Reihenweck 44



Nun ist schon wieder eine Seite voll geworden - Kinder wie die Zeit vergeht!

***

Hessen hat eine neue Attraktion:
Hessens einzige Baerenhoehle soll nun erforscht werden,
sie liegt in einem Seitenteil des Herbstlabyrinth Adventhoehlensystems in Breitscheid im Westerwald.
Knochen von Hunderten Baeren seit rund 30.000 Jahren sind dort gefunden worden.
Fuer uns Hessen ein einzigartiges fossiles Bodendenkmal.

***

"Negativer Zins von 0,4% - wer fuer 36 Monate 1000 Euro leiht, zahlt nur 993,70 Euro zurueck !"
Erste-Bank-bezahlt-Kunden-fuers-Schuldenmachen
Wenn ich nun 1 Million aufnehme, dann summieren sich die 6,30 Euro auf 6300 Euro Gewinn !
Wenn ich nun 1 Billion aufnehme, dann summieren sich die 6,30 Euro auf 6.300.000 Euro Gewinn !
Prima, das mache ich !
Warum vergibt jemand sein Geld fuer weniger?
Ich denke, dass diese 0,4% die Haelfte der Geldentwertung sind- und so hat der "Anleger"
wenigstens die Haelfte der Inflationsrate geschafft - der Schuldenmacher freut sich!
Und jetzt sag' mir nochmal einer, dass wir NICHT in Schilda leben..
Das ist finanzpolitisch so "klug", als wenn man den Wasserhahn abschlaegt,
damit das Wasser besser laeuft..
Nun ist es so, dass die Banken das viele gesparte Geld der Anleger nicht mehr haben wollen,
weil sie sonst bei der EZB Negativzinsen fuer das Geldparken zahlen muessen.
Deshalb vergibt man diese Gelder mit -leichtem- Negativzins, damit die Bank selbst
mit der ueberfluessigen Kohle zurande kommen kann..
..ich dachte immer, dass Buchfuehrung bekloppt ist- hier wird alles getoppt!

Wie auch immer, fuer mich sieht es danach aus, dass man das Geld abschaffen will,
zumindest als Bargeld und alles auf die "Karte" setzt, wo die Sache noch glaeserner und abstrakter macht.
Durch die Digitalisierung des Geldwertes wird auf der haptischen Seite viel Geld gespart,
z.B. alle Kundenbanken,- aber mehr ausgegeben durch diese Geraete mit ihren Verwaltungsgebuehren,
die inzwischen sowieso in jedem Laden stehen: Kartenzahlung.
Durch die Digitalisierung des Geldverkehrs hat das Finanzamt leichtes Spiel -
die Einbrecher und Langfinger werden sich umstellen muessen !
Es wird das "Schwarzgeld" bestimmt andere Wege finden, da bin ich mir sicher:
Alle Mafia aus der ganzen Welt sind laengst bei uns "integriert" und "inklusiert",
vom oeligen Pizzafritzen bis zum Bankster und Boersenzocker aus Uebersee,
schlitzige Schlitzohren aus Asien und solche von der Wolga - alles ist laengst "angekommen in unsere Mitte".
Jede Sicherheitstechnik laesst sich aushebeln - oder wie mal einer im Web schrieb:
"Die Loetkolben stehen schon bereit!"

Oh mein armes Sparschwein, was wird aus dir nur werden?

***

Man sollte nicht immer nach Politik sehen, sondern viel besser zur Schallplatte,
damit Normalitaet und Ruhe einkehrt!
Wir koennen jedem nur raten:
Setzt euch mal hin, hoert in aller Ruhe mal diese oder jede Platte an -
ruck zuck sind 2 Stunden ins Land gegangen und das auf sehr zufriedenstellende Art:
"Weisst du noch? Wer war der Saenger gleich?"

Neues von unserer 40 Jahre jungen Stereo-Schallplatten-Anlage:
Eieiei - schon wieder ein paar Schallplatten aussortiert, darunter ein Album "Wolkenreise",
mit angeblich beruhigenden Melodien - uns haben diese Lieder eher aufgeregt, weil sie nervten.
Insgesamt werden wohl 30 Schallplatten ueber die Wupper gehen, weg damit was nix taugt!
Damit muss man rechnen, wenn in dieses alte System LP umgestellt wird!
Da gab es verbogene, verkratzte oder Platten mit "Schlagloechern" durch grobe Behandlung,
Staub in den Rillen, der nicht mehr zu loesen war - manche Bespielungen sind zu dicht gepackt,
andere sind zu flach oder schlecht ausgesteuert worden bei der Aufnahme.
Man muss sich rigoros trennen, wenn eine gute und saubere Sammlung aufgebaut werden soll:
Dazu "muessen" alle Platten durchgehoert werden - immer wieder reinigen und sortieren,
nach Genre und Interpreten ausrichten, damit man nicht durcheinander kommt.
Nun ist also wieder "Luft" in den Reihen der Platten, die dann - wenn alles durchgehoert worden ist -
mit entsprechenden Nachkaeufen aufgefuellt werden auf die "Sollstaerke" von mind. 222 Platten !
(Ich koennte noch ein Regal zukaufen - aber bitte:
Irgendwo muss man bei jedem Hobby eine Grenze ziehen,
sonst wird das zur Manie und das halten wir nicht fuer so toll..)
Aehm- heute (2. Korrekturlesung im Sept 2018) sind es ca 400 Stueck,
bei der letzten im Dez. 2018 kommen nochmal ein 20 Platten dazu,
Jazz und Zither, Volkslieder etc.

***

Neues aus dem Land der kranken Fuechse:
"saudi-arabien-minirock-video-festgenommen"
Eine Frau im Minirock, fruchtbar!
Da koennen die Maenner doch unmoeglich den ganzen Tag mit der Gebetskette rasseln,
ohne vom "Teufel" verfuehrt zu werden ;)
Das passiert eben, wenn Religion zu viel zu sagen hat.

***

"Hartes Vorgehen gegen Krawall-Touristen auf Mallorca"
"mallorca-deutsche-gewalt-playa-de-palma-verletzt"
Welchen Zungenschlag diese "Deutschen" wohl gehabt haben?
(Wodka-Deutsche?)

***

Multikulti-Schwachsinn ohne Ende:
terre-des-femmes-zahl-der-opfer-von-genitalverstuemmelung-steigt-
Genitalverstuemmelungen an Frauen und Maedchen sind wohl in vielen Laendern ueblich und nun auch bei uns?
Man darf wohl inzwischen davon ausgehen, dass unterentwickelte Laender nichts von europ. Laendern
lernen oder lernen wollen, sondern stur ihren Weg weiter gehen.
Ob daheim oder bei uns als Fluechtlinge- man fragt sich, "wovor" die wohl gefluechtet sein moegen..
Die Frage ist wohl eher "wohin" die fluechten - in die Sozialsysteme europ. Laender!
(Mit dem "Anspruch", das steht mir zu - was "unsere" Politiker durchgepeitscht haben;
so wird die eigene Bevoelkerung besser zu druecken sein, wenn die Sozialhilfelasten
schlussendlich "nivelliert" werden - soll nicht das ganze System kollabieren)

***

Inzwischen werden 9jaehrige Maedels angegrabbelt, wenn sie im Schimmbad sind - die Fluechtlinge
bekommen freien Eintritt, was ich fuer unhaltbar halte.
Unsere Tochter mit ihren 3 Kindern zahlt 50 Euro Eintritt..

***

Wie waer's mal mit einem neuen Ferien-Projekt mit Kindern oder Enkeln?
Nach unseren Beobachtungen ist das eine sinnvolle Sache, die den Kleinen richtig Spass macht!











Man kann den ganzen Tag an einem solchen Wasserlauf verbringen,
indem die Kleinen mit Badeschuhen, Sonnenschutz ausgestatten wurden.
Genuegend Handtuecher mitnehmen und auch etwas Wundspray und Heftpflaster nicht vergessen.
Eine Picknick-Decke und ein Korb mit Getraenken und ein paar besonders
lecker belegte Brote oder Broetchen gehoeren dazu.








Ein wenig Kraeuter- oder Bluemchenkunde:



Anschliessend wird vorgelesen bis zur Schlafenszeit:



Einfach ein schoener Tag ohne Lernzwang, locker und frei -
ohne Haltungsnoten und Bestzeiten..

***

Weg vom Nachrichten-Bloedsinn:
Man kann eine Waldwanderung veranstalten!













































..wer Langeweile hat, dem kann man nicht helfen?
Man muss schon die Initiative ergreifen und sich umsehen!

***

Damals waren die Dienstboten der Herrenhaeuser an der Elbe entruestet,
weil es zu oft Lachs zu essen gab!
trotz-preisanstiegs-lachs-bleibt-lieblingsfisch-der-deutschen
Die Kommentare unter den Meldungen sind schon lesenswert und spiegeln die Gesellschaft eher,
als das diese seltsamen "Meinungsforschungsinstitute" koennen.
Wie auch immer, es wird heftig die Werbetrommel in dieser Art geruehrt:
Heute kommt mal kein Fleisch auf den Teller..
..in Marburg, wo wir auf dem Marktplatz zwei Fischbroetchen gekauft hatten,
is(s)t man schon einen Schritt weiter:
In der Theke sah es gut aus, in der Hand war der Fisch irgendwie ausgebuechst-
die Dekoration war vorne, hinten war nur noch Broetchen..
(Was diese Verkaeuferin nicht abhielt, einen besonders hohen Preis zu nehmen)
Diese Broetchen haben unsere Maegen nicht belastet, weil sie extrem "leicht" waren.
Man ist mit einem Leberkaese-Broetchen allemal besser bedient, zumal die Dicke der
Wurstscheibe selbst aussuchen kann.
Aber auch hier gilt- wer auf dem Markt kauft, kauft ziemlich ueberteuert.
Wasser an der Erfrischungsbude kostete 2,69 Euro fuer 500ml !

Das dicke Buch der Gebrueder Grimm haben wir in einer Marburger Buecherei gekauft,
auch wenn unsere Tochter von diesen "Erziehungsmethoden" dieser Brueder nichts haelt-
aber auch sie kennt diese Geschichten..
..so steht dieses Buch eben bei uns im Regal.
Meine Frau liest dann immer mal etwas daraus vor, was die Enkelchen immer moegen.

Nebenbei gesagt, waren es die Gebrueder Grimm und Martin Luther, die sich um die
Vereinheitlichung der Deutschen Sprache verdient gemacht haben - erstmals ist so ein
entsprechendes Woerterbuch entstanden, das zuvor einfach nicht vorhanden war.

***

Das EU - "Pommesgesetz", was Neues nach der vorgeschriebenen "Bananenkruemmung"?
Acryamid soll schuld an Krebs sein, so haetten es Tierversuche ergeben.
Nun muss ich sagen, dass Tierversuche sehr schaedlich sind - fuer die Tiere
und fuer die geistige Entwicklung der Menschen, die hier massiv gestoert werden.
"krebsrisiko-pommes-eu-regeln-acrylamid"
Die EU sollte hinterfragt werden -zumindest die gigantische Behoerde mitsamt der dortigen
Gesetzgebungsmaschine- weg damit!
(Ein Handelsabkommen genuegt vollkommen, Grenzen sollten kontrolliert werden)

***

"Mindestens 547 Missbrauchsopfer bei den Regensburger Domspatzen"
domspatzen-skandal-kardinal-mueller-sieht-keinen-grund-fuer-entschuldigung
Wie waere es mit der sofortigen Schliessung dieser Bude?
Die Verantwortlichen gehoeren hinter Schloss und Riegel, diese "guten Hirten"!

***


"Die Polizei warnt vor Abzocke durch Vortaeuschung des Portals Am azon"
amazon-polizei-warnt-vor-betruegern.
Diese Mails gibt es schon lange mit Postba nk und anderen grossen Banken, mit E bay und
div. anderen Groessen des Webs- hier soll auf eine Seite gelockt werden, die nichts Gutes im Sinn hat.
(Diese Phishing-Seiten haben mit den vorgegaukelten Portalen NICHTS zu tun,
deshalb warne ich immer wieder davor, Links bei Emails anzuklicken.
Uebrigens schicke ich solche Fake-Mails immer gleich zur Virenabteilung der Polizei!

***

Die Reihe denkwuerdiger Staatschefs laesst sich fortsetzen, unter welchen die Menschheit zu leiden hat:
"benjamin-netanjahu-peinliche-mikrofon-panne-budapest"
Subventionen oder Hilfen sollten neu ueberdacht werden..

***

Dick durch Suess-Stoff oder Zuckeraustauschstoffe in den Lebensmitteln?
"kuenstliche-suessstoffe-helfen-abnehmen"
Der zweite Kommentator unter dieser Meldung bringt es auf den Punkt:
"Diese Erkenntnis ist nicht neu. Mit der Zunge wird dem Koerper das Signal gegeben,
dass Suesses gegessen wird. Daraufhin schuettet der Koerper Insulin aus.
Da aber nicht tatsaechlich Zucker zu sich genommen wird, entsteht ein Ueberangebot von Insulin im Blut.
Das erzeugt ein zusaetzliches Hunger- und Appetitsgefuehl, so dass man aufgrund dieses Heisshungers mehr isst,
als haette man mit Zucker gesuesst. Auch statistisch ist das belegt.
In den USA sind ca. 95 % der verarbeiteten Nahrungsmittel zuckerreduziert,
dafuer mit reichlich kuenstlichen Suess-Stoffen. Das Ami-Essen ist fuer Europaeer deshalb ekelhaft suess.
Aufgrund dieser kuenstlichen Suess-Stoffe sind die Amis die dicksten Menschen der Welt
nach ein paar Suedseeinsulanern."

***

Je nachdem wie gross das Grundstueck ist, fallen die Kosten aus, die fuer die Anliegerschaft
von seitens der Gemeinde abgeknoepft werden muss- so eine Strasse haelt 20-25 Jahre,
dann muss sie neu gemacht werden.
"wenn-die-strassensanierung-ein-kosten-albtraum-fuer-anlieger-wird,strassensanierung-gebuehren-wetzlar"
Fuer viele Leute heisst das: Schulden machen, damit diese -meist unerwartete- Nachricht von der Gemeinde kommt.
Obwohl frueher bereits Anliegergebuehr und jaehrlich Grundabgaben entrichtet werden, muss man dieser
neuen Berechnung folgen - der Grund der schlechten Haushaltslage der Staedte und Gemeinden?
Nun, hohe Gehaelter der Stadtverwaltung, des Buergermeisters und Kosten fuer Sozialhilfe,
die zum Teil an den Kommunen haengen bleiben - vom "Harzer" bis zum Asyltourismus ist alles dabei.
Ein paar Prestigeprojekte des Buegermeisters und schon ist die Gemeinde ueberschuldet
und muss sich das Geld irgendwo anders her holen - s.o. !
Sicher koennte man Geld durch zeitige Ausbesserungsarbeiten sparen, aber da sind ganz andere Faktoren
vor: Wer verdient an einem Strassenneubau wohl?

***

Immer wieder neue Lebensmittelwarnungen, hier sind die Kommentare recht eindrucksvoll:
"mett-broetchen-toedlich-lebensmittelbehoerde-warnt"
Ich persoenlich stehe Mettbroetchen immer sehr skeptisch gegenueber, meine Frau isst diese gerne,-
so unterschiedlich sind die Menschen.

***

In Daenemark ist einer mit seinem 18mtr langen privaten Uboot (ein "croudfoundingprojekt" mit Bullaugen)
untergegangen, er konnte wohl gerettet werden, die mitfahrenden Journalistin nicht, wie ich lese.
Schade, denn das Projekt waere auch was fuer uns - statt Haus lieber ein Uboot, denn es regnet seit
Tagen wie im Tropenwald in der Mitte Deutschlands.
Ein seltsames Jahr ist dieses 2017 !
Die Felder saufen ab und sogar die Waelder melden aehnliches - das ist vielleicht ein Wanderjahr:
.. aber "Indoor" vom Speicher bis zum Keller, ab und zu im Supermarkt bummeln - oder im Baumarkt, das war's ..

***

Was gibt es zu Mittag?
Einfach einen guten Kartoffel-Stampf, fein abgeschmeckt und selbstgemacht.
Darauf kommen perfekte Spiegeleier in Rapskernoel gebraten - mit etwas Dillspitzen, Pfeffer und ein wenig Salz.
Mittig platziert und schoen fuers Auge.



Den Kartoffelbrei oder Stampf niemals mit dem Mixer machen, nur mit dem gekroepften Stampfer!
Keine Billigeier kaufen, sondern vom Hof um die Ecke, - dessen wertige Eier stehen im nahen Supermarkt,
so dass ein Direktvermarkter nicht mehr noetig ist.

***

"Ueber was soll ich mich denn unterhalten" so die Sprecherin im HR4 am 12.8.2017 um 06.54 Uhr -
Kaum zu glauben, dass diese Leute studiert haben sollen !

***

Es kommen immer wieder die alten Standardthemen auf, wenn es um Schwindel oder Blutdruck geht.
Alte Thesen, dass 100 plus Alter der zulaessige Blutdruck sei, alles darueber sei zuviel -
sind heute umgeworfen - keiner sollte mehr als 130 Blutdruck haben.
Gut, dann sind wenigstens die Pharma-Fritzen ausgelastet, weil dann bald jeder Tabletten nehmen muss..
So hat jede These ihren Sinn !
PS
Ich habe uns ein Blutdruckmessgeraet gekauft, damit die Werte des Arztes verifiziert werden koennen.
Das hat sich als durchaus begruendet und sinnfaellig heraus gestellt.
Ich habe bei der Blutspenden schon 170 Blutdruck gehabt, davor zuhause 147 -
unter 140 Blutdruck ist der Blutdruck im Alter von 65 Jahren zu schwach, zumindest nach meinem Gefuehl:
Ich habe auch schon 125 Blutdruck gemessen - das war schon schwummrig.
Fazit: Es kommt sehr wohl auf das Alter an - denn frueher war mein Blutdruck immer 120-130,
dazwischen liegen mal eben 30 Jahre und die kann man nicht einfach wegrechnen,
weil sich die Adern geweitet haben, die Gefaesse nicht mehr so elastisch sind.

***

Endlich - die Bahn laesst ihren ICE nun zweimal in der Stunde nach Berlin brausen -
das duerfte bestimmt sinnvoller als die Fliegerei sein.

***

"Grauer" Kapitalmarkt lockt in Niedrigzinszeiten die Anleger -
bekanntlich steht jeden Morgen ein Dummer auf, glaubt man dem Forum ueber die Versteigerungsplattform.

***

Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum

***





Der Schluss - Akkord - 300.000.000 Toll Kollekt


Grosszuegige Feste und Spenden an wohltaetige Organisationen soll dieses seltsame Konstrukt "Toll-Kollekt" abgerechnet haben, dabei habe man nur 3 Jahre heraus gegriffen und die Unregelmaessigkeiten von 300 Millionen Euro zuviel berechnete Abrechnungen zu Lasten des Bundes abgerechnet, so die Meldung am 9.8.2018 im Radio.

Die Bezeichnung "Toll-Kollekt" ist die schiere Verarschung - es ist eine Sondersteuer, sonst nichts und schon mal gar keine "Sammlung", die auch nicht "toll" ist, sondern nur Sch.. - hinterlistiger Akademiker-Murks.

Das kommt davon, dass privaten Gesellschaften zu viel Freiraum gelassen wird - Aufgaben, die nur dem Bund oder dem Land eigen sein sollten, wurden wie unter einem Rausch privatisiert. Und da fordere ich auf, die Hintergruende fuer diesen Privatisierungswahn zu untersuchen:

Von der politischen Entscheidungsfindung dazu - von Anfang an und persoenenbezogen oder parteibezogen - vor den Untersuchungsausschuss, wo schonungslos die Privateinkuenfte der damaligen und heutigen Befuerworter der Privatisierungswelle zu untersuchen und offenzulegen. Hier werden Gelder geflossen sein, damit die Rosinenpicker sich satt bedienen konnten!

Versagt hat die ganze Politik in diesen Dingen, ganz ohne Frage: Ohne Kontrolle geht nichts und kontrolliert gehoeren auch die gewaehlten Politiker!

Meine Guete, was haben wir damals ueber die Maut in den Nachbarlaendern geschimpft - als Strassenraeubereien und heute? Heute stehen wir kurz vor der Strassenmaut fuer alle Fahrzeuge auf allen Strassen - hier stimmt doch was nicht, wo schon Kfz-Steuer und extrem hohe Mineraloelsteuern abgedrueckt werden muessen.. !

(Einfuhrzoelle, Mineraloelsteuer, Oekosteuer, MWSt obendrauf)
Steuer auf die Steuer auf die Steuer..







Sonntag den 28.10.2018 - nach langem Hickhack durch die EU und mit Online-Votings ist nun doch die Uhr umgestellt worden. Zuerst hieß es, dass es bei der Sommerzeit bleiben würde..

Wir können nichts am Wetter, den Launen der Natur machen und ebenso wenig an den Willkürlichkeiten unserer Politikgötter.

Wie auch immer - ich bin Frühaufsteher und meistens so um 5 Uhr in der Früh wach. Das kommt von den Frühdiensten. Heute bin ich um 4 Uhr wach gewesen und habe gelüftet wie um 5 Uhr, mich an den PC gesetzt und schon ein paar Seiten korrekturgelesen, bis eine seltsame Müdigkeit kam- so ging es wieder ins Bett. Schön vorsichtig, damit meine Frau nicht geweckt wird. An den Schlaf war nicht zu denken - Kissen über den Kopf - Stille, Dunkelheit - eine halbe Stunde dösen und.. wach! 5 Uhr zeigt die Uhr am PC. Wenige Minuten später kam meine Frau aus dem Schlafzimmer und sah ganz wirr aus: Ich kann nicht mehr schlafen.. Wie kam das? Nun, die Wohnzimmeruhr zeigte 6 Uhr 10 Minuten an, - oh! Die haben nun doch wieder die Uhr umgestellt auf Winterzeit (Normalzeit) ! Der Hund ist auch durch den Wind und kommt an diesem Morgen 2x zum frühstücken. So ein Murks, aber ein akademischer Bullshit !
Oh lodernd Feuer, oh göttliche Macht!

***







Das blaue Thema: Wohin geht die Technik?

Ich bin, das moechte doch voraus geschickt sein, immer schon "technikaffin" gewesen, also den Neuerungen auf keinen Fall ablehnend eingestellt..

In zunehmendem Alter hinterfrage ich jedoch lieber, als blind "zu glauben", was alle Bereiche des Lebens anbelangt.
Immer mehr hochstudierte Leute bringen immer schneller immer mehr Dinge ins Spiel, die nicht unbedingt praktisch, nuetzlich oder zielfuehrend sind:
Moderne kann auch Irrtum oder Sackgasse sein, das fing schon mit der Rhetorik an, dem alten Trick andere Menschen mit verbalen Tricks zu verunsichern und auszuhebeln.. dann folgte die Verarschung der "modernen Kunst", die bis heute Dummkoepfe hinters Licht fuehrt und uns an das Maerchen von des Kaisers neue Kleider denken laesst.

Viele Dinge sind Luftnummern und immer mehr Luftnummern werden unter uns Menschen gebracht- einfach nur, um Gewinne zu generieren - entweder durch den Lehrstuhl oder durch den Verkauf von Patenten oder den darauf basierenden Produkten- den Trickreichen ist kein Kunststueck zu schade, um die Massen (mehr oder weniger arg) hinters Licht zu fuehren.

Ein typisches Beispiel unserer Zeit ist das Internet: Segen und Fluch ?
Ein Segen bei der weltweiten Kommunikation und Voelkerverstaendigung, echtem techn. Fortschritt in der Verbreitung von landwirtschaftlichen Erkenntnissen, Wetter, Bildung und vielem mehr.
Ein Fluch dann, wenn darueber Terrorismus und "Darknet" betrieben wird, wenn Ueberwachung statt Demokratie getan wird.
Nun darf ich an der heutigen KFZ-Technik einmal kurz erlaeutern, was gefaehrlich ist - wenn die Leute mehr daddeln als auf die Strasse sehen, wenn "Aktualisierungen" der Elektronik im laufenden Betrieb stattfinden, wo die (un)heimlichen Beobachter staendig wissen, wo sich das Fahrzeug oder wir (durch das Smartphone) uns gerade befinden. Nun darf ich an der kuenftigen Haustechnik, von der Heizung oder Klimaanlage, Roll-Laeden, Weissgeraete oder TV-Multimedia, kurz alle Dinge, die an dieser Strippe haengen - in staendiger Gefahr sind.
Gefahr durch gezielte Manipulation, durch Sabotage oder einfach durch den Ausfall eines Satelliten - durch Gewitter ist die einfachste Form des "Blackouts", bei dem dann nichts mehr geht:
Kein Licht, kein Herd, keine Nachrichten, kein Telefon, keine Heizung, kein Supermarkt, keine Tankstelle - nicht mal mehr Leitungswasser, weil auch das mit Strom gepumpt wird - keine Klaeranlage, keine Industrie und so weiter.

Mein Fazit ist, dass man sich nicht zu leichtfertig auf die neue Kommunikationstechnik, die eher ein Krake geworden ist, der alles an sich zieht- verlaesst, sondern "zweigleisig" fahren muss:
Das gilt fuer separate manuelle Alternativen und fuer den Erhalt des "terristrischen Radios", das auch nach dem Satelliten- oder Internetausfalls noch funktioniert.
Es ist bestimmt nicht verkehrt, auf haeusliche Vorsorgemassnahmen zu setzen!

***






Kartuschen - Thema: Smartphones

Die Funktionen der heutigen "tragbaren Fernsprecheinrichtungen", zwischendrin mal "Handy" genannt, diesem englischen Wort, das wohl der Englaender kaum versteht- bis zum heutigen "Smartphone" sind undurchschaubar:
Von Zusatzfunktionen wie Taschenlampe, Hoehenmesser, Schrittzaehler, Messenger, Internet, Satellitenortung, TV, Radio und wer weiss was sonst noch - bis zum "einfachen Telefonieren" ist alles drin!

Klingt toll, ist aber eher ein nerviges Ding, wenn man ueberall unterwegs "erwischt" werden kann - beim Einkauf, auf dem Klo - in Sitzungen und Lehrgaengen, beim Spaziergang oder Wanderung..

Man kann von unterwegs "Das Wetterangebet" (Woertlich vom Moderator im HR4 08.06 Uhr am 23.1.2017) abrufen, damit die Vorhersage mit der Wirklichkeit verglichen werden kann..

Nun koennte man "noergeln", dass eine neue Art "elektronischer Fussfessel" in der Tasche ist - aber wer will schon auf die Segnungen der modernen Technik verzichten?
So war das auch bei der Einfuehrung der deutschen Hochsprache durch Martin Luther oder den Gebruedern Grimm, wo sich immer mehr "Dingeldeins" an deren Fersen hefteten, um eine "Grammatik" zu basteln, die sich hieb- und stichfest an der Antike -buchstaeblich orientierte.
Ich moechte ab und an einmal die Frage aufwerfen: Braucht man das wirklich?
Heute, wo jeder auf dem Smartphone schreibt wie er oder sie will?
Wo nicht mal Moderatoren zwischen Dativ und Genitiv unterscheiden koennen oder wollen?

Wie auch immer, theoretisch und auch praktisch koennten alle Daten der Handys, mit Bewegungsprofilen, was angeklickt, was gesagt oder angesehen oder gespeichert worden ist, Bankdaten, Passwoerter, wer wo Mitglied ist, persoenliche Gesundheitsdaten bis zu Bewerbungsunterlagen und Zeugnisse - alles ist mehr oder weniger auf dem Smartphone oder in der Cloud (Wolke, externe Datenspeicherzusammenfassungen) zu finden.

Wie auch immer, theoretisch oder auch praktisch koennte alle Daten der Smartphones gesammelt, aufgearbeitet und verkauft werden - die Werbung und andere "Dienste" werden das wohl auch laengst tun..

Ich denke da an Krankenkassen, Onlineverkaeufer, Parteien, Marktforschungsinstitute und .. Diebe, weil so ausgeforscht werden kann, welches Auto da und da parkt oder wo gerade eine Wohnung voruebergehend verwaist ist.

Der Buerger macht sich selbst "glaesern" ! Lektuere..darauf wird's hinauslaufen, aber wer will bei dieser Kaelte schon nach draussen?







***





Zum Thema "Produkt-Test" habe ich eine lustige Sache:
Ich bereite am fruehen Abend meine Blitzpuffer, damit wir mit den Jungen zusammen essen koennen -
ergo gibt es zu Mittag etwas anderes: Eine Dose 850ml "Spaghetti mit Tomatensauce" von "G ut und G uenstig" mit italienischem Design war zuviel im Vorratsregal. Also wird dieses Ding gefuttert. Ich teile auf zwei Tellerchen aus, lege eine Scheibe Gouda drauf, damit wenigstens ein klein wenig "Kontent" in der Suppe ist, die sich ergiesst. Der Hund bekommt auch was ab - wie immer. Er futtert zuerst und ich frage das Tier: "Na wie hat es geschmeckt?" Die Antwort kam prompt - er hielt die Augen ausdrucklos, kein uebliches Blinzeln, wenn es gut war und ..schuettelte sich ganz kurz und stiess auf! (Obwohl der Happen nicht gross war) Das lies mir keine Ruhe und so habe ich auch verkostet - vor dem Mittagstisch: Hmpf, soso, Tomatensauce und wo sind die Spaghetti? Die dicklichen fingerlangen aufgequollenen Nudeln, die nicht mal genug waren - sind nicht "der Bringer", echt nicht! (Der Hund hatte vollkommen richtig "rezensiert"!) Eigentlich muesste man den Inhalt der Dose "Tomatige Sauce mit Nudeln" beziffern oder "Tomatensuppe mit Nudeln". Gut, diese Dose war nicht teuer - aber die teuren Marken sind meistens auch nicht besser.. Deshalb wurde diese Dose aussortiert - ich nehme nur noch echte Notkonserven in Verwahrung, die man mit stabilem Inhalt gefuellt hat, z.B. Erbsen - oder Linsensuppe, Wuerstchen, Pumpernickel, Ravioli - gerade bei Ravioli sind die billigen Hersteller besser als die teuersten! Bohnensuppen oder Texastoepfe etc. sind auch gut - von den preiswerten Sorten, nicht die billigen, aber auch nicht die teuren. So ein Vorratsregal ist schon eine Wissenschaft fuer sich - ab und an muss davon eben etwas verzehrt werden, damit das Haltbarkeitsdatum nicht ueberschritten wird.

***



Kartuschen - Thema: Wirbelschleppen?

In Raunheim und Floersheim, der Weinstadt am Main, kurz vor der Muendung in den Rhein, wo der beruehmte "Hock" her kommt, der vom engl. Koenigshaus getrunken wird - baeumt sich spaetestens seit den Grossraumflugzeugen ein neues Problem auf:

Wirbelschleppe!

Der Wind durch die landenden Flugzeug ist so arg, dass Ziegel und sogar Roll-Laeden auf die Strasse oder auf die Grundstuecke gerissen werden..

Nun wurden bei vielen Haeusern auf Kosten des Flughafens die Ziegel festgeklammert- man muss sich das mal vorstellen:
Schwere Dachziegel festklammern..
Was ist mir dem Wind auf den Grundstuecken, auf den Terrassen - will man die Rosen und Liegestuehle oder Sonnenschirme oder Grills auch "festklammern", was ist mit kleinen Kindern, Hunden und anderen Tieren, mit der aufgehaengten Waesche oder dem Obst im Garten?

Wenn dieser Irrsinn so weiter geht, werden die Trauben grad bis nach England gewirbelt..
Bei "kritischen Landungen" darf sogar Treibstoff abgelassen werden - in rauhen Mengen, denn die grossen Flugzeuge haben mal eben hunderttausende Liter an Board..

Fliegen ist Wahnsinn und pure Umweltverschmutzung, ohne Schalldaempfer, ohne Katalysator oder Russfilter, ueber die Koepfe der Bevoelkerung hinweg, stiehlt die Atemluft und verdreckt die Gewaesser, vergiftet die Waelder und die Aecker ! Lektuere Die Warteschleifen der Flughaefen stossen laengt aneinander !



Umweltthemen ,
20 Punkte Notfallvorsorge fuer den Haushalt ,
Unser Waldbeet im Garten,
"Stangenbohnen" ,
Ideen die sparen koennen,
Unser kleiner gelber Kanarienvogel smart fortwo pulse citycoupe 450 Benziner,

Die Statistik meiner Homepage,
Gefaehrdungen des Internets, aktuell gehalten,
Wir basteln uns eine Homepage
Ueberblick - was will meine Seite?
Internes zur Homepage








Foren und Soziale Netzwerke



Es sind "frueher" unglaubliche viele Newsgroups mit zig Themenwelten gewesen, dann folgten Foren im Web, mit hohem Zulauf - bald gingen diese Dinge unter.. warum?

Die Erklaerung liegt nicht in den "Social Networks", die spaeter folgten, sondern vielmehr in der Tendenz einiger Zeitgenossen unter zig "Identitaeten" sich eine "Meinungsmehrheit" erschleichen zu wollen.
Diese Typen waren nicht zimperlich mit Beleidigungen und boesartigen Nachreden, nein,
sie gaben sich gegenseitig recht und bildeten dadurch eine vermeintliche Mehrheit in der Gruppe.
(Obwohl nur 1-2 Leute jeweils die Taeter waren, sah es aus,
als waeren ein paarmal so viele User daran beteiligt)
Diese schreibenden Druckabbauer oder Frustratoren warfen mit Schmutz
um sich und versaubeutelten systematisch jede menschliche Freundlichkeit in den Foren,
die zweifelsohne vorhanden war.
Dadurch bekann das grosse Forensterben, das nur ganz wenige dieser Webangebote uebrig lies -
ein paar davon stehen wie abgestorbene Baeume im Wald -
im Internet herum und haben kaum noch Besucher.
Diese "Social Networks" folgten den Foren und Newsgroups - und bald war das gleiche Geschehen zu bemerken:
Poepeleien, Verunglimpfungen gegen ausgeguckte Opfer,
die sich verbal aus dem Fenster lehnten und somit angreifbar wurden,
bis zum Hass und politisch-radikaler Agitation mit div. "Nicknames" pro User
(oder Taeter) sind auch hier zu finden, auch wenn das die "AGBs" ausdruecklich verbieten.
Diese Social Networks sind wohl fast alle in amerikanischer Hand,
die Daten der User auch.. viele finanzieren sich ueber Werbung - noch Fragen?!

was-das-facebook-gesetz-bewirkt-und-was-nicht





***



Was gibt es hier zu sehen?

Altenhof II

Nachdem Benni den Hofnamen in den alten Ortschroniken erfahren hatte, wurde dieser nun auch wieder so benannt: Altenhof. Das war nun seine Adresse, den bald auch die Post kannte: Er schrieb diesen unter seinem Namen auf den Briefkasten.

Das Frühjahr verstrich mit allerlei Arbeit, mal bei der Gemeinde, mal auf dem Hof. Niemand kam auf den Gedanken, diesen Mitarbeiter zu besuchen oder dort abzuholen, kein Jäger und kein Förster lies sich dort blicken. Der Klärteich hatte eine Arbeit gut begonnen und funktionierte - bis auf ein paar kleine Nachbesserungen, wie das eben so ist.

Das Latrinenhäuschen hinter dem Langhaus war unauffällig in einem Holunderbusch und von dort lief - durch ein Rohr das "Endprodukt" mit etlichem Gefälle in diesen etwas weiter weg gelegenen Klärteich. Im Winter entnahm Benni dort etwas Gülle, zusammen mit Schafs- und Hühnermist zur Düngung des Gartenlandes, das im Frühjahr gekalkt wurde. Die Bohnenstangen standen schon parat, die waren noch vom Vorgänger. Eines Tages kletterte er in den Heuschober und räumte Gartengerät zusammen, ein paar Sensen und Schaufeln ohne Stiel, die im Laufe der botanischen Ruhephase repariert wurden - wie das schon immer war.
Ein alter Wäschekorb aus Weidegeflecht befand sich ebenfalls dort oben in der Scheune, wo Arbeitsklamotten und eine alte Familienbibel verstaut war. Wieso man damals die Bibel dort oben deponiert hat, war ihm nicht klar. So saß er vor dem Haus, mit Blick auf die kahlen Bäume der Streuobstwiesen, den dahinter liegenden Bauernhof mit seinen 2 mächtigen Silos, die Autostraße dahinter, die schon ziemlich weit weg war. Den Ort sah man eher weit im Dunst liegen. Gut eingepackt in eine dicke Schafswolljacke, die er selbst gestrickt hat, ließ ihn die Heilige Schrift durchblättern, gedankenversunken und mehr aus Langeweile als aus einem echten Interesse heraus.

Auf den ersten Seiten stand geschrieben:
"Den Brautleuten Johannes und Katharina Birckler, geb. Andreae, Anno 1625"
Johann V. Andreae
Nun staunte Benni doch schon sehr. Hier hat wohl ein Vater seiner Tochter etwas vermacht oder war es ein uneheliches Kind, das hier bedacht worden war?
Die Bibel war ziemlich belesen und entsprechend abgenutzt, Benni ging davon aus, daß die Frau zuerst gestorben ist und dieses Buch auf den Speicher verbannt wurde, als er auf den letzten 20 Seiten ankam, die normalerweise leere Blätter für handschriftliche Familieneintragungen sind.

Hier stand: Kinder haben wir nie bekommen, die Mitgift des Vaters meiner Katharina blieb ohne diesen Segen. Sie starb im hohen Alter von 80 Jahren. Johannes Birckler.

Danach waren keine Einträge mehr, niemand hat etwas nachtragen wollen oder das Buch nicht gefunden, was unwahrscheinlich gewesen sein dürfte. Vermutlich haben die nachfolgenden Besitzer nicht oder kaum lesen und schreiben gekonnt, wie das oft auf dem Land der Fall gewesen sein muß.

Die Haushaltsgegenstände lassen jedoch auf eine sorgfältige Nutzung schließen und auch auf spätere Kinder, weil in mancher Ecke selbstgeschnitzes Spielzeug geblieben war: Spielfiguren, eine zerfallene Stoffpuppe, ein Holzpferdchen.

In der Scheune waren Halteringe für mind. ein Pferd oder Kühe, eine Raufe und ein Wassertrog war auch noch da und ein alter Blecheimer, vollkommen intakt und sorgsam auf einen Nagel gehängt, darunter ein Melkschemel.
Ein wenig unheimlich war Benni die Sache schon, wenn es in der Nacht in den Balken knackte oder das dicke Seil hoch oben in der Tenne gegen die Wände schlug, weil das Tor offen stand und er sich sicher war, dieses geschlossen zu haben..

Weiter zur Kartusche Altenhof III

***

*** Eine der vielen Sonderthemen Kartuschen, die nichts mit dem eigentlichen Seitenthema zu tun haben müssen.. Lektuere ..einfach zur Untermalung der Rezept-Seiten gedacht !





***



Auf der naechsten Seite dieser Reihe -auf das Startbild klicken- geht es normal weiter..

Button

Zurueck zur Startseite -
Impressum