plaetzchenwolf - Wanderung Neunkhauser Wald
Landfotografie



Neunkhauser Wald, ein Rundweg (Naehe Bad Marienberg)


(Blatt2 Ferienland Westerwald 1:25.000)

Die Tour ist am 19.6.2018 gegangen worden und hat 5 Stunden 15 Minuten gedauert.
Der Anspruch: Geringer, aber zum Schluss eine laengere, maessige Steigung, gut zu gehen, aber meistens befestigte Wege.
Die Landschaft entschaedigt allemal..
(Die ueblichen 20km)
P an der 414 Minisiedlung "Eisenkaute" R5313-339. Dort geht es immer parallel der 414 zum R5313-335 den
Radweg nach Kirburg, durch diesen Ort hindurch den Radweg zum R5313-331 Angst Pfaffenhahn (Gemarkung) am
R5313-332 vorbei nach Neunkhausen. Durch den Ort hindurch den Radweg mit dem gelben Pfeil nach rechts auf Langenbach zu.
Durch die neuere Bebauung die Strasse von Neunkhausen kommend abwaerts, den alten Wanderweg 5 folgend - der gut
beschildert ist. R5313-342 treffen wir auf dem Weg nac Lautzenbruecken und bleiben
auf diesem bis zurueck zum P in Eisenkaute.



Das Wandern geht weiter









Sylvesterballerei bleibt, ein Verbot waere auch schwer umzusetzen, so die gruene Umweltdezernentin Frankfurts.
"Wir wollen den Leuten den Spass nicht verderben" und liegen auch noch unter der Feinstaub-Belastungsgrenze.

Der Hessische Verkehrsminister ist auch ein Gruener, eben jener, unter dem das 3. Terminal des Flughafens gebaut wird.

So ganz verstehe ich die Sache nicht - vermutlich soll das etwas relativieren, was der enorm angestiegene Flugbetrieb an Umweltverschmutzung bringt.

Wie sehr es am Sylvestertag stinkt, brauche ich niemandem zu sagen.

Das ist auch nicht schlimm, denn fuer 29 Euro kann man nach Rom oder Londen oder Paris fliegen, sozusagen auf Schoppingtour. Rechne ich 2000km x 308gr CO2 pro Fluggast und Kilometer, dann sind 600.000gr oder 600 Kilo CO2 pro Fluggast mehr in der Luft und.. dann kommt der Rueckflug. Von Feinstaub oder Ultrafeinstaub ist dabei noch nicht einmal die Rede gewesen !

Schilda ist modern und studiert..





***


Kartuschen - Thema: Wie niedlich!



Manche Erwachsene haben ihren Spaß, wenn das Kindchen kräftig stampft beim Laufen und lachen über die Kraft, die in dem kleinen Körperchen steckt.

Nun ist es aber so, daß man erziehen kann und lenken und leiten und zwar rechtzeitig, damit aus dem Wicht kein Tyrann wird.
Einige Eltern sind gegenteiliger Meinung und lassen den "Kids" freien (stampf) Lauf. Das Kleine darf eigentlich alles und lässt bald seine Wut an allen Gegenständen aus, manchmal auch um Aufmerksamkeit zu erheischen.
Von früher kenne ich einen Fall, wo der Bub das neue Sofa aufgeschlitzt hat und dafür keinen Rüffel bekam:
"Er lebt sich aus, er braucht das!"
Solche hilflosen Hirnrissigkeiten bringen junge Erwachsene zustande, die rücksichtslos mit dem Ellenbogen durch die Welt gehen und oft genug mehr als nur Probleme bekommen.
Ich kenne einen Fall- unseren Nachbarn- der stampft schon von klein an jede Stufe im Haus wie ein Bauarbeiter mit einem Zentner Zement auf dem Rücken und keiner hat ihm jemals gesagt: Du, das nervt! Er hat seine Mutter -damals ein "no go", nur mit Vornamen gerufen (nie "Mutter" oder "Mutti") und -mit Billigung seines Vaters- die Frau gedrückt und mundtot gemacht, wo er nur konnte. Nach dem Tod ihres Mannes wurde sie vom Sohn ins Haus geschickt, wenn sie mit uns Nachbarn über den Zaun sprach, was sie so gerne tat. Zum Despoten wird man erzogen!
Einmal sagte er zu seiner Freundin, nachdem seine Frau abgehauen war, "wenn du machst, was ich sage, sind wir die besten Freunde!" Lange ist auch sie nicht geblieben und nun ist schon wieder die Nächste an der Reihe..
Kurzum: Ich halte diese Wildwuchs-"Erziehung" für sozial unverträglich und falsch.
Wer seine Kinder zum Chaoten oder Anarchisten erzieht, gehört ordentlich bestraft.



Button










"Uboot-Kartusche"

Das Jahr 2020 zeigt schon klar, daß der neue Deutsche ganz anders ausschauen wird, als die Nachkriegsgeneration.

Man studiert und hat ein entsprechendes Einkommen als quasi die bessere Hälfte der Bevölkerung, wo zunehmen Kinder der Einwanderer darunter sind. Die haptischen Arbeiter sind die, welche in der Schule keinen großen Erfolg hatten. Ohne Englischkenntnisse wird man in der (deutschen) Geschäftswelt dann wohl nicht mehr auskommen, denn die "Internationalität" ist der neue Glaube !

Die Zukunft wird also heftige Veränderungen bringen, auch bei den Einwanderern, die ihre Kinder nicht mehr erkennen werden.

Die Zukunft hat längst schon begonnen - zum Glück bin ich schon älter, denn in einem solchen Land mit extremen rechts-links und muslimisierten, hausgemachten Problemen mag ich nicht leben.







Übersicht Startseite Impressum

Button