Reihenweck 77





Hillbilly - Futter!
Mach' doch einfach mal wieder "Wuschelkraut", ein gesundes und entschlackendes Essen -
kraeftig und bekoemlich, solange man nur das billigste Sauerkraut aus 850ml Dosen nimmt.
(Das teure ist viel zu sauer, das billige Sauerkraut ist auch noch viel dichter in die Dose gestopft)
Dazu werden in genug Rapskernoel 500gr gemisches Hackfleisch aus dem Aromapack,
das zuvor mit einem EL Salz und Pfeffer und 2 EL Maioran durchgeknetet wurde,
angebraten, dann darauf drei in Ringe geschnittene Zwiebeln angeduenstet, eine Tasse Wasser zugetan,
bevor das Sauerkraut aus der Dose dazu kommt.
Einfach alles uebereinander schichten, dann nach 15 Min gut unterheben und servieren.
Also in ca 35 Minuten (bei fast voller Hitze) auf dem Tisch..



Das schmeckt erstaunlich harmonisch und richtig gut -kein Wunder, es ist ja auch meine Erfindung.. ;)
Kompliziert oder komplex koennen viele - aber einfach ? Das ist selten !
(Billig ist dieses Essen auch - obwohl keine Kartoffeln als Fuellstoff zugetan werden.
3 Euro fuer 2 Personen ist nicht zu teuer - oder?
Wenn ich mit einem Kilo Kartoffelstueckchen darin oder als Kartoffel-Stampf dazu
arbeite, werden zum gleichen Preis vier Personen rundrum satt, das habe ich zur Genuege ausgetestet.)

***

Na, wie waer's mal wieder mit gebackenem Camembert mit einem schoenen grossen gruenen Salat?
(Fuer 4 Personen)
Es ist auch nicht schwer und nicht teuer zu machen: Ich kaufen den billigen "Ja" Camembert zu 69 Cents
das Stueck und einen dicken gruenen Kopfsalat.
Die Panade ist auch kein Hexenwerk:
In einem tiefen Teller schlage ich ein gutes Ei auf, gebe eine Teel. Salz, etwas Pfeffer aus der Muehle,
etwas mildes Paprikapulver dazu und ruehre das geschwind mit dem Schneebesen durch.
Ein flacher Teller wird mit ordentlich Mehl bedeckt.
Nun die nackten Camemberts einzeln von der Seite her im Ei waelzen, dann jeweils von den Breitseiten.
Nun ab ins Mehl- einlegen, mit der Hand etwas drauf streuen, Randseiten bemehlen und fertig fuer die Pfanne.
(Dort habe ich Rapskernoel -nicht zu wenig- getan)
Die vier Camembertis hinein und auf volle Power!
Nach kurzer Zeit mit dem Pfannenwender vorsichtig umheben, dann den Rest des geklepperten Ei's vorsichtig
auf den Kaesen verteilen und nach einem Augenblick nochmal wenden.
Fertig.
Das war doch gar nicht schwer - oder?
Nun nur noch den Salat wenden, der auf der Sauce ruhte..



Guten Appetit !
(Auf dem Bild habe ich mich vertan- es sollte pro Person nur ein Camembert sein,
mehr schafft keiner..)

***








Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum



Der Schluss - Akkord - Kinderverbot im Esslokal?


https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_84294436/ruegen-restaurant-verbietet-familien-mit-kindern.html

Ein Gastwirt auf Ruegen verbietet Kindern unter 14 Jahren der Zutritt zu seiner "Omas Kueche" - Wirtschaft.

Sehr spannend sind die sehr kontroversen Kommentare unter dieser Meldung, wirklich wahr!

Ich kann beide Seiten verstehen, die Leute die ihre Ruhe wollen und solche, die mit ihren Kinder essen gehen wollen um sich das Kochen zu ersparen.

So weit so gut, wenn sich aber die Kinder nicht benehmen koennen, weil schon die Eltern kein Benehmen gelernt haben, dann wird's spannend .

Wir sind Grosseltern und haben -logisch- Kinder und Enkel.
Wenn die Kinder nicht erzogen wurden, koennen die auch unsere Enkel nicht erziehen:
Zu viel Freilauf artet in Terror aus und das laesst sich niemand gefallen.
Der Name des Lokals ist allerding nochmal ein besonderes Programm: Omas Kueche.
(In Omas Kueche haben immer schon die Kinder und Enkel gesessen - sonst waere der Name falsch gewaehlt)

Wir gingen oefter in Lokalitaeten um zu essen - aber bitte mit Wuerde und Erziehung: Man kann die Kids nicht frei laufen lassen und ihren Willen unbedingt durchsetzen lassen, das nervt und klaut die Stimmung. Kinder mussten bei uns Benehmen lernen, mit Messer und Gabel essen und nicht mit vollem Mund sprechen, nicht am Handy daddeln oder Musik im Ohr haben etc. Das gehoert ganz klar zur Zivilisation dazu, den lieben Kleinen das zeitig zu vermitteln.

Wie gesagt: Schaut euch mal die Kommentare an, es ist zum piepen!

(Wir meiden grundsaetzlich alle Lokale so oft wie irgend moeglich, aber aus anderen Gruenden; von den Preisen ueber die Hygiene und Freundlichkeit und das Angebot, das uns nicht passt - : Wir kochen lieber selbst !)

Traurig ist das allemal, denn kaum hat man eines der wenigen verbliebenen deutschen Lokale entdeckt, dann kommt sowas !

Man darf auch nicht vergessen, dass sich in der deutschen Bevoelkerung so etwas wie eine suedlaendische Esskultur eingeschlichen hat: Viele Leute essen am Abend statt den traditionellen Mittagstisch, das kommt vermutlich auch aus dem Arbeitsablauf heraus. Das Abendessen der herkoemlichen Art wurden auch in der Freizeit oder im Urlaub durch ein Grilling oder warmes Mahl ersetzt. Im Lokal ist das eher ein "Dinner" als ein Mittag- oder Abendessen, diese Essen sind also schon etwas "Gehobenes" im Anspruch und da will man seine Ruhe haben und laesst sich Zeit. Genau das macht die Kinder zappelig und gelangweilt, denn so lange koennen die nicht ruhig sitzen, sie wollen spielen.. (Was Erwachsenen Spass macht, finden Kinder oede und so rennen sie genervt herum)








Kartuschen - Thema: Die Wurst muss weg !



Die Wurst muss weg !
Wer im Kuehlschrank diese oder jene Wurst hat, die eben gegessen werden sollte,
kann geschwind ein Mittagessen daraus machen.
(Vollkommen schnurz welche Wurstreste das sind - nur bei Schinken muss man aufpassen,
weil der meistens uebersalzen ist - abwaschen hilft schon etwas)
Mit ein wenig Phantasie gehe ich ans Werk:
Zwei Zwiebel hacken, in Rapskernoel anduensten. Wurst in Stueckchen oder Streifen schneiden und
zusammen mit einem Haendchen Schnittlauch, etwas Muskat und etwas Pfeffer wuerzen.
Nun gibt es verschiedene Wege des Eindickens:
ENTWEDER nach den Zwiebeln etwas Mehl einstreuen
und mit dem Wasser aus der Dose "Gruene Brechbohnen" auffuellen
und als Mehlschwitze verruehren, wobei ein halber Fette Bruehe-Wuerfel darin zerbroeselt wird.
ODER: Spaeter, nach der Wurst und dem Schnittlauch mit einer Tuete
einfachster Diskounter-Champignon-Creme-Suppe andicken.
(Bei der Suppe muss man aufpassen, weil die in KALTEM Wasser eingeruehrt werden muss, sonst klumpt es.)
Die Dose 850ml "Gruene Brechbohnen" ist nun in die Sauce abgewandert- und die Bohnen selbst
werden -ohne weitere Behandlung- auf den Tellern angerichtet.
Fuer 2 Personen rechne ich 250gr Nudeln - die geschwind gekocht werden.



Na, das war doch nun wirklich nicht schwer - oder?!
Die Wurst wurde NICHT weggeworfen, ein sinnvolles und ganz neues Essen ist getan.
Guten Appetit - PS: Meine Frau hat sich nochmal nachgenommen, was sie selten macht..

***





***





Sahneheringe mit Bratkartoffeln



Wieder einmal mehr "nur" ein Vorschlag, weniger als Rezept gedacht:
Roh geroestete Bratkartoffeln mit Zwiebeln und einfachste Toepfchen Sahneheringe, die sind vollkommen genug.



Ideal am Freitag, flott gemacht und gesund, sehr guenstig im Preis.

Wenige Leute scheinen roh geroestete Bratkartoffeln zu kennen, deshalb schildere ich die Zubereitung noch mal: Ich schaele Kartoffeln, gebe Rapskernoel in die Pfanne - nicht zu wenig - und 2 kleinere Zwiebeln, die in Ringe geschnitten wurden. Dann wuerfele ich die Kartoffeln bis die gewuenschte Menge in der Pfanne ist. Deckel drauf, volle Kraft auf die Platte.

Wenn der Dampf aus allen Poren kommt, noch einen Moment warten, dann herab schalten, einen Moment warten - dann den Deckel oeffnen und mit dem Holz-Pfannenwender rundherum die Stueckchen wenden, Deckel drauf, volle Kraft.

Dieses Prozedere gut 3-4x wiederholen, dann geht es ohne Deckel weiter: Mit Salz und Pfeffer oder Paprikapulver wuerzen und .. immer schoen wenden, wenn die Kartoffeln braun werden. Nach ca 25 - 30 Minuten sind die Bratkartoffeln fertig. (Andere Arten der Kartoffelgarung gehen auch kaum schneller..)
Mit etwas frischer Petersilie schaut dieses Essen nochmal appetitlicher aus !
Guten Appetit !





***



Kartuschen - Thema: Koettbullar !



***

Im Web gibt es viele Koettbullar - Rezepte, die ganz anders schmecken, als beim grossen schwedischen Moebelhaus.
Die Sahne wuerde ich durch saure Sahne ersetzen, ein wenig mehr Piment zerstossen,
etwas mehr Salz, einen halben Fette-Bruehe-Wuerfel und ein klein wenig mehr schwarzen Pfeffer zugeben.
Die Beilagen sind manigfaltig- man kann Moehren- oder rote Bete-Salat zugeben,
Kartoffelstuecke oder Kartoffelpueree, ich habe suess-sauer eingelegte Kuerbisstuecke bevorzugt.
Als zweite Beilage geht auch eine grobe Marmelade (Klecks) oder etwas Heidelbeere statt Preiselbeere.
(Ich hatte nur grobe schwarze Johannisbeermarmelade da, die mit etwas Aprikosenmarmelade verfeinert wurde)
Manche arbeiten mit Gurkensalat bei diesem Essen -
Eine feste Regel gibt es wohl nicht.
Die Semmelbroesel sind mir auch nicht das Wahre- ein in Milch eingeweichtes Broetchen kommt immer besser.
Ingwer kann man getrost weglassen.
Zwei Eier statt einem ist sicherer fuer die Bindung der Hackmasse,
die langsam, aber laenger bruzzeln -in guter Butter- sollte, damit das Fleisch sicher durch ist.
(Mit Deckel garen)
Die Zwiebel brauchen auf keinen Fall zuvor angeduenstet werden, wie das Originalrezept meint,
sondern koennen gleich in die Hackmasse eingearbeitet werden, wenn sie fein gehackt worden sind.
Wenn die Hackbaellchen fertig sind, kommen sie in eine Schuessel-
die Pfanne mit dem Sud wird mit Mehl abgestreut und mit etwas Milch aufgefuellt
und dann mit einem Schuss saure Sahne verfeinert.
(bei der Sahne wird die Platte gleich ausgeschaltet, damit die Sahne nicht gerinnt)
Nun noch etwas mit Salz abschmecken und fertig.
Fuer 3 Personen nimmt man 500gr gemischtes Hackfleisch, eine Zwiebel,
ein fette Bruehe Wuerfel, ein Ei, 2 Tassen Milch, etwas gute Butter,
100gr Saure Sahne, 1 flacher TL Piment, ein EL Salz (fuer alles)
Mein Sohn hat dort wohl zuletzt Koettbullar gegessen und er meint:
"Schmeckt genau wie im Moebelhaus, prima!"
(Wir "rezensieren" neue Kochversuche immer zu dritt, das gibt mehr Sicherheit)

***





***



Kartuschen - Thema: Kartoffelsalat Hausfrauen-Art !



***

Meine Frau macht den Kartoffelsalat immer mit

selbstgemachter Maionaise.

Dieser Salat ist immer am schnellsten weg, egal was sonst noch auf den Tisch gestellt wird..
Ich frage sie nach dem Rezept: "Ein ganzes Ei, 2 gut gehaeufte TL (einfachsten) Senf,
1 EL Weissweinessig, 1 TL Zucker, etwas Salz, das Ganze auf hoechster Mixerstufe schaumig ruehren,
dann vorsichtig so lange Disteloel - waehrend des Ruehrens- einfuellen,
bis eine saemige Maionaise entstanden ist. Ggf. zwischendrin mal abschmecken,
ggf. mit ein wenig Gurkenwasser auflockern. Wuerzen mit Pfeffer und Salz."
In den Salat kommt ein Apfel, gekochte Eier, eingelegte Gurken,
Kartoffeln- obenauf Petersilie, Tomaten oder Eier- je nach Verfuegbarkeit.
Krause Petersilie ist besonders gut und schaut prima aus.



Erwaehnenswert ist, dass man mit dem Mixstab diese Maio nicht packen kann,
man muss schon den Handmixer nehmen sonst wird das nix.. !





***



***



Kartuschen - Thema: Crowdfunding- und Crowdinvesting - Plattformen

Wie Pilze schiessen sie aus dem Boden, die guten Ratgeber und Geldsucher, die "Startup-Unternehmen" helfen wollen - mit "Schwarmfinanzierung" und "Management-Schulen".
Auf der anderen Seite werden "Bewerbungstipps" gegeben, die sich sehr unterscheiden -
einmal soll der ganze Lebenslauf detailliert angegeben sein, ein anderer Ratgeber meint, dass nur die auf den beworbenen Job bezogene Daten genannt werden sollen, nicht alle Praktika oder kurze Taetigkeiten in anderen Bereichen.

https://www.gmx.net/magazine/geld-karriere/lebenslauf-32144690
Die Kommentare sprechen Baende.

Die Rechtschreibfehler wohl auch, auf die man so sehr achtet - obwohl heute kaum noch jemand Deutsch als Muttersprache zu haben scheint - Englisch ist angegesagt und hat sich zum lebensnotwendigen Instrument gemausert, ueberall in der Welt. Man mag es beklagen, aber "alte Sprachen", wie Latein und Altgriechisch sind einfach nur alt und ueberkommen, zumal die regionalen Sprachen allesamt ebenso zum alten Eisen zugehoeren - mehr und mehr als "Untertitel" fuer "Eingeborene" auf das Abstellgleis der Geschichte geraten, auch wenn noch viel Widerstand zu spueren ist: In 100 Jahren spricht niemand mehr Franzoesisch, Deutsch oder Italienisch oder Spanisch etc. um bei den europ. Sprachen zu bleiben - die allerdings laengst schon keine "Inselloesung" mehr sind..
..ich bedauere diese Verflachung sehr, aber eine einzige Sprache spart viel Arbeit.
Schade nur, das Esperanto sich nicht durchsetzen konnte - denn bei Englisch wird zuerst einmal England bevorzugt - es lernt die neue Generation allesamt in allen Laendern Englisch, was wieder relativieren kann..

Zumindest koennte man das meinen - und ueberall stehen die Laeden leer, die frueher die Bevoelkerung versorgt haben, neue "Lebensformen" sind in den alten Ortskernen eingezogen, manche versuchen in ihren Privathaeusern etwas zu verkaufen oder etwas zu produzieren oder ein 2. Standbein zu halten - was recht duester ausschaut.

Wogegen die Verkaeufe ueber das Internet boomen, wenn man sich einer grossen Plattform angeschlossen hat - z.B. A mazon, das neue "Warenhaus", das sogar wie die guten alten Versandhaeuser Q uelle und N eckermann, die es z.T. heute noch gibt - wie O tto und B ader etc.

Vielleicht sollte man das alte Testament als Serie verfilmen, das waere doch mal ein heisser Tipp fuer "Crowd-Sucher" !

https://de.wikipedia.org/wiki/Crowdsourcing

Wie wir sehen, ist auch Wiki als solche Idee entstanden, aus einer solchen Denkweise heraus.
Die unverstaendliche Kunstsprache, die hierbei genommen wird, ist allerdings eher abschreckend fuer aeltere "potentielle" Mitmacher;
vermutlich soll eine studentische Klientel angesprochen werden,
welche mehr und mehr zum Standard geworden zu sein scheint.
(Wer diesem Bild nicht entspricht, wird ueberall argwoehnisch beaeugt)

Diese "Street - Economy" soll zur gegenseitigen Starter-Hilfe dienen, wo man sich gegenseitig an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zu ziehen versucht - wenns klappt, waere es ein Schlag gegen die schraegen Berater der Banken. Wer hier mitmachen moechte, muss freilich etwas mitbringen, von dem man denkt, es koenne jemandem nuetzlich sein - immer in der Hoffnung, von anderen ebenfalls Hilfe zu erhalten, die auch aus Tipps bestehen kann. Irgendwie faszinierend, ich halte diese Idee fuer eine Entaeusserung gegen all das, was in den Wirtschaftsschulen gelehrt wird. Schon von daher ist es mir sympatischer als dass es mir durch die vielen Fremd- und Kunstworte graust.

Inzwischen hat jeder 4. einen sitzenden Job, der mit dem Computer und dem Internet zu tun hat!

i will never walk alone, es ist also die gemeinte Menschenmenge, die "Intelligenz des Schwarmverhaltens", was allerdings wohl eher nicht demokratisch alle Personen einschliesst, sondern nur Macher, keine Mitlaeufer?

Das Leder fuer die Autositze wird heute wer weiss wo hergestellt und wieder an anderen Orten zugeschnitten, an anderen Orten genaeht und nach Designs, die wieder woanders gemacht wurden - in Fahrzeugsitze geschneidert und in div. Laendern und div. Fahrzeugen verbaut. Das alles geschieht heute online - die konkret Ausfuehrenden, Hand- oder Maschinenarbeitenden sind froh um die Auftraege, die international kommen.

Ich denke, dass ein grosses Problem die Serioesitaeten sind, die man zuerst einmal ausloten muesste, bevor eine Zusammenarbeit ueberhaupt stattfinden sollte.. Kooperation ist immer Vertrauenssache und Verhandlungssache, die hieb- und stichfest sein muss, wie man so schoen sagt.

Und da scheint die Crux zu liegen - es muessen Mittler her, die Garantien bieten, sonst wird jede Zusammenarbeit zum Gluecksspiel.

Und eben das hat A mazon sehr gut gemacht, zumindest aus der Kundensicht heraus, das war bei den Onlineversteigerungsplattformen keineswegs der Fall.

Der Gedanke an dieses Crowdsourcing ist wohl eher von der Anbieterseite her gemeint.

Ohne gute Englischkenntnisse ist der User oder Nutzer aussen vor?
Die Englaender kennen diese Worte oft nicht oder koennen sie nicht deuten, solange sie mit dieser seltsamen neuen Sorte von Geschaeften nichts zu tun haben..

Zusammenfassend moechte ich anmerken, dass dieses "crowd" sich bereits da offenbart, dass man "seine" Flagge zeigt, sich eines Landes oder Region zugehoerig fuehlt, einem Verein angehoerig ist etc. Beim Internet ist das z.Zt. noch so, dass jede Region ihr eigenes Sueppchen kocht, weil die Masse noch nicht ueberregional denkt, auch wenn Urlaubsreisen eine Bretsche gebrochen haben. Hindernisse sind eben die unterschiedlichen Sprachen und die sehr unterschiedlichen Mentalitaeten, wozu die Lebensweisen und Religionen und Herrschaftssysteme gehoeren. Ob die Zukunft mehr Internationalisierung oder globales Denken bringen wird, kann ich nicht sagen - eher nicht, weil die Gegensaetze viel zu gross sind: Zusammenarbeit oder "crowd" wird sich schienenartig fortbewegen, sonst wird sie zur Einbahnstrasse.

Zusammenfassend moechte ich sagen, dass man nicht danach suchen soll, wie und wo man einen Job bekommen kann, sondern vielmehr so vorgeht:
Was kann ich einbringen, was koennte ein anderer User / Unternehmer im Web gebrauchen?
Bei mir - bereinigt aller "alten Kuenste", die niemand mehr braucht, die schlicht ueberkommen sind,- waere das eine gewisse Internet-Kompetenz und vor allen Dingen staendige Praesenz, die vielen Firmen viel Entlastung der Entscheidungstraeger bringen koennte. Freilich mit hoher Verschwiegenheit und direkt in einer Art persoenlichem Vertrauenskontrakt, der fernab kommerieller anonymer Dienstleister waere. Das mache ich jedoch NICHT, weil sonst eine Konkurrenz zur jungen Generation, zu den eigenen Kindern und Enkeln waere, die ich durch meine Rente zum Glueck nicht noetig habe: Noetig haben bedeutet hier nicht Wohlhabenheit, sondern eher Einsicht, dass meine Egoismen und Geld der falsche Weg zur Zufriedenheit sind..

Nehmen wir einmal an, ein solcher Kontrakt wuerde von Mails- und Web entlasten, vorselektieren und somit die Spreu vom Weizen trennen, ggf. auch so lange hinhalten, bis der Chef selbst antworten kann - koennte das ein echter Gewinn fuer beide Teile sein. Das ist wohl mit Crowdfunding gemeint.

Diese Kunstworte werden ueberall gebraucht, wo etwas vertuscht und verschleiert werden soll - wie bei Alkoholikern, die nicht mehr lassen koennen und die Flaschen verstecken: Boersen- oder Gewinngier ist nichts anderes als eine Sucht, wie Spielsucht und Sucht nach Macht etc.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Seltsamkeiten






Das Leben bietet pausenlos und ohne Unterlass Seltsamkeiten, - waehrend des Kartoffelschaelens lief eine Unterhaltung zwischen mir und meiner Frau, als diese sagte:
"Wir wissen Bescheid!"
Ach, meinte ich trocken, wie viele seid ihr denn?
"5!"
Da fiel mir nichts mehr ein, als sie gleich weiter sprach:
"Wir sind auf alle Faelle in der Ueberzahl!"

Kaum hatte ich das verdaut, sagte die Sprecherin im Radio:
"Achtung auf der A5 vor Bad Homburg kommt ihnen ein Geisterfahrer entgegen, ueberholen sie nicht und fahren sie rechts"
Aha, sie wird es wohl mit dem Feldstecher von der Sendezentrale aus gesehen haben, dass das ein Mann, ein "Geisterfahrer" ist und keine Frau.
Ueberhaupt ist mir die Aussage "Geisterfahrerin" oder gar - wie die Leute sagen, die bereits auf Linie gebracht worden sind, so zu formulieren pflegen:
"Achtung auf der A5 vor Bad Homburg kommt ihnen eine Geisterfahrerin oder ein Geisterfahrer entgegen..!"

Aus mir unerfindlichen Gruenden ist im negativen Sprachbesatz der Mann in den Vordergrund gerueckt, sonst selbstverstaendlich nicht - siehe oben..







***



Kartuschen - Thema: Adventskalender fuer Erwachsene ?

Dez. 2016 - im Radio kommt ein Bericht ueber Adventskalender fuer Erwachene,
was uns hier sehr seltsam vorkam.

Mit Musikberieselung und versteckten Dueften koedert der Handel die Kauffreudigkeit der Kunden in der Vorweihnachtszeit ..

..mit Dingen, "die man heute hat", wird sogar der Tannenbaum der Mode unterworfen, die ganze Deko "muss" quasi neu gekauft werden.

Hinter den Tuerchen dieser Adventskalender verbergen sich Schnapsflaeschchen, Bierdosen, Konfitueren, Edelsteine, Zinnfiguren, Fingerhuete, Parfuem-Flaeschchen, Suessigkeiten mit und ohne Spirituosenfuellung, Luxusbonbons vom alternativen Anbieter, "Snack"-Paeckchen und Nuss-Delikatessen, Pralinen und so weiter und etc und eben diese "etc" oder Luftballons will ich mir nicht vorstellen, die 24x in diesem Kalender zu finden waeren. (Ist mir zum Glueck alles erspart geblieben)

Niemand moechte zurueck stehen, niemand jemanden vergessen, niemand moechte "uebergangen" werden - die Anspruchshaltung oder Erwartungshaltung ist in der Vorweihnachtszeit auf ueber 4 Wochen ausgedehnt, was man im ganzen Jahr sowieso bereits zuviel hatte- in den Schubladen oder auf den Hueften !

So ein Bloedsinn, aber der Druck wird im Radio und im Fernsehen und in allen Zeitungen und Zeitschriften systematisch erhoeht, je naeher Weihnachten rueckt.

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Kartuschen - Thema: Spinat-Penne !

Die Spinat-Pellets von R ewe sind gut, da habe ich die 450gr Packung immer eingeforen parat.
Meine Frau macht traditionell ihren guten Spinat mit Kartoffeln und Eiern damit -
mal als Ruehrei, mal als Spiegelei, mal mit gekochten Eiern - immer lecker.

Nun bin ich aber dran mit der Kocherei und so gibt es wieder einmal den gleichen Spinat,
weil er gesund ist und vielseitig:
Gedrehte Nudeln oder Penne Rigate gibt es dazu, genau 250gr werden gekocht fuer 2 gute Esser.
In dem 2. Topf habe ich 3 Zwiebeln und 4 Knoblauchzehen in Olivenoel und etwas Chilioel,
mit 2 EL Oregano und 1 TL Thymian angeschwitzt, die Pellets dazu gegeben und -ohne Wasser-
langsam gegart.
Etwas Salz dazum ca einen knappen EL und einen halben Fette-Bruehe-Wuerfel,
- abschmecken muss man immer.. deshalb kommt noch ein Schuss (Geschmacksache) guten Weinessig dazu.
Auf jede Portion gebe ich eine Scheibe Kaese. (guter)



Guten Appetit!

***





***





Penne Puccini



Ich koche die Penne bisfest, die dann in die Seihe abgeschuettet werden - die Kochzeit nutze ich um grosszuegig Olivenoel in den Topf zu geben, ca 70gr Tomatenmark, 5 Knoblauchzehen, ca 70gr gewuerftelte Salami, 1EL Thymian, 2EL Oregano, einen knappen EL Salz, Pfeffer aus der Muehle und einen EL Honig- das wird zusammen angebraeunt (mehr als anschwitzen) und dann mit einer Dose gehackte Tomaten abgeloescht, aufwallen und dann bei kleiner Hitze gar ziehen lassen.



Das Topping ist dann mit einem Loeffel gutem Kraeuterquark oder Kraeuterfrischkaese getan - guten Appetit !







Kartuschen - Thema: Kochen mit Kraeuterquark !



***

Kraeuterquark kann man auf so viele Arten machen!
Heute soll es eine Variante geben - wobei die Kraeuter mild und rund gewaehlt werden.
(Was gerade im Kraeuterbeet zuviel ist, aber keiner Kraeuter mit bitterer oder scharfer besonders saurer Note.)
Nun mache ich aus Magerquark und Sahne, etwas Salz und Pfeffer eine steifere Verbindung
und mische die fein-gewiegten Kraeuter darunter. (Niemals mit dem Mixer arbeiten!)
Die Fruehkartoffeln kamen diesmal aus Israel, was ich sonst gerne vermeide:
Unsere deutschen Fruehkartoffeln sind noch laengst nicht soweit.



Nun ist das ganze Netz Fruehkartoffeln gekocht worden -1,5kg- die ich fuer uns Beide nicht brauche:
Das ist rationeller, denn 4 Kartoffeln brauchen die gleiche Energie und Zeit.
(Zudem sind bei Fruehkartoffeln andere -laengere- Garzeiten, dh. die restl. Kartoffeln
wuerden mit die der alten Ernte nicht zusammen gekocht werden koennen..)
So gibt es am naechsten Tag aus den Resten der Kartoffeln und dem Rest des Kraeuterquarks
einen kleinen Kartoffelsalat, mit noch etwas Guerkchen und einem Apfel drin,
mit Rost-Bratwuerstchen..

Man muss sich eben nur zu helfen wissen - so ein Hausmann muss sehen,
dass es gut ankommt, was er kocht!



Na bitte, war doch gar nicht schwer und lang gedauert hat es auch nicht..
Der Geschmack wird stimmen, da bin ich mir sicher !

***





***





Kartuschen - Thema: Gartentag, ein Salat !

Heute ist ein Gartentag, wenig Zeit um etwas zu kochen -
Eine Schlangengurke ist im Kuehlschrank, die wird gewuerfelt und dazu kommt
eine abgetropfte Dose 425ml rote Bohnen und eine abgetropfte Dose 585ml Ananas-Stuecke,
ein Tuetchen Salatwuerzer,
etwas schwarzen Pfeffer, einen Schuss Disteloel und einen EL Salz.
In der Truhe liegen noch 3 grobe Bratwuerste vom letzten Grillen - die werden in tiefgekuehltem Zustand
in derbe Stueckchen geschnitten und untergehoben.



Siehste, das war doch keine Kunst!
(Die Gurke zieht sowieso Wasser, deshalb ist diese Wuerzung genau richtig)

***





***