plaetzchenwolf - Schattenseite 6







Schattenseite 11










Kartuschen - Thema: Was koche ich heute?

Was koche ich heute?
Es ist kuehl und windig, also essen wir lieber drinnen..
Ich mache einen Kartoffelstampf (die letzten Kartoffeln der alten Ernte muessen weg) -
bitte aber mit Sahne und etwas frischen Kraeutern.
In der Pfanne roeste ich einen Berg Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen in Rapskernoel an,
mit 125gr (fertigen) Schinkenwuerfelchen, die aber erst ganz zum Schluss hinzu kommen,
wie Pfeffer und Salz.
Vor den Schinkenwuerfelchen habe ich 2 EL Maioran zugetan.
Wer Kalorien sparen will, kann statt Sahne Milch nehmen - aber bitte immer abschmecken !
Bei Sahne muss man mehr aufpassen als bei Milch - immer etwas zugeben, mit dem
gekroepften Kartoffelstampfer weiter arbeiten und etwas Fluessigkeit zugeben,
bis die gewuenschte Konsistenz erreicht ist.
NIEMALS den Mixer nehmen, sonst wird es ein schleimiger Brei..



Guten Appetit !

***





***





Hack - Baellchen Provence



Fuer 2 Personen nehme ich 250gr Schweinehack, 2 Zwiebeln, ca 50gr Salami, 3 Knoblauch - Zehen, 1/2 milden Wein, 250gr Nudeln.

Das Nudelwasser aufstellen, inzwischen in den 2. Topf grosszuegig Olivenoel geben, 3 gehackte Zwiebeln hinein tun,
Alsdann knete ich das Hackfleisch mit einem EL scharfem Paprika, einem halben Bruehwuerfel, einem halben EL Salz, 50gr Salami-Wuerfelchen, einem halben EL Rosmarin, einem halben EL Thymian, einem ganzen EL Oregano, einem Ei und einem EL Mehl zu einem Teig.
Dieser wird in Baellchen geformt auf die Zwiebeln gelegt, den Deckel geschlossen und kurz voll anbraten lassen. Dann den Deckel oeffnen, den halben Liter Wein dazu, Deckel schliessen und bei halber Flamme garen lassen bis die Nudeln in das Wasser kommen und dann nach 10 Min ca fertig werden und in die Seihe abgeschuettelt worden sind.

(Die Hackbaellchen NICHT wenden, nicht ruehren!)

Ein paar gute Kaeseschnitz dazu - muss aber nicht sein..



Guten Appetit ! (Das Essen kam sehr gut an)



***



Kartuschen - Thema: Kuehles Reis-Toepfchen

Heute gibt es mein "kuehles Reistoepfchen" fuer 2 Personen.
Ich nehme eine Dose 425ml "Ja" - Tomatensuppe, die kommt in die Ruehrschuessel,
zusammen mit etwas Chilioel, Olivenoel, 3 kritzeklein geschnippelte Knoblauch-Zehen,
2 EL Oregano, 1 EL Salz, 3 EL guten Rotwein-Essig und ca 100gr ganz klein geschnittene Salamiwuerfelchen
und einer handvoll Oliven.
Der Reis wird kalt abgeschreckt und untergehoben, (Basmati oder Parboiled)
anschliessend wird alles in Portionsschalen abgefuellt
und mit Klarsichtfolie gut verschlossen - das darf gerne ein paar Stunden vor dem Verzehr sein, dann zieht die Masse gut durch.



Guten Appetit bei diesem sehr einfachen Essen, das gut ankam auf der Terrasse.

***





***





Plumps - Brot



So ein Kessel - Gulasch ist prima, aber mit einem Stueck Plumps-Brot dabei ist es noch besser!
Ein Brot zum brechen und futtern, knusprig und frisch gebacken, ohne Chemie-Kram oder ranzigem Fett, wie man das immer oefter vom Baecker kaufen kann..



Die Zubereitung ist denkbar einfach:
Man streut etwas Mehl auf das Backblech, stellt dieses in die Roehre, waermt auf 30 Grad (Umluft) vor.
Nun kommen 2x eine 3/4 Tasse (Cup) warmes Wasser in die Ruehrschuessel -
das entspricht 300gr Wasser oder etwas ueber 1/4 Liter oder etwas weniger als 1 1/2 Cups -
so ganz genau kommt es nicht darauf an, weil mit dem Mehl noch nachgelegt werden kann.
Ich ruehre einen gehaeuften EL Weizenbackmalz ein, einen gehaeuften EL Salz, einen Hefewuerfel.
Abgewogen wird ca 2x 250gr Weizenmehl - mal Typ 550, mal Typ 405
In den Ansatz geben und mit dem gleichen Essloeffel ruehren, der zum Abmessen war.
Der Teig wird schnell fest und kan mit einer Hand geknetet werden.
Wenn der Teig zu matschig ist, noch ein wenig Mehl nachgeben, sonst soll er so sein,
dass dieser an den (nun angefeucheten) Haenden nicht mehr haengen bleibt, aber noch formbar ist.
Diesen kleinen Grat muss man suchen, ggf. noch ein wenig Mehl nachgeben.
Nun frei Hand formen, ein wenig ziehen und strecken und schwups - ab in die Roehre damit: Platsch!
Die Backroehre auf 240 Grad schalten und auf 35 Minuten stellen.
10 Minuten vor Ende der Backzeit kann man auf 230 Grad reduzieren, das Brot ist dann schon knusprig - und gart nur noch durch.
Ich lasse etwas abkalten und breche das Brot oder viertele es oder schneide die Viertel laengs durch wenn es kalt ist - man kann viel damit machen, auch als dicke Scheiben auf der Brotmaschine schneiden.

Gehzeit: 45 Minuten bei 30 Grad in der Roehre - zwischendrin nicht mehr oeffnen!
Backzeit: 35 Minuten bei 240 /230 Grad Celsius.







Kartuschen - Thema: Nudelchen mediterran !



***

Ich muss mir immer was Neues einfallen lassen, damit meine Frau zufrieden mit mir ist -
heute war wieder so einer jener grossen Tage der vielen Kleinigkeiten, die so im Haus und Garten gemacht werden mussten-
also kaum Zeit fuer die Kocherei.
Da wird mir nicht bang- ich koche mittelgrosse Hoernchennudeln bissfest,
mache eine Salatsauce aus einem guten Schuss Chilioel (selbst eingelegt), etwas Salz, einem EL Oregano
2 Dosen Sardinen mit Haut und Graeten (nur den Mittelstrang entfernen) und einer Dose Muscheln.
(je 125gr) Das ist nun wirklich kein Hexenwerk und.. schmeckt sehr gut !


Guten Appetit!
(fuer 2 Personen wiege ich 250gr trockene Nudeln ab, Oliven und Tomaten nach Geschmack)

***





***



***



Kartuschen - Thema: Lebensmittelwarnung .de



Seitenweise sind Rückrufe und Warnungen zu lesen, die nicht nur Lebensmittel,
sondern zunehmend auch Schmuck und Spielsachen, Kleider und Schuhe betreffen.
Die gefährlichen Stoffe, die zur Warnung Anlaß gaben,
sind von bakterieller bis giftstoffartiger Weise,
von Metall bis Kunststoff-Teilchen in den Produkten, allergene bis kariogene Stoffe.
Sogar hohe Blausäurewerte in einem Himalaya-Salz hat man gefunden.
Antimon-Gehalte im Schmuck und Salmonellen in Wurst und Käse, ebenfalls Darmbakterien,
was eben von der Herkunft her nicht immer auszuschließen ist.
Bereits angeschlagene Menschen, Alte und Kranke, aber auch kleine Kinder
sind davon freilich stärker betroffen und geraten dadurch in Not, manchmal auch in den Tod.
Die Massenproduktion von Gütern, aber auch die heute übliche Mengenuntersuchung
durch die Gesundheitsämter, die es in dieser Ausprägung noch nicht so lange gibt,
ist der Grund für diese Mengen an Rückrufen, die man lesen muß.
Man sollte vor dem Einkauf auf obige Seite schauen,
aber ob das wirklich hilft, wage ich zu bezweifeln:
Der Handel erhält diese Infos freilich zuerst und sorgt umsichtig dafür,
dass diese betreffenden Waren aus dem Verkehr gezogen werden.
Man sollte als Kunde die Einkaufszettel aufheben und wenn dann eine entsprechende Rückrufaktion passiert,
kann man im eigenen Vorrat nachschauen und im Laden das Produkt zurück geben.
Die Verbraucherzentral.de gibt darüber Auskunft.
Ich muß allerdings sagen, daß ich aus diesem Informationssalat kaum schlau geworden bin.
(technokratische Ausdrücke, Verschlüsselungen und Klauseln,
die man ohne Fachausbildung wohl eher nicht versteht)
Deshalb halte ich den 1. Link für sinnvoller und viel einfacher, an den sich folgender anschließt:

https:// www .bvl.bund.de/DE/01_Lebensmittel/03_Verbraucher/02_KennzeichnungLM/06_Genusstauglichkeitskennzeichen/Genusstauglichkeitskennzeichen_node.html

Heute sind so viele neue Erkenntnisse dazu gekommen, daß man als "Verbraucher" freilich überfordert ist.
Also: Kassenzettel aufheben.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere






***





Kartuschen - Thema: Wurstgulasch !



***

Wie waer's mal wieder mit einem einfachen Wurstgulasch und gedrehten Nudeln?
(Fusilli, man kann freilich jede andere Nudelsorte nehmen, aber diese passen eben sehr gut dazu..)

Dazu brate ich einfache feine Grillbratwuerste an, die in Scheiben geschnitten wurden.
Zusammen mit roten Zwiebeln (in Ringen) und etwas Salz / Pfeffer aus der Muehle
2 El Maioran zudem.
In guter Butter gebrutzelt - soviel muss eben sein.
Andicken ist nicht noetig, das machen die Zwiebeln von ganz alleine.



Auf das Bild klicken, dort steht es genauer..
Na also, das war doch nicht schwer zu machen - und es schmeckt trotzdem!
Hausmann's Kochereien sind eben einfach und noch einfacher - die "Haute Cuisine" kann uns gestohlen bleiben ;)

***







***



Kartuschen - Thema: Homepage Rankings



Das Suchen nach weiteren Verbesserungen meiner Homepage,
was selbstverständlich sein sollte, bringt mir immer mehr Faktoren in's Spiel,
die ich nicht mehr nachzuvollziehen vermag.
Besonders störend finde ich die Forderung nach https, also einer "sicheren" Datenverwaltung.
Die Crux - aus meiner Sicht dabei ist, dass es sich um externe Anbieter handelt,
die wohl in fremden Ländern sitzen und sich unserem Deutschen Recht entziehen,
ja latent bevormundend wirken.
Das möchte ich nicht haben und auch keine gekauften Backlinks
auf meiner Seite haben, weil man sich damit in Teufels Küche
begibt: Wer weiß, welche Interessen dahinter stehen,
welche "Abmahnungen" danach folgen werden?
Also lasse ich die Fingen von solchen Moderitäten und vermeintlichen "Must haves",
die man heute hat - ich brauche auch kein automatisiertes CSS,
weil bei mir Zeit keine Rolle spielt, die Homepage ist ein Hobby.
Nebenbei bemerkt ist mir aufgefallen, daß bei jedem dieser Testtools andere Kriterien angesetzt werden,
vorhandene Fakts zuweilen nicht erkannt werden oder Berücksichtigung finden.
Die Lücken, Suggestiven, Manipulationen oder Auslassungen von faktisch vorhandenen Dingen, wie z.B. favicon's
fallen mir langsam, aber sicher auf.
Ich denke, dass man der Zeit hinterher hinkt und versucht, die Neuerungen nachträglich in die Software einzubinden,
was offenbar nicht immer gelinkt:
Es gibt faktisch keinen einzigen Homepage - Check im Web,
welcher objektiv oder richtig ist.
Durch Weglassen div. Kriterien kann man auch manipulieren und durch hinzufügen von zusätzlichen Merkmalen,
die aber für den praktischen Nutzen nicht relevant sind,
einen "Verbesserungsbedarf" verkaufen - und das ist eben der Hauptzweck solcher Angebote.
Meine Seite ist nur ein Hobby, sie fährt kein Geld ein -
das verstehen diese Tools auch nicht..





***






2020 Kartusche: Nur ein Virus?

Coronavirus und die Presse, Börsenhysterie und "China wird sauberer, der ökologische Fußabdruck verbessert sich"

Der weltweite Handel ist in einem schlimmeren Schnupfen verfangen, als das jenes Virus hätte auslösen können, von dem - wie immer bei solchen viralen Erkrankungen - immer alte und kranke Menschen lebensbedrohlich betroffen werden.

Die Presse schürt die Panik und schon geht es los mit Hamsterkäufen, wie vor einem Atomschlag oder einer Naturkatastrophe - alle reiben sich die Hände, denn nun werden die alten Lagerbestände endlich total geleert und die Schundblätter verkaufen sich wie "geschnitten Brot". Die Werbung hängt auch gleich mit daran und alle sind froh, wenn die Massen panisch reagieren..

Traue keiner Statistik und keiner Presse und keinem Politiker, die noch weniger zu wissen scheinen, als ein jeder von uns..

Wir? Wir haben Tee aus China bestellt und auch getrunken, sind ganz normal einkaufen gegangen (weniger Kram gekauft als sonst) und waren gerade beim Blutspenden.

Was wir allerdings schon lange Jahre tun, ist das Desinfizieren von Einkaufswagen-Griffen -mit richtigen Alkoholtüchern, nicht mit Dufttüchern- des Supermarktes und gründliches Händewaschen daheim, was allerdings andere Gründe hat: Multikulti und die Tatsache, daß sich immer wieder Leute nach dem Toilettenbesuch im Supermarkt die Hände nicht waschen..

***









Impressum

Button







"Uboot-Kartusche"

19.5.2020 Selbst wenn wir keine Nachrichten mehr sehen, hören oder lesen wollen, ist dennoch so manche Meldung an uns heran gekommen - ob beim Abholen der Mails oder durch Bekannte - man kommt dem Kram nicht aus !

Geplante Gewalttat als Falle für die Ordnungskräfte und Feuerwehr in Dietzenbach (Hessen)

150.000 Euro Sachschaden soll entstanden sein, als ein paar Mülltonnen und ein Bagger angezündet worden ist.

Die Gruppe von 50 Vermummten soll auf die Polizisten gewartet haben, um diese mit Pflastersteinen, Handelscheiben oder Eisenstangen zu bewerfen..

Wieder kein Wort von der Herkunft der Täter, nur die lapidare Mitteilung, dass 3 Männer festgenommen worden sind..

2 Stunden lang wurden die Polizisten mit Steinen beworfen!

Unser Staat gerät immer weiter in Richtung Papiertiger, wo Anarchisten und Verbrecher laufen gelassen werden müssen, weil mit den Gesetzen etwas nicht stimmt..

Mein Vorschlag dazu: Personalien festhalten, zur Kasse bitten und ausweisen, wenn die Täter aus dem Ausland stammen. Ansonsten könnte ein Jahr Sozialdienst (unter Aufsicht) helfen, daß diese Typen den Boden unter den Füßen wiederfinden, des Landes, welches sie stützt und in dem sie leben.

Wenn wir uns nicht bald wehren, dann ist es um uns geschehen und es herrscht der Bandenkrieg in allen Ecken und es brennt die Hütte!

Gerade kommen die neuesten Meldungen dazu herein: Die Polizei ist offenbar in die Falle gelockt worden und sollte vorgeführt werden. In diesem Hochhausviertel leben 1400 Familien aus 80 Nationen und am Abend treffen sich dort Hehler und Rauschgifthändler, Diebe und andere Gewalttäter, so daß die Bewohner selbst Angst haben, vor das Haus zu gehen. Ein Hausmeister hat wohl sofort gekündigt, weil er Angst hat:
"Die wollen eine gesetzesfreie Zone durchboxen" und "Die Polizei hat zuvor sehr viel Diebesgut beschlagnahmt und das ist wohl die Rache dafür gewesen"
Inwieweit unser Staat das hinnehmen darf, muß man ernsthaft fragen- es ist 5 nach 12 sich vom Grobzeug zu trennen; genau so unbarmherzig wie jene vorgehen, die man abschieben muß, um den inneren Frieden des Landes zu erhalten. Dietzenbach ist inzwischen überall in Deutschland, überall in Europa.

Vielleicht sollten man die Gewalttäter in ein streng bewachtes Sozialisierungscamp -wo sie die Sitten UNSERES Landes lernen- sperren, bis sie sich dauerhaft bessern oder ausreisen wollen?