Reihenweck 22


Die naechste Seite des Web-Blogs ist aufgeschlagen, die 22. dieser Reihe..
..willkommen zurueck !
Der April macht was er will - es ist noch kalt und die Hoffnung auf ein schoenes 1. Mai - Grillwochenende
bleibt immer - die Grills stehen bereit, in der Truhe ist genug Wurst und Fleisch,
sogar Gulasch und Gemuese fuer den origial ungarischen Pusta-Gulaschtopf, der mit Holz gefeuert wird..
..wir freuen uns schon, denn es hat sich Besuch angesagt - mit Hund - wenn das nichts ist !
(Ausfluege oder Wanderungen machen wir an einem solchen Wochenende schon lange nicht mehr,
es ist ueberall viel zu voll - hier bei uns gibt es noch genug Wald um still die Natur zu geniesen:
Hessen hat 50% seiner Flaeche als Forsten, Wald, nichts als Wald.. !)

***

Und wieder warten wir auf ein Paket mit LP - Schallplatten, die diesmal von Funre cords de kommen.
Damit muesste unsere Plattensammlung komplett sein - eine gruendliche Waschung / Reinigung und
schon geht der Hoer-Genuss los.
Die 40jaehrige Stereo-Anlage von N ordmende Philhamonic mit den 3 Wege Boxen von Telefunken ist traumhaft gut.
Vielleicht mache ich mal eine Sonderseite darueber und Euch, liebe Leser und geneigten Leserinnen Appetit
auf ein wenig "Vintage" ?







Diese hier auf dem Wohnzimmertisch praesentierten Alben, sind besonders schoene Exemplare,
die es lohnen angehoert zu werden, echte Tipps!

(Aber: 10 -andere- LPs haben wir aussortiert, weil sie entweder schadhaft, uebersteuert aufgenommen oder nicht gefallen haben)
Ein Stapel Platten kommt die Tage noch dazu, dann ist alles propevoll.

Empfehlung:
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/vinyl-lebt-die-rueckkehr-der-schallplatte-102.html

Die Schallplatte, Wiki

Der Plattenspieler

Die Schallplatten werden langsam seltener, weil immer mehr Leute auf den Geschmack kommen.
Ich hoffe darauf, dass neue Lieder -statt auf CD- auf Vinyl gepresst werden,
und darauf, dass die VOLLE Musikinformation wieder zum Standard wird:
Das MP3 - Format ist klasse, wenn es um Kompaktheit geht, als echter Musikgenuss fehlt dem Ding einiges.

Wie auch immer, es sind ueber 100 bleibende LPs im Regal, 10 wurden aussortiert, 3 auf Reserve zum Tausch.
Da hat sich ganz schnell eine Menge angesammelt - viel schneller als gedacht.
Nun hoeren wir am Abend immer mal von zwei Platten je eine Seite - manchmal auch von 3 Platten -
man glaubt nicht, wie geschwind dabei die Zeit vergeht !
Auf einer K - Tel - Platte habe ich einen Platten "Disc - o - Matic" Staender fuer 24 LPs entdeckt.
Ob es das Ding noch gibt?
Hier werde ich mal nachforschen - das koennte evtl. auf jeweils eine der Boxen..
..aber eigentlich wollten wir die Sammlung nicht uebertreiben!

***

Jeden Tag werden neue Saeue durch das Dorf getrieben:
So sollen die neuen Diesel-PKW bis zu 9 x so viel Dreck in die Luft schleudern,
wie in den Betriebserlaubnissen eingetragen sind- Deutschland ist kuehl und so kommt es,
dass die Hersteller getrickst haben: Bei Kuehle wird der Katalysator wohl abgeschaltet..
Nun frage ich mich, warum man die Nachruestung nicht verbindlich mit dem Tuev zusammen regelt:
Die Sperre muss weg, die Leistung des Wagens wird dann eben herabgeregelt, bis die Betriebstemperatur erreicht ist.

***

Der "Aktionstag" gegen den Laerm ist ausgerufen am heutigen 26. April 2017:
Gegen laute Geraete, fuer mehr leise Alternativen wird geworben -
leise Rasenmaeher, Laubrechen statt Laubblaeser etc.
Kein Wort von den vielen Motorraedern, kein Wort ueber "getunte" Autos,
Hubschrauber, Privatflugzeuge etc. - alles ohne Katalysator genehmigt.
Ein Schelm, wem das nicht ebenso sonderbar vorkommt, wie mir.
Noch sonderbarer ist der Trend zu Hobbytraktoren aus alten Tagen, die schierer Freizeitspass sind-
die Anwohner atmen den Dreck ja weg - gell?
Immer mehr Dorfbewohner kurven wirklich absolut jeden Meter mit dem Auto herum,
von Jahr zu Jahr mit groesseren Monstern, die jede Parkbucht sprengen..

***

"Sie traeumen vom Paradies" - jault der Schlagersaenger voller Inbrunst -
warum, so frage ich mich immer wieder, traeumt man vom Paradies?
Was ist das eigentlich, - von den biblischen Aussagen mal weg gedacht?
Nun, dieses Wort ist aus dem Lateinischen und bedeutet - wo jeder Tag gleich (schoen) ist.
Man koennte nun sagen, das ist pure Langeweile, wenn jeder Tag schoen oder toll ist.
Eine weitere Argumentation waere diese:
"Traeume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!"
Welcher der Schlagersaenger hat nun recht?

***

Es soll ja jeden Tag was Neues geben, nach gut zwei Stunden vor dem Fernseher kommt mir dann
das Rezept, wie eigentlich die meiste Zeit, wenn das nicht im Schlaf passiert. (ohne Witz)
So gibt es heute Kohlrabi-Kartoffel-Topf mit Schinkenstueckchen, die ich wie folgt bereite:
In ein wenig Gurkeneinlege-Wasser (milde Sorte) koche ich kleingeschnittene Kohlrabi und Kartoffeln gar.
Dann wird der gekochte Inhalt in eine Seihe gekippt, die Fluessigkeit aufgefangen, die brauche ich noch..
Eine dickere Zwiebel wird geschaelt und gewuerfelt, in guter Butter leicht angebraeunt,
mit Mehl bestaeubt, mit dem aufgefangenen Gemuesewasser abgeloescht und geschwind mit dem Schneebesen
oder Holzkochloeffel zu einer schoenen homogenen Sauce verruehrt,
nun kommt ein halbes Paeckchen fertig gewuerfelte Schinkenstueckchen dazu (80-125gr) dazu,
(die sollen nur noch heiss werden, nicht garen)
nun nur noch mit ein wenig
Muskatnuss, Pfeffer und Salz abgeschmecken.
In der Zwischenzeit koche ich fuer jeden ein Ei, das soll zur Dekoration dienen.
Aus dem Kraeutergaertchen hole ich frische Kraeuter, wiege diese mit dem grossen Messer und
gebe diese - etwa die Menge einer halben Tasse - zur Sauce, in die dann das Gemuese kommt.
Alles gut unterheben und servieren- guten Appetit !



Die Rezension meiner Frau: Ein klein wenig laenger garen waere sinnvoll gewesen - nicht viel.
Das Problem ist immer, dass man die dickeren Stueckchen trifft beim Einstechen.
Gut, das naechste Mal passe ich noch besser auf.



Inzwischen ist auch schon das Brot aus dem Ofen..

***

Gelegentlich finde ich im Web Bildergalerien von div. Gemeinden oder Staedten in unserem Umkreis,
in welchen sehr gut die Durchmischung der Bewohner sichtbar wird, buchstaeblich wie sie "leiben und leben".
Die Gegebenheiten sind eben da, man kann sie nicht wegdiffidieren oder schoenreden, weder loben noch tadeln.
Ob gesellschaftliche Veranstaltungen - vom Flohmarkt bis zum Kulturfest - generell jedermanns Ding sind,
moechte ich gerne bezweifeln. Wie auch immer, das muss jeder selbst wissen.
Auf alle Faelle hat die Kleiderordnung in den letzten 20 Jahren arg gelitten,
da faellt auch das eine oder andere Kopftuch nicht mehr auf.
Die Zeiten waren schon immer im Wandel, nur in den letzten 10 Jahren ging es schneller als zuvor.
Diese Bildergalerien von div. Events sind allemal interessant, so man sich einen Ueberblick ueber
die Aktivitaeten - zumindest die der Vereine und Organisationen - machen kann.
Leute mit Neigung zum Vereinsleben sind allemal andere als solche, die da nicht moegen -
diese Erkenntnis ist geblieben und diese bewahrheitet sich immer wieder aufs Neue.

***

Wieviel Personen ueben in Deutschland ein "Ehrenamt" aus, wieviel sind als Vereinsmitglieder einzustufen?
Von den 82 Millionen Einwohnern sind also 14 Millionen ehrenamtlich taetig.
(Wobei "Einwohner" nur Menschen mit deutschem Pass bezeichnet)
580.000 Vereine sollen in Deutschland registriert sein !
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/neuer-rekord-deutschland-hat-so-viele-vereine-wie-nie-zuvor-12288289.html
Eine sehr beachtliche Zahl -oder?
23 Millionen Menschen sollen - mal mehr oder mal weniger - engagiert sein in diesen Vereinen und Gesellschaftsgruppen.
Also jeder 4. und so sieht das auch bei dem Interesse an der Politik aus, wie am 26.4. Abend beim "Zappen"
erfahren werden konnte - die Passanten winken nur noch ab, wenn "Ehrenamtliche" angelaufen kommen um
einen Flyer ihrer Partei in die Haende zu druecken.
Wie auch immer, in dieser Sendung beklagt man das stark gewachsene Desinteresse oder die ablehnende Haltung
schon in der Ortspolitik, die immer mehr unter dem Schatten der Bundespolitik zu stehen scheint.
Dieser Trend koennte schon mal einen Vorgeschmack auf die Wahlbeteiligung bei den Bundestagswahlen sein:
2056 Euro brutto im Monat soll bereits "Niedriglohnsektor" sein, so die "Linken",
die lautstark mehr Geld fuer die Pflegeberufe fordern, das nenne ich Realitaetsverlust,
weil viele Jobs deutlich schlechter bezahlt sind.
Nun muss man wissen, dass alle studierten Berufe zu diesem hohen "Durchschnitt" von 2676 Euro
im Monat beigetragen haben, die vielen armen Schlucker sind da mit drin !
So bleibt 9,50 Euro Stundenlohn oder Mindestlohn fuer viele noch ein Traum, der beharrlich verweigert wird.
Heute kommt man auf 175 Stunden im Monat (39Std.-Woche x 4,5), also 1662 Euro BRUTTO im Monat.
Zeitgleich bekommen immer mehr Menschen aus "Nicht-EU-Laendern" Hartz bezahlt..
..eingeschleust und auf "Christen" umgeschult.
http://hessenschau.de/panorama/behoerden-sehen-erste-erfolge-beim-kampf-gegen-drogenkriminalitaet-im-frankfurter-bahnhofsviertel,bahnhofsviertel-bao-zwischenbilanz-100.html
Meine Anregung: Die Politiker auf die Haelfte setzen, das ist immer noch zu viel.
(In Anzahl und im Einkommen)
http://www.t-online.de/leben/familie/kleinkind/id_80715690/besserwisser-wenn-das-kind-altklug-ist.html
Besserwisserei faengt wohl schon frueh an ;) Hobbies auch:
https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/37-jahre-alte-uganderin-38-kindern-32294504

***

Der Sender HR4 hat Wissenswertes ueber Zecken zusammen getragen:
http://www.hr4.de/rat-und-tat/effektiver-zeckenschutz,zecke-100.html
Die durch diese Spinnentiere uebertragenen Krankheiten sind richtig heftig !
(Ein guter Grund sich zu informieren, denn die Symptome kommen z.T. nach Jahren..)

***

Giftig und oekologisch sinnlos:
http://www.t-online.de/ratgeber/heim-garten/garten/id_72321980/forsythie-wie-giftig-ist-das-goldgloeckchen-.html
Die giftige Forsythie, ein aus China eingefuehrte Zierpflanze, wird von Voegeln und Insekten gemieden.

***

Ein sehr guter Tipp, damit die Kuehltruhe ein wenig geschont wird und Reste nicht mehr "weggeputzt" werden muessen:
http://www.hr4.de/rat-und-tat/rezepte/suppen-im-glas,suppe-im-einmachglas-100.html
Das trifft sich gut, aus Vorsorge habe ich gute Glaeser von div. Gemuesen und Obst gespuelt und aufgehoben.
(Einmal kann man die unbedingt nochmal verwenden, meistens 2-3 x ,je nach Gummierungsqualitaet des Deckels)
Demnaechst werde ich diesen Tipp ausprobieren, ganz sicher !

***

Udo J uergens sang das Lied "Das ehrenwerte Haus", in welchem von einem alten Mann? erzaehlt wurde,
"der zeigt jeden an, der mal falsch parkt"..
Was sich leutseelig anhoert ist leider jedoch eher ein Versuch der gesellschaftlichen Legitimation
notorischer Falschparker, die ruecksichtslos die Buergersteige zuparken - aus Prinzip, nicht "mal",
sondern (leider) immer.
Dieses Aergernis darf man nicht verharmlosen, weil diese Unsitte auch die Rettungskraefte behindert.
Ich halte grossangelegte Strafzettelaktionen fuer sinnvoll, wo im Wiederholungsfall die Strafe
drastisch erhoeht werden muesste, sonst wird sich kein Lerneffekt einstellen:
Unser Nachbar blockiert mit Vorsatz und ueber viele Jahre den Buergersteig mit einem Anhaenger,
obwohl er schon mal das Nummernschild gestohlen und eine Anzeige vom Ordnungsamt bekam:
"Die 15 Euro tun mir nicht weh, bis die irgendwann mal wieder kommen und kassieren,
habe ich viel Geld fuer einen Garagenplatz gespart.."

***

Dieseldreck und kein Ende:
http://www.auto-service.de/news/2017/97896-umweltamt-euro-6-diesel-reissen-stickoxid-grenzwert-vielfaches.html
Ein Vielfaches der Emmissionen ist schon starker Tobak, das muss man sagen.
Wie kommt das?
Nun, die Wagen schalten die Abgasreinigung bei kaltem Wetter ab..
..konstruktiver Betrug an der Steuerbehoerde und am Umweltschutz.

***

Immer und immer wieder kommt das Thema Umweltschutz aufs Tapet,
das ein Dauerbrenner geworden ist und wohl als "Individualverkehr" extreme Blueten getrieben hat.
(Ich fange nicht wieder mit den Flugzeugen an, die keinen Kat zu brauchen scheinen)
Es geht um Dieseldreck, es geht um Feinstaub, es geht um Strassenabrieb - alles geht in die Lungen
von Mensch und Tier, haeuft sich in der Nahrung und im Trinkwasser an..
Die "oekologische Bewegung" ist dadurch abgetoetet worden, wo praktisch-faktisch-postfaktisch-fakenews-maessig
alle Parteien auf den gleichen Zug aufgesprungen sind, -einesteils gut, anderenteils laecherlich,
weil hinter den Ruecken der Beobachter genau das Gegenteil betrieben wird.
Um beim engen Themenkreis zu bleiben, sind die Autos zwar pro PS sparsamer und "sauberer",
zeitgleich aber sehr sehr viel dicker und schwerer und schneller gebaut worden !
Zusaetzlich wird wirklich jeder Meter gefahren und so ist die Umweltverdreckung doller denn je..
..in Berlin vor dem Bundestag wurde damals der neue "kleine" BM W vorgestellt - und nur einer von zig
Abgeordneten (aller Fraktionen) wollte sich "in das enge Ding" setzen, sie bevorzugen grosse Wagen,
"wo man die Beine ausstrecken kann",
wohl auch besonders solche, die von Vater Staat bezahlt werden - womoeglich mit Fahrer.
Mit diesen Leuten ist ein echter Umweltschutz nicht moeglich, dass ist mir klar geworden.
Meckern kann jeder, aber wie schaut es mit Gegenvorschlaegen aus?

Mein "6 Punkte Plan" waere eine der denkbaren Loesung fuer die Zukunft:

1. Weg mit den Freifahrten fuer Firmen und Politikern - wer mit seinem eigenen Auto faehrt,
faehrt sicher vorsichtiger und umsichtiger - nur KM-Pauschale und fertig.
Kein "Absetzen" oder "Abschreiben" der Anschaffung von der Steuer, weder fuer Firmen noch fuer andere Nutzer.
Benzin- und Gas- und Dieselpreise auf 2 Euro pro Liter setzen, die ueber dem eigentlichen
Marktwert liegenden Groschen koennten fuer den oeffentlichen Verkehrsbetrieb verwendet werden.
Hier moechte ich nochmal sagen, dass Mineraloelsteuer und Sondergroschen und MWSt zusammengefasst
und nicht wieder uebereinander gestapelt werden duerfen, weil z.Zt. eine Steuer die andere besteuert..
2. Fahrstreckenkontrollen koennten messen, wer wie oft durch den Ort kurvt und diesen Verursacher
von zuviel Ziel- und Quellverkehr zur Schulung und zur Kasse bitten.
3. Sonderfahrzeuge privater Art, Oldtimer, Traktoren, Motorraeder, Boote ohne geregelten Kat. gehoeren
aus dem Verkehr gezogen und nur noch bei speziellen Events eingesetzt (auf dem Trailer zum Ausstellungsort gebracht).
4. Fahrzeuge, die mit Alkohol fahren und wenig Luft beim Verbrennungsprozess verbrauchen
(faktisch-tatsaechlicher Resourcenverbrauch an Atemluft)
sollten grundsaetzlich steuerfrei sein.
Entschleunigung und Ruecksichtnahme als Grundsatz fuer eine fliessendere Mobilitaet !
5. Effektivitaet bei Elektrofahrzeugen als Besteuerungskriterium einfuehren..
6. Recyclingfaehigkeit / Masse, Laerm-Emission und Park- und Fahrraum-Verbrauch muss in die Fahrzeugbesteuerung einfliessen,
LKWs aller Art sollte ein generelles Ueberholverbot gelten, zusaetzlich halte ich fuer eine Begrenzung
der Hoechstgeschwindigkeiten und ganz besonders die Abstandskontrollen fuer extrem wichtig.
Zu alte, uebermuedete und berauschte oder unaufmerksame Fahrer - ob LKW oder PKW gehoeren nicht ans Steuer.
Ohne Spass-Fahrer-Kontrollen wird eine Entzerrung des Strassenverkehrs kaum moeglich sein !

***

An dieser Stelle moechte ich nochmal "Reklame" fuer meinen hausmacher Apfelwein machen,
der in dem 5ltr Glas-Gaergefaess entsteht, mit Gaerstopfen und Gaerrohr:

Der typische hessische Apfelwein (Aeppelwoi),
wird aus purem Apfelsaft gemacht, ohne Zucker, ohne Wasser -
aber mit dem Gaerrohr und dem kl. Stueckchen Hefe -
zur Systemsicherheit.
(Herb, frisch, fruchtig, urig, wenig spritzig)
Dieser herb-saeuerliche Wein hat nur ca 5-6% Alkohol und ist nur bedingt haltbar;
nach dem Abzug sollte er gut gekuehlt sein und bald getrunken werden.
Dafuer ist dieser Apfelwein ehrlicher, ohne Speierling und ohne Schwefel.
(Ein Frauen-Geschmack ist er dennoch nicht unbedingt, man muss ihn moegen,
es ist eine raeumlich recht eng begrenzte hessische Spezialitaet, die ganz genau so schmeckt,
wie in den alten Aeppelwoi-Kneipen in "Dripptebach", dem Zulieferer-Stadtteil Frankfurts -
als der Apfelwein noch nicht von den "Hipstern" als "Aeppler" besudelt wurde..)

***

In der heutigen Zeit kann Qualitaet nie genug sein, so ist wohl der Standard bei ueber 4000 Pixel
Kantenlaenge bei Bildern ganz normal, bessere Cams liefern sehr viel hoehere Aufloesungen.
"Vollformat - Spiegelreflex - Kameras" nehmen bis zu 4096 x 2160 Pixel als Video auf!
Bis zu 1200 verschiedene Bildgroessen und zig und zig ISO Empfindlichkeiten sind waehlbar.
Groesse L: 3504x2336
Groesse M: 2544x1696
Groesse S: 1728x1152
So lt. Anleitung zu lesen - aber:
Sind solche Daten tatsaechlich sinnvoll, was braucht man wirklich?
Hier im Web, auf meiner Homepage, bleibe ich bei 1024 Pixel - weil die Bilder schneller geladen sind.

***

Die Wiedervereinigung hat ihre schweren Nachteile:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_81013818/cottbus-maenner-beleidigen-im-sterben-liegende-studentin.html
Unglaublich, solche Vorfaelle sind wohl nicht selten, was wohl mit der Mentalitaet und der Erziehung in der ehem. D DR zu tun hatte.
Eine Befragung der Deutschen VOR der Wiedervereinigung hat man niemals in Erwaegung gezogen.

***

Gott o Gott - wir kommen gelegentlich mit div. weiteren Bekannten ins Gespraech,
wenn diese uns auf dem Spaziergang begegnen - man will ja auch nicht "kurz angebunden" vorbei gehen.
Nun weiss ich nicht, wer mehr am protzen und prahlerisch reden ist -
der Unternehmer oder der Gewerkschaftsfunktionaer oder der Gemeindebueromitarbeiter.
Unglaublich, da wird gesponnen, dass sich die Balken biegen -
so kam das Gespraech auf ein altes Haus, das jemand aus der Stadt saniert
und niemand weiss, wer da einziehen wird.
Es wird gemunkelt, dass zwei Wohnungen dort installiert werden -
"Wie soll das denn langen, das sind doch hoechstens 60qm -
selbst wenn da nur 1 oder 2 Personen jeweils einziehen..
in einer solch engen Bude koennte ich nicht wohnen."
(Uns krampft bei einem solchen Groessenwahn der Magen, meine Frau schaut aus,
als haette sie gerade Sodbrennen..)
Weiter ging es, wo jener Typ aus der Gewerkschaft ausgetreten ist, als er in Rente war:
"Ich zahle doch nicht ein ganzes Prozent von meinem Gehalt- ich bin doch nicht verrueckt!"
(Dabei hat er als Funktionaer oder Betriebsrat kraeftig abgesahnt und war von der eigentlichen Arbeit freigestellt)
"Wir haben zuweilen auch das Fussvolk bei den Besprechungen dabei gehabt"
Soso- das Fussvolk - gemeint waren die Gewerkschaftsmitglieder, die den ganzen Zirkus am Leben halten..
Verdammt noch mal waren wir froh, eine Ausrede zum flotteren Weitergehen gefunden zu haben!
Uebrigens sind solche Dinge mit ein Grund, in keinem Verein zu sein und absichtlich mit einem Winzigst-Auto
(smart) zu verwirren, wo die Angeberei flaechendeckend geworden zu sein scheint.. ;)
Die mickrigsten Zwerge fahren heute die dicksten Schwimmpanzer !

***

1. Mai - viele Strassen sind gesperrt fuer die Sportler und Radler, Demonstrationen ueberall -
mal fuer mal gegen, seltsame Feierlichkeiten, rote Fahnen, grossmaeulige Reden, alles ist verstopft
und ueberfuellt - jeder will sich ins Getuemmel stuerzen - aber warum?!
Wir hier verstehen das ganz und gar nicht und sind an diesen Tagen - inzwischen ist es schon an JEDEM
Feiertag und davor und dahinter wie verrueckt ueberlaufen, wo immer man hingeht und hinfaehrt.
Nein danke, aber danke nein:
Inzwischen wurde sogar der Busverkehr zu den Ausflugszielen im Taunus eingestellt,
wegen totaler Radfahrer-Ueberflutung.
(Wir erinnern uns als Wanderer an diese besonders ruecksichtslose Klientel,
die sogar die Gesetzlosigkeiten der Motorrad-Fans toppt)

***

Fiktiv:
Wir schreiben das Jahr 2200 und 10 Milliarden Menschen auf unserer Weltkugel.
Die Vereinigten Staaten haben sich schon lange aufgeloest, andere Staaten wurden von der
UN verboten, weil sie als gewalttaetig und menschenrechtsfeindlich eingestuft worden waren.
Seit die UN ihre eigentliche Machtfuelle durch China und Indien erfuellt bekam,
haben sich alle demokratischen Laender angeschlossen.
Jeder war frei und ungebunden, konnte selbst entscheiden zu arbeiten
oder ein "bedingungsloses Grundeinkommen" zu beziehen.
Zuarbeit und Doppel-Jobs und Billigloehne aller Art wurden verboten.
Allen voran wurde die Vorbildfunktion der Regionalvertreter und UN Deligierten gestellt,
die durch das Zufallsprinzip ausgesucht wurden.
Die Rahmenbedingungen der UN-Verfassung sind selbstverstaendlich von der Weltbevoelkerung
angenommen und verinnerlicht akzeptiert worden - niemand war ohne Wissen um die grundlegenden Ziele.
Die Bildung wurde auf zielfuehrende Ebenen zurueck gebracht.
Niemand auf der Welt war ohne entsprechende Bildung.
Ethische Ziele wurden verbindlich eingefuehrt.
Wahlen galten fortan als ueberfluessig, weil staendig Volksumfragen -weltweit-
eingefuehrt und automatisch ausgewertet wurden -
durch grosse Bildschirme in die Parlamente uebertragen,
war der Stand der Dinge immer zu ersehen.
Die Fragen wurden im Vorschlagswesen eingereicht und gerecht ausformuliert
als neue Umfragen praesentiert.
Aus solchen Umfragen entstanden Entscheide, die einzig fuer die gesetzgeberische Kompetenz
zugelassen waren - ohne Willkuer von irgend einer Seite her.
Aus Parteien wurden regionale Volksvertretungen, das kapitalistische System
hat man durch eine freie demokratische Kultur ausgetauscht,
in welcher das private Kapital auf max. 1 Million Coins
begrenzt wurde - ueber diese Summe hinaus wurden Ehrenbriefe der UN ausgestellt, die das ueberzaehlige Geld
fuer humanitaere Ziele und fuer Ruecklagen bei Naturkatastrophen einfuehrte.
Moerder wurden von den Polizeikraeften sofort erschossen, Drogensuechtige so lange in Behandlung gelassen,
bis sie vollstaendig geheilt waren.
Despoten wurden durch die UN von den Geheimdiensten aller interessierten Laender stillschweigend
"entfernt", was Millionen und Abermillionen Menschen das Leben rettete.
Das Militaer war nur noch fuer die UN taetig, die Geburtenkontrolle unauffaellig ueber das Trinkwasser gesteuert.
Religionen wurden entmachtet und zu privaten Hobbies erklaert.
Der Umweltschutz hat die hoechste Prioritaet erhalten - schwingend aufgehaengte durchsichtige Roehren
wurden von Land zu Land gezogen, von Kontinent zu Kontinent, geodynamisch angetriebene Rohrpostwagen
sind zum Massenbefoerderungsmittel fuer Fracht und Menschen geworden.
Flugzeuge, Kriegsschiffe, Uboote, Kreuzfahrtschiffe und andere Dinge fand man nur noch in den Museen,
wo die Menschen fassungslos staunten, was damals schon moeglich war!

***

Genau so habe ich mir das vorgestellt:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_81015816/werden-fluechtlingshelfer-von-schleusern-bezahlt-.html
Nepper, Schlepper, Bauernfaenger, Ueberflutung oder
"Einwanderung in die Sozialsysteme",
wie das ein einfaeltiger Politiker formulierte..
..es gibt noch mehr Ungereimtheiten im Land:
"Mitternachts-Schhhopping in der Kasseler City" - so toent es aus dem Radio.
Aha, was gibt es denn um Mitternacht anderes einzukaufen als am Tage?
Langsam aber sicher scheinen alle am Rad zu drehen oder Profilneurosen zu entwickeln.
Ich habe mich schon fast an das laecherliche "City" gewoehnt, mitten in Deutschland,
wo wir unsere eigene Sprache eigentlich ein wenig pflegen sollten -
Shop oder Shopping - seltsame Fremdworte schleichen sich aller Orten ein.

***

Einfach kochen leicht gemacht: Ich nehme einen Rest Chinakohl, ein Aepfelchen und eine Gurke, schnippele das klein,
duenste es in Chilioel, gebe ein Glas "Zigeunersauce" dazu, ruehre gut um, wuerze mit Salz und.. 1-2 Stueckchen
schwarze Schokolade..
Nun noch ein Stueck Kaese auf dem Teller trapieren, der (gegarte) Reis kommt aussen herum,
da herum der Kranz aus Sauce.

Dieser Parboild- oder Basmati- Reis dauert nicht lange und geschwind ist das schmackhafte Essen fertig.
Der kleine Fleck am rechten Rand ist nicht politisch gemeint und soll ein "Schoenheitspflaster" sein ;)
Gut, Koeche haetten dieses Fleckchen mit ihrem Schnuffeltuch abgewischt, das diese Leute immer umgibt..
..meine Essen duerfen sich, ja sie sollen sich davon unterscheiben -
einfach und guenstig und schnell !
Guten Appetit.

***

Glaube, Aberglaube, "Eruv"
Und jetzt sag mir nochmal einer, Religion ist nicht Schwachfug:
https://www.gmx.net/magazine/wissen/new-yorks-eruv-symbolische-grenze-manhattan-32298546
Ein 29 Kilometer langer durchsichtiger Faden auf den Strommasten um New York herum,
der 91.000 Dollar im Jahr an Unterhaltung kosten soll, "schuetzt" die J uden in der Stadt
vor den eigenen Religionsgesetzen - nun "duerfen" sie auch am Sabbat arbeiten,
wo sonst nicht mal der Lichtschalter bedient werden darf..
Durch diese "kuenstliche Insel" sind sie frei von ihren Schwueren -
"Oh ihr Pharisaeer und Philister" oder schlicht: Riss im Dippe!

***

Schlafstoerungen sind bei Angestellten deutlich mehr als bei Arbeitern zu finden:
http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,200785,Schlafst%C3%B6rungen-nehmen-deutlich-zu.html
80% der Leute von 35-65 Jahren sind von Schlafstoerungen betroffen, 65% davon schwer.
Das gibt einen Anstieg um 18% !
Wie kommt das?
Ich brauche mir nur das Leben unserer jungen Leute anzusehen, wie die unter Druck stehen.
(Die einen unter Familien- und geldl. Druck, die anderen unter extremem Arbeitsdruck.)
Dazu passt eigentlich nicht, dass Facharbeiter angeblich 53.000 Euro im Jahr verdienen sollen..
Die Zahl der Krankschreibungen ist gesunken, die derjenigen Mitarbeiter, die sich krank fuehlen,
ist auf ein Drittel angewachsen!
Jeder Dritte ist auch im Urlaub telefonisch erreichbar, jeder 7. plant am Abend den berufl. naechsten Tag.
Wenn dann doch jemand zum Arzt geht, dann meistens wegen seelischer Leiden -
was schon alles sagt:
Irrwitziger Wettbewerb und Rationalisierung, immer mehr konkurrierende Billigkraefte, Globalisierung, fanatische Gewinnsucht der Anleger.
Ich persoenlich sehe die Crux da, wo aus dem Beruf ein "Job" gemacht wurde.

***

Noch immer laufen ueber 5000 syrische Fluechtlinge herum,
die noch nicht Verfassungsdienstlich behandelt worden sind, so die Radiomeldung am 29.4.2017 !
Niemand weiss, wieviel gefaehrliche Blindgaenger dabei sind, wie die Pressemeldungen
schon lange Zeit vermelden - seltsame Straftaten und Uebergriffe sind an der Tagesordnung seither.

***

Nur das Fuehrerhaus allein hat einen schweren Gelaendewagen zerquetscht,
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_81019660/lkw-kippt-auf-auto-mutter-und-zehnjaehriger-sohn-sterben.html
Mutter und Tochter sind auf der Autobahn ums Leben gekommen, weil ein LKW Fahrer das Stau-Ende uebersah..

***

G ruene Politiker wollen Diesel-Steuer-Privileg kippen:
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_81027196/gruene-fordern-abschaffung-des-diesel-steuerprivilegs.html
"Dieselautos sind keine Klima-Retter".
Halleluja, endlich sind die Stinker dran, die unsere Atemluft verpesten !

***

Wer verbaut denn so einen gefaehrlichen Dreck?
".. es gibt immerhin so viele Hinweise darauf, dass seit 2010 EU-weit eine Kennzeichnungspflicht
fuer bestimmte Farbstoffe besteht. Dazu gehoeren die sogenannten Azo-Farben
(E 102, E 110, E 122, E 124 und E 129 sowie der kuenstliche Farbstoff Chinolingelb E 104)"
http://www.t-online.de/gesundheit/kindergesundheit/id_69125996/adhs-behandlung-mit-ernaehrungsumstellung-und-neurofeedback.html
Vielleicht sollte man die ganze EU -Buerokratur einfach abschaffen:
Wozu diese vielen Spitzenverdiener, wenn diese gefaehrlichen Dinge auf die Menschheit losgelassen werden,
die unsere Kinder und Enkel vergiften?!
Die Antwort ist einfach: Wir werden von der Wirtschaft, von Lobbyisten gelenkt- das ist der traurige Grund.

***

An dieser Stelle moechte ich noch mal auf den Umwelt-Schutz-Aspekt eingehen,
der durch Feinstaub anfaellt:
Manche Leute scheinen den ganzen Garten, das ganze Haus, das ganze Grundstueck
zu-kacheln zu muessen, was den Einsatz der "Schleifhexe" oder aehnlichem Schneidegeraet
mit sich bringt - dabei wird durch die hohe Drehzahl dieser Dinger jeweils eine unglaubliche Wolke
ausgenebelt, die bis zu 10mtr hoch und 50mtr weit ziehen kann.
(nach meinen Beobachtungen)
Nun meine Frage: Darf man das einfach so und ungestraft?
Muss das jeder Anwohner hinnehmen?
Ist das Gesundheitsrisiko dadurch nicht deutlich vermehrt?
Dieses Treiben sieht und hoert man allerdorten -
dann stellen die Handwerker absichtlich und meistens ohne zwingenden Grund
ihren Wagen auf den Buergersteig falsch herum ab,
obwohl direkt nebenan und auf der korrekten Seite ein Parkplatz frei waere..
..das schaut schon ein wenig nach "Sonderkommando" aus, wo die StVO ausser Kraft gesetzt wird.
(Wenn nicht gerade etwas sehr schweres zu tragen oder eine Absaugeinrichtung bei Verstopfungen
vorliegt, ist diese Falschparkerei auf dem Buergersteig pure Faulheit.)
Naja ich habe die Welt nicht gemacht, sie ist wie sie ist-
vor einem Jahr habe ich den Kopf geschuettelt, als eine "Dame" den Buergersteig vor dem Friseursalon
zugestellt hat - obwohl einige Parkplaetze des Ladens frei waren..
..und was war?
Die Frau war sofort unglaublich frech und aggressiv- sie tat das mit voller Absicht,
nicht aus Nachlaessigkeit oder Faulheit - schlicht um aufzumischen.
Die Worte mag ich nicht wiedergeben, die mir durch die Autoscheibe entgegen geschleudert wurden!
Frage: Muss man Grobzeug den Fuehrerschein lassen?

***

Super, unsere Polizei ist wieder einmal menschlich und spitze:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/polizei-liefert-pizzen-bote-baut-unfall-32298850
Einfach die noch heissen Pizzen am Bestimmungsort abliefern, weil der Pizzabote
einen Unfall gebaut hat und verarztet werden musste!

***

Mein Browser meint heute - als Spruch des Tages -
"Wenn Sie gesund sind, sind Sie gluecklich und in guter Verfassung.
Ein gesundes Internet ist sicher und privat."
Das klingt gut und ist wohl noetig, weil wir zu viel "Lauscher", dh. "kalte Krieger" im Web
haben, die keine richtige Aufgabe mehr haben - weil die Politik des Ostens seit der Wiedervereinigung
inzwischen auch hier eingezogen ist.
Man kann nur hoffen, dass die letzten davon bald in Ruhestand gehen.
Inzwischen ist die Freude am Belauschen von den Firmen, besonders von den "global Players"
verinnerlicht worden ist!
Dazwischen seltsame Aufmischer in den "Social Networks", die "postfaktische Dinge" schaffen -
man vermutet gelangweilte oder gefrustete Politiker darunter in nicht geringer Zahl
und Journalisten, die nach Themen graben.
Und nun waere ich auch schon beim direkt daran angrenzenden Thema:
http://www.oberlahn.de/29-Nachrichten/nId,200816,Jeder-sechste-wird-gemobbt.html
Es gibt schon Seminare gegen Cybermobbing, von dem jeder 6. betroffen sein soll !
90% der Kinder seien taeglich mit dem Smartphone im Internet, so die Seminarleiter,
"Betroffene Kinder und Jugendliche zeigen oft ernstzunehmende Folgen im physischen und psychischen Bereich
zum Beispiel Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Schlafstoerungen oder Depressionen"

***

Das lange Wochenende vor dem ersten Mai ist da und alles brummt herum, was Raeder hat:
Motorrad - Gruppen laermen wie damals im "kalten Krieg" die amerikanischen Militaerkolonnen,
bald so laut wie Panzer bollern wieder US - Fahrzeuge, die wohl einen zulassungstechn. Sonderstatus haben
und viel zu laut droehnen.
So eine Harley hat auch nur 1200ccm und ist lauter als ein 40 Tonner - Lastwagen vollbeladen
und bergan - da stimmt doch was nicht !
Desgleichen Oldtimer und Sportwagen aus den Staaten - wo jeder Wagen so laut ist wie ein Tiefflieger!
Kurz, wir waren im Garten und haben am Samstag Kesselgulasch im orig. ungarischen Oefchen gemacht,
am Samstag "fleischlos" -meine Blitzpuffer vom Elektrogrill, am Montag Reissalat "BBQ" mit div. Sorten Wuerstchen.
Die restl. Wuerstel werden in Scheiben geschnitten und unter den restl. Reissalat gehoben fuer den Dienstag
kuehl gestellt - die Gastronomie verdient an uns nichts, besonders nicht an Feiertagen, wo alles propevoll ist.

***

Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***



Kartuschen - Thema: Elektronische Fussfesseln

Die Kinder der 2. Klasse bekommen heute auf das Tablett Sonderaufgaben geschickt von der Lehrerin.
Dort wird festgehalten, wer in welcher Zeit wieviel gelesen hat oder andere Aufgaben loesen konnte.
Spitzenkinder schaffen 35 ! Buecher in einem halben Jahr.
(Angeblich, denn diese Menge schafft nicht mal meine leserattende Frau)

(Zusaetzlich zu den regulaeren Hausaufgaben!)

! Unzweifelhaft selektiert man bereits in der 2. Klasse fuer die weiterfuehrenden Schulen aus !

Das geht so weit, dass selbst in den Ferien Mails in diese Richtung verschickt und die Kinder zu immer weiteren neuen Aufgaben angehalten werden.

In der Klasse selbst wird nicht nur ein "altmodischer" Loesungsweg bei einer Aufgabe als "falsch" gewertet, selbst wenn das Ergebnis stimmt, sondern auch noch die Zeit, in welcher die Aufgabe geschafft wurde.

Der Stress geht so weit, dass sich manche Kids zuhause wieder einnaessen..

Die Kinder sind mit dieser elektronischen Fussfessel ihrer Freiheit und ihres Spieltriebes beraubt.

Das halte ich fuer einen unglaublichen Skandal, weil gerade die Zeit bis zur Pubertaet sehr wichtig und nicht mehr nachholbar ist.

Ueberhaupt halte ich "Cookies" bei div. Webseiten fuer eine Einrichtung, die mich irgendwie an die Schnueffelei des Ostblocks erinnert - haben wir das wirklich noetig?!

Wie auch immer - meine Tochter und ihr Mann gehen zum Elternsprechtag - man wird sehen, was dabei heraus kommt..


***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





#Anhang: Ins Camp damit !



Sie leben nicht nur von Sozialhilfe, sondern besonders von allem, was sich lohnt:
Schutzgelderpressung, Betrug, Drogen- und Menschenhandel. Das Geld wird dann gewaschen, und in Gold oder in Immobilien angelegt"
"Wird die Ehre befleckt, geht es ganz schnell bis hin zum Schusswaffengebrauch. Deren 'Friedensrichter' ruecken das wieder gerade - unsere deutsche Polizei kommt mit einfachen Streifenwagen nicht mehr durch, es muessen groessere Einheiten angefordert werden, wenn man die Halunken fassen will.

Die Grossfamilien scheinen Berlin bereits im Griff zu haben - sie kommen aus dem Libanon oder sind zigeunermaessig zusammen, manche sagen es sind Kurden, die Kurden sagen es sind Araber - sie nehmen Fluechtlinge bei sich auf, um noch maechtiger zu werden.

Die Clans akzeptieren unsere freiheitlich demokratische Grundordnung und den Rechtsstaat nicht. Bei ihnen gilt das Recht des Staerkeren", sie sind ein Staat im Staate.

Einfach abgeschoben werden sie jedoch nicht, weil viele mittlerweile die deutsche Staatsbuergerschaft haben. Solche, die keine deutsche Staatsbuergerschaft haben und staatenlos sind, nimmt uns auch keiner ab, wie ich lese.

Was bleibt?
Ich rate zu einem Bootcamp, wo Straftaeter sozialisiert werden - den Flughafen Kassel-Calden, der sowieso tot ist, koennte man dazu umbauen: Massive Umwehrung, stabile Bewachung und von Morgens bis Abends Schulungen und deutsche Benimmregeln, deutsches Essen und Lebensgewohnheiten einstudieren. Morgens um 6 Wecken, waschen, fruehstuecken, puenktlich um 7 Uhr im Unterricht, Mittagessen, dann wieder Schule und Sport, Musik bis 19.00 Uhr. Abendessen, dann um 20 Uhr ein lehrreicher Naturfilm, anschliessend Schlafenszeit. Alkohol, Religions- und Rauschgift-Verbot. Wer das nicht mag, muss in seiner Einzelzelle hocken. (Ohne Radio, Lesematerial oder gar Internet oder Telefon - dafuer aber mit beruhigendem Unterricht ueber das Vergehen per Deckenlautsprecher oder Besuch durch den Psychiater oder Psychologen - ein solcher Camp-Aufenthalt darf zeitlich nicht begrenzt sein, notfalls ueber Jahre durchgezogen - das wird teilw. durch den Wegfall der Sozialhilfe oder Wohnbeihilfe gedeckt - wichtig ist dabei, dass die Familien getrennt werden - fuer deren Kinder muss eine eigene Unterkunft mit Internat eingerichtet werden, damit diese keinen Schaden leiden durch die Machenschaften ihrer Eltern.)

Es wird Zeit, dass der Staat sein "Gewaltmonopol" rettet, sonst geht es flaechendeckend verloren an die Wilden!

(Weil obige Zustaende weitestgehend geduldet werden, gehe ich von einem "Wertewandel" aus, der die Demokratie umbringen oder Nahostzustaende bei uns installieren will - ein Schelm, wer Anarchie vermutet - forciert durch Links und Gruen, was Rechte auf den Plan gerufen hat - alles sehr unheilige Dinge!)

Die Uebersicht der Anhaenge







Das blaue Thema: "Ich war nie eine Dame!"




Das Thema "Dame und Herr" beschaeftigt mich schon laenger:
Der Spruch meiner Mutter: "Ich war nie eine Dame" hatte sie im Alter von ueber 80 Jahren gepraegt.
Woher kam diese Einschaetzung, die so ganz gegen den heutigen "Gender"-Trend geht,
wo stets beide Geschlechter zusammen in allen moeglichen Anreden und Anschreiben
gebraucht werden?
"Liebe Damen und Herren", nicht etwa: "Liebe Damen und liebe Herren",
wie es die Gleichbehandlung raten wuerde.
Zudem wird von Maennern - tradionell - die Frau zuerst genannt,
aus Gruenden der Hoeflichkeit.
Heute kam die gesellschaftliche Akzeptanz oder Anordnung, dass man Gleichgeschlechtliche
quasi als 3. und 4. Geschlecht duldet, ja fast hofiert.
So nennen Maenner also Frauen zuerst und.. Frauen nennen Frauen zuerst in den Anreden.
Hier zeigt sich eine Schieflage im Benehmen dieser Leute.
Auf das Thema zurueck zu kommen:
Was ist eigentlich eine "Dame"?
Ich denke, es ist nicht nur der gesellschaftliche Stand (Einkommen, Dienstgruppe)
sondern vielmehr der Fakt, dass eine Dame NICHTS selber tut oder zu tun braucht,
sich nur ihren Steckenpferden hingibt - und fuer alles ihre Leute oder Dienstboten hat.
Das schliesst selbst die Kanzlerin aus, eine Dame zu sein, denn sie ist fuer den Staat dienstbar
und fuer ihre Partei, fuer ihr Amt, auch wenn sie viele Leute "unter sich hat",
das hat ein Friedhofsgaertner auch ;)

Eine Dame ist also eine gut gestellte Frau mit Personal,
weniger eine Lebenskuenstlerin als eine Frau der Gesellschaft, die es gewoehnt ist,
Anordnungen und Empfaenge "zu geben" oder besser zu beauftragen.
Das gilt auch fuer den Begriff "Herr", der bestenfalls zur Jagd geht oder
sich seinen idealistischen Ideen hingibt und Auftraege vergibt.

Keiner, weder Herr noch Dame, werden "Spuelhaende" haben oder den Garten bearbeiten,
so diese Dinge Anstrengungen sind - nur ein wenig schnippeln, wenn es einem danach ist..

Eine Dame und ein Herr koennen also ihren Tagesablauf vollkommen frei gestalten,
wie ein Gott und nicht wie ein Mensch, der dem Broterwerb nachgehen muss..

(Psst- nicht weitersagen, wir hier im Haus leben derart frei! Was uns aber -zumindest nicht freiwillig- nie als "Dame" oder "Herr" sehen laesst, weil wir kein Personal haben und alles selber machen.. selbst wenn wir das Geld dafuer haetten, wuerden wir ohne diese Leute leben wollen.)

Meine Frau hat zu diesem Thema auch etwas beizutragen gehabt:
(Eine Frau sollte bei diesem Thema selbstverstaendlich befragt sein, also sinngemaess..)
"Merkwuerdig finde ich, dass Herr Maier geschrieben wird, aber nie Dame Maier, zumal doch Dame und Herr die gleichwertigen Partner sein sollten - oder?"
Da ist durchaus was dran - wenn nun die Anschrift "Frau Meier" lautet, ist das eigentlich eine Herabsetzung der Person unserer Dame Maier, zumal ihr Mann eben nicht "Mann Maier", sondern "Herr Maier" angeschrieben und angesprochen wird. Ich denke, dass hier noch kraeftig "gegendert" werden muss, will man eine sinnhaltige Paritaet erkennen in diesem Konstrukt.

Ferner meint meine Frau, dass eine Dame durchaus auch etwas bewegen oder tun darf, so z.B. Benefiz oder auch eine Firma leiten, solange sie fuer alles ihre Leute hat und nur korrigierend eingreift. Auch das waere denn eine Dame- also ist die Kanzlerin wohl doch eine Dame? Man(n) weiss es nicht, man hat keine Ahnung !

***








.