plaetzchenwolf - Private Unterhaltungsseite mit vielen Themen.




Reihenweck 77





Hillbilly - Futter!
Mach' doch einfach mal wieder "Wuschelkraut", ein gesundes und entschlackendes Essen -
kraeftig und bekoemlich, solange man nur das billigste Sauerkraut aus 850ml Dosen nimmt.
(Das teure ist viel zu sauer, das billige Sauerkraut ist auch noch viel dichter in die Dose gestopft)
Dazu werden in genug Rapskernoel 500gr gemisches Hackfleisch aus dem Aromapack,
das zuvor mit einem EL Salz und Pfeffer und 2 EL Maioran durchgeknetet wurde,
angebraten, dann darauf drei in Ringe geschnittene Zwiebeln angeduenstet, eine Tasse Wasser zugetan,
bevor das Sauerkraut aus der Dose dazu kommt.
Einfach alles uebereinander schichten, dann nach 15 Min gut unterheben und servieren.
Also in ca 35 Minuten (bei fast voller Hitze) auf dem Tisch..



Das schmeckt erstaunlich harmonisch und richtig gut -kein Wunder, es ist ja auch meine Erfindung.. ;)
Kompliziert oder komplex koennen viele - aber einfach ? Das ist selten !
(Billig ist dieses Essen auch - obwohl keine Kartoffeln als Fuellstoff zugetan werden.
3 Euro fuer 2 Personen ist nicht zu teuer - oder?
Wenn ich mit einem Kilo Kartoffelstueckchen darin oder als Kartoffel-Stampf dazu
arbeite, werden zum gleichen Preis vier Personen rundrum satt, das habe ich zur Genuege ausgetestet:
dann kommt fuer ein Kilo Kartoffeln gerade mal 1 Euro dazu (in diesem teuren Jahr 2018),
so waeren 4 Euro fuer 4 Personen der Preis fuer dieses herrlich altmodisch anmutende Essen)

***

"Willkommen zurueck", auf der Seite77 im Nachtexpress "Reihenweck", der Euch noch bis zur Nr 100 begleiten wird..
dieser laengere Ausklang zu den Seiten "Geschichtliches" ist mit ordentlich vielen Rezepten
und Merkwuerdigkeiten und Tipps durchsetzt, so dass die seltsamen Meldungen in der Presse und Rundfunk
nicht allzu aetzend in die Augen purzeln - Essen und Trinken haelt Leib und Seel zusammen!

***

Na, wie waer's mal wieder mit gebackenem Camembert mit einem schoenen grossen gruenen Salat?
(Fuer 4 Personen)
Es ist auch nicht schwer und nicht teuer zu machen: Ich kaufen den billigen "Ja" Camembert zu 69 Cents
das Stueck und einen dicken gruenen Kopfsalat.
Die Panade ist auch kein Hexenwerk:
In einem tiefen Teller schlage ich ein gutes Ei auf, gebe eine Teel. Salz, etwas Pfeffer aus der Muehle,
etwas mildes Paprikapulver dazu und ruehre das geschwind mit dem Schneebesen durch.
Ein flacher Teller wird mit ordentlich Mehl bedeckt.
Nun die nackten Camemberts einzeln von der Seite her im Ei waelzen, dann jeweils von den Breitseiten.
Nun ab ins Mehl- einlegen, mit der Hand etwas drauf streuen, Randseiten bemehlen und fertig fuer die Pfanne.
(Dort habe ich Rapskernoel -nicht zu wenig- getan)
Die vier Camembertis hinein und auf volle Power!
Nach kurzer Zeit mit dem Pfannenwender vorsichtig umheben, dann den Rest des geklepperten Ei's vorsichtig
auf den Kaesen verteilen und nach einem Augenblick nochmal wenden.
Fertig.
Das war doch gar nicht schwer - oder?
Nun nur noch den Salat wenden, der auf der Sauce ruhte..



Guten Appetit !
(Auf dem Bild habe ich mich vertan- es sollte pro Person nur ein Camembert sein,
mehr schafft keiner..)

***








Der Schluss - Akkord - Kinderverbot im Esslokal?


buntes-kurioses/id_84294436/ruegen-restaurant-verbietet-familien-mit-kindern.html

Ein Gastwirt auf Ruegen verbietet Kindern unter 14 Jahren der Zutritt zu seiner "Omas Kueche" - Wirtschaft.

Sehr spannend sind die sehr kontroversen Kommentare unter dieser Meldung, wirklich wahr!

Ich kann beide Seiten verstehen, die Leute die ihre Ruhe wollen und solche, die mit ihren Kinder essen gehen wollen um sich das Kochen zu ersparen.

So weit so gut, wenn sich aber die Kinder nicht benehmen koennen,
weil schon die Eltern kein Benehmen gelernt haben, dann wird's spannend .

Wir sind Grosseltern und haben -logisch- Kinder und Enkel.
Wenn die Kinder nicht erzogen wurden, koennen die auch unsere Enkel nicht erziehen:
Zu viel Freilauf artet in Terror aus und das laesst sich niemand gefallen.
Der Name des Lokals ist allerding nochmal ein besonderes Programm: Omas Kueche.
(In Omas Kueche haben immer schon die Kinder und Enkel gesessen - sonst waere der Name falsch gewaehlt)

Wir gingen oefter in Lokalitaeten um zu essen - aber bitte mit Wuerde und Erziehung:
Man kann die Kids nicht frei laufen lassen und ihren Willen unbedingt durchsetzen lassen,
das nervt und klaut die Stimmung.
Kinder mussten bei uns Benehmen lernen, mit Messer und Gabel essen und nicht mit vollem Mund sprechen,
nicht am Handy daddeln oder Musik im Ohr haben etc.
Das gehoert ganz klar zur Zivilisation dazu, den lieben Kleinen das zeitig zu vermitteln.

Die ganze Aufmerksamkeit zu schenken gehoert sich vom Gast zu den Gastgebern -
und Kinder, wenn man sie in ein Restaurant mitnimmt - sind unsere Gaeste.
Es waere fatal oder beleidigend, wenn sich diese mit irgendwelchen Ablenkungsdingen befassen,
statt sich des Essens zu erfreuen (Genitiv, ein heute unbekanntes Ding aus alten Tagen) !
Genau das muss man den lieben Kleinen vermitteln.
Ohne "autoritaere" Erziehung wird jedes Kind zum Chaoten und davon haben wir schon mehr als genug.

Wie gesagt: Schaut euch mal die Kommentare an, es ist zum piepen!

(Wir meiden grundsaetzlich alle Lokale so oft wie irgend moeglich, aber aus anderen Gruenden; von den Preisen ueber die Hygiene und Freundlichkeit und das Angebot, das uns nicht passt - : Wir kochen lieber selbst !)

Traurig ist das allemal, denn kaum hat man eines der wenigen verbliebenen deutschen Lokale entdeckt, dann kommt sowas !

Man darf auch nicht vergessen, dass sich in der deutschen Bevoelkerung so etwas wie eine suedlaendische Esskultur eingeschlichen hat: Viele Leute essen am Abend statt den traditionellen Mittagstisch, das kommt vermutlich auch aus dem Arbeitsablauf heraus. Das Abendessen der herkoemlichen Art wurden auch in der Freizeit oder im Urlaub durch ein Grilling oder warmes Mahl ersetzt. Im Lokal ist das eher ein "Dinner" als ein Mittag- oder Abendessen, diese Essen sind also schon etwas "Gehobenes" im Anspruch und da will man seine Ruhe haben und laesst sich Zeit. Genau das macht die Kinder zappelig und gelangweilt, denn so lange koennen die nicht ruhig sitzen, sie wollen spielen.. (Was Erwachsenen Spass macht, finden Kinder oede und so rennen sie genervt herum)








Kartuschen - Thema: Die Wurst muss weg !



Die Wurst muss weg !
Wer im Kuehlschrank diese oder jene Wurst hat, die eben gegessen werden sollte,
kann geschwind ein Mittagessen daraus machen.
(Vollkommen schnurz welche Wurstreste das sind - nur bei Schinken muss man aufpassen,
weil der meistens uebersalzen ist - abwaschen hilft schon etwas)
Mit ein wenig Phantasie gehe ich ans Werk:
Zwei Zwiebel hacken, in Rapskernoel anduensten. Wurst in Stueckchen oder Streifen schneiden und
zusammen mit einem Haendchen Schnittlauch, etwas Muskat und etwas Pfeffer wuerzen.
Nun gibt es verschiedene Wege des Eindickens:
ENTWEDER nach den Zwiebeln etwas Mehl einstreuen
und mit dem Wasser aus der Dose "Gruene Brechbohnen" auffuellen
und als Mehlschwitze verruehren, wobei ein halber Fette Bruehe-Wuerfel darin zerbroeselt wird.
ODER: Spaeter, nach der Wurst und dem Schnittlauch mit einer Tuete
einfachster Diskounter-Champignon-Creme-Suppe andicken.
(Bei der Suppe muss man aufpassen, weil die in KALTEM Wasser eingeruehrt werden muss, sonst klumpt es.)
Die Dose 850ml "Gruene Brechbohnen" ist nun in die Sauce abgewandert- und die Bohnen selbst
werden -ohne weitere Behandlung- auf den Tellern angerichtet.
Fuer 2 Personen rechne ich 250gr Nudeln - die geschwind gekocht werden.



Na, das war doch nun wirklich nicht schwer - oder?!
Die Wurst wurde NICHT weggeworfen, ein sinnvolles und ganz neues Essen ist getan.
Guten Appetit - PS: Meine Frau hat sich nochmal nachgenommen, was sie selten macht..

***





***





Sahneheringe mit Bratkartoffeln



Wieder einmal mehr "nur" ein Vorschlag, weniger als Rezept gedacht:
Roh geroestete Bratkartoffeln mit Zwiebeln und einfachste Toepfchen Sahneheringe, die sind vollkommen genug.



Ideal am Freitag, flott gemacht und gesund, sehr guenstig im Preis.

Wenige Leute scheinen roh geroestete Bratkartoffeln zu kennen, deshalb schildere ich die Zubereitung noch mal: Ich schaele Kartoffeln, gebe Rapskernoel in die Pfanne - nicht zu wenig - und 2 kleinere Zwiebeln, die in Ringe geschnitten wurden. Dann wuerfele ich die Kartoffeln bis die gewuenschte Menge in der Pfanne ist. Deckel drauf, volle Kraft auf die Platte.

Wenn der Dampf aus allen Poren kommt, noch einen Moment warten, dann herab schalten, einen Moment warten - dann den Deckel oeffnen und mit dem Holz-Pfannenwender rundherum die Stueckchen wenden, Deckel drauf, volle Kraft.

Dieses Prozedere gut 3-4x wiederholen, dann geht es ohne Deckel weiter: Mit Salz und Pfeffer oder Paprikapulver wuerzen und .. immer schoen wenden, wenn die Kartoffeln braun werden. Nach ca 25 - 30 Minuten sind die Bratkartoffeln fertig. (Andere Arten der Kartoffelgarung gehen auch kaum schneller..)
Mit etwas frischer Petersilie schaut dieses Essen nochmal appetitlicher aus !
Guten Appetit !





***



Kartuschen - Thema: Koettbullar !



***

Im Web gibt es viele Koettbullar - Rezepte, die ganz anders schmecken, als beim grossen schwedischen Moebelhaus.
Die Sahne wuerde ich durch saure Sahne ersetzen, ein wenig mehr Piment zerstossen,
etwas mehr Salz, einen halben Fette-Bruehe-Wuerfel und ein klein wenig mehr schwarzen Pfeffer zugeben.
Die Beilagen sind manigfaltig- man kann Moehren- oder rote Bete-Salat zugeben,
Kartoffelstuecke oder Kartoffelpueree, ich habe suess-sauer eingelegte Kuerbisstuecke bevorzugt.
Als zweite Beilage geht auch eine grobe Marmelade (Klecks) oder etwas Heidelbeere statt Preiselbeere.
(Ich hatte nur grobe schwarze Johannisbeermarmelade da, die mit etwas Aprikosenmarmelade verfeinert wurde)
Manche arbeiten mit Gurkensalat bei diesem Essen -
Eine feste Regel gibt es wohl nicht.
Die Semmelbroesel sind mir auch nicht das Wahre- ein in Milch eingeweichtes Broetchen kommt immer besser.
Ingwer kann man getrost weglassen.
Zwei Eier statt einem ist sicherer fuer die Bindung der Hackmasse,
die langsam, aber laenger bruzzeln -in guter Butter- sollte, damit das Fleisch sicher durch ist.
(Mit Deckel garen)
Die Zwiebel brauchen auf keinen Fall zuvor angeduenstet werden, wie das Originalrezept meint,
sondern koennen gleich in die Hackmasse eingearbeitet werden, wenn sie fein gehackt worden sind.
Wenn die Hackbaellchen fertig sind, kommen sie in eine Schuessel-
die Pfanne mit dem Sud wird mit Mehl abgestreut und mit etwas Milch aufgefuellt
und dann mit einem Schuss saure Sahne verfeinert.
(bei der Sahne wird die Platte gleich ausgeschaltet, damit die Sahne nicht gerinnt)
Nun noch etwas mit Salz abschmecken und fertig.
Fuer 3 Personen nimmt man 500gr gemischtes Hackfleisch, eine Zwiebel,
ein fette Bruehe Wuerfel, ein Ei, 2 Tassen Milch, etwas gute Butter,
100gr Saure Sahne, 1 flacher TL Piment, ein EL Salz (fuer alles)
Mein Sohn hat dort wohl zuletzt Koettbullar gegessen und er meint:
"Schmeckt genau wie im Moebelhaus, prima!"

(Wir "rezensieren" neue Kochversuche immer zu dritt, das gibt mehr Sicherheit)

(Nachtrag: 2019 - Das Moebelhaus hat sein Angebot deutlich verschlechtert, unser Sohn und Anhang waren nicht mehr zufrieden)
Nun hat man die Preiselbeeren weggelassen, gibt noch weniger als zuvor auf die Teller..
..sparen ist eine Tugend, also sparen wir uns die Fahrt dorthin!

***





***



Auf der naechsten Seite dieser Reihe -auf das Startbild klicken- geht es normal weiter..

Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

://www.plaetzchenwolf.eu/buttons/Korrekturgelesen4.jpg">