechten mussten",
deren wahre Identitaeten oder Herkuenfte
werden aus Taeterschutzgruenden nicht mehr genannt,
damit sich die Bevoelkerung kein "Vorurteil" bilden kann..

Diese Kartusche habe ich zum Jahrestag des Anschlages in Paris
mit seinen 100 Opfern geschrieben.



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Kartuschen - Thema: Helfersyndrom ?

Dieses in sozialen Berufen wohl haeufig anzutreffene Helfersyndrom
treibt zuweilen seltsamen Blueten.
Gerade kam wieder eine davon im TV:
"Illegales Camp von Rumaenen auf einer Industriebrache
in Frankfurt- ein 73j. Rentner hilft selbstlos".
Spaeter kam die Ergaenzung, dass es "Roma" waren, die hier "Arbeit" suchten,
aber wohl noch "keine gefunden" haetten..
ich hatte mich schon bei der 1. Meldung
ueber das Aussehen dieser angeblichen Rumaenen gewundert.
(Wir haben in der Verwandtschaft
eine eingeheirate Rumaenin, die ganz anders ausschaut)
Klar, es waren Zigeuner, die heute wohl "Sinti und Roma" genannt werden wollen,
obwohl diese seit tausend Jahren mit dem alten Ueberbegriff zufrieden waren,
ja sich selbst als Zigeuner bezeichnet hatten.
(Ich koennte ja noch verstehen, wenn sie kommen und sesshaft werden wollten -
was nie der Fall ist und auch noch nie war)
Beliebt waren diese Leute allerdings nie und nirgends.
Urspruenglich stammen sie wohl aus dem nordindischen Raum
und sind quer durch Europa vagabundiert bis zum heutigen Tag.
Die letzten Nomaden oder die Nachfahren vom Schinderhannes?
Es sind weniger "Vorurteile" der Bevoelkerungenen vieler europ. Laender,
wo diese Leute einfach einspazieren und Geld haben wollen,
sondern fast ausnahmslos schlechte Erfahrungswerte:
Auf alle Faelle herrscht in den Einkaufslaeden Alarmstimmung,
wenn diese in Pulks auftauchen !
(Ich bin gelernter Kaufmann und weiss, wovon ich spreche)

Was bleibt, ist der unangenehme Nachgeschmack vieler mehr oder weniger radikaler "subkultureller Gruppen",
die deutlich zugenommen haben, weil dieses gesellschaftlich gerade gefoerdert wird..
Jede Regierung in Europa huetet sich davor, diese Fakten zu nennen,
die der Anfang vom Ende des Zusammenhaltes sind:
Subkulturen sind die Pilze auf dem morschen Baumstamm,
zusammen mit seltsamen Aberglauben, die man Religionen nennt.. !



Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***

Der Schluss - Akkord - Wirtschaftssystem Verlierer


"kinder-in-moerlenbach-waren-schon-vor-dem-brand-tot"

Ein schlimmes Beispiel einer Zahnarztfamilie, die zu hoch hinaus wollte:
Pfaendungen von teuren Autos und Motorboot sind der drohenden Pleite voraus gegangen, das feine Haus und die Prestige-Ansprueche haben dem Paar das Wasser abgegraben und so hat es seine beiden Kinder umgebracht mit "einem stumpfen Gegenstand", wie die Meldung verlautet. Dann brannte das Haus und die beiden konnten in ihrer Garage gerettet werden - vermutlich haben sie den Motor des Autos laufen lassen, um sich selbst umzubringen.

Ein furchtbares Drama, das sich hier in diesem Fall besonders spektakulaer zeigt - in einfachen Faellen und ohne Toetung - geschieht das jeden Tag und das nicht selten:
Die Leute sind ihren eigenen Anspruechen um das Ansehen in der Gesellschaft nicht mehr gewachsen, weil man Anerkennung durch teure Dinge zu kaufen sucht.
Das ist die Bluete der Konsumgesellschaft. Nichts sonst.
Nicht jeder ist stark genug, sich auch mal dem Konsumzwang und dem Druck der "Was habe ich was hast du" - Industrie zu widerstehen !
Das gilt auch fuer den Bildungsanspruch, dem die Kids nicht immer gewachsen sind - wehe, wer hier nicht mitkommt mit dem Anspruch, den Eltern und das Umfeld setzen !

Aber es gibt auch Randgruppen oder Grossfamilien, die das System weidlich ausnutzen.
"seehofer-laut-medienberichten-mutter-aller-probleme-ist-die-migration"
(Kurz nach diesem Satz ist er in beruehmt - beruechtigter C SU Manier wieder zurueck gerudert)

Das alles haben die Politiker selbst verbockt, die heute "Migration ist die Mutter aller Probleme" sprechen (Se ehofer), ausgerechnet ein solcher Umfaller und Klebstoffpolitiker, der das alles mitverzapft hat.

Wer den Gettos der Staedte entkommen will, muss sich arg verschulden und draussen im Speckguertel eine angenehmere Wohnumgebung suchen - und das treibt in die Kostenfalle - s.o. -







Du lieber Gott !



Der "liebe" Gott laesst es zu, dass so viel Elend in der Welt ist, so viel Ungerechtigkeit und Kriege.
Zumindest sollten die Machthaber die Scheisserei kriegen, wenn sie diese Dinge tun, die die tun.
Da das aber nicht geschieht und in einem Fall, wo die Belegschaft und Betriebsleitung tausende Ueberstunden fuer einen Vater gesammelt hat, dass dieser fuer seinen krebskranken 5j. Sohn ein Jahr pausieren kann, wo auch noch die Mutter waehrend dieser Zeit an Krebs verstarb - sich dort oben bei Gott im Vorzimmer niemand fuer zustaendig erklaert oder auch nur gemeldet hat, ist mir klar: Dort oben ist keener. Nuescht, niemand.

Diese Beispiele koennte ich zu Tausenden und Abertausenden anfuehren.

Wie aber und wo aber und wer aber ist nun dieser "Gott"?
Nun, das sind wir alle, die wir die Kontrolle auf Erden haben, ueber die Natur und ueber die Kraft, anderen Menschen zu helfen, die in Not sind.
Die absolute Mehrheit der Menschen auf der Welt hat nicht so viel Macht wie ganz ganz wenige Despoten, die jeden Sinn und Verstand ablehnen und nur ihr Geld und ihre Machtgelueste befriedigen.
Weiter sind wir als Menschheit leider noch nicht gekommen.
Das ist das traurige Resultat von zigtausend Jahren der Entwicklung.
Wir sind Gott, wir sollten uns entsprechen verhalten lernen, damit die Entwicklung weiter gehen kann..