Reihenweck 77



Meine Guete, schon wieder eine Seite voll!
Es gibt laufend irgendetwas, was mir das Schreiben wert macht.
So zum Beispiel diese Betrachtung:
Mir fiel auf, dass in unserem Dorf Graeveneck viele Leute mit dem Namen "Oesterling" wohnen,
welche sehr interessante "Hausnamen" hatten:
Schusters, Schreiners, Schneiders, Baeckers - jeweils eben Oesterling, - vermutlich zur Unterscheidung.
Wie der Hausname des Bauers Oesterling war, weiss ich leider nicht.
Der Name Oesterling selbst soll von "Oestling" abfolgen, also jemand aus dem Osten,
der wohl zugezogen war und - offensichtlich viele Kinder hatte, die dann jene Berufe ausuebten.

***

Ein 260 Hektar grosser Direktvermarkter in Sachen Fleisch und Wurst
http://www.fleischwirtschaft.de/produktion/nachrichten/Rohstoffsicherung-Drei-Betriebszweige-unter-einem-Dach-31128?crefresh=1
als Mehrgenerationen-Betrieb, verkauft gentechnikfrei und mit eigener Fuetterung.
http://sippel-heidehof.de/
Ein lohnendes Objekt, das jeden Monat 108 Ferkel vom Zuechter braucht um diese Tier grossziehen zu koennen.
(Mastbetrieb, Schlachterei, Metzgerei, Verkauf und Landwirtschaft)
Die Qualitaet soll man schmecken koennen - wir haben es damals nicht bemerkt, werden es aber nochmal austesten.
An der Groesse der Anlage gesehen wundert es schon, dass dort 680-780 Tiere untergebracht sein sollen.
Man kann diesen Betrieb -s.o.- jeden Samstag Vormittag besichtigen, was wir auch mal tun werden.

***

Oh! Ich sehe gerade, dass der Ordner mit meiner Homepage auf Festplatte D am Sonntag den 8.10.
genau 4 Jahre alt wird. Kinder wie die Zeit vergeht!
Logisch, dass der Computer auch schon so alt ist - die Seite selbst ist schon ueber 10 Jahre alt.

***

Langsam, aber sicher kommen wir auf den rechten Weg:
https://blog.wdr.de/digitalistan/internetabhaengigkeit-krankheit-abhaengigkeit-droge-sucht-gesundheit-drogenbeauftragte/
Nun begreifen bereits einige Leute, dass eine "Internetabhaengigkeit" keine "Sucht" sein kann,
sonst waere Arbeit eine Sucht und jede Form von etwas arg ausgeuebter Hobbytaetigkeit ebenso mit Suchtpotential behaftet.
Wir sollten den jungen Leute bessere Alternativen bieten, als am Handy zu daddeln -
da liegt der Hase im Pfeffer..
..bis dahin darf man den Ball gerne mal flach halten, die Drogenbeauftragte liegt schon richtig mit ihrer Einschaetzung.
So mancher Blogger sieht einfach zu schwarz:
https://blog.wdr.de/digitalistan/weshalb-wir-mark-zuckerberg-nicht-trauen-koennen/
Man muss dort nicht mitmachen, - ich habe meinen Account geloescht, desgleichen bei Goo gle+ und
anderen Foren und Social Networks, deren Namen schon wieder vergessen sind.
(Von den Passwoertern ganz zu schweigen)
Nochmal: Wir bestimmen was wir machen - niemand sonst.
An dieser Stelle noch ein paar Sicherheitstipps.

***

Ach je, nun wird auch noch vor Thunfisch gewarnt, der mit Faerbe-Tricks frisch aussieht,
auch wenn das nicht mehr der Fall ist.
Fuer den Kunden, welcher dereinst "Koenig Kunde" war, ist die Sachlage so:
Eingepresst zwischen grossen Marken bei Herstellung und Vertrieb, zwischen seltsamen EU - Gesetzen,
wird die Mogelei oder der Betrug dennoch moeglich und das halte ich fuer unmoeglich!
Wer macht denn diese Gesetze, die so loechrig sind wie ein schweizer Kaese?
Es gibt nichts, was nicht irgendwo ein Fake ist- vom Markenhersteller auf die Inhalte zu schliessen,
die Waren haben, ob das Jogurt oder Brot oder ein Auto ist, war gestern.
Heute wird umgelabelt,damit der Gewinn besser flutscht - Hauptsache die Aktionaere werden satt,
wen schert schon, was unter der Haube steckt?
Da wird ein Renau lt in Korea, ein A udi in Suedamerika gebaut, ein Be nz in Suedafrika,
ein Opel in Polen oder Spanien, da sind die "Baugruppen" identisch, nur das Blendwerk unterscheidet sich.
Eigentlich ist "der Verbraucher und die Verbraucherin" hinter das Licht gefuehrt und das
ist nicht nur bei den Abgaswerten so.
Lese ich das Automagazin, kommt zutage, dass "Mittelklasse-SUV" (40-50.000 Euro)
aus Frankreich 500mg Stickoxid auf 100km ausstoesst..
..gehts noch?

***

Immer mehr Unabhaengigkeitsbestrebungen in der EU:
http://www.tagesschau.de/ausland/wer-will-alles-unabhaengigkeit-101.html
Schotten, Basken, Katalanen, Korsika, Lombardei und Venentien, Suedtirol,
Flandern, Faroer und wer weiss was noch an eine Selbstaendigkeit denkt.
Zum Teil zu recht, aber auch nicht sonderlich klug - nur der Zusammenhalt einer Gemeinschaft bringt Staerke,
ob das die Nachbarn in unserem Dorf sind oder im groesseren Gefuege im Betrieb oder eben im EU Raum.
Statt das Kind mit dem Bade auszuschuetten, sollte man versuchen die Zustaende zu verbessern,
die beklagt werden: Raus mit den "Lobbyisten" aus allen Parlamenten, die eigentlich mafiose Zuege haben.
So etwas hat mit Demokratie nichts mehr zu tun - langsam, aber sicher setzt sich diese Diskussion oeffentlich durch..
..dazu gehoert auch, dass der europ. Raum sich von Amerika so weit losnabelt, dass die elektronische Medien
unter europ. Kontrolle gebracht werden muessen.
Vertraege wie Ceta und TTIP gehoeren nachtraeglich anulliert, wenn sie nicht auf einer breiten Mehrheit
der Menschen im Einflussraum beruhen.
Auch hier sehe ich wieder, dass der Lachs und das Auto und die Wahlen irgendwie doch zusammen haengen..

***

Eine Pedition ist im Bundestag gescheitert- es geht um die gleichberechtigte Namensgebung von Kartoffeln,
die meistens weibliche Namen haben: Antonia, Birgit, Alexia, Elfe, Annabelle oder Anuschka -
aber auch "Heideniere", Red oder Innovator -
meistens gaben die Zuechter den Namen der schoensten Tochter, so heisst es..
Die Pedition kam nicht durch, wegen fehlender Unterschriften..
Dieses verrueckte Gender treibt weiter irrsinnige Blueten.

***

Der "Retro-Trend" Schallplatte hat wieder seltsame Blueten getrieben:
http://www.t-online.de/digital/fernsehen-heimkino/id_47959616/sp_schellack/schallplatten-und-vinyl-so-viel-ist-ihre-sammlung-wert.html
Als Sammeler- oder Geldanlageobjekte sind Schallplatten inzwischen beliebt,
echte Freaks erkennen die Werte am Cover, der Art des Papiers - Urpressungen sind am meisten wert -
"Es zaehlt nicht allein der Interpret, sondern vieles mehr: Pressung, Label, Erscheinungsjahr.
Und vor allem der Zustand von Cover und Platte"
Das war bei unserer Schallplattensammlung total egal, auch die Versuchung alpenlaendische Gesaenge
mit ins Programm zu nehmen ist zum Glueck zeitig ausgebremst worden - trotz des guenstigen Preises.
Wir "sammeln" eigentlich keine Schallplatten, sondern haben eine kleine Bibliothek der Musik 1950-1990
angelegt- einzig um Musik zu hoeren und nicht um eine Geldanlage zu betreiben.
Ich koennte statt der jetzigen 350 Exemplare locker nochmal 700 unterbringen -
das waere -zumindest aus unserer Sicht- uebertrieben:
Vieles wiederholt sich, wenn auch von anderen Interpreten oder Saengern, die Themen
sind eben dann doch nicht sooo viele wie zu Anfangs gedacht.
So stehen bei uns 4 Regalfaecher voll - ein Fach mit einzelnen Saengern und Bands,
(Was genug ist, denn eine Seite davon ist absolut genug, die Rueckseite waere schon zuviel bei einer Session)
Dann kommt das 2. Fach mit Schlager-Paraden, das gerne gehoert wird.
Das 3. Fach ist mit Klassik voll, dh. Opern, Operetten, Volksmusik (ohne Alpenl.), Musicals und Barock.
(Eine wunderbare musikalische Erfrischung in der heutigen Zeit, wo auch ein paar weihnachtl.
oder festliche Lieder dazu gehoeren, genau wie die Platte mit schott. Dudelsackmelodien oder Filmmusik.
Das 4. und letzte Fach schliesslich beinhaltet Instrumentalplatten, Lieder von der Kueste und Country.
Bei dieser LP Sammlung geht es nur um die Musik als solche und nicht um den Wert,
wertvoll ist der Klang und das Retro-Gefuehl!
Die einzige "Problematik" waere die, dass ich nicht sicher bin, ob Platten von einem Saenger
nicht besser alle zusammen, statt ggf. im Country,- Volksmusik oder in der Seemanns-Ecke "richtig" stehen..
Letztlich ist alles "Volksmusik", was vom "Volk" gehoert wird -
der Ausdruck zur Unterscheidung ist wohl von denen da oben gemacht, die schon immer "bessere Leute"
gewesen sind - im Ball- und Opernhaus hoerte man allerdings auch nur das, was bei den Ohren ankam:
Es war beliebt, aber nicht "populaer", diese Unterscheidung vertrug nie einen direkten Vergleich mit der
"Profan- oder Unterhaltungsmusik" der "kleinen Leute".
Klassik im klassischen Sinne war also mehr eine "Elitenangelegenheit" - bis eben auch
der Neureiche Gefallen an Operetten fand, die sich in den Musicals entluden - die vollends
"allerweltstauglich" waren oder noch immer sind.
"Ohrwuermer" waren schliesslich alle Melodien, die irgendwie im Kopf blieben..
..und daran "orientiert" sich unsere kleine LP Sammlung.
Das ist alles wirklich sehr abwechslungsreich - eben das, was bei uns so "angesagt" ist:
Neuere Lieder kommen zur Genuege jeden Tag aus dem Radio,
das Retro-Musik-Ding ist bei uns somit abgeschlossen:
So etwas darf nicht ausufern, niemals "sektiererisch" werden, sonst ist der Spass weg!
Einfach nur ein gute Laune - Macher, ein Stimmungs-Aufheller bei truebem Wetter,
genau wie Tee mit Rum oder ein Eis mit Fruechten, das wir im Ohrenbackensessel geniesen -
wenn es draussen stuermt, regnet oder schneit !

***

Sonntag, den 8.10.2017 - auf der A5 hat jemand seinen 610PS starken Sportwagen in die Leitplanken gesemmelt-
regennasse Fahrbahn war der Grund, dass das Heck des erst einjaehrigen Wagens ausbrach-
die Hinterreifen haetten nur noch sehr wenig Profil gehabt, so die Meldung.
Tja, "Prolo" geht nicht nur mit dem Polo, das ist wohl der Grund zur Anschaffung eines solchen 200.000 Euro
teuren Vergnuegens, das einzig der Selbstdarstellung dient.
So eine Art Persoenlichkeitskruecke, wie das Toupet oder die junge Freundin ;)

***

Die grossen Spieler im Brauerei-Sektor wollen die Preise erhoehen:
http://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_82414556/brauereien-machen-ernst-diese-biere-werden-bald-teurer.html
Das macht mir nichts aus, da bei uns nur 0,33ltr Flaeschen in einer bunt zusammengestellten Kiste stehen,
immer nur das, was nicht mehr als 3,99 Euro fuer das 6er Pack kostet.
So ist fuer jeden was dabei - mal herb, mal fein, mal suesser - je nach Laune,
weniger nach Marke!

***

"Endlich keine Diaeten mehr, das Fett-Weg-Pflaster hilft"
Jeden Tag versuchen windige Gauner Dumme zu finden, damit sie ihren Oberklassewagen finanzieren koennen..
..wie das Pflaster wohl wirken wird?
Ueber den Mund geklebt?!

***

Desgleichen koennte mit der naechsen Finanzkrise sein, wenn die Amerikaner
die finanzierten Autos nicht mehr bezahlen koennen oder sich in Asien ein Konflikt verschaerft.
http://www.t-online.de/finanzen/id_82372768/vor-dem-naechsten-crash.html
Die Boerse feiert sich selbst - immer und immer wieder als Stehaufmaennchen der Zockerbande,
die weltweit ihre Suchtkranken hat.

***

Die neulich gemessene erhoehte nukleare Strahlung koennte aus dem suedlichen Ural kommen -
evtl. ein zerschellter Satellit?
Da waeren wir schon beim naechsten Umweltproblem, wir brauchen also keine Atomkraftwerke,
durch deren Gau wir umkommen, ansonsten nehmen wir die "Jamaika-Groko", die uns mit jaehrlich
200.000 neuen "Harzern" aus dem Ausland in den Ruin treiben will:
Wieder wurde die Waehlerin, wurde der Waehler verarscht:
"Es sollen auch weiterhin alle aufgenommen werden, aber in den Unterkuenften bleiben muessen,
bis ueber ihr Ersuchen entschieden worden sei.. von Obergrenzen werde dabei nicht gesprochen."
So ein Larifari - wie die ganzen Wahlen inzwischen selbst nur noch Farce sind..
"Man einigte sich auf eine Zahl, nicht auf eine Obergrenze"

"Das Projekt A FD ist beendet"
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_82422716/nach-austritt-ex-funktionaer-matthias-manthei-bezeichnet-afd-als-mafia-partei-.html
Ein Funktionaer ist ausgetreten und meinte sinngemaess, dass dort Rechtsradikale eine Art Familie gesucht haetten..
Nun zeigt sich die ganze Verlogenheit der Politiker:
"Man thei (ehem. Richter in Anklam, ehem. CDU'ler) war bereits am Tag nach der Bundestagswahl
zusammen mit drei weiteren Abgeordneten aus der AfD - Landtagsfraktion ausgetreten.
Die vier Abtruennigen gruenden nun die Fraktion 'Buerger fuer Mecklenburg - Vorpommern'."
Aalglatt, glitschig und gerissen und hinterlistig - Akademiker in der Politik..
Ein Kommentator hat es auf den Punkt gebracht:
"Mafia mag übertrieben sein. Ein Drittel der neuen Bundestagsabgeordneten der AFD hat es vormals schon
über andere Parteien versucht das begehrte Pöstchen zu erhaschen.
Andere haben schon viel gemacht; nur keine Politik.
Die 19% Akademiker, meistens Anwälte, Journalisten, sogar Radiomoderatoren
sind Anheitzer und 'Gesinnungsgenossen'. "
War die Wahlteilnahme "fuer die Fuesse", egal was man dabei angekreuzt hat?
Ich fuerchte schon !

***

Was ist, wenn die Bun destagswahlen die Demokratie umgebracht haben,
weil seltsame "Koalitionen" jedes Kreuzchen auf dem Stimmzettel ins Laecherliche ziehen?
Science Fiction oder "Retro" waere folgender Vorschlag:
Aus zehn -willkuerlich vom Computer ausgesuchten- Personen wird per "Ted" -
(Fernseh-Show mit Rufnummern-Abstimmung)
die Person erwaehlt, welche die meisten Stimmen bekam, der oder die Vertretung
oder "Vize" eben diejenige oder derjenige Kandidat mit der zweithoechsten Einwahlquote.
(Den Praesidenten koennen wir uns schenken,
genau wie die Goethe-Institute und den Aussenminister, sowie die ganzen Botschaften/er,
weil einer davon fuer die ganze EU langt)
Diese zwei Personen blieben dann so lange am Ruder, bis sie keine Lust mehr haben:
5000 Euro Monatsgehalt und Spesen - fertig.
(Keine Panik, es finden sich genug Leute, denen dieses Geld reicht)



Wie auch immer, seltsamer als die bisherigen Kandaten waren, wuerden diese auch nicht..
https://www.gmx.net/magazine/politik/politische-talkshows/anne-rueckt-union-32568576
Ohne Worte.

***

Falsche Polizeibeamte melden sich immer haeufiger bei aelteren Menschen und
behaupten, dass sie Einbrecher festgenommen haben, bei denen Unterlagen dieser Angerufenen
gefunden worden waeren - nun wollten sie sich informieren, welche Dinge diese im Haus haetten..
..die Anrufer sprachen gutes Deutsch mit tuerkischem Akzent.
Fuehrerschein weg:
"Ein 36jaehriger Pkw - Fahrer aus Rumaenien mit Wohnsitz in Weilburg befuhr mit einem Pkw,
VW Golf die L 3452 aus Richtung Schupbach kommend in Fahrtrichtung Gaudernbach.
An der Kreuzung zur L 3020 kam er nach links von der Fahrbahn ab und im Strassengraben zum Stillstand.
Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer stark unter Alkoholeinfluss stand. "

"Zwei unbekannte Personen drangen durch Aufhebeln der Eingangstuer
in das Tankstellengebaeude ein und entwendeten Zigaretten und Alkohol.
Die beiden Taeter verliessen mit insgesamt vier Plastiktueten, in denen das Diebesgut verstaut wurde,
das Gebaeude und wollten mit einem auf der Gebaeuderueckseite abgestellten weissen Mofa den Tatort verlassen.
Da sie von einem Zeugen dabei beobachtet wurden, liessen die beiden Personen das Diebesgut stehen
und fluechteten auf dem Mofa in Richtung eines Einkaufsmarktes. Personenbeschreibung:
Zwei Personen, ca. 175 bis 180 cm gross, trugen Kapuzen ueber dem Kopf und Tuecher vor dem Gesicht"

"Von einem Pkw, VW Golf in Beselich-Heckholzhausen, wurde das vordere Kennzeichen LM-EF 707 entwendet.
Am Samstag, 07.10.2017 gg. 09.23 Uhr fuhr ein Pkw, Opel Astra, Farbe grau,
an dem das entwendete Kennzeichen vorn angebracht war, auf das Gelaende
der Tankstelle in Weilburg, Limburger Strasse. Der Fahrer betankte den Pkw,
betrat danach den Kassenraum um dort noch einen Getraenkekauf vorzutaeuschen.
Danach stieg er in den Pkw Opel Astra und fuhr ohne zu zahlen davon.
Taeter maennlich, schlank, sprach mit auslaendischem Akzent."

"Ein 31-jaehriger Fahrgast aus Bechtheim liess sich von einem Taxiunternehmen von Diez abholen.
Waehrend der Fahrt konnte oder wollte er aufgrund seiner Alkoholisierung kein genaues Fahrtziel angeben.
Nachdem der Taxifahrer in mehrfach aufforderte ihm zu sagen, wo denn die Fahrt genau hingehen solle, bekam er weiterhin keine Antwort.
In Limburg angekommen und noch immer ohne Fahrtziel, sagte der Taxifahrer seinem Gast dann,
dass die Fahrt beendet sei, woraufhin er dann kurzer Hand das Taximeter aus der Halterung riss und dieses dabei beschaedigte.
Die Fahrt sollte nun zur Polizeistation gehen, was der Taxifahrer seinem Fahrgast auch mitteilte.
Bei der naechsten Gelegenheit an einer roten Ampel, stieg der Fahrgast aus, ohne die entstandenen Fahrtkosten zu bezahlen.
Er entfernte sich und rief noch Beleidigungen in Richtung des Taxifahrers."
(Das kann ich mir bei einem einheimischen Fahrgast nicht vorstellen, die Sache koennte auch gefaked sein,
fuer die Versicherung - in den Taxis sitzt kaum noch ein Heimischer)
Wenn ich alle diese multikulturellen Dinge (an nur einem Tag) aufzaehlen wollte, waere die Seite bald voll-
diese wenigen Vorfaelle sollen nur ein wenig auflockern und von dem Poltik-Wahl-Desaster ablenken:
Die Akademiker und Aufsteigler haben die ganze Politik so zerritten, dass man nur noch den Kopf schuetteln kann.
Besser ist es wohl, man besinnt sich auf die eigenen Dinge, die eigene Sicht und auf die eigenen Steckenpferde.

"Immer mehr Bahnhoefe werden zu Angstraeumen, weil viele Polizeistellen nicht mehr besetzt werden"
http://www.hessenschau.de/politik/bundespolizei-laesst-dienststellen-unbesetzt-bahnhoefe-werden-immer-mehr-zu-angstraeumen,personalmangel-bundespolizei-100.html
Man kann sich viel Pack vom Hals halten, wenn nur noch mit dem Wanderstock in die Stadt gegangen wird..

***

Der Kampfhubschrauber Tiger "hat keine feststellbaren Maengel" gehabt.
Nun darf er wieder eingesetzt werden - nun werfen sich dem kritischen Geist
nur noch zwei Fragen auf:
Was macht die Bundeswehr in Mali und warum?
Bleibt nun doch der Verdacht an den Piloten haengen, dass dieses teure Ding abgestuerzt ist?

https://www.hna.de/lokales/fritzlar-homberg/tiger-helicopter-bundeswehr-aus-fritzlar-in-mali-abgestuerzt-soldaten-tot-8521240.html

***

Es gibt auch noch schoene Sachen und die sollten ganz klar Vorzug haben,
wenn es um etwas wie meine Seite im Web geht:
http://www.oberlahn.de/6-Events/18-Bildergalerie/gal,gal;gid;9152,Kirmessonntag-in-Wirbelau-%28Bilder%3A-Klaus%29/pic,1015557,IMG_0883.html
Einfach mal Kirmes im Nachbar-Dorf statt Waehlen - was waere,
wenn nur einmal alle Waehler dieses "anstatt" nehmen wuerde?
Was waere, wenn spontan am Wahltag die "lieben Buerger und Buergerinnen" ein Strassenfest
in ihrem Stadtteil oder Gemeindeteil machen wuerden, statt zur Urne zu gehen?
So richtig mit Kaffee und Kuchen, Sekt, Bier, Wein, Wuerstchen etc?
Das kann um 19.00 Uhr zuende sein, dann wird das Wahllokal geschlossen.
(Rote Karte statt -leider sinnlose- Kreuzchen - mit einem schoenen Tag gekroent
von und durch den "Souveraen", dem "Volk, von dem alle Gewalt ausgeht" wie es im Grundgesetz heisst)
Dann waere endlich einmal diesen unseeligen Postengeschachere ein Ende bereitet:
Wenn keiner hingeht, kann auch keiner gewaehlt werden - aber irgend ein oder zwei Trottel finden sich immer -
und das reicht (lt. Wahlgesetz) um daraus die Prozente der Parteien zu berechnen, die dann
ueber die Geschicke von uns allen entscheiden!
Genug davon, mir stinkt es total..
aber was will ich machen, es kommt eben doch immer wieder zu mir durch,
was um mich herum passiert:
So einfach ist das mit der Themenselektion nicht, wenn man einen Web-Blog betreiben will !

***

Hillbilly - Futter!
Mach' doch einfach mal wieder "Wuschelkraut", ein gesundes und entschlackendes Essen -
kraeftig und bekoemlich, solange man nur das billigste Sauerkraut aus 850ml Dosen nimmt.
(Das teure ist viel zu sauer, das billige Sauerkraut ist auch noch viel dichter in die Dose gestopft)
Dazu werden in genug Rapskernoel 500gr gemisches Hackfleisch aus dem Aromapack,
das zuvor mit einem EL Salz und Pfeffer und 2 EL Maioran durchgeknetet wurde,
angebraten, dann darauf drei in Ringe geschnittene Zwiebeln angeduenstet, eine Tasse Wasser zugetan,
bevor das Sauerkraut aus der Dose dazu kommt.
Einfach alles uebereinander schichten, dann nach 15 Min gut unterheben und servieren.
Also in ca 35 Minuten (bei fast voller Hitze) auf dem Tisch..



Das schmeckt erstaunlich harmonisch und richtig gut -kein Wunder, es ist ja auch meine Erfindung.. ;)
Kompliziert oder komplex koennen viele - aber einfach ? Das ist selten !
(Billig ist dieses Essen auch - obwohl keine Kartoffeln als Fuellstoff zugetan werden.
3 Euro fuer 2 Personen ist nicht zu teuer - oder?
Wenn ich mit einem Kilo Kartoffelstueckchen darin oder als Kartoffel-Stampf dazu
arbeite, werden zum gleichen Preis vier Personen rundrum satt, das habe ich zur Genuege ausgetestet.)

***

Im Radio kam ein Beitrag ueber das Hochbeet, das man fertig kaufen oder selber machen kann:
Mit 6 Einschlaghuelsen, 6 Pfosten und Brettern aus Laerchenholz, die allesamt mit Holzschutz
impraegniert werden muessen, damit das 1,20x2mtr grosse Hochbeet haelt, wird von innen
Teichfolie dran getackert, von unten mit engmaschigem Draht abgedichtet, damit keine Wuehlmaeuse einziehen.
(Dann folgt eine Aufzaehlung der verschiedenen Schichtungen des Fuell- und Erdmaterials, das benoetigt wird-
wobei man allerdings davon ausgehen muss, dass dieses staendig eingeht, dh. aufgefuellt werden muss.)
Ich haette gerne mal gewusst, wie lange das Ding haelt und wieviel eine Kohlrabi oder Salatkopf
daraus letztlich kostet.. 5 Euro?
Holz vergammelt- so oder so, wenn es im Freien ist - wer entsorgt diesen Sondermuell, der mit Giftstoffen
(Holzimpraegnierung ist sehr bedenklich) getraenkt ist? (Kostet auf der Deponie viel Geld)

***

"Geschichte zum Anfassen"
Mit Ende des 18.Jhds. erst wurde die letzten Leibeigenen unseres Dorfes durch den Kauf ihrer bislang genutzten
Aecker und Weiden frei, d.h. sie wurden Freie (Bauern) - aber mit hohen Schulden,
die an die fuerstliche Rentkammer zu entrichten waren - statt des 10. an den Fuersten,
was (lt. ueberlieferten Quellen) in Wahrheit eher 40% des Einkommens war.
Die anderen Unfreien gelang der Sprung von Leibeigenen zur freien Arbeiterschaft, dh.
sie wurden irgendwie "vogelfrei" und haben bis zum heutigen Tage eigentlich nichts zu melden.
Die kurze gute Zeit der Arbeiterschaft war in den Zeiten der SPD unter Helmut Schmidt, danach und davor
war kuschen angesagt - die Kuendigungszeiten wurden immer kuerzer, mit Trend zur "Teilzeitarbeit" und
"Befristeten Arbeitsvertraegen", wie jeder weiss:
Leute, die alles tun, um ihre Familien durchzufuettern und so wieder unfrei zu sein.
(Hand in den Mund)
Ich erinnere an das alte Germanien, wo die Almende allen Einwohnern eines Dorfes gehoerte -
jeder hatte seine Parzelle und eine Huette, der Rest um das Dorf herum und den Wald, den durfte jeder nutzen.
Dann kam der Adel auf, der zusammen mit den Klerikern alles unter sich aufteilte und die Bewohner
zu Dienstboten degradierte..
..die Anfaenge sind es, die man haette vermeiden muessen, wie zu allen Zeiten in der Geschichte unseres Landes.
Waeren die "Germanen" wirklich so roh gewesen, wie Tacitus schrieb, haetten sie den Pfaffen und Grafen
zeitig zu den Woelfen geschickt oder den Wildschweinen zum Frass hingeworfen.
Was waere dann passiert?
Nun, es haette vermutlich niemals eine urbane Entwicklung in unserem Gebiet gegeben und keine Gewaltherrschaft -
dem stand aber diese typisch germanische Uneinigkeit entgegen, so dass kein Zusammenhalt war,
sich gegen jedwede Despoten, selbst gegen kleinere Machtmenschen zu erheben - das setzt sich bis heute fort.

***

"Edelsberg, am Do 05.10.2017, 06:30 Uhr, bis So 08.10.2017, 10:00 Uhr
Ohne Beute verschwanden Einbrecher, die in Edelsberg versucht hatten,
in ein Einfamilienhaus einzubrechen.
Der oder die Taeter betraten im Zeitraum von Donnerstagmorgen, 06:30 Uhr, bis Sonntagmorgen,
10:00 Uhr, das Grundstueck in der Hauptstrasse.
Dort versuchten sie mit einem unbekannten Gegenstand
die Haustuer aufzubrechen, was aber misslang."
Deshalb sollte man einmal taeglich die Haustuere oeffnen, falls irgendwelche Schnippel in dem Tuerspalt
verbracht worden sind..
..deshalb fahren weisse Transporter mit sonderbaren Melodien "werbend" ganz langsam alle Strassen
aller Doerfer ab - ich unterstelle einmal, dass diese angeblichen "Schrottsammler" ausspaehen,
wo ein Haus laengere Zeit nicht bewohnt ist.

***

Eiwei - das Telefon klingelte, was recht selten ist und wenn es laeutet, dann ist eines der Kinder dran-
oder Werbung.
Diesmal hoerte es sich nach Werbung an, die sich aber denn doch als Umfrage der A rd bezueglich
der momentanen politischen Lage entpuppte.
Es begann holprig und ging ins Detail zu Koalitionsmoeglichkeiten,
der Glaubwuerdigkeit eines ganzen Dutzend an PolitikernInnen, sowie zu einigen Gesetzesvorhaben.
Wir beide antworteten ehrlich und so viel auch unser Urteil darueber aus - die junge Dame am anderen Ende
der Leitung musste oefter schon etwas lachen und hat sogar zugestimmt.
Die Befragung ging gut 15 Minuten lang.
Spaeter am Abend kam eine "Markt" - Sendung, wo wir uns aehnlich verarscht fuehlten, wie durch die aktuelle
politische Landschaft, wo uns bei einem "Pfifferlingstest" in div. Laeden spontan der Zusammenhang auffiel.
Politik und Schwammerlkauf ist nicht unaehnlich !
Die besseren sind oben in der Packung, die anderen unten..
..kaum dass man zuhause ist, merkt man den Schwindel. (Wahl und Einkauf)

***

Eine Fake-Meldung bei Fratzenbook, auf die 125.000 User herein gefallen sind:
http://www.hessenschau.de/wirtschaft/lufthansa-fake-narrt-125000-menschen-auf-facebook,lufthansa-fake-account-102.html
Deshalb halte ich die eindeutige ID eines Users fuer noetig, damit Spitzbuben und Gaunern oder heiml. politischen Absichten
der Boden entzogen werden kann - gegen Taeterschutz und pro Konsument.

***

Witzig! Seit dem Burkaverbot im Nachbarland Oesterreich gehts schaurig zur Sache:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_82430244/oesterreich-hai-maskottchen-muss-wegen-burka-verbot-strafe-zahlen.html
Eine Anzeige gegen einen als Haifisch verkleideten Reklamelaeufer einer Technik-Kette MC S hark laeuft..
"ich haette nie gedacht, dass das so weit geht, es ist doch nur unser Maskottchen!"

***

Mit Kindern im Auto an haltender Fahrzeugschlange vorbei und durch die Halbschranken des Bahnuebergangs
gekurvt - Mutter hatte 0,8 Promille im Blut..
..den Eindruck habe ich immer oefter im Strassenverkehr, wenn viele sich nicht mehr an die StVO halten
und ueber die Fahrbahnmitte fahren, dabei den Gegenverkehr in boese Situationen bringen oder absichtlich
auf dem Gehweg parken - womoeglich gegen die Richtung, was wohl als "cool" angesehen wird.
Solche Sachen sieht man ueberall: Nicht angeschnallt, Kippe aus dem Fenster werfen, ohne Fahrtrichtungsanzeiger,
viel zu flott fahrend, mit riesigem Handy vor dem Gesicht.. unkonzentriert nach hinten zu den Kindern schauend..
Es muessten viel mehr Kontrollen sein, mit deutlich empfindlicheren Strafen:
Die Autos sind heute so teuer, dass man kaum von der Wirkung einer 20 Euro Strafe ausgehen kann..

***

Spannend wird es, wenn man im Radio eine Meldung hoert "Rentnerehepaar ueberfallen"
und dann die Suchmaschine betaetigt, um naeheres zu erfahren:
https://www.welt.de/regionales/hessen/article169476727/Drei-Taeter-ueberfallen-Rentnerehepaar.html
Erstaunlich, wie viele dieser Meldungen zutage kommen und nie wird von den Taetern gesprochen,
wer diese waren, woher sie kamen schon mal ganz und gar nicht, denn das koennte ja "Vorurteile" ausloesen!
(Wenn alten Leuten was passiert, selbst wenn diese dabei ums Leben kommen, "tangiert" das nicht viele Leser)
Wie wichtig aber die Veroeffentlichung von Taeterfotos sind, sieht man am letzten Kindesmissbrauch:
http://www.hessenschau.de/panorama/kinderschaender-nach-oeffentlichkeitsfahndung-offenbar-gefasst,oeffentlichkeitsfahndung-sexueller-missbrauch-100.html
Gender darf nicht so weit gehen, dass der Taeterschutz vor dem Opferschutz kommt !

***

8 Stunden irrte ein Spaziergaenger aus Bayern im "Urwald" nahe der Sababurg in Hessen herum,
bis ihn die Polizei endlich fand, freilich war bei dieser Sache auch das Handy ausgefallen -
deshalb habe ich immer einen Powerpack dabei ;)
"Er habe nur einen kurzen Spaziergang machen wollen und dabei nicht mehr zurueck gefunden"
http://www.hessenschau.de/panorama/hundestaffel-rettet-verirrten-spaziergaenger-aus-urwald,verirrter-spaziergaenger-sababurg-100.html
Erst mit der Hundestaffel hat man den Verirrten finden koennen - tja, dass Hessens Waelder ziemlich
tueckig sein koennen, kann jeder Wanderer berichten - besonders ohne detaillierte Wanderkarte !

***

Ein Tresor kann wohl nicht schwer genug sein:
http://www.hessenschau.de/panorama/schwerer-tresor-in-frankfurt-gestohlen,kurz-tresor-gestohlen-ffm-100.html
357kg schwer und trotzdem geklaut.. man muss so manche Meldung hinterfragen,
denn wenn "in Wiesbaden mehrere Autos in Brand gesteckt" getitelt wird,
spaeter im Text von einem Autohausgelaende die Rede ist, kann mir schon mal etwas klarer werden ;)

***

Am 9.10.2017 sind schon 12555 Dateien (4,35GB9 der Bestand meiner Homepage-Daten
in der Datensicherung und im Web.
(Dass sich dieses Steckenpferd mal derart entwickelt, haette ich nie gedacht)

***

Na, wie waer's mal wieder mit gebackenem Camembert mit einem schoenen grossen gruenen Salat?
(Fuer 4 Personen)
Es ist auch nicht schwer und nicht teuer zu machen: Ich kaufen den billigen "Ja" Camembert zu 69 Cents
das Stueck und einen dicken gruenen Kopfsalat.
Die Panade ist auch kein Hexenwerk:
In einem tiefen Teller schlage ich ein gutes Ei auf, gebe eine Teel. Salz, etwas Pfeffer aus der Muehle,
etwas mildes Paprikapulver dazu und ruehre das geschwind mit dem Schneebesen durch.
Ein flacher Teller wird mit ordentlich Mehl bedeckt.
Nun die nackten Camemberts einzeln von der Seite her im Ei waelzen, dann jeweils von den Breitseiten.
Nun ab ins Mehl- einlegen, mit der Hand etwas drauf streuen, Randseiten bemehlen und fertig fuer die Pfanne.
(Dort habe ich Rapskernoel -nicht zu wenig- getan)
Die vier Camembertis hinein und auf volle Power!
Nach kurzer Zeit mit dem Pfannenwender vorsichtig umheben, dann den Rest des geklepperten Ei's vorsichtig
auf den Kaesen verteilen und nach einem Augenblick nochmal wenden.
Fertig.
Das war doch gar nicht schwer - oder?
Nun nur noch den Salat wenden, der auf der Sauce ruhte..



Guten Appetit !
(Auf dem Bild habe ich mich vertan- es sollte pro Person nur ein Camembert sein,
mehr schafft keiner..)

***

An dieser Stelle moechte ich mich einmal wundern duerfen:
Das Bka hat einen schnellen Fahndungserfolg mit der Veroeffentlichung eines
Fotos gehabt, wo man im Umfeld des zigmal vergewaltigten Kindes innerhalb weniger Stunden
einen Mann "mit deutscher Nationalitaet" verhaften konnte, der Kin derpornografie / Ver gewaltigung
ins "Darknet" gestellt hatte.
Dann rief das Bundeskriminalamt dazu auf, dass alle Betrachter dieser Bilder und auch die des
Fahndungsfotos diese Bilder von ihrem Computer und in den Social Networks loeschen sollen,
damit dem Kind spaeter keine weiteren Peinlichkeiten erwachsen.
Soweit die Fakten.
Mich freut der Fahndungserfolg und ich hoffe, dass die Strafe fuer dieses graessliche Vergehen
hoch genug ausfallen wird.

Nun kommen ein paar Ueberlegungen zum Loesung solcher Fotos, wobei ich nur einmal vom Fahndungsbild ausgehe.
(Vom Darknet weiss ich gar nichts)
Jeder weiss, dass mit der Nutzung der grossen Suchmaschinen gewisse AGBs angehakt oder anerkannt
werden muessen, damit man diese Dienste nutzen kann- das gilt uebrigens erst recht fuer diese
Social Networks, die sich alle Rechte gesichert haben. (Wer das nicht glaubt, soll mal nachlesen)
So wie ich etwas ins Web stelle, wie diese Seite z.B., bin ich ueberall in der Welt zu lesen -
und durch die unglaubliche Vielzahl der dezentralen Server und Knotenpunkte und Netwerke innerhalb
des Internets sind auch die Daten redundant und teilweise oder ganz irgendwo verstreut gespeichert.
Zudem gibt es noch die "Wayback-Machine", die weltweit alle Webinhalte sammelt.
Es wird ein unmoegliches Verlangen des BKA sein, dass die Bilder total verschwinden, selbst wenn
alle Webnutzer, die nur die Fahndungsbilder ansahen, die Browserverlaeufe allesamt geloescht haben sollten.
So einfach, wie sich die Fahnder das vorstellen, ist ein Loeschen im WWW nicht !

Die Polizei, wie ich das mitbekommen habe, ist im WWW sowieso viel zu schlecht dabei -
hier muss noch viel getan werden, dass eine Internetfahndung von jedem Revier aus gemacht werden kann.
Bildfahndung finde ich grundsaetzlich gut, weil nur so der wahre Sachverhalt (Taeter) glasklar wird,
ohne Gender - Schoenung / Verschleierung der Herkunft als Personenbeschreibung:
Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte.
IPTC - Daten (Metadaten, Hex-Viewer) lassen sich in JPG Bildern unterbringen,
wo Herkunftsangaben festgehalten werden koennen.

***

So ein Bloedsinn!
"Rentenluecke wird immer groesser, wer soll das noch bezahlen?"
https://www.gmx.net/magazine/geld-karriere/vorsorgeatlas-deutschland-junge-menschen-staerker-fuers-alter-vorsorgen-32570922
Wer laesst alle zu uns kommen, denen es weltweit nicht so gut geht wie bei uns?
Wer hilft, damit diejenigen klagen koennen um hier zu bleiben, statt als Wirtschaftfluechtlinge -
oder Kriegsfluechtlinge, die sich schon in ihrer Heimat gegenseitig an die Gurgel gingen -
und das sind fast alle - abgeschoben zu werden?
Nee, man laesst auch noch die ganzen Familien-Clans nachkommen !
Die D DR hat keinen Groschen bei uns in die Rentenkassen eingezahlt- nur mal so,
die Millionen an "Russlanddeutschen" ebenfalls nicht..
..hausgemacht, sonst nichts ausser heisse Luft, nur um mal wieder an der Steuerschraube drehen zu koennen,
oder Angstmache, damit das Renteneintrittsalter auf 70 Jahre hochgeschraubt werden kann..

***

Eine Kirche im Sueden Amerikas verlost in einer Tombola halbautomatische AR-15-Gewehre,
wie sie auch bei dem Massaker in Las Vegas von Stephen Paddock benutzt wurden..
Oh du Froehliche!

***

Wir haben fuer und gegen alles Gesetze, jede Menge und taeglich werden es mehr.
Trotzdem gibt es immer wieder Luecken, die nicht zuletzt durch eben diese "Fachleute"
gefunden werden, die zuerst fuer die loechrigen Formulierungen standen:
Ein "Betrugskarussell", sagt der Finanz- "Kommisar" Moscovici,
Scheinfirmen in verschiedenen Mitglieds - Laendern der Gemeinschaft schieben sich gegenseitig Waren zu,
ohne Mehrwertsteuer zu bezahlen.
Irgendwann werden die Waren dann ganz real verkauft - und die Mehrwertsteuer zugeschlagen.
Leider geht die MWSt nicht ans Finanzamt, weil die Firmeninhaber ploetzlich verduften - Mafia?

***





***



Kartuschen - Thema: Maenner Pasta

Wie waer's mal mit einer etwas anderen Pasta, einer "Maennerpasta" sozusagen?
Ich nehme Olivenoel / Chilioel in den Topf, etwas Thymian dazu, ein paar grob geschnittene Knoblauch-Zehen,
eine handvoll Salami-Stueckchen und ca 140gr Tomatenmark- das wird kurz angebraten und mit etwas Wasser
aufgefuellt - dazu kommt der komplette Inhalt einer 425gr Dose rote Bohnen, etwas Salz und 2 Messerspitzen Nelkenpulver.
Das koechelt jetzt vor sich hin bei kleiner Hitze, bis die Spaghetti fertig sind.



Das war nicht schwer, hat nicht lange gedauert, billig war es auch noch - und.. es schmeckt.
(meiner Frau weniger, aber sie hat es klaglos gefuttert.)

Tipp: Man kann ins Nudelkochwasser auch etwas getrocknetes Suppengewuerz tun..
(rechts auf dem Tellerrand ist ein kl. Moehren-Stueckchen zu sehen)

Die Salami kaufe ich beim nahen Kauf, nehme die Plastikverpackung ab und haenge die 600gr
Wurst in den kuehlen und trockenen Keller fuer ein paar Wochen.
Dann wird die Wurst wunderbar muerbe.
Das ist bisher die beste Salami gewesen, die wir hatten - egal wie teuer die Vergleichswuerste waren.

Tipp: Immer mit Loeffel und Gabel die Spaghetti verzehren!
Das schaut gesittet aus - man muss sich mal in die Lage versetzen,
wenn das Gegenueber den Anblick von schluerfenden Ein-Hand-Fressern ertragen muss..
(Egal was die Medien sagen, wer nur mit der Gabel ist, frisst.)

***



***

Die Sonderthemen-Ecke hat immer noch ein paar Ueberraschungen parat ! Lektuere







***





Wir basteln Parallelgesellschaften



Es gibt Leute, die freuen sich daran, dass alles immer fremder wird und warum?
Es sind die alten roten Schergen, die dem Westen den Erfolg nicht goennten und heute hier mitten unter uns aufmischen:
Antraege und Formulare werden in jeder fremden Sprache mitten in Deutschland zur Verfuegung gestellt, es werden parallele Gesetze (Scharia) mehr oder weniger offen zugelassen.
Die Fehlentwicklung koennte jedoch behoben werden, wenn mehr Druck zur Eingliederung gegeben wuerde, also nur noch in deutscher Sprache kommuniziert wird, was innerlandes ist.
Fehlentwicklungen sind durch viel zu grosse Zugestaendnisse an die Tuerkei und deren Fuehrung gekommen,- hier sollte ein Ruhen der diplomatischen Beziehungen zeigen, dass die Demokratie gestaerkt werden muss.
Wenn sich Wurzel-Menschen bei uns befinden, die Jahrzehnte hier leben und unsere Sprache absichtlich nicht lernen wollten - muss endlich die Aufenthaltsgenehmigung entzogen werden. Es wird hoechste Zeit, dass entsprechend gehandelt wird.
Ebenso muessen Zusammenrottungen ganzer Ethnien in entsprechenden Stadtteilen verhindert werden, Kriminellen jeder Herkunft die Ausweisung und auch der Entzug des deutschen Passes drohen, damit der innere Friede gewahrt werden kann.

Die Uebersicht der Anhaenge





Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum